Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Sims Kreativ Ecke > Fotostories und Videos

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2009, 07:53   #1
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Die Sims 2 Zeit der Finsternis

Hallo,

nun traue ich mich auch mal und gehe unter die Fotostory-Schreiber.
Dies ist meine erste FS, für alles, was dabei womöglich schief läuft, bitte ich um Nachsicht.
























































Eine kurze Inhaltsangabe der einzelnen Kapitel findet ihr hier.




Kuona ~ Shainara ~ Frée ~ Yuki ~ Illyria ~ Lady of Dragon ~ Lia-sims2only ~ siggiplayer2 ~ Tilli ~ _Snoopy_
Zeenah ~ bienchen83 ~ LilSimFan ~ Sabrina81 ~ boeseBirthe ~ Pixie Elfe ~ Aminte ~ Mineled ~ Maravilla ~ Siebenmonster
Fleury ~ Naike ~ Lunaya ~ Suki87 ~ Nurayb ~ apfelfan ~ Delma ~ Cindy Sim ~ Bambi119 ~ jazzmin
SuszaKiwainza ~ Ravenfeather ~ ~schoko~ ~ DarkMim ~ Fanalanthir ~ TanteLolo ~ *Lotusbluete* ~ Gleysa ~ Arielle92 ~ melmel
ShadowUnicorn ~ crumble ~ danysahne1979 ~ Erdbeeri ~ Yalea ~ nata_94 ~ Ruby_Storyhead ~ animefan ~ rapunzel96 ~ Arya28
Kate. ~ Pimthida ~ Antonia* ~ Smootchie ~ Lynie ~ Marumo





Pferde
Zaumzeug, Sättel, Satteldecken und die Reiter-Posen
Kinderposen
Pärchenposen
Trage und Posen für Verwundete
Kleidung
Brans Bart
Replacement für die Bodenfliesenkante (ich benutze das erste)


Neiyras Zopf
Neiyras Hochsteckfrisur
Neiyras "Du bist niedlich, wenn Du schläfst"-Frisur
Neiyras Doppelzöpfe
Shainaras Haar
Rhiannons und Ariadnas Haar
Brayans zerzaustes Haar
Artairs Kleinkinder-Frisur
Artairs und Brayans Skin
Neiyras, Rhiannons und Artairs Augen

Die Posen und die Türen in der Taverne und Artairs und Brayans Hemden sind von mir, aber noch nicht ganz fertig.
Sobald die Sachen abgeschlossen sind und ich sie auf meine HP hochgeladen habe, schreib ich das hier rein

Hühner
Krähen
Ruinen
Karaffe und Gläser




Ein Wort zu Kommis: ich freue mich natürlich über jeden Kommi und auch über Kritik. Aber hier herrscht absolut kein Kommizwang!
Stille Leser sind herzlich willkommen und werden auch gerne benachrichtigt, ich bin oft genug aus Zeitmangel selber einer. Diese Geschichte soll Spass machen, und niemand soll sich zu irgendwas genötigt fühlen.


So, jetzt geht´s los - ich fange heute gleich mal mit Prolog und erstem Kapitel an.
Ich wünsche viel Spass beim Lesen!



__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (25.01.2012 um 13:59 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 15.08.2009, 07:54   #2
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w


„Ach, bitte!"
Ein gutes Dutzend kindlicher Augenpaare waren auf mich gerichtet.



„Bitte, erzählt uns von der Zeit der Finsternis! Ist es wahr, dass Ihr sie alle gekannt und mit ihnen zusammen gekämpft habt? Artair und Brayan, Dian und Mártainn und alle anderen? Wart Ihr in vielen Schlachten?"




Ich blickte in die voller Spannung und Hoffnung auf mich gerichteten Gesichter und seufzte. Was sollte ich Ihnen erzählen? Sie würden die Wahrheit nicht glauben, nicht glauben wollen; aber ich war nicht bereit, etwas anderes als die Wahrheit zu berichten.

Wie oft hatte ich diese Bitte schon gehört, und wenn ich ihr entsprach, erntete ich meistens nur Spott oder, bestenfalls, schweigende Ungläubigkeit. Und ich war es müde, gegen Ungläubigkeit und Ignoranz anzukämpfen. Vielleicht war es so, dass von allen Geschichten irgendwann nur noch ein Kern übrig blieb; der Kern, der die Menschen am meisten inspirierte und tröstete und der größer als die Wahrheit war, und das mochte ja vielleicht auch nicht schlecht sein.




„Nein", sagte ich deshalb und wandte den enttäuscht dreinblickenden Kindern den Rücken zu.

Ich weilte nun seit fast zwei Zeitaltern in dieser Welt, und das Schicksal hatte sich offensichtlich einen Spaß daraus gemacht, mich an allen den Lauf der Welt bestimmenden Kämpfen und Entscheidungen teilhaben zu lassen; manchmal nur als Zuschauer, aber oft auch mit der Bürde des Handelns beladen.




Die jungen Knaben, voller Leben und Sehnsucht nach heldenhaften Taten, hätten dies bestimmt als große Gnade bezeichnet. Ich war mir dessen überhaupt nicht sicher. Nein. Vielleicht war es eher großes Pech.




Es war wahr, dass ich sie alle gekannt hatte in jenem Zeitalter, das die heute Geborenen nur noch die Zeit der Finsternis nennen. Aber was ich über meine Gefährten zu berichten hatte, war nicht das, was die Knaben hören wollten. Sie dürsteten nach Geschichten über Tapferkeit; über Mut angesichts des Todes, über Stärke und Macht.




Hätte ich ihnen von der Verzweiflung und Trostlosigkeit desjenigen berichtet, der für sie der Held schlechthin ist, von den Tränen gar, die er manchmal nach einer Schlacht vergoss angesichts all der verlorenen Leben, sie hätten es nicht verstanden.
Sie wissen noch nicht, dass auch die Schurken tapfer sein können und mutig; stark und mächtig, schön und anziehend gar – und dass das, was den Helden vom Schurken unterscheidet, seine Menschlichkeit ist.




Als ich laute Rufe hörte, die einen Trupp Reiter ankündigten, beugte ich mich über die Brustwehr und suchte den Horizont ab.




Die Reiter, die sich langsam näherten, lösten Unruhe in mir aus.




Und als sie nah genug waren, dass ich sie erkennen konnte, genügte ein Blick in das Gesicht des in vorderster Linie reitenden Mannes, um mich viele, viele Jahre zurück zu versetzen; zu dem Morgen, an dem uns die erste eisige Ahnung überfiel, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung war.


__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (15.08.2009 um 08:10 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 15.08.2009, 08:22   #3
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w






Die rasch aufgehende Sonne löste die Nebel über dem Schlachtfeld auf. So furchtlos ich im Kampf auch war, dies war der Moment, vor dem ich mich fürchtete, jedes Mal.
Wenn im gnadenlosen Licht eines neuen Morgens die Gräuel sichtbar wurden, die sich Menschen gegenseitig antaten, wurde mir immer wieder aufs Neue klar, dass eine Schlacht nichts Erhabenes hat und am Ende meist nur die Frage nach dem Warum bleibt.




So suchte ich mit meinen Blicken in der Ferne nach der Stadt am Fuß des Berges, die ich meine Heimat nannte, obwohl sie nicht meine Heimat war, und atmete tief ein. Ihr Anblick genügte, um mir klar zu machen, warum wir hier waren und kämpften, und was wir versuchten zu bewahren. Und dass es Dinge gibt, die jedes Opfer wert sind.




Die langsam von mir abfallende Anspannung ließ mich meinen Körper spüren. Vorsichtig bewegte ich meine Arme. Zeit zur Bestandsaufnahme. Eine ziemliche Delle auf der rechten Seite meines Brustharnischs - das stammte vermutlich von dem riesigen, hässlichen Kerl, der Steine auf mich geschleudert hatte (Steine! Ehrloses Pack!) - und das Gefühl unter dem Harnisch ließ den Schluss zu, dass ein oder zwei Rippen gebrochen waren.




Mein Schildarm war völlig taub - das hatte ich wohl dem anderen riesigen, noch hässlicheren Kerl mit der Streitaxt zu verdanken. Eine klaffende, blutende Wunde am Schwertarm, die ich Stirn runzelnd musterte. Ich hatte keinen blassen Schimmer, wo die herkam. Aber das war auch schon alles - nichts Ungewöhnliches also.




Als ich hinter mir meinen Namen rufen hörte, drehte ich mich rasch um und atmete erleichtert auf.
Sie waren beide am Leben und anscheinend relativ unversehrt. Dankbar musterte ich die beiden Männer, die raschen Schrittes auf mich zu kamen.




Die beiden Männer, die ich liebte.




So, und das war´s dann auch schon für heute.

Ich hoffe, dass ich nicht all zu lang für die Fortsetzungen brauchen werde - mit dem Text bin ich schon relativ weit, aber die Bilder sind ... anstrengend.

Ach, ein Outtake habe ich noch für Euch.



Das sind die Tücken der Posenboxen. *gg*










__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (15.01.2012 um 02:53 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 15.08.2009, 08:31   #4
Kuona
Member
 
Benutzerbild von Kuona
 
Registriert seit: Jan 2007
Geschlecht: w
Alter: 31
Hallo julsfels!

Ich muss sagen, du hast mich umgehauen! Zunächst war ich ganz erstaunt, als ich entdeckt habe, dass du hier einen Thread eröffnet hast, aber jetzt frage ich mich, warum du es nicht schon viel früher getan hast .

Dein Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack. Du schaffst es, auf ganz natürliche Art und Weise (und das ist wirklich nicht leicht, wenn es um Fantasy geht, erlebe ich gerade am eigenen Leib) gleichzeitig total fesselnd zu schreiben, und man ist einfach sofort in deiner Geschichte "drin". Echt, ein großes Kompliment von mir an dieser Stelle. Sind die Namen eigentlich gälisch? Hört sich ein bisschen danach an (für meine geplante FS habe ich irische Namen gewählt, daher... Aber ich glaube, ich kann eh einpacken. Gegen deine Story werde ich wohl nicht anstinken können . Ich will schließlich nicht, dass es wie ein billiger Abklatsch wirkt. *EDIT²: Bitte nicht falsch verstehen, um konkurrieren geht es natürlich nicht, war jetzt ein bisschen blöd ausgedrückt. Es war jetzt mehr so mein Gedankengang, dass meine Bilder eben nicht halb so gut aussehen werden wie deine Und mit dem Schreibstil kämpfe ich wie gesagt auch noch)

Einen kleinen Fehler habe ich allerdings entdeckt:

Zitat:
Zitat von julsfels
„Bitte, erzählt uns von der Zeit der Finsternis! Ist es war, dass Ihr sie alle gekannt und mit ihnen zusammen gekämpft habt?
Es müsste natürlich "Ist es wahr" heißen, aber ich bin mir sicher, dass das nur ein verschluckter Buchstabe ist

Und dann die Bilder
. Zu denen muss ich ja eigentlich nichts mehr sagen, weil du dir selbst denken kannst, wie fantastisch die sind, oder? Ich hab selten so schöne Bilder hier im Forum gesehen und das meine ich ganz ernst. Ich kann gut verstehen, dass du mit dem Schreiben viel weiter bist als mit den Bildern. Was das für eine Heidenarbeit sein muss!

Zur Geschichte kann ich natürlich noch nicht so viel sagen und zu diesem Zeitpunkt lässt sich auch schlecht spekulieren. Aber ich vermute mal, dass die unbekannten Reiter ehemalige Mitstreiter des Erzählers (hast du den Namen schon genannt, oder war ich jetzt irgendwie zu blöd, mich dran zu erinnern?) sind. Oder zumindest der Eine, der ebenso ergraute Haare hat .

Waaah, jetzt bin ich ganz kribbelig und freu mich irgendwie, dass das Forum um eine vielversprechende Story reicher ist.

Benachrichtigst du? Wenn ja, würde ich gerne auf die Liste gesetzt werden

Liebe Grüße,
Kuona

*EDIT: Jetzt hab ich fast vergessen, etwas zum Outtake zu schreiben: Spitze! Die voltigieren halt, hehe.
Ich schmunzel bei sowas immer nur vor mich hin, mache aber nie Bilder davon. Eine gute Idee, das mit uns zu teilen. Aber sag mal, hast du jetzt extra auch noch das Outtake-Bild bearbeitet? O.o Wegen des Hintergrunds meine ich...
__________________
Othello | Kreationen 1 / 2 | last.fm

Geändert von Kuona (15.08.2009 um 08:45 Uhr)
Kuona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 08:37   #5
Shainara
Member
 
Benutzerbild von Shainara
 
Registriert seit: Apr 2008
Geschlecht: w
Alter: 21
Klasse,

ich finde deine Geschichte bringt so richtig schoene Spannung. Und deine Bilder sind enfach ein Wunder. Besoders toll finde ich es, wenn du im Hintergrund echte Bilder verwendet hast. Ist doch so oder?
Dein Schrreibstil, wunderbar. Einfach nur klasse.

Ein dickes Lob an dich und bitte benachrichtige mich.

Shainara
__________________
Ich bin nur ein grosser Träumer, doch ich weiss es kommt der Tag
und irgendwann werden dann meine Träume wahr
.

Shainara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 11:01   #6
Frée
Member
 
Benutzerbild von Frée
 
Registriert seit: Sep 2004
Geschlecht: w
Ich bin grad fast vom Stuhl gekippt!
Wundervoll, atemberaubend, fantastisch, fesselnd und aaah!
Endlich mal jemand, der es schafft, den Text einzurücken und nicht zentriert schreiben muss. Endlich wieder ein deutscher Titel. Und Fantasy! Ich liiiiebe Fantasy! (Wehe, du brichst diese FS ab, das würde mir glatt das Herz brechen. Ich bin jetzt schon Fan. )
Die Art, wie du schreibst, ist einfach faszinierend. Und die Bilder - oh mein Gott! - die Bilder! Ein Traum!
Ich würde dich ja gerne durchlöchern, wie du das gemacht hast, ... aber besser ich tu das nicht. So haben sie für mich den Reiz des Unerreichbaren.

Zitat:
Zitat von julsfels Beitrag anzeigen
Sie wissen noch nicht, dass auch die Schurken tapfer sein können und mutig; stark und mächtig, schön und anziehend gar – und dass das, was den Helden vom Schurken unterscheidet, seine Menschlichkeit ist.
Oh, wie wahr, wie wahr.
Der Satz ist wundervoll!

Zitat:
Die beiden Männer, die ich liebte.
Die zwei sehen aus wie Brüder. Die haben die gleichen Lippen und die gleiche Nase.

Aaah, jetzt will ich wissen, wie es weiter geht!
Falls du eine Benachrichtigungsliste aufstellst, möchte ich gerne auch drauf. Ich bin zwar nicht der beste Kommentator (weil ich manchmal Phasen habe, in denen ich einfach keine Zeit finde, etwas zu schreiben, was auch der Geschichte gerecht wird), aber diese Geschichte hat mich jetzt schon total in ihren Bann gezogen.

Liebe Grüße,
Frée
__________________
Die Gedanken sind frei...
Team Ponyhof
Frée ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 11:20   #7
Gast 264
Gast
 
Registriert seit: Jan 2006
Hallo julsfels,
Wow, ich bin eben fast vom Stuhl geflogen. Ich hab einiges erwartet, als ich die Fotostory angeklickt hab, aber nicht das.
Die Bilder sind einfach grandios, wahrscheinlich die besten, die ich hier jemals gesehen habe. Ich könnte sie wirklich die ganze Zeit anschauen. Der Text ist schön zu lesen und überhaupt einfach wundervoll.

Ich bin wirklich restlos begeistert und würde mich freuen, wenn du mich auf die Benachrichtigungsliste setzen würdest.

Liebe Grüße
Gast 264 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 15:50   #8
Illyria
Member
 
Registriert seit: Nov 2007
Geschlecht: w
Alter: 33
Eine tolle Story und fantastische Bilder werd auf jedenfall hier weiterlesen Magst du mich bitte benachrichtigen?

Darf ich nebenbei noch fragen,wo du die Trensen, Sättel und Satteldecken der Pferde her hast?

lg jenny
Illyria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 17:17   #9
Lady of Dragon
Member
 
Benutzerbild von Lady of Dragon
 
Registriert seit: Mai 2008
Ort: Wuppertal
Geschlecht: w
Alter: 61
hallo
Also ich hänge selten hier in Sims 2 rum, zur Zeit wenigstens, aber als ich die Überschrift las, dachte ich schau doch mal rein.

Und fiel glatt vom Stuhl, ich wüsste nicht was ich noch sagen sollte, denn meine Vorschreiber haben eigentlich schon alles gesagt.

Dennoch, die Bilder sind klasse und mehr als das. Deinen Schreibstil finde ich wundervoll. Und Fantsasie liebe ich eh über alles, also solltest du eine Benachrichtigungsliste machen, und das habe ich bis her noch keinen gefragt. Setz mich bitte drauf, ich möchte wirklich nichts verpassen

LG

Lady
__________________
Lady of Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 19:48   #10
Lia-sims2only
Member
 
Benutzerbild von Lia-sims2only
 
Registriert seit: Nov 2008
Geschlecht: w
Alter: 63
Diese Story ist so fantastisch, ich glaube, es gibt keine Steigerung mehr.
Bei Deinem Schreibstil fühlt man sich, als wäre man mittendrinn im Geschehen.
Aber die Bilder sind die absolute Krönung. Die sind so wunderschön, dass ich sie mir immer wieder ansehen muss.
Wie kriegt man denn nur so eine mitteralterliche Kulisse hin?
Du musst mich unbedingt benachrichtigen, wenn es weitergeht!
Liebe Grüße
Lia
__________________

Lia-sims2only ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 20:41   #11
siggiplayer2
Member
 
Benutzerbild von siggiplayer2
 
Registriert seit: Mai 2008
Geschlecht: m
Alter: 24
Wow
Einfach Klasse! Das erste Kapitel und der Prolog sind richtig gut geschrieben und die Bilder sin der Wahnsinn. Das Outtake ist lustig.
Find ich super das deine FS im Mittelalter, oder um die Zeit drumrum spielt, ist mal was anderes. Kannst du mir bescheid geben wenn's weitergeht?

lg, Julian
__________________

Meine Häuser: Sims2 und Sims3
siggiplayer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2009, 15:09   #12
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo alle zusammen,

da möchte ich mich doch ganz herzlich für die vielen Kommis bedanken! *GanzÜberwältigtBin*
Ich freue mich sehr, dass euch die Geschichte gefällt.

So, und jetzt mal ein bißchen Kommi-Beantwortung.

@Kuona: vielen Dank für Dein Lob! *RotWerd* Das bedeutet mir um so mehr, als ich Deine Stories ja sehr schätze, wie Du weisst.
Die Namen sind keltisch. Die Geschichte spielt in einer fiktiven Zeit und an einem fiktiven Ort, aber ich fand, dass diese Art Namen am besten zu der Grundstimmung passen, die die Geschichte vermitteln soll.
Deshalb brauchst Du Dir wirklich keine Gedanken machen, was Deine Geschichte angeht, und ich würde super gerne etwas irisches von Dir lesen. Bitte, lass Dich bloß nicht abhalten!
Zitat:
Zitat von Kuona Beitrag anzeigen
Einen kleinen Fehler habe ich allerdings entdeckt:

Wah! Du hast natürlich recht. Wenn man einen Text dreißig mal liest, wird man irgendwann betriebsblind. Vielen Dank, habs korrigiert.

Zitat:
Zitat von Kuona Beitrag anzeigen
Zur Geschichte kann ich natürlich noch nicht so viel sagen und zu diesem Zeitpunkt lässt sich auch schlecht spekulieren. Aber ich vermute mal, dass die unbekannten Reiter ehemalige Mitstreiter des Erzählers (hast du den Namen schon genannt, oder war ich jetzt irgendwie zu blöd, mich dran zu erinnern?) sind. Oder zumindest der Eine, der ebenso ergraute Haare hat .
Nein, Du warst nicht zu blöd. Der Name ist noch nicht erwähnt worden, der folgt im nächsten Kapitel.
Und ich hab Dich auf die Liste gesetzt.


@Shainara: vielen Dank für Deinen Kommi! Du hast recht, die Hintergründe sind ausgetauscht, allerdings sind es keine Fotos, sondern gemalte Hintergründe, das passt besser zu Sims. Gerade im Aussenbereich sind die Original-Nachbarschaftsansichten aus Sims nicht wirklich geeignet, um die Stimmung der Szenen einzufangen.
Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.


@Frée: auch an Dich vielen Dank! *froi* Also, ich hab nicht vor, die FS abzubrechen.
Was die Bilder anlangt, kannst Du mich ruhig löchern, und unerreichbar ist das nun wirklich nicht. Photoshop ist Dein Freund.
Zitat:
Zitat von Frée Beitrag anzeigen
Der Satz ist wundervoll!
Vielen Dank!

Zitat:
Zitat von Frée Beitrag anzeigen
Die zwei sehen aus wie Brüder. Die haben die gleichen Lippen und die gleiche Nase.
Da sag ich jetzt mal nix zu. Wer oder was die Beiden sind, wird bald aufgeklärt.

Zitat:
Zitat von Frée Beitrag anzeigen
Ich bin zwar nicht der beste Kommentator (weil ich manchmal Phasen habe, in denen ich einfach keine Zeit finde, etwas zu schreiben, was auch der Geschichte gerecht wird)
Da mach Dir mal keine Gedanken, das geht mir ganz genauso. Ich bin in vielen Geschichten auch nur stiller Leser; oft hat man ja auch gar nicht so viel Zeit.
Und ich hab dich auch in die Liste eingetragen.


@Yuki: Wow, was für ein Lob! *NochmalRotWerd*
Vielen Dank dafür, und ich freue mich, dass Du die Geschichte magst. Ich hab Dich auf die Liste gesetzt.


@bryce-23: auch Dir vielen Dank! Ich hab Dich in die Liste eingetragen.
Den Pferdekram habe ich, einschließlich der Pose, extra für diese Szene gebastelt. Wenn ich alles komplett habe, wird es die Sachen auch auf meiner Homepage geben, aber das wird noch etwas dauern.


@Lady of Dragon: oh, da fühle ich mich aber wirklich sehr geehrt, und ich habe Dich natürlich gerne auf die Liste gesetzt. Ich freue mich, dass Du die Geschichte magst, und vielen Dank für Deinen Kommi.


@Lia-sims2only: Danke schön! Die Kulisse ist ja gar nicht echt. Alles getürkt. Die normale Nachbarschaft ist wirklich nicht geeignet, um weitläufige mittelalterliche Stimmung zu verbreiten.
Und Du bist auf die Liste gesetzt.


@ Florine: Ui, das freut mich, dass Du auch dabei bist.
Ich hab irgendwie erst letzte Woche Deine abgeschlossene FS entdeckt und arbeite mich da langsam durch, nur mit Kommis ist das jetzt natürlich schon zu spät. Aber irgendwann bin ich ja durch, und dann kann ich ja auch bei Deiner neuen FS dazustoßen. Oder ist das gar keine Fortsetzung?
Ja, diese weitläufigen Landschaften sind ... herausfordernd. Und deshalb habe ich mich auch entschieden, den Hintergrund einfach auszutauschen und nicht zu bauen, besonders, weil man das Nachbarschaftsterrain ja eh nicht verändern kann, sondern nur die Grundstücke.
Schön, dass Du weiter mitlesen willst. Ich hab Dich jetzt mal nicht auf die Liste gesetzt, weil Du das nicht explizit gesagt hast (ich schaue auch immer lieber selber nach), aber wenn das falsch war, kannst Du ja nochmal Bescheid geben.


@siggiplayer2: hey, ich finds schön, dass Du die Geschichte magst! Und vielen Dank für Deinen Kommi und Dein Lob. Ich hab Dich auf die Liste gesetzt.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 18:20   #13
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben,

ich habe es tatsächlich geschafft und heute die Bilder für das zweite Kapitel fertig bekommen.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich vielleicht einige nach der Lektüre dieses Kapitels die Bilder des Prologs nochmal genauer ansehen werden.

Also, dann viel Spass!










„Neiyra!"
Rasch musterte Artair meine Gestalt, um festzustellen, ob ich noch alle Arme und Beine hatte, und ich sah förmlich, wie die Anspannung aus ihm wich.





Die Sonne erwärmte den Tag zusehends, und ich nahm meinen Helm ab, dankbar, dass ich mir meinen klebrigen Zopf aus dem Nacken schütteln konnte.
„Was verlierst Du sie auch, Artair!", grinste Brayan. „Sie ist Deine Seithand. Das heißt, Du musst sie beschützen."




Ich schnaubte empört. „Du hast recht - ich bin seine Seithand. Und das bedeutet, dass ich ihn beschütze. Und nicht umgekehrt."

Brayan grinste und zog mich am Zopf. Dann musterte er den Schnitt, der beinahe seinen halben Unterarm bedeckte und der mit einem blutigen Lappen umwickelt war, und er sah dabei ziemlich zufrieden aus.
„Das gibt eine sehr beeindruckende Narbe. Bald hab ich Dich eingeholt, kleiner Bruder. Wie viele Narben hast Du jetzt, Artair?"




„Er hat siebenundzwanzig", sagte ich und musterte die Wunde besorgt. Das sah übel aus. „Das müssen wir reinigen und versorgen."
„Achtundzwanzig", entgegnete Artair geistesabwesend und betrachtete das Schlachtfeld. Erstaunt sah ich ihn an. Er drehte sich um und grinste mir zu. „Du kennst nicht all meine Narben, Neiyra."

Er wandte sich ab und ließ seine Blicke wieder über das Schlachtfeld gleiten, und sah dabei zunehmend beunruhigt aus. „Diese Schlacht - sie hat mir nicht gefallen."
„Nun ja", entgegnete ich sarkastisch, „wenn ich ehrlich bin, mir gefällt eigentlich keine Schlacht wirklich."




„Das meine ich nicht." Immer noch sah Artair besorgt aus. „Du weißt doch, wie die Cul´Dawr sind. Sie sind ein wilder, zügelloser Haufen. Aber diesmal - sie waren disziplinierter und auch strategischer."

Ich sah von Brayans Arm auf und dachte nach. Er hatte recht. Eigentlich war es jedes Jahr das gleiche. Zu Beginn des Frühlings, nach den langen Monaten der erzwungenen Untätigkeit, fielen die Cul´Dawr über Caer Mornas her. Sie waren ein wirres Gemisch vieler, zum größten Teil verfeindeter Stämme, aber wenn es Frühling wurde, beanspruchte jedes Jahr einer der Stammesführer die Herrschaft über alle Stämme. Und um zu beweisen, was für ein großer Herrscher er war - und die Zeit bis zur Frühjahrsaussaat zu überbrücken - griffen sie uns an.

Jedes Jahr dachten sie, sie könnten uns überraschen, aber tatsächlich konnte man sie schon hören, wenn sie noch zwei Tagesmärsche entfernt waren, denn sie stritten sich meist schon unterwegs lautstark und machten dabei mehr Lärm als eine Horde Elefanten.




Sobald die ersten von ihnen Caer Mornas sahen, rannten sie los. Der ganze Angriff war jedes Mal völlig undiszipliniert und uneffektiv, und meistens fingen sie mitten in der Schlacht an, sich gegenseitig umzubringen.
Wir hatten nie Mühe gehabt, sie abzuwehren und an einer Belagerung zu hindern.


Aber dieses Jahr hatten wir Mühe gehabt.

„Sie hatten die Reihen geschlossen und haben koordiniert angegriffen", sagte ich nachdenklich.




„Und sie haben nicht mittendrin angefangen, ihren Nachbarn zu verprügeln", ergänzte Brayan, der jetzt zu Artair und mir aufschloss und ebenfalls das verwüstete Feld musterte.
Artairs Miene verfinsterte sich immer mehr. „Sie waren entschlossen. Und es war fast so, als hätten sie vor etwas Angst, das sie antrieb."
„Oder vor jemandem", warf ich ein.
„Ein neuer Stammesführer?" Brayan wirkte skeptisch. „Einer mit einem Mindestmass an Intelligenz?"
„Nein", entgegnete Artair. „Das war kein Cul´Dawr. Das trägt eine andere Handschrift. Ich weiß nur noch nicht, welche."




Plötzlich schoben sich dunkle Wolken vor die Sonne, und ein ahnungsvoller, eiskalter Schauer rann über meinen Rücken.




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~
So, das war´s dann wieder für heute. Ein Outtake habe ich noch für Euch.
Selbst auf Schlachtfeldern kommen die Nachbarn zu Besuch vorbei. Und obendrein scheinen sie aus der Zukunft zu stammen und bringen Hunde mit. Brayan war jedenfalls sehr besorgt.








__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (17.08.2010 um 10:08 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 30.08.2009, 18:30   #14
youkai
Member
 
Benutzerbild von youkai
 
Registriert seit: Dez 2005
Ort: Dresden
Geschlecht: f
Alter: 27
Oh Wow!
Ich bin fast sprachlos! Welch tolle Bilder! Welch interessante Story.
ICh werde auf jeden Fall weiterhin hier reinschauen.

Und gleich muss ich dich noch was fragen!

Wie machst du diesen Nebeleffekt (zB bei den ersten 2 Bildern in Kapitel 1) ?

Woher ist die brüchige Mauer mit den Pflanzen (Kapitel 2 - Bild 2 und 3 ) ?

Und woher hast du die Pferde, die Hühner und das Heu aus dem Prolog?



Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
__________________
23.03.2014
| Kreativität, nicht unersättlich, doch durch eine Kleinigkeit, kann sie wahre Meisterwerke zu Stande bringen. |
youkai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 18:58   #15
Tilli
Member
 
Benutzerbild von Tilli
 
Registriert seit: Jul 2007
Ort: Manchmal HH ♥
Geschlecht: w
Alter: 23
*tot umfällt und wieder aufersteht*
Hi.
Eine schon jetzt sehr vielversprechende Geschichte hast du da. Ich musste mir tatsächlich noch mal die Bilder vom Prolog und dem ersten Kapitel angucken, eigentlich bemerkt man gar nicht, dass das eine Frau sein soll. Ich finde deine Bilder soooo klasse, als mein PC beim Öffnen erst mal quer über den ganzen Thread gescrollt ist (blödes Teil), hab ich ernsthaft überlegt, ob du Fotos geschossen hast oder das nur verdammt gute Simsbilder sind. Besonders frage ich mich, wie du diese tolle Stadt hinbekommen hast. Die wirkt irgendwie simlisch, aber so was Riesiges kann man doch gar nicht bauen... Dann die Klamotten. Echt schön. Ein paar kenne ich, die hast du bestimmt von MTS2, aber kann es sein, dass du viele selber gemacht hast? Außerdem sind die Posen klasse. Ich liebe zum Beispiel das Bild, wo die drei auf das Schlachtfeld gucken und sehen, wie jemand auf einer Trage liegt oder das letzte, auf dem die drei in den Himmel schauen. Das wirkt so wunderbar natürlich.
Dein Text wirkt auf mich eher schlicht und weniger ausführlich, als ich das aus den meisten FS kenne, aber deine Sätze müssen gar nicht viel ausschmücken, da das ja schon die Bilder so wunderbar tun - passt also perfekt zusammen.
Kannst du mich bitte benachrichtigen, wenn es weitergeht? Danke.
Liebe Grüße, Tilli
__________________
Tilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 19:46   #16
Lia-sims2only
Member
 
Benutzerbild von Lia-sims2only
 
Registriert seit: Nov 2008
Geschlecht: w
Alter: 63
Ich bin mal wieder ganz hin und weg. Auch ich habe natürlich nicht erkannt, dass Neiyra eine Frau ist.
Aber das macht diese Story noch interessanter. Neben Deinen wirklich wunderschönen Bildern und dem klasse Text,
bin ich von den Namen Deiner Darsteller sehr angetan. Hast Du da rechachiert, oder wie kommt man auf solche Namen?
Ich kann es kaum erwarten, dass es hier weitergeht. Jetzt muss ich mir doch tatsächlich erst nochmal die Bilder ansehen
und mich in Deine Geschichte hinein versetzen.
Liebe Grüße
Lia
__________________

Lia-sims2only ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 14:32   #17
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Vielen Dank für Eure Kommis! Die werde ich dann mal beantworten.

@Kolibri: Ich freu mich, dass Du die Bilder magst und die Story interessant findest! Zu Deinen Fragen: der Nebel ist mit Photoshop nachbearbeitet. Wenn Du eine genaue Anleitung haben willst, schick mir einfach eine PN, dann schreib ich Dir zurück; das würde sonst den Rahmen hier sprengen.
Die zerfallene Wand mit den Pflanzen ist eine aus Castaway Stories extrahierte Tempelruine, die bekommst Du hier.
Die Pferde gibts hier und die Hühner hier
Den Heuballen weiss ich grad nicht, da schau ich heute abend mal im Spiel nach.

@Tilli: Dir auch einen herzlichen Dank!
Was die Hauptperson betrifft - ich hab es auch gemeinerweise extra so gemacht, dass man ihr Gesicht nicht sieht und so nicht auf den ersten Blick drauf kommt, dass es eine Frau ist.
Die Stadt ist tatsächlich gebaut, jedenfalls zur Hälfte. Das ist das größte Grundstück, 6x5 oder so, und dann hab ich alles schmal gebaut und übereinander getürmt, weil ich halt Stadt-Deko gebraucht habe und noch brauchen werde. Sieht "in echt" so aus:



Auf dem bearbeiteten Bild im ersten Kapitel sieht man dann die Stadt von der Mitte aus nach rechts, die andere Hälfte ist gespiegelt.
Bei der Kleidung hast Du recht, die der Statisten ist größtenteils von MTS2, aber die der Hauptdarsteller habe ich selbst gemacht. Ich brauchte ja auch was in schmutzig und mit Neiyras und Brayans Schnittwunden.
Dass die Posen Dir gefallen, freut mich total. Die Posenboxen sind schon was tolles, nur gibt es ja mittlerweile so viele, dass das raussuchen einer passenden schon beinahe in Arbeit ausartet.
Was den Text angeht, hast Du recht, er ist relativ... knapp. Das wird sich allerdings mit dem nächsten Kapitel ändern, das ist so lang, dass ich überlege, ob ich es teile. Aber für den Anfang, sozusagen zum "Reinschnuppern", fand ich das Text/Bilderverhältnis auch ok.
Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.

@Lia-sims2only: Wie ich ja schon oben erwähnt habe, war das auch eine absichtliche gewählte "Verschleierungstaktik" meinerseits, damit man nicht gleich auf Anhieb erkennt, dass die Hauptperson eine Frau ist. Ein paar Überraschungen gelegentlich sind ja ganz nett.
Auch von meinen "Testpersonen" zu Hause kam keiner auf die Idee, dass es sich um eine Frau handelt. Nur im anderen Forum hat es eine Leserin gemerkt - und die hatte sich nur die Bilder angesehen und nicht den Text gelesen. Was irgendwie der beste Beweis dafür ist, dass das Auge das sieht, was der Verstand glaubt.
Die Namen sind zum Teil recherchiert, das sind keltische Namen. Bis auf Brayan und Neiyra und ein paar andere, die noch kommen - die hab ich mir ausgedacht. Auch die Namen der Orte und Völker sind fiktiv.
Vielen Dank für Deinen Kommi!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2009, 09:08   #18
Liadan
Member
 
Registriert seit: Apr 2008
Ort: zwischen H und GÖ
Geschlecht: w
Alter: 51
Hallöle!

Hab gerade deine Fotostory entdeckt!

Eigentlich kann ich mich den anderen Kommis nur anschließen, es wurde alles geschrieben, was mir beim Lesen und Bilderansehen durch den Kopf ging.
Tolle wunderschöne Bilder und der Text...

Ich hab sie gleich meinen Favoriten zugefügt und werde natürlich-selbstverfreilich-versteht sich von selbst-ganz ohne zweifel weiter mitlesen!

Liebe Grüße
Liadan
Liadan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2009, 12:02   #19
siggiplayer2
Member
 
Benutzerbild von siggiplayer2
 
Registriert seit: Mai 2008
Geschlecht: m
Alter: 24
Huhu

So jetzt hab ich's auch mal geschafft das Kapitel zu lesen.
Ich bin eifach hin und weg von den Bildern, den Outfits und deinem Schreibstil. Ich hatte gar nicht bemwerkt dass Neiyra eine Frau ist.
Bin gespannt wie's weitergeht.

Liebe Grüße
__________________

Meine Häuser: Sims2 und Sims3
siggiplayer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 14:12   #20
Lady of Dragon
Member
 
Benutzerbild von Lady of Dragon
 
Registriert seit: Mai 2008
Ort: Wuppertal
Geschlecht: w
Alter: 61
Besser spät als nie. Leider kam ich erst jetzt dazu das Kapitel zu lesen. Nun ich dachte mir schon sowas als der letzte Satz kam, "die beiden Männer die ich liebte". Sicher es hätte sich auch um einen Mann handeln können, aber es lag näher das es sich um eine Frau handelte, obwohl ich zugeben muss es war kaum ersichtlich.

Jedenfalls bin ich nach wie vor begeistert, und werde sofern du mich weiterhin benachrichtigst, auch weiter lesen. Und danke für die Benachrichtigung. Wieder klasse Bilder und ebenso guter Text, es harmoniert alles. Vor allem sieht man wieviel Arbeit da drin steckt.

Mach weiter so.

LG

Lady
__________________
Lady of Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2009, 13:57   #21
vanLuckner
Member
 
Benutzerbild von vanLuckner
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht: w
Alter: 50
Hallo Julsfels ................

Wow. Ich hätte nie für möglich gehalten, das man mit den Sims solche Bilder hinkriegt - ich bin platt. Und dann noch die Kulissen - allein das "Städtchen" da ist ja der Hammer ! Unglaublich !!!

War sonst noch was... achja: die Story - der Anfang ist auf jeden Fall sehr spannend, denn da wir nun die alte Frau gesehen haben und dann diese als junge Kriegerin, will man dann nun doch wissen, was dazwischen passiert ist - noch dazu wenn es sich sooo gut lesen läßt!

Dann bis zum nächsten Kapitel
vL
vanLuckner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 10:26   #22
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Einen schönen guten Morgen,

so, erst noch mal ein bißchen Kommibeantwortung, und dann gibt´s das nächste Kapitel.

@Liadan: Vielen Dank und herzlich willkommen! Ich hoffe, dass Dir die Geschichte auch weiterhin gefällt.


@siggiplayer2: Ich freu´mich, dass Dir die Bilder und die Outfits gefallen. Noch einer, der nicht gemerkt hat, dass es sich um eine Frau handlet *DiebischFreuUndDieHändeReib*


@Lady of Dragon: Ach, spät macht doch nix. Bloß keinen Stress, im echten Leben gibt´s genug Stress. Wie ich oben schon geschrieben habe, soll die Geschichte Spaß machen und nicht bei den Lesern Kommi-Stress auslösen.
Dieser Satz, an dem Du es gemerkt hast, war auch der, über den ich lange nachgedacht habe. Meine Familie musste dann als Testobjekt herhalten, ob der Satz zu verräterisch ist. Von denen hat es aber keiner gemerkt.
Ich freue mich, dass Dir das zweite Kapitel auch gefallen hat, und werde Dich natürlich auch weiterhin benachrichtigen.


@vanLuckner: auch Dir vielen Dank und ein herzliches Willkommen hier!
Wie ich oben ja schon mal erläutert habe, kriegt man die Bilder mit Sims ja nicht wirklich ganz so hin. Ich hab geschummelt.
Die Stadt ist allerdings tatsächlich gebaut, sogar auf mehreren Grundstücken. Im nächsten Kapitel gibts ein bißchen mehr davon zu sehen.


@Florine: Stress ist Mist.
Die Userin im anderen Forum ist vor allem deswegen drauf gekommen, dass die Erzählerin eine Frau ist, weil sie den Text nicht gelesen hatte, sondern nur die Bilder angesehen hat. Die meisten Leser waren also sozusagen beeinflusst von ihrere eigenen Vorstellungskraft. Das find ich total interessant.
Was Deine Ahnung bezüglich der Cul´Dawr betrifft .... man wird sehen.


Abschliessend nochmal einen herzlichen Dank an alle Kommischreiber und auch an die stillen Leser für das Interesse!

Das dritte Kapitel stelle ich gleich on, aber es wird ein bißchen dauern.
Es ist elend lang und hat 20 Bilder *WegDuck*. Ich wollte es erst trennen, hab mich dann aber dagegen entschieden, weil es den Lesefluß gestört hätte, und weil ich nächste Woche vermutlich wieder mit dem Projekt beschäftigt bin und nicht genau weiss, wann es die nächste Fortsetzung gibt. Wem es zu lang ist, der kanns ja auf eigene Faust in Häppchen lesen.
Ich wünsche Euch also Durchhaltevermögen und viel Spaß!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 12:00   #23
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w



Als wir hinter uns einen herannahenden Reiter hörten, wandten wir uns um und sahen einen Mann mit drei Handpferden auf uns zu kommen.
„Neacall!", rief Artair. „Ich bin froh, Euch wohlauf zu sehen!"
„Mein König." Neacall saß ab, legte die rechte Hand auf sein Herz und deutete eine Verbeugung an. „Mártainn schickt mich, nach Euch zu suchen. Er will dringend mit Euch sprechen."



„Was will denn der alte Knabe?", wollte Brayan wissen, aber Neacall machte eine Geste, die ihm bedeutete, dass er es nicht wisse.

„Er wird sich die gleichen Gedanken machen wie wir. Und ich hoffe, dass er mehr weiß und etwas Licht ins Dunkel bringen kann", erwiderte Artair.
„Mártainn weiß immer mehr als alle anderen", brummelte Brayan, „dazu ist er schließlich da."
Er nahm Neacall eines der Pferde ab und saß auf.

Ich lachte. „Ich bin mir nicht sicher, ob er Dir da zustimmen würde. Ich glaube, er ist der Meinung, dass der oberste Druide und Barde der Königreiche nicht dazu da ist, Dir zu erzählen, was Du noch nicht weißt."

„Er erzählt mir vor allem Dinge, die ich gar nicht wissen will", grinste Brayan.



Artair wandte sich an Neacall. „Wie sieht es aus?"
„Wir haben hohe Verluste, Herr." Neacall senkte den Kopf. Artair nickte. „Nehmt Euch alle Männer, die ihr braucht, und sorgt dafür, dass alle Verwundeten schnellstmöglich nach Caer Mornas zu den Heilern gebracht werden, und die Toten bringt zu ihren Familien."
Er zögerte einen Moment. „Oder bestattet sie sofort. Das überlasse ich Eurer Weitsicht."

„Was sollen wir mit den gefallenen und verwundeten Cul´Dawr machen, Herr?", wollte Neacall wissen.
„Dasselbe wie mit unseren Männern", erwiderte Artair knapp, und ich erkannte seine Anspannung an der Art, wie er den Kiefer zusammen presste. „Die Verwundeten bringt zu den Heilern, und bestattet die Toten. Aber abseits von unseren Männern."

Er saß auf, und wir wendeten die Pferde und galoppierten auf Caer Mornas zu.



Die hohe Mauer, die Caer Mornas wie einen Ring umgab, und das gewaltige Tor, mehr als sechs Männer hoch, kamen rasch näher. Als wir in seinen Schatten eintauchten, blickte ich nach oben, und ich kam mir beinahe wieder so klein vor wie damals, als ich es das erste Mal erblickte.

Ich erinnerte mich daran, als sei es gestern gewesen.



Ich war noch ein Kind, und ich hatte Angst. Man hatte mich von meiner Mutter, meinem Vater und meinen Schwestern weg geholt, und nun wurde ich in diese Stadt gebracht, deren Größe mit nichts vergleichbar war, was ich jemals gesehen hatte.



Die Frau, die mich im Arm hielt, damit ich nicht aus dem Sattel stürzte, hatte wenig Worte mit mir gewechselt; und nachdem wir den ersten Hof erreicht hatten, saß sie ab und hob mich vom Pferd.

Ein streng aussehender Mann kam auf uns zu, und plötzlich schlug die Panik wie eine Woge über mir zusammen.
Ich riss mich los und rannte davon, und hinter mir hörte ich eine ruhige Stimme sagen: „Lasst sie laufen. Es kann ihr nichts geschehen, und sie muss sehr durcheinander sein. Wir werden…", aber den Rest konnte ich nicht mehr hören, denn ich hatte den Rand des Hofes erreicht und tauchte in die schützende Dunkelheit eines Gebäudes ein, das sich als Stall entpuppte.



Ich kletterte eine Leiter empor und verbarg mich im süß duftenden Heu, und eine Weile konnte ich nur mein eigenes, wild pochendes Herz hören. Aber dann drangen die Geräusche von spielenden Kindern an mein Ohr, und schließlich siegte meine Neugier.



Vorsichtig und misstrauisch lugte ich die Leiter hinab, und als ich niemanden sah, kletterte ich rasch wieder hinunter und verließ den Stall auf der Rückseite, denn von dort kamen die Stimmen.



Ich gelangte in einen kleinen Hof, in dem ein halbes Dutzend Kinder spielte. Als ich in das gleißende Sonnenlicht trat und sie mich sahen, verstummten sie verblüfft und musterten mich neugierig.
Der größte und kräftigste von ihnen trat auf mich zu und schubste mich leicht.

„Hey", sagte er, „wer bist Du denn? Und was willst Du hier?"

Wenn ich das nur gewusst hätte. Ich schluckte hart und wollte antworten, aber meine Kehle fühlte sich wie ausgedörrt an und ich bekam keinen Ton heraus.

„Ha!", schrie der Junge plötzlich triumphierend, „Seht sie Euch doch mal an! Das muss sie sein!"



Er setzte ein gemeines Grinsen auf und schubste mich erneut.

„So sieht eine aus, die so hässlich ist, dass ihre eigene Mutter sie nicht mehr haben will!"
Er lachte laut gröhlend, und die anderen Kinder stimmten in sein Gelächter mit ein.

Heiße Tränen schossen in meine Augen, und der Schmerz über all das Unerklärliche, das mir zugestoßen war, erfüllte meinen ganzen Körper; und plötzlich schien etwas in mir zu zerspringen. Was zu viel war, war zu viel.



Ich stieß einen Schrei aus und rammte dem Jungen meine Faust in den Magen.
Er schnappte verblüfft nach Luft, doch dann sah ich etwas in seinen Augen aufblitzen, und er stürzte sich unter dem anfeuernden Gejohle der anderen Kinder auf mich.




Ich hatte keine Chance, er war doppelt so groß und schwer wie ich. Als ich das Gefühl hatte, jeden Moment ersticken zu müssen, hörte ich plötzlich eine Stimme.
„Uisdean", sagte sie, „verprügelst Du wieder kleine Mädchen?"

„IchbnknklnMdchn", presste ich hervor, aber mir war schon klar, dass niemand mich verstehen konnte.
Uisdean schien der Bursche zu sein, der auf mir lag, denn plötzlich war der Druck auf meiner Brust weg und ich schnappte nach Luft.




Ich schielte nach oben und sah einen blonden Jungen, gefolgt von einem dunkelhaarigen, die langsam auf meinen Angreifer zu gingen.

Der sah mit einmal recht kleinlaut aus.
„Ich hab gar nix gemacht, Brayan, wirklich!", beteuerte er, „Sie hat angefangen!"
Und er deutete anklagend auf mich. Der dunkelhaarige Junge hob zweifelnd eine Augenbraue, und der blonde, dessen Name Brayan zu sein schien, sagte mit trügerisch sanfter Stimme: „Warum kann ich das nur nicht glauben?"



Und dann, lauter: „Ich sage Dir heute zum letzten Mal, dass Du Dich mit gleich starken Leuten anlegen sollst, wenn Du Dich prügeln willst." Er grinste. „Oder mit mir", fügte er hinzu, und ehe Uisdean noch reagieren konnte, hatte er Brayans Faust auf dem Auge und ging zu Boden.

Er rappelte sich auf und warf Brayan einen hasserfüllten Blick zu. „Kommt", sagte er zu den anderen Kindern, und in kürzester Zeit war der Hof leer.



Die beiden Jungen beugten sich über mich und streckten mir helfend die Hände entgegen, aber ich zog es vor, ohne Hilfe aufzustehen. Mein Stolz war schon angeschlagen genug.

Dann standen wir drei uns zum ersten Mal gegenüber, und wir sahen uns genau an. Und ich konnte etwas spüren, das ich nicht benennen konnte. Etwas Intensives.

Plötzlich ging ein Strahlen über das Gesicht des blonden Jungen.
„Natürlich!" stieß er hervor. „Du musst Neiyra sein!"

„Ja", sagte ich misstrauisch.
Der Junge stieß ein glucksendes Geräusch aus, und ehe ich mich versah, war er mir um den Hals gefallen.
Ich fing an zu zappeln, und er ließ mich wieder los.
„Ich bin Brayan", sagte er, „und Du bist meine neue Ziehschwester!"



„Wirklich?", fragte ich verwirrt, aber Brayan strahlte noch immer.
„Ja, natürlich! Mein Vater hat es mir genau erklärt. Du wirst bei uns leben!"
„Oh", murmelte ich, denn ich hatte das Gefühl, dass er irgendetwas von mir hören wollte.

„Du musst Dir keine Gedanken wegen Uisdean machen", fuhr Brayan fort.
„Er ist ein gemeines, kleines Stinktier, aber wir haben ihn ganz gut im Griff. Das ist übrigens Artair, er ist mein Ziehbruder. Und natürlich jetzt auch Deiner."

Der schweigsame, dunkelhaarige Junge reichte mir die Hand und blickte mir in die Augen. Die seinen waren unglaublich blau, während die Brayans ein warmes Braun hatten.

Ich schniefte noch einmal kurz.
„Warum tut dieser Uisdean sowas?", wollte ich wissen.
„Er piesackt gerne Schwächere", erklärte Brayan. „Mit uns hat er das früher auch gemacht, weil wir auch anders sind. Aber dann waren wir irgendwann kräftig genug und haben ihn ordentlich verdroschen. Seitdem lässt er uns in Ruhe."

„Warum seid ihr anders?", wollte ich wissen.
Brayans Blick verdunkelte sich. „Meine Mutter. Sie ist irgendwann einfach … verschwunden. Und dann tauchte sie plötzlich wieder auf und hat nicht mehr geredet. Sie hat gar nichts mehr gesagt."
Ich konnte die Trauer und Verzweiflung in seiner Stimme hören. „Und dann, nach ein paar Tagen, ist sie einfach gestorben."

Er schwieg kurz. „Und Artair ... Artair hat gar keine Eltern mehr, deshalb ist er ja auch der König."

Ich musterte den mageren Jungen überrascht. „Du siehst nicht aus wie ein König."
„Nein, ich weiß", entgegnete Artair ernst. „Ich fühl´ mich auch nicht wie einer. Und Mártainn sagt mir immer, ich handele auch nicht wie einer."



„Mártainn ist sein Lehrer, und Du solltest ihm aus dem Weg gehen. Er beherrscht Magie", flüsterte mir Brayan zu.
„Jedenfalls", fuhr er dann lauter fort, „haben wir Uisdean bessere Manieren beigebracht. Und dann habe ich etwas zu ihm gesagt, das ihn dazu gebracht hat, die anderen Kinder in Ruhe zu lassen."

„Einer deiner dämlichen Einfälle", grinste Artair.
„Aber wirkungsvoll, oder?", erwiderte Brayan.

„Was? Was denn?", ich zappelte ungeduldig. „Was hast Du ihm denn gesagt?"




„Ich hab´ ihm gesagt, dass Artair ihn in den Kerker werfen lassen würde, wenn er die anderen Kinder nicht in Ruhe lässt. Und ihn nie wieder raus lässt. Schließlich ist er der König. Seitdem hat er schreckliche Angst vor Artair."
„Würdest Du das wirklich tun?", fragte ich Artair erschrocken.
„Nein, natürlich nicht!", entgegnete er ruhig.
„Artair tut niemals irgend etwas Unehrenhaftes", fügte Brayan ernst hinzu.

Und plötzlich fühlte ich mich gut. Der Schmerz war nicht vorbei und auch nicht vergessen, aber ich fühlte mich auf einmal geborgen. Ich sah Artair und Brayan an, und die beiden erwiderten meinen Blick.
Dann nahm Brayan meine linke Hand und ergriff auf der anderen Seite Artairs, und Artair tat es ihm gleich und nahm meine rechte Hand in die seine, und wir standen in der Sonne und bildeten einen perfekten Kreis.



„Wir drei", flüsterte Brayan, „wollen immer zusammen halten, nicht wahr?"
„Ja", sagte Artair voller Inbrunst, und ich sah ihn zum ersten Mal wirklich lächeln; und dieses Lächeln drang direkt in mein Herz. Und ich nickte.




„Träumst Du, Neiyra?" Artairs Worte holten mich in die Gegenwart zurück.
Wir hatten den ersten Innenhof erreicht, und ich konnte in der Ferne Mártainn und Dian, Brayans Vater, ausmachen, die Artair schon zu erwarten schienen.



„Ich gehe zu den Heilern und sehe, ob ich helfen kann", sagte ich. „Und ich nehme Brayan gleich mit, ich will mir seinen Arm ansehen."
„Oh, nein!", protestierte Brayan entsetzt. „Du wirst nichts dergleichen tun!"

Artair lachte. „Du stürzt Dich brüllend auf drei Cul´Dawr, die Dich um Haupteslänge überragen, und hast Angst, mit Neiyra zu gehen und diese lächerliche Wunde versorgen zu lassen?"
„Sie ist immer so streng zu mir", jammerte Brayan.
Artair lachte nochmal. „Ich komme nach, sobald ich kann", sagte er dann zu mir.

Er wandte sich ab und wollte sich schon entfernen, da zögerte er plötzlich und drehte sich nochmal um.

„Schließt die Tore", rief er mit lauter Stimme.

Die Torwächter sahen ihn verwundert an, und ich konnte ihr Erstaunen verstehen. Seit ich zurückdenken konnte, waren die Tore von Caer Mornas niemals am Tage geschlossen worden.
Aber ich hatte das gleiche, bedrohliche Gefühl von nahendem Unheil, das auch Artair zu diesem Befehl veranlasst haben musste.



Und als die mächtigen Tore mit einem dumpfen, dunklen Ton zufielen, schien es mir, als sei irgendetwas unwiederbringlich verloren gegangen.



So, das war´s dann für heute. Ich hoffe, ihr hattet Spass!



__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (03.03.2011 um 13:02 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 08.09.2009, 13:52   #24
Lady of Dragon
Member
 
Benutzerbild von Lady of Dragon
 
Registriert seit: Mai 2008
Ort: Wuppertal
Geschlecht: w
Alter: 61
Hallöle

Wieder supi geschrieben, und man versinkt regelrecht in der Geschichte. Ebenso die Bilder einfach unglaublich. Nun ich bin nicht so der grosse Kommischreiber, weil ich nie weiss was ich sagen soll. Doch das musste ich denn doch mal sagen.

LG
Lady
__________________
Lady of Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 14:15   #25
Pixie Elfe
Member
 
Benutzerbild von Pixie Elfe
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: liegt in Franken ;)
Geschlecht: w
Wow! Das ist das einzige Wort das mir dazu einfällt. Ich bin grad erst auf deine FS gestoßen und bin total begeistert. Wenn man die Bilder anschaut oder den Text ließt dann weiß man wie viel mühe du dir dabei gegeben hast.
Das ist genau die art von Geschichte die ich auch gerne mal in Büchern lese (ich bin total leseverrückt ). Zuerst wollte ich die FS gar nicht lesen aber da es bei uns noch Ferien sind und ich vor langeweile gestorben währe hab ich sie gelesen...und bin sehr froh das ich das getan hab!

Viele grüße Pixie
__________________
...damals war ich jung, dumm und egoistisch...jetzt bin ich nicht mehr so dumm
Pixie Elfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 15:08   #26
Lia-sims2only
Member
 
Benutzerbild von Lia-sims2only
 
Registriert seit: Nov 2008
Geschlecht: w
Alter: 63
Wieder ein wunderschönes Kapitel. Sowohl die Bilder, als auch der Text, einfach perfekt.
Ich fühle mich beim Lesen Deiner Story, als wär ich mit dabei. Klasse, dass Du Neiyra's Gedanken an die Vergangenheit in kursiv geschrieben hast.
Schön ist auch, dass Du etwas über die Zusammengehörigkeit der drei Hauptpersonen geschrieben hast, so tappt man doch,
zumindest in der Richtung, nicht mehr so ganz im Dunklen.
Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße
Lia
__________________

Lia-sims2only ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 16:45   #27
Mr Kleber
Member
 
Benutzerbild von Mr Kleber
 
Registriert seit: Sep 2008
Geschlecht: m
Alter: 23
WOW, das ist echt eine tolle FS!!!
Wie lange hast du an der Stadt gesessen? Die ist echt spitze geworden *g*
Freue mich schon auf ein neues Kap^^
glg
Malte
__________________
ich wambo.
Mr Kleber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 17:32   #28
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Ups, schon Kommis. Das ging ja schnell.

@Lady of Dragon: So geht es mir auch oft, dass ich nicht so richtig weiss, was ich schreiben soll, ohne dass es trivial klingt oder zum x-ten Mal erzählt. Kann ich gut nachvollziehen. Aber ich freue mich auf jeden Fall, dass Dir die Geschichte immer noch gefällt.
Ich bin grad mal dem Link in Deiner Sig gefolgt und hab Dir was ins Gästebuch geschrieben, weil ich mich total gefreut habe, dass dort Sims2-Geschichten von Dir zu finden sind. Die werde ich dann mal in einer ruhigen Minute lesen. Hier im Forum hast Du z.Z. nur Sims3-FS, oder? Leider kann ich mich irgendwie nicht dazu überwinden, Sims3-FS zu lesen. Ich finde die Sims aus Sims3 so häßlich, dass ich gar keine Bilder davon sehen mag. Was ich irgendwie echt schade finde.


@Pixie Elfe: vielen Dank und herzlich willkommen hier! Du hast Ferien? Noch Sommerferien, oder schon wieder Herbstferien? Na, da bin ich auf jeden Fall froh, dass ich Dir mit meiner Geschichte etwas die Langeweile vertreiben konnte. Ich bin übrigens auch eine Leseratte.


@Lia-sims2only: Hui, vielen Dank für Deinen Kommi! Die kursive Schrift fand ich auch ganz gut, um die Erinnerung deutlich zu machen. Dann ist es vielleicht etwas verständlicher.
Die Beziehung zwischen den drei etwas zu erleuchten, war auch Sinn dieses Kapitels. Die ersten Kapitel dienen ja meist dazu, dass man sich in eine Geschichte einliest und sich darin sozusagen "einrichtet". Deshalb wird auch in den nächsten Kapiteln das Tempo noch eher gemächlich sein, bis ein paar Eckpunkte erklärt und erläutert sind. Allerdings nicht alles...


@ Mr Kleber: Auch Dir vielen Dank für Deinen Kommi und ein herzliches Willkommen! Bei der Stadt bin ich grad nicht ganz sicher, welche Du meinst. Die Stadt breitet sich nämlich im Moment auf zwei Grundstücken aus, und im Endeffekt werden es wohl mindestens fünf oder sechs sein. Wenn Du die aus dem ersten Kapitel meinst (und das Bild aus meiner Kommentarbeantwortung) - die ist relativ fix fertig gewesen, vier oder fünf Stunden nur, weil sie rein als entfernte Kulisse und für Hintergrundbilder dient und zum größten Teil nur aus Mauern, Dächern und Fenster besteht. Sie ist auch unbewohnt.
Anders mit dem Teil der Stadt, den man in diesem Kapitel sieht. An der habe ich über zwölf Stunden gesessen, weil sie Kulisse für die Nahaufnahmen ist und auch eine gewisse Stimmung haben soll. Deshalb brauchte ich auch Deko, Pflanzen und so weiter. Allein die große Mauer (die man nicht mal sieht) hat über eine Stunde gedauert, weil sie nicht aus normalen Wänden besteht, sondern aus lauter Einzelelementen.
Eventuell mach ich mal ein paar Übersichts- und Detailbilder und poste sie in meinem Häuserthread.

So, und zum Abschluss: ich hab die Outtakes vergessen.
Deshalb hier noch ein kleiner Nachschlag.



Ja, so kann´s gehen. Das sind die Qualen beim Bilderknipsen. Endlich stehen alle, wie sie sollen, alle haben die Augen auf, keiner hat den Mund aufgerissen, und niemand macht diese dämliche, dämliche, dämliche "Ich-hole-tief-Luft" Animation aus VuG (wie ich sie hasse ), und in dem Moment, in dem man das Bild schiessen will, kriegt Neiyra eine Wasserbombe in den Nacken.



Ja, doch, der freie Wille ist aus. Was Dian nicht davon abgehalten hat, Mártainn das Häschen zu zeigen. Immerhin ist mir jetzt klar, von wem Brayan seinen Kindskopf geerbt hat.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 12:52   #29
Pixie Elfe
Member
 
Benutzerbild von Pixie Elfe
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: liegt in Franken ;)
Geschlecht: w
Die Outtakes waren ja klasse xD. Ich hab noch Sommerferien zu deiner frage von oben tja in Bayern is eben alles etwas später...ist jetzt auch die letzte Woche dann ist wieder Schule. Ich weiß nicht ob das schon gefragt wurde aber wie geht das mit den Pferden?? Ich weiß nicht ob es an meiner Unwissenheit liegt oder einfach doofheit ist aber das würde mich echt mal interessieren. Ich mag Pferde xD

gruß Pixie (die leider etwas verblödet is...aber nur heute *lach*)
__________________
...damals war ich jung, dumm und egoistisch...jetzt bin ich nicht mehr so dumm
Pixie Elfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 15:17   #30
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo Pixie Elfe,

die Pferde sind von Dragonslave bei MTS2, die gibts hier.
Das Zaumzeug, die Sättel, die Satteldecken und die Posen zu den Pferden sind von mir. Sobald ich das Set fertig habe, lade ich es auf meine HP hoch, ich fürchte, das wird aber noch etwas dauern. *VielZuTunWenigZeit*
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 17:18   #31
Lady of Dragon
Member
 
Benutzerbild von Lady of Dragon
 
Registriert seit: Mai 2008
Ort: Wuppertal
Geschlecht: w
Alter: 61
Hallöle Julsfels

Erst mal danke für deinen lieben Kommentar in meinem Gästebuch. Aber zu deiner Frage, doch es gibt auch FS im Sims 2 Forum von mir.

Das war meine erste Fotostory, also von den Bildern her nicht zu viel erwarten.

Links hier: "Eine zauberhafte Romanze?"
......................

Diese hier sollte eigentlich nach der ersten Staffel zu Ende sein, entwickelte sich dann aber weiter.

Familiensaga Rabenhorst

Die dritte wurde allerdings nie vollendet, so das ich dir den Link nicht dazu tue. Da ich dann auf Sims 3 umstieg.

LG

Lady
__________________
Lady of Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2009, 18:09   #32
siggiplayer2
Member
 
Benutzerbild von siggiplayer2
 
Registriert seit: Mai 2008
Geschlecht: m
Alter: 24
Hey julsfels

Tolles drittes Kapitel. Die Outtakes sind echt lustig.
Ach ja, bevor ichs vergesse. Diese Bewegung geht mir auch sowas von auf den Zeiger. Beim neuen Kapitel von meiner FS war das Bild perfeckt. Ich wollte abdrücken und gerade in dem Moment hebt sie den Kopf, macht die Augen zu..., naja du kennst es ja.

glg, Julian
__________________

Meine Häuser: Sims2 und Sims3
siggiplayer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2009, 14:19   #33
_Snoopy_
Member
 
Benutzerbild von _Snoopy_
 
Registriert seit: Nov 2008
Ort: Wedel
Geschlecht: w
Eine sehr interessante Fotostory!!!!
Ich lese unhiemlich gerne immer solche Romane, ja verschlinge sie
genau wie deine FS...
Die Bilder sind der Hammer und auch die Posen sind sehr gut!
Wenn es weitergeht möchte ich gerne benachrichtigt werden...

lg
Snoopy
_Snoopy_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 12:48   #34
Kuona
Member
 
Benutzerbild von Kuona
 
Registriert seit: Jan 2007
Geschlecht: w
Alter: 31
Hallo julsfels!

Es tut mir leid, dass ich zu deinem zweiten Kapitel gar nichts geschrieben habe. Ich war ein wenig im Stress und als ich heute endlich mal Zeit gefunden habe, in die FS reinzuleuern, waren es dann ja schon drei Kapitel.

Ich habe mir tatsächlich noch einmal den Prolog angesehen und fasse es nicht, dass du mich so aufs Glatteis führen konntest. Dabei habe ich mir die Bilder so genau angesehen (weil sie einfach ein T R A U M sind) und dachte, mir wäre nichts entgangen. Auf einigen Bildern (wo sie von hinten zu sehen ist) sieht man sogar, dass es eine "sie" ist, oder kann es zumindest von der Körperform her erahnen *kopfschüttel*. Das war echt supercool, Hut ab.

Beim lesen des zweiten Kapitels kamen mir irgendwie die Tränen. Ich weiß noch gar nicht, wie sich deine Geschichte entwickeln wird, aber ich habe die Befürchtung, dass gerade die Geschichte um Neiyra, Artair und Brayan ziemlich tragisch werden wird. Ich meine, "die beiden Männer, die ich liebte"... Irgendwie habe ich das Gefühl, dass damit nicht nur geschwisterliche Liebe gemeint ist.

Ich weiß irgendwie noch gar nicht recht, was ich schreiben soll. Die Geschichte ist ja noch im Aufbau und viel spekulieren lässt sich nicht. Aber ich möchte deine wundervollen Dialoge loben (die Frotzelei über die Narben war zu genial ), generell deinen Schreibstil und natürlich die Bilder. Das muss so eine Heidenarbeit sein... Aber es lohnt sich wirklich und ich hoffe, dass du deine FS nicht abbrechen wirst. Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter- und ausgeht.

Zunächst war ich sehr verwirrt von den ganzen verschiedenen Namen, weil ich die nicht richtig zuordnen konnte, aber das hat sich im Laufe des dritten Kapitels gegeben. Die Erinnerung von Neiyra war wirklich sehr süß und ich finde es gut gelöst, dass sie sich quasi "direkt" erinnert und du dadurch nicht im Plusquamperfekt schreiben musst.

So, und weil mir jetzt wirklich nichts mehr einfällt (ich bin zu "geflasht"), hör ich einfach mal auf und warte ungeduldig auf das nächste Kapitel. Du bist wirklich begabt und ich kann es kaum noch erwarten, tiefer in dein Universum einzutauchen

Ganz liebe Grüße,
Kuona
__________________
Othello | Kreationen 1 / 2 | last.fm
Kuona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 11:43   #35
Frée
Member
 
Benutzerbild von Frée
 
Registriert seit: Sep 2004
Geschlecht: w
Hallo!

Vielen Dank für die Benachrichtigungen!
Gestern abend saß ich wirklich lange daran, dir hier einen sinnigen Beitrag zu hinterlassen, und dann ist mein Internet abgestürzt. Das wurmt mich gerade immer noch.

Deine Geschichte hat ihre ganz eigene Magie. Sie nimmt einen gefangen und entführt den Leser in eine andere Zeit, in eine andere Welt. Das ist wie ein Sog.
Wahrscheinlich ist es für den ein oder anderen (Nicht-Fantasy-Leser?) schwierig, sich deinem Schreibstil hinzugeben, aber wenn man es einmal getan hat, wird man einfach so mitgespült.
Man möchte immer weiter lesen und noch viel, viel mehr Bilder sehen. Die sind wirklich ein absoluter Traum, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Mit meiner Vermutung, dass Artair und Brayan Brüder sind, lag ich ja gar nicht mal so falsch. Die beiden sind mir direkt ans Herz gewachsen.
In deiner Geschichte herrscht wirklich eine Stimmung wie unter Brüdern, was wahrscheinlich daran liegt, dass Neiyra sich selbst wohl kaum als "normale Frau" bezeichnen würde. Ich vermute einfach, dass es selbst in der von dir erschaffenen Welt wenige Frauen gibt, die kämpfen können. Sie ist eine wirkliche tapfere und mutige junge Frau, und ich habe das Gefühl, sie wird im Laufe der Geschichte doch noch etwas weiblicher werden. Wie Kuona vermute auch ich, dass die Liebe zu ihren Brüdern vielleicht etwas über reine Geschwisterliebe hinausgehen wird. Ich lass mich überraschen.

Irgendwie weiß ich schon jetzt, dass deine Geschichte mich früher oder später zum Weinen bringen wird. Die Zeit der Finsternis hat für deine Protagonistin ja gerade erst begonnen.

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel!

Liebe Grüße,
Frée - die hoffentlich alle Namen richtig geschrieben hat
__________________
Die Gedanken sind frei...
Team Ponyhof
Frée ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 13:34   #36
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Erst mal vielen lieben Dank an alle Kommischreiber (ich hab mich über jeden einzelnen total gefreut) und auch an die stillen Leser!

Da ich noch bis nächste Woche mit der vierten Runde des Innenarchitektur-Projekts beschäftigt bin und deshalb nicht genau weiss, wann ich das vierte Kapitel einstellen werde (geschrieben ist es zum größten Teil, aber ich hab noch keine Bilder, und ich brauch drei neue Locations), beantworte ich schon mal die Kommis.


@Lady of Dragon: Hey prima, vielen Dank für die Links! Was für ein Service. Die werde ich mir dann mal zu Gemüte führen, meine Mittagspausen sind im Moment FS-Lese-Zeit.


@Julian: vielen Dank für Deinen Kommi! Und ich bin ja beruhigt, dass ich offensichtlich nicht die Einzige zu sein scheine, die von dieser Animation genervt ist...


@_Snoopy_: vielen Dank für Deinen Kommi und Dein Lob! *froi* Und ein herzliches Willkommen hier. Ich freue mich sehr, dass Dir die Geschichte gefällt und habe Dich gerne auf die Benachrichtigungsliste gesetzt.


@Florine: Oh, das ehrt mich aber unheimlich, dass Du Bilder so magst, wo ich doch Deine so mag. Ich weiss nicht, soooo viel Arbeit ist es gar nicht. Bei manchen muss ich kaum was machen, manche sind arbeitsintensiver. Aber man kriegt ja auch Übung.
Ja, Brayan ist ein Knuff. Ich mag ihn auch total gern. Allerdings ist die Frau, die verschwunden ist, nicht mehr geredet hat und dann gestorben ist, Brayans Mutter und nicht Neiyras. Ich weiss, zu viele Namen... *ggg* Man erfährt definitiv noch etwas darüber, was ihr zugestossen ist, allerdings nicht viel und erst später.
Das Du den Stil magst und als zu der Geschichte passend empfindest, finde ich toll und darüber freue ich mich sehr. Ich muss schon manchmal ein bißchen nachdenken, um ihn beim Schreiben zu halten, aber meist bin ich ganz gut im Fluss.


@Kuona: Ach herrje, Du brauchst Dich doch nicht entschuldigen, weil Du mal ein Kapitel nicht kommentiert hast! Ich bin ja selber auch kein ganz regelmäßiger Kommischreiber und kann gut nachvollziehen, wie schwierig manchmal das Zeitmanagement ist. Mach Dir bloß keinen Stress.
Dir sind echt schon beim zweiten Kapitel die Tränen gekommen? Oh je. Das lässt nichts Gutes hoffen. Zu Deinen Spekulationen über die mehr als geschwisterliche Liebe sag ich mal nix, aber da erfahren wir schon relativ bald mehr.
Und was die Tragik angeht: ich hab mal in einem Kommi in einer FS einer guten Freundin geschrieben, dass ich ein absoluter Fan von Happy-Ends bin. Aber das es manche Geschichten gibt, zu denen ein Happy-End nicht passt. Und jetzt bist Du genauso schlau wie vorher, nicht wahr? *lach*
Spekulieren kann man tatsächlich noch nicht sehr viel, weil die Geschichte wirklich noch im Aufbau ist. Und das wird auch in den nächsten Kapiteln zum größten Teil noch so sein, unter anderem wegen der von Dir angesprochenen Namens-Problematik.
Ich will mir auf jeden Fall etwas Zeit nehmen, damit die Leser alle wichtigen Personen kennenlernen, deren Beziehungen untereinander quasi "erfühlen" und sich in der Geschichte einrichten können.
Das ist auch ein Grund für die Erzählperspektive und die direkten Rückblicke, weil es mir so leichter fällt, gewisse Emotionen zu beschreiben.
Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen lieben Kommi!! Ich freue mich unheimlich darüber, besonders da Du doch auch eine meiner Lieblings-FS-Schreiberinnen bist.


@Frée: Auch Dir vielen lieben Dank für Deinen tollen Kommi! Ich hab mich wie verückt gefreut.
Das mit dem abschmierenden Internet ist bitter. Deshalb kopiere ich mir meist längere Kommis beim Schreiben immer mal in den Zwischenspeicher.
Ich glaube, mit dem Schreibstil hast Du recht. Den muss man wahrscheinlich mögen, um auch die Geschichte zu mögen. Aber er gehört natürlich auch zum Gesamtbild der Geschichte, und ich bin total froh, dass Du ihn magst, und die Bilder auch.
Ui, die beiden sind Dir jetzt schon ans Herz gewachsen? Das freut mich aber. Mir übrigens auch. Und ja, mit Deiner Vermutung lagst Du zumindest teilweise richtig, und ich bin ganz begeistert, dass Du die Stimmung unter den Dreien als "brüderlich" empfindest - denn genau das war meine Absicht. Man soll fühlen können, wie nahe sich die drei sind.
Was die kämpfenden Frauen angeht - dazu wird zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas Erhellendes kommen. Und ja, Neiyra ist tapfer und auch mutig, allerdings empfindet sie es selbst gar nicht so - für sie ist es einfach normal, was sie tut. Was ihre Weiblichkeit und ihre Gefühle für die beiden Männer anlangt - nun, da verrat ich jetzt mal nix.
Dass ihr alle bei meiner Geschichte ans Weinen denken müsst. Aber ja, der Gedanke liegt nahe, irgendwie ist die Grundstimmung tatsächlich so. Ob es aber tatsächlich dazu kommen wird - wer weiss. Was ich von Happy-Ends halte, hab ich ja schon oben in meiner Antwort an Kuona geschrieben.
Und zum Schluss: ja! Alle Namen richtig geschrieben!

Viele Grüße an alle!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 13:27   #37
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Hallo Julsfels,

ich bin durch den Bilder-Text-Diskussionsthread hier in diesem Unterforum auf deine supertolle Story gestoßen, habe aber bisher nur den Prolog geschafft zu lesen.
Bei den Bildern kann ich mich nur den anderen anschließen. Die sind grandios! Ich habe noch keine Fotostory gesehen, in der gemalte Bilder und Sims so natürlich miteinander verbunden sind. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit da jedes Einzelne gekostet hat.
Dein Schreibstil und auch die Einstellung des Erzählers erinnern mich ein wenig an Marion Zimmer Bradleys "Die Feuer von Troia"; ein Buch, dass ich sehr gerne gelesen habe.
Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, sobald ich dazu komme.

LG, bienchen83
__________________
Meine Mods findet ihr bei Deichschaf Sims 4

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 14:14   #38
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo bienchen,

herzlich willkommen hier, und vielen Dank für Deinen Kommi! *froi*

Dein Vergleich hat mich sehr gefreut, denn ich schätze Marion Zimmer Bradley auch sehr. Die Feuer von Troia habe ich auch gelesen, wie so ziemlich alles von ihr. Allerdings mochte ich die Nebel von Avalon etwas lieber, obwohl ich die Perspektive der Erzählung interessant fand, und damit meine ich jetzt die Sicht der Troianer, und nicht die "Frauen"-Sichtweise, die die Autorin in vielen ihrer Bücher hat.
Und ja, so weit ich mich erinnere (ist schon eine Weile her, dass ich es gelesen habe), fängt dieses Buch ähnlich an, mit einer alten Kassandra am Herdfeuer, die einem Erzähler über den Mund fährt, oder?

Bestimmt gehört Marion Zimmer Bradley zu den Autoren, deren Stil und Erzählweise mich beeinflusst haben, ebenso wie Tolkien (der Meister schlechthin), diverse Artus-Epen (besonders die fabelhafte Trilogie von Bernard Cornwell, die auch eine ähnliche Erzählperspektive hat, allerdings von einem Mann erzählt wird), teilweise auch die Highlander-Reihe von Diana Gabaldon und noch viele andere.
Ich verschlinge Bücher nahezu, je dicker, je lieber, und je mehr Bände, um so besser. Ich hab zuhause ca. acht Meter deckenhohe gefüllte Bücherregale.

Ich fürchte, da werden manchmal stilistische Ähnlichkeiten nicht ausbleiben, weil man ja immer seinen Vorbildern nacheifert.
Die Geschichte selbst ist allerdings auf meinem Mist gewachsen, wenn auch natürlich gewisse Elemente im Aufbau den Klassikern entliehen sind - was man noch sehen wird, wenn ich zum Bösewicht der Geschichte komme.
Der eigentlich Schwerpunkt hier wird aber ein anderer sein und ganz in der Hauptperson liegen.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 14:31   #39
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Ich mochte die Nebel von Avalon Reihe auch noch lieber. Jedenfalls wollte ich mit meinem Kommi bestimmt nicht sagen, dass du da abgeguckt hast, sondern es sollte ein Kompliment sein.

LG, bienchen83 (die übrigens auch zur Minderheit gehört, die zumeist erst die Bilder schießt und dann den Text dazu schreibt)
__________________
Meine Mods findet ihr bei Deichschaf Sims 4

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me


Geändert von bienchen83 (28.09.2009 um 14:35 Uhr)
bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 14:51   #40
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Oh, ich wollte nicht sagen, dass Du gesagt hast, dass ich abgeschrieben hab .... äh ... *FadenVerloren*

Ich freu mich immer, wenn ich jemanden finde, der Sachen gelesen hat, die ich mag. Dann werd ich geschwätzig.
Und ich wollte eigentlich nur bestätigen, dass der Stil der Geschichte durchaus in diese Richtung geht, dann weiss jeder, mit was er rechnen muss.

Du machst auch erst Bilder? Aber (neugierig bin) Du hast doch bestimmt schon zumindest ein Konzept im Kopf, was passieren soll, oder? Oder lässt Du Dich ganz vom Spielfluss lenken und guckst mal, was passiert, wie bei den Big Brother Projekten? Die finde ich übrigens auch oft sehr witzig.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 19:23   #41
Delma
Member
 
Benutzerbild von Delma
 
Registriert seit: Aug 2008
Ort: Bremerhaven/Gießen
Geschlecht: w
Alter: 26
ich muss gestehen, dass ich die story nicht gelesen habe, aber ich bin viel zu sehr von deinen bildern fasziniert, die sims mit den pferden und den schauplätzen sehen wirklich toll aus, das schlachtfeld finde ich, wirkt total echt und die stadt ist sowieso genial

wenn ich mal zeit habe, werde ich deine story aber auf jeden fall lesen
__________________
*18.5.13 Ellie's*
IN MEINEM THREAD!
Delma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 20:53   #42
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Ah, dann ist ja gut. Tolkien liebe ich auch, obwohl ich seine Werke auf Englisch noch besser finde als auf deutsch. *schwärm*

Ich komme ja auch aus einem Projekt, wenn auch nicht dem Big Brother Projekt, sondern dem Singleprojekt.
Die Kernpunkte habe ich schon vorher im Kopf, aber ich gucke auch viel, was so passiert und die genauen Dialoge entstehen eigentlich immer aus den Bildern heraus. Ich vertexte deshalb sehr häufig direkt im Spiel, um die Situationen besser einzufangen. Andererseits hatte mein Prolog wiederum kein einziges Bild.

Ich würde es aber nicht wagen, meine Geschichte mit deiner zu vergleichen, sie ist eben einfach nur projektbegleitend und im Singleprojekt haben wir als Ausrede für zu viel Bildbearbeitung immer noch die Regeln parat, die diese stark einschränken. Also genau das richtige für jemanden wie mich, der sich niemals stundenlang an ein Bild setzen würde (viel zu faul).

Jetzt will ich aber noch schnell was zu deinem ersten Kapitel schreiben:
Einfach unglaublich, einen Charakter für ein einziges Bild zu erschaffen! Und die sind so treffend, passen perfekt zum Text - wo ich jetzt wieder sagen würde, dass die Bilder in einer Fotostory eben doch eine Menge erzählen können, was im Text nie zum Ausdruck kommen könnte. Ist fast wie ein kleiner Film, oder eine Diashow.
Und ich bin schon gespannt, wieso er die beiden Männer liebt, d.h. in welcher Beziehung er zu ihnen steht.
Das Outtake ist ganz köstlich, obwohl ich beim Überfliegen der Bilder heute Morgen zuerst dachte, es gehöre zur Story. War schon neugierig, was es damit auf sich hat. Du machst auch selber Posenboxen, oder? Das ist ja sehr praktisch, wenn man als Fotostoryschreiberin so etwas kann.
Sehr viel hab' ich ja leider nicht mehr vor mir, bei mir ist ein Kapitel immer so 80-110 Bilder lang. Aber einfach nur knipsen geht ja auch viel schneller. Ich hoffe, du schreibst bald weiter.

LG, bienchen83
__________________
Meine Mods findet ihr bei Deichschaf Sims 4

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 22:10   #43
Zeenah
Member
 
Benutzerbild von Zeenah
 
Registriert seit: Okt 2007
Ort: up where we belong...
Geschlecht: w
Alter: 29
Soooo, jetzt ist es so weit.

Liebe julsfels,

ich mag Fantasy nicht. Wirklich nicht, und so überhaupt nicht. Nicht einmal Herr der Ringe - ich kann mich in diese Welten einfach nicht hineinversetzen, ich mag diese Namen nicht, die Orte nicht, die Zeit nicht, ich kann mich darauf irgendwie nicht einlassen. Und ja, ich habe es versucht, mehrmals, oft, in Buch und in Film, aber ich mag es einfach überhaupt nicht.
Es tut mir Leid, dir als Fantasie-Narr das erzählen zu müssen, du wirst mich sicherlich für total bescheuert und für einen Banausen ohne jegliche Ahnung halten. Ja, das bin ich vllt auch, und ich frage mich wirklich, woran es liegt, dass ich an Fanatsy so gar nicht ran kann, während ich andere Genres verschlinge - aber ich kann es nicht ändern.

Deswegen habe ich deine Fotostory weggeklickt, beim ersten Mal. Beim zweiten Mal auch. Nur diese Bilder - ich konnte es ja kaum fassen. Also noch einmal reingeklickt. Nochmal. Etwas angelesen. Neeee, Fantasy. Abgebrochen. Nur die Bilder angeguckt. Jedes einzelne, minutenlang. Gestaunt bis zum geht nicht mehr. Es soooo schade gefunden, dass es Fantasy ist. Die mit Abstand besten Bilder, die ich je für eine Sims-Fotostory gesehen habe, und dann für FANTASY, was mir eben so überhaupt nicht liegt. So ein Mist.
Immer mal wieder reingeschaut, ob es neue Bilder gibt. Die Kommentare der anderen User gelesen und daraus geschlossen, dass auch der Text gut sein muss und mich sonst wo hin gewünscht für meine Fantasy-Abneigung. Und dann schreibst DU MIR auch noch immer so liebe Kommentare.
Also: Zusammengerissen. Tiiief durchgeatmet. Und gelesen
Ganz! Wirklich!
Julsfels, diese Geschichte ist große klasse. Sie ist nahezu perfekt. Sie beeindruckt mich von Grund auf und ich bin gespannt, so gespannt, wie es weiter geht. Ich mag keinen Krieg und keine Schlachten und keine Geschichten darüber, immer noch nicht, werde ich nie mögen. Aber ich habe den Verdacht, dass deine Geschichte weit darüber hinaus geht.
Und ich werde weiterlesen. Nicht, weil sie mehr beeinhaltet als Schlachten, sondern weil sie so viel erzählt, auch zwischen den Zeilen, viel mehr als ich mir vorher vorstellen konnte.
Fantasy wird nie mein Genre werden, ganz bestimmt nicht, aber mit deinen -Bildern und der wunderbar gefühlvoll erzählten Geschichte, mit den Überraschungsmomenten und auch mit gewisser Hinterlistigkeit (eine Frau!) hast du es geschafft, dass ich mir alle Namen merken konnte und sie auch jetzt, einige Minuten später, noch zuordnen kann, dass ich mich in die Charaktere verliebt habe und in die Schauplätze und in deinen ganz besondern Stil.
Danke, dass du mich dazu gebracht hast, Fantasy zu lesen; danke für diese Geschichte.
Sie ist ganz große Klasse.
Benachrichtige mich bitte
__________________
The Sky is the Limit? How claustrophobic.

Glücklicht Hochzeitsfotografie Frankfurt
Zeenah ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Alt 28.09.2009, 23:42   #44
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Jetzt muss ich mich doch kurz vor dem Schlafengehen nochmal äußern. Ich weiss, ich weiss, es ist echt doof - vermutlich denkt die Hälfte der Leute, es gibt ein neues Kapitel und ist jetzt total sauer.

@Delma: Ach, mach Dir bloß keinen Stress. Bilder angucken ist doch auch was Schönes.


@bienchen: siehste, ich hab erst jetzt begriffen, dass der zweite Link in Deiner Sig zu einer Geschichte führt. *VomSchlauchAufsteh* Ich mag ja diese Projekte total gerne, eben weil sie auch gewissen Regeln unterworfen sind. Prima, hab ich in den Mittagspausen wieder was zu lesen.

Ich mag das englische Original von Tolkien auch lieber. Welche Übersetzung hast Du gelesen? Carroux oder Krege? Oder beide?

Was die hässlichen Kerls im ersten Kapitel betrifft - sie sind nicht ganz nur für ein einziges Bild entstanden, ich brauch sie später nochmal. Und obendrein hat es mir total viel Spass gemacht, mal Sims zu erstellen, die nicht unbedingt das Schönheitsideal treffen *hüstel*. Das mach ich sonst eher nicht, die tun mir dann immer leid.
Dazu:
Zitat:
Zitat von bienchen83 Beitrag anzeigen
Und ich bin schon gespannt, wieso er die beiden Männer liebt, d.h. in welcher Beziehung er zu ihnen steht.
sag ich jetzt mal gar nix, sondern amüsiere mich nur; warum, wirst Du dann wohl bald selbst merken.
Das mit den Posenboxen stimmt. Ich hatte irgendwie keine Lust, diese vielen, vielen Posenboxen nach bestimmten Posen zu durchsuchen (dazu bin ICH dann zu faul), und da ich diese Reiterhaltung brauchte, hab ich mir halt gedacht, probier´s mal aus. Und es ist tatsächlich nicht so schwer. Ich denke, Du, die so versiert ist mit genialen Hacks (ich liebe Deinen Sandkasten) würdest das auch ganz locker hinkriegen.
110 Bilder ist ja echt viel. Aber das ist bei Projekten ja eher üblich, oder?
Wann es weitergeht, kann ich noch nicht genau sagen. Der Text der nächsten zwei Kapitel ist so gut wie fertig, aber ich kann im Moment nur schlecht Sachen am Computer machen. Aber weiter gehts auf jeden Fall.


@Zeenah: liebe Zeenah, ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Du hast mich ja gerade völlig überwältigt.
Eigentlich soll doch der Schreiber einer FS seine Leser zum Weinen bringen und nicht umgekehrt, aber ich hatte eben tatsächlich ein paar Tränchen in den Augen. Mir geht es nämlich gerade eigentlich wirklich schlecht, und entsprechend niedergeschlagen bin ich auch im Moment, und da kommst Du mit so einem Kommi daher... das war wie ein warmes Mäntelchen, und hat mich so richtig getröstet und aufgemuntert. Vielen, vielen Dank!

Und nein, ich halte Dich bestimmt nicht für bescheuert oder einen Banausen, weil Du Fantasy nicht magst. Geschmäcker sind doch verschieden, und es gibt auch Bücher, die ich überhaupt nicht mag, obwohl ich sonst eigentlich von Shakespeare bis zum trivialen Liebesroman alles verschlinge, je nach Stimmung.

Du glaubst nicht, wie sehr es mich gefreut hat, dass Du von "zwischen den Zeilen" gesprochen hast. Ich frage mich so oft beim Schreiben - war das jetzt deutlich genug? Aber ich mag es nicht, alles ganz und gar auszubreiten und auszusprechen; denn wenn man etwas nur andeutet, bleibt immer auch noch Raum für die Gedanken und die Fantasie der Leser, die manchmal auch ganz unterschiedlich sein können, und das finde ich dann oft sehr spannend.

Und soll ich Dir was verraten? Ich bin auch kein großer Freund von Geschichten über Schlachten. Das waren immer die Kapitel bei Tolkien, die ich am wenigsten mochte. Und daraus darfst Du jetzt ruhig schließen, dass es in dieser Geschichte, wie Du ja vermutet hast, tatsächlich in erster Linie um etwas Anderes geht, und die Kämpfe nur Mittel zum Zweck sind.

Auf die Liste werde ich Dich gleich setzen.

Eine gute Nacht!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (29.09.2009 um 00:01 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2009, 20:16   #45
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Freut mich, dass dir mein Sandkasten gefällt. Wahrscheinlich würde ich das mit den Posenboxen nach einiger Einarbeitung schon hinbekommen, aber es gibt ja jetzt schon so viele, wo würde das hinführen. Außerdem erstelle ich eh kaum noch was.

Meine Fotostory musst du aber wirklich nicht lesen, sie stellt eigentlich nur einen Gegenpol zu der trockenen Dissertation dar, an der ich schreibe. Aber ja, so um die 100 Bilder pro Kapitel sind bei uns schon eher Durchschnitt, wir haben auch Leute, die mit bis zu 300 Bildern pro Kapitel aufwarten.

Welche Tolkienübersetzung ich gelesen habe, weiß ich nicht mehr, die Bücher waren von meiner Mutter geliehen, ich hab' hier nur die Originalversion im Regal.

Zu Kapitel 2: Wieder ganz tolle Bilder wie immer (wobei ich über die geklonten Krieger etwas schmunzel musste) und jetzt weiß ich auch, warum du meine Bemerkung so lustig fandest. Über die Beziehung hat man ja noch nicht viel rausgefunden. Die beiden sind ja Brüder, aber in welcher Beziehung die Erzählerin zu ihnen steht (abgesehen von der strategischen im Kampf), blieb ja offen, wenn ich es nicht vor Müdigkeit überlesen haben sollte.
Das Outtake ist wieder köstlich, vor allem Brayans Gesichtsausdruck! Als ob er sich gerade überlegen würde, ob das vielleicht die neue Macht ist, die den Angriff koordiniert hat.
Bei den Namen muss ich noch ein wenig üben, ich kann mir Namen nur sehr schlecht merken und deine sind ja doch ausgefallen.

Ich wünsch' dir noch gute Besserung.
Sabine
__________________
Meine Mods findet ihr bei Deichschaf Sims 4

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2009, 21:23   #46
LilSimFan
Newcomer
 
Registriert seit: Sep 2009
Geschlecht: w
Deine geschichte egfällt mich echt sehr gut .)
Besonders dein schreibstil find ich toll, der passt richtig gut zu der geschichte. Die Bilder find icha uch gut.. Aber du hast doch best. shcunmal ne FS gemacht doer? Wien Anfänger scheinst du mir im ersten kaiptel nicht gerade xD
na ja, ich würd jedenfalls mal gerne benachrichtigt werden :-D

Liebe grüße
LilSimFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 12:39   #47
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Das dritte Kapitel war auch wieder toll - und vor allem so schön lang! Ich möchte natürlich auch benachrichtigt werden, wenn es weitergeht, das ist ja wohl klar.
Bilder und Text sind wieder atemberaubend, mit Ausnahme von Frau und Kind auf dem einen Bild, das finde ich etwas zu heftig für's Mittelalter. Aber vielleicht hat es ja einen besonderen Grund, dass du sie so geschminkt hast?
Besonders gefällt mir das Bild im Stroh.
Bin gespannt, ob Uisdean noch mal vorkommt. Brayan und Artair als Kinder sind ja sowas von niedlich. Und Neiyra scheint wirklich echtes Glück mit ihren Ziehbrüdern gehabt zu haben.
Toll finde ich auch das Ende. Die bedrohliche Stimmung kommt perfekt rüber und ich bin schon sehr gespannt, was als nächstes passieren wird.
Aber erstmal kurier du dich richtig aus, Privates geht immer vor!

LG, bienchen83
__________________
Meine Mods findet ihr bei Deichschaf Sims 4

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2009, 10:53   #48
Sabrina81
Member
 
Benutzerbild von Sabrina81
 
Registriert seit: Dez 2006
Geschlecht: w
Alter: 35
So, endlich kann ich dir auch mal ein Kommentar da lassen!
Habe deine Geschichte schon letzte Woche gelesen, aber noch nicht die Zeit gefunden mich gebührend darüber auszulassen...

Die Storry an sich hat schon mal total meinen Geschmack getroffen!
Ich liebe alles, was auch nur im entferntesten mit vergangenen Epochen zu tun hat.
Die Bilder sind einfach der Wahnsinn und die Kulissen ein Traum!
Der Text ist verständlich, aussagekräftig und hat genau die richtige Länge.
Ich mag gar nicht darüber nachdenken, wieviel Arbeit du in jedes einzelne Kapitel gesteckt hast!

Und ich gehöre übrigens zu denen, die Neiyra erst sehr spät als Frau identifiziert haben.
Selbst bei den ersten Bildern von ihr auf dem Schlachtfeld, war sie für mich noch ein Mann.
Toll gemacht.
Ich bin gespannt, was für Geheimnisse hier noch aufgedeckt werden.

Es tut mir Leid, das ich nicht noch mehr auf die einzelnen Kapitel eingehen kann, aber ich bin schon wieder auf dem Sprung.
Wollte dir nur kurz ein Lob da lassen.

LG Sabrina

Ahso, benachrichtige mich doch bitte. Vor allem wenn es die Reiterposen zum DL gibt! Die MUSS ich haben!!!
__________________
What is heaven for? What is life meant to be?
What is heaven for? Is it a prison where you can't break free? Lord of the Lost "Prison"
Sabrina81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 16:26   #49
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben,

es tut mir wirklich leid, dass es mit der Fortsetzung so lange gedauert hat. Ich bin aber leider immer noch angeschlagen, und die Bilder für dieses Kapitel haben mich wirklich gequält.
Aber jetzt bin ich tatsächlich fertig, und gleich gibts Kapitel vier. Es ist lang - 26 Bilder - und wäre noch länger geworden, wenn ich es nicht geteilt hätte, aber zum Glück gab es eine gute Stelle, an der man trennen konnte.

Zunächst aber nochmal die restliche Kommi-Beantwortung.

@bienchen: Ja, mit der Anzahl der Posenboxen hast Du wirklich recht. Mittlerweile neige ich dazu, mir eine Pose, die ich brauche, eben rasch selbst zu machen, weil das schneller geht als sie aus dieser Masse an Boxen zu suchen.
Ich hab ja schon angefangen, Deine Geschichte zu lesen. Ich lese jetzt immer in der Mittagspause FS, das ist sehr entspannend. Aber ich werde bestimmt noch einige Zeit brauchen, bis ich durch bin.
Was die geklonten Krieger aus Kapitel zwei angeht - na, das ist halt der Angriff der Klonkrieger. *Lach* Oder die Cul´Dawr kriegen viele Zwillinge, wer weiss.
Bei den Namen hast Du recht, es sind viele, und auch merkwürdige. Das ist auch ein Grund, weswegen das Tempo der Geschichte noch langsam ist, damit man eine Chance hat, sich einzulesen.

Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.
Was die Nahaufnahme von Neiyra als Kind angeht - ja, da hab ich mich auch tierisch drüber geärgert. Sie ist nicht absichtlich geschminkt; als ich sie erstellt habe, habe ich einfach die erwachsene Neiyra geklont und zum Kind gemacht, und im CAS wirkte es nicht so stark geschminkt. Als ich dann die Bilder gesehen habe, hab ich mich wirklich geärgert, aber wollte sie auch nicht nochmal machen.
Aber als ich das nächste Mal im Spiel war, war meine erste Amtshandlung sie abzuschminken. Sie sieht also in Zukunft normal aus, obwohl der Skin selbst auch recht rote Bäckchen hat.

Vielen Dank für Deine Kommis!


@LilSimFan: Vielen Dank für Deinen Kommi und herzlich willkommen hier, und ich freue mich sehr, dass Du die Geschichte magst! Das ist tatsächlich meine erste FS, aber ich schreibe auch sonst viel, und dank der Basteleien für Sims komme ich mittlerweile auch gut mit Photoshop klar. Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.


@Sabrina81: Auch Dir ein herzliches Willkommen und besten Dank für den Kommi! Schön, dass Du die Geschichte magst. Was die Geheimnisse angeht... man wird sehen.
Ich habe Dich auf die Liste gesetzt und geb Dir auch gern Bescheid, wenn es die Reitersachen gibt; ich fürchte aber, dass wird noch etwas dauern.

So, und jetzt werde ich gleich noch das nächste Kapitel posten.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (28.10.2009 um 12:46 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 17:27   #50
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w




[

Müde ging ich durch die ausgedehnten Gänge des Palastes.
Die Heiler hatten mich Brayans Wunde versorgen lassen, aber dann jede weitere Hilfe meinerseits mit der Begründung abgelehnt, dass ich in meinem verdreckten, erschöpften Zustand eher Schaden anrichten würde als von Nutzen zu sein, und mich zum Baden und Schlafen geschickt.

So betrat ich meine Gemächer, in denen Ceilith, meine Kammerfrau, schon auf mich wartete.




„Herrin!", rief sie erleichtert. „Es geht Euch gut!"

„Nichts Schlimmes passiert, Ceilith", erwiderte ich.
„Braghan?", erkundigte sie sich angstvoll nach ihrem Mann.
„Auch ihm geht es gut", beruhigte ich sie, und sie atmete erleichtert auf.
„Ich habe ihn gerade bei den Heilern getroffen; er ist unverletzt. Ihr solltet auch dorthin gehen, sie können jede Hand gebrauchen."
„Erst, wenn Ihr versorgt seid, Herrin", wehrte Ceilith ab.

Sie zögerte einen Moment. „In den Straßen von Caer Mornas erzählt man sich schlimme Dinge über diesen Angriff."
„Es war schlimm, Ceilith", bestätigte ich müde, schwieg aber dann. Ich wollte ihr keine Angst machen. Vielleicht täuschte ich mich, und mein Unbehagen und meine Vorahnung kommenden Unheils waren grundlos.

„Ein Bad, Herrin?", fragte Ceilith, „Und etwas zu essen?"
„Ein Bad wäre schön, danke; aber ich bin nicht hungrig. Ich möchte nur den Schmutz und das Blut abwaschen und dann etwas schlafen."

Mit einem kleinen Aufschrei entdeckte Ceilith die Hiebwunde an meinem Arm, und geschäftig eilte sie hinaus, um Wasser für mein Bad holen zu lassen.




Nur kurze Zeit später streckte ich meine verspannten Glieder dankbar in dem warmen Wasser aus und versuchte, wenigstens für einen Moment nicht über die vergangenen Stunden nachzudenken.




Kurz bevor ich in der Wanne einschlief, scheuchte Ceilith mich in mein Bett, auf dem ich sofort in einen tiefen, erschöpften Schlaf fiel.

Als ich wieder erwachte, stand die Sonne bereits fast im Zenit, und ich fühlte mich erstaunlich frisch und erholt. Und hungrig.
Dankbar verzehrte ich das einfache Mahl aus Brot und Käse, das Ceilith mir in weiser Voraussicht bereitgestellt hatte, und dann machte ich mich auf zum Medela; dem Gebäude, in das die Kranken und Verwundeten gebracht wurden.




Als ich die große, zweigeschossige Halle betrat, hielt ich abrupt auf der Schwelle inne.
Ich hatte das Gefühl, gegen eine Wand aus überhitzter Luft geprallt zu sein, überlagert von dem metallischen Geruch nach Blut, dem Stöhnen und Schreien der Verwundeten und einer allgegenwärtigen Präsenz von Schmerz und Leid.
Ich rang nach Luft und machte mich an die Arbeit.




Bereits nach kürzester Zeit hatte ich den Lärm um mich herum ausgeblendet und konzentrierte mich ganz auf das, was ich gerade tat, und so fiel mir auch zunächst die plötzlich einkehrende Stille nicht auf.
Erst als es in der Halle so ruhig war, dass man das Atmen der Verwundeten hören konnte, nahm ich die Veränderung wahr und sah auf.
Ausnahmslos jeder blickte zur Tür, und es herrschte eine gespannte Erwartung.




Als ich mich umwandte, sah ich Artair auf der Schwelle stehen, der sich mit einem raschen Blick durch die Halle mit der Lage vertraut machte.
Dann straffte er die Schultern und schloss die Augen, und ich konnte seine Konzentration spüren – und jene andere Kraft, die die Halle plötzlich wie eine leuchtende Woge zu fluten und sie zu erhellen schien.
Durch sie hatte jeder der Anwesenden das Gefühl, dass nur durch Artairs Erscheinen etwas anders geworden war. Besser. Dass das Atmen plötzlich leichter fiel.

Aber ich war die Einzige hier, die diese Kraft wirklich sehen konnte. Und ich war auch die Einzige, die wusste, was es ihn kostete, hier zu sein.




„Was machen wir hier?", flüsterte ich Brayan zu.
Wir standen in einer winzigen Kammer in einer ebenso winzigen Kate.

„Wir begleiten Artair", flüsterte er zurück.
Ich rollte mit den Augen. „Das weiß ich doch. Ich meine, was macht Artair hier? Warum will Mártainn, dass er ab sofort Melisande bei ihren Krankenbesuchen begleitet?"
„Na, weil er doch die Gabe hat und üben muss."
„Die Gabe?" Ich sah Brayan verständnislos an. „Welche Gabe?"
„Na, die Gabe eben. Die Gabe der Könige. Die, an der man die Könige erkennt."
„Was ist das für eine Gabe?"

Brayan musterte mich verwundert, bis ihm klar wurde, dass ich wirklich keine Ahnung hatte, was er meinte.
„Er kann Menschen helfen, gesund zu werden. Und manchmal auch Tieren. Allem, was lebt."

Ich war sprachlos und richtete meine Aufmerksamkeit auf Artair.





Der stand neben dem Lager der alten Frau und hielt ihre Hand in der seinen.

„Ich kann es nicht genau sehen", sagte er zu Melisande.
„Das macht nichts", erwiderte diese. „Je mehr Übung Ihr habt, umso besser wird es gehen. Versucht, es genau anzusehen."

Artair schloss die Augen und konzentrierte sich. Dann zuckte er zusammen und ließ die Hand der alten Frau los.
„Es tut mir leid", murmelte er ihr zu.
„Es ist schon gut", gab diese zurück. „Ich weiß schon, was los ist. Und es macht nichts. Ich hatte ein langes, erfülltes Leben. Aber ich danke Euch von Herzen, dass Ihr gekommen seid, Herr."





Melisande musterte Artair aufmerksam. „Es ängstigt Euch, nicht wahr? Und es schmerzt auch?"
Artair senkte den Kopf und nickte.

Melisande sprach weiter. "Die Gabe ist eine unschätzbare Hilfe für Euch. Ihr wisst, dass es die erste Pflicht des Königs ist, seinem Volk zu dienen und für das Wohl all derer, die ihm anvertraut sind, zu sorgen. Das bedeutet manchmal, die Bedürfnisse anderer Menschen über die eigenen zu stellen. Aber Ihr müsst wissen, dass Ihr immer die freie Wahl habt, egal, vor welcher Entscheidung Ihr steht oder um was es geht. Ihr müsst Euch nicht gegen Euch selbst entscheiden, wenn es Euch zu viel ist oder Ihr nicht wollt."

Artair sah sie aufmerksam an, und man konnte sehen, wie es in ihm arbeitete.





Dann schloss er wieder die Augen und ergriff erneut die Hand der alten Frau, die leise und erleichtert aufseufzte und deren Züge, vom Schmerz verzerrt, sich plötzlich glätteten. Sie blickte Artair dankbar an.

„Was tut Ihr, Herr?"
Melisande klang alarmiert. Aber in diesem Augenblick stöhnte Artair auf und ließ die Hand los.




Kreidebleich taumelte er, stützte sich gegen die Wand und rannte dann aus der Hütte.

Brayan und ich folgten ihm rasch und konnten gerade noch sehen, wie er Richtung Fluss rannte; und wir beeilten uns, um ihn nicht aus den Augen zu verlieren.
Als wir ihn erreichten, kauerte er zusammengekrümmt am Flussufer.



„Artair", sagte ich verzagt, „Was ist denn mit Dir?"
„Mir ist übel", keuchte er.
Er sah auf, und ich erschrak über seinen Gesichtsausdruck.

„Sie war so krank, und ich konnte ihr gar nicht helfen", stieß er heftig hervor, und es klang verzweifelt. „Meine Gabe hat überhaupt nichts genutzt, sie wird bald sterben. Ich konnte ihr nur für einen Moment die Schmerzen abnehmen."
Er senkte den Kopf. „Aber selbst das hab´ ich nicht lange ausgehalten. Es hat so weh getan", flüsterte er.

Und dann brach er in Tränen aus. Brayan und ich blickten uns erschrocken an. Artair weinte nie. Niemals.





Ich setzte mich neben ihn ins Gras, zog ihn auf meinen Schoß und streichelte sein Haar, und Brayan setzte sich neben uns.
Eine Weile lang konnte man nur Artairs Schluchzen hören. Als er etwas ruhiger wurde, fing Brayan an zu reden.




„Artair", sagte er ernst, „ich glaub´ nicht, dass es Deine Aufgabe ist, immer alle zu retten. Das geht nämlich nicht. Selbst wenn Du der König bist und die Gabe hast, wird es immer Dinge geben, gegen die keiner was machen kann. Weil es der Wille der Götter ist. Und die Götter, die stehen noch über dem König."

Artair setzte sich auf. Dieser Gedanke schien ihn etwas zu trösten.
„Manchmal wünschte ich, ich wäre kein König", sagte er niedergeschlagen.





„Und genau das ist die einzige Sache in Deinem Leben, über die Du niemals frei entscheiden kannst", hörte ich eine strenge Stimme hinter meinem Rücken, und erschrocken drehten wir uns um.
Mártainn trat auf uns zu, beugte sich über Artair und umfasste sein Kinn. Dann sah er prüfend in seine Augen und ertastete seinen Puls am Handgelenk.

„Du musst noch sehr viel lernen", sagte er, zu Artair gewandt. „Du darfst niemals – niemals, hörst Du! – die gesamten Schmerzen eines anderen Menschen auf Dich nehmen. Zum einen gehören diese Schmerzen nicht zu Dir, sondern zu ihm; sie sind ein Teil seines Schicksals und seiner Geschichte und wurden ihm und nicht Dir auferlegt. Dem musst Du Respekt zollen. Du darfst ihm einen Teil seiner Schmerzen abnehmen und es ihm leichter machen, mehr nicht. Aber Du solltest es erst wieder tun, wenn Du gelernt hast, wie Du Dich selbst schützen kannst."

Er sah Artair ernst an.




„Und zum anderen kann niemand – nicht einmal ein König, dem die Gabe verliehen wurde – die Schmerzen aller Menschen auf sich nehmen, ohne daran zu zerbrechen. Du musst einen Weg finden, Deine Pflicht zu erfüllen, ohne dass Du selbst mehr Schaden nimmst, als es nötig ist. Und zwar in allem, was Du tust."

Er nahm Artair auf den Arm, drehte sich um und entfernte sich mit ihm, und ließ Brayan und mich verwirrt zurück.






„Der König ist da!"
„Der König!"
„Artair ist gekommen!"
Das Flüstern verbreitete sich wie ein Lauffeuer durch die Halle, und ich konnte sehen, wie die Hoffnung in die Gesichter der Männer und Frauen zurückkehrte.

Ich wusste, die Jahre und die Übung hatten Artair geholfen, seine Gabe zu beherrschen, sie zu nutzen und sich selbst dabei so gut wie möglich zu schützen.
Aber ich wusste auch, dass es nicht spurlos an ihm vorüber gehen würde.
Ich trat zu ihm, um ihm beizustehen, so gut es mir möglich war, und er lächelte mich an.

Nach jenem ersten Krankenbesuch mit Melisande hatte eine stillschweigende Übereinkunft zwischen Brayan und mir bestanden, dass wir Artair niemals alleine lassen würden, wenn er Kranke besuchte oder im Medela bei den Heilern war.
Stets begleitete ihn einer von uns, obgleich ich öfter mitging, denn nach und nach erwachte mein Interesse an der Heilkunde, und schon nach kurzer Zeit war ich Melisandes eifrigste Schülerin.
In all den Jahren hatte ich wohl hunderte Male beobachtet, wie Artair mit sich und seiner Gabe rang, aber es erfüllte mich auch heute noch mit tiefer Ehrfurcht.

Einer der Heiler war zu uns getreten. „Ich bin froh, dass ihr da seid, Herr", sagte er, und Artair nickte ihm zu. Dann steuerte er zielsicheren Schrittes eine Tür am anderen Ende der Halle an.




„Nein, Herr", wandte der Heiler ein. „In dieser Kammer liegen die verletzten Cul´Dawr."

Artair blieb stehen und musterte ihn ernst. „Der am schwersten verwundete Mann liegt hinter dieser Tür dort."

Der Heiler blickte zu Boden, nicht wissend, was er erwidern sollte, und Artair setzte seinen Weg fort.




Stundenlang gingen wir von Bett zu Bett. Artair ergriff die Hand jedes Einzelnen und ließ die Kraft seiner Gabe wirken.
Während er den Verwundeten einen Teil ihrer Schmerzen abnahm, konnte ich oder einer der Heiler tun, was auch immer nötig war, und es war für die Verletzten leichter zu ertragen.
Es war nicht so, dass die Gabe jemanden einfach so wieder heilen konnte. Aber wenn man sie richtig einsetzte, konnte sie nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch Körper und Geist auf den Weg zur Heilung führen.

Und obendrein war es Artair schon immer gegeben gewesen, die Zuneigung und Ergebenheit der Männer und Frauen, die mit ihm in die Schlacht zogen, zu gewinnen. Er kannte all seine Kämpfer beim Namen; und ein jeder von ihnen fühlte die Gewissheit, dass sein Schicksal dem König, für den er sein Leben eingesetzt hatte, nicht gleichgültig war.




So gab er den Verwundeten Mut, Hoffnung und Trost und sandte sie auf den Weg zur Genesung; und denen, für die es keine Hilfe mehr gab, nahm er die Angst.
Er hielt ihre Hand, nahm einen Teil ihrer Schmerzen auf sich und half ihnen, loszulassen, indem er ihnen das sichere Gefühl gab, dass das, was nun kommen würde, etwas Gutes war; und jeder von ihnen starb mit einem Ausdruck tiefen Friedens auf dem Gesicht.

Aber mit jedem, der die Welt verließ, wurde Artairs Gesicht etwas grauer und müder.




Als wir die Halle verließen, wurde es bereits dunkel.
Artair atmete tief die frische, reine Luft ein und fuhr sich mit der Hand über sein Gesicht. Ich sah ihn an. Er sah schrecklich aus.




„Du solltest Dich schlafen legen", sagte ich sanft zu ihm. „Du hast die Verteidigung geplant, uns in die Schlacht geführt und stundenlang gekämpft; mit Mártainn, Dian und dem hohen Rat gesprochen und Dich dann um die Verwundeten und Sterbenden gekümmert. Du bist seit fast zwei Tagen auf den Beinen. Es reicht."

„Ich bin der König", sagte Artair einfach, „Es ist meine Aufgabe." Aber seine Erschöpfung war fast greifbar.

Er streckte sich. „Ich muss noch mit dem Hauptmann der Wache sprechen. Aber vorher gehen wir zu Megan und trinken etwas. Begleitest Du mich?"

„Gerne. Ich wette um ein halbes Schwein, dass wir Brayan dort finden."

„Woher hast Du ein halbes Schwein?"




Ich hakte mich bei ihm unter, und während wir uns zu Megan aufmachten, erzählte ich ihm von dem Verwundeten, der mir ein halbes Schwein angeboten hatte, wenn ich seiner Frau weis machen würde, dass er auf dem Schlachtfeld gefallen sei.

Artair lachte. „Und das hast Du getan?"

„Nein, natürlich nicht. Aber ich war in Versuchung. Ich kenne seine Frau."

Artair lachte wieder. „Und ein halbes Schwein ist auch nicht zu verachten."




Und während ich plauderte und er lachte, war ich froh, dass er auf andere Gedanken kam; es tat gut, sein Lachen zu hören.
Als wir Megans Taverne erreichten, sah er schon etwas besser aus.





So, das war´s dann für heute. Ich hoffe, ihr hattet Spass beim Lesen.

LG!



__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54

Geändert von julsfels (03.03.2011 um 13:23 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Antwort

Werbung


Lesezeichen

Tags (Stichworte)
sims 2
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de