Was habt ihr für Geschäftsideen?

Registriert
Juli 2012
Ich hab vor eine Zara-Kette aufzumachen!

Das erste Geschäft hab ich bereits aufgemacht. Schaut ziemlich elegant aus :)

Nun muss ich nur mehr in der "Hauptstadt" und den 2 anderen Geschäftsvierteln eins aufmachen :)
 

H0PPELMANN

Newcomer
Registriert
Februar 2010
Wie kriegt Ihr denn nur die Hochhäuser hin?! Ich wollte nur ein siebenstöckiges Hochhaus bauen, und plötzlich kann ich keine Wände mehr bauen.... Die Suchfunktion ahbe ich hier schon genutzt und gelesen, dass die Anzahl der Wände auf nur 2000 beschränkt ist - Wie hast Du denn das gemacht?! Ich wollte nur ungern was downloaden - Lieber würde ich die Wände selbst als Objekte erstellen, bzw. die Originalwände einfach kopieren, damit es einfach dieselben sind... Weiß jemand, wie das geht?!
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Jein. :lol:
Also, prinzipiell möglich wäre das schon, aaaaber: Wände sind in dem Sinne keine Objekte wie die Sachen im Kaufmodus, sondern sind sogenannte Partitions. Einige Rahmenmerkmale sind in Textdateien definiert - hier kann man auch eigene erstellen - aber die Grundfunktionalitäten sind nicht so "erreichbar" wie bei normalen Objekten.
Du könntest Dir natürlich jetzt einfach einen wandförmigen Mesh erstellen und ihn ins Spiel bringen; die Möglichkeit, darauf Tapeten zu platzieren wie bei Wänden hast Du aber nicht - Du müsstest für jede einzelne Tapete, die Du im Spiel hast, ein eigenes Recolor erstellen.
Ausserdem sind die Wände, fürchte ich, auch an einen Shader gebunden, so dass es rein optisch eine leichte farbliche Abweichung zu den Wänden geben würde.

Die Charakteristika der normalen Wände einfach in eine neue Partition zu übernehmen sollte dagegen gehen, Du müsstest dafür eine neue Wall machen, so wie Numenor es bei seinen Custom Walls gemacht hat. Anstelle der Änderungen, die Numenor vorgenommen hat, müsstest Du dann eben die Eigenschaften der Originalwände übernehmen.
Dazu müsstest Du Dich am besten mal hier einarbeiten, da wird einiges darüber erklärt.
 

maryanne

Member
Registriert
Juli 2003
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Es ist zwar kein Geschäft im eigentlichen Sinn, aber meine Simin hat eine Zeitung gegründet. Bei Moniques Computer gibt es ja die Möglichkeit, Artikel zu schreiben. Ich habe ein paar davon auf einem Gemeinschaftsgrundstück aufgestellt, und lasse nun die Angestellten Zeitungsartikel verfassen. Man verdient damit eigentlich ganz gut :D
Außerdem bringt es so meinen OFB-Angestellten Sims endlich etwas, Skills zu lernen - gibt mehr Lohn :lol:
 

Laruna

Member
Registriert
Januar 2005
Alter
41
Geschlecht
w

@maryanne

Also die Idee gefällt mir gut... wird gemoppst und demnächst kopiert. Danke. :-)
 
  • Danke
Reaktionen: maryanne

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Irgendwie sind meine Geschäfte immer so ineffektiv... Ich habe bisher nur so "normale" Sachen gemacht - einen Spielzeugladen, einen Blumenladen, ein Restaurant, eine Zoohandlung und so etwas. Einen Treffpunkt habe ich erst einmal vesucht, indem ich ein Schwimmbad eröffnet habe. Aber finanziell erfolgreich war ich bisher nur mit Geschäften, die teure Ware verkauften, und auch nur, wenn Haushaltsmitglieder mitgearbeitet haben.
Mir ist das auch ein Rätsel, wie ihr mit Angestellten so viel verdienen könnt!
 

juliane*

Member
Registriert
April 2004
Ort
Sternental
Geschlecht
w

Da ich finde, dass meine Sims eh immer zu schnell viel Geld haben, macht es mir nichts aus, wenn Geschäfte wenig einbringen.
Aber es wurde ja gefragt, wie man viel verdient: Zum einen mit dem Verkauf teurer Gegenstände -- und so ist es ja auch in Wirklichkeit! Billigläden können nur Umsätze machen auf Kosten ihrer Angestellten oder Zulieferer. Da Sims sich das aber nicht bieten lassen, geht das im Spiel nicht ;).
Zum anderen mit dem Ticketschalter. Da muss das Grundstück nur so gestaltet werden, dass die Besucher sich wohlfühlen, und man braucht (evtl.) jemanden, der am Schalter steht und die Leute überredet reinzukommen. Gut funktioniert bei mir zum Beispiel ein Spielclub. Dort gibt es Poker- und Billardtische und Flipperautomaten (die aber nie genutzt werden, die meisten Kunden sitzen an den Kartentischen). Ideal ist es, wenn der Servo den Laden schmeißt, weil er tagelang dableiben kann, er muss sich nur zwischendurch immer mal in der Sonne aufladen. Zudem vebringt er seine Zeit dort damit, Bilder zu malen, die später mal in einem weiteren Geschäft der Familie verkauft werden sollen :D.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Mit teureren Produkten kann man mehr Geld einnehmen. Sie sind in der Anschaffung zwar teurer, aber die Differenz zwischen Anschaffungspreis und Verkaufspreis ist dementsprechend auch viel höher.
Ansonsten auf jeden Fall klein Anfangen. Nicht gleich 100 Produkte anbieten, dann meckern die Leute nur, weil nie was nachgefüllt wurde.
 

Chris W.

Member
Registriert
Januar 2010
Alter
39
Ort
Neu Isenburg (bei Frankfurt)
Geschlecht
m

@Ricki:
Stimmt schon mit den teuren Artikeln.
Wenn ich zum Beispiel Autos anbiete gehen die meist weg wie nix.
Momentan habe ich ja meine alte Texaco Tanke als Betrieb.Zwar wohnt der Besitzer auch dort im gemütlich eingerichteten hinteren Teil der Tanke aber er hat 2 Angestellte und verkauft Autos und Kleinteile wie Sicherungen,Zündkerzen und auch Motoröl...
Das Geschäft läuft ganz gut.
 

black_violine

Member
Registriert
März 2011
Alter
29
Ort
Augsburg
Geschlecht
w

Also bei mir läuft eine ""Galerie"" immer sehr gut. Da häng ich teure Gemälde und auch ein paar selbstgemalte Bilder an die Wand und es wird gekauft wie im Schnäppchenladen :D
Und die teuren Gemälde bringen seeehr viel Geld ;)
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
27
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

Meine Kassandra Grusel hat gerade ein Freilichtmuseum gekauft. Da kam gleich am ersten Tag der Reporter vorbei. Hab gar net bemerkt, dass das ein Reporter war und mich eig null um ihn gekümmert. Trotzdem hat er mir gleich den Creme de la creme Preis verliehen. Und seitdem ich einen Barkeeper habe, der die Taverne schmeißt, läuft alles wie am Schnürchen ;)
 

oberhausener

Member
Registriert
August 2011
Ort
Oberhausen
Geschlecht
m

Hallo!
Hat schonmal wer versucht Appartments zu vermieten? Oder auch einfach nur bebaute Wohngrundstücke?
Ich komme mit dieser Frage über die Suchfunktion leider nicht weiter....
 

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

Ich habe es nicht versucht, ich habe allerdings vor langer Zeit mal darüber gelesen, dass das nur mit bestimmten Hacks geht. Wo es diese gibt, kann ich dir leider nicht sagen.
 

amipilz

Member
Registriert
Juni 2006
Alter
29
Ort
bei Düsseldorf
Geschlecht
m

Da meine Farmerfamilie mittlerweile viel zu schnell reich wird und das einfach nicht zu ihnen passt, will ich es ihnen ein bisschen schwerer (und insgesamt auch die Nachbarschaft realistischer) machen. Wenn sie Geld genug haben, was ja sicher nicht mehr lange dauern wird, lasse ich sie ein kleines Gemeinschaftsgrundstück kaufen. Darauf befindet sich dann nur eine kleine Hütte, da ist dann nichts drin außer eine Kasse, und Regale, auf denen die Fische und das Gemüse gelagert und verkauft werden.

Aber der wichtigste Punkt des ganzen ist, dass die Tür des Ladens nur für die Besitzerin des Dorfplatzes zugelassen ist, der Ertrag kann also nur an sie (zu einem Spottpreis) verkauft werden. Man muss sich dann eben vorstellen, dass die Hütte eine Art Kornspeicher ist, wo die Dorfplatz-Geschäftsführerin den Farmer-Ertrag abholt, um ihn bei sich in Form von Lebensmitteln zu verkaufen.
 
Registriert
September 2011
In meiner Nachbarschaft wird momentan einigen geschäften gearbeitet.
Aktuelles Projekt eine Disko. Diese steht in einer alten Fabrik.
Funktioniert so halnb gut grins
 

goalisander

Member
Registriert
Juni 2013
ich habe jetzt eine Schokoladen Manufaktur gemacht mit kleinem Geschäft dabei die schoko hasen und diamanten verkaufe ich aus dem inventar nur freitags öffne ich mein geschäft für kundschaft nur 6 std diamanten produzieren und dannverkaufen hab ich 12.000 simoleons eingenommen also läuft gut so
 

Mysty

Newcomer
Registriert
Juni 2017
Geschlecht
w

Auch für den Fall dass es meinen Ruf ruinert

Die meisten Läden wie Blumenladen, Spielzeugladen, Restaurant liegen ja als Geschäftsideen auf der Hand. Ich war allerdings nicht immer so erfolgreich damit.

Meine innovativsten Geschäftsideen waren ein Bio-Lebensmittelladen. Alles nur mit Kompost gedüngtem selbst angebautem Obst und Gemüse und frisch gefangenem Fisch, sowie frisch zubereiteten Säften und Gerichten, die ich einzeln verkauft habe.

Und also das ist jetzt nicht ganz jugendfrei. Mein Allzeit bestlaufendes Geschäft war definitiv mein Erotic Etablissement (um es Mal nett zu sagen) L' amour toujour. Ich hatte mir ein Pack runter geladen mit Dessous und erotischer Klamotten für Sims. Und dann 5-8 Sims gebastelt die allesamt in jeder Lebenslage sexy gekleidet waren und die Laufbahn Romantik hatten, ergo viel Rumknutschen und Techtelmechtel mit vielen verschiedenen Sims wollten. Die Antörner hab ich eher neutral gewählt. Beliebige Haarfarbe und so. Damit sie sich prinzipiell nicht so schnell von was abgestoßen fühlen. Außerdem waren sie vom optischen Typ alle recht unterschiedlich (blond, brünett, üppig schlank) damit quasi für jeden Kunden was dabei ist. Dann habe ich die ganze Techtelmechtel hungrige Sippe auf ein Wohngrundstück ziehen lassen und dort mein Etablissement gebaut, natürlich in diversen Rottönen.

Kern des Ganzen war ein Haupthaus mit einer Kochniesche, Bar, Tresen, Whirpools, ein paar Fitnessgeräten, Jukebox und einigen Sitzecken/Lounges. Seitlich davon habe ich dann entlang der Straße so Räume mit Schaufenstern lang gezogen. Die bestanden, aus einem gut einsehbaren Vorraum, wo nur ein Barhocker stand und an der Wand ein kleiner TV. Jede/r zur Verfügung stehende Angestellte saß dann dort später vor dem Fenster auf seinem Höckerchen (und schaute TV), während die Kundschaft dran vorbei laufen und sie in sexy Dessous begutachten könnte. Im Hinterzimmer waren dann rotgetönte Liebeshöhlen mit Doppelbetten im Leo-Look und - ganz wichtig - abschließbaren Türen. Außerdem hatte jedes dieser Liebeshöhlen ein kleines Extra Bad mit Klo und Dusche.

Zudem waren auf dem Gelände diverse Gegenstände verteilt in denen Sims Techtelmechtel haben können z.b. Sportwagen, Fotoautomat, Whirpool, Ankleidezimmer, Umkleidekabine, Fahrstuhl, um den Vorlieben der Kundschaft nach Abwechslung und besonderen Orten für Techtelmechtel gerecht zu werden.

Das Ganze krönte ein Ticketschalter vor dem Haupteingang, wo ich den Preis pro Stunde Anfangs auf 50 Simoleon, später 200 pro Stunde festlegte. Dann habe ich ein Geschäft zu Hause eröffnet. Es war ja alles da um die Bedürfnisse meiner Angestellten zu befriedigen ohne dass man ein extra Wohnzimmer etc. gebraucht hätte.

Ich habe eigentlich nicht damit gerechnet, dass es so richtig funktioniert. Und damit habe ich mich gründlich getäuscht. Ihr glaubt ja gar nicht wer da alles regelmäßig hingekommen ist. Sogar Miss Knautschgesicht wollte Liebesdienste. Die Kunden haben mir relativ schnell den Laden eingerannt und mein guter Ruf eilte mir weit voraus *lol*, denn man bekommt die Kundensterne nur so hinterher geworfen, wenn man erst einmal anfängt mit seinen Kunden zu knutschen. Natürlich sind die Kunden am Anfang noch ein wenig scheu, wenn sie sich zum ersten Mal in so ein Etablissement wagen, aber haben sie erstmal Vertrauen zur Angestellten ihrer Wahl gefasst und ihr/ihm meist erstmal länger was vorgefaselt über ihre Eheprobleme, Alltagssorgen und Wünsche so lange bis sie heißen Flirts, Knutschereien und Techtelmechtels nicht mehr abgeneigt sind, dann sind sie überaus treue Stammkunden, die mitunter mehrmals täglich kommen und bereit sind Unsummen zu blechen auch wenn Mal alle Angestellten voll ausgelastet sind und keine Zeit haben ihre Kunden zu betören. Die gehen dann eben Sport machen oder quatschen im Whirlpool und ich achte immer darauf, dass ein paar Snacks bereit stehen.

Ein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Angestellten habe ich bisher nicht entwickelt. Sie haben immer eine volle Freundeanzeige, haben noch nie vor Einsamkeit geweint, auch der Psychodoc blieb bisher fern, denn die Wunscherfüllung ist ein Selbstläufer wenn dein Job 1:1 deiner Laufbahn entspricht und du damit auch noch deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst. Außerdem sind die Angestellten untereinander gut befreundet.

Natürlich stört sich manch ein gehörnter Ehepartner der unbemerkt auf dem Gelände seinen Partner beim Empfangen von Liebesdiensten erwischt sehr an den ein oder anderen Angestellten. Dramatische Szenen ehelicher Gewalt, umgeschmissen Mülltonnen, geklaute Zeitungen und hysterische Weinanfälle gehören daher zum Geschäftsrisiko. Allerdings hilft es hier sich schnellstmöglich mit dem Kunden in die Liebeshöhle zurückzuziehen und die Tür abzuschließen. Und schließlich darf man nicht vergessen, dass sowas meistens passiert, weil BEIDE Ehepartner das Etablissement besuchen. Im Großen und Ganzen wird dieses Geschäft daher in der Stadt zumeist begeistert aufgenommen, manchmal gehasst. Viel dazwischen gibt es nicht. ;)
 
  • Danke
Reaktionen: halou und Laruna

crazysimgirl

Member
Registriert
Juni 2011
Ort
Schönsichtingen
Geschlecht
f

Ich habe eine neue Nachbarschaft angefangen in der die Sims nur von der Natur leben. Ich habe eine Werkstatt in der Möbel aus Bast hergestellt werden, eine Tierfarm und auch eine landwirtschaftliche Farm. Das macht echt Spaß, die Objekte habe ich von dieser Seite: http://www.medievalsims.com/forums/viewforum.php?f=240
 

Graf Bobby

Newcomer
Registriert
September 2015
Geschlecht
m

Also, weil ich damals beim Anlegen meiner Themennachbarschaft der Donaumonarchie ja bei Null anfangen musste und meine Sims schon irgendwo einkaufen gehen können sollen, habe ich bereits mehrere passende Unternehmen, Geschäfte und Läden aufgebaut, wenn auch Gemeinschaftsgrundstücke und OFB-Geschäfte allgemein eher noch ein strukturschwacher Sektor in meiner Nachbarschaft sind, den ich zurzeit massiv ausbaue.

Hinzu kommt noch, dass ich -bedingt durch die für diese Nachbarschaft aufgestellten RPG-Spielregeln- wohl eine der seltsamsten Einteilungen für meine Gemeinschaftsgrundstücke von allen hier habe! :D
Die Einteilung lautet: 1) Grundstücke in Staatsbesitz, 2) Friedhöfe, 3) Restliche Gemeinschaftsgrundstücke/Läden.

Grundstücke im Staatsbesitz und Friedhöfe gehören jedoch nicht hierher und werden in meinem Donaumonarchie-Häuserthread ein ander Mal erzählt, heute soll es nur um die Geschäfte gehen, die ich bisher für meine Sims gebaut habe und damit sind NUR Gemeinschaftsgrundstücke gemeint, die auch das Simelion-Zeichen über sich schweben haben, "normale" Gemeinschaftsgrundstücke führe ich hier also NICHT auf.

Folgende Geschäfte gibt es bisher in der Donaumonarchie:

Donaumonarchie (Hauptnachbarschaft):

.) Grünbaum - Damen & Herrenmode
Das älteste und mein bisher am meisten liebgewonnene Geschäft in der ganzen Nachbarschaft. Hier gehen alle vom einfachen Bürgerlichen, bis hin zur kaiserlichen Familie ihre Unterröcke einkaufen. ;)

.) Frieda Fegerths Blumenladen
Kleiner Blumenladen auf dem Wohngrundstück der Familie Fegerth (Groooße Familie in seeehr kleinem Haus :D)

Reithofer Gemischtwarenhandel
Netter kleiner Lebensmittelhändler, der Lebensmittel, Zeitschriften und kleine Elektrodinger aus dem Automaten verkauft und sehr gut läuft.

Zuckerbäckerei Sacher
Eine Außenfiliale des Hotel Sacher aus der Wiener Teilnachbarschaft (siehe unten). Eine unerwartet erfolgreiche Bäckerei. Hier arbeite ich momentan daran meinen allerersten Manager in Sims 2 aufzubauen (ja wirklich, hatte noch nie einen :D).

Atelier Mihály
Ein ungarischer Maler, der auf seinem Wohngrundstück selbstgemalte Bilder herstellt und verkauft (ich habe tonnenweise Porträts und Gemälde aus allen Epochen in den Ordner für benutzerdefinierte Gemälde gepackt, meinen Sims werden die malbaren Motive von der Mona Lisa bis zu Gustav Klimt also niemals ausgehen. :D). Dieses Atelier dient für mich als Testlauf für ein weiteres nachbarschaftsweites Feature, das ich neben meinen RPG-Konzepten für Friedhöfe, dem Waisenhaus, der Mädchenschule und Staatsbesitz einführen will.

Krupp Gussstahlfabrik
Das Herzstück des Kupp-Geschäftsimperiums! Eine riesige Fabrikanlage auf der die allerneuesten Roboter- und Spielzeugmodelle von Krupp produziert und verkauft werden, neben weiteren kleineren Elektroniksachen.

Dorfplatz
Am alten ehemaligen Dorfplatz steht das Gasthaus "Zum Dorfwirt" und ist also ein Restaurant. Naja sagen wir es läuft damit..."ok". :)
Die Mitarbeiter laufen halt gerne davon und sind dann irgendwo, aber ja.

Haupt- & Residenzstadt Wien (Geschäftsviertel):

Gebrüder Stingl Pianofabrik
Hier werden die besten Klavierflügel verkauft, die man für Geld nur kaufen kann.

Hinterer Kohlmarkt
Im hinteren Teil des Kohlmarktes (Verbindungsweg zwischen Hofburg und Wiener Graben) befindet sich die k. k. Hofzuckerbäckerei Demel, der größte Konkurrent des Hotel Sacher, was Konditorei und Patisserie angeht. Die Bäckerei Demel ist bisher mein zweiterfolgreichstes Unternehmen in Wien.

Hotel Sacher
Da man in Geschäftsvierteln ja leider keine echten Hotels bauen kann wird bei mir das Erdgeschoss des Sacher als Restaurant betrieben und die Stockwerke darüber bleiben leer.

Mustafa Kemals Teppichverkauf
Das ist wohl mit ABSTAND erfolgreichste und lukrativste Geschäft in der ganzen Donaumonarchie, obwohl es noch relativ jung ist. :D
Auf seinem Wohngrundstück verkauft der osmanische Einwanderer Mustafa Kemal Teppiche über einen kleinen Laden im Erdgeschoss und was soll ich sagen, die Kunden reißen ihm die Teppiche förmlich aus den Händen. :D Schade nur, dass es ein Wohngrundstück ist, so fehlt mir bei diesem diese Gesamtstatistik, was Firmenwert und bediente Kunden angeht. Das würde mich bei Mustafa echt interessieren.

Wagen- & Waggonwerke Lohner
Bei Lohner werden hübsche fahrbare Kutschen (verschiedene Modelle, Rubrik "Autos") verkauft, genauso auch wie auch leere dekorative (also Kutschen aus der Rubrik "Skulpturen").

Automobilfabrik Gräf & Stift
Wer fährt noch Kutsche wenn er Autos haben kann?! ;) Bei Gräf & Stift gibt es Automobile direkt im eigenen Werk am Stadtrand zu kaufen, doch nicht die üblichen Maxis-Modelle, sondern wundervolle ganz alte wie Lincoln Phaeton, einen klassischen Käfer und andere uralte Automobile aus den 20ern und 30ern.

Meine nächsten geplanten Geschäfte:

Autohaus Gräf & Stift
Eine Außenfiliale des Automobilherstellers in der Innenstadt, wo die feineren Modelle verkauft werden.

Café Stambul
Ursprünglich wollte ich mit Mustafa Kemal auf seinem Wohngrundstück ein türkisches Café aufmachen, doch weil das dort leider spieltechnisch nicht ging wurden die Geschäftsräume kurzerhand in einen Teppichladen umgebaut und Mustafa muss sein türkisches Kaffeehaus eben in naher Zukunft auf einem Gemeinschaftsgrundstück eröffnen. Das Grundstück gibt es schon, gebaut ist aber noch nichts. ;)

Buchhandlung
Falls das in Sims möglich ist will ich auch eine Buchhandlung bauen. Ich muss aber bei Bücherregalen noch testen, ob da die Sims dann einzelne Bücher, oder das ganze Regal auf einmal kaufen (das wär ein bisschen komisch %)).

Musikalienhandel
Ja ich weiß, dass "Musikalien" NICHT das sind, was dieser Laden einmal verkaufen wird, aber ich hab bisher kein passenderes Wort gefunden. :read:
Ich will nämlich in Wien ein Geschäft machen, das alte Radios und Grammophone verkauft. In einer kleinen Sonderabteilung gibt es auch antike Telefone, quasi ein vorsintflutlicher Elektroladen mit Schwerpunkt auf Musikabspielgeräte. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: halou

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Deine Donaumonarchie gefällt mir ausgesprochen gut, eine schöne Idee, die Geschäfte finde ich auch sehr gelungen. Ich lese seit langem sehr viele Bücher über diese Zeit und die Habsburger, ist schon ein großes Hobby von mir(neben dem bayerischem Haus Wittelsbach). Hab mir gerade deinen Thread angeschaut, wunderschön der Klaviersalon und die Bibliothek.
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
27
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

Hui, an Ideen mangelt es dir ja wirklich nicht! Ich hoffe, du kramst deinen Thread mal wieder hervor und zeigst mehr aus deiner Donaumonarchie, würd mich echt interessieren.

Buchhandlung
Falls das in Sims möglich ist will ich auch eine Buchhandlung bauen. Ich muss aber bei Bücherregalen noch testen, ob da die Sims dann einzelne Bücher, oder das ganze Regal auf einmal kaufen (das wär ein bisschen komisch ).

Da kann ich dich beruhigen, das machen sie nicht. Du musst zwar das Regal zum Verkauf markieren, aber die Sims holen nur einzelne Bücher raus und kaufen die.

Ich bin ja momentan dabei, eine Altstadt für Schönsichtingen zu bauen. Angelegt ist es als Geschäftsviertel, also wird es da auch eine große Fußgängerzone mit vielen kleinen Geschäften geben. Was für Geschäfte weiß ich noch nicht genau. Gut möglich, dass ich mir ein wenig Inspiration bei Graf Bobby hole :schäm:
 

Graf Bobby

Newcomer
Registriert
September 2015
Geschlecht
m

Oh, vielen lieben Dank für eure netten Rückmeldungen. :)
Natürlich muss ich mal wieder neue Posts für meinen Nachbarschaftsthread schreiben, denn mittlerweile hat sich schon einiges getan. Z.B. sind die ganzen Grundstückslücken überall im bürgerlichen Wohnbereich mit vielen neuen Häusern und Familien aufgefüllt und zwei von drei Geschäftsviertel (Triest und das Europäische Ausland) sind noch gar nicht vorgestellt, aber es wird.

@SimmyDoggy
Deine Arbeit von dieser Schönsichtigener Altstadt klingt sehr interessant, bitte lass mich darüber später einmal mehr wissen! :)
Was die Geschäfte angeht, so nehme ich für meinen Fall gerne Inspiration in den Listen der k. u. k. Hoflieferanten (z.B. die hier). Falls dir preußische Geschäfte als Inspiration lieber sind, so gibt es natürlich auch ein paar. ;)

Ich mach das immer so, dass ich mir einen hübschen Namen mit dem dazugehörigen Geschäft aussuche und dann den Laden und die Familie dahinter frei nach meinen Vorstellungen gestalte. Z.B. der Schneider Grünbaum ist auf den Listen der Hoflieferanten zu finden, oder die Klavierfabrikanten Stingl.
Natürlich habe ich einige auch selbst erfunden, wie Fr. Fegerths Blumenladen, oder Mustafa Kemals Teppichladen. Aber ja vielleicht hilft es dir ja. :)

Und danke für deinen Hinweis wegen der Bücher!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten