eReader &' eBooks

Taelia

Member
Registriert
Juli 2011
Hallo liebe Simfoum-Gemeinde! :hallo:
Ich hoffe, dass sich hier jemand mit eReader und eBooks auskennt, da ich mir nämlich überlegt hatte, mir einen eReader zum baldigen Geburtstag zu wünschen (aufgrund von Platzproblemen durch zu viele Bücher). Während meiner Suche im Internet bin ich natürlich ganz klar zuerst auf das Kindle aufmerksam geworden. Problem: Meine Mutter stört es, dass man nur vom Amazon Bücher downloaden kann. Sie hätte es lieber, wenn man von verschiedenen Seiten Bücher laden kann. Also weiter ging die Suche. Nach einiger Zeit bin ich auf diesen eReader aufmerksam geworden : Sony PRS-T1. Aus Interesse hab ich dann im Internet auch gleich mal nach eBooks gesucht. Hauptsächlich lese ich Englische Bücher, aber die meisten Seiten (Weltbild, Thalia, Bücher.de) bieten größtenteils nur deutsche eBooks an. Nur Amazon bietet (die neusten) englischen eBooks an (z.b. Hunger Games Trilogy - die Bücher die ich gerade am liebsten will) .. :naja:
Hat jemand von euch Erfahrung mit eReader und eBooks und kann mir vielleicht weiterhelfen? Welcher eReader ist gut? Wo finde ich die neusten englischen eBooks? Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe! :)
 

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
44
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Öhm? Ich hab auch das Kindle. Meinen Perry Rhodan kauf ich aber woanders. ;). Ich hab kein Problem damit, auf dem Kindle die zu lesen. Du musst eben nur aufs Format achten. PDF ist kein Problem. :)
 

Taelia

Member
Registriert
Juli 2011
Der Typ der uns beraten hat meinte, dass man auf Kindle nur eBooks von Amazon lesen kann, da die meisten anderen eBooks EPUBs sind. Wieviele verschiedenen Formate gibt es denn? :confused:
 

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
44
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Das ist nicht korrekt. Laut meinem Datenblatt kann ich mit meinem Kindle Keyboard 3g folgende Formate lesen:
Unterstützte Anzeigeformate sind Kindle (.azw), Text (.txt), HTML (.html), Microsoft Word (.doc), Bild (.jpeg, .gif, .png, .bmp), Portable Document Format (.pdf) und Mobipocket (.mobi, .prc).
Richtig ist:
Du kannst mit dem eingebauten 3G Netzwerk nur auf Amazon einkaufen. Das stimmt wohl. Aber niemand hindert Dich daran, Werke online bei anderen Anbietern zu kaufen, um sie dann per USB auf auf Deinen Reader zu schieben. :)

Und wenn Du mal ein Werk hast, dass im ePUB Format ist, dann kannst Du immer noch nach einem Programm schauen, dass es in ein anderes Format konvertieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: WellnessWasser

Spocky

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Januar 2003
Alter
61
Ort
Stadt Plauen im Vogtland
Geschlecht
m

Ich nutze auch den Kindle. Damit kann ich Bücher bei Bedarf auch am PC lesen, es wird mit dem Kindle synchronisiert (also auch die Stelle, wo ich mit Lesen aufgehört habe).
Gekaufte Bücher bleiben bei Amazon gespeichert, so dass auch bei Geräteverlust/-defekt meine gekauften Bücher erhalten bleiben. Und ich kann notfalls unterwegs in der Bahn ein Buch kaufen und quasi sofort lesen.

Ob das bei anderen auch geht, weiß ich allerdings nicht.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ich habe einen Kindle und bisher nur Bücher von Amazon gelesen. Gab seither schon viele Aktionen bei denen ich kostenlos Bücher bekam und es gibt auch eine Reihe kostenloser alter Klassiker. Bin bisher sehr zufrieden mit dem ganzen und lese viel mehr seit ich den Kindle habe.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Ich nutze zum Lesen von eBooks wahlweise je nach Situation entweder meinen iPod Touch (mit der Anwendung iBooks) oder mein Cat Nova Tablet (auf Android-Basis, mit der Anwendung FBReader). In beiden Fällen werden die gängigsten Formate unterstützt. Soweit wie möglich (bei DRM-freien eBooks) konvertiere ich vorher mittels der Freeware Calibre in epub-Format und passe die Meta-Tags an, wenn da was fehlt (z.B. Nummerierung von Serienteilen).
Für deutsche eBooks würde ich den Shop beam-ebooks.de empfehlen, da die ohne DRM arbeiten, lediglich Wasserzeichen in den Büchern. Amazon ist vom Angebot her wohl gut, aber halt mit DRM, so dass man deren eBooks vermutlich nur im Kindle bzw. einer Kindle-App für iPod Touch oder Android-System lesen kann.
Daneben gibt es aber auch noch interessante Systeme für kostenfreie ebooks, z.B. das Projekt Gutenberg für ältere Bücher, deren Urheberrecht erloschen ist.
 

Wandermann

Newcomer
Registriert
Juni 2010
Habe mir ein Sony Gerät gekauft und sehr zufrieden, aber ich bin mir noch nicht so sicher welche meine standard eBook plattform werden sollte (braucht man das überhaupt??). Bis jetzt bewege ich mich desöfteren auf pageplace.de herum und bis auch ganz zufrieden eigentlich. Habt ihr da sonst noch Tipps oder schon Erfahrungen bzgl. diesem Anbieter machen können??
 
Registriert
April 2012
Geschlecht
m

Ich besitze auch einen Sony und zwar den PRS 600 und bin damit ebenfalls zufrieden. Vor dem Kauf war ich etwas skeptisch da einige über einen schnell nachlassenden Akku klagten doch dem ist gar nicht so.

Ich hab den mittlerweile ca. 2 jahre und kann nicht klagen.

Wenn du legale und freie ebooks möchtest dann mach dich doch mal mit http://www.gutenberg.org/ vrtraut. Allerdings sollten deine englischkenntnisse dann schon fortgeschritten sein.

Auch ansonsten findest du im Internet sehr viele seiten mit legalen freien Ebooks. Einfach mal google fragen. Da findet man Klassiker wie "Die Schatzinsel" z.b.

Bin da schon auf einige Schätze gestoßen. :)
 

aenn.

Member
Registriert
April 2009
Alter
29
Ort
Bikini Bottom
Geschlecht
w

Hallo ich hab mir diese Woche von Weltbild den Ebookreader 3.0 gekauft.
[http://www.weltbild.de/3/17192046-1/elektronik/weltbild-ebook-reader-3-0-weiss.html]
Der soll eigentlich alle gängigen Formate lesen können.
(Unterstützte eBook-Formate: EPUB, PDF, TXT, FB2, Adobe® DRM)
Leider hab ich damit aber zurzeit Problemchen.
Vielleicht kann ich dazu hier auch noch eine Frage los werden :idee:
Laut Produktbeschreibung sollte dieser ja Bücher in epub Format öffnen können.
Ich habe einige Gratis-Bücher (bei Apple im ibooks erstanden) im epub-Format auf das Gerät kopiert (ihn wie einen USB genutzt nicht mit der Software).
Die Bücher werden auch im Hauptmenü angezeigt,aber wenn ich sie öffnen wird bei einigen nur die Seitenanzahl,Beschreibung etc angezeigt.
Die Seiten selber bleiben leider leer.
Das hängt nicht von der Größe der Bücher ab.
Einige kann ich einfach lesen andere nicht trotz selben Formats.
Ich hab keine Ahnung woran das liegt und konvertieren mit calibre konnte ich sie auch nicht,weil DRM-Schutz vorliegt.
Hat jemand Erfahrung mit sowas & kann mir helfen?

Ich hoffe,das ist okay für dich Taelia
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Ich vermute, dass diese Bücherchen gerade wegen des DRM nicht auf deinem Reader geöffnet werden können. Wenn sie kostenlos waren, dann waren es wohl Literaturklassiker, deren Urheberrecht abgelaufen ist, oder? Dann könntest du gucken, ob Weltbild diese auch kostenlos anbietet.
In der Beschreibung von dem Reader steht, dass ebooks mit Adobe DRM gelesen werden können, das wird von Apple wohl kaum verwendet werden, wenn die schon kein Adobe Flash auf iPhone & iPod Touch unterstützen.
 

aenn.

Member
Registriert
April 2009
Alter
29
Ort
Bikini Bottom
Geschlecht
w

Wenn sie kostenlos waren, dann waren es wohl Literaturklassiker, deren Urheberrecht abgelaufen ist, oder? Dann könntest du gucken, ob Weltbild diese auch kostenlos anbietet.

Nein es waren keine Literaturklassiker sondern Bücher von unbekannten Autoren die entweder alle ihre Werke kostenlos veröffentlichen oder nur einzelne um auf sich aufmerksam zu machen,sowie einige Aktionsbücher aus Itunes (Booklets und Geschenkaktionen wie die über Weihnachten/Jahresanfang).
Die werde ich wohl bei Weltbild kaum finden :/
Ich denke mal dieses DRM wird auf allen Büchern von Apple sein.Und einige kann ich ja ohne Probleme öffnen.Ich werd mal versuchen die Bücher die ich lesen kann zu konvertieren daran werde ich ja erkennen ob da DRM drauf ist.
Das gemeine ist mal wieder bleibt man ehrlich hat man nur Probleme.Jeder der illegal runter läd hat warscheinlich uneingeschränktes Lesevergnügen.
Gibt es denn legale Software um den DRM zu entfernen,falls es damit was zu tun hat?
Für eigens erworbene DVDs und online gekaufte Hörbücher mit Kopierschutz gibt es ja auch legale Software um diese zu konvertieren oder privat nach eigenen Wünschen zu benutzen (Beispielsweise unbegrenzt auf CD brennen wenn aufgrund von DRM nur 1x brennen erlaubt wird).
(Die Software nimmt das eigentliche gekaufte Produkt nochmal auf und kopiert sie nicht einfach und mitschneiden ist erlaubt)

Danke für deine Hilfe!
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Nein es waren keine Literaturklassiker sondern Bücher von unbekannten Autoren die entweder alle ihre Werke kostenlos veröffentlichen oder nur einzelne um auf sich aufmerksam zu machen,sowie einige Aktionsbücher aus Itunes (Booklets und Geschenkaktionen wie die über Weihnachten/Jahresanfang).
Die werde ich wohl bei Weltbild kaum finden :/

Hm, stimmt, das ist dann wohl ein Problem.

Mit dem Entfernen von DRM und den damit verbundenen urheberrechtlichen oder legalen Fragen kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Sollte ich mal gelegentlich nachforschen, denn ich habe aus der einen oder anderen amazon-Aktion noch einige ebooks im Kindle-Format, die ich gerne mit dem FBReader auf meinem Tablet lesen würde, statt dafür extra die Kindle-App zu installieren (wenn es die überhaupt for Android gibt).
Einfallen würde mir da allenfalls, den Text auf dem PC zu öffnen (bei epub-Dateien mit Adobe Digital Editions) und ihn vielleicht über Copy&Paste zu kopieren, hab aber nicht ausprobiert, ob das überhaupt geht und was da alles an Formatierungen, Titelblätter etc. verloren geht.
 

aenn.

Member
Registriert
April 2009
Alter
29
Ort
Bikini Bottom
Geschlecht
w

Also ich hab jetzt nochmal versucht die Bücher die der Ebookreader öffnen konnte in Calibre zu öffnen & das hat funktioniert,weil kein DRM da drauf ist.
Na toll.Jetzt ist nur die Frage was er macht wenn ich versuche Bücher von Amazon o.ä darauf zu laden -.-
Kaufen will ich dafür keins.Gibt es auch kostenlose Bücher bei Amazon zu laden?
Ich hab es mit KOSTENLOSEN Büchern probiert warum da DRM drauf sein muss ist mir schleierhaft.:Oo:
Und warum man es einem immer schwer machen muss,wenn man ehrlich sein will weiß ich auch nicht. :polter:
Wie gesagt,wenn jemand eine Möglichkeit findet legal DRM zu entfernen würde ich mich brennend dafür interessieren. :zitter:
Taelia jetzt weißt du wenigstens,dass es nicht nur entscheident ist welche Formate der Ebookreader lesen kann. Darauf habe ich mich nämlich verlassen.:naja:
Aber das wird wohl bei keinem mit allen Ebooks funktionieren oder?
Noch eine Frage: Eink kann keine Farbe anzeigen oder?
 

Mariasha

Member
Registriert
November 2004
Ort
Heidesheim bei Mainz
Geschlecht
w

Ich hab mir vor einem Jahr den Sony PRS gekauft. Ich bin mit dem zufrieden. Man kann mit dem Sony PRS allerdings nur lesen, also er hat keine Audiofunktion, wer das möchte muss sich einen anderen Reader zulegen.

Wenn mich die Verkaufspolitik von Amazon bezüglich des Kindle bzw. der auf dem Kindle zu lesenden Bücher nicht so nerven würde, würde ich mir mir heute heute wahrscheinlich den Kindle Touch holen. Der hat eigentlich alle Funktionen meines readers nur halt noch eine Wi-Fi Funktion die beim PRS fehlt.


Das mit dem andere Formate in ein für den Kindle lesbares Format zu übertragen soll übrigens teilweise nicht so einfach sein. Problem sind vor allem kopiergeschützte ePubs.

Also ich würde in jedem Fall einen Reader mit E-Ink Funktion empfehlen. Da hat man das Gefühl ein Buch in der Hand zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TatjanaHB

Member
Registriert
Juli 2003
Alter
42
Ort
Bremen
Geschlecht
w

Hallo ihr Lieben :hallo:

Auch wenn ich es kaum zugeben mag, die vielen Bücher, die man nur einmal liest und die dann rumstehen und dafür noch Bäume sterben mussten, nerven mich zur Zeit ein wenig und deshalb schaue ich mich auch nach einem eBook reader um.

Ins Auge gestochen ist mir der Kindle Touch von Amazon, auch weil in meiner Googlesuche hauptsächlich Gerätetests auftauchten, wo der Kindle Testsieger ist.

Nun hat der Reader ja auch eine WLAN Funktion. Wie muss ich mir das vorstellen, kann ich mit dem Reader auch frei im Internet surfen oder nur auf bestimmten Seiten, wo man eBooks kaufen kann oder wie?
Und läuft das z. B. über mein Heim-WLAN oder einen Hotspot, wenn ich unterwegs bin? Quasi wie bei einem Laptop?

Ich möchte einen eBook reader, mit dem man auch in der prallen Sonne lesen kann und da soll eInk ja sehr gut sein. Aber wie sieht es abends im Bett, bei schlechter Beleuchtung aus? Reicht die Nachtischlampe da noch aus?

Freue mich auf Antworten :)
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

hallo tati,
wir haben ja auch einen reader, wenn auch keinen kindle.
momentan haben wir den von weltbild mit hintergrundbeleuchtung. die find ich besonders gut, grad im hinblick auch abends lesen.
mit dem sonyreader, der ja auch dieses eInk hat, bin ich bei bei schlechteren lichtverhänltnissen überhaupt nicht zurechtgekommen.
der hat eben keine hintergrundbeleuchtung. und der kindle meines wissens auch nicht.
bei den anderen fragen muß ich passen, wobei ich vermute dieses WLAN ist nur zum runterladen von ebooks auf bestimmten seiten da. surfen im internet kann man, glaub ich, nicht.
wenn es dich nicht stört das du bei dem gerät vom weltbild die ebooks erst auch deinen rechner lädst und von dort dann in deinen reader, würd ich dir zu dem raten.
ich bin sehr zufrieden damit.
 

Aonda Needles

Member
Registriert
September 2009
Ort
Essen (NRW)
Geschlecht
w

Also, ich habe einen kindle (nicht touch), und meines Wissens kannst du damit nicht mit surfen, sondern lediglich eBooks aus dem kindle-shop herunterladen. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 

TiffyMay

Member
Registriert
September 2005
Ich würde zum Kindle raten! Mir genügt eine Nachttischlampe um mit meinem Kindle zu lesen, ist eben wie bei einem richtigen Buch.

Ich habe auch einen Kindle 4, unter Experimentell ist der Webbrowser zu finden. Also man kann auch mit dem Kindle surfen, aber das macht nicht all zu viel Spaß.

Mit dem WLAN ist es sowie beim Laptop einfach dein Netzwerkpasswort eingeben und schon kannst du im Amazon Shop ebooks kaufen. Am Hotspot funktioniert es auch, einfach das Netzwerk auswählen und schon geht es los.

Ich kaufe aber trotzdem lieber am PC, ist ein bisschen übersichtlicher. Meist kaufe ich am PC und stelle dann auch am Kindle das WLAN an und schon sind die Bücher auf dem Reader.

Ich habe vor ein paar Tagen mal Send to Kindle ausprobiert um eigene Dokomente mal nicht per Mail an den Kindle zu schicken. Send to Kindle fügt dem Kontextmenü von Windows eine neue Option hinzu, mit der eine oder mehrere markierte Dateien übers WLAN-Netz zum Kindle geschickt werden.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ich hab den kindle ohne Tastatur und ohne Touch und mit dem kann man sehr wohl im Internet surfen, jedoch ist das ganze mehr schlecht als recht. Das ganze geht einwandfrei auch unterwegs (z.B. surfe ich regelmäßig bei Starbucks in meiner Pause) und das einloggen in Netzwerke ist wirklich super einfach. Leider ist es ohne Touch einfach dämlich damit im Internet zu surfen und nur für ab und zu mal geeignet. Davon mal abgesehen bin ich vom Kindle super überzeugt und lese oft und viel.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Hm, wo weiter oben die Rede von E-Book-Stores war:

Ich suche das am Ende April erschienene "Star Trek DTI: Forgotten History" als E-Book. Amazon.de und Amazon.com haben es nicht und Waterstones.com verkauft keine E-Books an Kunden außerhalb UK & Ireland (aus Gründen der Abmachungen mit ausländischen anderen Anbietern, heißt es im Supportbereich).

Kann mir jemand einen Tipp geben, welche Shops es sonst noch gibt, die englische E-Books verkaufen?
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m


Hm, auf die Idee, direkt beim Verlag zu schauen, hätte ich auch kommen können.
Ein genauerer Blick in die Help-Sektion zeigt mir aber leider, dass mein Reader von denen nicht unterstützt wird, was das DRM betrifft. Scheidet also aus.

Wahrscheinlich bräuchte ich einen Store ähnlich wie beam-ebooks, der das Buch ohne DRM anbietet.
(Info: ich nutze FBReader für Android)
 

TatjanaHB

Member
Registriert
Juli 2003
Alter
42
Ort
Bremen
Geschlecht
w

hallo tati,
wir haben ja auch einen reader, wenn auch keinen kindle.
momentan haben wir den von weltbild mit hintergrundbeleuchtung. die find ich besonders gut, grad im hinblick auch abends lesen.
mit dem sonyreader, der ja auch dieses eInk hat, bin ich bei bei schlechteren lichtverhänltnissen überhaupt nicht zurechtgekommen.
der hat eben keine hintergrundbeleuchtung. und der kindle meines wissens auch nicht.
bei den anderen fragen muß ich passen, wobei ich vermute dieses WLAN ist nur zum runterladen von ebooks auf bestimmten seiten da. surfen im internet kann man, glaub ich, nicht.
wenn es dich nicht stört das du bei dem gerät vom weltbild die ebooks erst auch deinen rechner lädst und von dort dann in deinen reader, würd ich dir zu dem raten.
ich bin sehr zufrieden damit.
Genau da bin ich am überlegen. Hintergrundbeleuchtung finde ich super, weil ich halt gerne abends im Bett lese. Die Geräte verbrauchen aber mehr Strom (fällt das überhaupt auf?) und sollen draußen, bei Sonnenschein kaum zu gebrauchen sein, wegen Reflektionen. Hast Du das mal ausprobiert? Kannst Du was dazu sagen?

Denn abends kann ich auch bei Nachttischlicht lesen, also ein richtiges Buch halt, aber draußen muss es auch funktionieren. Ich möcht' ihn ja gerne für unterwegs.
Ich würde zum Kindle raten! Mir genügt eine Nachttischlampe um mit meinem Kindle zu lesen, ist eben wie bei einem richtigen Buch.
-> Ja, so stelle ich mir das vor. So ist es in den Bewertungen auch zu lesen
Ich habe auch einen Kindle 4, unter Experimentell ist der Webbrowser zu finden. Also man kann auch mit dem Kindle surfen, aber das macht nicht all zu viel Spaß.

Mit dem WLAN ist es sowie beim Laptop einfach dein Netzwerkpasswort eingeben und schon kannst du im Amazon Shop ebooks kaufen. Am Hotspot funktioniert es auch, einfach das Netzwerk auswählen und schon geht es los.
[...]
Ah ja, genau das wollte ich wissen.
Ich hab den kindle ohne Tastatur und ohne Touch und mit dem kann man sehr wohl im Internet surfen, jedoch ist das ganze mehr schlecht als recht. Das ganze geht einwandfrei auch unterwegs (z.B. surfe ich regelmäßig bei Starbucks in meiner Pause) und das einloggen in Netzwerke ist wirklich super einfach. Leider ist es ohne Touch einfach dämlich damit im Internet zu surfen und nur für ab und zu mal geeignet. Davon mal abgesehen bin ich vom Kindle super überzeugt und lese oft und viel.
Das ist wirklich gut zu wissen. Das sind genau die Informationen, die ich haben wollte.

Habt vielen Dank, dann werde ich jetzt mal ein bißchen sparen und mir dann den Kindle Touch zulegen :lalala: (falls ich nicht nochmal umschwenke)

Noch eine Frage: Was ist das häufigste Format, wenn man eBooks kauft? Sind die meisten in .pdf Format oder ePUB (oder wie das heißt) oder noch was anderes?
Und ist das vorgegeben, wenn man ein Buch kauft oder kann man nach dem Kauf aussuchen, in welchem Format man es haben will?

Das war jetzt doch eine Frage mehr :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Ich glaube, PDF ist mittlerweile recht überholt als Format für ebooks.

Bei Amazon wird durchweg .mobi verwendet, ansonsten scheint epub mittlerweile am weitesten verbreitet zu sein. Ersteres kann man am auch am PC mit der Amazon Kindle App lesen, letzteres am PC mit Adobe Digital Editions.

Bei beam-ebooks hat man beim Kauf oft die Wahl zwischen pdf und epub.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

ich kann mit dem weltbildgerät auch im sonnenlicht lesen.
zum stromverbrauch kann ich nichts sagen, da achte ich nicht so drauf. und zugegebenermaßen lese ich mit dem reader hauptsächlich im urlaub oder wenn ich länger unterwegs bin.
zum format:
soviel ich weiß kannst du mit dem kindle nur ein spezielles format nehmen. .pdf geht. aber soviel ich weiß kein EPUB.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Von Hintergrundbeleuchtung wurde mir damals sofort abgeraten, weil das ständige ins Licht schauen die Augen ermüden soll und man dadurch auch schneller Kopfschmerzen bekommen würde. Keine Ahnung ob das stimmt.

Touch käme für mich bei einem Reader ja nicht in Frage, weil ich befürchte, dass dann alles mit Fingerabdrücken verschmiert ist. Hab das beim Handy auch so, aber da liest man ja nicht so lange und viel.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

ich kann nur für mich sprechen, aber ich find das sehr angenehm beim lesen. es ist ja nicht so das da ein kronleuchter im hintergrund ist.:lol:
 

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
44
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Ich würde zum Lesen ganz klar nur einen Reader mit E-Ink empfehlen. Das liest sich wie ein normales Buch, ohne das die Augen ermüden und vor allem blendet nichts. Vor allem kann man die Schrift auch dann noch lesen, wenn die Sonne direkt drauf scheint. Einen TFT kannste da vergessen.
Ich merke z.B. ganz klar einen Unterschied zwischen meinem Reader und dem Computermonitor. Wenn ich längere zeit am PC Texte lese, werde ich schnell müde und bekomme im Extremfall auch Kopfschmerzen. Das ist mir beim Reader mit E-Ink noch nie passiert.
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ich würde auch nur eins mit Hintergrundbeleuchtung kaufen. Hab mir erst letztens wieder den Oyo angeschaut - das geht für mich garnicht.
Da ich auch so von früh bis spät vorm PC sitze gibts für mich da keine Nachteile.

Der Kindle kann soweit ich weiß kein ePub und damit fallen Bibliotheken zB weg. Die verleihen nämlich nur so, zumindest hier.
Touch finde ich unverzichtbar, kann mich an sowas kaum mehr gewöhnen.

Ich warte aber noch ein bisschen, vielleicht schaffts ja doch der Kindle Fire zu uns..
 

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
44
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Ach so ja, wegen Stromverbrauch:
Obwohl ich sehr viel lese, hält der Akku bei mir wochenlang. Das liegt daran, dass ein Reader mit E-ink nur dann Strom verbraucht, wenn man umblättert (vorausgesetzt, das Netzwerk ist abgeschaltet). Bei einem Reader mit TFT wird das wohl nicht klappen.
 

TiffyMay

Member
Registriert
September 2005
Ich kann auch nur einen E-Ink empfehlen, es ist einfach nicht so anstrengen darauf zu lesen und die Akku Laufzeit ist enorm. Ob es nun Touch, oder doch besser einer mit Tasten sein soll ist Geschmacksache. Viel wichtiger finde ich das Format ob ePub oder mobi.

Ich lese schon seit November 2009 ausschließlich ebooks. Vor meinem Kindle hatte ich einen Sony PRS-505. Ich müsste alle meine gekauften ebooks vom DRM befreien, das ist nicht besonders schwierig wenn man Weiß wie es geht. Nochmal werde ich das Format aber nicht wechseln.

Ich werde mal versuchen den Unterschied, einer Bindung an Adobe oder Amazon zu beschreiben.

Ich persönlich bin da lieber an Amazon gebunden und zwar aus dem einfachen Grund,
ich habe größere Hoffnung das ich die E-books die ich heute gekauft habe auch in 20 Jahren noch mit einen aktuellen Kindle lesen kann.

Bei Amazon funktioniert es ja so, ich kann beliebig viele Kindles an mein Konto an und abmelden. Zwar kann ich nur zur selben Zeit mit 6 Kindles und Apps das gleiche Buch lesen, aber ich könnte mir theoretisch jedes Jahr einen neuen Kindle kaufen und den alten abmelden .

Bei Adobe ist es leider anders, dort dürfen ja nur 6 Computer und 6 Reader autorisiert werden und wenn man seinen Reader De autorisiert ist die Lizenz trotzdem weg. Also wenn man sich an Adobe bindet und sich jedes Jahr einen neue Reader holt ist nach 6 Jahren Schluss. Oder man muß sich an den Kundendienst wenden und um eine neue Lizenz bitten.

Gut man holt sich vielleicht nicht jedes Jahr einen Reader. Aber die Wahrscheinlichkeit das ich in 20 Jahren meine Heute gekauften E-books noch mit dem gleichen Adobe Konto lesen kann ist sehr viel geringer.

Ich bin übrigens mit aus dem Grund von Adobe zu Amazon gewechselt.
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Habe auch mal eine Frage, ich selber habe keinen Ebook Reader, hab mir aber auch mal überlegt mir einen zu holen, da ich eher etwas lese wenns elektronisch ist ;)

Ich hatte mal ein Tablet PC, das hab ich aber nun nicht mehr. Und ich frage mich nun ob sich z.b. auf dem iPad 2 Ebooks nicht auch genauso gut lesen lassen wie in einem Ebook Reader?

Frage mich halt, weil mit dem Ebook Reader kann man ja wirklich nur EBooks lesen und sonst nichts, mit dem Pad könnte ich halt noch mehr ;)
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Natürlich geht das genauso gut, deshalb hatte mir auch lieber einen Tablet PC statt einen reinen Reader geholt.

Fürs iPad gibts mehrere Apps, mit denen man eBooks der unterschiedlichsten Formate lesen kann, und die auch mit online-Shops verbunden sind, z.B. iBooks (mit dem Apple Store), Kobo (mit dem Kobo Store), BlueFire ...
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
44
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ich hatte mal ein Tablet PC, das hab ich aber nun nicht mehr. Und ich frage mich nun ob sich z.b. auf dem iPad 2 Ebooks nicht auch genauso gut lesen lassen wie in einem Ebook Reader
Ich lese schon seit vielen Jahren E-Books auf meinem guten alten Tablet-PC von Acer, vor allem abends im Bett vor dem Schlafengehen. Und obwohl man bei genauem Hinsehen die Pixel auf dem Bildschirm sieht, hat mich das nie besonders gestört, und auch die Hintergrundbeleuchtung hat mich nie geblendet, noch habe ich vom Lesen Kopfschmerzen bekommen, selbst dann nicht, wenn ich stundenlang geschmökert habe.

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein iPad 3 geleistet, da ich schon seit längerem mit einem Tablet geliebäugelt habe, weil mein fast 10 Jahre alter TabletPC mittlerweile doch nicht mehr ganz auf der Höhe ist (Akku kaputt, Stromanschluss ausgeleiert, ein paar Staubkörner unter dem Display-Glas). Das neue iPad hat ja bekanntlich ein hochauflösendes "Retina-Display", und als ich das neulich im Laden mit dem iPad 2 verglichen habe, war für mich klar, dass für mich nur das neue Modell in Frage kommt, denn die Schrift ist wirklich gestochen scharf (so wie bisher nur bei den E-Ink-Readern).

Außerdem muss ich eben nicht mit der Nachttischlampe hantieren, so dass ich blendfrei lesen kann, sondern habe immer eine Hintergrundbeleuchtung (25% Helligkeit reicht nachts völlig aus, was auch Strom spart). Ich habe unter dem Bett noch eine gelbe Leuchtstoffröhre, die für angenehmes Umgebungslicht sorgt und so extreme Kontraste zwischen Bildschirm und Umgebungshelligkeit mindert.

Das iPad ist zugegebenermaßen nicht billig, aber schaut man sich die anderen Tablets (mit Android und Co.) einmal an, stellt man fest, dass man für ein ähnlich leistungsfähiges Gerät, bei dem auch nichts ruckelt und die Verarbeitungsqualität sowie Größe und Gewicht im Rahmen bleiben, fast genauso viel dafür ausgeben muss. Das hervorragende Retina-Display und die lange Akkulaufzeit haben dann den Ausschlag dafür gegeben, dass ich letztendlich doch zum iPad gegriffen habe, auch wenn man softwareseitig von Apple ein wenig eingeschränkt wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Rubi-Angel

TiffyMay

Member
Registriert
September 2005
Ich habe auch ein iPad 2 und auch schon das ein oder andere Buch darauf gelesen.

Der Vorteil bei den Tablets (egal ob Apple oder Android ) ist es ja, das man sich nicht für Adobe oder Amazon entscheiden muss. Es kann beides genutzt werden und wenn man höchstens ein Buch im Monat liest, ist ein Tablet vielleicht gar nicht so verkehrt.

Wer aber wie ich eine richtige Leseratte ist, weiß sicher auch die Vorteile eines Readers zu schätzen.
Die da wären: Im Garten lesen bei hellstem Sonnenschein, die extrem lange Akkulaufzeit und nicht zuletzt das geringe Gewicht (Reader in einer Hand halten und mit der gleichen Umblättern).
Was soll ich sagen, ich liebe mein iPad, aber meinen Kindle liebe ich noch mehr.
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Dann ist ein Tablet wirklich das richtige für mich. Denn soooo eine Leseratte bin ich nicht ;) Lese alle 2 Monate mal ein Buch und ungefähr solang dauerts dann auch wieder bis ich mit lesen durch bin.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
44
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ich muss sagen, auf der Couch oder im Bett mit dem iPad herumzusurfen, macht schon Spaß. Zwar ist das Tippen auf der Bildschirmtastatur deutlich anstrengender als mit einer normalen Tastatur, aber für kurze Beiträge funktioniert es durchaus ganz gut. Bequemer, als auf dem Bürostuhl zu sitzen, ist es jedenfalls allemal. :) Lesen geht wie gesagt ohne Probleme, und auch Bilder und Videos anschauen ist sehr nett, da ist man mit einem reinen E-Book-Reader wirklich arg eingeschränkt...
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

iPad 3 klingt schon gut. Hab aber mal gelesen, dass die ne starke Wärme entwickeln. Und den Preis finde ich auch nicht so sonderlich attraktiv.
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Stimmt der Preis ist schon heftig, und ich bin eigentlich gar kein Apple Fan, das einzige das mir bei diesem iPad wirklich so zusagt ist die Schärfe des Displays. Das USB Verbindung z.b. nicht geht, nervt mich ziemlich und genau solche Sachen haben mich halt immer vom Kauf abgehalten. Aber das Display ist halt schon der Hit, hab im Geschäft ein Testgerät und bin immer fasziniert von diesem Display :D Habe aber auch keine Vergleichsmöglichkeit...

Oder gibts ein anderes Tablet wo die gleiche Schärfe hat?
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ich hätte gern ein Galaxy Tab aber anderseits überlege ich immer ob ein Laptop für mich nicht besser wäre. So ein Ultrabook würde mich wirklich anmachen =)
 

Karitza

Member
Registriert
Februar 2008
Alter
30
Geschlecht
w

man muss bedenken, dass ipads und sonstige tablets über hintergrundbeleuchtung verfügen. ICH kann da nicht lange drauf lesen, deswegen hab ich mir letztes jahr nen ebookreader angeschafft (trekstor), der zwar auch hintergrundbeleuchtet ist, aber es ist angenehmer.
seit heute hab ich nen kindle und finds jetzt schon toll <3 zwar nicht so toll wie echte bücher, aber weit angenehmer als tablet oder gar pc-bildschirm. und ich kann auf dem balkon lesen, das kann ich mit meinem tablet nicht^^

aber da muss wohl jeder für sich das passende raussuchen. mein vater beispielsweise liest nur noch auf dem ipad 3 (und nein, seins wird nicht heiß), meine mutter ist bei bücher geblieben und ich lese bücher+kindle.
wobei ich zugeben muss, dass ich mich lange geweht habe gegen ebooks. für mich gibts nichts schöneres als bücher und ich werde meine lieblingsbücher auch weiter auf herkömmliche art ins regal stellen :D

ach ja, zum format: epub lässt sich ganz einfach mit calibre in mobi umwandeln, vorausgesetzt, es ist nicht kopiergeschützt (bzw man weiß, wie man das behebt). und die verwaltung über calibre find ich auch viel angenehmer
 
Zuletzt bearbeitet:

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ich finde die E-Ink Displays furchtbar, deswegen käme für mich sowieso nur einer mit LCD in Frage und warum dann nicht gleich ein Tablet?

Und warum sollte ich mit dem Tablet nicht auf dem Balkon lesen können? Ich spiele auch DS in der prallen Sonne.
 

Karitza

Member
Registriert
Februar 2008
Alter
30
Geschlecht
w

also ich hab mit tablet aufm balkon kapituliert. es reflektiert einfach zu sehr, außerdem kann ich mit hintergrundbeleuchtung nicht lange lesen.
wie gesagt, mein vater liest nur noch auf dem ipad, grade fachbücher, weil das gewicht wegfällt :D

ich werd mein tablet behalten, zum surfen gehts ja wunderbar. auch wenn ichs mir damals mit dem hintergedanken, ebooks zu lesen, gekauft hab. wenn die augen das lange durchhalten, ist das auch kein problem, aber meine machen nach ner halben stunde schlapp
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ich hoffe du hast nie einen Bürojob =)

Alleine in der Arbeit sitze ich 9 Stunden vorm Bildschirm, mit nur minimaler Pause, daran muss man sich einfach gewöhnen.
Aber mir ist das sowieso egal, ich kann auch 20 Stunden in sowas reingucken..
 

Karitza

Member
Registriert
Februar 2008
Alter
30
Geschlecht
w

ich konnte das auch, wahrscheinlich gewohnheit. und vielleicht wäre mal ne neue brille nötig :D
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten