Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Off Topic > Smalltalk

Werbung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2016, 22:40   #501
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Das klingt mir sehr nach einem bipolaren Denken. Man hat quasi zwei Lücken zu füllen und einen Pool von hellen und dunklen, rauen und glatten Steinen. Dann füllt man die eine Lücke mit einem hellen, die andere mit einem dunklen und die eine mit einem rauen, die andere mit einem glatten. Damit es auch schön ausgeglichen ist. ^^
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 19.11.2016, 22:53   #502
costa
Member
 
Benutzerbild von costa
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Rostock
Geschlecht: m
Alter: 20
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Eine Kanzlerin und eine Präsidentin, das wär mir zu viel Frauenpower, und des weiteren Merkel ist aus dem Osten Deutschlands, die in Augenschein genommene Präsidentin wäre es ebenfalls, auch da stimmt für mich dann das Gleichgewicht nicht.
Aktuell mit Gauck ist es doch genau so. Angela Merkel ist in der DDR aufgewachsen und hat ihren Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern. Gauck wurde in Rostock geboren, also praktisch beide Positionen mit Leuten aus MV besetzt ^^
__________________
Nicht mal mein Minderwertigkeitskomplex ist so gut wie der von allen Anderen. (Maeckes - Marie-Byrd-Land)
costa ist offline  
Alt 20.11.2016, 10:32   #503
DodotheGoof
Member
 
Benutzerbild von DodotheGoof
 
Registriert seit: Mai 2002
Ort: Wohnhort=Berlin, Heimat=Mannheim
Geschlecht: m
Alter: 38
Zitat:
Zitat von Deacon1006 Beitrag anzeigen
Ich finde diese Argumentationskette mit der Legitimation immer wieder schön nett.
Die Aufgaben des Bundespräsidenten sind genau, wie seine Wahl in der Verfassung geregelt, an die sich auch ein direkt gewählter Präsident zu halten hätte.
Was bitteschön sollte denn der so wahnsinnig dolle legitimierte Bundespräsident künftig alles so verfassungswidriges unternehmen?

(Und ich finde auch immer wieder schön zu lesen, wie man hier mit Wikipediawissen ungefragt bedient wird).
Es muss ja nicht gleich verfassungswiedrig sein, aber der Bundespräsident hat ja zum Beispiel die Prüfungskompetenz. Er könnte dort eben seinen Spielraum stark ausnutzen und damit Gesetzesvorhaben verschleppen.

(Bei solchen Themen sollten Wikipedia und Allgemeinwissen auch ziemlich deckungsgleich sein. )
DodotheGoof ist offline  
Danke sagen:
Alt 20.11.2016, 14:29   #504
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von DodotheGoof Beitrag anzeigen
Es muss ja nicht gleich verfassungswiedrig sein, aber der Bundespräsident hat ja zum Beispiel die Prüfungskompetenz. Er könnte dort eben seinen Spielraum stark ausnutzen und damit Gesetzesvorhaben verschleppen.

(Bei solchen Themen sollten Wikipedia und Allgemeinwissen auch ziemlich deckungsgleich sein. )

Kann er nur dann verhindern oder verschleppen, wenn die Gesetzesvorhaben nicht verfassungskonform sind.

Und nein!
Bei solchen Themen - insbesondere wenn man sich auf die Weimarer Republik und deren Auswirkungen auf die heutige Verfassung bezieht - reicht Wikipediawissen bei weitem nicht aus.

(Außerdem stört mich nicht das zitierte Wikipediawissen, sondern die Art des Vortragens: "Dummerchen, weißt Du etwa nicht, ... habe ich gerade bei W... nachgelesen.")

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!

Geändert von Deacon1006 (20.11.2016 um 14:53 Uhr)
Deacon1006 ist offline  
Alt 20.11.2016, 15:57   #505
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Früher hatten wir nur Männer, war das besser? Und wenn Kanzler und Präsi aus Hamburg und Hessen kämen... würde dich das genauso stören, wie 2 Leute aus Ostdeutschland?
Ja mir sind zwei Männer lieber als 2 Frauen, ist meine ganz persönliche Meinung, die man ja haben darf.
Und mir wären halt einmal West- und einmal Ostdeutscher lieber, als zwei aus der gleichen Hälfte Deutschlands. Ich finde genauso zwei aus Westdeutschland in den wichtigsten beiden Ämtern nicht so gut.
Zitat:
Zitat von costa Beitrag anzeigen
Aktuell mit Gauck ist es doch genau so. Angela Merkel ist in der DDR aufgewachsen und hat ihren Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern. Gauck wurde in Rostock geboren, also praktisch beide Positionen mit Leuten aus MV besetzt ^^
Habe ich irgendwo mal gesagt, dass mir Gauck und Merkel zusammen in den beiden Ämtern gefallen oder ich das gutheiße? Ich bin ganz nebenbei ein überzeugter Merkelgegner und das hat verschiedenste Gründe, am wenigsten spielt allerdings hierbei ihre Herkunft aus Ostdeutschland eine Rolle. Herrn Gauck dagegen schätze ich sehr.

@Storm, du meinst für dich klingt meine Aussage nach bipolarem Denken. Das mag so aussehen,

ich antworte da mal mit den Wortern "Die Gedanken sind frei" immer noch in unserem Land.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.

Geändert von Susa56 (20.11.2016 um 16:05 Uhr)
Susa56 ist offline  
Alt 20.11.2016, 16:43   #506
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
In der Tat, das sind sie. Du denkst, was du denken magst, und ich, was ich denken mag. Ich hoffe mal, es kam nicht so rüber, als würde ich das bestreiten ... ^^
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 20.11.2016, 18:10   #507
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Niemand spricht dir das Recht ab, deine Meinung zu haben. Mich würde aber das warum interessieren? Warum sind in deinen Augen 2 Männer ok, 2 Frauen aber nicht?
Und sollten wir 25 Jahre nach der Wiedervereinigung nicht über dieses Ost- und Westdeutschland hinweg sein? Also zumindest Merkel und Gauck haben meines Wissens nach in keiner Art und Weise den Osten Deutschlands bevorzugt (ich vermute mal, dass das die Befürchtung hinter keine 2 West-/Ostdeutschen ist). Worin genau liegt deine Ablehnung in dieser Hinsicht?
Babybear ist offline  
Alt 20.11.2016, 22:00   #508
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Also gut ich versuch meine Sicht zu erklären, ich denke, dass Frauen wesentlich emotionaler sind als Männer, auch eine Frau Merkel, obwohl sie an sich Wissenschaftlerin ist als studierte Physikerin. Als damals dieses Flüchtlingsmädchen zu weinen begann, ihr erinnert euch sicher an den Vorfall, es ging um Abschiebung, wenn ichs noch richtig im Kopf habe, da reagierte sie überaus für sie ganz ungewohnt emotional, indem sie hinging und ihr über den Kopf streichelte. Ist ja nichts Schlechtes aber ich glaube ein Mann hätte evtl. doch anders reagiert und aus ihrem Verhalten resultierte dann ja auch diese nicht so gut überlegte Aussage "Wir schaffen das", was sich jetzt doch als nicht so leicht umsetzbar herausstellt und letztendlich zu diesem unsäglichen Deal mit der Türkei führte durch welchen wir erpressbar geworden sind. Tun wir nicht, was Herr Erdogan möchte, kann man sich vorstellen was er tut.
Männer sind idR rationaler und bilden dadurch ein gutes Pendant zu Frauen. Möglich , dass es auch mal andersum ist, ein Mann emotionaler und eine Frau rationaler, aber das Gros verhält sich doch eher so wie ich es schildere. Und gerade in der Politik ist in meinen Augen zu viel Emotionalität eher nicht so gut, deshalb bevorzuge ich entweder eine Mischung, eine Frau und ein Mann an der Spitze als Führungsduo oder dann lieber 2 Männer als 2 Frauen(wohlgemerkt, wenn es um politisches Handeln geht, wo für mich Vernunft über Gefühl den Vorrang hat.

Und was Ost/West betrifft. Für die Jüngeren spielt dies sicher keine Rolle mehr, wer woher kommt und wo lebt, aber wir haben auch noch viele ältere Wähler, die noch das getrennte Deutschland erlebt haben und die bevorzugen vielleicht noch eine Mischung, und nicht nur eine rein ostdeutsche Führung im Staat, vielleicht täuche ich mich ja, aber im Denken vieler älterer Menschen ist das Ost-Westdenken schon noch verwurzelt.
Ein weiterer Grund:Bei Merkel spüre ich schon öfters ein gewisses Ressentiment gegenüber Putin oder bilde ich mir das ein? Das erkläre ich mir damit, dass die Menschen ihrer Generation aus Ostdeutschland doch recht unter Repressalien aus Russland gelitten haben, Russland hat Ostdeutschland, da släst sich nicht leugnen bei weitem nicht so unterstützt nach dem Krieg wie das die Amerikaner in Westdeutschland taten. Deshalb vielleicht eine negativere Haltung Russland gegenüber, die ich manchmal als nicht so gut empfinde. Russland ist ein sehr viel näherer Nachbar als Amerika und ich täte es begrüßen, würden wir Russland nicht solche Ressentiments entgegenbringen. Kanzler Schröder z.B. aus dem Westen Deutschlands hatte zu Russland ein wesentlich besseres Verhältnis. Momentan befinden wir uns ja fast schon wieder in einem Kalten Krieg.
Umgekehrt beobachte ich bei vielen Westdeutschen immer noch fast eine Verklärung der USA; obwohl Obamas Handeln auch nicht immer so wunderbar war und gerade kürzlich bei der Wahl gabs ja nicht wenige Deutsche, die auch nicht die geringsten Fehler bei Hillary Clinton sehen wollten.

So das ist jetzt ziemlich lang geworden, aber ich hoffe ich hab meine Sicht etwas verständlich gemacht.

@Storm, ich hab dir deine Aussage überhaupt nicht krumm genommen, deshalb ja auch mein Smiley hinter meinen Worten. Ich meinte das einfach so wie ich es sagte, jeder kann eben denken was er möchte, du siehst es so und ich ein bisschen anders.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Danke sagen:
Alt 20.11.2016, 22:35   #509
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Schröder hat sich doch sein gutes Verhältnis vergolden lassen. Letzte Amtshandlung als Bundeskanzler Unterzeichnung eines Gaslieferabkommen mit Gazprom, kurz danach als Berater bei Gazprom tätig und von Vladi in die Chefetage von Nordstream gehoben worden. Das ist hochgradig korrupt und da kann man sich auch vorstellen was die Basis dieses Verhältnisses war.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline  
Danke sagen:
Alt 20.11.2016, 23:31   #510
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Gehst du davon aus, dass Schröder schon während seiner Amztszeit als Kanzler darauf spekulierte, sich sein gutes Verhältnis zu Putin später von diesem vergolden zu lassen?
Dass Poitiker nach der aktiven Politiklaufbahn in die Wirtschaft gehen und sich da eine goldene Nase verdienen ist ja durchaus üblich, da stellt Schröder keine Ausnahme dar. Das kreide ich ihm nicht an.
An Schröder scheiden sich aber die Geister, gebe ich gern zu.Während ich ihn für einen guten Politiker hielt und immer noch für einen guten Wirtschaftstrategen(u.a. ist es ihm jetzt erst wieder gelungen REWE und Edeka an einen Tisch zu bringen und zu vermitteln bei der Übernahme von Kaiser-Tengelmann, wodurch womöglich viele Arbeitsplätze gerettet werden können), ist mein Mann geradezu ein Schröderhasser und gibt ihm die Schuld an sozusagen jedem Übel.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  

Werbung
Alt 21.11.2016, 05:15   #511
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Gehst du davon aus, dass Schröder schon während seiner Amztszeit als Kanzler darauf spekulierte, sich sein gutes Verhältnis zu Putin später von diesem vergolden zu lassen?
Nein, natürlich nicht von Putin, sondern von den deutschen Verbrauchern, die für das russische Gas zahlen.

Zitat:
Dass Poitiker nach der aktiven Politiklaufbahn in die Wirtschaft gehen und sich da eine goldene Nase verdienen ist ja durchaus üblich, da stellt Schröder keine Ausnahme dar. Das kreide ich ihm nicht an.
Aber ich kreide das jedem Amigo an, weil es in jedem Einzelfall zum Schaden der deutschen Bevölkerung geschieht. Oder glaubst du im Ernst, ein Politiker mit so einer Postenzusage würde noch Entscheidungen im Sinne der Bevölkerung treffen?

Für mich gehören derartige Verwicklungen ins Strafgesetzbuch. Wer Staatsverträge zu Lasten des Volkes und zum Nutzen des eigenen Geldbeutels abschließt, gehört in den Knast. Schröder ist da nur ein eklatanter Einzelfall von so vielen, dass diese offene Korruption schon als selbstverständlich hingenommen wird.

Zitat:
An Schröder scheiden sich aber die Geister, gebe ich gern zu.Während ich ihn für einen guten Politiker hielt und immer noch für einen guten Wirtschaftstrategen(u.a. ist es ihm jetzt erst wieder gelungen REWE und Edeka an einen Tisch zu bringen und zu vermitteln bei der Übernahme von Kaiser-Tengelmann, wodurch womöglich viele Arbeitsplätze gerettet werden können),
Du glaubst ernsthaft, dass dadurch Arbeitsplätze gerettet würden? Durch eine Übernahme werden nur andere Arbeitsplätze gerettet, aber nicht mehr. Wer auch immer die Märkte übernimmt, wird sich nicht selbst Konkurrenz am selben Standort machen, sondern dafür andere Märkte schließen. Und selbstverständlich müssen die "glücklichen" Geretteten Einschränkungen bei ihrer Weiterbeschäftigung in Kauf nehmen, so dass am Ende die einzigen Gewinner die Konzerne und natürlich der Vermittler sind.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 09:08   #512
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
An Schröder scheiden sich aber die Geister, gebe ich gern zu.Während ich ihn für einen guten Politiker hielt und immer noch für einen guten Wirtschaftstrategen(u.a. ist es ihm jetzt erst wieder gelungen REWE und Edeka an einen Tisch zu bringen und zu vermitteln bei der Übernahme von Kaiser-Tengelmann, wodurch womöglich viele Arbeitsplätze gerettet werden können), ist mein Mann geradezu ein Schröderhasser und gibt ihm die Schuld an sozusagen jedem Übel.
Ich durfte Schröder schon vorher als Ministerpräsident von Niedersachsen ertragen. Der ist so zukunftsgewand das er sogar einen Informatik-Studiengang hat schließen lassen, was einige Jahre später dann als rechtlich unzulässig vom Gericht befunden wurde. Komischerweise hatte dieser Studiengang eine 100% Auslastung auch nach Einbruch der Studentenzahlen im sich wiederholenden Schweinzyklus, davor lag er eben bei 130% weswegen Studenten in den Fensterbänken saßen. Es gab da auch eine Uni mit 16% Auslastung, da wurde natürlich nicht gespart. Also Unsinn hoch Drei.

Kaiser-Tengelmann, wenn er da Strippen zieht dann hat er den Job eines Vermittlers nicht verstanden. Ein Vermittler sollte lediglich jemand sein der das Gespräch auf eine konstruktive Basis stellt. Und du glaubst doch nicht wirklich das eine Übernahme einiger Märkte Personal rettet. Wenn es ein Überangebot gibt dann wird es einen weiteren Leerstand geben. Bei Jobgarantie für Tengelmann-Mitabeiter trifft es dann die Edeka-Mitarbeiter, so einfach ist das. Die Supermarktketten beschäftigen ihren prekären Mitarbeiter nicht aus reiner Nächstenliebe, sondern weil sie Geld verdienen wollen. Hier wird dann demnächst auch die Arbeitslosigkeit steigen, weil VW so einige Mitarbeiter freistellen wird. Das trifft dann aber nicht nur VW-Mitarbeiter, sondern eben auch alle Jobs die im Geldfluss weiter unten stehen, also Friseure, Regalbefüller, Kassierer, Fachverkäufer etc.

Wenn Schröder eines ist, dann Medienwirksam. Er schafft es immer wieder alle zu blenden mit seinen Populismus um dann nachher Kasse zu machen wie alle in seinem Zirkel. Ich denke da gerade an Glogowski, der gehört zur gleichen Clique. Ein einziger Korruptionssumpf der unter anderem auch im niedersächsischen Landtag unter Schröder seinen Aufgaben hatte im gegenseitigen Zuschustern von Geld.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline  
Alt 21.11.2016, 14:32   #513
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Wo ist denn bitte der Zusammenhang zwischen "wir schaffen das" und dem weinenden Mädchen? Ich bezweifle sehr stark, dass das irgendwie in direktem oder indirektem Zusammenhang steht. Oder gibt es dazu irgendeine Aussage Merkels oder der Regierung, dass das Grundlage der Entscheidungen bzgl. der Flüchtlingskrise war?

Ich bin ehrlich gesagt sprachlos über deine Sicht auf Männer und Frauen. Das ist schlicht und ergreifend rückwärtsgewandt, pauschalisierend und sowohl männer- als auch frauenfeindlich.
Babybear ist offline  
Alt 21.11.2016, 14:58   #514
Understanding
Member
 
Benutzerbild von Understanding
 
Registriert seit: Jun 2005
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich gesagt sprachlos über deine Sicht auf Männer und Frauen. Das ist schlicht und ergreifend rückwärtsgewandt, pauschalisierend und sowohl männer- als auch frauenfeindlich.
Jetzt mach' doch nicht gleich so ein Fass deswegen auf. Die Vorstellung, dass Frauen emotionaler sind, reagieren und/oder handeln ist doch in weiten Teilen der Bevölkerung verankert. Deswegen ist aber noch lange nicht jeder davon frauenfeindlich.

Ich teile Susa56s Ansicht in Bezug auf Merkel zwar nicht, da mir diese Frau vorkommt wie ein einziger Eisklotz und ich ihr deswegen schwer auch nur einen Hauch von Emotionalität andichten kann. Grundsätzlich kann ich es aber verstehen, wenn man sich für gewisse Funktionen ein bestimmtes Geschlecht wünscht.

Ich für meinen Teil höre beispielsweise von Frauen in Führungspositionen (innerhalb der Justiz) immer wieder regelrechte Horrorgeschichten. Da wird öfter mal gezickt, getrickst, manipuliert und gehetzt was das Zeug hält. Das war auch der Grund, wieso ich mir, als mein direkter Vorgesetzter (Behördenleiter) 2014 in Pension ging, sehnlichst einen Mann als Nachfolger gewünscht habe.
Natürlich kann man nun genau die gleichen Erfahrungen auch unter einem Mann machen. Ebenso will ich nicht bestreiten, dass eine Frau ebenfalls hätte sozial kompetent sein können. Aber nach all den zweifelhaften Vorreitern hätte ich es ehrlich nicht darauf ankommen lassen wollen...
__________________
my lots & furnishment in the sims 3 the sims 4
Understanding ist offline  
Alt 21.11.2016, 15:08   #515
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Niemand spricht dir das Recht ab, deine Meinung zu haben. Mich würde aber das warum interessieren?
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich gesagt sprachlos über deine Sicht auf Männer und Frauen. Das ist schlicht und ergreifend rückwärtsgewandt, pauschalisierend und sowohl männer- als auch frauenfeindlich.
Siehst du da schreibst du noch, dass niemand mir das Recht auf meine eigene Meinung abspricht. Ich mach mir die Mühe und erklär dir meine Sicht der Dinge und schon schlägst du verbal ziemlich heftig zurück. Nun gut du hast deine Ansicht, ich meine.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Alt 21.11.2016, 15:55   #516
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Susa, ich akzeptiere durchaus, dass du deine Meinung hast. Ich muss diese aber nicht teilen. Ich schlage nicht zurück, weil dazu gehören würde, dass irgendjemand 1. zuerst (verbal) geschlagen haben müsste, was zumindest aus meiner Sicht nicht so ist 2. ich das als Kampf ansehen würde.

Warum glauben eigentlich so viele Leute, dass Widerspruch eine Beschneidung ihres Rechts auf Meinungsäußerung ist?

Ich habe mir deine Erklärung angehört, weil sie mich wirklich interessiert, empfinde deine Begründungen allerdings als sehr vorurteils- und klischeebehaftet. Du sprichst damit quasi 50% der Bevölkerung Kompetenzen ab, allein aufgrund ihres Geschlechts.

Und Geschichten von schlechten/unbeliebten Vorgesetzten kann wohl jeder erzählen, welche Aussagekraft soll das haben?
Babybear ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 19:58   #517
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Ich spreche doch niemand eine Kompetenz ab, wenn ich der Meinung bin Frauen sind etwas emotionaler als Männer und Männer etwas rationaler. Würde ich behaupten, dass Männer überhaupt keine Emotionen haben bzw. Frauen gar nicht rational denken würden, dann wäre dies tatsächlich Kompentenz absprechen. Ich kann per se nichts Schlechtes darin sehen etwas emotionaler bzw. umgekehrt etwas rationaler zu sein. Nur in bestimmten Bereichen halte ich das eine oder das andere für nicht so vorteilhaft.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Alt 21.11.2016, 20:41   #518
Naemi
Member
 
Benutzerbild von Naemi
 
Registriert seit: Okt 2012
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich gesagt sprachlos über deine Sicht auf Männer und Frauen. Das ist schlicht und ergreifend rückwärtsgewandt, pauschalisierend und sowohl männer- als auch frauenfeindlich.
Susas gesamte Sicht auf Männer und Frauen allein anhand der paar Sätze, die sie dazu geschrieben hat, als "schlicht und ergreifend [...] männer- und frauenfeindlich" zu bezeichnen, ist aber ebenfalls ziemlich pauschalisierend.

Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Warum glauben eigentlich so viele Leute, dass Widerspruch eine Beschneidung ihres Rechts auf Meinungsäußerung ist?
Das liegt wohl vor allem daran, dass der "Widerspruch" oftmals darin besteht, dass irgendwer, sobald man eine Meinung vertritt, die seiner nicht entspricht, sofort aufspringt, mit dem Finger auf den, der sie geäußert hat, zeigt und behauptet, seine Ansichten wären menschenfeindlich, pauschalisierend, rechtsradikal und was weiß ich, weshalb es vollkommen unnötig wäre, darüber vernünftig zu diskutieren und Argumente gegen diese Meinung vorzubringen, weil es ja vollkommend ausreichend wäre, diese mit mindestens einem der genannten Attribute zu betiteln und das als Fakt darzustellen.

Warum erklärst du nicht einfach, dass du anderer Meinung bist und erläuterst diese, anstatt die "Deine Aussagen sind xyz-feindlich. Mehr sag ich dazu nicht."-Keule zu schwingen? Das wäre deutlich angenehmer für die Diskussionsatmosphäre.

Zitat:
sehr vorurteils- und klischeebehaftet
Ich kapier nicht, was alle immer für ein Problem mit Vorurteilen haben. Vorurteilsfrei durchs Leben zu gehen ist unmöglich.

Ich denke übrigens auch nicht, dass das Geschlecht oder die Herkunft (in Bezug auf Ost/West) eine große Rolle spielt. Aber so wie Susa es darlegt, kann ich nachvollziehen, warum sie dieser Ansicht ist und ich nehme an, dass sie trotzdem auch mit zwei Frauen in den Positionen glücklich werden könnte, wenn diese sich für sie als fähige Amtsinhaberinnen herausstellen würden. Von daher hab ich kein Problem damit, wenn jemand so denkt.
__________________
... Revolution!

When you have eliminated the impossible, whatever remains, however improbable, must be the truth.
Naemi ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 21:42   #519
littlelotte
Member
 
Benutzerbild von littlelotte
 
Registriert seit: Aug 2010
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Als damals dieses Flüchtlingsmädchen zu weinen begann, ihr erinnert euch sicher an den Vorfall, es ging um Abschiebung, wenn ichs noch richtig im Kopf habe, da reagierte sie überaus für sie ganz ungewohnt emotional, indem sie hinging und ihr über den Kopf streichelte. Ist ja nichts Schlechtes aber ich glaube ein Mann hätte evtl. doch anders reagiert
die reaktion hätte man auch von einem bundeskanzler erwartet, sonst hätte es von allen Seiten geheißen "der kaltherzige kanzler schiessmichtot zeigt bei einer traumatischen flüchtlingsgeschichte null einfühlungsvermögen, wie kann er nur!!!!einself" da bin ich mir ziemlich sicher.
die weiteren zusammenhänge erschließen sich mir leider auch nicht, inwiefern das mit ihrem satz "das schaffen wir" zu tun hat, oder der sache mit erdogan oder russland. ich bin wirklich froh, dass wir mit den russen nicht näher zusammenarbeiten als es muss. wir brauchen wahrlich nicht auf best friend mit staatsmännern zu machen, in deren ländern menschen wegen bagatellen die trodesstrafe bekommen oder schwule verfolgt und diskriminiert werden, sprich, die die menschenrechte, die für unsere kultur nun mal wichtig ist, mit füßen treten.
das alles sowie merkels ost-deutschland vergangenheit hat aber mit emotionalität wenig zu tun. der fade beigeschmack, dass frauen aus reiner emotionalität weniger in der lage seien vernünftige entscheidungen zu treffen, auch wenn du das in der wortkonstellation so nicht gesagt hast, bleibt trotzdem bestehen und zwischen den zeilen liest man das. und das ist nun mal sexistisch.
__________________
„ich - einfach unverbesserlich!“- das leben einer jessica teal
fotostory und häuservorstellung in einem
UPDATE 26.9.14
littlelotte ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 22:22   #520
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von littlelotte Beitrag anzeigen
wir brauchen wahrlich nicht auf best friend mit staatsmännern zu machen, in deren ländern menschen wegen bagatellen die trodesstrafe bekommen oder schwule verfolgt und diskriminiert werden, sprich, die die menschenrechte, die für unsere kultur nun mal wichtig ist, mit füßen treten.
Du meinst, wir sollten auf wesentlich mehr Abstand zu den USA gehen? Da bin ich vollkommen bei dir.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Alt 21.11.2016, 22:30   #521
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Zitat:
Zitat von littlelotte Beitrag anzeigen
ich bin wirklich froh, dass wir mit den russen nicht näher zusammenarbeiten als es muss. wir brauchen wahrlich nicht auf best friend mit staatsmännern zu machen, in deren ländern menschen wegen bagatellen die trodesstrafe bekommen oder schwule verfolgt und diskriminiert werden, sprich, die die menschenrechte, die für unsere kultur nun mal wichtig ist, mit füßen treten.

und das ist nun mal sexistisch.
Und unter Erdogan werden Schwule nicht verfolgt und diskriminiert, die Menschenrechte nicht mit Füssen getreten und die Einführung der Todesstrafe steht nicht vor der Tür? Und dennoch macht unsere Regierung auf best friend mit dem Herrn am Bosporus und da wird sich auch nichts ändern wetten, denn sonst platzt ja der heilige Kral des Flüchtlingsdeals. Warum immer auf Russland einhacken und die Türkei aber hofieren?

Wenn du dich wohler damit fühlst, mich mit dem Modewort sexistisch zu titulieren, dann sei es halt so.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 22:53   #522
Cenaiyh
Member
 
Benutzerbild von Cenaiyh
 
Registriert seit: Jul 2012
Ich finde es einfach schade, dass man Personen nicht individuell beurteilen kann und Meinungen immer noch durch Sexismus(/Rassismus) beeinflusst werden.
Ich würde mir einfach eine fähige Person für politische Ämter wünschen. Und danach bleiben wohl aktuell nicht so viele übrig, dass man da noch nach Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Sexualität etc. aussortieren kann...
Cenaiyh ist offline  
Danke sagen:
Alt 21.11.2016, 22:54   #523
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Sexismus ist sicher kein Modewort... aber egal.
Wenn jemand sagt, dass er keine 2 Frauen an der Macht möchte, weil Frauen ja grundsätzlich viel zu emotional sind und aufgrund dessen, nicht für Führungspositionen geeignet sind, äußert sich also nicht pauschal und sexistisch? Ab wann beginnt denn dann Pauschalisierung und Sexismus?

@ Naemi: Man ist kein Opfer irgendeiner angeblichen Gesinnungspolizei, nur weil man auf Widerspruch stößt. Wer sich sexistisch äußert, der muss damit rechnen, dass man ihm Sexismus vorhält. Wer sich rassistisch äußert, der muss damit rechnen, dass man ihm Rassismus vorhält.
Babybear ist offline  
Alt 21.11.2016, 23:34   #524
littlelotte
Member
 
Benutzerbild von littlelotte
 
Registriert seit: Aug 2010
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Und unter Erdogan werden Schwule nicht verfolgt und diskriminiert, die Menschenrechte nicht mit Füssen getreten und die Einführung der Todesstrafe steht nicht vor der Tür? Und dennoch macht unsere Regierung auf best friend mit dem Herrn am Bosporus und da wird sich auch nichts ändern wetten, denn sonst platzt ja der heilige Kral des Flüchtlingsdeals. Warum immer auf Russland einhacken und die Türkei aber hofieren?
das hast du missverstanden. ich habe das sowohl auf die russen als auch auf die türken bezogen. also ja, wenn es nach mir gehen würde, sollen erdogan und putin schön draußen bleiben.

Zitat:
Wenn du dich wohler damit fühlst, mich mit dem Modewort sexistisch zu titulieren, dann sei es halt so.
naja, du bemühst dich ja nicht gerade darum, den sexismus-vorwurf abzuschwächen oder dich nochmal zu erklären. und es geht ja nicht um mich, sondern um deine äußerungen, die ich halt nicht ganz astrein fand.
__________________
„ich - einfach unverbesserlich!“- das leben einer jessica teal
fotostory und häuservorstellung in einem
UPDATE 26.9.14
littlelotte ist offline  
Alt 22.11.2016, 07:35   #525
Understanding
Member
 
Benutzerbild von Understanding
 
Registriert seit: Jun 2005
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Und Geschichten von schlechten/unbeliebten Vorgesetzten kann wohl jeder erzählen, welche Aussagekraft soll das haben?
Keine allgemeine Aussagekraft, aber das sind Erfahrungswerte, die die eigene Meinung festigen. Susa hat doch nun wirklich an jeder Stelle erklärt, was sie denkt und wie sie etwas einschätzt, also gehe ich stark davon aus, dass sie mit diesen Vorstellungen nicht eines morgens urplötzlich aufgewacht ist, sondern sich diese über Jahre entwickelt haben.

Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Wenn jemand sagt, dass er keine 2 Frauen an der Macht möchte, weil Frauen ja grundsätzlich viel zu emotional sind und aufgrund dessen, nicht für Führungspositionen geeignet sind, äußert sich also nicht pauschal und sexistisch? Ab wann beginnt denn dann Pauschalisierung und Sexismus?
Sie hat nicht gesagt, dass Frauen per se nicht für Führungspositionen geeignet sind, sondern dass sie sich aufgrund bestimmter Eigenschaften eine Mischung wünscht oder lieber zwei Männer statt zwei Frauen an der Spitze sähe. Explizit ging es außerdem um politische Ämter, hat sie genau so auch an diesen Satz in Klammern eingeschränkt.
__________________
my lots & furnishment in the sims 3 the sims 4
Understanding ist offline  
Danke sagen:
Alt 22.11.2016, 08:52   #526
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Könnt ihr das nicht einfach einmal stehen lassen. Es ist Susa's Meinung und Punkt. Ihre Meinung muss nicht diskutiert werden, oder macht ihr das im Small Talk auch so. Dann braucht ihr euch demnächst nirgends mehr blicken lassen.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline  
Danke sagen:
Alt 22.11.2016, 09:17   #527
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w


Seid bitte so gut und achtet darauf, dass die Diskussion hier nicht noch weiter an Schärfe zunimmt und nicht ins persönliche abgleitet.
Bemüht euch bitte um eine offene und sachliche Auseinandersetzung auf argumentativer Ebene.



Und ich geb jetzt auch nochmal my two cents dazu:

die Aussage, Frauen seien emotionaler als Männer, empfinde ich erstmal nicht als sexistisch.
Dass sich Frauen und Männer unterscheiden - und nicht nur durch körperliche Merkmale - lässt sich wohl kaum wegdiskutieren und ist, rein aus evolutionstechnischer Sicht, vermutlich eine Notwendigkeit und wahrscheinlich auch gut so.

Was ich ganz persönlich nicht teilen kann, ist der Wunsch, demnach Männern für hohe politische Ämter den Vorzug zu geben, und zwar aus mehreren Gründen.
Zum einen denke ich, dass das Geschlecht eines Menschen nur einen Bruchteil seiner Persönlichkeit ausmacht und sowas wie Emotionalität und Rationalität unabhängig vom Geschlecht sehr unterschiedlich ausgeprägt sein kann - es gibt sehr emotionale Frauen und sehr rationale, genauso bei den Männern.
Und die Kompetenz für ein solches Amt setzt sich aus vielen Aspekten zusammen, und da steht bei mir persönlich z.B. auch Integrität und Ehrgefühl in der Gewichtung ganz vorne.

Ob jemand die Eigenschaften mitbringt, die ihn für ein solches Amt befähigen - und welche Eigenschaften das sind, bewertet jeder natürlich auch wiederum anders - ist in meinen Augen gar nicht abhängig vom Geschlecht, weil jeder Mensch verschieden ist und andere Vorzüge und Schwächen mitbringt.
Sicher gibt es Frauen, die eine völlige Fehlbesetzung wären, aber sicherlich gibt es auch Frauen, die sehr gut geeignet wären. Und, andersum, ebenso Männer.

Und - wenn man noch den Gedanken berücksichtigt, ob gewisse Persönlichkeitsmerkmale eine solche "Berufswahl" begünstigen - stellt sich mir zum anderen die Frage, warum "Emotionalität" per se schlecht sein soll.

Wenn ich mir all die egomanischen Großmäuler (sorry ) anschaue, die zunehmend die Welt an den Rand des Abgrunds drängen, ohne Rücksicht auf Leid und Verluste, frage ich mich, ob etwas mehr Herz und Einfühlungsvermögen nicht eher das ist, was die Welt braucht.
Und zwar egal, ob die politischen Führer Männer oder Frauen sind.

Und - warum sollte eine kluge, besonnene, weitsichtige, umsichtige, integre und ehrbare Person mit Herz und Einfühlungsvermögen nicht in der Lage sein, ein Land zu führen?
Warum wird es als "Schwäche" bewertet, wenn Frau Merkel einem weinenden Kind über den Kopf streicht? Ehrlich - ich persönlich würde keinem Mann oder keiner Frau die Geschicke von Millionen Menschen anvertraut sehen wollen, den das Leid und die Trauer anderer völlig unberührt lässt.
Und ich finde es angesichts der zunehmenden Aggressivität allüberall sogar absolut wünschenswert, deutlich zu zeigen, dass Mitgefühl etwas Selbstverständliches und "Normales" sein sollte.

__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig bis Kapitel 43 -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist offline  
Alt 22.11.2016, 10:46   #528
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Zitat von Cenaiyh Beitrag anzeigen
Ich finde es einfach schade, dass man Personen nicht individuell beurteilen kann und Meinungen immer noch durch Sexismus(/Rassismus) beeinflusst werden.
Ich würde mir einfach eine fähige Person für politische Ämter wünschen. Und danach bleiben wohl aktuell nicht so viele übrig, dass man da noch nach Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Sexualität etc. aussortieren kann...
Sehr richtig. Und bitte nicht einfach nur fähige Leute, sondern auch Leute, die nicht nur an sich denken, sondern über den Tellerrand rausschauen.

Und ob Männlein oder Weiblein, ob Ost oder West, dass ist mir so was von egal.

Zitat:
Zitat von Julsfels
Und - warum sollte eine kluge, besonnene, weitsichtige, umsichtige, integre und ehrbare Person mit Herz und Einfühlungsvermögen nicht in der Lage sein, ein Land zu führen?
Warum wird es als "Schwäche" bewertet, wenn Frau Merkel einem weinenden Kind über den Kopf streicht? Ehrlich - ich persönlich würde keinem Mann oder keiner Frau die Geschicke von Millionen Menschen anvertraut sehen wollen, den das Leid und die Trauer anderer völlig unberührt lässt.
Und ich finde es angesichts der zunehmenden Aggressivität allüberall sogar absolut wünschenswert, deutlich zu zeigen, dass Mitgefühl etwas Selbstverständliches und "Normales" sein sollte.
Sehr richtig. Meiner Meinung nach eignen sich VOR ALLEM Menschen mit den von Dir zitierten Eigenschaften als EINZIGE für einen derartigen Job. Wir hätten eine ganze Reihe Probleme weniger, wären alle Staatsmänner/Frauen so gestrickt. Unter anderem auch eine ganze Reihe Kriege weniger.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (22.11.2016 um 10:49 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 22.11.2016, 13:52   #529
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Ach Leute ich wollte hier wirklich nicht so eine Diskussion auslösen. Ich wurde gebeten meine Meinung zu erklären, darum habe ich mich bemüht. Wohlgemerkt es ist meine Meinung, das ist immer subjektiv und kann immer auch ganz anders gesehen werden. Ich nehme auch niemandem persönlich krumm, wenn er oder sie meine Meinung verurteilt.
Ich finde es nur traurig, wenn so Totschlagargumente wie sexistisch etc. kommen, was soll man darauf erwidern? Keiner kennt mich hier persönlich und weiß wie ich im echten Leben zu anderen Themen eingestellt bin oder mich verhalte und nur von einer Meinung zu Frauen/Männern in der Politik gleich ein Pauschalurteil abzugeben, finde ich ein wenig schade.
So das wars abschliessend von mir zum diesem Thema
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Danke sagen:
Alt 22.11.2016, 21:09   #530
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von julsfels Beitrag anzeigen
Und - warum sollte eine kluge, besonnene, weitsichtige, umsichtige, integre und ehrbare Person mit Herz und Einfühlungsvermögen nicht in der Lage sein, ein Land zu führen?
Natürlich ist so eine Person dazu in der Lage, und bei den Wählern würde sie wahrscheinlich sogar positive Zustimmung bekommen statt wie jetzt zähneknirschende, geknurrte Akzeptanz des kleinsten angebotenen Übels.

Solche Personen kommen inzwischen gar nicht mehr in eine Position, in der sie wählbar werden. Entweder sind sie in der "falschen" Partei wie Leutheusser-Schnarrenberger oder Gysi, oder sie werden vom jeweiligen Leitwolf oder der Leitwölfin auf dem Weg an die Spitze totgebissen.

In der CDU passiert jetzt genau das, was ich vor fast genau 15 Jahren vorhergesagt habe: Sie fällt ohne Merkel in ein tiefes, profilloses Loch. An sich wäre es für Merkel an der Zeit, den Platz für einen Nachfolger zu räumen. Bei ihrem Aufstieg zur Spitze hat sie aber alles und jeden weggebissen, der ihr ernsthaft hätte Konkurrenz machen, fundierte und nachvollziehbare öffentliche Kritik an ihr äußern oder sonstwie als innerparteiliches Korrektiv fungieren können. Übrig geblieben ist ihre abnickende, profillose Entourage ohne individuelle Führungsqualitäten, einer schlimmer als der andere.

Bei der SPD ist es schon viel länger so, nämlich seit Schröder. Kann sich jemand ernsthaft vorstellen, von irgendeinem der Typen an der aktuellen SPD-Spitze regiert zu werden? Die letzten vernünftigen, besonnenen und nicht korrupten Leute wurden zur Zeit der Wende aus allen Posten verdrängt, in denen sie sowas asoziales wie Hartz IV hätten verhindern können.

Obwohl er von verschiedenen Seiten immer wieder dazu gedrängt wurde, hat sich Johannes Rau letztendlich geweigert, in die SPD-Bundespolitik aufzusteigen. Er wusste genau, warum.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Danke sagen:
Alt 22.11.2016, 23:20   #531
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Genau das ist das Problem. Man kommt gar nicht erst in die Positionen, in denen man die Macht hätte, etwas zu bewirken. Entweder wird man einfach aus dem Weg geräumt, oder man wird selber wie die.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 24.11.2016, 10:37   #532
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 23
Schulz hat sich zur Frage, ob er als Kanzler kandidieren wird, zwar noch nicht geäußert, aber was würdet ihr davon halten?
(http://www.zeit.de/politik/deutschla...berlin-wechsel)
simsimausi1215 ist offline  
Alt 24.11.2016, 11:22   #533
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Schulz hat sich zur Frage, ob er als Kanzler kandidieren wird, zwar noch nicht geäußert, aber was würdet ihr davon halten?
(http://www.zeit.de/politik/deutschla...berlin-wechsel)
Er ist wahrscheinlich besser geeignet als Gabriel, nur bezweifel ich das die Ergebnisse der kommenden Bundestagswahl ihn in das Amt hieven. Ich frage mich sowieso was immer diese Personenwahl soll. Ich wähle nicht einen Kanzler sondern eine Partei die die richtigen Rahmenbedingungen gesetzlich regelt, welche meinen eigenen Interessen zu Gute kommt.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline  
Alt 24.11.2016, 12:43   #534
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 23
Da stimme ich dir grundsätzlich zu, aber ich habe auch schon mal entgegen meiner ansonsten präferierten Partei gewählt, weil der aufgestellte Kandidat für mich gar nicht ging. Beim Bundespräsidenten ist das bei uns aber auch nicht so wichtig und sowieso mehr eine Personensache als Parteisache.
simsimausi1215 ist offline  
Alt 24.11.2016, 13:11   #535
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Schulz hat sich zur Frage, ob er als Kanzler kandidieren wird, zwar noch nicht geäußert, aber was würdet ihr davon halten?
(http://www.zeit.de/politik/deutschla...erlin-wechsel)
Aus meiner Sicht leider völlig aussichtslos und er lässt sich dadurch leider zu einer "Partei-Marionette" degradieren.

Gut, ich denke, er ist für viele Partei-Linke wählbarer als Siggi. Reichen wird es aus meiner Sicht leider trotzdem nicht (für R2G).
Bedeutet erneut Große Koalition und (mindest.) 15 Prozent für die AfD.
(Die erneute Kanzlerschaft Muttis erscheint mir alternativlos).

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!
Deacon1006 ist offline  
Alt 24.11.2016, 17:10   #536
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Zitat:
Zitat von Mathe Man Beitrag anzeigen
Er ist wahrscheinlich besser geeignet als Gabriel, nur bezweifel ich das die Ergebnisse der kommenden Bundestagswahl ihn in das Amt hieven. Ich frage mich sowieso was immer diese Personenwahl soll. Ich wähle nicht einen Kanzler sondern eine Partei die die richtigen Rahmenbedingungen gesetzlich regelt, welche meinen eigenen Interessen zu Gute kommt.
Ich halte ihn auch für einen besseren Kandidaten als Gabriel, ich mag auch den OlafScholz, aber der wird lieber in seinem Hamburg bleiben. Dass auch bei uns die Wahl immer mehr auf Personen abgestellt wird, da sind wir sicher von Amerika beeinflusst. Wir übernehmen ja viel und nachdem dort die Person so im Mittelpunkt steht, ahmen wir das halt mehr und mehr nach.
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Da stimme ich dir grundsätzlich zu, aber ich habe auch schon mal entgegen meiner ansonsten präferierten Partei gewählt, weil der aufgestellte Kandidat für mich gar nicht ging.
Ging mir auch schon so. Für mich wäre die CDU(mal davon abgesehen, dass ich in Bayern eh nur die Schwesternpartei wählen könnte), überhaupt nicht mehr wählbar seit Merkel an der Macht ist. Die SPD leider auch nicht mehr, seit sie in der großen Koalition rumdümpelt mit Tanzbär Gabriel an der Spitze.
Zitat:
Zitat von Deacon1006 Beitrag anzeigen
Gut, ich denke, er ist für viele Partei-Linke wählbarer als Siggi. Reichen wird es aus meiner Sicht leider trotzdem nicht (für R2G).
Bedeutet erneut Große Koalition und (mindest.) 15 Prozent für die AfD.
(Die erneute Kanzlerschaft Muttis erscheint mir alternativlos).

VG
Seh ich genauso, was für eine Zukunft. Interessant wird noch zu sehen sein, ob es zu einer Koalition von CDU/CSU/Grünen kommt. Kretschmann und Merkel, das wär mal ein Gespann, aber ich glaub da haben einige andere Grüne was dagegen. oder ob SPD/Linke/Grüne es schaffen Merkel vom Thron zu stoßen(ja ich weiß bloßes Wunschdenken von mir, aber ab und zu träumen muss auch mal sein).
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Alt 25.11.2016, 18:46   #537
Cenaiyh
Member
 
Benutzerbild von Cenaiyh
 
Registriert seit: Jul 2012
Ich verstehe nicht, warum so gut wie jeder R2G jetzt schon für so gut wie unmöglich hält?
SPD+Grüne+Linke haben in Umfragen durchschnittlich 3% Rückstand auf CDU/CSU+AfD.
Und die FDP ist gerade bei ca. 5%. Es kann also gut sein, dass sie es (hoffentlich) wieder nicht in den Bundestag schaffen.
Cenaiyh ist offline  
Alt 25.11.2016, 19:19   #538
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Cenaiyh Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht, warum so gut wie jeder R2G jetzt schon für so gut wie unmöglich hält?
Ich halte es nicht für unmöglich, aber ich verspreche mir davon keine bessere, nicht mal großartig andere Politik als von Schwarz-Gelb. Die SPD ist zu einer antisozialen Umfallerpartei verkommen, die die Umverteilung der Werte von unten nach oben und den Druck auf die untersten Schichten noch viel hemmungsloser als alle anderen betreibt. Auch die Grünen sind bei ihren Kernzielen kaum besser und stimmen für einen Koalitionsvertrag für schlimmste Umweltzerstörungen (Braunkohle) und Kriegseinsätze.

In den kommenden Jahren steht das große Thema Renten an, und egal, wie schlimm es mit der CxU auch kommen könnte: Die SPD wird es schaffen, es noch weitaus schlimmer und unsozialer zu machen.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Alt 25.11.2016, 21:50   #539
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Ich denke schon, dass die FDP es wieder schafft in den Bundestag einzuziehen, allerdings verspreche ich mir von dieser Partei, die nur den Interessen der Wirtschaft dient nichts, Freiheit steht doch nur noch im Namen.
__________________
Möge der beste Tag deiner Vergangenheit
der schlechteste deiner Zukunft sein.
Susa56 ist offline  
Alt 26.11.2016, 17:05   #540
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
in Memoriam....

FIDEL CASTRO


Mit großer Bestürzung erfuhr ich soeben vom Todes des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro. Damit hat wieder einmal eine Ikone des 20. Jahrhunderts die irdische Bühne verlassen.

Zwar kommt bei einem so alten Menschen wie Fidel Castro der Tod dann nicht so ganz unerwartet - ein Einschnitt ist es trotzdem allemal.
Mein Dank gilt dem Menschen, der Kuba befreite vom Kapitalismus und über einen Zeitraum von über 50 Jahren mit manchmal harter Hand auf einen Weg brachte und dort hielt, den ich nach wie vor für den richtigen, den besseren Weg halte.

-Befreiung von einem erzkorrupten, rechtsgerichteten Militärregime (Battista) - kann das falsch sein? Nein!

-Befreiung aus der Hand der amerikanischen Mafia- Clans, die auf Kuba ihre Drogengeschäfte tätigten, die mit Hilfe von Luxushotels ihre Gelder weiß wuschen - kann das falsch sein? Nein, natürlich nicht!

-Die Errichtung eines in Lateinamerika beispielhaften Bildungs- und Gesundheitssystems - kann das falsch sein? Wohl kaum, oder?

-Der Export der kubanischen Revolution in alle Welt - kann das falsch gewesen sein? Natürlich nicht - der Kapitalismus nordamerikanischer Prägung tut das doch auch; mit wesentlich verheerenderen Konsequenzen, oder?

-Nicht zuletzt gilt meine Bewunderung dem Sportsmann Fidel Castro: Ca. zwei Dutzend Mordanschläge verschiedener US-Administrationen zu überleben, das hat schon was Sportliches, ebenso die Tatsache, 50 Jahre lang an der Macht zu sein und den zahlreichen Anfeindungen, darunter denen von mächtigsten Nationen, widerstanden zu haben.

Ich hoffe, das kubanische Volk ist weise genug, die Lektion gelernt zu haben und schmeißt nicht gleich alle Ideen und Errungenschaften der Revolution über Bord. Die Gangster vom BARCADI - Klan sitzen längst in den Startlöchern in Miami, um euch erneut zu versklaven und eure Frauen zu ihren Huren zu machen, also aufgepasst, gelle?

Gracias, Fidel! No Pasaran!
__________________
Schluss mit dem verbalen Bürgerkrieg in Deutschland! Stattdessen: Politikwechsel jetzt!
The Wolf ist offline  
Alt 26.11.2016, 18:01   #541
Spocky
SimForum Team
SimForum BAT Team
 
Registriert seit: Jan 2003
Ort: Stadt Plauen im Vogtland
Geschlecht: m
Alter: 59
Zu Fidel habe ich heute einen bemerkenswerten Text von Gabriel García Márquez (Literaturnobelpreisträger) gelesen: Klick Der Text stammt von 1988.
__________________
Wenn Du mit dem Kopf durch die Wand willst, überlege vorher, was Du im Nachbarzimmer willst.
Spocky ist offline  
Danke sagen:
Alt 27.11.2016, 13:49   #542
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Danke, Spocky, für diesen lesenswerten Artikel. Ich habe gestern Nacht einen ausführlichen Film zu Fidel Castro auf ARTE sehen können. Hätte ich den zuerst gesehen, wäre mein Artikel über Fidel Castro wohl nicht ganz so positiv ausgefallen. Viel Licht, aber auch viel Schatten...


@all

Ich möchte zu einem anderen Thema zurück:
Vor einigen Tagen oder Wochen (?) habe ich Euch einen bisher in Deutschland völlig ignorierten Schauplatz vorgestellt: Die Indianerreservation von STANDING ROCK in North Dakota und den bau der Öl-Pipeline DAKOTA ACCESS PIPELINE. Dort werden die Rechte der Natives massiv mit Füßen getreten, wieder einmal in der langen Geschichte der Ureinwohner. Nachdem der Skandal USA - weit Furore macht mittlerweile und auch die UN Beobachter zur Menschenrechtslage gesandt hat, wachen auch deutsche Medien langsam auf. So erschien heute oder gestern (?) ein ausführlicher Artikel der unabhängigen Internetzeitschrift TELEPOLIS, den ich Euch nicht vorenthalten will:

1. DAKOTA ACCESS PIPELINE - Gefährlich und ohne Respekt
http://www.heise.de/tp/features/Dako...t-3485002.html

2. DAPL - Rückkehr ins fossile Zeitalter?
http://www.heise.de/tp/features/Dako...2.html?seite=2


Zum abschluss gibt es noch einem Filmtipp:

END OF THE LINE - Die Frauen von Standing Rock
https://vimeo.com/183378064



So, jetzt gehts auf den Weihnachtsmarkt - die Kamera ist schon ganz unruhig. Mal sehen, was der Glühwein macht. Noch zu hell - und zu warm... Weihnachten und Caipirinha, das geht irgendwie nicht - oder doch?
__________________
Schluss mit dem verbalen Bürgerkrieg in Deutschland! Stattdessen: Politikwechsel jetzt!
The Wolf ist offline  
Alt 27.11.2016, 16:33   #543
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen

Gracias, Fidel! No Pasaran!
Also ich halte diese ultimative Lobhudelei zum Tode eines Diktators, der wohl maßgeblich verantwortlich war u. a. für die Beseitigung zahlreicher Regimegegner, für gänzlich unangebracht.

Aus meiner Sicht - zum Glück - hast Du es zwei Postings weiter unten eingeräumt.

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!
Deacon1006 ist offline  
Alt 27.11.2016, 22:46   #544
miezekatze
Member
 
Benutzerbild von miezekatze
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: Quedlinburg
Geschlecht: w
Alter: 40
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
Noch zu hell - und zu warm... Weihnachten und Caipirinha, das geht irgendwie nicht - oder doch?
Geht, gibts hier als Hot Caipi, ist mir aber zu suspekt.
__________________
Smurfette! Notstand im Rahmpfännchen, 8 w?!
shit-on-the-wall-Kätzepyürin - rent a friend Winken! Ü-Pümpel"Pizza Salvatore"
Zitat von Chappie: Ich hab mich doch aber ausgeloggt! <---fein, geh ins Licht!
miezekatze ist offline  
Alt 28.11.2016, 02:29   #545
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von Deacon1006 Beitrag anzeigen
Also ich halte diese ultimative Lobhudelei zum Tode eines Diktators, der wohl maßgeblich verantwortlich war u. a. für die Beseitigung zahlreicher Regimegegner, für gänzlich unangebracht.

Aus meiner Sicht - zum Glück - hast Du es zwei Postings weiter unten eingeräumt.

VG

Wenn man solche Leute kritisiert, muss man immer bedenken, in welcher Zeit und in welchem Umfeld das Ganze stattfand und mit welchem Gegner man es zu tun hat. Das Battista - Regime war ein blutrünstiges faschistisches Regime, das mit Terror regierte unter Duldung der USA. Nur so ist der Sturz des Regimes durch eine Handvoll Leute überhaupt möglich geworden und brachte Fidel Castro 1959 die fast göttliche Verehrung von 99,9% der Kubaner ein.
Danach kam die Enteignung der Großgrundbesitzer (zuerst enteignete Fidel den Besitz seiner Mutter, was die ihm nie verziehen hat) und die Landreform, danach die Alphabetisierungskampagne, das beste Bildungs- und Gesundheitssystem Lateinamerikas. Das zählt, nicht die Opfer.
Das mag zynisch klingen, aber in der Zeit, als die Kubaner unter Castro ihre sogenannten Verbrechen begingen, trieb es der nordamerikanische Klassenfeind viel ärger und dessen Terror forderte ein Vielfaches an Menschenleben; ich erinnere an ultrarechte Diktatoren wie Augusto Pinochet (Chile), General Videla (Argentinien), Somoza (Nicaragua), Strössner (Paraguay?) etc. In den Siebziger Jahren war ganz Lateinamerika eine einzige faschistische Militärdiktatur, das umfasste auch Brasilien. Das Ganze war orchestriert vom CIA über Ländergrenzen hinweg, wie wir heute wissen.
Ohne Fidel Castro hätte es niemals eine positive Veränderung in Lateinamerika gegeben (die sich zugegebenermaßen nicht immer friedlich vollzogen hat, aber etwas Besseres war schlichtweg nicht möglich) Ohne Fidel Castro hätte es keinen Hugo Chavez gegeben, keinen Evo Morales, ja vielleicht nicht einmal eine Liberalisierung in Chile, Argentinien und Brasilien, die unter schwierigsten Bedingungen stattfand und deren Aufarbeitung längst nicht beendet ist.
Ich bin froh, dass die Revolution in Kuba so schnell über die Bühne ging damals. Das Gegenteil zeigt ja Kolumbien, wenn es nicht klappt und verfeindete Parteien sich 50 Jahre lang ohne Entscheidung ineinander verbeißen, wobei auch hier die westliche Wertegemeinschaft in Gestalt der USA eine sehr unrühmliche Rolle gespielt hat durch ihre Marionette Uribe, ein demokratisch gewählter Präsident, der in schwerste Mordkomplotte verstrikt war, schützend seine Hand über Drogenbosse gehalten hat und bis zuletzt gegen die Aussöhnung in Kolumbien gehetzt hat (Obwohl er die Freilassung von FARC -Geisseln erreicht hat). Ich bin froh, dass der jetzige Präsident den Friedensvertrag mit der FARC unterschrieben hat und hoffe, dass das Parlament klüger (oder mutiger) ist als neulich das Volk, das den Frieden ablehnte.
Wo Licht ist, ist immer auch Schatten, und wo helles Licht ist, ist der Schatten umso tiefer. Siehe Fidel Castro und siehe Barak Obama. Den Friedensnobelpreisträger und Drohnenmörder nenne ich an dieser Stelle nicht aus reinem Zufall...

Uh, schon Sooo spät?
__________________
Schluss mit dem verbalen Bürgerkrieg in Deutschland! Stattdessen: Politikwechsel jetzt!
The Wolf ist offline  
Danke sagen:
Alt 28.11.2016, 18:16   #546
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Das Problem ist eben einfach, dass es Menschen gibt, mit denen man einfach nicht verhandeln kann. Sie werten Verhandlungs- und Kompromissbereitschaft als Schwäche und greifen dann nur um so heftiger an.
Solche Leute kann man nicht mit dem Samthandschuh loswerden - Man muss sie leider mit ihren eigenen Mitteln beseitigen.
Insbesondere Diktatoren gehören zu dieser Sorte. Man kann sie nicht wegdiskutieren, sondern muss sie anderweitig beseitigen. Notfalls eben auch gewaltsam.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 04.12.2016, 19:06   #547
Hollybetty
Member
 
Benutzerbild von Hollybetty
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Steiermark
Geschlecht: w
Alter: 24
Präsidentschaftswahlen hierzulande: Für mich ein Trostpflaster nach dem Trump-Debakel. Bin gerade sehr erleichtert. Vor allem schön zu sehen, dass das Ergebnis weitaus eindeutiger ist als bei der annulierten Stichwahl. Das hat die FPÖ gut gemacht!
__________________
Wit beyond measure is man's greatest treasure.
Hollybetty ist offline  
Alt 04.12.2016, 19:35   #548
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Ich bin auch gerade erleichtert!
__________________
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin.

ingerigars kleine Sims3-Seite - ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Sims3-Immobilien-News - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline  
Alt 05.12.2016, 10:32   #549
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Schön für Euch Österreicher! Nur: Die Niederlage in Italien und der Rücktritt Renzis wiegt viel schwerer. Diesmal stehen der Euro und die gesamte EU komplett auf dem Spiel, gut möglich, dass der Untergang der EU gerade eingeläutet worden ist.
__________________
Schluss mit dem verbalen Bürgerkrieg in Deutschland! Stattdessen: Politikwechsel jetzt!
The Wolf ist offline  
Alt 05.12.2016, 11:17   #550
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Die Fehler bei der Euro-Einführung zeigen so langsam Wirkung. Man kann keine gemeinsame Währung einführen, wenn es eine nationale Wirtschaftspolitik ohne ausgleichenden Faktor zur Stabilisierung der unterschiedlichen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der einzelnen Länder gibt. Dabei gehört Italien zum damaligen Zeitpunkt neben Griechenland zu den Ländern wo man sich verwundert die Augen rieb wo miteinmal die Währungsstabilität der Lira herkam, Eingangsvorraussetzung zur Teilnahme am Euro. Ein weiterer Faktor, die Abschiebung von Lasten zur Abschottung vor Wirtschafts-Flüchtlingen, welche man mit seiner Wirtschaftspolitik in Afrika generiert, ist dann noch ein weiterer Faktor der zur Verdrossenheit über die EU führt.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist offline  
Danke sagen:
Thema geschlossen

Werbung


Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de