Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Die Sims 3 > Die Sims 3: Allgemein

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.03.2019, 14:25   #22201
Mariasha
Member
 
Benutzerbild von Mariasha
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Heidesheim bei Mainz
Geschlecht: w
Bei der David Hunter Reihe wird z.B. der Verwesungsprozess auch mal gerne genauer beschrieben. Muss man abkönnen können.
__________________
EA-ID: Mariasha1977
Auch die absurdeste Groteske ist nur dann komisch, wenn hinter der Absurdität die ungroteske Realität zu spüren ist.
- Ephraim Kishon - אין לי צורך בשאר העולם. זה היה רק לאכזב אותי.
Mariasha ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 23.03.2019, 16:19   #22202
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Sofern ich nicht gerade was gegessen hab, hab ich kein Problem damit.

Ich hab auch gern die Tempe Brennan Reihe gelesen, da steht ja auch eine Pathologin/Forensikerin im Mittelpunkt.

Heut kam dann tatsächlich das Ludovika Buch, es sieht schon mal schön aus, die Seiten sind blau am Rand, das gibt von aussen ein sehr schönes Design, sind auch etliche interessante Bilder darin und es ist schön dick, da les ich wenigstens wieder länger dran, bei so 200 Seiten bin ich immer so schnell durch, was der Nachteil von manchen Krimis ist.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 16:45   #22203
Mariasha
Member
 
Benutzerbild von Mariasha
 
Registriert seit: Nov 2004
Ort: Heidesheim bei Mainz
Geschlecht: w
Ja, ich lese die auch gerne. Aber für manche ist das ja ein deal-breaker.
__________________
EA-ID: Mariasha1977
Auch die absurdeste Groteske ist nur dann komisch, wenn hinter der Absurdität die ungroteske Realität zu spüren ist.
- Ephraim Kishon - אין לי צורך בשאר העולם. זה היה רק לאכזב אותי.
Mariasha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 19:17   #22204
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Was versteht man denn unter einem deal-breaker?
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 11:31   #22205
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Was versteht man denn unter einem deal-breaker?
Ein No-Go sozusagen.
Etwas das für jemanden nicht zu dem Genre gehört, ein Ausschlusskriterium also, welches z. B. verhindert, das man das Buch überhaupt kauft, liest, bzw. zu Ende liest.
Kenne Leute, die "Game of Thrones" angefangen haben zu lesen, weil sie dachten, dass es eher eine Mittelalter-Roman-Reihe mit mysthischen Inhalten sei, sobald die Fantasy überhand nahm, Deal gebrochen, weggelegt.
Oder die "Fifty-Shades-of-Grey" Reihe, sobald die Liebe dazu kam, OMG (aber kein Wunder, …).
Hat meine Gattin dann auch einfach mal weggelegt und nicht wieder angerührt.

Für mich gehören z. B. die "James Bond" Filme dazu. Agenten, Action, Mord & Totschlag, alles okay, will ich im Kino sehen, aber eben leider auch die unsäglichen, unglaubwürdigen Sex-Affairen und der dauerg**** auh-auh-seven (will ich nicht sehen).

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!

Geändert von Deacon1006 (24.03.2019 um 11:39 Uhr)
Deacon1006 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 24.03.2019, 20:45   #22206
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Ich les momentan eigentlich einen ursprünglich spannenden Roman von Lee Childs Jack Reacher Romanreihe. Die Geschichte des Bandes war soweit ganz gut, bis eine Rückblende zu einer Nebenfigur kam (Ex-Soldat, lange verschollener, da gefangen genommener Söldner). Da gehts auf einigen Seiten drum, was der erlebt hat und wie es ihm nun in den USA geht, nachdem er 5 Jahre in Afrika im Gefägnis in irgendeiner von Rebellen übernommenen Stadt war. Es hätte zwar noch detaillierter beschrieben werden können, aber das, was er schrieb, hat mir gereicht. Konnte das Buch seitdem nicht mehr weiterlesen, weil mir so schlecht wurde.

Ich hatte in einem Thriller auch keine solchen Kriegszenen/Foltervorkommnisse erwartet. Eventuell ist es noch zusätzlich grausamer, weil der Exsöldner nicht gestorben ist und noch weiterleben muß und die Folterart sehr perfide war, also ist es doppelt schockierend; auch wenn die Idee aus nüchterner Storyaufbausicht her interessant ist.

Manchmal wünsche ich mir bei Roman/Kapiteln solche Vorabwarnungen wie bei Serien/Folgen...
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 09:45   #22207
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Mein großes Lese-Ziel dieses Jahr ist es, endlich die Biographie über Heinrich Himmler von Peter Longerich zu lesen, die hier schon ewig im Regal steht. Irgendwie habe ich ein bisschen Angst davor und schiebe die Lektüre deshalb schon ewig vor mir her. Aber immerhin habe ich die Goebbels-Biographie (ebenfalls von Peter Longerich) letztes Jahr hinter mich gebracht. Da habe ich über Jahre hinweg immer nur sporadisch ein paar Seiten gelesen und habe mich dann letztes Jahr mal konsequent dazu durchgerungen, das Teil am Stück zu lesen.

Wahrscheinlich sehne ich mich dann schon nach den ersten Seiten wieder zu meinen Frühmittelalterbüchern zurück. Es ist halt doch ganz anders, wenn man - sofern man überhaupt von diversen Grausamkeiten weiß - diese nur gerade so am Rande erschließen kann, oder ob ein solches Grauen im Hinterkopf permanent mitschwingt, weil man sich nur allzu sehr darüber bewusst ist.
Ich glaube diese Biographie wäre auch für mich sehr interessant, aber ich habe auch Zweifel, dass ich das lesen könnte.




Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Vielleicht klappt es mit Schottland ja nächstes Jahr!
Ja genau! Mal sehen, ich habe ja hoffentlich noch viele Jahre vor mir.


Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Kinder- und Jugendbücher sind mir alles in allem auf Dauer dann doch zu simpel und zu einfach gestrickt, sieht man von ein paar Ausnahmen ab. Aber ab und zu lese ich mal ganz gerne eins.

Ich denke, wie schnulzig Bücher sind oder nicht, hängt gar nicht so sehr von der angepeilten Altersgruppe ab, sondern vor allem vom Genre. Ich lese am liebsten Krimis, da hat man davon eher wenig. Wenn ich Jugendbücher und Young Adult lese, sind das hingegen oft Romantasy-Bücher, gerade weil sie so herrlich schnulzig sind. (Frei nach dem Motto: "Wenn, dann aber richtig!")
Krimis sind nicht so meins, ich lese am liebsten Romane, am besten solche die in einer anderen Zeit spielen. So zwischen 1850 und 1950 etwa.
Kinderbücher sind mir auch zu einfach gestrickt, aber Bücher für Teenager/junge Erwachsene werden oft unterschätzt. Da werden oft sehr tiefgehende Probleme bearbeitet. Bei Büchern für Erwachsenen ist mir das noch kaum so untergekommen.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 15:51   #22208
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Ich mag Bücher für Teenies/junge Erwachsene manchmal auch ganz gern lesen.

Heut hab ich mir von meinen ganzen Gutscheinen zum Geburtstag 6 Bücher bestellt, ich hab aber immer noch Guthaben übrig, das ich mir jetzt etwas aufheben werde.

Bestellt:
eine Biographie über den letzten König Bayerns Ludwig III
Tragödien im Hause Habsburg
Sisi und ihre Familie

Ein Fall für Julia Sommer Band 2 - Wolfstanz
Band 1 der Inselkommissarin - Der Tote im Strandkorb und
Steirerkreuz - Ein Fall für Sandra Mohr (Band 4), der letzte hat sich dann doch unerwartet noch sehr spannend entwickelt, ich setz die Reihe doch fort

Wünsche euch einen schönen Wochenstart!
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 16:36   #22209
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Ich habe mein Renate Bergmann Buch auch schon ausgelesen. Am liebsten würde ich jetzt den 3. Band von "Die Ärztin" lesen, aber der kommt erst im August raus. Fast ein Jahr warten zwischen den Bänden ist schon eine sehr harte Geduldsprobe.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 20:38   #22210
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Hat eigentlich jemand von euch schon einmal einen Kriminalroman von Charlotte Link gelesen und wenn ja könnt ihr den einen oder anderen Band weiterempfehlen? Manche Kurzbeschreibungen hören sich ja sehr interessant und spannend an.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 20:49   #22211
Sweet-Butterfly
Member
 
Benutzerbild von Sweet-Butterfly
 
Registriert seit: Mai 2007
Ort: Breisgau/Schwäbische Alb
Geschlecht: w
Alter: 25
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Krimis sind nicht so meins, ich lese am liebsten Romane, am besten solche die in einer anderen Zeit spielen. So zwischen 1850 und 1950 etwa.
Kinderbücher sind mir auch zu einfach gestrickt, aber Bücher für Teenager/junge Erwachsene werden oft unterschätzt. Da werden oft sehr tiefgehende Probleme bearbeitet. Bei Büchern für Erwachsenen ist mir das noch kaum so untergekommen.

Also dass es keine Bücher für Erwachsene gibt, in denen menschliche Probleme thematisiert werden, würde ich aber nicht unterschreiben? Das gibt es doch massig, sowohl im Unterhaltungsbereich als auch bei der etwas "anspruchsvolleren" Literatur


Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Hat eigentlich jemand von euch schon einmal einen Kriminalroman von Charlotte Link gelesen und wenn ja könnt ihr den einen oder anderen Band weiterempfehlen? Manche Kurzbeschreibungen hören sich ja sehr interessant und spannend an.

Ich habe schon ein paar Bücher von ihr gelesen und fand sie gut, aber die Titel sind alle so ähnlich, dass ich nicht mehr weiß, welche es waren Meine Oma und meine Mutter lesen die ebenfalls gerne. Ich weiß jetzt nicht, ob es Titel gibt, die negativ herausstechen, aber an sich kann man da eher wenig falsch machen, finde ich.
__________________
Bücherblog: Geschichte in Geschichten (neu: 29.09.2019)

le temps viendra.
Sweet-Butterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 21:13   #22212
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Danke Sweet-Butterfly, das ist schon recht hilfreich.

Ich habe auch schon etliche Bücher für Erwachsene gelesen, die menschliche Probleme hervorragend bearbeiten, mir fallen da jetzt spontan "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" und der Folgeband "Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry" ein, ebenso die Familiensaga(mittlerweile 4 Bände, ich hoffe dass sie noch fortgesetzt wird) über die Familie Neshov von der norwegischen Schriftstellerin Anne B. Ragde.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 11:04   #22213
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Zitat:
Da werden oft sehr tiefgehende Probleme bearbeitet. Bei Büchern für Erwachsenen ist mir das noch kaum so untergekommen.
Hast du ein Beispiel welche Themen du meinst oder welches Buch?

Charlotte Link habe ich einige gelesen und gesehen. Hatte mir letztes Jahr mal eins gekauft (Die Betrogene), was dann einige Zeit später im TV lief (dort aber einen andren Titel hatte). Habe deshalb den Roman dann nicht mehr zu Ende gelesen. Insgesamt gefiel es mir als Verfilmung besser als der Roman, weil es irgendwie spannender war.

Ich denke, es kommt drauf an, ob du lieber liest oder eine Verfilmung ansiehst. Wenn du lieber liest, sind ihre Bücher vermutlich was für dich vom Genre her
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 26.03.2019, 11:17   #22214
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Ich habe einige Bücher von Charlotte Link und gebe zu, die meisten recht gerne gelesen zu haben. (Meine Mutter übrigens auch! )
Es kommt doch wohl auch darauf an, was man von einem Buch erwartet. Ich habe die Link-Bücher meist dann gelesen, wenn ich nach Unterhaltung gesucht habe, ohne mich anstrengen zu müssen (Badeurlaub oder so!). Allerdings fand ich Ingrid Noll immer interessanter, weil tiefgründiger. Zur Entspannung lese ich schon gerne Krimis, am liebsten solche mit Einblicken in bestimmte Regionen und Essgewohnheiten - also z.B. die Dupin-Reihe oder Klüpfel/Kobr oder Rita Falk. Bei Falk schwöre ich aber auf die Hörbuch-Editionen. Die Verfilmumnen fand ich nur grauslig. Aber als Sprecher ist Christian Tramitz eine Wucht, so dass ich diese Krimis wirklich lieber höre als lese.
Mein persönliches Highlight
Mein persönliches Highlight im Unterhaltungsbereich sind noch immer die Romane von Patricia Highsmith, gerne auch im englischen Original.
Im Moment lese ich mal wieder solche, die ich eigentlich schon kenne, um dann festzustellen, dass ich alles vergessen habe. Zumindest spart das Geld!
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten

Geändert von ingerigar (26.03.2019 um 11:41 Uhr)
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 11:19   #22215
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Da werden oft sehr tiefgehende Probleme bearbeitet. Bei Büchern für Erwachsenen ist mir das noch kaum so untergekommen.
Liegt aber auch vielleicht nur daran, dass Du diese Bücher in einer Zeit gelesen hast, als Du Dich mit ähnlichen Problematiken beschäftigt hast und diese Bücher Dich aus diesem Grund mehr angeregt haben.

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!
Deacon1006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 11:30   #22216
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Was ich euch auch noch empfehlen könnte - falls ihr etwas für fremde Kulturen übrig habt - sind die Richter Di-Krimis von Robert van Gulik.
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 12:07   #22217
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Zu Patricia Highsmith gibts auch tolle Hörspiele, eine Zeitlang habe ich sehr viele gehört und mochte die zu ihren Romanen sehr gerne.
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 26.03.2019, 14:55   #22218
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Zitat:
Zitat von Cosmic Dream Beitrag anzeigen
Ich denke, es kommt drauf an, ob du lieber liest oder eine Verfilmung ansiehst. Wenn du lieber liest, sind ihre Bücher vermutlich was für dich vom Genre her
Definitiv lese ich lieber als mir eine Verfilmung anzuschauen. Ich werd wohl mal mit einem ihrer Kriminalromane starten, vermutlich mit "Der Verehrer".
Zitat:
Zitat von ingerigar Beitrag anzeigen
Zur Entspannung lese ich schon gerne Krimis, am liebsten solche mit Einblicken in bestimmte Regionen und Essgewohnheiten - also z.B. die Dupin-Reihe oder Klüpfel/Kobr oder Rita Falk. Bei Falk schwöre ich aber auf die Hörbuch-Editionen. Die Verfilmumnen fand ich nur grauslig. Aber als Sprecher ist Christian Tramitz eine Wucht, so dass ich diese Krimis wirklich lieber höre als lese.
Ja ich lese auch gern Regionalkrimis, Christian Tramitz mag ich aber auch als Schauspieler in bayerischen Filmen recht gern, z. B. Hubert und Staller(Krimiserie). Mein Mann und ich wir lieben aber auch die Rita Falk Verfilmungen vom Eberhofer Franz, da sind einfach grandiose Schauspieler dabei, der Sigi Zimmerschied ist uns als Passauer natürlich gut bekannt, mein Mann ist mit ihm in der gleichen Strasse aufgewachsen. Viele der Schauspieler sind uns aus anderen österreichischen und bayerischen Filmen bekannt, einige agieren auch beim jährlichen politischen Singspiel auf dem Nockerberg in der Fastenzeit mit. Eigentlich mag ich da alle Schauspieler in den Eberhofer Verfilmungen.
Ich mag aber auch Regionalkrimis aus anderen deutschen Regionen oder aus Österreich sehr gern, die von Nele Neuhaus zählen mittlerweile zu meinen Lieblingen, aber auch Allgäukrimis.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 07:31   #22219
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Zitat:
Zitat von Sweet-Butterfly Beitrag anzeigen
Also dass es keine Bücher für Erwachsene gibt, in denen menschliche Probleme thematisiert werden, würde ich aber nicht unterschreiben? Das gibt es doch massig, sowohl im Unterhaltungsbereich als auch bei der etwas "anspruchsvolleren" Literatur
Ich sage ja nur, dass es mir da noch nicht untergekommen ist. Alle Bücher für Erwachsene, die ich bisher gelesen habe, drehten sich eigentlich um die Liebe. Das war mir oft viel zu "romantisch" und kitschig.

Zitat:
Zitat von Cosmic Dream Beitrag anzeigen
Hast du ein Beispiel welche Themen du meinst oder welches Buch?
Es ist wirklich zu weitgreifend um es jetzt an einem bestimmten Buch festzumachen. Aber wie oben geschrieben, bei Büchern für Erwachsene ging es bei allen Büchern, die mir bisher untergekommen ist, um Liebe und "Romantik" und so Kitsch. Das ist auch mal ganz nett, aber ich würde lieber auch mal über anderes lesen.
Bücher für junge Erwachsene beschäftigen sich (zumindest die, die bei mir ins Bücherregal wandern) u.a. mit den Themen Freundschaft, Identität, Armut, usw

Zitat:
Zitat von Deacon1006 Beitrag anzeigen
Liegt aber auch vielleicht nur daran, dass Du diese Bücher in einer Zeit gelesen hast, als Du Dich mit ähnlichen Problematiken beschäftigt hast und diese Bücher Dich aus diesem Grund mehr angeregt haben.

VG
Nein, das glaube ich nicht. ich lese die Bücher auch heute noch sehr gerne und ich habe mich selten zu dieser Zeit mit den entsprechenden Thematiken befasst. Ich finde nur, dass Bücher für Jugendliche/junge Erwachsene oft unterschätzt werden.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 10:04   #22220
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Um Bücher , die sich um Romantik, Liebe im weitesten Sinn handeln, mache ich auch immer einen weiten Bogen, das ist mir zu seichte Unterhaltung, mit der ich auch nichts anfangen kann. Ich lese auch nur in bestimmten Genres, wobei ich mir immer auch Kundenrezensionen und Kurzbeschreibungen vorm Kauf durchstudiere, gern kaufe ich auch, wenn man einen Blick ins Buch tun kann, Inhaltsverzeichnis oder kurze Leseprobe. Einen Minimaleindruck gewinnt man dann zumeist doch schon.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Alt 28.03.2019, 11:03   #22221
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen


Es ist wirklich zu weitgreifend um es jetzt an einem bestimmten Buch festzumachen. Aber wie oben geschrieben, bei Büchern für Erwachsene ging es bei allen Büchern, die mir bisher untergekommen ist, um Liebe und "Romantik" und so Kitsch. Das ist auch mal ganz nett, aber ich würde lieber auch mal über anderes lesen.
Bücher für junge Erwachsene beschäftigen sich (zumindest die, die bei mir ins Bücherregal wandern) u.a. mit den Themen Freundschaft, Identität, Armut, usw



Dann hast du anscheinend nur von einem bestimmten Genre gelesen... Gerade Romane für Erwachsene empfinde ich meist als sehr viel komplexer und tiefgründiger als das ganze Teeniezeug, vor allem bei den gehypten Sachen.


Jugendbücher haben teils die Schwäche, daß die Figuren sich nicht altersgemäß verhalten, das wirkt dann auch unglaubwürdig.


Insgesamt lese ich eher "alte" Autoren als neuere, da sehe ich leider einen starken Qualitätsunterschied zwischen früher und heute, unabhängig vom Genre. Oftmals sind Romane neuer Autoren ebenso oberflächlich wie die fb Generation.
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 11:15   #22222
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben

Ich bin wieder zurück aus Deutschland - und ich hab's tatsächlich geschafft: Ich habe die komplette Biographie über Heinrich Himmler gelesen, als ich bei meinen Eltern war.

(Zugegebenermaßen blieb mir allerdings auch nichts anderes übrig, da ich am Dienstag wortwörtlich die Beine hochlegen musste. Ich habe mir ziemlich böse den Fuß vertreten... Mittlerweile geht es wieder, aber das Kraul-Schwimm-Training heute Abend lasse ich lieber noch einmal bleiben.)

@Deacon:

Zitat:
Kenne Leute, die "Game of Thrones" angefangen haben zu lesen, weil sie dachten, dass es eher eine Mittelalter-Roman-Reihe mit mysthischen Inhalten sei, sobald die Fantasy überhand nahm, Deal gebrochen, weggelegt.
Das ist ja witzig! Ich wollte an GoT nicht ran, weil es mir von vornherein zu viel Fantasy war und ich High Fantasy (bis auf sehr wenige Ausnahmen) eigentlich nicht mag. GoT habe ich dann doch gerne gelesen, weil es gerade nicht "so viel" Fantasy war, meinem Gefühl nach. Also ich hatte eher das Gefühl, dass die Fantasy-Elemente sich noch im Rahmen hielten. Ich bin allerdings bisher auch nur bis Band #5 gekommen.

@Simsimausi:

Zitat:
Krimis sind nicht so meins, ich lese am liebsten Romane, am besten solche die in einer anderen Zeit spielen. So zwischen 1850 und 1950 etwa.

Kinderbücher sind mir auch zu einfach gestrickt, aber Bücher für Teenager/junge Erwachsene werden oft unterschätzt. Da werden oft sehr tiefgehende Probleme bearbeitet. Bei Büchern für Erwachsenen ist mir das noch kaum so untergekommen.
Das 19. Jahrhundert interessiert mich, ehrlich gesagt, nicht die Bohne. Zwischenkriegszeit, Weimarer Republik usw. finde ich dann aber schon wieder unglaublich interessant und ich würde eigentlich ganz gerne mehr Bücher lesen, die in dieser Zeit angesiedelt sind. Vielleicht nehme ich das mal in Angriff, wenn mein SuB ein wenig zusammengeschmolzen ist. Zumal mich die Idee nicht loslässt, meine eigene Romanidee eben genau in dieser Zeit umzusetzen...

Immerhin habe ich ein bisschen meine Scheu vor historischen Romanen überwunden - dank SweetButterfly <3

Ich lese durchaus ganz gerne mal ein Jugendbuch - ernsthafte ebenso wie unterhaltsame - aber was die Vertiefung verschiedener Themen angeht, kann ich deine Beobachtung definitiv nicht bestätigen. Ich habe ernste, tiefgehende Jugendbücher gelesen, aber auch Romane für Erwachsene. Ganz besonders hängen geblieben ist da zum Beispiel in den letzten Jahren "Abbitte" von Ian McEwan. (Und ja, auch da geht's um die Liebe. Aber deswegen ist es weder hoffnungslos romantisch, noch kitschig - und die Liebesgeschichte ist eher der Rahmen, in dem dann viele andere Themen eine Rolle spielen.)

Zitat:
Ich habe mein Renate Bergmann Buch auch schon ausgelesen. Am liebsten würde ich jetzt den 3. Band von "Die Ärztin" lesen, aber der kommt erst im August raus. Fast ein Jahr warten zwischen den Bänden ist schon eine sehr harte Geduldsprobe.
Oh Mann, was habe ich jedem Harry Potter Band entgegengefiebert! ...

Zitat:
Es ist wirklich zu weitgreifend um es jetzt an einem bestimmten Buch festzumachen. Aber wie oben geschrieben, bei Büchern für Erwachsene ging es bei allen Büchern, die mir bisher untergekommen ist, um Liebe und "Romantik" und so Kitsch. Das ist auch mal ganz nett, aber ich würde lieber auch mal über anderes lesen.
Ich würde behaupten, dass es auch viele Bücher gibt, die nicht so sind. Vielleicht sind die Genres, in denen du guckst, einfach nicht das Richtige für dich?


@Susa:

Zitat:
Ich mag Bücher für Teenies/junge Erwachsene manchmal auch ganz gern lesen.
Kennst du Lockwood und Co.? Das könnte dir vielleicht auch gefallen... kam mir gerade so in den Sinn.

Zitat:
Hat eigentlich jemand von euch schon einmal einen Kriminalroman von Charlotte Link gelesen und wenn ja könnt ihr den einen oder anderen Band weiterempfehlen? Manche Kurzbeschreibungen hören sich ja sehr interessant und spannend an.
Ich kann mich jetzt nicht so wirklich gezielt an eins erinnern, aber ich weiß, dass ich zumindest so drei, vier gelesen habe und die auch ganz gerne eigentlich.


@Cosmic Dream:

Zitat:
Insgesamt gefiel es mir als Verfilmung besser als der Roman, weil es irgendwie spannender war.
Das habe ich öfter mal bei Romanen von Stephen King. So gerne ich King auch lese, manchmal ist eins dabei, da schleppt es sich und zieht sich und zieht sich... und im Film ist es dann einfach spannender, weil es geraffter ist.

Oh Mann, jetzt muss ich aber weitermachen hier... Mein Mann (ui, jetzt sind wir schon 6 Monate verheiratet!) hat sich zwar alle Mühe gegeben, die Wohnung in Schuss zu halten, während ich weg war, aber mit zwei Katzen muss jetzt halt doch mal gründlich geputzt werden Und ich hab heute noch ein bisschen was vor...
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 13:42   #22223
Widget88
Member
 
Benutzerbild von Widget88
 
Registriert seit: Jul 2015
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben

Das 19. Jahrhundert interessiert mich, ehrlich gesagt, nicht die Bohne. Zwischenkriegszeit, Weimarer Republik usw. finde ich dann aber schon wieder unglaublich interessant und ich würde eigentlich ganz gerne mehr Bücher lesen, die in dieser Zeit angesiedelt sind. Vielleicht nehme ich das mal in Angriff, wenn mein SuB ein wenig zusammengeschmolzen ist. Zumal mich die Idee nicht loslässt, meine eigene Romanidee eben genau in dieser Zeit umzusetzen...

Hallo BloodOmen, hier habe ich vlt. einen Tipp für dich: Die Tuchvilla (ist eine Trilogie) von Anne Jacobs. Spielt von 1913 bis Ende 1920 in Augsburg. Hauptsächlich geht es um die Fabrikantenfamilie, die politischen Änderungen und der 1. Weltkrieg treffen die Familie natürlich auch. Und ja, um Liebe geht es auch.
__________________
Widgets SIMSeritis - Sims 3 & 4 Basteleien ohne CC
Widget88 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 28.03.2019, 13:58   #22224
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Danke für den Tipp, Widget !
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 28.03.2019, 19:37   #22225
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Von dem Buch Ludovika, Sisis Mutter und ihr Jahrhundert kann ich vom Kauf eher abraten. Ungefähr die Hälfte des Buches handelt nicht von Ludovika, sondern von bereits bekannten Geschichten und Erzählungen ihrer Kinder und anderen Personen aus dem bayerischen Königshaus und ist mir zum grössten Teil schon bekannt gewesen. Nur so als Info, falls jemand am Kauf überlegt hat.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 21:21   #22226
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
So ich melde mich mal ab! In einer Woche bin ich dann wieder da.
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 13:07   #22227
DarkMim
Member
 
Benutzerbild von DarkMim
 
Registriert seit: Mai 2010
Ort: Hinterm Ofen, dritte links
Geschlecht: w
Alter: 29
Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Da sortiere ich immer noch Downloads, Downloads, Downloads. Vielleicht hätte ich das nie in Angriff nehmen sollen - es ist, als hätte ich die Büchse der Pandora geöffnet
Bei mir ist es andersrum, ich suche grade viele zusammen, da ich die eh immer extra auf ner anderen Festplatte sammel, schon sortiert nach Kategorie - DLSeite - Creator - Download, mit Bild und (falls als .zip / .rar) unentpackt, dann kopier ich immer was ich haben will ins Spiel / installiere es (musste erstmal überlegen wie ich DLs in Sims 3 in Spiel krieg ) Aber irgendwie scheine ich sämtliche Kleidung verloren zu haben, ich kann mich erinnern, dass ich da einiges hatte, aber es ist nicht zu finden in meinem Sims Sammelordner
Ich hatte sogar noch alle aktuellen Patches gesichert, praktisch bei unserer Bambusleitung hier ^^

Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Ich habe mir ziemlich böse den Fuß vertreten...
Gute Besserung




Wegen Büchern: Ich fand die Reihe um Smoky Barrett von Cody McFadyen ganz toll (wobei mich das letzte "Die Stille vor dem Tod" irgendwie in der Mitte verloren hat... keine Ahnung woran das lag, ich muss es immer noch zuende lesen.. seit 2016)


Die Reihe um David Hunter liebe ich auch


Mein Freund schwärmt im Moment total von der "Trisolaris-Trilogie" also "Die drei Sonnen", "Der dunkle Wald" und das neue Buch (kommt im April) "Jenseits der Zeit" von Cixin Liu, da kann ich aber nichts zu sagen, weil ich noch keine Zeit hatte die zu lesen.

Wenns auch Jugendliteratur sein darf: Für die Silber-Trilogie von Kerstin Gier bin ich an 3 Tagen nacheinander in den Buchladen marschiert und habe die Nächte durchgelesen

Das Reich der sieben Höfe von Sarah J. Maas war zwar durchwachsen, mochte ich aber auch ( ich hab grad gesehen, dass da vor einer Woche der 4. Teil rauskam \ o / )

Und die Scythe Reihe von Neal Shustermann finde ich auch super (Teil 3 kommt scheinbar diesen Herbst)


Was macht ihr dieses Wochenende? Wir fahren morgen in den Kletterwald - wobei ich da nur zuschauen werde, für Klettern kann ich mich gar nicht begeistern, ich traue weder den Sicherungsseilen, noch meinen Armen - und Sonntag muss ich Papierkram drucken und zusammensuchen weil Montag die Uni wieder los geht.
Und ein bisschen aufräumen, weil Montag endlich der neue Internetvertrag in Kraft tritt und dann der Techniker kommt
__________________

DarkMim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 14:09   #22228
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Danke, Mim!

Oh, Silber hab ich dieses Jahr auch noch mal gelesen - alle drei Bände in zwei Tagen Das gefiel mir so fiel besser als die Edelstein-Trilogie!

Mit Cody McFadyen bin ich vor ein paar Jahren leider gar nicht warm geworden. Da habe ich beim Joggen das ein oder andere Hörbuch gehört. Aber selbst lesen ist ja auch immer noch einmal anders, als vorlesen lassen.
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 29.03.2019, 14:12   #22229
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 40
Zitat:
Zitat von DarkMim Beitrag anzeigen
Was macht ihr dieses Wochenende?
Heute und morgen noch Nachtschicht, am WE dann Wohnung putzen und Koffer packen, und Montag gehts dann schon mal bis FFM runter und am Dienstag dann ja rüber nach New York - so langsam bin ich dann doch schon ziemlich aufgeregt

Bezüglich Bücher:
Ich lese aktuell ganz gerne mal Agatha Christie.
Und ansonsten viel aus dem "New adult"-Genre - also Autoren wie Isabelle Richter, Kim Valentine, Kylie Scott.
Die Bücher kann man ganz gut weglesen, gerade auch in der Nachtschicht.
Ist aber nix für Menschen, die keine Liebesgeschichten inkl Sexszenen mögen
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 29.03.2019, 14:32   #22230
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Bezüglich Bücher:
Ich lese aktuell ganz gerne mal Agatha Christie.
Und ansonsten viel aus dem "New adult"-Genre - also Autoren wie Isabelle Richter, Kim Valentine, Kylie Scott.
Die Bücher kann man ganz gut weglesen, gerade auch in der Nachtschicht.
Ist aber nix für Menschen, die keine Liebesgeschichten inkl Sexszenen mögen
Da könnte ich auch mal meine Fühler nach ausstrecken. Ich hab ja früher viel Young Adult / Romantasy gelesen, da könnte das ganz gut reinpassen.
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 14:57   #22231
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Zitat:
Zitat von Cosmic Dream Beitrag anzeigen
Dann hast du anscheinend nur von einem bestimmten Genre gelesen... Gerade Romane für Erwachsene empfinde ich meist als sehr viel komplexer und tiefgründiger als das ganze Teeniezeug, vor allem bei den gehypten Sachen.


Jugendbücher haben teils die Schwäche, daß die Figuren sich nicht altersgemäß verhalten, das wirkt dann auch unglaubwürdig.


Insgesamt lese ich eher "alte" Autoren als neuere, da sehe ich leider einen starken Qualitätsunterschied zwischen früher und heute, unabhängig vom Genre. Oftmals sind Romane neuer Autoren ebenso oberflächlich wie die fb Generation.
Ich glaube die von mir gelesenen Bücher sind eher weniger gehypte Bücher. Ich kaufe solche Bücher zu 95% beim Stöbern in Buchhandlungen und lasse mich vom Klappentext überzeugen.


Das mit dem altersgemäßen Handeln ist mir erst bei einem Buch aufgefallen. Das war dort sehr krass, allerdings war sowieso die ganze Handlung ziemlich wirr und die Gedankengänge oft zu kompliziert für die eigentlich handelnde Person. Das Buch war trotzdem auf eine eigene Art sehr gut und sehr spannend. Das war auch so ein Buchhandlungskauf, den ich definitiv nicht bereut habe.


Ich lese auch oft eher ältere Autoren. Erst gestern habe ich ein Buch von Magda Trott fertig gelesen.

Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen

Ich bin wieder zurück aus Deutschland - und ich hab's tatsächlich geschafft: Ich habe die komplette Biographie über Heinrich Himmler gelesen, als ich bei meinen Eltern war.

(Zugegebenermaßen blieb mir allerdings auch nichts anderes übrig, da ich am Dienstag wortwörtlich die Beine hochlegen musste. Ich habe mir ziemlich böse den Fuß vertreten... Mittlerweile geht es wieder, aber das Kraul-Schwimm-Training heute Abend lasse ich lieber noch einmal bleiben.)




@Simsimausi:



Das 19. Jahrhundert interessiert mich, ehrlich gesagt, nicht die Bohne. Zwischenkriegszeit, Weimarer Republik usw. finde ich dann aber schon wieder unglaublich interessant und ich würde eigentlich ganz gerne mehr Bücher lesen, die in dieser Zeit angesiedelt sind. Vielleicht nehme ich das mal in Angriff, wenn mein SuB ein wenig zusammengeschmolzen ist. Zumal mich die Idee nicht loslässt, meine eigene Romanidee eben genau in dieser Zeit umzusetzen...


Ich würde behaupten, dass es auch viele Bücher gibt, die nicht so sind. Vielleicht sind die Genres, in denen du guckst, einfach nicht das Richtige für dich?

Gute Besserung!


Ich finde es von 1900 an auch nochmal wesentlich spannender. In sehr vielen meiner Bücher ist der Handlungszeitraum 1930 bis 1945. Es gibt dazu echt viele interessante Bücher. Meine Favoriten sind hier Liverpool Street und Nanking Road. Was habe ich nur geheult dabei!


Wie schon gesagt weiß ich, dass das natürlich nicht auf alle zutrifft.

Zitat:
Zitat von DarkMim Beitrag anzeigen
Was macht ihr dieses Wochenende? Wir fahren morgen in den Kletterwald - wobei ich da nur zuschauen werde, für Klettern kann ich mich gar nicht begeistern, ich traue weder den Sicherungsseilen, noch meinen Armen - und Sonntag muss ich Papierkram drucken und zusammensuchen weil Montag die Uni wieder los geht.
Und ein bisschen aufräumen, weil Montag endlich der neue Internetvertrag in Kraft tritt und dann der Techniker kommt
Heute Abend Jugendgruppe der Gemeinde. Morgen Nachmittag kommt eine Freundin vorbei und ich mache ihr eine hübsche Ballfrisur (Schulball und in dem Fall jetzt Maturaball für sie). Danach geht es eventuell noch mit Papa und seiner Freundin ins Kino.


Lernen muss ich auch, denn ich habe schon sehr bald die erste Klausur.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 15:38   #22232
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Zitat:
Zitat von DarkMim Beitrag anzeigen
Wenns auch Jugendliteratur sein darf: Für die Silber-Trilogie von Kerstin Gier bin ich an 3 Tagen nacheinander in den Buchladen marschiert und habe die Nächte durchgelesen

Was macht ihr dieses Wochenende?
Zitat:
Zitat von BloodOmen1988 Beitrag anzeigen
Oh, Silber hab ich dieses Jahr auch noch mal gelesen - alle drei Bände in zwei Tagen Das gefiel mir so fiel besser als die Edelstein-Trilogie!
Die Silber Trilogie fand ich auch ganz wunderbar, ich mag aber generell alle Bücher von Kerstin Gier, sowohl die Jugend- als auch die Erwachsenenbücher. Edelsteintrilogie war auch sehr schön.Da hab ich auch die Filme.

Ich hab nichts großartiges vor dieses Wochenende, vielleicht mal einen ausgiebigen Spaziergang, das Wetter soll ja gut werden.
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
und Montag gehts dann schon mal bis FFM runter und am Dienstag dann ja rüber nach New York - so langsam bin ich dann doch schon ziemlich aufgeregt

Bezüglich Bücher:
Ich lese aktuell ganz gerne mal Agatha Christie.
Und ansonsten viel aus dem "New adult"-Genre - also Autoren wie Isabelle Richter, Kim Valentine, Kylie Scott.
Ist aber nix für Menschen, die keine Liebesgeschichten inkl Sexszenen mögen
Das kann ich mir gut vorstellen, dass du aufgeregt bist. Wird dir sicher sehr gut gefallen. Ich war ja auch einmal in New York bei der Verwandtschaft, da war ich allerdings erst 9 Jahre alt, trotzdem erinnere ich mich noch gut, dass ich fasziniert war von dieser Stadt, die Fahrt an die Niagara Fälle hat mich auch schwer beeindruckt.

Agatha Christie hab ich in jüngeren Jahren alle gelesen, allerdings ausgeliehen aus der Bücherei, nicht selbst gekauft. Wir lieben auch die Filme mit Margareth Rutherford, ich fand es immer so süß, dass sie auch im echten Leben ihren Mr. Stringer geheiratet hat. Die Filme besitzen wir alle. Von Hercule Poirot bin ich auch ein großer Fan, die neueste Verfilmung vom Orient Express hat mich auch sehr angesprochen.

Ich hab nichts gegen Sexszenen in Büchern, die dürfen ruhig vorkommen, ich mag nur keine schnulzigen romantischen Liebesgeschichten.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 09:28   #22233
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Habt ihr das Wochenende gut verbracht?
Bei uns war es ziemlich warm und ich habe es auch ins Kino geschafft. "Die Berufung" bzw im Original "On the Basis of sex" ist ein sehr guter Film. Danach waren wir noch Eis essen.
Ich habe auch gelernt, aber ein bisschen mehr hätte es sein können.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 12:48   #22234
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Ich hab wie geplant ein ruhiges Wochenende verbracht. Heut vormittag haben wir den Wocheneinkauf erledigt, wobei wir auch einen Abstecher nach Österreich in den Aldi Hofer gemacht haben. Da gibts wieder wunderbare Ostersachen, wenn man dann nach Deutschland zurückkommt in unseren Aldi fühlt man sich wie im 3. Welt Land bei uns. Einfach schlimm. Naja wir fahren ja glücklicherweise nicht weit und schon können wir im Nachbarland einkaufen. Mein Mann tankt ja auch immer in Österreich.

Heut nachmittag gehen wir in ein Frühlingskonzert in unserem Stadttheater, da freu ich mich schon.

Einen schönen Wochenbeginn wünsch ich euch und einen guten Start ins neue Monat.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 10:49   #22235
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Ich finde den Aldi besser als Hofer. Aber ja ein paar gute Sachen gibt es bei uns auch. Ich mag einen Schinken sehr gerne von dort und es gibt dort einen guten Cheddar Käse. Das ist der einzige Grund, warum meine Mama für mich zum Hofer geht.

Generell sind Lebensmittel bei euch aber günstiger und ihr habt halt (so wie jedes Land halt) wieder eine andere Auswahl, was es spannend macht.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:18   #22236
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Ja bei uns gilt leider die Devise, immer noch günstiger, wenn möglich, Qualität egal. Ich zahle lieber etwas mehr für Lebensmittel und bekomme dafür eine gute Qualität.

Edit: das Konzert gestern war wunderschön, nachdem es jedes Jahr im Frühling stattfindet, werden wir es in unser Programm aufnehmen und nächstes Jahr wieder hingehen.

Jetzt hab ich grad festgestellt, dass eine Schifffahrt in Passau mit einem neuen Schiff der Dreiflüsserundfahrt am gleichen Tag stattfindet wie ein Ausflug nach Zell am See, den wir mit der deutsch französischen Gesellschaft mitmachen wollten, zu dumm. Mein Mann möchte lieber wandern und ich bevorzuge die Schifffahrt. Da werden wir wohl an diesem Tag getrennte Wege gehen.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen

Geändert von Susa56 (02.04.2019 um 11:31 Uhr)
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 12:52   #22237
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Es gibt aber auch in Deutschland qualitativ gute Lebensmittel, genauso wie in Österreich schlechte.
Die gleichen Produkte kosten trotzdem in Deutschland fast immer weniger. Oft gibt es Preisunterschiede von ca. 30%.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 14:40   #22238
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Ja da hast du schon recht, ich beziehe mich jetzt eh nur auf den direkten Vergleich von Aldi Hofer und Aldi Süd bei uns. Um wirklich qualitativ gute Produkte zu erhalten muss man bei uns aber andere Lebensmittelketten aufsuchen wie Edeka oder Rewe z.B.

Teurer ist es in Österreich auf alle Fälle, ich denke nur, dass man in Österreich eher bereit ist etwas mehr Geld für Lebensmittel auszugeben als bei uns. Bei uns gilt leider immer noch die Devise Geiz ist geil, welche wohl irgendwann die Werbebranche geprägt hat.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 08:35   #22239
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Ach auch Diskonter haben zum Teil qualitativ gute Produkte. Frischfleisch und so weiter kaufe ich dort aber auch nicht.

Auch bei uns gibt man ungern mehr Geld aus. Es ist einfach fast alles teurer, nicht nur Lebensmittel.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 15:03   #22240
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Wie geht es euch? Habt ihr die Woche gut verbracht?

Bei mir ist ordentlich was los, ich bin fleißig am Lernen. Muss ja sein.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 10:24   #22241
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Die Woche war bei mir relativ relaxt, war nichts besonderes los.
Gestern waren wir im Theater, ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für uns beide, war recht nett. Ein großer Teil des Ensembles hat wohl die Seitenstrangangina(also nicht die, welche gestern aufgetreten sind, sondern das Ensemble für Oper), weshalb dieses Wochenende in Landshut alle angesetzten Vorstellungen für Ariodante ausfallen müssen.

In unserer Stammtischpizzeria war auch ein Ober mordsmässig erkältet, nicht so schön, wenn man krank in die Arbeit geht, Wein beim Servieren komplett verschüttet vor lauter Fiebrig-und Zittrigkeit, dazu niesst, das falsche Essen bringt statt des bestellten. Mir ist mal wieder alles vergangen, hoffentlich werden wir nicht wieder krank. Die Bestellung nahm noch ein anderer gesunder auf, sonst wär ich wohl gleich wieder gegangen.

Fürs Wochenende ist nichts besonderes geplant, mein Mann ist mit Gartenarbeit beschäftigt.

Ich wünsche euch ein schönes!
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 12:07   #22242
simsimausi1215
Member
 
Benutzerbild von simsimausi1215
 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Wien, Österreich
Geschlecht: w
Alter: 24
Ich finde es von diesem Ober verantwortungslos so erkältet zur Arbeit zu kommen. Er hantiert ja mit Lebensmitteln und da muss man besonders vorsichtig sein.

So eine relaxte Woche muss auch mal sein. ich bin gar kein Freund von Freizeitstress.
Ich habe schon mit dem Lernen begonnen. Ich muss die letzte Vorlesung dieses Wochenende komplett anschauen und noch so viel mehr machen.
Heute Abend ist Studentenstammtisch und ich wurde gefragt, ob ich komme. Bin mir unsicher, weil ich die Zeit eigentlich zum Lernen nutzen sollte. Allerdings wäre es auch nett ein paar Leute wieder zu treffen. Manche habe ich schon Monate nicht gesehen. Dass ich das Lokal, wo wir uns dieses Mal treffen, nicht leiden kann, trägt nicht unbedingt dazu bei, dass ich gerne komme. a) ist es eher ungünstig zu erreichen für mich (40-50 Minuten bräuchte ich hin) und b) sind die Toiletten dort unbenutzbar für mich.
Ich habe mir vorgenommen über den Tag zu lernen und mal zu schauen wie weit ich komme und dann kann ich immer noch spontan entscheiden.
Am Sonntag vormittag geht es in die Kirche, aber ich gehe dieses Mal wo anders hin und da bin ich schon gespannt drauf, wie es wird.
Damit ist mein Wochenende eh sehr voll.
simsimausi1215 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 14:06   #22243
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Hey ihr Lieben,

meine Woche war ziemlich unlustig. Letztes Wochenende war das Auge unserer Katze entzündet - aber zum Glück ist es sehr schnell und von alleine wieder weggegangen. Ich hatte extra noch in der Notaufnahme von unserer Tierklinik angerufen, als das mit dem Auge losging und mich fest drauf eingestellt, dass wir am Wochenende wohl noch hin müssen; aber es war genauso flott wieder weg, wie es gekommen ist.

Dann hatte ich die Woche einige Probleme mit meinem Rechner, wovon auch die Doktorarbeit betroffen war, was irgendwie nicht ganz so klasse war ... Meine Uhr hat Probleme gemacht (ist eine Fitness-Uhr und ich war ganz schön bedröppelt, als sie plötzlich die Bahnen beim Schwimmen nicht mehr richtig aufgenommen hat; ich hab sie zurückgesetzt, jetzt tut sie's wieder tadellos, aber erst Mal war ich ziemlich frustriert) ... Unter der Woche war ich noch mit den Leuten aus meinem Kraul-Schwimmkurs was trinken, das war sehr nett, allerdings wurden da auch ein paar Themen angeschnitten, bei denen ich mich hinterher nicht so gut gefühlt habe ...

Vorletzte Woche hab ich mir noch den Fuß vertreten, also hieß es dann, diese Woche auch noch langsam sein und viel, viel weniger Sport machen als sonst - und normalerweise hilft mir der Sport halt wirklich, wenn schon so viel zusammenkommt ...

Und dann war auch noch meine Mama im Krankenhaus, das war überhaupt das Schlimmste; Verdacht auf einen Herzinfarkt, der sich zum Glück nicht bestätigt hat. Zum Glück ist sie wieder daheim, medikamentös eingestellt und die Ärzte sind zuversichtlich, dass sich nun alles geben wird. Es ist furchtbar, wenn mit den Eltern irgendwas ist und man ist so weit weg von zu Hause :-( Man fühlt sich irgendwie einfach so hilflos :-(

Irgendwie war das alles zusammengenommen einfach etwas zu viel diese Woche.

Und heute geht es mir dann wirklich wesentlich, wesentlich, wesentlich besser. Manchmal hat man einfach so Tage, wo ein paar Mal hintereinander alles zusammenkommt ...

Ich war heute schon schwimmen und spazieren, wir waren einkaufen und "shoppen" (neue Reisetasche, Wanderschuhe und eine neue kurze Hose für den Sommer) und den Rest des Tages lasse ich jetzt einfach die Seele baumeln: am Bullet Journal herummalen, Schreiben, mit meinem Mann ein wenig Puzzeln, "Gärtnern" ...

(Oh, und morgen wahrscheinlich meinen Rechner neu aufsetzen, argh. Da hab ich wirklich keine Lust drauf.)
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 17:30   #22244
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Ach Bloody - das klingt ja alles gar nicht schön - auch wenn es letztlich noch glimpflich verlaufen ist!
Was ist denn mit deiner Doktorarbeit passiert?

Wir haben mal wieder eine recht anstrengende Woche bei meiner Mutter absolviert. Letztlich haben wir nur meinen Geburtstag gefeiert, aber die Reiserei wird für uns auch immer anstrengender, obwohl wir mit der Bahn Glück hatten. Und meine Zahngeschichte ist auch noch nicht ausgestanden, was bei mir zu enormem Stress führt. Am Montag habe ich dann den nächsten Termin. Es ist inzwischen aber alles sehr viel besser geworden.
Erfreulich war der Besuch unserer Freunde und die Familie aus Brüssel. Die Kleine ist wirklich reizend und lieb. Das Kind isst so gerne, die kann man überall hin mitnehmen. In einem Händchen ein Stück Baguette, im anderen ein Stück Pizza. So war sie glücklich. Sie ist das von der Kita gewöhnt, dass mehrere zusammen essen. Das macht ihr Spaß!
Unseren Kater musste ich zum Trost für lange Abwesenheit stundenlang knuddeln. Das fordert er dann energisch ein.
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 20:09   #22245
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Zitat:
Es ist furchtbar, wenn mit den Eltern irgendwas ist und man ist so weit weg von zu Hause :-( Man fühlt sich irgendwie einfach so hilflos :-(
Hilflos ist man auch, wenn man nicht woanders wohnt, weil man ab einem gewissen Zeitpunkt mit dem Altern und der Sterblichkeit der eigenen Eltern (und dann auch der eigenen) konfrontiert wird.

Meine Mutter hat auch Herzprobleme und war schon im Krankenhaus. Allerdings können die Ärzte nicht wirklich was machen, weil es (auch) mit dem Alter zusammenhängt und es in dem Sinne keinen Befund gibt, wo sie was tun können. Trotzdem ist sie dadurch oft sehr erschöpft und kraftlos.
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 23:41   #22246
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Zitat:
Zitat von simsimausi1215 Beitrag anzeigen
Heute Abend ist Studentenstammtisch und ich wurde gefragt, ob ich komme. Bin mir unsicher, weil ich die Zeit eigentlich zum Lernen nutzen sollte. Allerdings wäre es auch nett ein paar Leute wieder zu treffen. Manche habe ich schon Monate nicht gesehen. Dass ich das Lokal, wo wir uns dieses Mal treffen, nicht leiden kann, trägt nicht unbedingt dazu bei, dass ich gerne komme. a) ist es eher ungünstig zu erreichen für mich (40-50 Minuten bräuchte ich hin) und b) sind die Toiletten dort unbenutzbar für mich.
Wie hast du dich dann entschieden? So eine kleine Abwechslung zwischendurch tut ja auch ganz gut und macht den Kopf wieder frei für neues Lernen. Der Weg ist allerdings ganz schön zeitraubend.

@Bloody, gut, dass es bei deiner Mama nur falscher Alarm war und es ihr jetzt wieder besser geht.Das wird schon wieder mit den richtigen Medikamenten.
Glaub mir, es ist nicht so viel leichter, wenn man am selben Ort wie die Eltern wohnt, man bekommt es ja dann ganz hautnah mit. Meine Mutter ist letztendlich an einer Herzsache gestorben, das war nicht einfach für mich und besonders für meinen Vater.
Dafür hattest du ja heute einen schönen Tag nach so vielen Aufregungen diese Woche und Ärger mit dem PC, gönnen muss man sich ja auch mal was und ein entspannter Tag tut der Seele immer gut.
Hoffentlich hast du deine Doktorarbeit zusätzlich auf einer externen Festplatte gesichert und der Schaden hält sich in Grenzen.

@ingerigar, ich finde so Treffen mit Verwandten immer etwas anstrengend und Reisen wird auch strapaziöser je älter man wird. Ich schlaf ja sowieso am liebsten im eigenen Bett und bevorzuge Tagesausflüge. Glücklicherweise ist aber die ganze Familie und Verwandtschaft am selben Ort wie wir, zumindest alle, die mir wichtig sind und die Verwandten in Österreich können wir auch gut an einem Tag besuchen und abends wieder zuhause sein.
Wenn ich irgendwie krank bin oder etwas auskurieren muss, belastet mich das ebenfalls und ich mach mir permanent so meine Gedanken bis es wieder in Ordnung ist. Sowas stresst, ich versteh dich da gut.

@Cosmic Dream, ich kann das gut nachvollziehen mit deiner Mutter, es war ja bei meiner ähnlich, die Herzschwäche war eine Folgeerkrankung der jahrzehntelangen Diabetes und die Ärzte konnten wenig machen.
Und ja deine obigen Worte würde ich unterschreiben, dem Altwerden der Eltern steht man in gewisser Weise hilflos gegenüber, gerade die Menschen, die man in der Kindheit als stark und beschützend erlebt hat, die immer für einen da waren, gehen am Schluss den Weg, den wir alle irgendwann vor uns haben, das nimmt einen mit, war auch bei den Großeltern schon so. Uns wird langsam auch bewusst, dass wir dann als nächste Generation an diesen Punkt kommen. Das erste Mal empfand ich das so klar wie mein Vater als letzter Elternteil starb.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 13:08   #22247
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Hallo ihr Lieben!

Für mich ist derzeit das Anstrengendste mit meiner Mutter, dass ich den Abbau erkenne, obwohl es ihr noch gutgeht und sie fast alleine zurechtkommt. Und natürlich macht man sich Gedanken, wie es weitergeht.
Und darüber hinaus nervt es mich, dass sie sich über andere, denen es nicht so gutgeht, einfach nur lustig macht. Ich "liebe" Sprüche wie: "Du bist halt schon 'ne alte Frau!" Oder: "Was du immer hast!" etc. Bei: "Ich hab halt gute Gene." kann ich mich nur fragen, wo denn meine herkommen.
Gerade bin ich dabei, mich auf andere Gedanken zu bringen. Die Koffer sind ausgepackt, die Wäsche gewaschen, der Haushalt leidlich aufgeräumt - leider sind wir in 4 Wochen schon wieder auf Tour, um den 95. Geburtstag zu feiern.
Heute haben wir schönsten Sonnenschein. Mein Mann war schon Unkraut zupfen und ich mache mich am Nachmittag ans Werk. Abends werde ich ein bisschen daddeln und einen schönen alten Film schauen.
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten

Geändert von ingerigar (07.04.2019 um 13:11 Uhr)
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 15:21   #22248
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 58
Zitat:
Zitat von ingerigar Beitrag anzeigen
Bei: "Ich hab halt gute Gene." kann ich mich nur fragen, wo denn meine herkommen.
Na die kommen von deinem Vater, das ist doch klar.

Ich bin eine gute Mischung der elterlichen Gene, von jedem Elternteil habe ich gesundheitsmässig das Schlechtere mitgekriegt.

Wir waren grad in Österreich drüben Mittagessen, ich hab den ganzen Vormittag Kleiderschrank umgeräumt von Winter auf Sommerkleidung und ausgemistet, was nichts mehr ist und ich schon ewig nicht mehr angezogen habe. Danach war ich irgendwie ko, hab vergangene Nacht auch nicht gut geschlafen. Deshalb hatte ich einfach keine Lust auf Kochen.
Mein Mann hat am Vormittag auch im Garten gearbeitet.
__________________
Wenn es mir schlecht geht,
gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern in einen Buchladen
Susa56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 15:38   #22249
ingerigar
Member
 
Benutzerbild von ingerigar
 
Registriert seit: Jan 2010
Geschlecht: w
Wir freuen uns gerade wieder über das Selbstgekochte, nachdem wir eine Woche lang mehr oder weniger im Restaurant gegessen haben! Allerdings hatte mein Mann auch keine Lust, weshalb er nur etwas aufgetaut hat. War aber lecker!

Ich habe sehr viel von meinem Vater geerbt, aber der war eigentlich bis auf Schnupfen nie krank und ist 89 geworden. (Bleibt noch der Briefträger ... - was aber unlogisch wäre, weil man mir die Ähnlichkeit mit meinem Vater wirklich ansieht.)
__________________
Neu:"Aus dem Tagebuch eines Zeitreisenden 2"; erster Teil hier.
Blog "Gemeinsame Sims3-Nachbarschaften mit Downloads von Neustadt, Dunkelhain, Smaskargard, neuen Lots für Monte Vista reloaded und Dragon Valley sowie Links zu NNN-Magazin , Ultimativer Dunkelhainführer, Monte Vista Magazin
ingerigars Sims3-Projekte - ingerigars Geschichten
ingerigar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 17:16   #22250
Cosmic Dream
Member
 
Benutzerbild von Cosmic Dream
 
Registriert seit: Jun 2011
Epigenetik spielt auch eine Rolle, dadurch gibts Variationen & Abweichungen.

Umwelt/Umfeld wirkt sich ebenfalls aus.

So starr, wie manche es sich vorstellen und wie es teils noch immer dargestellt wird, ist es nicht mit den Genen.
Cosmic Dream ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de