Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Sims Kreativ Ecke > Fotostories und Videos

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2017, 02:21   #51
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Drohende Gefahr

Georgi macht jeden Sport. Wenn man gerade im Rampenlicht steht, sollte man auch eine gute Figur machen.

Ihre Nachbarin Penny Pizzazz wurde eine enge Freundin und Tutorin. Dazu entpuppte sich diese als ihre leibliche Tante, weil Georgi ihre biologische Verwandten gesucht hatte. Und dies war nicht einfach. Als Baby wurde sie gleich nach der Geburt in die Babyklappe gelegt und später von Elise adoptiert. Auch Elise kannte nichts von ihren leiblichen Eltern. Das Adoptionsamt und das Jugendamt waren auch nicht sehr hilfreich, weil sie auch keine Daten besaßen. Penny fiel auf, dass sich Georgis und die Geschichte ihrer Schwester kreuzten. Ein positiver Elternschaftstest bestätigte auch die Verwandtschaft. Laut Georgis Mutter war diese zu dem Zeitpunkt eine Jugendliche, die von zu Hause abgehauen war und nichts von der Schwangerschaft wusste. Ihr Vater war irgendein Junkie von der Straße. Georgi war eines nachts da und ihre Mutter überfordert. Da diese wusste, dass sie ihrer Tochter nichts bieten kann, gab sie sie in die Babyklappe.

Eines abends war Georgi in einer Bar und becherte wortwörtlich zu viel Alkohol. Ein älterer Typ sprach sie auch an. Morgens wachte sie zu Hause auf und hatte natürlich einen Kater. Ihre Kleider lagen verstreut im Apartment und sie dachte sich nichts dabei. Als auch noch die Periode mehrmals ausfiel und sie trotz Sport und gesunder Ernährung dicker wurde, suchte sie ihren Hausarzt auf. Nach einer kurzen Untersuchung wurde sie zu einem Frauenarzt geschickt. Dieser stellte rasch eine Schwangerschaft fest und Georgi kann sich nicht wirklich freuen. Sie kennt den Vater nicht und Tante Penny schüttelte nur den Kopf. In der fatalen Nacht nach der Bar machte Penny eine Beobachtung: Akira Kibo schlich sich aus dem Apartment von Georgi. Kurz nach dem erzeugten Lärm.

Dieser Akira fing auch an, Georgi zu stalken. Er war überall da, wo sie war. Sie fühlte sich verfolgt und bekam es mit der Angst zu tun. Kollegen und Freunde nannten sie schon paranoid, wenn sie jeden Baum und Busch überprüfte. Manchmal kam er auch auf sie zu und küsste sie sanft auf die Wange. Oder sehr innig. Georgi wollte es nicht und signalisierte es auch, aber Akiras Verhalten wurde immer kontrollierender und einnehmender. Eifersüchtig zeigte er ihr ihre SMS auf seinem Handy (Wann hat er den Trojaner installiert?), tauchte auf und zerrte sie mit Gewalt nach Hause (Woher kennt er ihren Aufenthaltsort?) und zuletzt zog er gegen ihren Willen ein, weil er ein guter Vater sein möchte. Georgi ist nur noch erschöpft von seiner extremen Kontrolle und traut sich nicht, Tante Penny was zu sagen. Alleine schafft sie es nicht aus dem Teufelskreis Akira und fürchtet sich davor, was er alles machen würde, wenn sie ihm das Kind vorenthält.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 auf figur achten.jpg (64,0 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 tante penny.jpg (71,1 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 fatale nacht.jpg (171,1 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 akira kibo.jpg (198,1 KB, 49x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 00:01   #52
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Stress pur

Mit Akira bekam sie Sohn Zorro. Zum Glück von Georgi verliebte sich Akira in einer seiner jungen Kolleginnen und übernahm die Miete des Apartments. Da York aus beruflichen und privaten Gründen nach Windenburg gezogen ist, stand ihr Elternhaus zum Verkauf und Georgi schlug sofort zu. Sie zog einen Tag nach dem Kauf mit Sohn Zorro ein. Akira hielt sein Wort und zahlte seinen Unterhalt. An den Wochenenden kam der kleine Zorro zu seinen Vater und seiner neuen Partnerin Zoey Blake, die Serenas Schwägerin ist. Die Jahre vergingen und Zorro wurde ein Musterschüler. Dazu genoss er es, im Mittelpunkt seiner Mutter zu stehen. Zu seinem Vater hatte er aus Eifersucht den Kontakt abgebrochen. Zoey bekam vor Kurzem Zwillingsmädchen und Zorro war dadurch bei seinem Vater nicht mehr im Mittelpunkt.

Mit Tante Penny auszugehen machte Georgi immer noch Spaß. Pennys Tochter passte immer auf Zorro in der Zeit gegen ein kleines Entgelt auf.

Obwohl Akira seine Freundin geheiratet hatte, hing er immer wieder bei Georgi ab. Und die verfiel immer seinem Charm. Bis sie ihm mitteilte, dass sie Zwillinge von ihm erwartet (für sein Alter ist Akira anscheinend sehr fruchtbar; muss ungefähr Ende 50 sein). Er war entsetzt und beendete die Liebschaft. Auch er schien total überfordert mit der Situation. Mit der einen Frau hat er zwei Töchter und mit der anderen drei Kinder. Wer weiß, ob es nicht noch mehr Akiras in der Welt gibt.

Georgi bekam Tochter Bridget und Sohn Cassius. Und nun standen beide mehr im Mittelpunkt als Zorro. Aber auch Geldsorgen plagten die junge Mutter. Akira zahlte ein großzügiges Unterhalt, aber die laufenden Kosten fraßen das Geld immer auf. Im Job ging es auch nicht bergauf, weil sie keine Zeit für Aufgaben für zu Hause hat. Und drei Kinder kosten viel Geld. Sie war zu der Zeit wirklich sehr verzweifelt. Fast hätte sie gekündigt und sich einen anderen Job gesucht, damit sie den Kindern auch mal Luxus bieten kann. Aber sie arbeitet in der Schulzeit und das bietet kein anderer Job. Seit sie ihre Kinder hat, hat sie keinen Urlaub genommen, weil der nicht bezahlt wird und sie das Geld benötigt. Selbst wenn es bezahlt wäre, könnte sie nur Urlaub im eigenen Garten machen, weil kein Geld fürs Verreisen da ist.

Sohn Zorro machte ihr auch große Probleme. Er hasst seine vier Geschwister und fühlt sich vernachlässigt, obwohl beide Elternteile ihr Bestes geben und versuchen, ihn näher an den Nachwuchs zu bringen. Am Schluss schreit er immer stinksauer die Babys an und diese weinen natürlich sofort. Seine Freunde aus der Schule sind eine gute Ablenkung von den heimischen Problemen und bei ihnen kann er sich ausheulen.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 zorro.jpg (56,3 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 ausgehen.jpg (95,3 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 akira.jpg (43,6 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 zwillinge.jpg (46,3 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 eifersüchtiger zorro.jpg (61,5 KB, 49x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2017, 03:23   #53
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Patchwork-Familie

Zuerst kommt ein Stammbaum von Elise mit kurzer Erklärung zu den Kindern und deren Familien.



Der Geist ist Elise Lucius. Ihr Grab liegt neben dem Strandhaus von Enkel Taylor. Ihr mysteriöser Tod durch einen Stromschlag konnte bis heute nicht geklärt werden. Vor ihrem Tod war sie eine erfolgreiche Polizistin und ging früher in Rente, um sich um Georgi zu kümmern. Ihre einzige und große Liebe Kyle konnte sie nie vergessen.

Aus irgendeinen Grund wird die Jüngste der Kinder als Erstes im Stammbaum genommen. Georgette (Georgi) Lucius wurde als Baby von Elise adoptiert. Nach deren Tod arbeitete sie viele Jahre als Online-Persönlichkeit, bis sie ihren Job verlor. Sie lebt in San Myshuno und ist mittlerweile eine erwachsene Frau. Beruflich arbeitet sie als Vizepräsidentin in einem Unternehmen und erzieht nebenbei vier Kinder. Drei leibliche Kinder namens Zorro, Bridget und Cassius, die sie mit dem bereits verstorbenen Akira Kibo hat. Durch ihren neuen Partner Fabio Meier kam dessen Tochter Marie in den Haushalt. Zorro ist ein Teenie und etwas genervt von dem vollen Haushalt. Eine schöne Mitschülerin hingegen macht ihm seit einer Weile schöne Augen und er mag sie auch sehr. Die Zwillinge Bridget und Cassius sowie Marie gehen noch in die Grundschule.

Die nächste Tochter in der Runde ist Violetta Lucius. Sie ist mit dem jüngeren Kollegen Wolfgang Munch liiert. Beide sind Verbrecher. In der Jugend bekam sie mit einem Junkie Tochter Serena, die heute selbst liiert ist und ein Kind hat. Serena arbeitet als Kritiker und ihr Ehemann Ashton Blake als Astronaut. Sie leben in Newcrest und sind Erwachsene. Violetta ist mittlerweile eine Seniorin und kann ihren Job nicht aufgeben, da sie am meisten verdient und so den ständigen Wohnortwechsel finanziert. Zurzeit leben Violetta, Wolfgang und die Teenagertochter Tracy in San Myshuno. Serenas Sohn Wyn ist ein Teenager.

Der einzige Sohn von Elise heißt York Lucius. Er hat seine Jugendliebe Presley Rain geheiratet und so seine Frauenjägerkarriere beendet. Beide sind auch Rentner und in Rente gegangen. Davor war er Sportler und sie Entertainerin. Zu Zweit leben sie in einem kleinen Apartment in San Myshuno, weil beide das Stadtleben vermissten. Mit Sohn Taylor und seiner Familie und Sohn Franko lebten sie einige Jahre in Windenburg. Taylor wohnt immer noch in Windenburg und hat die dort geborene Heather Jones geheiratet. Beide sind Erwachsene und Kritiker. Zusammen haben sie Teenagersohn Ironess. Sein kleiner Bruder Franko lebt auch bei ihnen und wird von ihnen als das eigene Kind erzogen, weil seine Eltern zu alt dafür sind.


Nun kommt das nächste Kapitel.

Da Georgi mit Zorro total überfordert war, redete sein Vater Akira mit ihm. Zorro bewunderte das Apartment seines Vaters, da es sehr teuer eingerichtet war und keine abgenutzten Möbel wie sein Mutterhaus hatte. Dazu lag es in der Gegend, wo nur reiche Leute wohnen.

Alle waren über Georgi entsetzt, als man herausbekam, dass sie gelegentlich mit Violetta abhängt. Wegen ihrer Vorgeschichte wird Violetta sonst von Verwandten gemieden, aber Georgi ist anders. Ihr gegenüber kann sich Violetta auch verletzlich zeigen, ohne dass ihre Schwester gleich die Polizei ruft.

Georgi wollte ihren Geburtstag alleine feiern. Tante Penny ist verstorben und das vermieste ihr etwas die Stimmung. Sich selbst schenkte sie sich eine Werkbank, weil sie neuerdings gerne schraubt. Aus dem Hauptgrund, weil Zorro die Gartenpflege abgenommen hat und sie sich öfters langweilte.

Es gab auch viele Veränderungen in der Familie. Zorro bekommt kein Taschengeld mehr, dafür arbeitet er aber in einer Gärtnerei. Die Mitschülerin Myra Srinivasan hatte schon länger ein Auge auf ihn geworfen. Die Zwillinge haben immer wieder Freunde nach der Schule da. Vor allem wegen dem leckeren Essen von Georgi. Georgi hatte auf der Arbeit den alleinerziehenden jungen Vater Fabio Meier kennengelernt. Eigentlich sollte er ihr nur die Post intern zustellen, aber er blieb länger im Büro. Jetzt sind beide ein Paar und leben zusammen. Seine schüchterne Tochter Marie zog auch ein und freundete sich schnell mit Brigdet an. Da das alte Haus zu klein ist ( 3 Schlafzimmer und 3 Bäder), mussten die Kinder zusammenrücken. Die Mädchen bekamen ein Zimmer für sich und Zorro muss noch akzeptieren, dass nun sein kleiner Bruder bei ihm schläft.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 Stammbaum Elise.JPG (35,7 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 vermitteln.jpg (123,9 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 Violetta.jpg (102,5 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 geburtstag.jpg (56,7 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 veränderungen.jpg (140,0 KB, 44x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Alt 09.01.2017, 00:56   #54
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Volles Haus

Zorro ist mittlerweile ein Medizinstudent und lebt alleine. Manchmal hat er bei seiner Mutter übernachtet, wenn sie einen Sitter für die Zwillinge brauchte. Aktuell wohnt er in den Jasmin-Studios-Apartments gleich um die Ecke von seiner Mutter.

Nach zwei Jahren Beziehung schien alles so wunderschön für Georgi. Sie war mit Fabio glücklich und erwartete mit ihm ein Kind. Aber die Stimmung kippte, als erneut Serenas Schwägerin Zoey Blake ins Spiel kam. Sie warf sich an den jungen Fabio gnadenlos ran und wollte sogar mit ihm im Kopierraum von Georgis Arbeitgeber gefunden werden. Georgi entdeckte beide natürlich inflangranti und es bedeutete das Ende für die Beziehung. Fabio zog mit Marie zu Zoey nach Willow Creek und wechselte den Arbeitgeber. Georgi war mehr als verzweifelt. Es kann kein Zufall sein, dass Zoey Blake zwei Beziehungen von ihr zerstört. Bei der Konfrontation kam raus, dass es Rache an Serenas Familie ist. Nur, weil Zoey in ihrem Bruder verliebt ist und ihn als ihr Eigentum ansieht. Serena hat ihn in ihren Augen weggeschnappt und lässt jetzt ihre Lieblingsverwandte Georgi dafür bluten. Und gewirkt hat es. Serena ist unglücklich, weil Georgi unglücklich ist. Ashton hingegen ist stinksauer auf seine irre Schwester und meidet den Kontakt inzwischen.

Auch Zorro merkte, dass seine Mutter am Ende ihrer Kräfte war und lud sie gelegentlich zu Veranstaltungen ein. Für den Moment war Georgi glücklich, aber zu Hause wieder traurig. Sie schaute sich ihr neues Haus an und musste immer noch daran denken, wie Zoey mit einem Benzinkanister und einem Feuerzeug vor dem alten brennenden Eigenheim war. Die Zwillinge waren zum Glück auf Klassenfahrt, aber Georgi hat all ihre Erinnerungsstücke an ihre verstorbenen Verwandte verloren. Zoey kam dafür in die Psychiatrie, weil sie für unzurechnungsfähig eingestuft wurde. Georgi musste während des Neubaus mit den Kindern in einem Apartment leben. Das mittlerweile wertvolle Obst (fast alle Obstbäume und Sträucher sind so gut wie perfekt) blieben zum Glück im Keller vom Brand verschont. Georgi pflanzte nach dem Einzug ins Haus alle Pflanzen im Garten neu an.

Marie zog nach dem Neubau wieder ein. Sie verstand sich nicht mit Zoeys Töchtern Kim und Christina. Dazu gab es immer Streit mit ihrem Vater oder Zoey. Sie vermisste auch ihre beste Freundin Bridget und den Schminktisch von Georgi. Beide Mädchen sahen zum Totlachen aus, wenn sie mit der Schminke fertig waren.

Wenige Jahre später wurden alle Drei an einem Tag zum Teenager. Zorro passte auf seinem kleinen Bruder Aaron auf, während Georgi mit den Jugendlichen den Geburtstag im Restaurant Sakura feierte. Anschließend machte man ein Feuerwerk. Ich bemerkte auch, dass es zwischen Marie und Cassius romantische Worte gab. Und sich beide nicht aus den Augen lassen konnte. Vielleicht ist Marie nun doch ein Teil der Familie. Als Schwiegertochter in Spe. Zumindest scheint es leicht zwischen ihr und Cassius geknistert zu haben.


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 erwachsener zorro.jpg (58,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 trennung.jpg (49,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 reden.jpg (66,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 schminke ausprobeiren.jpg (142,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 geburtstag.jpg (133,9 KB, 41x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 13.01.2017, 18:31   #55
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Interessenkonflikte

Marie und Cassius wurden in Laufe der letzten Jahre ein Paar und waren äußerlich sehr glücklich. Sie bezogen sogar ein Haus in Willow Creek, um zu beweisen, wie groß ihre Liebe ist. Seit dem Umzug nach Willow Creek hatte sich die Beziehung der beiden auch sehr verändert. Er wurde Koch und arbeitete überwiegend abends. Sie hingegen ist überintelligent und forscht sehr viel im Labor tagsüber. Beide mussten für Dates sogar einen Termin machen, damit sie zumindest wenige Stunden für sich haben. Er lud sie in eine Lounge in San Myshuno ein und wirkte ganze Zeit so angespannt.
"Schatz, was hast du?", fragte Marie.
"Wie stellst du dir unsere Zukunft vor, Darling?", antwortete er nervös.
"Ich sehe mich in wenigen Jahren mit einem Nobelpreis für Wissenschaften und arbeite an einer berühmten Uni. Verdiene sehr viel Geld. Dazu besitzen wir ein großes Haus und du bleibst zu Hause und erziehst unsere Kinder", antwortete sie.
Er schluckte. Irgendwie hatte er sich die Zukunft anders vorgestellt.
"Ich sehe mich als Star-Koch und besitze ein Restaurant. Du hast deine Wissenschaftskarriere für unsere Kinder an den Nagel gehängt und machst den Haushalt", sagte er.
Marie war erschrocken darüber. Sie wollte geistig gefördert werden und ihr Job ermöglichte es ihr.
"Ein Kompromiss. Wir warten mit den Kindern bis Mitte 40, wenn wir unsere Karrieren soweit hinter uns haben und menschliche Arbeitszeiten besitzen. Dann wechseln wir uns mit den Aufpassen ab", schlug sie vor.
"Ich möchte aber jetzt Kinder mit dir und nicht in 20 Jahren", sagte Cassius wütend.
"Ich will noch keine Kinder. Es läuft doch nicht weg. Meinen Job hänge ich niemals für Kinder an den Nagel. Stattdessen könnten wir eine andere Lösung finden. Schon jetzt verdiene ich einiges mehr als du und würde uns ein gutes Kindermädchen suchen. Dann könnten wir beide Karriere machen", schlug Marie verzweifelt vor.
"Keine fremde Person darf unser späteres Kind erziehen. Wir sind die Eltern. Wir sollten es tun und sehr viel ums Kind kümmern", sagte Cassius und sprang empört auf.
Marie zog ihn vorsichtig runter und er setzte sich wieder hin. Sie nahm seine Hand und sagte:
"Schatz, vergessen wir einfach das Babythema. Es vermiest unser Date."
Schweigend schaute er sie an und ging anschließend zum Aufzug der Lounge. Marie schaute ihm traurig hinterher und machte sich Gedanken über eine gemeinsame Zukunft.

Bridget lebt immer noch in San Myshuno und ist eine begabte Malerin. Ihr Vermieter erlaubte ihr sogar, dass sie eine Wand verschönen durfte. Marie ist ihre beste und engste Freundin. Beim ersten Besuch in Bridgets Apartment im Künstlerviertel staunte diese nicht schlecht.
"Hast du das gemalt?", fragte Marie erstaunt, als sie die Skizze an der Wand sah.
Bridget holte aus dem Kühlschrank etwas zu Essen und antwortete:
"Ja. Das habe ich vor ein paar Tagen angefangen. Es soll den Fluss der Zeit darstellen."
Marie setzte sich zu Bridget und sagte:
"Das sieht echt toll aus. Du hast den richtigen Beruf gewählt."
"Danke", sagte Bridget und wurde leicht rot wegen dem Lob.

Bridgets erstes Apartment war schön, aber die Nachbarn waren echt nervig. Mutter und Tochter Jang waren unerträglich. Sowie extrem dreist. Die ganze Nacht machten sie Party und brachten immer wieder ihr Müll in Bridgets Apartment. Dann warfen sie den Müll einfach auf den Boden und verschwanden schnell genug, bevor Bridget sie anbrüllen konnte. Anscheinend war Bridget nicht ihr einziges Opfer. Eines Tages standen mit einem Schreiben vom Vermieter in der Türe und schrieen wütend:
"Hast du uns beim Vermieter angeschwärzt? Wir müssen das Apartment räumen und haben dazu einen Monat Zeit."
"Ja. Teilweise. Die anderen Nachbarn haben euch ebenfalls gemeldet", sagte Bridget kühl.
Mutter Jang zerknüllte wütend den Brief und verschwand mit ihrer Tochter ins eigene Apartment. Bridget huschte ein Lächeln übers Gesicht, weil bald wieder Frieden im Haus herrscht.

Wenn Bridget arbeiten war und Marie einen freien Tag hatte, flüchtete diese in Bridgets Apartment. Sie ertrug die Anwesenheit von Cassius nicht mehr und brauchte Raum zum Nachdenken. Zum Glück hatte sie einen Schlüssel zum Apartment und durfte immer kommen wann sie wollte. Seit dem misslungenen Date war die Stimmung eisig zwischen dem Paar und beide gingen sich chronisch aus dem Weg. Er zog sogar ins Gästezimmer des Hauses, damit sich beide ein Bett nicht teilen müssen. Sie liebt Cassius immer noch, aber er gab ihr nicht das Gefühl von Freude. Sie fühlte sich unglücklich und wollte unbedingt die Beziehung retten. Er war immer für sie da und das mochte sie so an ihm.

Mit Bridget machte sie einen Plan und Bridget lud beide zum Schein ins Sakura ein. Etwas bewirkte es schon. Marie und Cassius kamen sich kurz näher und auch seine Gefühle waren wieder da, aber zu Hause kam sofort wieder die eisige Stimmung. Es ging erneut um Kinder und Marie schloss sich heulend ins Schlafzimmer ein. Sie war das Thema leid. Im Moment wollte sie keine Kinder und Cassius zeigte kein Verständnis dafür.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 daten.jpg (90,5 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 kunstwerk.jpg (60,1 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 dreiste nachbarn.jpg (42,4 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 traurig.jpg (44,8 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 reden.jpg (97,0 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 15.01.2017, 14:00   #56
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Hier kommt Honey

Ich weiß noch die Zeit, wo Aaron ein lieber kleiner Junge war. Wie alles im Leben wird jeder älter und Aaron wurde durch die Zeit negativ verändert. Nicht nur, dass er immer die komplette Kinderausstattung mit Zeit zerstörte und dabei riesige Freude hatte, bekam er falsche Freunde. Georgi war mittlerweile eine alte Frau und konnte ihrem pubertierenden Sohn nicht mehr Herr werden. Also musste sie eine schwere Entscheidung treffen. Sie hoffte, wenn Bridget wieder einzieht und ihr hilft, dass er runter fährt. Stattdessen wurde es schlimmer. Plan B war sein Vater Fabio Meier. Schweren Herzens schickte sie Aaron nach Willow Creek zu seinem Vater. Seitdem hörte man nichts mehr von Aaron.

Auch andere haben sich verändert. Marie hatte Cassius verlassen und zog zurück nach San Myshuno. Cassius hat wenige Jahre später eine deutsche Frau geheiratet und ist mit ihr und den Kindern nach Deutschland gegangen. Auch Zorro zog es zurück nach San Myshuno. Seine Frau und Partnerin der Gemeinschaftspraxis in Isla Paradiso verstarb bei einem Unfall und seine Tochter Celina hat es nicht verkraftet. Er hoffte, dass ein neuer Raum und Distanz den seelischen Schmerz lindern könnte. Einen Job im örtlichen Krankenhaus hatte er auch angenommen, damit er seine Familie ernähren kann. Beide konnten nie den Verlust verkraften. Er wurde Trinker und Celina psychisch krank. Bridget wurde eine bekannte Malerin und besitzt heute eine berühmte Galerie in Bridgeport. Sie hat den Künstler Silvio Roman geheiratet und mit ihm zwei Kinder bekommen. Heute lebt sie in Bridgeport in einer großen Villa am Stadtrand.


Honey Roman

"Endlich frei", war mein erster Gedanke, als ich Omas Haus betrat.
Mama Brigdet war immer streng gewesen und verlangte Leistung. Aber ich konnte nur mittlere Noten außer in Kunst mit einer Eins mitbringen. So bestand mein Leben aus Lernen, Lernen und noch mehr Lernen. Mein kleiner Bruder Seth ist ein Kleinkind und muss bereits jetzt schon Leistung bringen. Anstatt ihn Kind sein zu lassen darf er nur lernen und das machte mich immer so traurig. Er wird nie ein normales Leben haben, wenn es schon so anfängt. Mama toppte alles, als sie mich aufforderte, eine Ausbildung in ihrer Galerie anzufangen. Sie wollte sogar mein Malstil verbessern, weil es nicht so perfekt ist wie es sein sollte. Ich liebe Kunst und wollte schon immer Malerin werden, aber unter Druck kann ich nicht malen und kreativ sein. Meinen Stil entwickeln. Es kam zum Streit und ich schloss mich wie immer nach einem Streit in mein Zimmer ein. Morgens klopfte meine Mama an die Türe und bat um Einlass. Eigentlich war ich stinksauer auf sie, aber ich ließ sie trotzdem rein. Sie hatte einen älteren Schlüssel dabei und warf ihn zu mir aufs Bett.
"Das ist der Schlüssel zum Haus von deiner Oma in San Myshuno. Der Streit gestern hat mir die Augen geöffnet und ich habe entschieden, dass du ausziehst. Es ist das Beste für alle, bevor du mit deiner Art auf Seth einwirkst", sagte sie kühl.
"Wohl eher verdirbst", dachte ich mir in dem Moment.
Ich nahm den Schlüssel an mir und musste erstmal ihre Worte verdauen. Anscheinend war ich nicht so perfekt wie Seth es ist. Er lernt schneller und war das erste Kleinkind, dass in seiner Kita-Gruppe Laufen und Sprechen konnte.
Ich kletterte aus dem Bett und machte mich frisch. Anschließend zog ich mich an und ging runter zum Frühsück, als mir ein paar Umzugshelfer entgegen kamen. Sie fragten nach meinem Zimmer und ich rannte wütend zu meiner Mutter.
"Ist das dein ernst?! Lasse mir zumindest Zeit, mich von meinen Freunden zu verabschieden", schrie ich sie wütend an.
"Sei nicht so dramatisch, Kind. In ein paar Stunden hast du ein eigenes Haus. Ich überweise dir genügend Geld, damit du die ersten Monate über die Runden kommst und die Rechnungen zahlen kannst", winkte sie ab und trank ihren Kaffee weiter.
Papa sagte wie immer nichts und war wie immer unter Mamas Herrschaft. Seth schaute seinen Karottenbrei an und stocherte mit einem Löffel rum.
"Seth, benimm dich auf der Stelle und esse brav dein Gemüsebrei", schrie Mama böse.
Seth hörte auf mit dem Essen zu spielen und aß brav seine Schüssel leer.
"Madame, alles ist verladen", sagte ein Umzugshelfer und kam in den Raum.
Er runzelte die Stirn, als er das Szenario mitbekommen hat.
"Nimmt das Gör mit. Sie fehlt noch", sagte Mama neutral.
Ich warf ihr meine Hausschlüssel vor die Füße und folgte schnaubend den jungen Mann,
Um die Stimmung während der Fahrt zu lockern, versuchte er ein Gespräch.
"Ihre Mutter ist aber nicht gerade die netteste Frau", sagte er.
"Ich kenne sie nicht anders und hasse sie dafür. Sie hat mich total überrumpelt mit dieser Aktion. Am liebsten würde ich ", sagte ich und stoppte, bevor meine Gedanken überhand nahmen.
Zwei Stunden später waren die Umzugskartons im Haus und ich stand im riesigen Flur. Links entdeckte ich die Küche und sah, dass alles frisch geputzt war. Zumindest hatte Mama daran gedacht, jemanden das Haus reinigen zu lassen. Im Kühlschrank waren frische Lebensmittel. Das Mobiliar war nicht das Neueste, aber sicher mal teuer gewesen. Das Esszimmer bot einen Ausblick auf dem Hafen. Überall fielen mir Fotos auf, die richtig gut waren. Als Fotografin war immer Georgette Lucius angegeben. Im riesigen Wohnzimmer fand ich mehrere Staffeleien vor und die Möbel waren noch zugedeckt. An der Wand hingen drei Bilder. Links war ein Junge beim Sport zu sehen. Zorro als Kind war der Titel. Mittig eine schöne Frau mit dem Sensenmann. Die Frau kann nur meine Oma gewesen sein, als sie noch jung war. Rechts war diese mit einer anderen Frau zu sehen. Das rechte Bild hatte auch einen Titel: Ich und Tante Penny.

Ich ging nach oben und prompt sah ich eine Wand mit Bilder von Kindern. Liebevoll waren sie angerichtet und diese schienen von unterschiedlichen Kindern zu sein. Ein paar waren auch von Mama gewesen. Auf der linken Seite fand ich zwei Schlafzimmer und ein Kleinkindzimmer. Rechts war das Eltersschlafzimmer und die Badezimmer. In den Schlafzimmern und dem Kleinkindzimmer waren die Möbel auch zugedeckt. Als ich anfangen wollte, die Schutzdecken abzuziehen, klingelte es unten.

Ich rannte runter und sah eine Frau und einen Mann vor der Türe stehen. Freundlich bat ich sie rein und diese stellten sich sofort vor. Er heißt Salim Benali und ist Autor. Sie heißt Ute Bheeda und ist Sekretärin. Anschließend stellte ich mich vor. Mein Name ist Honey Roman und bin Malerin. Meine Kindheit verbrachte ich in Bridgeport und habe reiche Eltern. Ich wurde von meiner Mutter vor die Türe gesetzt und in dieses Haus verfrachtet. Beide wirkten erschrocken darüber. Im Wohnzimmer hatte ich einen Globus gesehen, wo Alkohol gelagert wird. Rasch fühlte ich ein paar Gläser und bot die Getränke den Nachbarn an. Wir redete noch eine Weile und dann gingen sie wieder. Draußen wurde es schon leicht dunkel und ich schaute mir noch den Garten an.

Er war zum Glück bereits gepflegt und die toten Pflanzen durch neue ersetzt worden. In dem Moment hatte ich einen Kreativschub und musste unbedingt malen. Ich sah ein scheußliches Graffiti und begann, es zu entfernen und ein neues Kunstwerk zu erschaffen. Leider war ich zu müde, um es fertig zu stellen und ging nach Hause. Im Elternschlafzimmer entfernte ich alle weiße Decken und fiel erschöpft ins Bett. Morgen kann ich immer noch meine Sachen auspacken. Auf der weichen Matratze schlief ich sofort ein und spürte Tränen auf den Wangen.





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 aaron.jpg (56,9 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 fotos.jpg (58,9 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 kinderbilder.jpg (71,5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 nachbarn.jpg (40,5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 künstlerin.jpg (105,0 KB, 31x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 01:01   #57
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Dreifaches Familienglück

Ace Jackson

Seit wann ich Honey kenne kann ich nicht genau sagen. Sie war immer die unerreichbare Schönheit für mich. Ich war damals dick und unauffällig, als wir in Bridgeport zur Schule gingen. In der Grundschule war sie die einzige Mitschülerin, die mit mir spielte. So bauten wir seitdem eine enge Freundschaft über die Jahre auf. Meine Mutter sagte immer, ich finde nie eine Frau fürs Leben. Ich sei zu hässlich und zu dumm für die Welt. Also wurde ich schlanker und bekam immer gute Noten. Dazu half ich unserer privaten Köchin in der Küche, weil ich gerne selbstangebaute Sachen koche und ich der einzige Vegetarier im Hause Jackson war. Auf einmal war Honey fort. Aus meinem Leben über Nacht gerissen. Desto mehr freute ich mich, als sie mich fragte, ob ich nicht in ihrem eigenen Haus als Mitbewohner leben wolle. Wenige Tage später bezog ich ein Gästezimmer bei Honey und wechselte den Arbeitgeber. Zum Dank wollte ich Kochen und steckte natürlich die Küche in Brand. Ich konnte schnell einen neuen Herd beschaffen, Putzen und beim zweiten Anlauf zauberte ich Salat.

Seit ich sechs Jahre alt bin, arbeite ich gerne im Garten. Im Garten meiner Eltern habe ich jede Pflanze mit Liebe gepflanzt und gepflegt. Leider hat meine Mutter diese Pflanzen nach meinem Auszug verwelken lassen und stattdessen andere Pflanzen setzen lassen, die ihr gefallen.

Nach vier Monaten zusammenleben nahm ich mir ein Herz und führte Honey in Restaurant Sakura aus. Für dieses Date habe ich lange gespart, da der Laden sehr teuer ist. Ich konnte ihr endlich meine tiefen Gefühle für sie beichten und hatte wirklich Angst, sie empfindet anders für mich. Meine Sorgen waren komplett umsonst. Sie liebt mich auch und traute sich auch nie ihre Gefühle zu äußern. Nach dem romantischen Essen ging ich zu Hause ein Schritt weiter. Spontan küsste ich sie auf dem Mund und sie erwiderte es. Im einen Schlafzimmer machten wir weiter.


Honey

Der Tag nach dem Date und einer schönen Nacht begann fürchterlich. Auf einmal hatte ich Übelkeit und eilte zur Toilette, um mich zu übergeben. Wochenlang hatte ich Morgenübelkeit und eine Freundin in der Kunsthochschule machte eine seltsame Entdeckung an mir. Die Brüste waren größer und mein Bauch wuchs langsam an. Meine Klamotten wurden durchs Waschen kleiner oder ich dicker. Zusammen suchten wir einen Frauenarzt auf und sie wartete geduldig im Wartezimmer auf mich.
Ich musste mich auf eine Liege hinlegen und meinen Oberkörper frei machen. Der Arzt schmierte meinen Bauch mit Gel ein und ging mit dem Ultraschall über den Bauch.
"Das hätte ich jetzt nicht erwartet, Frau Roman. Meine Diagnose von vorhin stimmt, aber mich überrascht das, was unter ihrem Herzen wächst. Sie bekommen anscheinend Zwillinge. Das Geschlecht kann ich noch nicht bestimmen. Weiß der Kindesvater schon bescheid?", erklärte er und zeigte mir auf einem Bildschirm meine Kinder.
"Ich habe es ihm noch nicht gesagt, was ich für einen Verdacht hatte. Eigentlich wäre ich nie zum Arzt gegangen, wenn mich nicht meine Freundin hier hin geschleift hätte. Sind die Kinder gesund?", fragte ich aufgeregt.
"Auf dem ersten Blick schon. Ich hoffe, dass bis zur Geburt alles gut verläuft und beide Kinder gesund bleiben. Es könnte passieren, dass ein Kind weniger Nährstoffe als das andere bekommt und schwerer ins Leben starten könnte. Zumindest sollten Sie regelmäßig vorbeikommen und sich checken lassen. Wollen Sie einen Ausdruck haben?", antwortete er.
Ich nickte und er beendete die Untersuchung. Er gab mir einen Mutterpass und das erste Bild meiner Kinder, nachdem ich wieder angezogen war. Sofort machte ich einen neuen Termin aus und ging nach vorne.
Meine Freundin sprang auf, als sie mich sah und ich zeigte ihr den Mutterpass sowie das Bild.
"Mein Gott, du wirst direkt zweifache Mama. Freust du dich nicht? Du siehst so traurig aus", sagte sie.
"Es ist nichts. Ich bin nur etwas verwirrt über die Situation gerade und muss nachdenken", erklärte ich.
Sie sagte nichts mehr und brachte mich mit dem Auto nach Hause. Dort wartete Ace auf mich und das machte mich sehr nervös. Ich wusste nicht, wie er auf die Nachricht reagiert und ging ihm bis zum Morgen aus dem Weg. Wie bestellt kam er am nächsten Morgen auf mich zu und fragte:
"Schatz, was ist los mit dir? Du wirkst so blass und unruhig. Bist du etwa krank? Brauchst du einen Arzt?"
Ich konnte nicht ruhig stehen und überlegte mir eine passende Antwort.
"Darling, das ist es nicht. Gestern habe ich etwas Wichtiges erfahren und ich habe Angst, dass du mich deshalb verlassen könntest", sagte ich.
"Sag schon, was ist los mit dir?", sagte er fordernd.
"Ich erwarte Zwillinge. Das hat mir gestern mein Frauenarzt gesagt. Er hat mir einen Mutterpass und ein Bild mitgegeben. Hasst du mich nun?", sagte ich besorgt.
"Wie kommst du auf so eine Idee. Ich werde Vater, Mensch. Das ist eine tolle Nachricht. Ich werde mein Bestes geben, damit du dich etwas zurücklehnen kannst und die Kinder nicht gefährdest", sagte er freudestrahlend.
"Meiner Mutter sage ich es nicht. Sie würde sofort Ansprüche auf die Kinder stellen. Bei meinem Vater bin ich mir sehr unsicher. Er steht unter Mutters Macht und macht alles, was sie sagt.Vielleicht verplappert er sich und Mama", begann ich zu weinen.
"Beruhige dich. Wir bekommen es schon irgendwie hin. Ich werde immer an eurer Seite sein und meine Familie mit meinem Leben beschützen", sagte er und umarmte mich.
Ich fühlte mich so glücklich in den Moment und war erleichtert, dass ich nur zu viel Fantasie habe. Bis zum Ende der Schwangerschaft sprach er viel mit den Kindern und streichelte jeden Tag meinen Bauch. Endlich war ich angekommen und glücklich.

Kurz vor der Geburt der Mädchen machte er mir einen Heiratsantrag und ich nahm ihn an. Der Ring war echt teuer gewesen und das erklärte die ganzen Überstunden, die er gemacht hatte. Er hatte für den Ring gespart. An dem Abend, wo die Mädchen kamen, musste er arbeiten. Ich wollte eine Hausgeburt haben und ihn dabei. Aber sein Chef war anderer Meinung, da viele Kollegen krank waren. Unser Bett habe ich mit einer alten Plane abgedeckt, damit sie nicht schmutzig wird. Eine Hebamme war bei mir und bereitete ab dem Beginn der Wehen alles für die Geburt der Kinder vor. Tochter Eve hatte es sehr eilig und kam nach einer Stunde zur Welt. Ihre Schwester Lisbeth wollte noch schneller sein und kam nach 45 Minuten zur Welt. Ich war geschafft, aber glücklich. Ein Arzt untersuchte uns und fragte, ob wir doch nicht ins Krankenhaus wollen. Ich zögerte etwas, aber zur Vorsicht ging ich mit den Mädchen mit. Nach zwei Tagen kam ich mit den Kindern heim und Ace war wieder arbeiten. Ich betrachtete lange meine Kinder und musste rasch meiner Mutterpflichten nachkommen. Fotos konnte ich mir nicht verkneifen. So kann ich den Mädchen zeigen, wie sie als Babys aussahen.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 brennende Küche.jpg (120,9 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 gärtner.jpg (122,0 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 date.jpg (126,8 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 schwanger.jpg (138,6 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 zwillinge.jpg (137,6 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 18:10   #58
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Familienfreuden

Ace

Mein Chef rief mich in sein Büro und reichte mir sein Telefon. Er brummte genervt und sagte:
"Mister Jackson, Ihre Hebamme ist am Telefon".
Ich nahm den Hörer und hörte der aufgeregten Hebamme zu.
"Monsieur Jackson, Ihre Frau bekommt gerade die Kinder. Ein Kind ist bereits auf der Welt und gesund. Sie liegt noch in den Wehen. Können Sie sofort kommen? Madame Roman fragt nach Ihnen", erzählte sie aufgeregt.
Mein Chef hatte es gehört und schüttelte nur den Kopf.
"Mein Chef verneint leider. Aber ich beeile mich nach der Arbeit", sagte ich und legte auf.
Chef grinste und ich machte mich glücklich sowie aufgeregt zurück zur Arbeit. Meine Kollegen gratulierten mir zu den Kindern und gaben mir Erziehungstipps.
Zwei Tage später war meine Liebste mit unseren Töchtern wieder zu Hause und ich hatte schon wieder Schicht, obwohl ich frei haben wollte, um meine Familie aus dem Krankenhaus abzuholen. Alle schliefen, als ich nach Hause kam. Liebevoll nahm ich die schreiende Eve aus dem Bett und kümmerte mich um sie.

Die Kinder wurden zu Kleinkindern und damit begann die schwerste Zeit. Ständig brauchten sie Aufmerksamkeit und unsere Hilfe beim Lernen ihrer Fähigkeiten.

Da Honey und ich unterschiedliche Schichten hatten, war immer einer da. Aber wir konnten nicht beide Kinder gleichzeitg versorgen und eins weinte immer, wenn die Schwester im Mittelpunkt war.

Manchmal knarrte nachts die Türe und Füße tapsten in mein Schlafziimer. Wenige Minuten später zerrte etwas an die Decke und weinte:
"Papa!Mama! Hunger!"
Wir kümmerten uns dann um die Kinder. Ein Blick auf die Uhr ließ uns innerlich öfters fluchen. Wie können so süße Kinder mitten in der Nacht so munter sein.

Da Honey viel Geld verdiente, holten wir uns Personal. Zuerst hatten wir einen Gärtner und Kindersitter. Auf Dauer rechneten wir nach und entschieden uns für einen Butler, der alles macht. Dazu kann unsere Butlerin uns in der Kindererziehung gut unterstützen.


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 kinder begrüßen.jpg (89,2 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 kinder versorgen.jpg (47,2 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 trsuriges kind.jpg (85,4 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 wecken.jpg (76,1 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 personal.jpg (53,8 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 18:27   #59
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Das Ende einer Ehe

Honey und Ace hatten ihre Lieblingskinder mit der Zeit gefunden. Honey die engelsgleiche Eve,

Ace die anhängliche Lisbeth.

Sieben Jahre später bat Ace Honey zum Gespräch.
"Honey, ich muss dringend mit dir sprechen", sagte er.
Er schaute zu seinen Töchtern, die gerade die Hausaufgaben machten und sie nicht anschauten. Mit Honey ging er ins Schlafzimmer und wurde für einen kurzen Moment schwach. Dabei hatte er gegenüber seiner neuen Freundin ein schlechtes Gewissen. Er wollte sich von seiner Frau trennen und wurde stattdessen intim. Nach dem Akt kam Honey zu ihm und sagte:
"Was ist los mit dir? Du warst mal besser."
Er schaute weg und schob sie von sich weg.
"Ich habe eine neue Freundin. Es ist eine Kollegin von mir, mit der ich mich gut verstehe. Irgendwie ist gerade alles schief gelaufen", sagte er.
Honey erstarrte zur Steinsäule und fühlte, wie ihr Herz zerbrach. Sie realisierte, dass ihre Ehe seit zwei Jahren kaputt ist und diese Anissa Hansen damals einen Keil zwischen ihnen getrieben hatte.
"Ich wollte dir eigentlich die Scheidungsunterlagen zeigen und bitten, sie zu unterschreiben", sagte er.
Weinend brach Honey zusammen und unterschrieb die Unterlagen.
"Lisbeth nehme ich mit. Meine Freundin ist damit einverstanden, dass sie einzieht"."
Honey wurde wütend und stieß ihn weg.
"Du nimmst keins unserer Kinder mit. Ich habe immer noch Mitsprachrecht", schrie Honey sauer.
"Ich habe Lisbeth bereits gefragt und sie möchte lieber bei mir leben", sagte er und packte seine Sachen.
Eve kam verstört ins Schlafzimmer und fragte:
"Mama, warum ziehen wir um? Lizzy sagt, wir ziehen um. Sie packt bereits ihre Klamotten."
Honey rannte ins Zimmer der Mädchen und Ace ging vor seiner Tochter in die Knie.
"Mausi, Papa und Mama haben sich nicht mehr lieb und Papa zieht mit Lizzy aus. Wenn du mich brauchst, werde ich immer da sein", sagte er und strich seiner weinenden Tochter übers Haar.

Das ist die neue Familie von Ace. Köchin Anissa Hansen und der gemeinsame Sohn Lukas Hansen.

Zwei Wochen später hatte Honey die Scheidung etwas verkraftet und kam auf Eve zu.
"Maus, wie geht es dir so? Deine Lehrerin hat angerufen und gesagt, dass du dem Unterricht nicht mehr folgst", sagte Honey besorgt.
Traurig schaute Eve zu ihr hoch und weinte beinah.
"Ich vermisse Lizzy und Papa. Warum mögt ihr euch nicht mehr?", fragte Eve mit belegter Stimme.
"Wir haben uns nicht mehr verstanden und ich habe sein Fehlverhalten toleriert", antwortete Honey.
Ja, Honey wusste schon lange von der Affäre. Anissa stand vor neun Monaten mit Lukas auf der Matte und zeigte ihr ausgiebig die Familienfotos. Dazu erzählte diese Frau, wie glücklich sie mit ihm ist.


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 baden.jpg (70,7 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 bespaßen.jpg (78,8 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 scheidung.jpg (85,8 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 anissa lukas hansen.jpg (72,4 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 reden.jpg (59,4 KB, 14x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 20.01.2017, 20:02   #60
Imani
Member
 
Benutzerbild von Imani
 
Registriert seit: Mär 2015
Liebe Nikita, ich wollte dir mal einen Kommentar da lassen, auch wenn ich bei dir nicht wirklich mitlese.

Die Gründe dafür möchte ich dir nicht vorenthalten. Ich finde es leider etwas schwer lesbar, zum einen weil du sehr sparsam mit Abständen umgehst. Es würde sicherlich schon mal helfen, wenn du zwischen Bild und Text einen Abstand einfügen würdest.

Auch könntest du zum Beispiel in folgendem Beispiel einen Absatz einfügen, wenn die weiteren Geschehnisse zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen oder wenn eine Handlung bzw. Szene beendet ist.
Im unteren Zitat wäre das nach "Erziehungstipps":

Zitat:
...Chef grinste und ich machte mich glücklich sowie aufgeregt zurück zur Arbeit. Meine Kollegen gratulierten mir zu den Kindern und gaben mir Erziehungstipps.
Zwei Tage später war meine Liebste mit unseren Töchtern wieder zu Hause und ich hatte schon wieder Schicht, obwohl ich frei haben wollte, um meine Familie aus dem Krankenhaus abzuholen.Alle schliefen, als ich nach Hause kam. Liebevoll nahm ich die schreiende Eve aus dem Bett und kümmerte mich um sie.
Das Zweite, was mir das lesen erschwert, ist dass alles zentriert ist. Linksbündig wäre für mich persönlich wesentlich angenehmer zum lesen.

Du musst das alles natürlich nicht ändern. Trotzdem wollte ich dir meine Meinung nicht vorenthalten.
__________________
_______________________________________________
Projekt: Gemeinschafts-Welten
Doku&mehr: Mein Blog
_______________________________________________
Imani ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt Gestern, 02:20   #61
Nikita22
Member
 
Registriert seit: Sep 2016
Sakura Tanaka

Familie Zane habe ich sehr lange begleitet und möchte nun der aktuellen Verwandten das restliche Leben ohne Lenkung bieten. Dafür beginne ich mit einer anderen Sima bei komplett Null. Mit wenig Geld und vielen Problemen.

Die Gute heißt Sakura Tanako und wohnte bis vor Kurzem in Willow bei ihren Eltern und kleineren Geschwistern. Sie ist ein fröhlicher Sim, ein Bücherwurm und ist eine gute Seele. Wegen familiären Probleme zog es sie aus dem gemachten Nest namens Villa und in eine Bruchbude namens Culpepper-Haus, Apartment 19 im Familienviertel von San Myshuno. Sie ist Autorin und ist am liebsten in der Bücherei. Wegen ihrem starken Übergewicht wurde sie in der Schule übelst gemobbt und ist froh, die Mobber nie wieder zu sehen.



Ihre Probleme fingen kurz nach dem Umzug an. Alle Nachbarn stellten sich vor und Honey brachte etwas Kuchen mit. Im Apartment 20 wohnt Diego Lobo mit seiner Tochter. Salim Benali wohnt mit seinem Kind ein Hochhaus weiter. Honey wohnt im einzigen Wohnhaus des Stadtteils zusammen mit Tochter Eve. Sakura verstand sich mit den Erwachsenen gut, aber Diegos Tochter war von ihrem Einzug nicht sehr begeistert. Sie mochte Sakura von Anfang an nicht.



Diego hatte bereits beim ersten Treffen gemeine Pläne mit Sakura. Er hatte sofort erkannt, wie naiv diese junge Frau ist und ging mit ihr zum Romantik-Fest. Schnell merkte er, welche Knöpfe er bei ihr Drücken muss und schaffte es, dass sie ihre Jungfräulichkeit aufgibt. Nach dem ganzen Akt kletterte er seelenruhig aus dem Bett und sagte sich:
"Diese Frau ist nun auch ausgetestet. Sie war echt was Besonderes. So ein naives Ding habe ich noch nie getroffen. Sie glaubt wirklich noch an die Liebe auf dem ersten Blick."
Ein Blick auf dem Kondom ließ aber sein Atem stocken. Es war gerissen und er wusste nicht, ob sie die Pille nimmt. Dass er schnell Vater werden kann hat er bereits drei Mal erlebt. Seine Tochter erzieht er nur, weil ihre Mutter Drogenprobleme hat und sie nicht erziehen kann. Ihm ist es egal, was sie anstellt. Für die anderen beiden Kinder ist er noch nie finanziell aufgekommen und konnte sich immer mit seinem Promi-Bonus einer Unterhaltszahlung entziehen. Er hoffte, dass sie nicht schwanger ist und Probleme machen könnte.



Sein Wunsch wurde leider nicht erfüllt. Monatelang fiel Sakura wegen ihrem Übergewicht nicht auf, dass sie schwanger ist. Sie war schon immer etwas runder. Morgenübelkeit, Fressattacken und chronische Müdigkeit hingegen hatte sie noch nie. Eines Morgens beschaffte sie sich einen Schwangerschaftstest und machte diesen sofort. Die fünf Minuten Warten aufs Ergebnis kamen ihr wie eine Ewigkeit vor. Desto geschockter war sie vom Ergebnis. Wie sollte sie bitte mit ihrem Hungerlohn ein Kind ernähren? Wie reagiert ihre Familie darauf? Wird sie von Diego Unterstützung bekommen? Welche Maßnahmen wird ihre strenge Mutter ergreifen, wenn sie davon jemals erfährt?



Dass Diegos Tochter Erziehung und Einfühlungsvermögen fehlt spürte Sakura jeden Tag. Gerade nachts machte diese ihr das Leben mit ihren Partys schwer. Diegos Tochter weiß auch, dass sie nicht bestraft wird von ihren Eltern, wenn mal länger Party macht oder einige Tage in der Schule fehlt. Sakura war so langsam stinksauer auf dem Mädchen und hämmerte eines Nachts kurz vor Mitternacht gegen die Türe. Sie musste am nächsten Tag zur Arbeit und hatte Sorge um ihr ungeborenes Kind. Das Mädel öffnete die Türe und von hinten hörte man:
"Ey, ist das schon wieder die Olle? Stell die endlich ruhig, damit wir weiterfeiern können."
Es war ein Mittwoch und Sakura fand Diegos Verhalten unverantwortlich. Er sollte seiner Tochter etwas entgegenbieten.
Das Mädchen lehnte sich angeheitert an die Wand und fragte genervt:
"Was ist diesmal los?"
"Es ist Nachtruhe und schaue auf dem Wochentag. Morgen ist Schule und du solltest zumindest dafür lernen. Mache auch gefälligst die Musik leiser. Bei dem Krach kann kein Mensch schlafen", sagte Sakura böse.
"Ist mir egal. Mein Alter kommt eh heute nicht mehr Hause und morgen mache ich blau. Was dagegen, Alte?", antwortete das Mädchen frech.
"Ich rufe die Polizei und dann wirst du sehen, welche Folgen dein Verhalten hat", sagte Sakura böse.
"Vor denen habe ich keine Angst. Die können mir nichts", grinste das Mädchen höhnisch.
"Das glaubst doch nur du. Sie könnten dich ins Heim bringen, wenn es weiter so geht", sagte Sakura rot vor Wut.
Das Mädchen verstummte für einen Moment und ging dann rein. Die Musik verstummte und für den Moment hatte Sakura gewonnen.



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 sakura tanako.jpg (56,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 nachbarschaft.jpg (119,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 one-night-stand.jpg (135,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4 schwanger.jpg (41,8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5 laute nachbarin.jpg (38,9 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Nachbarschaftsdoku Sims 4:
Geschichten aus der Sims Welt
Übersicht
Nikita22 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Antwort

Werbung


Lesezeichen

Tags (Stichworte)
sims 4
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de