Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Off Topic > Smalltalk

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.03.2017, 12:59   #11551
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Na das ist doch dann eh angekündigt? Dass man dann in den nächsten paar Sekunden gestochen wird, sollte klar sein. Es klang jetzt so, als würdest du einfach auf Menschen einstechen. (Überspitzt formuliert.)
Würdest du es auch auf Wunsch nicht extra ankündigen, dass du jetzt zustichst? Ich habe das immer als sehr hilfreich empfunden. Sonst muss man ja die ganze Zeit angespannt sein und kann sich nicht drauf einstellen.
Das ganze geht doch eigentlich echt schnell und wenn da schon jemand einem einem herumhantiert mit dem Desinfizieren und so, weiß man doch, dass im nächsten Moment zugestochen wird.
So ganz persönlich fände ich eine weitere Ankündigung dann eher störend. Vorallem, wenn man dann "jetzt" sagt, wie viele Zeit lässt man dann noch, damit man sich "darauf einstellen" kann. Tatsächlich "jetzt" im Sinne von "sofort" wäre ja im Prinzip auf Grund der Reaktionszeit zu schnell.
Ich hatte aber selbst auch noch nie Probleme mit Blutabnahmen oder Impfungen. Piekt halt kurz, ist unangenehm, aber auch schnell wieder vorbei.
Meine Anspannung ist da auch höher, wenn ich die ganze Zeit genau beobachte, was getan wird. Ich finde es wirklich angenehmer, wenn man einfach in ein lockeres Gespräch verwickelt wird, sodass man gar nicht mehr groß über die Nadel nachdenken kann.
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 13:16   #11552
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
@Darky
Nur wenn man vorgewarnt werden möchte, heißt das ja nicht, dass man gleich generell dagegen ist.


Allgemein gesprochen, finde ich es traurig, dass es manchem medizinischen Personal schwer fällt außerhalb ihrer starren Muster und Verhaltensweisen zu agieren, wenn es rechtlich möglich ist und auch vom Aufwand her keine große Sache ist. (zB eben auf Wunsch vorwarnen) Viele Patienten kennen sich selbst am besten und wissen, wie sie mit für sie schwierigen Situationen am besten umgehen.
Natürlich hat medizinisches Personal in der Regel einen gewissen Erfahrungsschatz, aber wie genau der Patient auf etwas reagiert können sie beim 1. Mal nicht wissen. Und da generell nicht auf den Wunsch des Patienten einzugehen, nur weil man selbst der Meinung ist, dass es anders besser ist, finde ich kontraproduktiv.
Wie gesagt, ganz allgemein gesprochen.


Ich bin sehr froh, dass ich da in der Regel (vom letzten Arztbesuch mit dem Laborheini mal abgesehen) wirklich auf Ärzte etc. gestoßen bin, wo das gut funktioniert hat. Ja, dauert vielleicht 10-15 Sekunden länger, funktioniert dann aber auch ohne Probleme.


Zitat:
Zitat von ingerigar Beitrag anzeigen
Meine Güte, so ein kleiner Pieks ist ja wohl nicht die Welt! Ich kann mich noch daran erinnern, wie bei Schulimpfungen die Mädels reihenweise umgekippt sind. Damals habe ich das - als Kind - unter Hysterie verbucht. Und als Schmerz kann man das ja wohl auch nicht bezeichnen.
Ich finde es immer schön, wenn man so verallgemeinert.
Ich freue mich für dich, dass es für dich nicht schmerzhaft ist oder du es zumindest nicht als Schmerz bezeichnest.
Deswegen anderen absprechen, dass es für sie schmerzhaft ist, finde ich nicht toll. Schmerzen sind etwas sehr individuelles und die Aussage "Das kann ja gar nicht weh tun." (auch von Ärzten oder anderem medizinischen Personal) ist entbehrlich. Das meine ich jetzt ganz allgemein.


Edit:
Meinen Post zu formulieren hat jetzt recht lang gedauert.
@Kiwi
Darf ja eh jeder so empfinden, wie er das möchte. Und als Standardvorgehen ist es sicher ok so. Ich frage mich nur, ob es wirklich zu viel verlangt ist auf solche Wünsche - die ja auch nicht bei jedem Patienten gegeben sind - einzugehen. Dieser Person mag es vielleicht wirklich helfen. Und wenn es vielleicht auch nur eine eingebildete Sache sein mag.

Geändert von simsimausi1215 (10.03.2017 um 13:22 Uhr)
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 14:03   #11553
Dany
Member
 
Benutzerbild von Dany
 
Registriert seit: Mr 2010
Ort: Berlin
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von ingerigar Beitrag anzeigen
Meine Güte, so ein kleiner Pieks ist ja wohl nicht die Welt! Ich kann mich noch daran erinnern...
Und ich kann mich noch erinnern, wie ich einer Schwester als Kind die Faust ins Gesicht gerammt habe, weil es unheimlich wehtat als sie mir die Nadel in den Arm stach! Ich denke, sie hatte ganz schöne Schmerzen, ebenso wie ich, weil sie beim Pieksen zu grob gewesen war.

Bitte überlasse es jedem selbst, was er als schmerzhaft empfindet oder nicht. Das Schmerzempfinden ist bei jedem anders. Der eine Patient zum Beispiel braucht beim Zahnarzt nie ne Spritze, der andere macht gar nicht erst den Mund auf bevor der Arzt nicht schon mit Spritze dasteht. Und so weiter und so fort...

Ich war am 28.3. bei meiner Neurologin zur Blutabnahme. Normalerweise hab ich mit Blutabnahmen auch keine Probleme. Der Pieks... eigentlich nen Witz. Doch dann bewegte sie die Nadel, weil sie scheinbar nicht getroffen hatte und ich wäre vor Schreck und vorallem vor Schmerz fast vom Stuhl gesprungen! Mein Arm ist jetzt noch ganz blau, naja eher grün gelb und tat tagelang weh.

Es ist nicht schön, wenn man die Ängste, Phobien, Bedenken und Co. anderer Menschen einfach als Lappalie abtut, nur weil man selbst keine Probleme damit hat... egal ob man das jetzt als Patient sagt oder eben als medizinisches Personal. Das Thema hatten wir auch schon mal gehabt.
__________________

*** Lass dir bitte nicht zuviel Zeit damit. Ich bin 39 und kurz vorm Sargnagel! ***
Dany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 14:12   #11554
Zora Graves
Member
 
Benutzerbild von Zora Graves
 
Registriert seit: Nov 2009
Geschlecht: q
Ich glaube, die MTA heute hat mich tatsächlich "vorgewarnt" und unmittelbar vorm Pieksen "Vorsicht" oder sowas gesagt, war aber noch im Halbschlaf und hab das gar nicht so bewusst mitbekommen. Ich hör da auch gar nicht so genau hin, ich weiß ja wies funktioniert und was wann von mir erwartet wird.
Ich persönlich finds auch eher nervig wenn andere bei der Prozedur ein Buhei machen als würde einem ohne Betäubung was amputiert. Als ich mal zur Blutabnahme zu nem anderen Arzt musste wurde ich gefragt ob jemand mit dabei sein soll zum Händchenhalten und die haben fast darauf bestanden dass ich das im Liegen mache (obwohl das erfahrungsgemäß kreislauftechnisch problematischer bei mir ist, ohne dass man das auf den Blutverlust schieben könnte). Hinsehen durfte ich auch nicht. Letztlich hat mich deren Gewese total nervös gemacht obwohl ich sonst total entspannt bin.

@ Kiwi: Ich finds sogar sehr interessant, da zuzusehen. Ich finds cool, wie das Blut da reinsprudelt; zeigt ja auch dass alles in Ordnung ist. Ich bin da aber auch ziemlich hartgesotten. Ich hab auch zugesehen, als mir mal ein Nagel gezogen wurde, auch wenn der Arzt da Sorge hatte dass ich da wegklappe weil ich den Anblick nicht haben kann. Solange alles taub ist, macht mir das nichts aus, das Gefühl hätte mich mehr mitgenommen (als mir ein Leberfleck entfernt wurde und die Betäubung nicht richtig gewirkt hat zum Beispiel...).
__________________
simblr | livejournal | living | cities | tales
headphones on. world off.
Velkomin til Helvítis

Geändert von Zora Graves (10.03.2017 um 14:16 Uhr)
Zora Graves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 15:42   #11555
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Sorry, wollte niemanden kränken!

Ich sehe so Sachen halt eher entspannt, solange man mich nicht einsperrt. Vor ein paar Jahren war ich total enttäuscht, weil ich gedacht hatte, man könne bei einer lokalen Betäubung zusehen, was gemacht wird. Leider kriegte ich dann Musik auf die Ohren und einen Schirm vor die Augen. Das fand ich sehr frustrierend!
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten

Geändert von ingerigar (10.03.2017 um 15:44 Uhr)
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2017, 17:15   #11556
anjachen
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Hallo,
Ist es untypisch bei Nervosität immer einen hohen Blutdruck zu haben und sonst einen völlig normalen?
Das ist bei mir immer der Fall wie ich jetzt mal bemerkt habe.
anjachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2017, 17:21   #11557
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
nein, das ist nicht untypisch.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2017, 17:25   #11558
anjachen
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Dann ist ja gut.
anjachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 22:51   #11559
blueskyangel270
Member
 
Benutzerbild von blueskyangel270
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: µGym²
Geschlecht: µ
Alter: 31
Da fiel mir gerade ein, da wollte ich ja noch antworten...

Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Dann ist es vermutlich nur die Aufregung etc. in so einem Fall kann das sicher hilfreich sein, nicht darauf hinzuweisen. Sofern man die Erfahrung hat, dass das bei den Patienten so ist. Denke ich mir zumindest.
Nein! Wir haben einige mit richtiger Phobie mit dabei und die muss man ablenken und nicht vorwarnen und wie einige schon gesagt haben, weiß man ja eigentlich, was auf einen da zu kommt, bei uns schon allein durch die Aufklärungsbögen.

Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Naemi, ich lass die Patienten bei solchen Sachen wie Drainagen oder Magensonden ziehen immer einmal tief atmen - am Ende des Atemzuges sind die Dinger raus. Die Patienten sehen das währenddessen also durchaus, sind aber trotzdem über das Atmen dann leicht abgelenkt.
Ich musste auch Atemübungen machen, während die Drainagen am Hals gezogen worden sind. Gibt echt angenehmere Sachen.

Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Das offene MRT empfand ich als sehr angenehm, weil es eben keine Röhre gab, sondern mehr oder weniger nur zwei Platten.
Nachteil ist allerdings, dass die Auflösung nicht so gut ist, wie bei einem normalen MRT, weil es kein geschlossenes System ist.
Wir haben zB eine größere Röhrenöffnung und einen verkürzten Tunnel, damit können wir auch gut arbeiten. Je nach Untersuchung kann man eben auch verkehrt herum lagern, ohne das man mit dem Kopf durchfahren muss (bei Kopf- oder Halsuntersuchungen aber nicht mgl.).

Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Ich meinte, dass sie wohl Angst davor haben aber nicht unbedingt fürchterliche Schmerzen. Sonst würden sie es ja trotzdem merken? Ist zumindest mein Gedanke. Der Schmerz ist ja da, egal ob man überrascht wird, oder nicht.
Doch, auch Schmerzen, ist nicht nur die Angst. Was manche uns schon zusammen geschrien haben...

Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Jemanden gegen seinen Willen zu stechen würde als Körperverletzung und damit Straftat gelten.
Also uns wurde gelehrt, dass es von Haus aus eine Körperverletzung ist aber der Pat. idR schon sein Einverständnis gibt, wenn er den Termin ausmacht zB zur Blutabnahme, da er weiß, worauf er sich einlässt.
Und bei uns müssen die Patienten eh für die Kontrastmittelgabe unterschreiben (nicht nur für die Untersuchung), dass sie Einverstanden sind und das inkludiert ja idR eben auch, dass ein Zugang gelegt werden muss.

Zitat:
Zitat von ingerigar Beitrag anzeigen
Meine Güte, so ein kleiner Pieks ist ja wohl nicht die Welt! Ich kann mich noch daran erinnern, wie bei Schulimpfungen die Mädels reihenweise umgekippt sind. Damals habe ich das - als Kind - unter Hysterie verbucht. Und als Schmerz kann man das ja wohl auch nicht bezeichnen.
Naja, mir ist schon mal jmd. wegem dem kleinem Pieks in so tiefe Bewusstlosigkeit gefallen, dass es wie ein Krampf aussah. Das war nicht lustig.
Die Pat. hatte Panik vorm Zugang legen, was ich nicht wusste, weil ich später dazu kam, weil ich mich eigentlich von meinen Kolleginnen in den Urlaub verabschieden wollte, hatte nochmal angeboten zu schauen, ob ich etwas finde. Und das war bei ihr schon schwierig, allein schon durch die zusätzliche Nervosität und Panik. Hatte sie auch darauf angesprochen wg. der Nervosität, hatte aber keine richtige Antwort bekommen, bin von der Untersuchung an sich ausgegangen. Ich schau und mach und habe sie ebenfalls vorgewarnt, in dem Moment wo ich den Zugang lege, fällt sie mir eben in so tiefe Bewusstlosigkeit, dass es erst wie ein Krampfanfall aussah. In dem Moment war ich alleine bei ihr, Kolleginnen im Vorraum, währenddessen musste ich mit aller Kraft ihr den Arm unten halten und iwie versuchen, noch diesen Zugang, in ihren Arm zu bekommen...

Zitat:
Zitat von Zora Graves Beitrag anzeigen
Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, ist das aber nun echt keine große Sache, da würden mir auf Anhieb ungefähr dreihundert unangenehmere Behandlungen einfallen.
Meinen Patientinnen auch... zB Mammographie...

Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
@Kiwi
Darf ja eh jeder so empfinden, wie er das möchte. Und als Standardvorgehen ist es sicher ok so. Ich frage mich nur, ob es wirklich zu viel verlangt ist auf solche Wünsche - die ja auch nicht bei jedem Patienten gegeben sind - einzugehen. Dieser Person mag es vielleicht wirklich helfen. Und wenn es vielleicht auch nur eine eingebildete Sache sein mag.
Natürlich empfindet jeder anders, nur die meisten Patienten sagen auch nichts und Hellsehen können wir auch nicht immer und viele meinen ja eh schon, wir haben den röntgenblick intus...

Zitat:
Zitat von Zora Graves Beitrag anzeigen
Als ich mal zur Blutabnahme zu nem anderen Arzt musste wurde ich gefragt ob jemand mit dabei sein soll zum Händchenhalten und die haben fast darauf bestanden dass ich das im Liegen mache (obwohl das erfahrungsgemäß kreislauftechnisch problematischer bei mir ist, ohne dass man das auf den Blutverlust schieben könnte). Hinsehen durfte ich auch nicht. Letztlich hat mich deren Gewese total nervös gemacht obwohl ich sonst total entspannt bin.
Nicht ernsthaft?!
__________________
"Engel kann man nicht kaufen
aber man kann ihnen begegnen"
21.03.09 // 01.01.13 // 14.08.14
blueskyangel270 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 08:17   #11560
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Nein! Wir haben einige mit richtiger Phobie mit dabei und die muss man ablenken und nicht vorwarnen und wie einige schon gesagt haben, weiß man ja eigentlich, was auf einen da zu kommt, bei uns schon allein durch die Aufklärungsbögen.
Ja eben, ihr kennt die ja offenbar.
Und es bezog sich darauf, dass die Patienten, wie von Darky geschildert, dann ja sagten, dass sie nichts gemerkt haben.




Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Nachteil ist allerdings, dass die Auflösung nicht so gut ist, wie bei einem normalen MRT, weil es kein geschlossenes System ist.
Wir haben zB eine größere Röhrenöffnung und einen verkürzten Tunnel, damit können wir auch gut arbeiten. Je nach Untersuchung kann man eben auch verkehrt herum lagern, ohne das man mit dem Kopf durchfahren muss (bei Kopf- oder Halsuntersuchungen aber nicht mgl.).
Auflösung hat offenbar gereicht, denn die Bilder seien sehr schön geworden.




Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Doch, auch Schmerzen, ist nicht nur die Angst. Was manche uns schon zusammen geschrien haben...
Auch das bezog sich auf den Post von Darky... Bitte nicht so aus dem Kontext nehmen. Wenn man dann überrascht ist, dass es schon vorbei war, kann man ja keine Schmerzen gehabt haben, sonst hätte man es ja gemerkt?? Ich meine Schmerzen merkt man in der Regel.
Und dass es schmerzen sein können, dass spreche ich hier sicher niemanden ab, ich habe sie ja selbst. Und ich habe auch schon geschrien wie am Spieß.




Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Natürlich empfindet jeder anders, nur die meisten Patienten sagen auch nichts und Hellsehen können wir auch nicht immer und viele meinen ja eh schon, wir haben den röntgenblick intus...
Dass ihr nicht hellsehen könnte, ist eh klar. Ich ging hier immer davon aus, dass klar kommuniziert wird. Hab das ja auch so geschrieben.


Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Nicht ernsthaft?!
Also ich finde das sehr bemüht, wegen dem Handhalten. Klar, brauchen vielleicht die meisten nicht. Aber das Angebot finde ich nett.
Jemanden zwingen sich hinzulegen, finde ich auch nicht gut. Und wenn jemand hinsehen mag, warum nicht. Ich hab auch schon mal hingesehen, weil ich doch neugierig war. (Allerdings nicht beim Stechvorgang selbst.)
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:19   #11561
anjachen
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Hallo,
Habe neulich über eine 30 jährliche gelesen, dass sie erst mit 30 die Diagnose Mukoviszidose bekam.
Aber das kann gar nicht eigentlich oder?
Ich dachte Babys werden im Krankenhaus direkt nach der Geburt darauf getestet.
anjachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:41   #11562
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Das wurde erst im September 2016 bundesweit eingeführt.
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 23:39   #11563
anjachen
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Achso ich dachte das war schon immer so.
Ist aber trotzdem eine sehr seltsame geschichte oder?
Fällt das nicht spätestens beim ersten Blutbild oder so mal auf?
anjachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 06:56   #11564
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Nö, nicht zwingend.
Es gibt bei Mukoviszidose zig verschiedene Mutationsformen, die teilweise nur sehr leichte Symptome machen, so dass man u.U. tatsächlich kaum/gar nicht von der Erkrankung merkt.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Alt 21.03.2017, 14:59   #11565
anjachen
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Interessant.
Wenn es so eine schwache Form ist, hat es wahrscheinlich auch keine Auswirkungen auf die Lebenserwartung oder?
Weil ich habe mal was von 40 Jahre gelesen.
anjachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 22:07   #11566
Willow
Member
 
Benutzerbild von Willow
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: w
Alter: 28
Habt ihr ein paar Tipps für die Pflege von OP-Narben?

Ich hatte vor zwei Wochen eine Hallux-OP, Fäden sind seit heute raus und ich darf den Fuß endlich mal waschen. Meine Ärztin meinte schon danach ruhig die Narbe vorsichtig massieren, aber bringen etwaige Cremes was? Google hat mir gerade alles von Narbengel, Narbenöl v. Weleda, bis zu Honig, Zitronensäure oder Arnika empfohlen, war also nicht wirklich hilfreich.

Ich hab gerade noch mal geguckt, ich hab Bepanthenol&Zink-Salbe da, sowie Jojoba-öl und Aloe Vera Gel. Eignet sich davon irgendetwas?
__________________

Geändert von Willow (30.03.2017 um 22:10 Uhr)
Willow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 23:13   #11567
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Alao mit Bepanthenol machst du sicher nichts verkehrt.Und Zinksalbe ist auch nicht schlecht, aber relativ fest von der Konsistenz zumindest die meine und dadurch nicht so gut zu verstreichen. Ich würd erst mit was sanfterem rangehen, was sich leicht auftragen und verreiben lässt. Mit pflanzlichen Stoffen kenn ich mich nicht so aus, ich selbst reagier aber da auf manches empfindlich, z.B. bin ich auf Aloe Vera allergisch und reagiere mit Hautausschlag.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 00:04   #11568
Dany
Member
 
Benutzerbild von Dany
 
Registriert seit: Mr 2010
Ort: Berlin
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Willow Beitrag anzeigen
Habt ihr ein paar Tipps für die Pflege von OP-Narben?

Ich hatte vor zwei Wochen eine Hallux-OP, Fäden sind seit heute raus und ich darf den Fuß endlich mal waschen. Meine Ärztin meinte schon danach ruhig die Narbe vorsichtig massieren, aber bringen etwaige Cremes was? Google hat mir gerade alles von Narbengel, Narbenöl v. Weleda, bis zu Honig, Zitronensäure oder Arnika empfohlen, war also nicht wirklich hilfreich.

Ich hab gerade noch mal geguckt, ich hab Bepanthenol&Zink-Salbe da, sowie Jojoba-öl und Aloe Vera Gel. Eignet sich davon irgendetwas?
Eine Fuss-OP hatte ich damals mit 16 auch. Ich hatte ein Narbenspezifikum.

Bei meiner Hüft-OP letztes Jahr, hat meine Physiotherapeutin reine Vaseline genommen, damit die Narbe geschmeidig bleibt und die Narbe halt massiert und bewegt, damit es keine Verwachsungen gibt. Hat wunderbar funktioniert.
__________________

*** Lass dir bitte nicht zuviel Zeit damit. Ich bin 39 und kurz vorm Sargnagel! ***
Dany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 07:00   #11569
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Bitte keine Zinksalbe auf noch frische OP-Narben bzw auf Narben mit gerade gezogenen Fäden geben - das kann u.U. zu bösen Entzündungen führen.

Wir empfehlen unseren Patienten immer einfach Panthenol/Bepanthen, 2-3x täglich dünn auftragen und leicht kreisend einmassieren.

Und btw - du hättest den Fuß die letzten beiden Wochen auch schon waschen dürfen...
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 11:05   #11570
Willow
Member
 
Benutzerbild von Willow
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: w
Alter: 28
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Bitte keine Zinksalbe auf noch frische OP-Narben bzw auf Narben mit gerade gezogenen Fäden geben - das kann u.U. zu bösen Entzündungen führen.

Wir empfehlen unseren Patienten immer einfach Panthenol/Bepanthen, 2-3x täglich dünn auftragen und leicht kreisend einmassieren.

Und btw - du hättest den Fuß die letzten beiden Wochen auch schon waschen dürfen...
Hätte jetzt auch zum Panthenol tendiert. Danke

Naja, die Stellen, wo ich keinen Verband drum hatte, hab ich ja gewaschen, aber sonst war die Anweisung die OP-Wunde auf jeden Fall trocken zu halten. Da ich möglichst schnell wieder aktiver sein will, halte ich mich da im Moment in meiner Naivität sehr an die Anweisungen meiner Ärztin.
__________________
Willow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 13:46   #11571
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Also wenn die Ärztin da ausdrücklich was dazu gesagt hat, würde ich mich genauso an die Anweisungen halten.

Ich bin heut doch noch zum Hausarzt, meine Erkältung kam mir einfach komisch vor, mit solcher massiven Atemnot und galoppierendem Puls. Und es hat sich als starke Bronchitis mit asthmaähnlichen Symptomen herausgestellt. Jetzt hab ich so Kapseln zum Inhalieren und Tabletten gegen Bronchitis und Sinuitis in einem. Übers Wochenende sollte es wesentlich besser werden, ansonsten muss ich Montags nochmal hin. Hab daraus mal wieder gelernt, dass man nicht selbst drauflos doktern solte, das ACC akut, dass ich mir in der Apotheke geholt hab vor Tagen ist viel zu schwach. Lieber einmal mehr als zu wenig zum Arzt.
Jetzt hab ich ein wenig Angst, dass das Asthma wieder kommt, hatte ich nämlich als Kind und man hat mir schon früher einmal gesagt, dass es nach den Wechseljahren wieder kommen könnte; bloß nicht, mein Vater hat sich zeit seines Lebens damit rumgequält. Ich hoff, es ist diesmal echt nur wegen der aktuellen Erkrankung eine Begleiterscheinung.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 14:45   #11572
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 54
Irgendwelche Tipps wie man am Besten mit einem vertikal eingerissenen Fingernagel umgeht? Der Riss geht fast bis zum Nagelbett.
(Ursache rein mechanisch vor drei Wochen ein Loch im Nagel fabriziert...)
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 16:17   #11573
miezekatze
Member
 
Benutzerbild von miezekatze
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: Quedlinburg
Geschlecht: w
Alter: 41
Vorsichtig so weit wie möglich kürzen und dann zum Schutz so lange ein Pflaster drum machen bis es etwas rausgewachsen ist, und man es glatt feilen kann, sonst bleibst du immer wieder dran hängen.

Ich hätte jetzt den Nagel mit einem winzigen Stückchen Teefilter und Klarlack repariert, geht aber auch nur unsichtbar wenn man noch ordentlich drüber lackiert, in pink oder so.
__________________
Smurfette! Notstand im Rahmpfännchen, 8 w?!
shit-on-the-wall-Kätzepyürin - rent a friend Winken! Ü-Pümpel"Pizza Salvatore"
Zitat von Chappie: Ich hab mich doch aber ausgeloggt! <---fein, geh ins Licht!
miezekatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 16:21   #11574
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Nagellack ist auf jeden Fall stabilisierend. Man kann ja dann immer noch ein Pflaster drüber kleben, wenn man es nicht sehen soll. Ich habe das dauerhaft und gehe deshalb ins Nagelstudio.
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 14:32   #11575
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 43
Jetzt hätte ich auch mal eine Frage:
Ich habe schon seit relativ langer Zeit das Problem, dass ich nach dem Essen mal hin und wieder (mal öfter, mal seltener) Magenkrämpfe mit Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall habe.
Erst dachte ich, es hat evtl. mit meinen Medis zu tun, die ich ja nehmen muss (damals täglich 300mg Venlafaxin, zur Zeit 225mg und 20mg Pantoprazol). Dann konnte ich es eingrenzen und dachte, es liegt an Milchprodukten und habe dann einen Laktoseintoleranztest gemacht. Der war aber negativ.
Dann fand ich durch Zufall heraus, dass es an Butter liegt. Ich hatte nämlich, wahrscheinlich instinktiv, Speisen, in denen Butter vorkommt, nicht mehr zu mir genommen. Als Brotaufstrich habe ich dann z.B Margarine verwendet.
Andere Sachen, wie z.B. Milch mit Kaba, kann ich problemlos zu mir nehmen, und es passiert nichts.
Eines Tages beim Frühstückstreffen vom ambulant betreuten Wohnen konnte ich dann nicht widerstehen, und habe mir ein leckeres Brötchen mal wieder mit Butter gemacht, und 20 Minuten später wars dann vorbei. Ab aufs Klo. Auch den Butterbrioche, den ich so gern gegessen habe, vertrage ich nicht mehr.
Seit dem meide ich alles, was mit Butter zu tun hat, und hatte dann auch keine Probleme mehr. Bis gestern. Gestern habe ich mir zum Essen Müsli mit Milch und Kaba gemacht. Und zum Verfeinern Sprühsahne dazugegeben (Was ich schon sehr lange nicht mehr gemacht habe).
20 Minuten später Magenkrämpfe - Das volle Programm.
Da ich bisher Müsli mit Milch und Kaba immer vertragen habe, vermute ich, dass es an der Sahne lag.
Jetzt, endlich, die Frage:
Was hat Sahne mit Butter gemeinsam? Irgendwas bei beiden muss es ja sein, was das auslöst.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (06.04.2017 um 14:35 Uhr)
Taurec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 14:39   #11576
Zora Graves
Member
 
Benutzerbild von Zora Graves
 
Registriert seit: Nov 2009
Geschlecht: q
Auf den ersten Blick würde ich da das Fett vermuten, das in beidem drin ist. Verträgst du anderes fettiges Essen (insbesondere vielleicht auch Milchfett, da Margarine ja scheinbar kein Problem ist)?
__________________
simblr | livejournal | living | cities | tales
headphones on. world off.
Velkomin til Helvítis
Zora Graves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 14:40   #11577
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 43
Ja. Ich verwende auch immer die normale Vollmilch mit 3,5% Fett, nicht die fettarme. Kein Problem.

EDIT:
Auch Käse macht mir keinerlei Probleme, und da ist ja auch viel Fett drin.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 14:42   #11578
Zora Graves
Member
 
Benutzerbild von Zora Graves
 
Registriert seit: Nov 2009
Geschlecht: q
Dann würde ich mal einen genauen Blick in die Inhaltsstoffe werfen, vor allem auf e-Nummern achten.
__________________
simblr | livejournal | living | cities | tales
headphones on. world off.
Velkomin til Helvítis
Zora Graves ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 06.04.2017, 14:47   #11579
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Also ich tippe auch auf den Fettgehalt, Butter und Sahne sind sehr fetthaltig, Milch wesentlich weniger. Ich hatte immer Durchfall, wenn ich bei bestimmten Suppen Sahne rangab, seit ich damit aufgehört habe und stattdessen Milch verwende, gibts keine Probleme mehr. Bei Käse ist es ähnlich, stark fetthaltige Arten gehen gar nicht, bei weniger Fettgehalt fehlt sich nichts.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 06.04.2017, 14:50   #11580
Ricki
Member
 
Benutzerbild von Ricki
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: bei Karlsruhe
Geschlecht: w
Alter: 30
Oftmals ist man leider bei Nahrungsmittelintoleranzen auf dem Holzweg und ist sich gaaaaanz sicher, etwas bestimmtes zu vertragen und etwas anderes nicht und hinterher kommt raus, dass es doch nicht so ist. Da spreche ich (leider) aus Erfahrung.

Als erstes würde ich raten, die drei Atemtests für Intoleranzen zu machen. Das macht der Gastroenterologe.

Die drei Tests sind Laktose (aber das hast du wohl schon machen lassen?), Fruktose und Sorbit. Fruktose kann ich mir bei deiner Beschreibung nicht so vorstellen, würde es aber vorsichtshalber auch testen lassen. Sorbit kann wegen der E-Nummer schon häufiger mal vorkommen. Mir sind jetzt zwar noch keine Milchprodukte mit Sorbit aufgefallen, da ich aber wegen einer Laktoseintoleranz keine Milchprodukte kaufe, kann es daran liegen.

Waren alle Tests negativ, würde ich ein genaues Ernährungstagebuch führen und gemeinsam mit dem Gastroenterologen dies auswerten.

Ich drücke die Daumen, dass der Übeltäter bald gefunden wird
__________________

SimblrTumblrBlogBACC

There are 10 types of humans. Those who understand binary and those who don't.
Ricki ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 09.04.2017, 02:00   #11581
blueskyangel270
Member
 
Benutzerbild von blueskyangel270
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: µGym²
Geschlecht: µ
Alter: 31
Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
Jetzt, endlich, die Frage:
Was hat Sahne mit Butter gemeinsam? Irgendwas bei beiden muss es ja sein, was das auslöst.
Ist die selbe Basis aber interessant, dass das noch keiner erwähnt hat.
Wenn man zB Sahne zu lange schlägt entsteht daraus Butter. Auch die industrielle hergestellte Butter wird aus Sahne gemacht.
__________________
"Engel kann man nicht kaufen
aber man kann ihnen begegnen"
21.03.09 // 01.01.13 // 14.08.14
blueskyangel270 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 09.04.2017, 10:34   #11582
krebschen
Member
 
Benutzerbild von krebschen
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: kennt eh niemand
Geschlecht: w
Alter: 30
Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
Ich habe schon seit relativ langer Zeit das Problem, dass ich nach dem Essen mal hin und wieder (mal öfter, mal seltener) Magenkrämpfe mit Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall habe.
Zitat:
Zitat von Ricki Beitrag anzeigen
Als erstes würde ich raten, die drei Atemtests für Intoleranzen zu machen. Das macht der Gastroenterologe.
Mach am besten auch gleich den Atemtest für Helicobacter pylori (HP) mit.
HP ist ein Bakterium, das die Magenschleimhaut befällt und zu "Löchern" (Ulcus ventriculi) in der Magenschleimhaut führen kann. Das hört sich jetzt total schlimm an, ist aber sehr gut mit Antibiotika behandelbar.
Man kann den HP auch über eine Stuhluntersuchung (Atemtest haben wir nicht) beim Hausarzt feststellen lassen. Wir machen das z.B. so.
Wichtig ist dabei zu wissen, dass man Pantoprazol vor so einem Test (egal ob Atem- oder Stuhltest) für etwa 6 Wochen nicht nehmen soll. Der Test kann sonst falsch negativ ausfallen. Klär das aber bitte zuerst mit deinem Arzt!

Oder aber es ist etwas an der Leber/Galle (z.B. eine Entzündung). Das äußert sich dann mit Schmerzen im rechten Oberbauch, ggf. mit Koliken.
Fett im Essen muss durch die Galle erstmal zerkleinert werden, bevor Enzyme dann die zerkleinerten Teile in ihre Bestandteile zerlegen. Das Zerkleinern passiert durch die Galle.
Der 20-Minuten-Zeitraum entspricht in etwa der Zeit, die der Magen braucht, der Leber zu sagen: "Achtung, heiß und fettig. Mach dich an die Arbeit!" Die Leber produziert dann die Gallenflüssigkeit, verdickt sie in der Gallenblase und wenn das Essen dann vom Magen in den Zwölf-Finger-Darm gelangt, kommt die Galle dazu.

Sahne, Butter und bestimme Käsesorten sind sehr fettig. Margarine besteht aus pflanzlichem Fett und ist noch mit Wasser versetzt. Vermutlich ist sie einfach leichter verdaulich für dich, da weniger Fett auf eine Portion fällt.
Gibt es denn auch Probleme, wenn du fettiges Fleisch isst oder etwas anderes tierisch fettiges (Quark mit 40% z.B., Sahne hat ja idR auch 30% )?
Es ist übrigens total egal, ob man 3,5%-ige oder 1,5%-ige Milch trinkt was Unverträglichkeiten angeht. Laktose ist überall drin und der geringe Fettgehalt macht den Kohl im wahrsten Sinne des Wortes auch nicht fett.

Die E-Nummern sind auch ein interessanter Aspekt. Viele reagieren ja auf den Geschmacksverstärker Glutamat mit Durchfall. Bloß sehe ich da keinen Zusammenhang mit dem Erbrechen.

Die Idee mit dem Ernährungstagebuch finde ich super. Das hilft auf alle Fälle, einen Überblick zu bekommen. Auch ist der Gastroenterologe keine schlechte Wahl, wobei ich dir wirklich erstmal raten würde, zum Hausarzt zu gehen. Normalerweise wartet man da nicht so lange auf einen Termin und der kann evtl. auch schon einen HP-Test machen.

Gute Besserung
__________________
Look at these people: these human beings. Consider their potential. From the day they arrive on the planet, and blinking step into the sun.
There is more to see than can ever be seen. More to do than - no, hold on... Sorry, that's the Lion King.
krebschen ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 09.04.2017, 11:09   #11583
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Stimmt, der Aspekt der Galle sollte auch abgeklärt werden - ggf steckt auch ein Gallenstein o.ä. mit dahinter - das kann der Hausarzt ganz einfach über eine Ultraschalluntersuchung abklären.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 12.04.2017, 12:58   #11584
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 43
Zitat:
Zitat von blueskyangel270 Beitrag anzeigen
Ist die selbe Basis aber interessant, dass das noch keiner erwähnt hat.
Wenn man zB Sahne zu lange schlägt entsteht daraus Butter. Auch die industrielle hergestellte Butter wird aus Sahne gemacht.
Jetzt, wo Du das so schreibst, verstehe ich gar nicht, wieso ich da nicht selber drauf gekommen bin.

@Krebschen:
Liest sich sehr interessant. Mit anderen Milchprodukten habe ich keinerlei Probleme. Ich kann Joghurt, Quark, Pudding oder Käse völlig problemlos essen.
Fettiges Fleisch esse ich gar nicht. Außer, Du zählst normale Schnittwurst dazu. Aber allgemein esse ich eher wenig Fleisch und auch Wurst habe ich nicht so viel. In den letzten Jahren hat sich mein Essverhalten mehr auf die pflanzliche Ebene verschoben.
Zitat:
Wichtig ist dabei zu wissen, dass man Pantoprazol vor so einem Test (egal ob Atem- oder Stuhltest) für etwa 6 Wochen nicht nehmen soll. Der Test kann sonst falsch negativ ausfallen. Klär das aber bitte zuerst mit deinem Arzt!
Das kann ich nicht machen. Die Pantoprazol brauche ich, um meine chronische Bronchitis in Schach zu halten, da diese durch Reflux angeheizt wird.
Wenn ich die 6 Wochen lang absetzen soll, kriege ich keine Luft mehr in die Lungen. *g*
Ich merke das schon, wenn ich die mal einen Tag vergessen habe, dann gehts schon los, und nach zwei Tagen wird es mitunter schon so schlimm, dass ich das Notfallspray brauche.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 13:03   #11585
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Mach dich schlau, ob du dann statt Pantoprazol Omeprazol bzw Esomeprazol, sprich Omep oder Nexium nehmen darfst, oder ob die auch so ein Testergebnis verfälschen würden.
Alternativ ginge sonst ggf etwas wie Maaloxan, wenn der Reflux nicht dauerhaft ist.

Edit:
Ansonsten kann man einen Helicobacter-Befall auch mittels Biopsie abklären.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 29.04.2017, 10:46   #11586
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Was ist (oder kann) bei mir kaputt (sein), wenn ich des öfteren tagelang starke Schmerzen im Handgelenk habe? Das Problem habe ich auch nur links (ich bin Rechtshänder) und insbesondere bei Bewegung / Belastung.

Kann man da (ohne Arzt) was gegen tun?
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 12:23   #11587
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
ohne Arzt: ruhigstellen.

da das aber öfter bei dir auftritt, würde ich damit doch mal zum Arzt und mal bildgebende Diagnostik machen lassen.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 13:39   #11588
Ricki
Member
 
Benutzerbild von Ricki
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: bei Karlsruhe
Geschlecht: w
Alter: 30
Sieht man auch irgendwas (dick, rot...)? Bei mir hat es mit dem Ganglion angefangen. Bei Belastung tat es furchtbar weh, ansonsten gar nicht oder nur kaum.

Würde auf jeden Fall auch zum Arzt ggf. gleich zum Orthopäden?
__________________

SimblrTumblrBlogBACC

There are 10 types of humans. Those who understand binary and those who don't.
Ricki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 15:36   #11589
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Nein, das sieht eigentlich ganz normal aus. Ich kann die linke Hand aber nicht so weit umknicken wie die rechte und wenn ich sie nach vorne / innen (?) knicke ist das Gelenk rechts richtig "rund", während da links mittig oben auf dem Gelenk schon irgendwie so ein ganz kleiner Knubbel ist.

Anbei der wunderschöne Versuch einer Visualisierung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg hand.jpg (255,1 KB, 33x aufgerufen)
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 15:51   #11590
Ricki
Member
 
Benutzerbild von Ricki
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: bei Karlsruhe
Geschlecht: w
Alter: 30
Ziemlich genauso sah das bei mir am Anfang beim Ganglion auch aus. Das kann der Arzt ganz leicht behandeln z.B. durch Punktieren. Wenn man nicht gerade so ein Pechvogel wie ich ist, dann hat es sich damit auch erledigt.

Würde da einfach mal nächste Woche zum Arzt gehen und bis dahin die Hand möglichst schonen.
__________________

SimblrTumblrBlogBACC

There are 10 types of humans. Those who understand binary and those who don't.
Ricki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 16:38   #11591
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Hmm, ich habe gerade so gar keine Zeit dafür
Danke dir!
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 20:14   #11592
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Doofe Frage, aber müssten die Schmerzen bei einem Ganglion nicht auch bleiben?
Inzwischen sind die Schmerzen nämlich quasi wieder weg.
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 21:24   #11593
Hermione3000
Member
 
Registriert seit: Jan 2006
Geschlecht: w
Alter: 28
soweit ich das in erinnerung habe kann das auch von selber wieder weggehen wenn man glück hat
Hermione3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 19:57   #11594
Willow
Member
 
Benutzerbild von Willow
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: w
Alter: 28
Ich geh damit morgen sowieso zum Arzt, aber ich versteh meine Körperreaktion nicht so ganz. Ich hatte vor 8 Wochen ne Hallux-OP, die nicht optimal verheilt, seit zwei Wochen mach ich Physio. Jetzt hat sich das Gelenk anscheinend entzündet (dick und warm), obwohl die Wunde seit Wochen zu ist. Wieso?
Abwehrreaktion vom Körper? Oder Überreaktion weil ich das Gelenk jetzt wieder vermehrt benutze?Hab ne Schraube und eine Nickelklemme drin.
__________________
Willow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 19:59   #11595
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Wie hat sich das nicht optimal verheilt denn geäußert?
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 20:09   #11596
Willow
Member
 
Benutzerbild von Willow
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: w
Alter: 28
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Wie hat sich das nicht optimal verheilt denn geäußert?
Der Knochen war nach 6 Wochen noch nicht 100 % wieder zusammengewachsen, weshalb ich den Vorderfußentlastungsschuh noch ne Woche länger am Hals hatte. Erste Woche in normalen Schuhen war anstrengend aber super, aber seit letztem Mittwoch macht der Fuß mehr Probleme als während der Schonzeit.

Edit: Und dann des Entlastungsschuh ist der Fuß und das Gelenk ziemlich steif geworden.
__________________
Willow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 20:38   #11597
Ricki
Member
 
Benutzerbild von Ricki
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: bei Karlsruhe
Geschlecht: w
Alter: 30
Deine alte Frage hab ich leider übersehen und das spielt jetzt auch wahrscheinlich keine Rolle mehr, aber ja, ein Ganglion kann auch von alleine weggehen bzw. schlichtweg "platzen" wenn man dumm dranstößt. Mir wurde gesagt, aber keine Ahnung ob das ernstgemeint war, dass man das früher mit der Bibel "behandelt" hat. Einfach auf das Ding draufgekloppt und gut war. Inzwischen haben sich da aber doch etwas sinnvollere Behandlungsmethoden etabliert
__________________

SimblrTumblrBlogBACC

There are 10 types of humans. Those who understand binary and those who don't.
Ricki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 20:46   #11598
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Zitat:
Zitat von Willow Beitrag anzeigen
Der Knochen war nach 6 Wochen noch nicht 100 % wieder zusammengewachsen, weshalb ich den Vorderfußentlastungsschuh noch ne Woche länger am Hals hatte. Erste Woche in normalen Schuhen war anstrengend aber super, aber seit letztem Mittwoch macht der Fuß mehr Probleme als während der Schonzeit.

Edit: Und dann des Entlastungsschuh ist der Fuß und das Gelenk ziemlich steif geworden.
Ich stelle mal die Vermutung auf, dass du noch gar nicht hättest belasten dürfen unter den Voraussetzungen.
Geh bitte zum Röntgen/MRT und lass das prüfen - und so lange den Entlastungsschuh wieder tragen und von der KG nur passiv durchbewegen lassen.

Mein Vater hatte nach seiner Knöchel-OP ebenfalls eine Heilungsstörung - bei ihm hat sich das über fast ein Jahr inkl mehrerer nach-OP's hingezogen, mit Knochenheilungsstörungen ist also nicht zu Spaßen.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 21:28   #11599
Kiwi
Member
 
Benutzerbild von Kiwi
 
Registriert seit: Jul 2008
Geschlecht: w
Alter: 26
Zitat:
Zitat von Ricki Beitrag anzeigen
Deine alte Frage hab ich leider übersehen und das spielt jetzt auch wahrscheinlich keine Rolle mehr, aber ja, ein Ganglion kann auch von alleine weggehen bzw. schlichtweg "platzen" wenn man dumm dranstößt. Mir wurde gesagt, aber keine Ahnung ob das ernstgemeint war, dass man das früher mit der Bibel "behandelt" hat. Einfach auf das Ding draufgekloppt und gut war. Inzwischen haben sich da aber doch etwas sinnvollere Behandlungsmethoden etabliert
Haha, okay
__________________
|| Blog || flickr || last.fm ||
Kiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 21:37   #11600
Ricki
Member
 
Benutzerbild von Ricki
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: bei Karlsruhe
Geschlecht: w
Alter: 30
Ich hab mal spaßeshalber recherchiert. Das Ganglion wurde früher auch als Bibelzyste bezeichnet: http://www.baur-fromberg.de/ganglion.php

__________________

SimblrTumblrBlogBACC

There are 10 types of humans. Those who understand binary and those who don't.
Ricki ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Antwort

Werbung


Lesezeichen

Tags (Stichworte)
allergie, arzneimittel, arzt, bepanthen, entzündung, fuß, krankheit, medizin, schmerz, verletzung
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de