Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Sims Kreativ Ecke > Fotostories und Videos

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2009, 10:53   #51
Sabrina81
Member
 
Benutzerbild von Sabrina81
 
Registriert seit: Dez 2006
Geschlecht: w
Alter: 35
So, endlich kann ich dir auch mal ein Kommentar da lassen!
Habe deine Geschichte schon letzte Woche gelesen, aber noch nicht die Zeit gefunden mich gebührend darüber auszulassen...

Die Storry an sich hat schon mal total meinen Geschmack getroffen!
Ich liebe alles, was auch nur im entferntesten mit vergangenen Epochen zu tun hat.
Die Bilder sind einfach der Wahnsinn und die Kulissen ein Traum!
Der Text ist verständlich, aussagekräftig und hat genau die richtige Länge.
Ich mag gar nicht darüber nachdenken, wieviel Arbeit du in jedes einzelne Kapitel gesteckt hast!

Und ich gehöre übrigens zu denen, die Neiyra erst sehr spät als Frau identifiziert haben.
Selbst bei den ersten Bildern von ihr auf dem Schlachtfeld, war sie für mich noch ein Mann.
Toll gemacht.
Ich bin gespannt, was für Geheimnisse hier noch aufgedeckt werden.

Es tut mir Leid, das ich nicht noch mehr auf die einzelnen Kapitel eingehen kann, aber ich bin schon wieder auf dem Sprung.
Wollte dir nur kurz ein Lob da lassen.

LG Sabrina

Ahso, benachrichtige mich doch bitte. Vor allem wenn es die Reiterposen zum DL gibt! Die MUSS ich haben!!!
__________________
What is heaven for? What is life meant to be?
What is heaven for? Is it a prison where you can't break free? Lord of the Lost "Prison"
Sabrina81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 16:26   #52
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben,

es tut mir wirklich leid, dass es mit der Fortsetzung so lange gedauert hat. Ich bin aber leider immer noch angeschlagen, und die Bilder für dieses Kapitel haben mich wirklich gequält.
Aber jetzt bin ich tatsächlich fertig, und gleich gibts Kapitel vier. Es ist lang - 26 Bilder - und wäre noch länger geworden, wenn ich es nicht geteilt hätte, aber zum Glück gab es eine gute Stelle, an der man trennen konnte.

Zunächst aber nochmal die restliche Kommi-Beantwortung.

@bienchen: Ja, mit der Anzahl der Posenboxen hast Du wirklich recht. Mittlerweile neige ich dazu, mir eine Pose, die ich brauche, eben rasch selbst zu machen, weil das schneller geht als sie aus dieser Masse an Boxen zu suchen.
Ich hab ja schon angefangen, Deine Geschichte zu lesen. Ich lese jetzt immer in der Mittagspause FS, das ist sehr entspannend. Aber ich werde bestimmt noch einige Zeit brauchen, bis ich durch bin.
Was die geklonten Krieger aus Kapitel zwei angeht - na, das ist halt der Angriff der Klonkrieger. *Lach* Oder die Cul´Dawr kriegen viele Zwillinge, wer weiss.
Bei den Namen hast Du recht, es sind viele, und auch merkwürdige. Das ist auch ein Grund, weswegen das Tempo der Geschichte noch langsam ist, damit man eine Chance hat, sich einzulesen.

Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.
Was die Nahaufnahme von Neiyra als Kind angeht - ja, da hab ich mich auch tierisch drüber geärgert. Sie ist nicht absichtlich geschminkt; als ich sie erstellt habe, habe ich einfach die erwachsene Neiyra geklont und zum Kind gemacht, und im CAS wirkte es nicht so stark geschminkt. Als ich dann die Bilder gesehen habe, hab ich mich wirklich geärgert, aber wollte sie auch nicht nochmal machen.
Aber als ich das nächste Mal im Spiel war, war meine erste Amtshandlung sie abzuschminken. Sie sieht also in Zukunft normal aus, obwohl der Skin selbst auch recht rote Bäckchen hat.

Vielen Dank für Deine Kommis!


@LilSimFan: Vielen Dank für Deinen Kommi und herzlich willkommen hier, und ich freue mich sehr, dass Du die Geschichte magst! Das ist tatsächlich meine erste FS, aber ich schreibe auch sonst viel, und dank der Basteleien für Sims komme ich mittlerweile auch gut mit Photoshop klar. Auf die Liste habe ich Dich gesetzt.


@Sabrina81: Auch Dir ein herzliches Willkommen und besten Dank für den Kommi! Schön, dass Du die Geschichte magst. Was die Geheimnisse angeht... man wird sehen.
Ich habe Dich auf die Liste gesetzt und geb Dir auch gern Bescheid, wenn es die Reitersachen gibt; ich fürchte aber, dass wird noch etwas dauern.

So, und jetzt werde ich gleich noch das nächste Kapitel posten.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (28.10.2009 um 12:46 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 17:27   #53
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w




[

Müde ging ich durch die ausgedehnten Gänge des Palastes.
Die Heiler hatten mich Brayans Wunde versorgen lassen, aber dann jede weitere Hilfe meinerseits mit der Begründung abgelehnt, dass ich in meinem verdreckten, erschöpften Zustand eher Schaden anrichten würde als von Nutzen zu sein, und mich zum Baden und Schlafen geschickt.

So betrat ich meine Gemächer, in denen Ceilith, meine Kammerfrau, schon auf mich wartete.




„Herrin!", rief sie erleichtert. „Es geht Euch gut!"

„Nichts Schlimmes passiert, Ceilith", erwiderte ich.
„Braghan?", erkundigte sie sich angstvoll nach ihrem Mann.
„Auch ihm geht es gut", beruhigte ich sie, und sie atmete erleichtert auf.
„Ich habe ihn gerade bei den Heilern getroffen; er ist unverletzt. Ihr solltet auch dorthin gehen, sie können jede Hand gebrauchen."
„Erst, wenn Ihr versorgt seid, Herrin", wehrte Ceilith ab.

Sie zögerte einen Moment. „In den Straßen von Caer Mornas erzählt man sich schlimme Dinge über diesen Angriff."
„Es war schlimm, Ceilith", bestätigte ich müde, schwieg aber dann. Ich wollte ihr keine Angst machen. Vielleicht täuschte ich mich, und mein Unbehagen und meine Vorahnung kommenden Unheils waren grundlos.

„Ein Bad, Herrin?", fragte Ceilith, „Und etwas zu essen?"
„Ein Bad wäre schön, danke; aber ich bin nicht hungrig. Ich möchte nur den Schmutz und das Blut abwaschen und dann etwas schlafen."

Mit einem kleinen Aufschrei entdeckte Ceilith die Hiebwunde an meinem Arm, und geschäftig eilte sie hinaus, um Wasser für mein Bad holen zu lassen.




Nur kurze Zeit später streckte ich meine verspannten Glieder dankbar in dem warmen Wasser aus und versuchte, wenigstens für einen Moment nicht über die vergangenen Stunden nachzudenken.




Kurz bevor ich in der Wanne einschlief, scheuchte Ceilith mich in mein Bett, auf dem ich sofort in einen tiefen, erschöpften Schlaf fiel.

Als ich wieder erwachte, stand die Sonne bereits fast im Zenit, und ich fühlte mich erstaunlich frisch und erholt. Und hungrig.
Dankbar verzehrte ich das einfache Mahl aus Brot und Käse, das Ceilith mir in weiser Voraussicht bereitgestellt hatte, und dann machte ich mich auf zum Medela; dem Gebäude, in das die Kranken und Verwundeten gebracht wurden.




Als ich die große, zweigeschossige Halle betrat, hielt ich abrupt auf der Schwelle inne.
Ich hatte das Gefühl, gegen eine Wand aus überhitzter Luft geprallt zu sein, überlagert von dem metallischen Geruch nach Blut, dem Stöhnen und Schreien der Verwundeten und einer allgegenwärtigen Präsenz von Schmerz und Leid.
Ich rang nach Luft und machte mich an die Arbeit.




Bereits nach kürzester Zeit hatte ich den Lärm um mich herum ausgeblendet und konzentrierte mich ganz auf das, was ich gerade tat, und so fiel mir auch zunächst die plötzlich einkehrende Stille nicht auf.
Erst als es in der Halle so ruhig war, dass man das Atmen der Verwundeten hören konnte, nahm ich die Veränderung wahr und sah auf.
Ausnahmslos jeder blickte zur Tür, und es herrschte eine gespannte Erwartung.




Als ich mich umwandte, sah ich Artair auf der Schwelle stehen, der sich mit einem raschen Blick durch die Halle mit der Lage vertraut machte.
Dann straffte er die Schultern und schloss die Augen, und ich konnte seine Konzentration spüren – und jene andere Kraft, die die Halle plötzlich wie eine leuchtende Woge zu fluten und sie zu erhellen schien.
Durch sie hatte jeder der Anwesenden das Gefühl, dass nur durch Artairs Erscheinen etwas anders geworden war. Besser. Dass das Atmen plötzlich leichter fiel.

Aber ich war die Einzige hier, die diese Kraft wirklich sehen konnte. Und ich war auch die Einzige, die wusste, was es ihn kostete, hier zu sein.




„Was machen wir hier?", flüsterte ich Brayan zu.
Wir standen in einer winzigen Kammer in einer ebenso winzigen Kate.

„Wir begleiten Artair", flüsterte er zurück.
Ich rollte mit den Augen. „Das weiß ich doch. Ich meine, was macht Artair hier? Warum will Mártainn, dass er ab sofort Melisande bei ihren Krankenbesuchen begleitet?"
„Na, weil er doch die Gabe hat und üben muss."
„Die Gabe?" Ich sah Brayan verständnislos an. „Welche Gabe?"
„Na, die Gabe eben. Die Gabe der Könige. Die, an der man die Könige erkennt."
„Was ist das für eine Gabe?"

Brayan musterte mich verwundert, bis ihm klar wurde, dass ich wirklich keine Ahnung hatte, was er meinte.
„Er kann Menschen helfen, gesund zu werden. Und manchmal auch Tieren. Allem, was lebt."

Ich war sprachlos und richtete meine Aufmerksamkeit auf Artair.





Der stand neben dem Lager der alten Frau und hielt ihre Hand in der seinen.

„Ich kann es nicht genau sehen", sagte er zu Melisande.
„Das macht nichts", erwiderte diese. „Je mehr Übung Ihr habt, umso besser wird es gehen. Versucht, es genau anzusehen."

Artair schloss die Augen und konzentrierte sich. Dann zuckte er zusammen und ließ die Hand der alten Frau los.
„Es tut mir leid", murmelte er ihr zu.
„Es ist schon gut", gab diese zurück. „Ich weiß schon, was los ist. Und es macht nichts. Ich hatte ein langes, erfülltes Leben. Aber ich danke Euch von Herzen, dass Ihr gekommen seid, Herr."





Melisande musterte Artair aufmerksam. „Es ängstigt Euch, nicht wahr? Und es schmerzt auch?"
Artair senkte den Kopf und nickte.

Melisande sprach weiter. "Die Gabe ist eine unschätzbare Hilfe für Euch. Ihr wisst, dass es die erste Pflicht des Königs ist, seinem Volk zu dienen und für das Wohl all derer, die ihm anvertraut sind, zu sorgen. Das bedeutet manchmal, die Bedürfnisse anderer Menschen über die eigenen zu stellen. Aber Ihr müsst wissen, dass Ihr immer die freie Wahl habt, egal, vor welcher Entscheidung Ihr steht oder um was es geht. Ihr müsst Euch nicht gegen Euch selbst entscheiden, wenn es Euch zu viel ist oder Ihr nicht wollt."

Artair sah sie aufmerksam an, und man konnte sehen, wie es in ihm arbeitete.





Dann schloss er wieder die Augen und ergriff erneut die Hand der alten Frau, die leise und erleichtert aufseufzte und deren Züge, vom Schmerz verzerrt, sich plötzlich glätteten. Sie blickte Artair dankbar an.

„Was tut Ihr, Herr?"
Melisande klang alarmiert. Aber in diesem Augenblick stöhnte Artair auf und ließ die Hand los.




Kreidebleich taumelte er, stützte sich gegen die Wand und rannte dann aus der Hütte.

Brayan und ich folgten ihm rasch und konnten gerade noch sehen, wie er Richtung Fluss rannte; und wir beeilten uns, um ihn nicht aus den Augen zu verlieren.
Als wir ihn erreichten, kauerte er zusammengekrümmt am Flussufer.



„Artair", sagte ich verzagt, „Was ist denn mit Dir?"
„Mir ist übel", keuchte er.
Er sah auf, und ich erschrak über seinen Gesichtsausdruck.

„Sie war so krank, und ich konnte ihr gar nicht helfen", stieß er heftig hervor, und es klang verzweifelt. „Meine Gabe hat überhaupt nichts genutzt, sie wird bald sterben. Ich konnte ihr nur für einen Moment die Schmerzen abnehmen."
Er senkte den Kopf. „Aber selbst das hab´ ich nicht lange ausgehalten. Es hat so weh getan", flüsterte er.

Und dann brach er in Tränen aus. Brayan und ich blickten uns erschrocken an. Artair weinte nie. Niemals.





Ich setzte mich neben ihn ins Gras, zog ihn auf meinen Schoß und streichelte sein Haar, und Brayan setzte sich neben uns.
Eine Weile lang konnte man nur Artairs Schluchzen hören. Als er etwas ruhiger wurde, fing Brayan an zu reden.




„Artair", sagte er ernst, „ich glaub´ nicht, dass es Deine Aufgabe ist, immer alle zu retten. Das geht nämlich nicht. Selbst wenn Du der König bist und die Gabe hast, wird es immer Dinge geben, gegen die keiner was machen kann. Weil es der Wille der Götter ist. Und die Götter, die stehen noch über dem König."

Artair setzte sich auf. Dieser Gedanke schien ihn etwas zu trösten.
„Manchmal wünschte ich, ich wäre kein König", sagte er niedergeschlagen.





„Und genau das ist die einzige Sache in Deinem Leben, über die Du niemals frei entscheiden kannst", hörte ich eine strenge Stimme hinter meinem Rücken, und erschrocken drehten wir uns um.
Mártainn trat auf uns zu, beugte sich über Artair und umfasste sein Kinn. Dann sah er prüfend in seine Augen und ertastete seinen Puls am Handgelenk.

„Du musst noch sehr viel lernen", sagte er, zu Artair gewandt. „Du darfst niemals – niemals, hörst Du! – die gesamten Schmerzen eines anderen Menschen auf Dich nehmen. Zum einen gehören diese Schmerzen nicht zu Dir, sondern zu ihm; sie sind ein Teil seines Schicksals und seiner Geschichte und wurden ihm und nicht Dir auferlegt. Dem musst Du Respekt zollen. Du darfst ihm einen Teil seiner Schmerzen abnehmen und es ihm leichter machen, mehr nicht. Aber Du solltest es erst wieder tun, wenn Du gelernt hast, wie Du Dich selbst schützen kannst."

Er sah Artair ernst an.




„Und zum anderen kann niemand – nicht einmal ein König, dem die Gabe verliehen wurde – die Schmerzen aller Menschen auf sich nehmen, ohne daran zu zerbrechen. Du musst einen Weg finden, Deine Pflicht zu erfüllen, ohne dass Du selbst mehr Schaden nimmst, als es nötig ist. Und zwar in allem, was Du tust."

Er nahm Artair auf den Arm, drehte sich um und entfernte sich mit ihm, und ließ Brayan und mich verwirrt zurück.






„Der König ist da!"
„Der König!"
„Artair ist gekommen!"
Das Flüstern verbreitete sich wie ein Lauffeuer durch die Halle, und ich konnte sehen, wie die Hoffnung in die Gesichter der Männer und Frauen zurückkehrte.

Ich wusste, die Jahre und die Übung hatten Artair geholfen, seine Gabe zu beherrschen, sie zu nutzen und sich selbst dabei so gut wie möglich zu schützen.
Aber ich wusste auch, dass es nicht spurlos an ihm vorüber gehen würde.
Ich trat zu ihm, um ihm beizustehen, so gut es mir möglich war, und er lächelte mich an.

Nach jenem ersten Krankenbesuch mit Melisande hatte eine stillschweigende Übereinkunft zwischen Brayan und mir bestanden, dass wir Artair niemals alleine lassen würden, wenn er Kranke besuchte oder im Medela bei den Heilern war.
Stets begleitete ihn einer von uns, obgleich ich öfter mitging, denn nach und nach erwachte mein Interesse an der Heilkunde, und schon nach kurzer Zeit war ich Melisandes eifrigste Schülerin.
In all den Jahren hatte ich wohl hunderte Male beobachtet, wie Artair mit sich und seiner Gabe rang, aber es erfüllte mich auch heute noch mit tiefer Ehrfurcht.

Einer der Heiler war zu uns getreten. „Ich bin froh, dass ihr da seid, Herr", sagte er, und Artair nickte ihm zu. Dann steuerte er zielsicheren Schrittes eine Tür am anderen Ende der Halle an.




„Nein, Herr", wandte der Heiler ein. „In dieser Kammer liegen die verletzten Cul´Dawr."

Artair blieb stehen und musterte ihn ernst. „Der am schwersten verwundete Mann liegt hinter dieser Tür dort."

Der Heiler blickte zu Boden, nicht wissend, was er erwidern sollte, und Artair setzte seinen Weg fort.




Stundenlang gingen wir von Bett zu Bett. Artair ergriff die Hand jedes Einzelnen und ließ die Kraft seiner Gabe wirken.
Während er den Verwundeten einen Teil ihrer Schmerzen abnahm, konnte ich oder einer der Heiler tun, was auch immer nötig war, und es war für die Verletzten leichter zu ertragen.
Es war nicht so, dass die Gabe jemanden einfach so wieder heilen konnte. Aber wenn man sie richtig einsetzte, konnte sie nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch Körper und Geist auf den Weg zur Heilung führen.

Und obendrein war es Artair schon immer gegeben gewesen, die Zuneigung und Ergebenheit der Männer und Frauen, die mit ihm in die Schlacht zogen, zu gewinnen. Er kannte all seine Kämpfer beim Namen; und ein jeder von ihnen fühlte die Gewissheit, dass sein Schicksal dem König, für den er sein Leben eingesetzt hatte, nicht gleichgültig war.




So gab er den Verwundeten Mut, Hoffnung und Trost und sandte sie auf den Weg zur Genesung; und denen, für die es keine Hilfe mehr gab, nahm er die Angst.
Er hielt ihre Hand, nahm einen Teil ihrer Schmerzen auf sich und half ihnen, loszulassen, indem er ihnen das sichere Gefühl gab, dass das, was nun kommen würde, etwas Gutes war; und jeder von ihnen starb mit einem Ausdruck tiefen Friedens auf dem Gesicht.

Aber mit jedem, der die Welt verließ, wurde Artairs Gesicht etwas grauer und müder.




Als wir die Halle verließen, wurde es bereits dunkel.
Artair atmete tief die frische, reine Luft ein und fuhr sich mit der Hand über sein Gesicht. Ich sah ihn an. Er sah schrecklich aus.




„Du solltest Dich schlafen legen", sagte ich sanft zu ihm. „Du hast die Verteidigung geplant, uns in die Schlacht geführt und stundenlang gekämpft; mit Mártainn, Dian und dem hohen Rat gesprochen und Dich dann um die Verwundeten und Sterbenden gekümmert. Du bist seit fast zwei Tagen auf den Beinen. Es reicht."

„Ich bin der König", sagte Artair einfach, „Es ist meine Aufgabe." Aber seine Erschöpfung war fast greifbar.

Er streckte sich. „Ich muss noch mit dem Hauptmann der Wache sprechen. Aber vorher gehen wir zu Megan und trinken etwas. Begleitest Du mich?"

„Gerne. Ich wette um ein halbes Schwein, dass wir Brayan dort finden."

„Woher hast Du ein halbes Schwein?"




Ich hakte mich bei ihm unter, und während wir uns zu Megan aufmachten, erzählte ich ihm von dem Verwundeten, der mir ein halbes Schwein angeboten hatte, wenn ich seiner Frau weis machen würde, dass er auf dem Schlachtfeld gefallen sei.

Artair lachte. „Und das hast Du getan?"

„Nein, natürlich nicht. Aber ich war in Versuchung. Ich kenne seine Frau."

Artair lachte wieder. „Und ein halbes Schwein ist auch nicht zu verachten."




Und während ich plauderte und er lachte, war ich froh, dass er auf andere Gedanken kam; es tat gut, sein Lachen zu hören.
Als wir Megans Taverne erreichten, sah er schon etwas besser aus.





So, das war´s dann für heute. Ich hoffe, ihr hattet Spass beim Lesen.

LG!



__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (03.03.2011 um 13:23 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 27.10.2009, 18:02   #54
siggiplayer2
Member
 
Benutzerbild von siggiplayer2
 
Registriert seit: Mai 2008
Geschlecht: m
Alter: 23
Wooooow. Das Kapitel war toll! Ich liebe deine FS. Die Bilder sind einfach nur der absolute Wahnsinn. Die Gabe des Königs ist aber intressant. Mir fällt gar nich ein was ich sonst schreiben könnte.
Hoffe das ist trotzdem ok.
Ich freu mich auf jeden Fall schon auf das nächste Kapitel.

glg, Julian

Edit: Wo bekommst du eigentlich immer diese tollen Posen her? Ich such mich da halb verrückt und finge nichts vernünftiges.
__________________

Meine Häuser: Sims2 und Sims3
siggiplayer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 21:37   #55
Lia-sims2only
Member
 
Benutzerbild von Lia-sims2only
 
Registriert seit: Nov 2008
Geschlecht: w
Alter: 63
Ich bin überwältigt von den wunderschönen Bildern. Diese Kulisse ist einfach genial. Dein Schreibstil ist super,
so dass man sich in die Geschichte reinversetzen kann. Sehr gut gefällt mir auch wieder der Rückblick und die Erinnerung,
wie Artair die Gabe der Heilung erlernt. Alles in allem ein wunderschönes Kapitel.
Liebe Grüße
Lia
__________________

Lia-sims2only ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2009, 23:48   #56
LilSimFan
Newcomer
 
Registriert seit: Sep 2009
Geschlecht: w
Wooah da weiß man ja gar nicht was man schreiben soll
Also ich fand das Kapitel klasse. Ich finds immer total super wenn du in die Vergangenheit zurückblickst, da fühlt man sich als Leser etwas mehr informiert, und die drei in Mini sind ja ultraputzig
Und man kann aus den Bildern heraus erkennen, in welcher Beziehung die Figuren zu einander stehen, udn ich denke genau das ist das schwierige daran, gute Bilder zu schießen (: Besonders das letze Bild wirkt sehr harmonisch Und dein Text ist perfekt auf die Bilder zugeschnitten.. Passt einfach wie die Faust aufs Auge! Ich finde es einfach toll
Und ich kauf dir nicht ab, dass das deine 1. FS ist! Niemals. Dafür bist du viiiiel zu gut
Das kannst du als Kompliment nehmen

Ich freu mich shcon auf die Fortsetzung *grins*

Liebe grüße

Geändert von LilSimFan (27.10.2009 um 23:52 Uhr)
LilSimFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 09:43   #57
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Wieder ein super Kapitel, julsfels. Die Bilder sind allesamt total stimmungsvoll und wunderbar getroffen, dazu perfekt auf den Text abgestimmt. Inhaltlich ist es auch wieder super interessant. Artairs Gabe hast du toll beschrieben. Und ich mochte den Dialog über das halbe Schwein, der war köstlich.
Und diese ganzen Posen! Hast du die alle selbst gemacht? Und lädst du sie mal hoch? Ich würde mich ja besonders für die Posen interessieren, bei denen Artair die Hand der Verwundeten hält.
Am tollsten finde ich glaube ich das Bild von Neiyra im Bad gefällt mir am besten, erinnert mit irgendwie an das Gemälde "Marat im Bade", falls du das kennst. Ich weiß aber nicht, wieso, schließlich ist das ja ein Mann. *grübel*

lg, bienchen
__________________
Provisorische Modliste

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 12:02   #58
vanLuckner
Member
 
Benutzerbild von vanLuckner
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht: w
Alter: 49
Hallo julsfels ...

wie immer: imposante Gebäude, einfach hervorragende Bilder - und obendrein eine spannende und auch witzige (ich sag nur "halbes Schwein" ) Geschichte.
Für einen kurzen Moment häte ich fast vergessen, das ich hier eine Sims2-foto-story lese....ich weiß es nicht, du schaffst einfach eine wunderbare Atmosphäre, es passt auch alles so toll zusammen !

Auch ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

LG
vL
vanLuckner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 14:11   #59
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Ui, ihr seid ja immer so schnell. *froi*
Ein bißchen Kommi-Beantwortung, und dann noch ein paar Outtakes.

@Julian: Na klar ist das ok, danke Dir! Ich freu mich auch über kurzes Feedback.
Was die Posen angeht: die, die für mich am wichtigsten sind mache ich eigentlich selber, aber ich benutze auch gedownloadete Posenboxen.
Wenn Dich eine bestimmte interessiert, frag einfach, dann guck ich mal nach, woher sie kommt.


@Lia: Oh, ich freu mich, dass es Dir immer noch gefällt, vielen Dank! Besonders mit den Rückblicken bin ich mir manchmal etwas unsicher, aber sie sind halt wichtig, weil aus ihnen erkennbar wird, warum die Hauptpersonen sind wie sie sind und wie sie zueinander stehen.
Ach, noch eine kurze Erläuterung zu Artairs Gabe (weil ich das vielleicht nicht ganz klar rübergebracht habe): Artair hat nur gelernt, sie zu nutzen. Die Gabe selbst kann man nicht erlernen, man hat sie von Geburt an.


@LilSimFan: Vielen Dank für das Kompliment! *Rotwerd* Ich bin wirklich froh, dass die Rückblicke offenbar gut ankommen, denn sie sollen natürlich genau das bezwecken, was Du erwähnt hast - nämlich dem Leser mehr Informationen geben. Und ich find die drei als Kinder auch niedlich.
Ich bin auch sehr froh, dass man den Bildern offenbar tatsächlich entnehmen kann, wie die Personen zueinander stehen. Und das letzte Bild ist mein Lieblingsbild in diesem Kapitel, dicht gefolgt von der Nahaufnahme von Neiyra als Kind mit Artair auf dem Schoss und Neiyra in der Wanne. Aber das letzte Bild - die standen da vor der Taverne und haben sich angestrahlt, und ich dachte nur: japp, das ist es.


@bienchen: Danke schön für Deinen Kommi! Schön, dass Du das neue Kapitel auch magst. Ich hab mich wirklich ein bißchen damit rumgequält. Besonders mit den 35 Sims auf der "Krankenstation".
Neiyra in der Wanne gehört auch zu meinen Lieblingsbildern, das letzte hab ich allerdings noch ein bißchen lieber. Und Du hast Recht, die Pose ähnelt tatsächlich ein bißchen Marat im Bade, nur dass der natürlich tot und seine Haltung insgesamt noch... schlaffer ist. Ich hatte versucht, mir vorzustellen, wie man sich nach so einer Schlacht fühlen würde, und wie man dann wohl in der Wanne sitzen würde, und hatte gleich dieses Bild vor dem Kamin im Kopf.
Was die Posen angeht: die, die ich wichtig finde, mache ich eigentlich selber, weil ich ganz bestimmte Bilder dazu im Kopf habe. Dazu gehörten diesmal die Wanne, die schlafende Neiyra, Neiyra mit Artair auf dem Schoß, das Halten der Hand am Krankenbett für Kinder und Erwachsene und das Arm in Arm gehen.
Eigentlich wollte ich die nicht hochladen (bis auf die Reiterposen), eben weil es ja schon so viele Boxen gibt, aber wenn Bedarf und Interesse besteht, würd ich das schon machen. Aber nur, wenn ihr mich nicht zwingt, noch tausend Plausibilitätsprüfungen einzubauen und die Dinger auf eigene Gefahr benutzt.


@VanLuckner: Dir auch vielen Dank für den Kommi und Dein Lob. Ich freue mich sehr, dass Du beinahe "vergessen" hast, dass es nur Sims sind.
Das mit dem halben Schwein - ich hab echt keine Ahnung, woher das gekommen ist. Auf einmal war es in meinem Kopf, und es passte gut zu Neiyras Absicht, Artair etwas abzulenken.


So, und jetzt noch ein paar Outtakes.



Nein. Fragt erst gar nicht. Wie kann man nur so doof sein, und das Spiel ohne OMSPs für Sims laden?



Mitten in der Kinderszene in der Kate setzen bei Erin die Wehen ein ...



... und ich hab keinen blassen Schimmer, warum der Kleine solche Abscheu bei Vater und Geschwistern auslöst; nicht mal die frischgebackene Mami scheint begeistert zu sein. Gut, er ist merkwürdig gekleidet, aber ansonsten ist er doch ganz niedlich?



Wir sind immer noch bei der Kinderszene in der Kate. Plötzlich erscheint der erwachsene Artair und fängt an zu angeln.
So sah übrigens das ursprünglich geplante Flussufer aus, aber es war mir dann irgendwie doch zu... lieblich; und diese Fische...
Also ist nur das Gras unter den Füßen der Kinder und etwas Schilf geblieben. Und dafür baut man dann eine halbe Ewigkeit.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (28.10.2009 um 14:15 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 17:58   #60
boeseBirthe
Member
 
Benutzerbild von boeseBirthe
 
Registriert seit: Mai 2005
Ort: Hamburg
Geschlecht: w
Alter: 39
Herzerreissendes Seufzen.....Ich wollte doch keine Fortsetzungsgeschichten mehr lesen.
Das ist ja als wenn einem jemand das Buch mitten im Kapitel zockt.

Aber ich konnte der Schönen Bilder wegen nicht widerstehen und hab deine Geschicht doch gelesen.Ich finde sie großartig.

Ich kann mir nicht ansatzweise vorstellen wie viel Arbeit da tatsächlich hintersteckt.
Diese Fantastischen Kulissen zu erstellen und die Passenden sims dazu.Und dann noch dafür zu sorgen das Alle "Schauspieler"im richtigen moment das tun was sie sollen.

Würdest du mich bitte benachrichtigen wenn es weiter geht?
__________________
....ich hasse warten....
boeseBirthe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 20:11   #61
bienchen83
Member
 
Benutzerbild von bienchen83
 
Registriert seit: Mär 2003
Ort: Bielefeld
Geschlecht: w
Alter: 34
Das mit der merkwürdigen Babykleidung will ich mal überhört haben.
Vielleicht haben sie sich einfach nur erschreckt, weil der Rumpf des großen Bruders plötzlich vom Tisch durchtrennt wurde...
Schöne Outtakes.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du dich mit der Massenszene gequält hast. Vor denen graut es mir auch immer, und im letzten Kapitel waren es bei mir gleich mehrere. Dafür muss ich mich nur sehr wenig mit Bildbearbeitung rumschlagen.
Wäre wirklich lieb, wenn du die Posen zur Verfügung stellen würdest. Das Arm in Arm gehen könnte ich auch gut gebrauchen, und ich bin mir fast sicher, dass ich auch für die anderen Posen noch Verwendung finde.
lg, bienchen
__________________
Provisorische Modliste

Meine Sims 4-Seiten:
sims4me; Doku
Meine Sims2-Seite:
sim2me

bienchen83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 22:20   #62
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von bienchen83 Beitrag anzeigen
Das mit der merkwürdigen Babykleidung will ich mal überhört haben.
Ha! *Lach* Du glaubst nicht, wie dankbar ich Dir für die Babykleidung bin. Diese doofen nackten Babys....
Aber es ist für das Mittelalter natürlich schon sehr... progressiv. Das mit dem Tisch hatte ich noch gar nicht gesehen. Und die haben tatsächlich alle in ihrer Aktionskette oben "Baby bewundern" gehabt, und dann haben sie alle angefangen zu würgen. Sehr merkwürdig.

Die Massenszenen kann man eigentlich ja ganz gut handeln, wenn man den freien Willen aus hat, man alle Sims auf einen OMSP packt und sie Posen aus irgendwelchen Boxen machen lässt. Dann sind sie ja eigentlich ganz brav, das fand ich im Großen und Ganzen nicht so schlimm. Es dauert halt nur ewig, und natürlich musste mir dann bei Nummer 28 das Spiel abstürzen. Und da sie beim ersten Versuch alle nur aufs Grundstück teleportiert waren, war natürlich alles weg. Na ja, man lernt dazu. Beim zweiten Mal hab ich sie alle einziehen lassen und dauernd gespeichert; und dann ist natürlich nix mehr abgestürzt.

Gut, mit den Posen guck ich dann mal. Ich hab im Moment einfach alle in einer Box drin, das ist natürlich etwas unübersichtlich. Vielleicht trenn ich sie dann mal nach Themen oder so.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (29.10.2009 um 08:38 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 23:42   #63
vanLuckner
Member
 
Benutzerbild von vanLuckner
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht: w
Alter: 49
....nur so am Rande: ich liebe deine "outtakes"
Das Baby kommt - wie solls auch anders sein - im allerunpassendsten Moment - und trägt dann hypermoderne Strampler, während sein Bruder vor Schreck in den Tisch gewachsen ist
Sorry-aber danke das du uns das nicht vorenthälst !!!
LG-vL
vanLuckner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 22:49   #64
Aminte
Member
 
Benutzerbild von Aminte
 
Registriert seit: Mär 2009
Ort: bei Berlin
Geschlecht: w
Alter: 51
Liebe Julsfels,
ich hab mich ja lange gedrückt, aber ich muss... jetzt einfach auch was sagen.
Irgendwie fühl ich mich, glaube ich, eingeschüchtert, Deine Bilder und die Story sind einfach zu schön. Was auch immer, irgendeinen Grund muss ich ja finden, warum ich bisher immer still war.
Und Deine FS eben still bewundert hab.
Alles, was mir einfällt, ist schon gesagt worden, jeder Superlativ zu den Bildern strapaziert. Sie waren und sind und werden mit Sicherheit auch zukünftig wunderschön sein, aber das ist nichts Neues. Die Story fängt langsam an, sich zu entfalten, was sehr wohltuend ist, denn gerade im Vergleich fällt auf, dass viele Fotostories viel zu schnell erzählt werden. Du lässt Dir die Zeit, Deine eigene Dramaturgie zu entwickeln.
Und eigentlich ist die Geschichte noch gar nicht so weit, dass ich mich alllzuweit aus dem Fenster lehnen möchte, was Spekulationen angeht. Das geht bei Dir auch gar nicht gut. Auch ein Unterschied zu anderen... Es gibt Einiges, was sehr, sehr schön ist, wie die Gabe, sowas interessiert mich sehr. Und die Freundschaft zwischen den Dreien, die ja wohl Liebe ist, aber bisher ist da noch Spielraum in alle Richtungen und Arten derselben. Wirklich toll, wie Du das machst.
Ich überlege grad wieder, warum ich mich eingeschüchtert fühle, wo Du doch die Geschichte so ganz entspannt angehst. Als hättest Du alle Zeit der Welt und als wären diese Bilder ein Klacks...
Aber eigentlich ist das ja ganz un-geheimnisvoll, wenn ich ehrlich bin: ich denke da an meine Sims, und dann stelle ich mir vor, wie Deine durch Deine Welt spazieren... Muss ich noch mehr sagen? Welten, was sag ich, Universen... Und wenn ich mal so ganz ehrlich bin: es ist nicht nur die Geduld, die mir fehlt... Die Downloads sind es wohl auch eher nicht
Auf jeden Fall kannst Du eine Leserin mehr auf Deiner Liste ankreuzen

Liebe Grüße
Aminte
Aminte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2009, 01:10   #65
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
@Birthe: Ich kann Dich ja sooo gut verstehen. Ich bin auch jemand, der am liebsten 1000-seitige Schinken in einem Rutsch verschlingt.
Und wenn ich dann eine Fotostory lese, die ich mag, werde ich immer ganz kribbelig und nölig, wenn ich nach dem neuen Kapitel wieder aufhören muss zu lesen.
Um so mehr freue ich mich natürlich, dass Du doch mitlesen willst. Also, ein herzliches Willkommen, vielen Dank für Deinen Kommi, und auf die Liste hab ich Dich gesetzt.


@vanLuckner: ja, irgendwie scheint immer was zu passieren. Ich musste sogar einmal das Grundstück ohne Speichern verlassen, weil ich das Bild mit dem Schwangerschaftsbauch noch gar nicht geschossen hatte. Und die Familie hat tasächlich beide Male mit Abscheu reagiert. Vielleicht, weil es jetzt noch einen Esser mehr gibt?


@Aminte:
erst mal - schön, dass Du mitliest und vielen Dank für Deinen Kommi!
Ich war direkt ein wenig erschrocken und betrübt, als ich ihn gelesen habe - denn eigentlich sollte diese Geschichte ja niemanden einschüchtern. Sondern Spass machen und vielleicht dem einen oder anderen, wenn möglich, ein paar Minuten bescheren, in denen man mal die reale Welt um einen herum vergessen kann.
Das ist auch mit ein Grund für das langsame Tempo. Ich lese gerne richtig dicke Bücher; je mehr Seiten, um so besser. Ich mag es, wenn man viel erfährt vom Drumherum einer Geschichte, man viele Details bekommt und so in eine Geschichte beinahe eintauchen und sie geniessen kann. Das geht nicht, wenn man durch die Geschichte eilt, und deshalb hab ich tatsächlich alle Zeit der Welt.
Dazu kommt, dass diese Geschichte schon eine lange Zeit in meinem Kopf rumspukt, und ich mich deshalb in ihr beinahe so etwas wie zu Hause fühle - und dass ich die Figuren mittlerweile wirklich gern habe. Und dann möchte man sie ja auch möglichst schön und angemessen präsentieren.
Und die Bilder - na ja, das ist eigentlich tatsächlich nur Handwerk. Vor drei Jahren hätte ich die Geschichte bestimmt nicht als FS aufgeschrieben. Ich hätte die Bilder, die ich im Kopf habe, niemals hingekriegt. Ich konnte grade so mit Photoshop eine Datei öffnen, und was ein Mesh ist - davon hatte ich keinen blassen Schimmer.
Aber durch das Basteln lernt man so unheimlich viel dazu, und dann ist das wirklich nicht mehr so schwer.

Was die Liebe angeht - ja, da hast Du absolut recht. Diese Geschichte ist tatsächlich zu einem großen Teil eine Liebesgeschichte, auch wenn der Titel und der Einstieg das vielleicht nicht gleich nahelegen. Und Du hast auch absolut recht, dass mit Liebe hier nicht (nur) die Art der Liebe gemeint ist, an die man immer zuerst denkt.

Noch eine kurze Frage zum Schluss: ich bin mir grad nicht sicher, ob Du mit Deinem letzten Satz über die Leserin und die Liste meintest, dass Du gerne benachrichtigt werden möchtest? Ich möchte Dir nicht gern unerwünscht PNs schicken, aber natürlich genauso ungern keine schicken, wenn Du gerne welche hättest.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 30.10.2009, 15:29   #66
Pixie Elfe
Member
 
Benutzerbild von Pixie Elfe
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: liegt in Franken ;)
Geschlecht: w
Ui das war aber eine tolle Fortsetzung. Diese traumhaften Kulissen und der Text harmonieren super zusammen ich bin total begeistert xD. Mir fehlen grad die Worte weil was anderes außer wahnsinn fällt mir grad nicht ein *grins*. Ich würde übrigens gerne Benachrichtigt werden.

Grüße von einer total überwältigten Pixie
__________________
...damals war ich jung, dumm und egoistisch...jetzt bin ich nicht mehr so dumm
Pixie Elfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2009, 00:04   #67
Aminte
Member
 
Benutzerbild von Aminte
 
Registriert seit: Mär 2009
Ort: bei Berlin
Geschlecht: w
Alter: 51
Zitat:
Zitat von julsfels
Ich war direkt ein wenig erschrocken und betrübt, als ich ihn gelesen habe - denn eigentlich sollte diese Geschichte ja niemanden einschüchtern. Sondern Spass machen und vielleicht dem einen oder anderen, wenn möglich, ein paar Minuten bescheren, in denen man mal die reale Welt um einen herum vergessen kann.
Oh, das ist ja auch durchaus so, keine Sorge. Eben deshalb musste ich ja nun mal endlich einen Kommentar hinterlassen, weil ich auch diese Art von Büchern sehr gern lese und mir Deine Geschichte wirklich sehr gefällt.
Das mit dem Einschüchtern... Tut mir leid, dass Dich das betrübt hat, ich hätte das besser erklären sollen - oder es ganz für mich behalten.
Es hat einfach was mit den Sims zu tun. Ich spiele ja auch, aber ich bin so eine sporadische Spielerin. Als ich das Spiel endlich installieren konnte - ich bin permanent pleite und brauchte erst einen neuen Rechner - hab ich wohl drei Monate am Stück in Sims 2 gelebt.
Das war bei 1 auch schon so, und dann gab es Phasen, wo ich eher sehr wenig gespielt hab. Diesmal hat es mich aber über irgendeine Recherche hierher verschlagen - und dann bin ich in den Stories versackt. Seitdem krieg ich das Spiel nicht mehr auf... Nicht wörtlich, ich kann irgendwie nicht mehr spielen, es ist so... deprimierend? Falsches Wort, aber mir fällt nichts ein, was es beschreibt. Und Deine Story, Deine Bilder sind irgendwie die beste Illustration dafür, warum das so ist. Ich möchte auch solche Häuser haben, solche Sims. Ich weiß, ich könnte sowas downloaden, aber das ist es nicht.
Oh Mann, ich glaub, meine Todsünde ist der Neid Oh, Gott, wie peinlich...
Es gibt noch 1000 andere Gründe, warum ich keine Zeit hab für meine Nachbarschaft, aber ich finde keinen Anfang mehr. Ich hatte so viele Pläne, und dann denke ich an mein letztes Projekt, dieses unsägliche Strandhaus... Das einfach mal viel zu riesig und total misslungen ist. Das fand ich schon, bevor ich hier die Häuser gesehen hab. Und jetzt bin ich irgendwie blockiert.
Ich glaub, das ist noch viel komplizierter, aber egal. Es hat nicht so viel mit Dir zu tun, aber irgendwas an Deiner FS bringt es auf den Punkt. Aber das ist nichts, was Dich betrüben sollte, Du machst jeden glücklich, der das hier liest - denke ich jedenfalls. Es ist einfach Wahnsinn, was man mit so einem Spiel anstellen kann.

Zitat:
Zitat von julsfels
Das ist auch mit ein Grund für das langsame Tempo. Ich lese gerne richtig dicke Bücher; je mehr Seiten, um so besser.
Ja, ich auch. 1000 Seiten? Super, her damit...

Zitat:
Zitat von julsfels
Und die Bilder - na ja, das ist eigentlich tatsächlich nur Handwerk. Vor drei Jahren hätte ich die Geschichte bestimmt nicht als FS aufgeschrieben. Ich hätte die Bilder, die ich im Kopf habe, niemals hingekriegt. Ich konnte grade so mit Photoshop eine Datei öffnen, und was ein Mesh ist - davon hatte ich keinen blassen Schimmer.
Aber durch das Basteln lernt man so unheimlich viel dazu, und dann ist das wirklich nicht mehr so schwer.
Ich weiß, dass das alles sooo schwierig nicht ist, wenn man mit Photoshop klarkommt. Ich komm aus dem Fach, ich hab mit PS 2-Punkt-irgendwas 1991 angefangen, da gab es noch lange keine Ebenen, und den ganzen Schnickschnack wie Blenden und Filter erst recht nicht. Aber das ist es ja nicht, das ist nicht nur Handwerk. Schon allein die Bildrecherche, um für jedes Bild den passenden Hintergrund zu finden, dauert Stunden im schlimmsten Fall. Und man muss ja auch erstmal ein Bild vor Augen haben, ansonsten nützen die besten handwerklichen Fähigkeiten nichts.

Zitat:
Zitat von julsfels
Was die Liebe angeht - ja, da hast Du absolut recht.
Schön, ich wusste es, dass das ein wenig differenzierter ist, als man das normalerweise serviert bekommt . Natürlich liebe ich auch die ganz "normalen" Liebesgeschichten, aber die etwas anderen Arten der zwischenmenschlichen Beziehungen sind oft viel spannender. Und die werden viel seltener ausgeleuchtet. Vielen Dank dafür.

Und benachrichtigen musst Du mich nicht, ich guck immer mal rein, ich finde Dich schon. Wenn es Dir keine Mühe macht, gerne, aber es ist nicht notwendig, ich hab bisher keine Folge verpasst.

Liebe Grüße
Aminte
Aminte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 22:42   #68
Pixie Elfe
Member
 
Benutzerbild von Pixie Elfe
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: liegt in Franken ;)
Geschlecht: w
Ich hab ja schon ewig keinen Kommi mehr da gelassen *indieeckestellundschäm*. Tut mir sehr leid aber in letzter Zeit hatte ich so viel um die Ohren wegen der Schule und so.

Ich bewundere dich Ehrlich. Ich meine es ist Wahnsinn wie schön und liebevoll du deine Bilder gestaltest die Locations baust und dann erst die Bildbearbeitung...das ist alles schon wahninn und dann noch der hammer Text...der komplettiert das ganze noch. Ich komm gar nicht mehr aus der Schwärmerei raus so toll finde ich deine Fs.

gruß Pixie

Verdammt ich hab doch einen kommi geschrieben...ich hab ein gedächtnis wie ein trichter xD. Tja ich bin etwas zerstreut in letzter Zeit....
__________________
...damals war ich jung, dumm und egoistisch...jetzt bin ich nicht mehr so dumm

Geändert von Pixie Elfe (06.11.2009 um 17:31 Uhr)
Pixie Elfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 22:48   #69
lyramia
Member
 
Benutzerbild von lyramia
 
Registriert seit: Nov 2009
Geschlecht: w
Alter: 25
Also ich habe die bisherigen Kapitel deiner Fotostory gerade in einem Zuge durchgelesen und bin einfach nur begeistert!
Dein Schreibstil ermöglicht es einem sofort in die Geschichte einzutachen und wie bereits schon oft erwähnt wurde sind die Bilder einfach fantastisch! Aber was mich neben der tollen Story am meisten überwältigt hat ist deine Stadt! Die ist ja nun wirklich der absolute Hammer!!! wrirklich fesselnd ! Ich bleibe auf alle Fälle dran!
lyramia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2009, 22:22   #70
Mineled
Member
 
Benutzerbild von Mineled
 
Registriert seit: Jun 2007
Geschlecht: w
Hallo, liebe julsfels!
Wie schon erwähnt, sind diese unglaublichen Bilder der Grund dafür, dass ich auch einige geschossen habe, wobei auch deine Seite unglaublich hilfreich ist!
Diese Geschichte hat mich von Anfang an vollkommen vom Hocker gehauen. Zuerst habe ich nur die Bilder überflogen und war unglaublich erstaunt darüber, wie so etwas möglich ist, und dann habe ich mal interessehalber in den Text hineingelesen und war sofort begeistert. Dein Kompliment muss und will ich dir genauso zurückgeben: Dein Sprachstil ist einfach wunderbar, die Geschichte zieht einen sofort in den Bann und ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Wie so viele Leser bin auch ich natürlich auf den anfänglichen Trick mit dem Geschlecht der lieben Neiyra hereingefallen und ich dachte tatsächlich noch bis gut zum Ende des zweiten Kapitels, dass sich meine Augen da einfach irren. Das "sie" habe ich einfach genauso in die Kategorie "Irrtum" gepackt, bis ich es endlich begriffen hatte. Also so zum Narren gehalten hat mich ja schon lange niemand mehr. *grins* Was positiv gemeint ist, denn dadurch hast du mich gleich doppelt gefangen.
Die Geschichte trifft genau mein Lieblingsthema, ich habe schon immer dicke, dicke Bücher über frühere Zeiten verschlungen und dann ist es auch noch so eine genial verschlungene, wunderbar erzählte Geschichte. Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht, vor allem, weil ich auch bisher ausnahmslos alle deiner Charaktere mag und das ist meist sehr selten bei mir. Besonders die Hauptcharaktere gefallen mir oft nicht, aber Neiyra, Artair und Brayan (übrigens tolle Namen, und die hast du wirklich selbst erfunden? *staun*) erscheinen so menschlich verrückt mit ihren Macken und Stärken, dass sie mir sofort sympathisch waren. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich immer ein bisschen durcheinander komme, wer denn jetzt der Blonde und wer der Dunkelhaarige ist. Wobei, ich glaube, mittlerweile weiß ich es: Artair ist der Dunkle, nicht wahr? (Wunderbar, eigentlich ist das perfekt, ich muss mir nur merken, dass Brayan der Blonde ist ... )
Ja, und dann dieses Bilder ... *stoßseufzer* Ich kann mir keinerlei Komperativ, ach was, Superlativ vorstellen, der nicht schon tausendmal benutzt wurde, deswegen lasse ich das einfach. Mir fehlen da nämlich wirklich die Worte! Bei dir sieht das alles so einfach aus, so gekonnt, so unglaublich leicht und stimmig. Ich beneide dich. Und dann deine eigenen Posen! Wow! Dieses Bild in der Wanne! Ich weiß nicht, wie lange ich das angestarrt habe mit großen, fassungslosen Augen ... Das ist, glaube ich, wirklich das schönste Bild, das ich je gesehen habe. Hach, da war jetzt doch ein Superlativ
Auf jeden Fall würde ich mich unglaublich freuen, wenn du mich benachrichtigen würdest, ich möchte hier nämlich nichts mehr verpassen!
Mineled ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 10:02   #71
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Leider noch keine Fortsetzung - die wird vermutlich auch noch etwas auf sich warten lassen - sondern nur noch ein bißchen schnöde Kommi-Beantwortung.

@Pixie Elfe: *grins* na, Du bist ja drollig. Gleich ein Doppel-Kommi. Also, schämen müsstest Du Dich aber auch nicht, wenn Du gar keinen Kommi dagelassen hättest, aber über gleich zwei davon freue ich mich dann natürlich auch doppelt. Vielen Dank dafür und für Dein Lob!
Auf die Liste hab ich Dich gesetzt.


@Aminte: ich kann Dich da tatsächlich sehr gut verstehen, mir ist es nämlich ähnlich gegangen. Als ich Sims "entdeckt" habe (und ich wollte ja eigentlich nur mal schauen, was meine Tochter da so spielt), bin ich auch erst mal total darin versunken. Und als ich dann durch Zufall hier gelandet bin und die Bilder von den Häusern gesehen habe, die die anderen bauen, war ich erst mal total baff und auch ein stückweit entmutigt.
Aber dann hab ich angefangen, mir alles genau anzusehen und mir Anregungen und Inspiration geholt - und das Schöne ist ja auch, dass man hier immer fragen kann, wie jemand etwas gemacht hat. Je mehr man baut, um so geübter wird man ja auch.
Also, nicht aufgeben!
Photoshop ohne Ebenen? Oh gute Güte. Das möchte ich mir ja nicht mal vorstellen.
Benachrichtigen macht ja keine Mühe. Ich schick Dir dann in Zukunft mal ne PN mit, und wenn es Dich nervt, sagst Du einfach Bescheid.


@Lyramia: vielen Dank für Deinen Kommi und ein herzliches Willkommen hier! Ich hab mich sehr darüber gefreut, besonders, dass Du die Geschichte in einem Zug gelesen hast und die Stadt magst.


@Mineled: Auch Dir vielen Dank und herzlich Willkommen! Und ich finde es super, dass Du vielleicht auch von dieser Geschichte hier dazu angeregt wurdest, Deine eigene ebenfalls hier einzustellen - solche FS mag ich nämlich unheimlich gerne.
Dass Du meine Seite hilfreich findest, freut mich sehr; und da hier schon danach gefragt wurde, werde ich auch alles, was ich für diese FS hier an Objekten und Posen mache, auf meine HP hochladen - in der Hoffnung, dass es auch anderen Geschichtenerzählern nützt. Ich hab den ganzen Dezember Urlaub, da werd ich mich dann mal dran setzten und die HP updaten.
Auch für mich kann ein Buch gar nicht dick genug sein. Und eigentlich bin ich nach Beendigung eines 1000-Seitens-Wälzers meist traurig, dass es schon vorbei ist. *gg*
Ich freue mich sehr, dass Du die Hauptcharaktere magst. Natürlich hab ich es schon darauf angelegt, dass man alle drei mag, aber das klappt ja auch nicht immer, und nicht jeder mag bestimmte Typen.
Was die Namen angeht: Artair ist nicht von mir, dass ist die keltische Variante von Artus - was ich als sehr passend empfand. Brayan und Neiyra sind tatsächlich zu nächtlicher Stunde meinem Hirn entsprungen, und das war eine schwere Geburt. Allerdings musste ich vor ein paar Tagen feststellen, dass es beide Namen wohl tatsächlich auch "in echt" gibt - was mich, ganz ehrlich, schon etwas betrübt hat und den Verdacht in mir geweckt hat, dass man sich vielleicht nichts wirklich Neues mehr ausdenken kann. Ach nein, das wollen wir dann doch nicht hoffen, das wäre ja schrecklich.
Mit dem Blondem und dem Dunkelhaarigen hast Du Recht, und das mit dem "B" ist tatsächlich eine prima Eselsbrücke.
So, und zum Schluss danke ich Dir nochmal ganz herzlich für Dein Lob und den lieben Kommi! Auf die Liste habe ich Dich auch gesetzt.
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 17:03   #72
Maravilla
Newcomer
 
Registriert seit: Nov 2006
So, jetzt muss ich auch mal ^^
Hab eben mal hier rausgeschnuppert und bin fast vom Stuhl gekippt - Hammer!
Ich geh ja selber unheimlich gerne auf Mittelaltermärkte und tauch in etwa diese Zeit ab, ... Ganz ehrlich, super Bilder und auch den Rest find ich bisher zumindest gut geschrieben.
Vor allem muss ich ein ganz großes Dankeschön sagen, du hast mich jetzt eigentlich damit auf die Idee gebracht mal mein kleines Großprojekt auch bei den Sims umzusetzen, allerdings muss ich erst noch diversen Zeugs zusammen suchen. Aber wer weiß vllt rennen bei mir auch bald die ersten Ritter rum

Kannst du mich bitte bitte bitte benachrichtigen wenns weiter geht, oder sonst irgendwie was neues gibt? O.O

Gruß Mara
Maravilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2009, 12:05   #73
Mineled
Member
 
Benutzerbild von Mineled
 
Registriert seit: Jun 2007
Geschlecht: w
Danke schön für die lieben Willkommensgrüße!
Und ja, deine Seite ist unglaublich hilfreich, ich bin gespannt auf die ganzen Sachen, die du für deine Geschichte erstellst. Du hast nicht zufälligerweise mal Lust und Zeit, ein verständliches Tutorial zum Posenerstellen zu schreiben? *lieb schaut* Ich weiß, es gibt da einige im Internet und ich wage zu behaupten, dass ich mit dem Englischen auch kein Problem habe, aber irgendwie scheitere ich schon in Milkshape. Was meine Bewunderung für deine Bilder noch steigen lässt.
Das Traurigste bei ganz dicken Büchern ist für mich immer, dass man sich so sehr an die Charaktere gewöhnt hat, und dann sind sie auf einmal weg. Andererseits nerven mich so ständige Fortsetzungen meistens auch. Hm, ist schon kompliziert ...
Na ja, das mit dem "Man kann nichts mehr Neues erfinden" kann man ja auch anders sehen! Du hast einfach eine so gute Intuition oder "Erfindergabe", dass du dir Namen ausdenkst, die so real sind, dass sie tatsächlich existieren. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass du einem dieser Namen schon einmal begegnet bist und sie sozusagen aus deinem Gehirn geklaut hast. Oder du kennst sie aus einem anderen Leben. Hm, aber dann könnte man wirklich nichts Neues mehr finden. Oder ... Na ja, ich finde die Namen auf alle Fälle ganz toll und ich kannte sie nicht und ich glaube, du bist einfach so gut im Namenerfinden und, ach, überhaupt! Man muss das Rad ja auch nicht immer neu erfinden.
Ich freue mich auf alle Fälle auf eine Fortsetzung, ganz egal ob mit Neuem oder Altem ...
__________________
"Könnte man den Menschen mit der Katze kreuzen, würde man damit den Menschen verbessern, aber die Katze verschlechtern." (Mark Twain)

Mineled ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 19:01   #74
Louis_Vuitton
Member
 
Benutzerbild von Louis_Vuitton
 
Registriert seit: Jun 2008
Geschlecht: m
Alter: 23
Huhu
also ich habe mich zuerst mit den Bilder deiner FS auseinander gesetzt!
& ich muss sagen, die sehen so toll aus!
Dieses eine Bild, wo der über die Mauer in die Bergen schaut
*__*
setzte mich heute Abend noch an die Geschichte
Liebe Grüsse
__________________
07/2011 Uni Haus

nora & speedy 2004-2009 <'3
♥♥ you know i love u.
Louis_Vuitton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2009, 17:21   #75
Duni
Newcomer
 
Registriert seit: Okt 2009
Ort: Reutlingen
Geschlecht: w
alo ich finde deine fs super!!
ichhab sie grad erst enddeckt und werd sie auf jedenfall weiltrlesen sobald nen neues kappitel kommt
lg duni
Duni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2009, 15:13   #76
Frée
Member
 
Benutzerbild von Frée
 
Registriert seit: Sep 2004
Geschlecht: w
Hallo!

Manchmal macht mich deine Geschichte einfach sprachlos. Dann sitz ich vor dem PC, starre, glotze, gaffe deine Bilder an, entdecke immer mehr Details - und alles was ich dazu schreiben wollte, verschwindet irgendwo im Nebel der Faszination.
Ich bin kein besonders fleißiger Kommentar-Schreiber. Ich hab mal versucht, herauszufinden, warum das so ist, aber ich bin nicht dahinter gekommen.

Deine Bilder sind wirklich ein Traum. Ich könnte sie ewig anschaun, und würde trotzdem immer wieder etwas Neues entdecken.
Das Bild von Neiyra in der Badewanne hat mir besonders gut gefallen. Es macht bestimmt viel Arbeit, ständig neue Posen zu erstellen. Ich habe wirklich großen Respekt vor deiner Arbeit.
Total faszinierend fand ich, dass die Wunde auf Neiyras Arm auf dem nächsten Bild verbunden ist. Einfach toll. So detailliert. Wie gesagt: Ich entdecke ständig etwas Neues.

Artair ist ein bewundernswerter Mann, wirklich. Sein selbstloses Leiden macht mich ... traurig. Ich hoffe, Neiyra und Brayan bleiben noch lange an seiner Seite, um ihn zu unterstützen, denn das hat er verdient. (Mein Bauchgefühl und meine Hoffnung gehen hier aber leider verschiedene Wege...)

Danke, danke für diese tolle Geschichte und die atemberaubenden Bilder!
Und danke, für diesen Satz:
Zitat:
Ich hatte das Gefühl, gegen eine Wand aus überhitzter Luft geprallt zu sein, überlagert von dem metallischen Geruch nach Blut, dem Stöhnen und Schreien der Verwundeten und einer allgegenwärtigen Präsenz von Schmerz und Leid.
Der war einfach toll.

Liebe Grüße,
Frée (die Langsame)
__________________
Die Gedanken sind frei...
Team Ponyhof
Frée ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 01:15   #77
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben,

noch kein neues Kapitel, nur ein bißchen Kommibeantwortung, sorry.
Aber ich bin guter Dinge, dass ich Kapitel fünf noch diese Woche fertig kriege, die Schauplätze hab ich mittlerweile alle gebaut *schwitz*. Fehlen nur noch ein paar Details.

@Maravilla: Vielen Dank für Deinen Kommi, und herzlich willkommen hier!
Jetzt bin ich natürlich super neugierig, was Dein Großprojekt eigentlich ist. Und ich finde, eine mittelalterliche Nachbarschaft lohnt sich auf jeden Fall. Ich hab auch ein paar moderne, eine mittelalterliche und eine viktorianische, in denen ich abwechselnd spiele; macht Spass.
Benachrichtigen tu ich Dich natürlich gerne. Allerdings - was meinst Du denn mit "wenn es sonst was Neues gibt"? Vermutlich nicht, wenn meine Katze Junge kriegt, oder? *Lach* (Würde ihr eh schwer fallen, ist ja ein Kater). Ah - meinst Du, wenn ich die Sachen aus der FS hochgeladen hab? Auch das tu ich dann gerne.

@Mineled: Ich schreib aber nicht gern Tutorials. *Jammer*
Ja, ich hab auch nur englische gefunden, und in den meisten fehlen noch so ein paar Tricks, die man unbedingt beachten sollte, sonst gibts Frust. Das muss man sich alles mühsam zusammen suchen.
Allerdings ist Posenerstellen echt eigentlich nicht schwer. Ich find, es geht viel schneller als Meshen.
Deine philosophischen Exkurse zu Altem und Neuem waren ja sehr tröstlich und auch ein wenig erheiternd. Aber ich gräme mich über die Namen auch nicht wirklich, der größte Teil der Namen ist ja eh recherchiert, genau wie einige andere Dinge.
Liebe Grüße!

@Malte: Hey! Schön Dich hier zu lesen! Ich hoffe, das Lesen macht Dir auch Spass.

@Duni: Auch Dir vielen Dank für Deinen Kommi und herzlich willkommen. Ich freue mich, dass Du weiterlesen willst.

@Frée: Ui, ich hab mich über Deinen Kommi so sehr gefreut! Grad bei der Sache mit dem verbundenen Arm: ich hab für Neiyra den nackten Skin mit der Hiebwunde gemacht, und mir dann wirklich überlegt, ob ich jetzt auch noch den mit dem Verband mache. Aber irgendwie muss es für mich selbst möglichst so "echt" wie möglich sein, und um so mehr freue ich mich dann, wenn es tatsächlich jemandem auffällt.
Wegen der Kommis: mach Dir bloss keine Gedanken deswegen. Ich kommentiere ja auch nicht so ganz regelmässig, und Du brauchst Dich echt in keinster Weise verpflichtet fühlen.
Was die Arbeit angeht, die Posen machen: ein klares nein. Mit so einer Pose ist man zehnmal so schnell fertig wie mit einem Skin oder einem Objekt.
Ja, Artair ist ... ach nee, ich bin still. Aber das ist schon auch eine Kernfrage bei ihm, und bei dieser Gabe konnte man es gut verdeutlichen. Das Konzept der heilenden Fähigkeiten ist ja nix Neues, aber ich fand den Gedanken interessanter, was passiert, wenn eine solche Gabe oder Fähigkeit nicht einfach nur so angewandt werden kann, sondern demjenigen, der sie hat, tatsächlich etwas abverlangt.
Liebe Grüße!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2009, 19:49   #78
Siebenmonster
Newcomer
 
Registriert seit: Dez 2009
Ort: Pastafarihimmel
Geschlecht: x
Oh, es ist wirklich schwierig, zu dieser Geschichte einen passenden Kommentar abzugeben... Selbst ich, der ja nicht unbedingt auf den Mund gefallen ist, bin absolut sprachlos angesichts deiner Geschichte! Nun gut, mir ist es hier schon des öfteren untergekommen, sprachlos zu sein, aber in diesen Fällen bislang nur wegen abgrundtiefem Unvermögen.
Deine Bilder sind wunderschön und auch der Grund, weshalb (ja, Schande über mich) ich überhaupt begonnen habe zu lesen. Aber ich hatte kaum einen Satz konsumiert, da wollte ich mehr und spüre schon jetzt langsam eisetzende Entzugserscheinungen *rumhibbel*

Bittebitte benachrichtige mich, wenn mein Durst wieder gestillt werden kann durch ein neues fabelhaftes Kapitel ...

Ich entschuldige mich für den spärlich ausgefallenen Kommentar, aber ich wüsste wirklich nicht, was ich noch sagen könnte, ohne andere User hier zu wiederholen *schäm*

Tausend Grüße
7
__________________
Can you help me f#(% young minds for free?
Siebenmonster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 16:57   #79
Fleury
Member
 
Registriert seit: Dez 2009
Geschlecht: w
Ich bin eigentlich nur zufällig auf diese Story hier gestoßen, und das obwohl Mittelalter eigentlich gar nicht so mein Ding ist. Aber schon der Anfang war total interessant, und die Bilder sind einfach traumhaft Heute hab ich dann mal zuende gelesen, und sitze hier grad noch sprachloser als eh schon *g*
Dein Schreibstil passt einfach toll zu der Zeit und den Bildern, und ich freue mich schon auf das nächste Kapitel Wäre nett, wenn du mich auch auf die Benachrichtigungsliste setzen könntest
Fleury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 04:31   #80
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben,

warum hat man eigentlich im Urlaub noch weniger Zeit als sonst? Vielleicht, weil man sich zu allen möglichen Dingen überreden lässt, weil man ja soooo viel Zeit hat. *gg*
Nichtsdestotrotz bin ich endlich mit dem fünften Kapitel fertig. Zunächst aber noch ein bißchen Kommi-Beantwortung.


@Siebenmonster: Hallo und herzlich willkommen hier. Ich freue mich sehr, dass Du die Geschichte magst. Dass Du mit den Bildern angefangen hast, ist doch ok. Auf die Liste habe ich Dich gesetzt, und Nachschub gegen die Entzugserscheinungen gibts gleich.

@Fleury: Auch Dir ein herzliches Willkommen. Ich hoffe, die Sprachlosigkeit greift nicht noch weiter um sich. Ich finde es klasse, dass Du mitliest, obwohl Du Mittelaltergeschichten eigentlich nicht magst, und benachrichtigen werde ich Dich gerne.

So, und nun gehts mit dem fünften Kapitel weiter. Ich wünsche Euch allen ein schönes Rest-Weihnachten!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 05:35   #81
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w

Never knew I could feel like this

Like I've never seen the sky before

Aus: Moulin Rouge, Come what may; von David Baerwald & Kevin Gilbert




Artair öffnete die Tür von Megans Taverne, und ein Schwall warmer Luft drang heraus, untermalt von Gelächter, Gesang und dem Duft nach Ale, Apfelmost und gebratenem Spanferkel.
Die Männer in der Taverne wandten sich der sich öffnenden Tür zu, und als sie Artair erkannten, brach Jubel aus.
Kaum hatten wir den Raum betreten, da waren wir schon umringt von begeisterten Kämpen, die Artair hochleben ließen, ihm auf die Schulter schlugen und sich gegenseitig umarmten.




Ich beobachtete das wilde Treiben, und langsam merkte ich, wie auch von mir die Spannung abfiel.
Sicher, es war ein hart erkämpfter Sieg gewesen, der uns einiges abverlangt hatte und viel zu vielen Menschen das Leben und die Unversehrtheit genommen hatte - aber es war ein Sieg gewesen, und die Männer hatten jedes Recht, ihn auch zu feiern; so, wie sie es jedes Mal taten.
Es half ihnen, mit dem Geschehenen abzuschließen und wieder in den Alltag zurückzufinden.




Schließlich begann Artair, uns einen Weg durch die Menge zum Tresen zu bahnen, und ich winkte Kurr zu, Megans jüngstem Sohn, der am Kamin saß, den Bratspieß drehte und sehnsüchtig zu uns herübersah.

„Artair! Neiyra! Kommt rüber!", hörten wir Brayans Stimme, und als wir uns umwandten, sahen wir Brayan, der seine neu erworbene Narbe auf eine von ihm besonders bevorzugte Art und Weise feierte.




Er saß breitbeinig auf einer Bank, in der erhobenen Hand einen Krug Ale; und auf jedem seiner Oberschenkel saß eine von Megans Töchtern, die begeistert kicherten.
Artair grinste und winkte ab, und schließlich erreichten wir den Tresen.




Dahinter stand Megan, die einen Krug polierte und uns zur Begrüßung zunickte. Ich wies mit dem Kopf auf Brayan und ihre Töchter.

„Habt Ihr keine Angst um die Ehre Eurer Töchter, Megan?", flachste ich, und Megan lachte.
„Es war ein harter und langer Tag", sagte sie, „Für uns alle; und sie haben ein wenig Spaß verdient. Brayan ist ein guter Junge. Er würde keine meiner Töchter ins Unglück stürzen."

Ich lachte, und während Megan einen Krug Ale für Artair und einen mit Apfelmost für mich holte, beobachteten wir Brayan amüsiert.




„Es mag ja sein, dass Brayan ein guter Junge ist", grinste ich, „aber wenn das so weitergeht, besteht die Gefahr, dass zum Winter zwei kleine Brayans das Licht der Welt erblicken."

Artair schüttelte den Kopf.

„Brayan ist sehr.... vorsichtig. Er bemüht sich, dies zu vermeiden, besonders bei unverheirateten Mädchen."
„Wirklich?", fragte ich überrascht. „Hast Du Brayan schon jemals dabei ertappt, dass er etwas ernst nimmt?"

„Oh ja, das habe ich", erwiderte Artair.




Er nahm einen tiefen Schluck Ale aus seinem Krug und schien einen Moment zu überlegen, ob er weiter reden sollte.

„Es gibt zwei Knaben in Caer Mornas, die seine Söhne sein könnten. Es ist nicht wahrscheinlich - keiner von ihnen sieht ihm ähnlich, und Du weißt, dass alle Nachkommen seiner Linie seit Jahrhunderten blondes Haar und braune Augen haben, egal, wie der andere Elternteil aussieht - aber ihm reicht es, dass er sie in die Welt gesetzt haben könnte. Also sorgt er dafür, dass es ihnen und ihren Müttern an nichts mangelt."




Ich schwieg verblüfft. Das hatte ich nicht gewusst. Aber je mehr ich darüber nachdachte, desto klarer wurde mir, dass es zu Brayan passte. Und auch, dass er kein großes Aufhebens darum machte.
Ich warf einen erneuten Blick auf ihn.

„Es mangelt ihm wahrhaftig nicht an Auswahl", meinte ich nachdenklich, „aber er scheint noch niemals sein Herz ganz und gar an eine Frau verloren zu haben."

Artair antwortete nicht, und sein Schweigen dauerte so lange, dass ich ihn neugierig musterte.

„Etwa doch?", fragte ich überrascht.

Er zögerte noch einen Moment, dann nickte er.

„Erinnerst Du Dich an den Sommer vor einigen Jahren, als Brayan dieses Fieber bekam? Er schien sich nicht recht davon erholen zu wollen, und so schickte ihn Dian nach Caer Galadon zu den Priesterinnen. Als er im Herbst wieder zurück kam, war er zwar gesund, aber ungewöhnlich still und schweigsam."

Ich nickte. Ich erinnerte mich gut daran, auch mir war Brayans seltsame Ruhe aufgefallen.

„Eines Abends fand ich ihn sturzbetrunken in der Taverne", fuhr Artair fort. „Ich setzte mich zu ihm, und fragte ihn rundheraus, was eigentlich los sei. Und nach einigem Hin und Her sagte er schließlich, er habe Liebeskummer. Er habe die richtige Frau gefunden, die Eine; aber sie würde ihn nicht einmal wahrnehmen. Und seitdem habe ich ihn niemals mehr mit einem Mädchen gesehen, mit dem es ihm ernst gewesen ist. Er kann sie nicht vergessen."

Ich verschluckte mich fast an meinem Most und sah zu ihm hinüber.




Da saß er, zwei Mädchen auf dem Schoß, und der Rest der anwesenden holden Weiblichkeit sah mehr oder weniger interessiert zu ihm herüber.
Brayan war stets freundlich und höflich, sah umwerfend aus und hatte Charme und Witz.
Seit wir den Kindesschuhen entwachsen waren, hatte er Mädchen und Frauen magisch angezogen, und neben all seinen offensichtlichen Vorzügen war er obendrein noch der Sohn des Truchsesses und der beste Freund des Königs, was ihn zweifellos zu der bei weitem besten Partie in Caer Mornas machte.
Außer Artair selbst, natürlich; aber obwohl der nicht weniger anziehend war als Brayan, kam kaum eine Frau auf die Idee, Artair als Ehemann in Erwägung zu ziehen – er war schließlich der König.




„Es gibt eine Frau, die Brayan die kalte Schulter zeigt? Die muss ich unbedingt kennen lernen! Wer ist sie?"

Artair zuckte mit den Schultern. „Keine Ahnung. Er wollte es nicht sagen."

Ich verdrehte die Augen. „Und Du hast ihn nicht noch mehr abgefüllt, um es aus ihm herauszuholen?"
„Natürlich habe ich das. Ich habe ihm vier weitere Krüge Ale ausgegeben, aber es hat nichts geholfen, er wollte nicht verraten, wer sie ist."

Er blickte zu Brayan hinüber. „Ich vermute, dass es eine der jungen Priesterinnen in Caer Galadon sein könnte."

Ich nickte, das erschien mir einleuchtend. Eine Frau, die ihr Leben dem Dienst an den Göttern gewidmet hatte, wäre vielleicht selbst für Brayans Charme unempfänglich.
Artair leerte seinen Krug und streckte sich.

„Ich mache mich jetzt auf den Weg. Bleibst Du noch hier?"

Ich nickte. Artair löste sich vom Tresen, und ich drehte mich um.




Dabei fiel mein Blick auf einen Mann, der sich breitbeinig vor uns aufgebaut hatte und uns mit finsteren Blicken musterte. Artair trat auf ihn zu.

„Uisdean", sagte er. „Ihr habt die Südflanke gut gehalten und Euch wacker geschlagen."




Er legte seine Hand auf Uisdeans Schulter. „Eure Umsicht hat vielen Männern das Leben gerettet."

Uisdean sah ihm unverwandt ins Gesicht und schwieg eine geraume Weile, aber dann nickte er, und Artair verließ die Taverne.




Gedankenverloren lehnte ich mich gegen den Tresen und dachte über das nach, was Artair mir über Brayans unglückliche Liebe erzählt hatte.

Ich sah ihn an und fühlte eine tiefe Verbundenheit, denn ich wusste genau, was er empfand.

Wir drei waren wie Geschwister aufgewachsen, und unsere Kindheit kam mir heute noch wie ein großes Abenteuer vor.
Dian, Brayans Vater, hatte unzählige Kinderfrauen einstellen müssen, weil wir unser Möglichstes taten, um sie schnellstmöglich wieder zu vergraulen.




Irgendwann hatte Dian entnervt aufgegeben, und so waren wir nicht nur mutterlos, sondern auch ohne weibliche Hand und ohne weiblichen Einfluss aufgewachsen; und lange Jahre hatte ich beide wie echte Brüder geliebt.

Bis das sichere Gefüge meiner Welt zerbrach.
Denn irgendwann, ganz langsam und schleichend, hatte sich etwas verändert.




Ich wusste nicht, wann es passiert war. Ich wusste lange Zeit nicht einmal, was passiert war, nur dass etwas anders war.
Dass mit mir etwas anders war.
Ich hatte keine Erklärung für die Verwirrung, die mich plötzlich so oft in Artairs Gegenwart überfiel, für meine Ungeschicklichkeit und Unsicherheit, das Herzklopfen und das seltsame Gefühl im Bauch, als wir die Grenze zwischen Kindheit und Erwachsenwerden überschritten.
Ich war verstört, verunsichert und auch ängstlich, und mit wem hätte ich darüber reden sollen?




Bis jene Nacht der Frühlingsfeuer kam. Die Sonne versank und wich einer samtenen, lauen Dunkelheit, und die Luft vibrierte vor Spannung und in einer fiebrigen Erwartung, die ich damals nicht begreifen konnte und die mich unruhig und nervös machte.




Und als die Feuer entzündet waren, beobachtete ich, wie mehr und mehr Paare aus dem flackernden Schein verschwanden und in den schützenden Schatten des Waldes eintauchten, wo sie den Beginn des Frühlings und den Kreislauf des Lebens auf ihre Art feierten; und ich verstand zum ersten Mal die Bedeutung der Frühlingsfeuer.
Und in diesem Augenblick wurde mir klar, dass ich Artair nicht mehr mit den Augen einer Schwester ansah; und ich begriff, was mit mir geschehen war.




Ich blickte zu ihm hinüber und sah ihn an, als sähe ich ihn zum ersten Mal; und mir schien auf einmal, als sei mein Körper viel zu klein und zu eng für all die Gefühle, die mich plötzlich überwältigten.
Ein unbeschreibliches, niemals vorher dagewesenes Glücksgefühl; Zärtlichkeit, Sehnsucht und ein unbestimmtes Verlangen; und all diese Empfindungen, die mein Herz zum Überquellen brachten, entlockten mir ein Lachen voll reiner Freude.
Ich hatte nicht gewusst, dass man auf diese Art fühlen kann. Es war, als hätte ich niemals zuvor den Himmel gesehen.
Als ich lachte, blickte er zu mir hinüber und winkte mir gutgelaunt zu.
Und ich hatte die zweite Erkenntnis in dieser Nacht.
Denn sein Blick auf mich war immer noch der gleiche. Ich war seine kleine Schwester.




Im Laufe der Jahre hatte ich gelernt, die Verwirrung, Unsicherheit und Ungeschicklichkeit in seiner Gegenwart zu überwinden und das Herzklopfen, das Verlangen und die Sehnsucht zu ignorieren.
Ganz gelegentlich erlaubte ich der Zärtlichkeit, in unseren meist rauen Alltag einzudringen, sehr vorsichtig und immer wohldosiert; und das war ein gewisser Trost, wenngleich es auch nie genug zu sein schien.
Ich glaubte nicht daran, dass seine Gefühle für mich sich wandeln würden, denn er liebte mich ja. So, wie Brayan und ich uns liebten.
Bruder und Schwester.
Und langsam verfiel die hell lodernde Freude in meinem Innern zu einem schwelenden Häufchen Asche.




Ich trank meinen Most aus, lächelte Brayan zu und überließ ihn seinem Schicksal, mit dem er jedoch sehr zufrieden zu sein schien.




Als ich in die kühle Nachtluft hinaustrat, entschloss ich mich, die Abkürzung über die Wehrmauer zu nehmen.
Ich würde zwar einiges zu klettern haben, konnte aber ziemlich sicher sein, dass mir niemand mehr begegnen würde. Ich war der Menschen müde und sehnte mich nach Ruhe.




Als ich das große Tor passierte, hörte ich Artairs Stimme im Hof. Neugierig beugte ich mich vor und sah ihn mit Braghan reden, dem Hauptmann der Wache.
Dann hörte ich das Klappern von Pferdehufen und das Geräusch des sich öffnenden Tores.




Überrascht drehte ich mich um und stützte mich auf den Außenwall - und sah zwei Männer der Wache Caer Mornas in großer Eile verlassen und ins Dunkel galoppieren.


So, und das war´s dann für heute. Zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, ein Kapitel über die Liebe.



__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (03.03.2011 um 13:38 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 26.12.2009, 11:56   #82
Zeenah
Member
 
Benutzerbild von Zeenah
 
Registriert seit: Okt 2007
Ort: up where we belong...
Geschlecht: w
Alter: 28
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH JULSFELS!!!
DU_HAUST_MICH_UM!
Perfekt, wirklich absolut hinreißend, extrem kreativ, absolut begabt und einfach nur überwältigend.
DANKE für diese Fotostory, ich liebe sie.

Um mal bei den Bildern anzufangen... sie rauben mir echt die Worte. Dass die Location einfach nur absolut perfekt gebaut ist, total atemberaubend, all diese kleinen Details, all die Liebe, die sichtbar wird... das weißt du ja wahrscheinlich sogar selbst. Die Taverne ist so lebensnah dargestellt, dass es mir fast Angst macht. Aber auch die Komposition der Bilder, diese P-O-S-E-N, mein Gott, du bist ein Held! Die Pose von Brayan (ich liebe diesen Namen übrigens) mit den Frauen (sie sind wirklich wunderschön!) ist absoluter wahnsinn, aber auch, wie Neiyra an diesem Tresen steht, bzw sich darauf stützt (und Artair auch), wirklich perfekt gemacht. Vor allem aber fasziniert mich dieser Kleinkram, zB wie Megan im Hintergrund auf dem einen Bild den Krug abwäscht/abtrocknet. Klasse! Es wirkt extrem lebendig und ist auf jeden Fall super umgesetzt.
Du hast echt großes Talent.

Aber auch die Handlung. Ich hab mir ja gleich gedacht, dass da was im Busch ist mit Neiyra und einem der Männer, und ich finde es gut Bin gespannt, was da noch passiert, kann ja auf jeden Fall sehr spannend werden. Ihre Gefühle hast du so toll beschrieben, die Asche-Metapher hat mir sehr gefallen.
Brayan hast du super dargestellt, sehr sympathisch. Am liebsten würd ich ihn kennenlernen Ich finde es toll, dass man langsam mehr über die Charaktere erfährt. Und ich finde, du baust das sehr geschickt und schön ein!
Das Ende ist auch gut gewählt, ich liebe Cliffhanger (Solange sie nicht zu extrem sind, und das sind sie bei dir nicht) Ich bin mal gespannt wie ein Flitzebogen auf Kapitel 6 und wünschte mir, es wäre schon jetzt online Habe grade gesehen, dass Kapitel 4 ja schon ZWEI MONATE her war o.O Solange kam mir das auf keinen Fall vor, aber ich wünsche mir Kapitel 6 trotzdem nicht erst im Februar Das wäre ja grausam!
Allerdings verstehe ich auch, dass du die Zeit brauchst. Angesichts deiner Bilder frage ich mich schon, wie du es in der Zeit überhaupt schaffen kannst. Ich würds in 100 Jahren nicht schaffen auch nur eins dieser mehr als perfekten Bilder zu schießen. Große Klasse julsfels, du bist mein persönlicher Held
__________________
The Sky is the Limit? How claustrophobic.

Glücklicht Hochzeitsfotografie Frankfurt
Zeenah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 12:51   #83
boeseBirthe
Member
 
Benutzerbild von boeseBirthe
 
Registriert seit: Mai 2005
Ort: Hamburg
Geschlecht: w
Alter: 39
Hi auch
Das ist der totale wahnsinn.Diese Fotos ubersteigen alles was ich mit sims für möglich hielt.
Soo viele Details und alles sieht so realistisch aus.Die Kulissen sind so klasse und kein Sim scheint bei dir dumm rum zu stehen oder irgendwas sinnloses oder nicht nachvollziebares zu tun.

Und die Geschichte ist so schön.Als Neiyra von ihren Gefühlen für Artair erzählt hat hatte ich fast pipi in den Augen.
Ich hoffe es geht bald weiter.
(Hab ich schon mal erwähnt das mich vortsetzungsgeschichten kirre machen?)

LG Birthe
__________________
....ich hasse warten....
boeseBirthe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 13:47   #84
Naike
Member
 
Benutzerbild von Naike
 
Registriert seit: Mär 2005
Ort: Düsseldorf
Geschlecht: w
Bin ja wohl der absolute Glückspilz, denn ausgerechnet heute, wo ich endlich Zeit und Ruhe zum Lesen habe, gibt’s gleich ein neues Kapitel!
Meiomei, was soll man dazu sagen? Das ist zweifelsohne ganz großes Kino! Du verstehst es nicht nur, hervorragende und einzigartige Bilder zu machen, sondern auch die Story ist einfallsreich und von Anfang an fesselnd.
Die Tücken der Posenboxen *lach*, die kenne ich. Ich liebe Outtakes, da gehören sie unbedingt mit rein. Es ist in der Tat so, dass selbst mit ausgeschaltetem freien Willen immer wieder Überraschendes passiert. Manchmal passt es dann bestens oder taugt ansonsten wenigstens für Lacher. Eine Wasserbombe im Mittelalter!

Am Anfang habe ich einige Zeit gebraucht, die fremd klingenden Namen mit den Personen zu verbinden, und man muß ja auch erstmal herausfinden, wie wer zu wem steht, aber jetzt nach Kapitel 5 kommen sie mir schon erstaunlich vertraut vor, ich vermute, weil du eine Beziehung zu deinen Protagonisten hast und sie nicht einfach nur zur Umsetzung in Bilder dienen. Richtig?
Schön auch das mit den erklärenden Rückblenden. Das mit der Gabe erinnert mich an den Medicus, aber der konnte, glaube ich, nur den Zustand spüren und nicht energetisch heilen.


Sagmal, wie hast du denn die Frauen auf Brayans Oberschenkel gekriegt? Da würde ich bei meinem Gatten auch mal gerne sitzen. Und die Herkunft von Brayans Hemd musst du mir auch unbedingt verraten, ich vergöttere diese Flatterdinger!
Das Sonnenuntergangsfoto ist ein Traum, überlege schon gerade, ob ich nicht auch mal reale Bilder mit verarbeiten sollte, aber brauche ja schon jetzt immer Jahre für die Bildbearbeitung. Also verführ' mich hier bloß nicht zu derartigen Taten!

Das Ende des neuen Kapitels verspricht finstere Bedrohung, Neiyras Erzählungen ungeklärte Liebesgeschichten - na, das kann ja was werden. Und damit ich nichts verpasse, bitte ich um Setzung auf deine Benachrichtungsliste.

Noch schöne Weihnachtsfeiertage (diesmal hammer ja quasi drei) für dich und deine Lieben, Naike
__________________


Naike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 16:36   #85
Lillylu
Newcomer
 
Registriert seit: Dez 2009
Geschlecht: w
Zufrieden

Hallo Julsfels,
Ich bin schon seit einiger Zeit stiller Leser im Simforum und habe mich jetzt endlich angemeldet.
Schön das es wieder mit deiner Fotostory weitergeht.
Ich kann nur sagen: Einfach genial!
Man sieht jedem einzelnen Bild an, wie viel Mühe du dir dabei gegeben hast und gemeinsam mit dem Text ergibt sich eine Atmosphäre, die einen wirklich fesselt. Die Kulisse ist einfach atemberaubend und wirkt total real. Es kommt einem vor, als säße man im Kino und könnte jede Bewegung deiner Charaktere mitverfolgen oder als würde man sogar direkt neben ihnen stehen!
Das neue Kapitel ist besonders schön. Man erfährt wieder ein bisschen mehr über die Zusammenhänge und der dichte Nebel lichtet sich langsam. Am Anfang (Kapitel 2/3) war das Ganze noch ein wenig undurchsichtig, aber dadurch hast du meine Neugier geweckt.
Ich bin ja gespannt, was Artair mit Branagh zu bereden hatte. Wahrscheinlich spielt es eine wichtige Rolle für den späteren Handlungsverlauf. Deine Hauptcharaktere sind dir sehr gut gelungen. Die drei geben ein tolles Team ab, obwohl sie so verschieden sind. Du hast sie wunderbar beschrieben und ich habe sie schon jetzt ins Herz geschlossen.
LG
Lillylu
Lillylu ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Alt 26.12.2009, 17:37   #86
Lia-sims2only
Member
 
Benutzerbild von Lia-sims2only
 
Registriert seit: Nov 2008
Geschlecht: w
Alter: 63
Wow, ich weiß gar nicht was ich sagen, bzw. schreiben soll.
Diese Story ist der absolute Wahnsinn. Es kommt mir so vor, als würde ich in einem Bildband eine Dokumentation aus dem Mittelalter lesen.
Klasse, wie Du an jedes einzelne Detail gedacht hast, was alles so real wirken lässt, einfach perfekt.
Auch die Handlung der Geschichte hast Du so toll beschrieben. Dass Neiyra sich in Artair verliebt hat aber ihre Gefühle nicht zulässt,
kann ich Dank Deiner Beschreibung sehr gut nachempfinden.
Danke für dieses wunderschöne Kapitel. Es hat mich für die etwas längere Wartezeit voll entschädigt.
Liebe Grüße und ein glückliches neues Jahr
Lia
__________________

Lia-sims2only ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 17:50   #87
siggiplayer2
Member
 
Benutzerbild von siggiplayer2
 
Registriert seit: Mai 2008
Geschlecht: m
Alter: 23
Boah julsfels! O___o
Ich glaub ich sags jetzt zum gefühlten 1000sten Mal, aber deine FS haut mich wieder und wieder vom Hocker. Die Bilder. Mein Gott wie schaffst du das nur immer? Und die Kulissen. Mannoman. Aber als ob das nich reicht knallst du auch noch nen superschön geschriebenen Text hier her und bringst mich jedes mal zum ausflippen, weils so toll ist.

Eine Frage hab ich jetzt zum Schluss aber auch noch. Woher hast du diese Tür und den Türrahmen (ich glaub das ist einer) den du als Kamin benutzt hast?



Wenn die von dir gemesht sind, will ich bei dir in Lehre gehen!

Ich wünsch dir nen guten Rutsch und nen schönen Restfeiertag
__________________

Meine Häuser: Sims2 und Sims3
siggiplayer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 17:52   #88
Fleury
Member
 
Registriert seit: Dez 2009
Geschlecht: w
Einfach nur wow
Die Bilder sind wieder sehr lebensnah dargestellt, schon alleine das Umfeld ist echt super. Die Geschichte an sich auch sehr schön weitererzählt, gerade solche Storys, wo es mal hierrum und mal darum geht, ohne "und dann... und dann... und dann..." mag ich.
Auch die Gefühle sind zeitgemäß wunderschön beschrieben, bin schon sehr gespannt aufs nächste Kapitel. Im Großen und Ganzen echt nichts auszusetzen, eni weiterer Suchti sitzt jetzt hier *g*
Fleury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 23:32   #89
Aminte
Member
 
Benutzerbild von Aminte
 
Registriert seit: Mär 2009
Ort: bei Berlin
Geschlecht: w
Alter: 51
Jedesmal, wenn ich hier einen Kommentar schreiben will, merke ich, dass mir nichts einfällt. Du machst mich jedesmal sprachlos. Ich weiß einfach nicht, was ich dazu sagen soll. Dem ist nichts hinzuzufügen...
Ich hab immer das Gefühl, irgendwas zu zerreden, irgendwas kaputtzumachen, wenn ich auch nur ein Wort sage.
Also lass ich es lieber. Man muss ja auch mal schweigen können.
Aminte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 03:54   #90
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Ui, ihr seid ja fleissig mit Kommis. *LochInDenBauchFreu*

Erstmal ein herzliches Dankeschön an alle Kommischreiber!


@Zeenah: Echt, hier fehlt ein Smiley zum Rotwerden. Vielen Dank für Deinen lieben Kommi. Ich bin so froh, dass Du die Geschichte magst, und außerdem freue ich mich, dass die Details auch tatsächlich wahrgenommen werden. An denen sitze ich manchmal länger als an den "wichtigen" Sachen, aber ich brauch sie irgendwie, weil sie mir das Gefühl von Echtheit geben und ich mich dann besser einfinde.
Und sie sehen ja auch meist hübsch aus.
Das letzte Kapitel ist echt schon zwei Monate her? Ups, wie die Zeit vergeht. Aber nein, ich hoffe nicht, dass es bis Februar dauert. Der Text für Kapitel sechs ist fertig; ich brauch allerdings ziemlich viele neue Posen. Aber die gehen ja relativ fix.
Vielleicht klappts ja noch dieses Jahr. LG!


@boeseBirthe: meine Sims stehen nicht dumm rum? Na ja, sie trauen sich nicht, ich bin sehr streng zu ihnen, und sie sind nicht gewerkschaftlich organisiert.
Was die Fortsetzungsgeschichten angeht: ja, hast Du schon erwähnt. Aber ich verrat Dir das Ende trotzdem nicht vorher.


@Naike: hey! Schön, Dich zu lesen. Hab mich - um es mit Deinen Worten zu sagen - gefreut wie Bolle.
Mit den Outtakes hast Du recht. Ich finde Deine auch immer so cool. Und manchmal passen sie auch so wunderbar, hatte ich ja schon im anderen Thread erzählt.
Ich freu mich, dass Dir die Hauptpersonen vertraut vorkommen. Mit Deiner Vermutung hast Du sicher recht, ich bin meinen Protagonisten sehr zugetan. Sofern man das bei Pixelwesen sein kann. Kennst Du ja vermutlich selber.
Den Medicus hab ich mal gelesen, vor vielen Jahren. Ich erinnere mich aber irgendwie nicht mehr gut dran, aber ich meine, er hat mir gefallen (war da nicht was mit Pestbeulen?). Könnte man ja mal wieder lesen. Zu der Gabe hab ich oben irgendwo schon mal was gesagt - heilende Fähigkeiten sind ja nix Neues oder Ungewöhnliches, ein weitverbreitetes Konzept. Der Schwerpunkt sollte auch nicht darauf liegen, dass Artair diese Gabe hat - sondern auf dem für mich viel interessanteren Gedanken, was passiert, wenn man eine solche Fähigkeit nicht einfach so benutzen kann, sondern sie einem etwas abverlangt.
Brayans Pose ist von mir. Für Deine Zwecke wäre sie aber nicht so geeignet, glaub ich, weil sie auf zwei Mädels (oder Jungs ) ausgelegt ist und er obendrein noch den Bierkrug hebt. Aber ich könnte natürlich noch je eine Einzelpose für rechts und links machen, ohne Bierkrug. *GleichAufToDoListeSetzen*.
Brayans Hemd. Auch von mir. *WegDuck* Leider noch kein Link verfügbar, ich bin immmer noch nicht hundertpro mit dem Mesh und der UV-Map zufrieden (da ist so ne komische BEULE im Schulterbereich, die ist äußerst renitent und raubt mir den letzten Nerv ). Kommt aber alles irgendwann. Wenn ich mal groß bin.
Ich hab ja auch Bienchen schon ein paar Posen versprochen.
Auf die Liste hab ich Dich gesetzt. LG!


@Lillylu: na dann - herzlich willkommen hier im Forum! Und natürlich auch hier in der Geschichte.
Ich hab ja schon oben bei Zeenah geschrieben, wie schön ich es finde, wenn sich die Leser über die Details freuen und sie auch bemerken.
Und ich freu mich auch darüber, dass Du das Gefühl hast, "mitten drin" zu sein und die Hauptdarsteller ins Herz geschlossen hast.
Mit dem sich langsam lichtenden Nebel hast Du sicher recht. Es werden ganz gemütlich einige Dinge erklärt. Aber dafür wird´s auch ein paar neue Unklarheiten geben.
Was Artair mit Braghan besprochen hat, wird schon im nächsten Kapitel klar. Es ist nicht sooo wichtig für die weitere Geschichte, aber es bereitet einen Teil des nächsten Kapitels vor.


@Lia: einen Bildband aus dem Mittelalter fänd ich cool. Das würde ich sooo gerne sehen. Zu schade, dass es sowas nicht geben kann. Wenn mal irgendjemand eine Zeitmaschine erfindet, mit der man reisen kann, ohne dass einem am Zielort was passieren kann - und ohne, dass man in Geschehnisse eingreifen kann, man also quasi wie ein Geist durch die Gegend schleicht - ich würd´s sofort machen.
Ich bin echt froh, dass Du (und die anderen Leser hier) Neiyras Gefühle verstehen könnt. Nach dem "Testlauf" des Kapitels bei meiner Familie (die werden immer als Versuchsobjekte benutzt) hat mein Sohn, 14, noch nie verliebt, folgenden Kommentar zu dem "Liebes-Kram" abgegeben: "Das ist doch voll behindert. Das macht doch nur Ärger." *WegSchmeiss*.
Dir auch ein schönes neues Jahr!


@Julian: ui, ganz ruhig. Nicht, dass Du mir hier einen Herzkasper kriegst.
Die Tür und der Rahmen (der Kaminrahmen ist wirklich ein Türbogen) sind tatsächlich von mir. Das sind Recolors von dem neuen Build-Set für das Phantom-Manor Haus, und das bedeutet, sie werden als erstes mit hochgeladen.
Wegen dem Mesh und der Lehre: psst, erster Tipp. Das A und O ist nicht der Mesh, sondern die Textur und die UV-Map.
Dir auch einen guten Rutsch!


@Fleury: ich mag Geschichten auch, die nicht ganz gradlinig erzählt sind, sondern mal hier und da abseits des Weges schnuppern. Von daher wird sich das wohl auch im weiteren Verlauf nicht ändern.
Ein Suchti? Na, besser als Schoki-Sucht. *SelbsthilfegruppeGründ*


@Aminte: Schweigen ist Gold - cool. Am witzigsten wäre, wenn Du nächstes Mal einfach einen leeren Kommentar machst, dann weiss ich gleich Bescheid . Ach nee, das geht ja nicht. Vielleicht einfach nur zehn Punkte? DAS wär mal was anderes. Oder noch besser, zehnmal "+", wenn es Dir gefällt, oder zehnmal "-", wenn es doof ist. Oder eine Mischung: sechs "+" und vier "-" oder so.
Kommentare für Heimwerker und Selbstbastler.
Nein, Du weisst ja - das ist absolut ok. Ich freu mich auch über Deinen Kommi, wenn Dir die Worte fehlen. Geht mir auch manchmal so. LG!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig

Geändert von julsfels (11.05.2010 um 14:20 Uhr)
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 10:33   #91
Aminte
Member
 
Benutzerbild von Aminte
 
Registriert seit: Mär 2009
Ort: bei Berlin
Geschlecht: w
Alter: 51
++++++++++
Aminte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 15:33   #92
HeavensGirl
Member
 
Benutzerbild von HeavensGirl
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Friedberg
Geschlecht: w
Alter: 36
Liebe julsfels

Wegen Weihnachten und der gaaanzen vielen freien Zeit die ich gerade habe, wollte ich mich aus dem Stillen leser Status mal lösen und auch meiner Meinung kund tun.

Wie alle anderen auch bin ich verrückt nach deinen Bildern. Die Atmosphäre, die du gerne rüberbringen willst kommt auch genauso bei mir an. Aber noch begeisterter bin ich von den ganzen Posen, die du so gekonnt, immer wieder, in Szene setzt. Und dazu habe ich gleich eine Frage. Du hast so süße Pärchenposen (als Kinder am Fluss oder als Teenies am Fluss. Welche ist das denn? Weißt du das zufällig? Und die zweite die mich reizen würde, ist die mit den Krankenbettposen... *mal unverschämt nachfrag* )

Inhaltlich bin ich auch schwer beeindruckt. Ich selber lese Fantasy eher weniger, deshalb würde ich nie auf so komplexe Gedankenstränge kommen wie du. Eigentlich ist das hier für mich echt spannend, meine ersten richtigen Fantasyschritte sozusagen...

Und das letzte Kapitel war so toll, mein Herz hat vor Freude gehüpft. Ich bin ja ein heimlicher Neiyra und Atair Shipper. Und das sie ihn so toll findet find ich natürlich gut. Jetzt muss er nur noch checken, dass sie die richtige für ihn ist. Was aber alles wohl zerstören wird, ist wohl Brayan, denn ich glaube, die Frau die er liebt ist seine Ziehschwester. Klar, dass er das nicht rausposaunt... Und wenn ich an den Prolog denke, dann hat das wohl mit keinem der dreien in irgendeiner Konstellation geklappt... schade.

Vielen Dank für die ganze Mühe die du hier investierst!

Heaven
__________________
Mia, die Urmutter aller meiner Singles HIER

Mea: und ganz viel anderes HIER
HeavensGirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2009, 11:27   #93
Mineled
Member
 
Benutzerbild von Mineled
 
Registriert seit: Jun 2007
Geschlecht: w
Liebe julsfels!
Am liebsten würde ich mich ja jetzt einfach Aminte anschließen:
++++++++++





Aber ich versuche trotzdem einmal, meine Gedanken in Worte zu fassen. Mal sehen, ob es mir gelingt.
Fangen wir mal mit dem Unwichtigen an: Die Benachrichtigung über dein neues Kapitel habe ich schon am Samstag bekommen, gleich nachgeschaut, die ersten Bilder gesehen, versunken, gestaunt, offener Mund ... bis meine lieben Verwandten meine Aufmerksamkeit wieder wollten, und ich festgestellt habe, dass ich mich überhaupt nicht auf den Text konzentrieren konnte.
Jetzt, endlich wieder zu Hause, habe ich mich bewusst zurückgehalten, obwohl ich total hibbelig war, aber ich wollte meine Ruhe, um dieses wunderbare Kapitel lesen zu können.
Endlich habe ich es geschafft.
Ich wiederhole mich und die anderen ja nur ungern, aber du hast es mal wieder fertig gebracht, dass ich bei jedem der Bilder staunend da saß und mich immer, immer wieder gefragt habe, wie um alles in der Welt du das gemacht hast. (Und ich nerve dich jetzt einfach so lange, bis du doch noch ein Tutorial zum Posenerstellen schreibst! Du hast gar keine andere Wahl, es ist egal, dass du das nicht magst, mach es! *lach* Ach nein, behalte deine Geheimnisse lieber, ich kann nur zu gut verstehen, dass du Tutorials nicht so gerne schreibst, ich würde da auch total verzweifeln ...) Diese ganzen Details, die Gesichtsausdrücke, die ganzen Locations sind einfach der Wahnsinn! Ich liebe es, wie Neiyra am Tresen lehnt, wie Megan ihren Krug trocknet, das Spanferkel im Kamin, und natürlich Brayan. *schwärm* Und ich würde nur zu gerne mit einer der beiden Töchtern tauschen! Ist schon ein sehr schmucker Kerl, dein Brayan. Aber leider, leider ist sein Herz ja schon vergeben, und auch ich glaube fest daran, dass Neiyra seine Auserwählte ist. Wieso sonst konnte und wollte er es Artair nicht sagen trotz lockernden Alkohols? Was mich aber ein bisschen stutzig macht, denn wenn sie es wirklich ist, hat er es Artair dann nicht sagen können, weil er weiß, dass der König vielleicht doch Gefühle für sie haben könnte? Hmhm, sehr schwierig. Aber egal, wie es läuft: Das wird noch ganz schöne Verwicklungen und Komplikationen nach sich führen. *seufz* Dabei hast du - trotz des Krieges - gerade eine solch wunderschöne Stimmung geschaffen, alles wirkt so harmonisch, und Neiyras Beschreibung ihrer Gefühle fand ich zum Weinen schön! (Und Brayan scheint ja schon damals kein Kostverächter gewesen zu sein, das ist doch er im Schoß der hübschen Blondine, oder? ) Aaaah, und nicht zu vergessen: Der Frühlingsfeuerbrauch! *schwärm* Den gibt es bei einigen Völkern ja wirklich, und ich liebe ihn, das hat mich unheimlich gefreut, als ich ihn bei dir wieder gefunden habe! Und wieder die Bilder. Jetzt möchte ich erneut Pluszeichen machen!
Und wenn du weiterhin so wunderbar schreibst und Bilder machst, dann darfst du dir auch gerne wieder zwei Monate für die Fortsetzung nehmen. Darauf warte ich gerne!
Ganz liebe Grüße,
von einer Bewunderin
__________________
"Könnte man den Menschen mit der Katze kreuzen, würde man damit den Menschen verbessern, aber die Katze verschlechtern." (Mark Twain)

Mineled ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2009, 10:44   #94
Aminte
Member
 
Benutzerbild von Aminte
 
Registriert seit: Mär 2009
Ort: bei Berlin
Geschlecht: w
Alter: 51
Boah, ich hab ja richtig was verpasst, wie konnte ich das denn übersehen? Andere scheinen ja nicht so sprachlos gewesen zu sein wie ich.
Aber ich hab meine Sprache wiedergefunden, und was hab ich? Ne Frage natürlich, was sonst. Und weil man ja sowas nicht mit ins neue Jahr nehmen soll...
Warum zum Teufel glauben die eigentlich alle, dass sich die Gabe und die Liebe nicht vertragen? Kapierst du das? Sind die so blind oder tun die nur so?
Er liebt sein kleines Schwesterlein, jaja... Wie blöd muss man eigentlich sein, um nicht zu merken, wenn die Kinder erwachsen werden?
Okay, das wollte ich nur noch schnell loswerden, bevor wir ins neue Jahr rutschen. Vielleicht weißt du es ja.

Geändert von Aminte (31.12.2009 um 10:51 Uhr)
Aminte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2009, 11:15   #95
Lady of Dragon
Member
 
Benutzerbild von Lady of Dragon
 
Registriert seit: Mai 2008
Ort: Wuppertal
Geschlecht: w
Alter: 61
Hallöle Julsfels

Wenn ich auch aus Zeitmangel nicht immer einen Kommi hinterlasse, so freue ich mich doch immer von dir eine Benachrichtigung in meinem Postfach zu finden und stürze mich entsprechend auch auf jedes neue Kapitel.
Nach wie vor bin ich hell auf begeistert. Sei es was den Inhalt der Geschichte angeht, als auch deine Bilder natürlich. Ich weiss nicht was ich noch sagen soll, was nicht ein Vorredner bereits gesagt hat. Und Wiederholungen mag ich nicht.
Ich werde auch weiterhin erfreut sein , wenn ich Nachricht von dir erhalte und brav weiter lesen.
Nun wünsche ich dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und sage nur noch......weiter so.

LG

Lady
__________________
Lady of Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2009, 18:18   #96
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Erst mal möchte ich mich zum ausklingenden Jahr bei allen Lesern ganz herzlich bedanken, für die vielen Kommis und auch bei den stillen Lesern. Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr!

Es macht wirklich viel Spass, an dieser Geschichte rumzuwerkeln und sie hier zu posten.

Mit dem neuen Kapitel komme ich gut voran, der Text ist fertig, und von den neuen Sachen, die ich dafür brauche, ungefähr zwei Drittel auch.

@HeavensGirl: Hallo und herzlich willkommen hier! Ich freue mich sehr, dass Du durch diese Geschichte ins Fantasy-Genre gelockt wurdest. Vielen Dank für Deinen Kommi und Dein Lob, ich hab mich sehr gefreut.
Ein Neiyra-und-Artair-Shipper? Was Deine Spekulationen angeht: seeehr interessant. Ich grinse vor mich hin und schweige.
Was Deine Frage zu den Posen angeht: sowohl die Krankenbett- als auch die Pärchen-Posen sind von mir.


@Mineled: Du willst zum Tutorial-Nerver mutieren? Pffhhh. Dann stopf ich mir einfach Petersilie in die Ohren. Nee, im Moment ist das echt nicht drin, da sind zuviele andere Baustellen, um die ich mich eigentlich kümmern müsste.
Ich liebe die Taverne übrigens auch. Ich finde, sie ist wirklich schön geworden. Leider steht sie auf dem gleichen Grundstück wie das Medela (das "Krankenhaus" ), sonst würde ich sie hochladen. Aber ich spiele mit dem Gedanken, sie nochmal auf meinem Laptop nur mit dem Basisspiel nachzubauen und dann hochzuladen.
Leider sieht man sie in diesem Kapitel ja nie ganz und nur bei Nacht, deshalb hier nochmal ein Bild von dem Haus an sich.

Zu Deinen Spekulationen hülle ich mich natürlich geheimnisvoll in Schweigen.
Wozu ich mich aber gerne äußere, ist die Sache mit den Frühlingsfeuern. Das Ganze ist tatsächlich in einem Zeitrahmen mit einer eher ursprünlichen Religiosität angesiedelt, wie man ja vermutlich auch den gelegentlichen Äußerungen über die Götter entnehmen kann. Die Namen sind ja zum Teil keltisch, und da gehört sowas wie Beltane und Samhain schon dazu, find ich. Ich werd noch ein bißchen was drumrum dichten, aber im Prinzip passen diese Feste schon ziemlich gut in das Szenario.
Zwei Monate? *Seufz* Ach, ich hoffe nicht.
Liebe Grüße!


@Aminte:

Zitat:
Zitat von Aminte Beitrag anzeigen
Warum zum Teufel glauben die eigentlich alle, dass sich die Gabe und die Liebe nicht vertragen? Kapierst du das? Sind die so blind oder tun die nur so?
Er liebt sein kleines Schwesterlein, jaja... Wie blöd muss man eigentlich sein, um nicht zu merken, wenn die Kinder erwachsen werden?
Ich glaub, ich steh grad irgendwie auf dem Schlauch. Wer ist "Sie"? Die anderen Kommischreiber, oder die Personen aus der Geschichte? Und wer glaubt, dass sich die Gabe und die Liebe nicht verträgt? Wen meinst Du mit "er" - Brayan oder Artair?
Ich hab grad ein Brett vorm Kopf.
Aber ich würde Dir natürlich gern antworten. Naja. Natürlich nur, wenn ich nix verraten muss.
Dir auch liebe Grüße!


@Lady of Dragon: Schön, dass es gelingt, Dich zu einer Stippvisite aus dem Sims 3-Forenbereich wegzulocken.
Mach Dir keinen Stress wegen Kommis, ich freu mich, wenn Du ein Lebenszeichen von Dir gibst, aber es ist auch schon schön, nur zu wissen, dass Du weiter mit dabei bist.
Grüße und ebenfalls beste Wünsche zurück!
__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Kapitel 37: 15.01.2017 - Fortschritt Kapitel 38: Text - noch nicht fertig
julsfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2010, 12:34   #97
Naike
Member
 
Benutzerbild von Naike
 
Registriert seit: Mär 2005
Ort: Düsseldorf
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von julsfels Beitrag anzeigen
... ich bin meinen Protagonisten sehr zugetan. Sofern man das bei Pixelwesen sein kann.
Das kann man sogar über alle Maßen hinaus.

Ja, der Medicus war das mit den Pestbeulen. *grusel*
Genau, die Fähigkeit, Heilung zu unterstützen hat im Grunde jeder Mensch, aber wie bei allem gibt es halt mehr oder weniger Talentierte. Gibt zahlreiche Techniken, sich bei sowas dann nicht auslutschen zu lassen.
Mir geht's oft mies, wenn ich zu lange unter sehr vielen Leute bin, die Eindrucksvielfalt ist dann enorm und gehen über die normalen Sinne hinaus. Hilfreich eigentlich im Alltag, um Menschen einzuschätzen und Gedanken zu erahnen, aber nicht massentauglich, da muß man sich dann zum Teil vor den Eindrücken "verschließen".

Ach, du machst nicht nur Dinge und Kleidung, sondern auch Posen selbst? Ist ja Hammer, ich habe nicht mal den Anflug von Wissen, wie sowas technisch geht. Wenn du mal Lust hast, würde ich mich über so eine Beinpose freuen, aber mache dir auf keinen Fall Stress, wirklich nur, wenn du mal Lust hast.
Ein Hemd dieser Art habe ich inzwischen im Spiel gefunden, nur die Hose dazu ist etwas albern, so 'ne Art Reithose. Aber egal, kann den Herrn ja dann an einen Tisch setzen. Mit "Beulen" haben wohl so einige Probleme, habe einige sehr tolle Klamotten-DLs, die ich aber immer wieder mit Photoshop nachkorrigieren muss, weil sich bei Bewegung einiges verschiebt. Ist bestimmt 'ne Frickelei, sowas korrekt zu programmieren, habe große Hochachtung vor euch Bastlern. Ohne euch wäre mein Spiel und meine Story nicht so, wie ich sie mir wünsche.

Beste Grüßkes!
__________________


Naike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 03:26   #98
Lunaya
Member
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: CH
Geschlecht: w
Alter: 44
Hallo julsfels

Deine geniale FS habe ich heute Nacht beim rumstöbern entdeckt - ich bin schlichtweg überwältigt. Die Kulissen, die Kostüme, die Posen (besonders die Reiterposen und das Pferdezeugs *habenwill*). Dein Schreibstil ist authentisch und anschaulich - ich fühle mich mitten in die Story versetzt!

Bitte setze mich auf die Liste - ich möchte auch gerne benachrichtigt werden, wenn es weitergeht!

LG Lunaya
__________________
Simlane 10 - Singleprojekt in 3D
Update 16.2.07 Aufgabe 1
Lunaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 15:04   #99
Frée
Member
 
Benutzerbild von Frée
 
Registriert seit: Sep 2004
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Aminte Beitrag anzeigen
Jedesmal, wenn ich hier einen Kommentar schreiben will, merke ich, dass mir nichts einfällt. Du machst mich jedesmal sprachlos.
Mir geht es genau wie Aminte. Wieviel Plus-Zeichen darf man denn machen? Auf alle Fälle hast du die Obergrenze erreicht, wenn nicht sogar überschritten. Ich bin völlig platt. Immer diese Details auf den Bildern, ich könnte sie fressen! Und dein Text... Ach, über die Liebe zu schreiben fällt mir ja immer schwer, da denk ich immer, es wird viel zu kitschig, aber bei dir klang es so philosophisch und hoffnungsvoll, aber doch traurig. Wundervoll! Wundervoll! Wundervoll!
Ich weiß, dass hier schon Vergleiche zu "Die Nebel von Avalon" gezogen wurden, und deshalb sollte ich eigentlich nicht wieder damit anfangen, aber ich muss, denn das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern, und ich finde es soooo toll, etwas zu lesen, das diesem Stil entspricht und mich ein bisschen träumen lässt. Danke dafür! Plus! Plus! Plus! Plus! Plus! Und ein Sternchen!
__________________
Die Gedanken sind frei...
Team Ponyhof
Frée ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 18:56   #100
Kuona
Member
 
Benutzerbild von Kuona
 
Registriert seit: Jan 2007
Geschlecht: w
Alter: 31
Hallöchen Julsfels!

Jetzt muss ich doch auch mal wieder aus meinem selbstauferlegten Winterschlaf aufwachen und einen Kommentar zu deiner FS schreiben. So ganz ungelegen kommt es mir ja nicht, dass du nicht so häufig neue Kapitel einstellst, so hab ich dann wenigstens nicht allzu viel verpasst . Ne, mal ernsthaft. Mittlerweile finde ich es gar nicht mehr so gut, wenn Geschichten häufiger als 1x/Woche aktualisiert werden. Ich komme dann einfach nicht mehr hinterher und irgendwann hat sich so viel angehäuft, dass ich gar nicht mehr weiß, wie ich das kommentieren soll. Schließlich will man ja auch einen Kommentar verfassen, der der Story angemessen ist, zumindest geht das mir so.

Bei dir wird das allerdings schwierig, ich fühle mich gerade ganz unzulänglich im Vergleich zu dir . Naja, liegt auch mit daran, dass ich eh gerade eine Phase der Selbstzweifel durchlebe und ganz arg mit meinen Geschichten zu kämpfen habe. Jetzt aber endlich zu deiner grandiosen Geschichte!

Ich finde es sooo klasse, dass du dir weiterhin die Mühe mit den Bildern machst und nicht einfach aufgibst. Manche hier machen nur Bilder zum Text, manche schießen die Bilder eher, damit sie eine bessere Verbindung mit dem Text eingehen, aber ich glaube, du bist wirklich die erste, die die Fotos auf ein solches Level hochschraubt. Sie sind wunderschön und ich kann es nicht glauben, dass du dir extra noch Posen dafür erstellst. Das ist übrigens eine Fähigkeit, um die ich dich glühend beneide. Wenn ich es könnte, würde ich vermutlich kein einziges Bild mehr ohne Posen schießen. Ich muss dir auch ein Kompliment machen, wie du diese Posen gestaltest. Mit den Posenboxen wirken sie oft übertrieben oder unecht. Deine Protagonisten werden aber einfach nur toll in Szene gesetzt und wirken wie aus der Situation herausgegriffen.

Und wenn ich mir deine Kulissen so ansehe, werde ich noch neidischer . Gott, du musst ja glauben, ich bin ein total missgünstiger Mensch... Nee, ich denke mir dann nur immer, dass ich mich doch mal an irgendwelche Tutorials ranwagen sollte . Du motivierst mich also sehr!

So, jetzt endlich mal zum Inhalt. Ich mag diese Liebesgeschichte, die sich andeutet. Wie du ja weißt, bin ich sowieso ein Verfechter von Liebesgeschichten und ich wünschte, ich würde es hinbekommen, sie so zu beschreiben, wie du es tust. So "schlicht" und damit so wahr und überwältigend. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Du überlädst die Geschichte damit nicht, es ist vielmehr eine wehmütige Sehnsucht darin, die mich ganz glücklich macht. Ich liebe solche Geschichten, die mich einfach nur berühren.

Und weil ich es nicht lassen kann, zu spekulieren: Pah, als ob Brayan sich in eine Nonne verliebt hätte . Iiiiich glaube ja, dass er sich in Neiyra verliebt hat. Und hoffnungslos ist es deswegen, weil er es natürlich sofort gemerkt hat, als sie sich in Artair verguckt hat. So. Das ist meine Theorie. So eine hübsche Dreiecksgeschichte gibt der Geschichte doch erst die richtige Würze . Überhaupt, das Gefüge zwischen den "Geschwistern" ist so spannend, dass ich oft die ganzen Entwicklungen im Hintergrund übersehe. Wie zum Beispiel die Reiter, oder das seltsame Verhalten Uisdeans (der übrigens sehr sexy seine Augenbraue hochzieht. War das Absicht? Wenn ja, danke ). Immerhin ist Artair allseits beliebt, warum sollte sein Untergebener ihm feindselig gestimmt sein? Zumal der liebe Artair ihm ja gerade ein Kompliment gemacht hat.

Ich bin ja mal gespannt, wie sich das alles noch entwickelt. Vor allem, ob Neiyra nicht ein bisschen naiv ist zu glauben, dass ihre Gefühle wirklich zu einem Aschehäufchen verglühen können. Hach, ich freue mich einfach, deine Geschichte auch weiterhin verfolgen zu dürfen (sag ich jetzt einfach mal so, aber ich schätze dich eher nicht als eine potentielle Abbrecherin ein. Du hast garantiert tausende Sicherheitskopien ).

Ich freu mich sooo *sing* (das ist wie bei einem Film, den ich mag, wo nur die Titelmelodie erklingen muss und schon bekomme ich Schmetterlinge im Bauch) auf die Fortsetzung! Aber lass dir ruhig Zeit. Lieber weiter solche schönen Fortsetzungen genießen können, als Abstriche bei der Qualität zu haben.

Ganz liebe Grüße,
Kuona
__________________
Othello | Kreationen 1 / 2 | last.fm
Kuona ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Lesezeichen

Tags (Stichworte)
sims 2
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de