Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Off Topic > Smalltalk

Werbung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.06.2017, 23:39   #851
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Herzlichen Glückwunsch - Sir Salmad Rushdie!

Islam, Islam, Islam!

Es vergeht kein Tag, an dem es momentan nicht Probleme mit dem Islam gibt. Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich den Islam nicht mag, um das gleich vorneweg zu sagen. Die Gründe dafür ein andermal, wenn Zeit sein sollte.
Momentan beschäftigt uns ja der Terrorismus, der mit dem Islam gerechtfertigt wird, aber es gibt noch eine andere verachtens- und bekämpfenswerte Form von islamischen Terrorismus: die FATWA, d.h. die Anmaßung, jemanden für vogelfrei zu erklären und ihn auf dem ganzen Planeten jagen und töten zu lassen.

Es ist jetzt 28 Jahre her, dass ein sogenannter "Islamgeistlicher" sich anmaßte, einen Schriftsteller zum Tode zu verurteilen. Ich spreche von Sir ACHMED SALMAN RUSHDIE, der heute 70 Jahre alt geworden ist. Rushdie ist ein hoch geehrter, mit zahlreichen Auszeichnungen ausgezeichneter Schriftsteller von Weltrang, der nach dem Willen iranischer schiitisch-faschistischer Glaubensfanatiker ermordet werden soll. Auch nach 28 Jahren gilt die Fatwa noch immer, erst im letzten Jahr wurde das Kopfgeld noch einmal auf nun fast 4 Millionen US-Dollar erhöht. Das zeigt: Der Iran ist noch immer ein Regime, das STAATSTERROR ausübt, und wir haben zu leren, dass der schiitische Islam genauso scheußlich wie der sunnitische ist.
Salman Rushdie musste 12 Jahre lang mit Ehefrau und Kind(ern) untergetaucht und unter stetem Polizeischutz unter falschem Namen leben und um sein Leben und um Normalität kämpfen - er hat sich nicht verbiegen lassen und gilt heute als einer der profundesten und standhaftesten Islamkritiker.

Einer wie Salman Rushdie, der ein solches persönliches Zeugnis abgelegt hat, wird in unserer heutigen Zeit des grassierenden Islamofaschismus gebraucht wie nie zuvor, als Vermittler, aber auch als Chirurg, der krankes islamistisches Gedankengut erkennt und herausschneidet.

Man kann Großbritannien heute mit Recht als "Failed State" bezeichnen: Die Multikulti - Gesellschaft, auf die die Briten einst so stolz waren, ist zerbrochen und herausgekommen sind Parallelgesellschaften, die stolz auf ihre Nicht- Angepasstheit sind. Das heutige Terrorismusproblem ist indes nicht neu, es hat sich über Jahrzehnte angekündigt: Statt Muslimen eine öffentliche Bücherverbrennung zu gestatten (1989) und Mördern Sendeplatz in der BBC zur Verfügung zu stellen, damit die ihre Mordbotschaft gegen einen britischen Bürger öffentlch bewerben konnten, hätte man Integration und Anpassung einfordern müssen. Die britische Gesellschaft zahlt nun ihren Preis fürs Wegsehen.

Wen es interessiert, wie Salman Rushdie unter der Fatwa überlebte, den bitte ich, das hier zu lesen:

Ich habe gerade seine Autobiografie JOSEPH ANTON rezensiert und freue mich, zu seinem Geburtstag noch fertig geworden zu sein. Die Rezension findet Ihr hier:

http://www.simforum.de/showpost.php?...9&postcount=88



Viel Spaß!


Salman Rushdie feierte heute seinen 70. Geburtstag lebend trotz Mordaufruf. Möge er noch lange leben.
__________________
"Political Correctness" ist ein anderes Wort für ZENSUR. Zum Umgang zwischen Menschen reicht Höflichkeit völlig aus.

Geändert von The Wolf (19.06.2017 um 23:43 Uhr)
The Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 10:28   #852
Deacon1006
Member
 
Benutzerbild von Deacon1006
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Bei Toiletten sehe ich immer als problematisch an, dass der Wickelbereich meist bei den Frauentoiletten dabei ist. Gibt doch oft Väter, die mit ihren Kindern unterwegs sind und dann nicht wissen, wo sie wickeln sollen, zu den Frauen können sie ja schlecht rein. Das ist für mich ein Bereich, wo in gewisser Weise Diskriminierung von Männern stattfindet und endlich mal dringend Handlungsbedarf wäre.
Und ganz ehrlich gleiche Toilettenräume für Frauen und Männer? Ich denke da an Discos etc. möchte nicht wissen wieviele Übergriffe es da geben würde von betrunkenen Männern.

Also ich bin immer ganz eiskalt mit meinen Kindern in die Damentoilette, ob die Mädels nun mussten oder eine(r) von den dreien gewickelt werden musste.

Und meistens bin ich nur angeschmunzelt worden. Ein einziges Mal bin ich darauf hingewiesen worden, dass das hier die Damentoilette sei, worauf ich die Antwort gab: "Ich habe schließlich eine Dame dabei."
Auch das wurde dann akzeptiert.

VG
__________________
Im Übrigen, ... so etwas tut man nicht!
Deacon1006 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagen:
Alt 20.06.2017, 13:06   #853
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Naemi Beitrag anzeigen
Das erklärt nun mal so gar nicht, wieso ein "vielfältiges, freies und nicht diskriminierendes Angebot" so unglaublich wichtig sein soll, dass nun mal jeder gezwungen wird, Geld dafür hinzublättern, das man stattdessen für Lebensmittel, Kleidung oder Medikamente ausgeben könnte. Damit wird man nämlich nun mal nicht grundversorgt, aber Hauptsache, jeder kann sich jeden Tag drei Folgen Sturm der Liebe angucken.
Dazu wird niemand gezwungen, weil es genau das beim Rundfunk nicht geben kann.

Zitat:
Vertreten wäre etwas sehr allgemein für alle Sender. Aber wenn man neutral berichten und nicht diskriminierend sein möchte, sollte man vielleicht darauf verzichten, extremen und diskriminierenden Positionen eine Bühne zu bieten.
Welche ÖR machen das? Ich verfolge hauptsächlich ARD und WDR, und da gibt es schon mal konträre Positionen, aber keine extremen.

Gerade der WDR zeigt regelmäßig, dass er kein statlich kontrollierter Sender ist. Da wird oft genug deutliche Kritik geübt, sowohl an der Bundes- als auch an der Landesregierung, und das völlig unabhängig von der jeweiligen Regierung. Die Kritik des WDR am Umgang mit den Silvestervorfällen in Köln durch Jäger und Kraft und wegen des G8/G9-Eiertanzes an Höhn dürfte zu einem erheblichen Teil zu den Wahlniederlagen beigetragen haben. Und auch Laschet und Lindner werden Kritik bekommen, wenn sie Mist bauen.

Zitat:
Man kann sich auch an Begrifflichkeiten aufhängen, ob das jetzt vom Staat direkt oder von einem Gremium kontrolliert wird, ist für die Diskussion nicht ausschlaggebend.
Doch, genau das ist es. Das Gremium ist paritätisch besetzt und wird nicht allein durch die jeweilige Regierung bestimmt.

Zitat:
Ich habe übrigens nie etwas zu dessen Zusammensetzung gesagt. Mir ist es auch verhältnismäßig egal, was die da senden und wer das entscheidet, ich hab eh weder Zeit noch Lust, mir das anzugucken. Ich rege mich nur gern darüber auf, dass mich dieser Unsinn jeden Monat 17,50 kostet, die sich an anderen Stellen deutlich besser investieren ließen.
Die aktuelle Regelung finde ich auch nicht gut, vor allem nicht die abstruse Begründung, dass jeder netzwerkfähige Rechner ein Rundfunkempfänger sein soll und deshalb in praktisch jedem Haushalt ein Empfänger vorhanden sei. Internet ist kein Rundfunk, sondern immer eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung, und Informationen werden nur auf ausdrückliche Anforderung an einen einzelnen, genau bestimmten Empfänger geliefert. Das ist das genaue Gegenteil von Rundfunk, der "blind" ausgestrahlt wird und völlig unabhängig davon, ob und wie viele Empfänger er erreicht. Vor allem ist im Internet die Bandbreite nicht physikalisch begrenzt, sondern kann theoretisch unendlich ausgebaut werden, und deshalb ist auch die Zahl der Anbieter nicht beschränkt und die Vielfalt voll gewährleistet.

Das ändert aber nichts daran, dass die Grundversorgung beim echten Rundfunk nötig ist und bezahlt werden muss, und zwar nicht aus Steuergeldern.

Über die Höhe können wir gern diskutieren. Ich bin der Meinung, dass da inzwischen so viel Geld verschwendet wird, dass die Zahlungen an die Sender jährlich gekürzt werden sollten (aus dem Bauch heraus um je 10, und das so lange, bis die Grundversorgung tatsächlich gefährdet ist. Dann kommen wieder 10% oben drauf, und dieser Satz wird eingefroren und nur noch an die Inflationsrate angepasst. Ich denke, dadurch würde der Satz in den Bereich von 5 Euro sinken.

Zitat:
Und nein, das ist bei Solidarbeiträgen nun mal nicht so, normalerweise wird da nämlich nicht einfach pauschal für alle ein fester Beitragssatz unabhängig von der Leistungsfähigkeit festgelegt.
Das wird er beim Rundfunkbeitrag auch nicht. Wer ihn nicht aufbringen kann, zahlt nur ein Drittel oder wird ganz davon befreit.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection

Geändert von sims-2-spieler (20.06.2017 um 13:10 Uhr)
sims-2-spieler ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung
Antwort

Werbung


Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de