Fotostory Lost

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Hallo Razor!

Vielen Dank für dein Kommentar! Das freut mich sehr! Bin schon bei der Arbeit, am Wochenende gibt es den neuen Teil!
 

Vany89

Member
Registriert
August 2004
Alter
32
Ort
At worlds end...
Geschlecht
w

Hallo Flo :)

auch ich muss sagen ein richtig toller Teil wieder. Ich finde es auch interessant aus Nicks Sicht alles zu lesen. Es wirft viele Fragen auf und ich freue mich darauf diese klären zu können :)
Wie lange auch immer es dauern wird :)

freue mich auf den nächsten Teil!
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Sasa

Member
Registriert
September 2004
huhu! Sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber eigentlich sollte ich mich im Moment überhaupt nicht mit Sims beschäftigen, sondern mit meinem Unikram, und trotzdem mache ich dank Jahreszeiten seit ein paar Tagen fast nichts anderes mehr :x
Ich habe die Fortsetzung aber längst schon gelesen und sie hat mir sehr gut gefallen. Nik tut mir wirklich Leid - ich stelle es mir so furchtbar vor, ein Elternteil zu verlieren (gerade die Mutter, ich bin so eine Muttertochter ^^). Und die Andeutungen, was Annas Familie passiert sind, sind echt gemein (weil spannend^^) :D Ich habe mir sofort wieder ein paar neue Erklärungen ausgedacht, aber die passen alle nicht so richtig zu der merkwürdigen Gestalt... *dringend wissen muss, wie es weiter geht*
Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung!! :)
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Hallo Vany!

Zuerst es tut mir so leid, dass ich dir erst jetzt antworte. Ich freue mich so über Kommenare und normalerweise antworte ich sofort, aber deinen hab ich übersehen! :schnief: Danke für dein Kommentar!

Hallo Flo :)

auch ich muss sagen ein richtig toller Teil wieder. Ich finde es auch interessant aus Nicks Sicht alles zu lesen. Es wirft viele Fragen auf und ich freue mich darauf diese klären zu können :)
Wie lange auch immer es dauern wird :)

freue mich auf den nächsten Teil!

Das freut mich! Sollte mal eine kleine Abwechslung sein. Leider sind mir die Daten von Sims 3 abhanden gekommen :schnief: da ich den Laptop mal wieder neu aufsetzen musste. Normalerweise hab ich alles auf einer externen Festplatte gespeichert, aber mein Freund hat die formatiert :polter: Jetzt muss ich alle Sims neu machen. Ich hoffe sie schauen dann gleich aus.

Hallo Sasa,

Vielen Dank für dein Kommentar :love:

huhu! Sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber eigentlich sollte ich mich im Moment überhaupt nicht mit Sims beschäftigen, sondern mit meinem Unikram, und trotzdem mache ich dank Jahreszeiten seit ein paar Tagen fast nichts anderes mehr :x
Ich habe die Fortsetzung aber längst schon gelesen und sie hat mir sehr gut gefallen. Nik tut mir wirklich Leid - ich stelle es mir so furchtbar vor, ein Elternteil zu verlieren (gerade die Mutter, ich bin so eine Muttertochter ^^). Und die Andeutungen, was Annas Familie passiert sind, sind echt gemein (weil spannend^^) :D Ich habe mir sofort wieder ein paar neue Erklärungen ausgedacht, aber die passen alle nicht so richtig zu der merkwürdigen Gestalt... *dringend wissen muss, wie es weiter geht*
Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung!! :)

Vielen Dank, mit der Uni geht es mir genauso, aber ich werde nie die FS aufgeben, dafür hänge ich zu sehr daran! Mach dir keine Gedanken, wenn du mal nicht lesen oder ein Kommentar hinterlassen kannst, das ist ja freiwillig und ich verstehe es wenn man keine Zeit hat. Die Geschichte ist steht schon aber ich muss alle Sims neu erstellen.
 

Millefiori

Member
Registriert
Juli 2011
Geschlecht
w

Hallo Flo

Die Fortsetzung ist toll, mal aus der Sicht von Nick gefällt mir zur Abwechslung gut;)
Er tut mir so leid wegen seiner Mutter.
Ich bin sehr gespannt, was da für merkwürdige Dinge mit Annas Familie sind und ob die Gerüchte wahr sind. Ich find's echt stark von Nick, dass er sich nicht von solchen Gerüchten beeinflussen lassen will.
Das ist ja dumm mit deinen technischen Problemen..:(
Ist der Nick in diesem Kapitel jetzt schon der "neue"? Falls ja hast du das echt gut wieder hingekriegt!
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

@Millefiori: Vielen Dank für dein Kommentar! Freut mich dass es dir gefällt! Nein Nick ist in dem Teil noch der Alte. Bin gerade dabei alle Teile neu zu installieren, irgendwas hatte der Computer und er ließ mich Sims nicht mehr installieren. Ich hoffe ich bekomme es nocheinmal hin. Mich ärgert das gerade total :(

Ich hoffe es stört euch nich zu sehr und ihr lest es trotzdem noch
 

*MonaLisa

Member
Registriert
Februar 2012
Ort
Twinbrook
Geschlecht
w

Hallo Flo..

ich schließe mich Sasa an.. ich würde auch so gerne weiterlesen. Gerade auch, weil deine Story eine Thematik behandelt, die ich spannend finde. Wenn es jetzt hier weiterginge, wäre ich bei dir auch sofort drin. Vllt müsste ich nochmal die Namen deiner Charas nachlesen, aber das ist bei mir keine Neuigkeit, ich vergess die sogar manchmal bei meinen eigenen Charas.

Hahaaaa.. ich hab geschummelt.. Nick & Anna.. ätsch! Ich weiß es also doch. ;)

Ich hoffe, du bist schön ins Neue Jahr geschlittert - topfit und voller Tatendrang.

Ich lass dir ganz liebe Grüße da und hoffe, dass es bald weitergeht und du auch noch Lust auf deine Story hast :love: Ich habs auf jeden Fall.

Byebye :hallo:
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Hallo MonaLisa und Sasa!
Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt gemeldet habe. Leider war bei mir sehr viel los und ich musste sehr viel arbeiten, deswegen hab ich hier fast nicht reingeschaut (lenkt mich sonst ab ;) )
Ich mache weiter, dass habe ich euch versprochen und halte ich ein! Ich brauch nur Hilfe bei den Sims erstellen. Ich hoffe ich finde jemanden der mir dabei hilft, denn Sims nach Fotos zu erstellen bin ich total schlecht.
Damit es besser zu lesen ist, werde ich eine Kurzzusammenfassung erstellen, damit man nicht alles wieder lesen muss, auch wenn MonaLisa noch alle Namen noch weiß (Kompliment, gutes Gedächtnis!)
Hab wieder neue Energie und freu mich, wenn die Sims erstellt und es endlich weiter gehen kann!
 
  • Danke
Reaktionen: *MonaLisa

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Ich würde mich auch freuen, wenn es weitergeht! Drück dir die Daumen, dass du deine Sims rasch hinbekommst!
Ich möchte auch mit meinen Dokugeschichten weitermachen, nachdem das Projekt "Neustadt" sich dem Ende nähert, und versuche gerade verzweifelt die richtigen Spielstände zu finden.
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

*MonaLisa

Member
Registriert
Februar 2012
Ort
Twinbrook
Geschlecht
w

Hallo liebe Flo,

das freut mich sehr, dass du uns nicht vergessen hast :love: Ich würde dir ja sehr gerne helfen und mich an deinen Sims versuchen, aber dafür bin ich leider auch gänzlich ungeeignet. Ich glaube, dadurch, dass du sie auch im Spiel immer hattest, vllt in etwa zusammenbekommst, welche Vorlage du damals hattest, wird es dir viel leichter fallen, als mir, die sich nur an den Screens orientieren kann.

So einen Verlust eines Story-Sim ist immer total ärgerlich.. ach man, dabei nimmt eine Datensicherung einer CAS-Speicherung nicht viel Platz weg und passt auf jeden handelsüblichen USB-Stick.

Auf jeden Fall freut es mich, dass du motiviert weitermachst und dich von solchen Tiefschlägen wie Datenverlust nicht aus der Bahn werfen lässt. :up:

Für mich bräuchtest du keine Zusammenfassung machen und den zusätzlichen Arbeitsaufwand sparen. Ich glaube zu wissen, dass ich noch alles weiß und sollte ich merken, da tut sich doch noch ne Lücke auf, kann ich ja nochmals nachlesen.

Solltest du mit deinen Sims gar nicht vorankommen, dann versuche ich gerne dir zu helfen, aber nicht zu streng sein *grins*

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag :hallo:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Huhu Flo! Das freut mich aber, dass sich hier was tut :) Mach dir wegen einer Kurzzusammenfassung keinen Stress, ich bin lieber für ein tolles neues Kapitel :D Nee ernsthaft, ich denke, ich weiß auch noch alles, was passiert ist, und falls nicht, macht es mir auch gar nichts aus, noch mal ein paarStellen zu lesen, um wieder reinzukommen.
Wegen der neuerstellten Sims - ich bin in so was auch total schlecht, muss aber auch zugeben, dass ich bei Sims die Gesichter nicht übermäßig differenziert wahrnehme (im Gegensatz zum echten Leben, wo ich eigentlich ein gutes Gesichtergedächtnis habe...). Daher werd eich mich sowieso sehr schnell an die neuen Gesichter gewöhnen, auch wenn sie nicht soo gut gelungen sind als Duplikat :)
Ich freue mich darauf, wenn es weitergeht! =)
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Danke für eure Antworten und ich freu mich total, dass ihr gespannt auf eine Fortsetzung seid! Dann mach ich keine Zusammenfassung und konzentriere mich auf das neue Kapitel. An den Sims habe ich mich auch versucht, leider ohne wirklichen Erfolg. Ich hoffe ich finde jemanden im Forum, der das machen kann. Hier gibt es ja sehr talentierte Personen.
Bis hoffentlich bald:hallo:
 

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Ach, also wie gesagt, ich kann auch mit nicht so gut gelungenen Nachbildungen leben. Ist zwar alles ein bisschen doof und natürlich hätte ich lieber die Originalsims wieder, aber ich gewöhne mich bestimmt schnell an die neuen Gesichter, wenn du ganz schnell viele neue Teile bringst :p
Ich freue mich jedenfalls auf die Fortsetzung und hoffe, dass du bald neue Darsteller findest ;)
 

*MonaLisa

Member
Registriert
Februar 2012
Ort
Twinbrook
Geschlecht
w

Huhu liebe Flo,

im Gegensatz zu manch ein anderer User hier, achte ich total auf Gesichter, unterbewusst, auch bei den Sims - selbst bei Tieren *lach* So hat jeder seine eigene Macke. ABER.. ich bin durchaus in der Lage mich entsprechenden Situationen anzupassen, darin bin ich flexibel. Wir Simsler wissen zu genüge, dass wir mit technischen Probleme rechnen müssen. Insofern schließe ich mich der lieben Sasa an und bin mir fast sicher, dass ich mich schnell an die neuen Gesichter gewöhnen werde. Viele Teile helfen ganz bestimmt *duckundwech*

Deine Geschichte will erzählt werden, also lassen wir uns doch davon nicht aus der Bahn werfen.. bitte erzähl sie schnell weiter. Freu mich drauf.
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Ich hab gute Neuigkeiten. Ich hab eine Festplatte gekauft und mir gedacht, ich stecke das Kabel in meine alte ein (die damals als kaputt galt). Es hat mehr recht als schlecht geklappt, aber ich hab Dateien auf meinen Computer übermitteln können. Darunter war auch ein alter Sims Speicherstand. Das bedeutet, Anna und Nick sind dieselben, dafür fehlen ein paar Nebencharaktere und manche Orte (Wohnung Nick z.B)
Freuen tu ich mich trotzdem, da ich sonst Anna und Nick nie mehr so gut hinbekommen hätte und die Plätze auch besser nach Fotos gestalten kann, als Sims. Die Nebencharaktere sind meistens Vorlagen entsprungen, also dürfte ich es auch hinbekommen.

Vielen Dank für eure Kommentare. Ich werde mich gleich an die Arbeit machen.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Wie schön!! Es gibt doch auch manchmal glückliche Fügungen. Wir freuen uns sehr! Mach dich an die Arbeit ...
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Oh das klingt ja super! Habe momentan zwar nicht so viel Zeit, aber abends ein Kapitel lesen macht immer Spaß (kommentiere deswegen aber nicht regelmäßig). Wann können wir denn mit einer Fortsetzung rechnen? Ich freue mich schon sehr darauf!! :)
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Kapitel 14:Verwirrt

Der Abend mit Nick entwickelte sich toll, denn wir hatten uns sehr viel zu erzählen, so dass ich fast die Zeit vergaß. Erst um 11 Uhr brachte er mich sicher nach Hause. Ich erwartete, dass ich zu Hause wohl Ärger bekommen würde, aber das war mir zu dieser Zeit egal. Zum Abschied umarmten wir uns lange, was ich sehr genoss.​

1rboo6.jpg

Als ich das Haus betrat, war alles ruhig, denn offenbar schliefen meine Eltern schon. Das dachte ich jedenfalls. Ich wusste nicht, ob ich gekränkt oder erleichtert sein sollte. Erleichtert, weil ich keinen Ärger bekam, und gekränkt, weil meine Eltern sich offenbar nicht darum kümmerten, dass ich so spät noch unterwegs war. Besonders den letzten Gedanken schob ich von mir weg, denn ich konnte es mir nicht erklären. Früher waren sie immer darum besorgt, wo ich war und mit wem ich unterwegs war. So eine Notiz zur Erklärung, wo ich bin, hätte niemals gereicht, doch die Zeiten ändern alles, auch meine Eltern. Leise schlich ich mich nach oben in mein Zimmer. Ich war schon sehr müde, sodass ich mich umzog und ins Bett legte. Ich schlief auch sofort ein.​

2norhe.jpg

Ich wurde von einem Geräusch aufgeweckt, aus den Erfahrungen der letzten Nächte setzte ich mich sofort auf. Das Zimmer war dunkel und ich konnte nichts erkennen. Leise hörte ich Gemurmel. Was war das bloß? Träumte ich? Das konnte nicht sein, ich war doch hellwach.​

3f0rwp.jpg

Aus dem Augenwinkel sah ich einen Schatten. Dieser stand vor der Tür, doch als ich den Kopf drehte, war er weg. Ich fing an zu zittern, und der Versuch mir einzureden, dass alles in Ordnung wäre, klappte nicht so richtig. Ich hörte genauer hin und versuchte herauszufinden, woher dieses Geräusch wohl kam. Langsam stand ich auf und schaltete das Licht an. Ich konnte die Dunkelheit um mich herum nicht aushalten. Als ich bei der Tür stand, begriff ich, woher das Gemurmel kam.​

4bjouw.jpg

Es hörte sich an, als ob zwei Leute streiten und es kam vom Gang. Langsam machte ich die Tür auf und sah auf den Flur, der in Dunkelheit lag. Nur aus dem Zimmer meiner Eltern drang unter der Tür ein schwaches Licht hervor.​

4.ann72pxv.jpg

Von dort kam auch das Gemurmel. Langsam ging ich zu der Tür um zu verstehen, worüber meine Eltern wohl stritten. Je näher ich der Tür kam, umso mehr konnte ich verstehen.
„Hör doch auf, immer ein Drama zu machen!“ hörte ich meinen Vater sagen.
„Du verstehst es nicht und wirst es nie verstehen.Vielleicht ist es dir auch egal, du bist doch nie hier!“ hörte ich meine Mutter mit zorniger Stimme flüstern, „es ist nicht normal. Sie tut so, als wäre nichts, ich halte es nicht aus.“
Für eine Weile hörte ich nichts, und dann sagte mein Vater mit tiefer Stimme: „Wir haben darüber gesprochen, es hilft doch nichts. Lass sie einfach in Ruhe! Sie ist unsere Tochter verdammt.“
„Ich kann manchmal nicht mehr,“ schluchzte meine Mutter. Was redeten sie denn? Ich verstand kein Wort und war geschockt von den Worten meiner Mutter.​

50grum.jpg

„Wir haben es zusammen beschlossen und wir halten uns daran, verstanden.“ sagte mein Vater mit eindringlicher Stimme. „So wird alles wieder ok.“
Ich hörte meine Mutter weinen, und es zerbrach mir das Herz. Was hatte ich denn getan? Alles nur wegen der Mathematiknote?
„Es wird nie wieder ok, aber dir ist es egal!“
„Ich halte es nicht mehr aus! Verdammt noch mal, „ schrie mein Vater beinahe, „ich fahre um den Block um mich abzulenken.“ „Fahr doch zu deiner...“ Ich hörte nichts mehr, entweder flüsterte meine Mutter oder sie hatte den Satz nicht vollendet. „Du bist doch verrückt,“ sprach mein Vater, als sich die Tür öffnete. Ich erschrak fürchterlich. Mein Vater sah mich überrascht an. „Was machst du denn da, geh wieder ins Bett.“​

6myo87.jpg

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und drehte mich sofort um. Schnell ging ich in mein Zimmer und warf mich auf das Bett. Ich weinte, denn ich konnte nichts verstehen. Warum bin ich nicht normal? Was hat meine Mutter nur gegen mich? Ich weinte und weinte.​

7cvoq9.jpg

Am nächsten Morgen wachte ich auf. Es war genau 6 Uhr. Müde rekelte ich mich im Bett und setzte mich auf. Meine Augen brannten, und da fielen mir die Ereignisse der letzten Nacht ein. Sofort wurde mir übel, und ich dachte, ich müsste mich jeden Augenblick übergeben. Ich legte mich auf den Rücken und schloss die Augen. Ich würde heute nicht in die Schule gehen, es ging nicht. Was mit mir deswegen geschah, war mir egal, wenigstens wüsste ich dann, warum meine Mutter mich nicht aushielt. Ich war schuld - an allem. Wahrscheinlich war mein Vater nie daheim, weil er meine Anwesenheit nicht ertragen konnte.
Ich schreckte von einem Klopfen hoch. „ Anna, du musst aufstehen, es wird Zeit,“ hörte ich meine Mutter. „Ich gehe heute nicht in die Schule, mir geht es nicht gut.“ antwortete ich. „ Was ist mit dir?
Hast du Fieber?“ Nein, nur etwas mit dem Bauch.“ Soll ich reinkommen?“ „Nein, nein, ich schlafe noch ein wenig.“​

97gpsj.jpg

“Ok, ich geh ins Gemeinschaftszentrum, ruf mich an, wenn du etwas braucht. Tschüss,“ verabschiedete sich meine Mutter, und ich hörte ihre Schritte, die sich weiter von mir entfernten.
Ich lag noch etwas wach und machte mir Gedanken, über meine Familie, meine Freunde, die Schule. Ich wollte einen Grund für meine Lage finden, doch für mich machte nichts einen Sinn. Es war, als würde mir etwas fehlen, dass ich nicht wieder zurückbekommen könnte.​

8berkv.jpg

Irgendwann schlief ich dann ein.
Ich wurde von der Klingel meines Handys geweckt. Verschlafen griff ich danach und schaute auf das Display. Es zeigte die Nummer von Susi, und ich seufzte. „Was will die bloß?“ fragte ich mich. Ich überlegte eine Weile, ob ich abheben sollte oder nicht. Wenn ich sie ignorierte, würde sie vielleicht meine Mutter anrufen und das wollte ich auf keinen Fall. Sie würde ihr sicher von Nick erzählen, und das durfte ich nicht zulassen. Also hob ich ab.​
----------------------------------------------------------------

Ich hoffe euch gefällt das neue Kapitel. Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht, es zu schreiben und die Fotos zu machen!
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Schön, dass es weitergeht! Erst hab ich gedacht, die Anna hast du aber prima wieder hingekriegt. Aber dann ist mir eingefallen, dass du sie ja noch hattest. Wäre bei den beiden auch echt schade gewesen. Hast du jetzt auf externer Festplatte oder Stick gesichert???
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Schön, dass es weitergeht! Erst hab ich gedacht, die Anna hast du aber prima wieder hingekriegt. Aber dann ist mir eingefallen, dass du sie ja noch hattest. Wäre bei den beiden auch echt schade gewesen. Hast du jetzt auf externer Festplatte oder Stick gesichert???

Hallo ingerigar!

Ich hab 2x gesichert, einmal auf der neuen externen Festplatte und dann noch auf einen Stick, damit mir das nicht nochmals passiert. :ohoh:
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Das finde ich gut! Ich hab zwei externe Festplatten und mache regelmäßig Kopien von allen Spielständen etc. Aus Erfahrung wird man halt klug - leider!
 

Millefiori

Member
Registriert
Juli 2011
Geschlecht
w

Hallo Flo:hallo:
Freut mich sehr, dass du die süsse Anna nicht verloren hast. Tolle Fortsetzung, hat mich nach der längeren Pause gleich wieder in die Geschichte reingezogen. Es wird ja immer spannender.. das Gespräch der Eltern.. Hmm.. sieht ganz so aus, als wäre der armen Anna wirklich etwas schlimmes passiert, das sie verdrängt/vergessen hat..:ohoh:
Deshalb benahm sich ihre Mutter wahrscheinlich so komisch. Die weiss ja nicht, dass Anna die Sache nicht einfach ignoriert, sondern sich gar nicht mehr erinnert.
Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht!
Freue mich drauf:)
Lg Milli
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Hallo! Ich bin total froh, dass es hier weitergeht und schon total neugierig! Vieleicht löst sich ja bald ein bisschen von dem Geheimnis?
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Hallo Millefiori :hallo: ,

Vielen Dank, es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Das nächste Kapitel ist schon geschrieben, ich muss nur mehr die Bilder machen.

Hallo Sasa :hallo:,

Hallo! Ich bin total froh, dass es hier weitergeht und schon total neugierig! Vieleicht löst sich ja bald ein bisschen von dem Geheimnis?

Vielen Dank für dein Kommentar. Wir haben noch einen längeren Weg vor uns bevor alle Geheimnisse aufgelöst werden. Ich hoffe die Geschichte kann dich trotzdem fesseln, dass du weiterliest. Es gibt immer wieder Hinweise, aber auch immer wieder neue Fragen.
 

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Huhu Flo! Ja klar fesselt mich die Geschichte, sonst hätte ich doch nicht gefragt, ob es irgendwann weitergeht ;) Ich meinte auch nicht "vielleicht löst sich bald alles", sondern "vielleicht löst sich ja ein bisschen", also ein etwas konkreterer Hinweis, WAS vorgefallen ist, denn wie Millefiori schrieb, gehe ich auch davon aus, dass etwas passiert ist, was Anna verdrängt. (Ich hatte ja am Anfang schon mal die Theorie, dass sie vielleicht längere Zeit im Koma gelegen hatte, etc., aber das passt nicht so richtig zu den Reaktionen und vor allem bekomme ich den Schatten nicht unter und so...) Nur da ihr so etwas in die Richtung jeztt ja auch klar werden muss, dachte ich, vielleicht versucht sie, etwas herauszufinden und teilt es uns mit ;)
Ich freue mich auf den nächsten Teil :)
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Huhu Flo! Ja klar fesselt mich die Geschichte, sonst hätte ich doch nicht gefragt, ob es irgendwann weitergeht ;) Ich meinte auch nicht "vielleicht löst sich bald alles", sondern "vielleicht löst sich ja ein bisschen", also ein etwas konkreterer Hinweis, WAS vorgefallen ist, denn wie Millefiori schrieb, gehe ich auch davon aus, dass etwas passiert ist, was Anna verdrängt. (Ich hatte ja am Anfang schon mal die Theorie, dass sie vielleicht längere Zeit im Koma gelegen hatte, etc., aber das passt nicht so richtig zu den Reaktionen und vor allem bekomme ich den Schatten nicht unter und so...) Nur da ihr so etwas in die Richtung jeztt ja auch klar werden muss, dachte ich, vielleicht versucht sie, etwas herauszufinden und teilt es uns mit ;)
Ich freue mich auf den nächsten Teil :)

Achso hast du das gemeint. Ohne zu viel zu verraten, es kommen kleine Hinweise, die hoffentlich zum Nachdenken anregen. Welche das sind, verrate ich nicht. Ich fürchte nur, dass nächste Kapitel wird mehr Fragen aufwerfen als es Sachen lösen wird. Übrigens liebe ich deine Theorie und die von anderen. Ich werde aber nicht schreiben, ob eine Theorie stimmt oder nicht, da es sonst den Spaß verdirbt.
 

*MonaLisa

Member
Registriert
Februar 2012
Ort
Twinbrook
Geschlecht
w

Hallo Flo :hallo:

ich zähle auch zu diejenigen, die sich freuen weiterlesen zu dürfen. Vor allem bin ich aber froh, dass die Charas so geblieben sind und du nicht improvisieren musstest.

Joar und dann zum Kapitel: Hmmm.. hmmm.. irgendwas scheint mit Anna passiert zu sein, wovon Anna aber nichts weiß. Die Mutter nimmt an, dass Anna verdrängt?! Hmm.. sehr mysteriös.

Ich freue mich auf die Fortsetzung.
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Hallo MonaLisa :hallo:

Vielen Dank für dein Kommentar, das hat mich so gefreut. Ich arbeite gerade an den weiteren Kapiteln, damit ich sie in kürzeren Abständen posten kann und ihr nicht so lange warten müsst. Bin so froh dass du dich über das neue Kapitel gefreut hast. Bin schon gespannt, was du zu dem nächsten sagst.
 

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Kapitel 15: Wahre Freunde

Kapitel 15: Wahre Freunde

„Hallo Susi, was gibt’s?“ sagte ich mit leiser Stimme
„Anna, was ist los? Du warst heute nicht in der Schule!“
„Ich bin krank, gibt es sonst was?“
„Ich denke, wir sollten miteinander reden, Anna.“
„Wenn du etwas zu sagen hast, sag es.“


2.1ztk62.jpg


„Nicht am Telefon, wir sollten uns treffen, hast du am Samstag Zeit?“
„Samstag hab ich keine Zeit, da gehe ich zu einer Kunstausstellung.“
„Kunstausstellung? Du warst doch nie bei einer.“
„Für alles gibt es ein erstes Mal. Außerdem stellt dort eine Freundin von mir aus.“
„Welche Freundin? Ich dachte ich kenne alle deine Freunde.“
„Nein, kennst du nicht, es hat sich viel verändert, außerdem geht sie nicht auf die Schule.“
Ich war irgendwie gerührt, dass sie sich so um mich bemühte, doch dann fiel mir wieder die Szene vor der Schule ein, als Susi und Tom geflüstert hatten, und ich wurde wieder zornig auf sie.
„Wo hast du sie denn kennengelernt?“ hörte ich sie sagen.
Ich wollte ihr zeigen, dass ich auch ohne sie auskomme, dass ich nicht mehr das seltsame Kind bin, das ohne sie nichts ist. Daher erklärte ich ihr kurz, wo ich sie kennengelernt hatte.
„Anna...,“ sagte sie mit ernster Stimme, „die Leute aus dem Park bedeuten Ärger, ich würde mich nicht mit ihnen einlassen.“
„Was redest du da, du kennst sie ja nicht.“
„Aber ich habe von ihnen gehört, vertrau mir, das sind keine Freunde.“
„Was weißt du schon von Freunden! Die sind wirkliche Freunde, nicht so wie du! Ja, ich hab dich mit Tom vor der Schule gesehen, ihr seid wohl die besten Freunde, nicht?“
„Anna, es ist nicht so, wie du denkst. Ja, ich und Tom verbringen mehr Zeit miteinander, aber...“
Als ich das hörte, sah ich rot. „Lass mich einfach in Ruhe!“ schrie ich und legte auf.


2.2e0u1o.jpg


Ich war so aufgewühlt und hielt es einfach nicht mehr zu Hause aus. Ich sah auf die Uhr, es war eins. Die anderen waren vielleicht im Park. Ich musste jetzt einfach unter Freunden sein.
Schnell bereitete ich mich für den Park vor und schrieb meiner Mutter, dass ich zur Apotheke gegangen sei, um mir etwas gegen Bauchweh zu holen. Wahrscheinlich würde sie eh nicht so bald daheim sein, denn sie machte sehr viel freiwillige Arbeit in dem Center, aber sicher war sicher.
Eilig ging ich zur Tür hinaus und machte mich auf den Weg zum Park.
Ich kannte den Weg wie meine Westentasche, und daher war ich auch schnell beim Park. Von weitem konnte ich schon Gitarrenspiel hören.

„Hallo!“ begrüßte ich alle.
„Anna,“ sagten sie erfreut, „wie geht es dir?“ Sofia kam sofort auf mich zu und umarmte mich. Es tat gut, Freunde um sich zu haben, die einen gern hatten.


2.33ausi.jpg


„Du bist nicht mit Nick gekommen, was ist los?“ fragte mich Martin.
„Ich war nicht in der Schule,“ gestand ich ihnen.
„Warum das?“ fragte mich Sofia besorgt, „alles in Ordnung?“
„Nur Stress mit meinen Eltern, ich werde damit fertig.“
„Möchtest du darüber reden?“ fragte Sofia besorgt.
„Nein, ich will nur mit euch zusammen sein.“
„Vergiss deine Alten, ich kenne den Ärger, den man zu Hause hat,“ hörte ich Martin sagen. „Du bist bei uns immer willkommen!“


2.4gouth.jpg


Es hörte sich gut, an das zu hören, und ich fühlte mich sofort wohl. Ich wusste, hier konnte ich mich wohlfühlen und meine Sorgen vergessen, wenigstens für eine Weile.
Eine Stunde später kam Nick. Ich konnte ihn schon von weitem sehen, und mein Herz machte einen Sprung. „Anna!“ rief er überrascht, als er mich sah. „Was machst du denn hier?“ Er rannte auf mich zu und umarmte mich.


okjsl4r.jpg


„Du warst nicht in der Schule, ich habe mir Sorgen gemacht. Susi hat auch nach dir gefragt.“ Ich zögerte und befreite mich aus seiner Umarmung. „Du hast mit Susi gesprochen?“ fragte ich ihn misstrauisch. „ Ja, wieso? Hätte ich das nicht sollen?“
„ Nein, schon gut, wir sind nur nicht so gut aufeinander zu sprechen“
„Seid ihr nicht Freundinnen, jedenfalls hat sie das gesagt.“
„Ich erzähle dir das später, ok?“ vertröstete ich ihn.
„Ok, antwortete er und blickte mir tief in die Augen, versprochen?“


2.6dpuqw.jpg


Ich nickte nur, während er die anderen begrüßte.
Wir hatten eine tolle Zeit und wir spielten Musik, tanzten, und ich lernte sogar von Martin, wie man richtig Schach spielt. Die Zeit verging wie im Fluge, und bald war die Zeit gekommen heimzu gehen.


neux4l1f.jpg


Nick begleitete mich wie sonst auch immer nach Hause. Auf dem Weg sah er mich ernst an und fragte: “Möchtest du mir erzählen, was zwischen Susi und dir vorgefallen ist?“
„Das ist eine lange Geschichte, aber sie ist einfach nicht in Ordnung. Heute hat sie mir erzählt, dass ich mich von Sofie und den anderen fern halten solle, gerade sie, die mich betrogen hat.“
„Wie hat sie dich betrogen?“ fragte er nach.
Ich wusste, dass es nicht gerade angebracht war, über den Ex bei einem Jungen zu reden, an dem man interessiert ist, doch ich wollte ihm erklären, was los war, sodass er verstand.
„Tom, mein Ex Freund, und sie haben sich nie wirklich verstanden, und jetzt wo wir nicht zusammen sind, sind sie auf einmal Kumpels? Sie hat mir heute gestanden, dass sie viel Zeit miteinander verbringen. Wie kann sie nur.“
Ich hörte wie Nick schluckte. „Bist du noch in Tom verliebt?“
„Nein, das nicht. Es geht nur ums Prinzip.“
Ich sah, wie Nick leise aufatmete, und lächelte in mich hinein.
„Vergiss sie einfach. Du hast jetzt neue Freunde!“
„Da hast du Recht,“ antwortete ich ihm lächelnd.


2.8ghun3.jpg


Plötzlich hörte ich meinen Klingelton und holte mein Handy aus der Hosentasche. Mein Herz fing an schneller zu schlagen, denn es war die Nummer meiner Mutter.
 
  • Danke
Reaktionen: Millefiori und Sasa

Sasa

Member
Registriert
September 2004
Ooh, ein neuer Teil =)
Ich tippe im Moment auf einer Tablet-Tastatur, und das ist total nervig. Ich habe gerade nicht den Nerv, hierauf einen längeren Kommentar zu produzieren.
Aber ich habe mich sehr gefreut, das Kapitel zu lesen und melde mich, wenn ich wieder eine vernünftige Tastatur habe :)
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Florentina

Member
Registriert
Januar 2011
Geschlecht
w

Ooh, ein neuer Teil =)
Ich tippe im Moment auf einer Tablet-Tastatur, und das ist total nervig. Ich habe gerade nicht den Nerv, hierauf einen längeren Kommentar zu produzieren.
Aber ich habe mich sehr gefreut, das Kapitel zu lesen und melde mich, wenn ich wieder eine vernünftige Tastatur habe :)

Hallo Sasa!

Vielen Dank für deinen Kommentar, hab ich total gefreut! Ich versteh dass es mit der Tablet-Tastatur blöd ist, daher mach dir keine Gedanken über die Länge. Ich finde es echt toll, dass du dir die Mühe gemacht hast, ein Kommentar zu hinterlassen.
Freu mich schon von dir zu hören, wenn du eine vernünftige Tastatur hast.
 

Millefiori

Member
Registriert
Juli 2011
Geschlecht
w

Hallo Flo!

Tolles Kapitel. Die grösseren Bilder sind super :) Hast du vor, das ab jetzt so beizubehalten?

Ein paar kleine Fehler sind mir beim Lesen aufgefallen. Einige Wortwiederholungen und manchmal falsche Kommasetzung. Ist aber nicht weiter schlimm;)

Das ist wirklich schön, dass Anna nun richtige Freunde hat. Ich hoffe, dass Susi falsch liegt, wenn sie sagt, dass die Leute im Park Ärger bedeuten würden. Bis jetzt sind sie jedenfalls supernett und helfen Anna bestimmt sehr in ihrer "Krise", da sie dank ihnen (und Nick natürlich) nicht alleine ist.
Oh wie süss, Nick ist wohl ziemlich verliebt. Er wird ja gleich eifersüchtig, wenn Anna von ihrem Ex redet ;)
Den Schluss des Kapitels machst du wieder ziemlich spannend. Wie beim letzten, nur dass es jetzt Annas Mutter und nicht Susi ist, die anruft. Was sie wohl will? Vielleicht ist sie früher nach Hause gekommen und fragt sich, wo Anna so lange steckt, wenn sie doch "nur kurz zur Apotheke wollte"...:ohoh:

Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt!
Lg :hallo:
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten