Womit nerven eure Nachbarn?

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

Hallo,

als Betroffener interessiert mich, wer's noch schlimmer hat =) Womit nerven eure Nachbarn? Was tut ihr dagegen? Oder nervt ihr etwa eure Mitbewohner?

Bei mir ist es so: Rechts von mir wohnt ein ca. 65 Jahre alter Alkoholiker, der täglich das Fenster im Flur zuknallt, weil er nicht will, dass gelüftet wird. Danach brüllt er rum "DAS FENSTER BLEIBT ZU!!! DEN NÄCHSTEN DER DAS AUFMACHT, DEN BRING ICH UM!!"... zudem ist er, wie gesagt, Alkoholiker, lallt oft sehr laut in seiner Wohnung herum, gern auch mal bis nachts, und wirft Möbelstücke durch seine Wohnung. Klingt zumindest so. Oh, und seit ich hier wohne (2 Monate) hatte ich etwa 12 Zettel an meiner Haustür hängen, alle vom ihm, alle mit derselben Information, dass und wann ich die Treppe zu putzen hätte. Würd ichs nicht machen, könnt ich ja verstehen, dass er mir so oft schreibt... aber da ich regelmäßig putze, ... naja. :Oo:

Und über mir wohnt ne alte Frau, die täglich zwischen 05:00 und 07:00 denkt, sie sei ein Vogel. Daher pfeift sie aus dem Fenster, knallt selbiges zu, mehrfach, oder klatscht in die Hände/klopft auf's Fensterbrett, damit ihre Vogelkollegen sie auch hören... ich wünschte, sie dächte einmal, sie könne fliegen und das Problem würde sich von selbst erledigen...
Hab seit 2 Monaten nicht mehr länger als bis 06:30 geschlafen und bin tags oft sehr müde deshalb...

Da das leider Dinge sind, gegen die ich nichts tun kann, brauch ich Aufmunterung. Deshalb: Wie und womit nerven eure Nachbarn?

:hallo:
 

*Kekz*

Member
Registriert
August 2010
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Oh, also das klingt echt heftig :ohoh:

Über uns wohnt eine Jurastudentin, die einscheinend mehrmals täglich staubsaugt - gerne auch mal nachts.
Ebenfalls nachts verrückt sie wohl auch gern mal alle ihre Möbel. Sobald es gewittert knallt aie alle ihre Fenster wie eine Irre zu und laut ihr muss guter Sex wohl so laut sein, dass niemand mehr im Haus schlafen kann Dx

Andere Nachbarn, beide schon Rentner, rauchen so viel, dass das ganze Treppenhaus danach stinkt, sobald sie die Tür aufmachen. Und das tun sie leider oft, da sie zwei Hunde haben. Zumindest sind sie und die Hunde ruhig, hab noch nie auch nur ein einziges Bellen gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corvus Corax

Member
Registriert
November 2012
Alter
24
Geschlecht
m

Bei uns in der Gegend bricht regelmäßig der große Rasenmäherkrieg aus - wenn der erste mit Rasenmähen anfängt, ziehen alle anderen nach, natürlich so gestaffelt, dass es den ganzen Nachmittag lang laut ist. Ähnlich siehts mit Kreissägen aus.

Und hinter unserem Haus liegt ein Feld, das natürlich immer dann gedüngt wird, wenn man gerade die Fenster auf hat. Herrlich. x_x
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Meine Nachbarn fangen gerne mal an, abends um 7 oder 8 mit Bohrmaschinen zu hantieren.
Rasenmähen geht hier, die direkt unter mir kümmert sich recht wenig um ihren Garten, die daneben hat nen Handmäher, der nicht laut ist.
Ab und an gibt von oben mal ne Ladung laute Musik, aber eher Mittags/Nachmittags erst.

Was mich mehr auf die Palme bringt, ist der Kerl aus der Nachbarschaft, der grundsätzlich quer über die gesamte Straße bölken muss, wenn er sich mit wem unterhält - macht er besonders gerne in den Wochen, wo ich Nachtschicht haben...
Und teilweise kann meine liebe Nachbarschaft, die zum großen Teil auch gleichzeitig die liebe Verwandtschaft ist, wunderbar Familientreffen auf der Straße abhalten - gefühlt ebenfalls unter meinem Schlafzimmerfenster und während der Nachtschichtwochen...

ne, mal ernsthaft - allgemein kann ich nicht nicht beklagen - das ist hier ne verkehrsberuhigte Zone, überwiegend ältere Menschen in der Nachbarschaft und allgemein recht ruhig...

Edit: austerlitz - bei deinen Fällen würde ich schon auch den Vermieter mal informieren...
 

Himmel

Member
Registriert
November 2006
Alter
25
Ort
Schwäbisch Gmünd/bei Freiburg
Geschlecht
w

Oh Gott, dass ist alles heftig. Ô_o

Unsere Nachbarn hatten früher, kurz nachdem sie eingezogen haben, die Angewohnheit alles Handwerkliches abends um 22 Uhr(!) zu machen. Das heißt da gings los mit bohren, hämmern.... Und jetzt haben die Söhne öfters mal Lust, ihre "tolle" Musik mit uns zu teilen, indem sie die Blechmusik(sprich aus Laptop) voll aufdröhnen und im Garten abspielen lassen. Zuuuufälligerweise sind wir dann auch in dem Moment in unserem Garten. :rolleyes:

Edit: Dark_Lady hat gedrängelt. Aber ist ja so ähnlich mit den Bohrmaschinen. ^^

Außerdem haben wir einen "Nachbarn", der wohnt aber ein bisschen weiter weg, der sich prinzipiell über alles und jeden aufregt. D.h. der hat sich z.B. aufgeregt, weil mein Neffe(damals 5) sich auf den Stein auf seinem Grundstück(man merke an, am Rande des Grundstücks, fast auf der Straße) gesetzt hat. Der stand dann die ganze Zeit da und hat ihn böse angeguckt. Ô_o
 

Pixelsims.

Member
Registriert
August 2004
Alter
33
Ort
♥
Geschlecht
w

Oh toller Thread!
Der Nachbar über uns sagt gerne seine vielen vielen Teppiche ab 22 Uhr. Das zieht sich dann eine Stunde lang.
Das Schlafsofa wird quietschend und mit solcher einer Wucht zum Bett umfunktioniert, dass hier die Decke wackelt. Natürlich auch erst ab 21 Uhr.

Vor dem saugen werden die Teppiche an unseren Fenstern ausgeschüttelt, natürlich so, dass der ganze Staub dann in unsere Wohnung gelangt und das auch erst ab 21 Uhr. Nicht, dass da schon jemand vor hat schlafen zu gehen!!

Sein Sohn schmeißt in regelmäßigen Abständen Essen aus dem Fenster, dass das auf unserer Fensterbank landet.

Er raucht im Hausflur und lässt dann seine Asche und Zigrattenstummel liegen. Außerdem betätigt er sich in keinster Weise am Müll sortieren und am Mülltonnen zur Straße bringen.

Die Nachbarin unter mir telefoniert immer per Lautsprecher und da sie schon ziemlich alt und tüdelig ist, schreien sie sich am Telefon immer an, damit sie auch gehört werden. *hurra*
Außerdem feiert sie ebenfalls in regelmäßigen Abständen ihre Schlagerparties.

Da sie unten wohnt, lässt sie immer jeden Tüdel ins Haus. Egal, ob Vertreter, Zeugen Jehovas, sie macht jedem die Tür auf.

Rasen wird hier grundsätzlich ab 12 Uhr gemäht. Das Treppenhaus wird ebenfalls zwischen 12 und 13 Uhr geputzt.
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
35
Geschlecht
w

Interessanter Thread. :)
In diesem Haus wo wir jetzt wohnen ist eigentlich Friede, Freude, Eierkuchen. :D Es ist wirklich meist ruhig und die Nachbarn sind tatsächlich praktisch alle freundlich und wir haben hier ein gutes Verhältnis.
Das einzige das manchmal stört, wenn die Partei die direkt über uns wohnt, mit den Schuhen durch die Wohnung geht, das hört man dann. Vorallem wenn die Dame des Hauses mit Stöckelschuhen geht. Aber wir haben das mal angesprochen und seither kommt das auch nur noch selten vor.

Richtig geärgert haben wir uns mal, als einfach jemand auf unserem Parkplatz parkierte (der ist uns, wir bezahlen für den Miete)... Und wir dann nicht wussten wohin mit unserem Auto und dann auch noch einen Strafzettel bekamen. :polter: Aber wir haben rausgefunden wer einfach so frech war und unser Parkplatz blockierte, der hat dann auch schön brav unseren Strafzettel bezahlt. ;) Das war aber kein Nachbar, sondern jemand der hier auf Besuch bei jemandem war. Er meinte, das er nicht gewusst hätte das dies Mieterparkplätze sind...

Aber sonst ist es hier wirklich toll und wir haben keine Scherereien. Da bin ich wirklich sehr froh. In unserer früheren Wohnung war das ganz anders....
Immer nur Lärm, Getrampel, Geschreie, Getobe, laute Musik, etc. Haben einige Male die Polizei kommen lassen, was auch nur für den Moment was nützte. Jedenfalls haben wir es dort nicht lange ausgehalten und suchten dann relativ rasch was neues und haben zum Glück nun unsere jetzige Wohnung gefunden, hier ists wirklich bequem. :)
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Bei uns in der Gegend bricht regelmäßig der große Rasenmäherkrieg aus - wenn der erste mit Rasenmähen anfängt, ziehen alle anderen nach, natürlich so gestaffelt, dass es den ganzen Nachmittag lang laut ist. Ähnlich siehts mit Kreissägen aus.
Du wohnst nicht zufällig neben mir? Hier ist das ganz genauso, kaum ist mal ein schöner Tag, fangen die Leute ab 8:30 Uhr mit dem Rasenmähen an, und das geht dann den ganzen Tag so; kaum ist einer fertig, startet der nächste seinen Rasenmäher (oder haben die nur einen und geben den dann immer weiter?). Ansonsten lärmen Kreissägen, Motorsägen, Rasentrimmer usw. vor sich hin. Heute war's bisher zum Glück ruhig, da es heute morgen geregnet hat, mal sehen, wie der Nachmittag wird...

Naja, ansonsten geht es hier eigentlich; abgesehen von ein paar Hunden einige Häuser weiter, die ständig jeden Fußgänger und jedes Auto anbellen, welche vor dem Haus vorbeikommen, gelegentlichen Discos auf vier Rädern (da wackelt immer das ganze Haus, wenn die den Bass aufdrehen), und dem Landwirt, der ab und zu mit seinen zwei oder drei Riesentraktoren im Akkord Kompost oder Mist die Straße entlangkarrt, ist es hier eigentlich relativ ruhig, und die Nachbarn sind soweit in Ordnung.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Habe ich überhaupt Nachbarn:confused: Doch, aber im Gegensatz zu den vorherigen Wohnungen stört wir uns nicht aneinander. Das einzige was machmal stört sind die Handwerker im Neubau gegenüber, was aber auch bald ein Ende hat.

In der Wohnung vorher war ich nur noch genervt, ständiges knallen von Türen, um 5:30 darf man natürlich auch schon mit Stöckelschuhen über das Parkett laufen, Schuhberge im Hausflur, schmutzige Wäsche vor der Haustür, wo meine Gäste dann durchaus sagten "Wie sieht es denn hier aus", nach Weichspüler oder Zigarettenqualm stinkender Flur, Lärm etc. Ich war dann angeblich der Bösewicht, komisch das mein ehemaliger Vermieter ein Jahr später mit einmal so freundlich zu mir war. Da hat er wohl gemerkt wie der Hase wirklich läuft.

Manchmal denke ich bezüglich des Kontrast wirklich, es gibt einen eklatanten Unterschied zwischen Mietwohnungen und Eigentumswohnungen. Wir werden uns hier höchsten Mal nicht einig wie mit dem gemeinschaftlichen Bereich des Gartens umgegangen werden soll. Jeder hat andere Vorstellungen. :glory:
 

Dany

Member
Registriert
März 2010
Ort
Berlin
Geschlecht
w

Boah...wie passend! :)

Ich habe seit 2 Monaten oder sogar schon länger über mir neue Mieter. Angeblich ist die Wohnung an eine alte Dame vermietet, aber da wohnen eine Frau und ein Kerl drin, ich glaube Polen oder so. Nix gegen ausländische Mitbürger...aber die sind unter aller Sau!!! :polter:

Während der Ruhezeiten wird exzessiv gesaugt. Der Akkubohrschrauber wird auch geschwungen, wann es ihnen passt, zum Beispiel nachts um halb 3! Und ständig schreit die Frau wie eine Verrückte herum, wenn die streiten. Naja und so wie die da oben rumtrampeln, könnte man meinen, die haben auch noch Nilpferde als Haustiere :naja:

Ich war schon mehrmals bei denen und hab der Frau mehrmals gesagt, dass das so nicht geht, besonders diese nächtlichen Störungen. Eine der krassesten Antworten, als ich verlangte, dass sie doch bitte nicht nachts handwerkeln sollen: Bei dir war doch noch Licht an, hast doch nicht geschlafen! :eek: Geht´s noch????

Gestern abend war ich dann wieder mal oben und durfte ihn kennenlernen: Versoffen, stinkend und unhöflich! Er drohte mir fröhlich und kam mir dabei körperlich auch noch recht nahe, was mich zum Würgen brachte. Er beschwerte sich bei mir darüber, dass es ihn stören würde, wenn ich nachts gegen die Heizung klopfe... Na warum mach ich das wohl? Weil die Herrschaften ja so nachtaktiv sind und alle daran teilhaben lassen müssen... :polter:

Ich werd jetzt jedenfalls bei meinem Vermieter Beschwerde einlegen. Ich hab es mehrmals im Guten probiert... und keine Lust auf weitere Versuche! :nonono:
 

Willow

Member
Registriert
November 2004
Alter
30
Ort
Norddeutschland
Geschlecht
w

Auf die Gefahr hin, dass einige das jetzt falsch aufnehmen aber bei vielen Dingen hier frag ich mich, ob ihr schon mal versucht habt eure Nachbarn freundlich darauf hinzuweisen, dass es euch stört, wenn abends um 22 Uhr noch gestaubsaugt / etc. wird? Wird nicht bei allen Dingen funktionieren, aber bei manchen bestimmt.
Viele Leute sind sich gar nicht bewusst wie hellhörig ihre Wohnungen sind, und dass es auch andere im Haus stört wenn sie staubsaugen.
Wäre ja bei manchen Problemen zumindest ein Versuch wert anstatt Frust zu schieben und sich in einem Forum darüber auszulassen.

Ich hab tolle Nachbarn, hör nur sehr wenig von denen. Von den unten zieht manchmal der Essensgeruch hoch, was ich etwas eklig finde, aber ich stör die dazu im Gegenzug damit, dass ich mein Fahrrad auch gerne mal erst Abends um 11 in den Keller bringe. Davon mal abgesehen bin ich zu faul mir das Leben unnötig kompliziert zu machen und mich darüber aufzuregen, dass meine Nachbarn nunmal gerne Abends um 9 frittierte Dinge essen.

Im Wohnhein war das eine andere Geschichte, aber auch da hat meistens ein freundliches "Hey sorry ich will schlafen, kannst du leiser sein?" Wunder gewirkt.
 

littlelotte

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

als noch unsere vermieterin in der wohnung über uns gewohnt hat, wars schlimmer. sie hat zwei hunde und wenn sie unterwegs war hat es immer stundenlang gekläfft. oder wenn ihre enkel zu besuch waren, hat man jeden schritt und jedes wort verstehen können -.-
aber das ist jetzt zum glück vorbei. wir hören nur noch gelegentlich große streitereien innerhalb des hauses, teilweise aber auch von nachbarhäusern.
mit unseren nachbarn kommen wir sonst gut zurecht. fand es sehr löblich als das pärchen kurz nach dem einzug eine einweihungsparty im ganzen haus angekündigt haben, damit keiner wegen lärm meckert.
das einzige, was mich immer wieder stört ist, dass 2 der nachbarn ihre fahrräder immer direkt vor unserem fenster abstellen. wir wohnen im erdgeschoss und mögen es überhaupt nicht, wenn wir lüften und da irgendwelche leute vor den fenstern rumlungern. die haben ihre räder zuerst direkt vor unserer haustür abgestellt, sodass man da gar nicht mehr richtig durchkam. wir haben denen dann recht früh klargemacht, dass die da nicht stehen bleiben werden. sonst haben wir aber auch nichts mit den nachbarn zu tun.

die schalldämmung hier ist im allgemeinen echt eine katastrophe. aus den kleinen shops nebenan kriegen wir immer alles mit. vor kurzem hat hier ein afrikanisches lädchen aufgemacht und die veranstalten alle paar tage ein riesen trommelkonzert. wie gerade jetzt im moment wieder. das ist so laut wie aus dem nebenzimmer -.-
 

Chris W.

Member
Registriert
Januar 2010
Alter
39
Ort
Neu Isenburg (bei Frankfurt)
Geschlecht
m

Oje,manche der Geschichten hier sind ja echt haarsträubend.So richtig Probleme habe ich mit meinen Nachbarn eigentlich wenig.Gut,ab und an mal die eine Frau von schräg oben drüber wenn sie morgens um 5 die Treppe runtertrampelt,ihr Rad aus dem Keller holt und die Kellertür sowie die Haustür einfach mit lautem Knall zufallen lässt.Dies ließ sich aber beheben indem einfach am Türzuzieher (dieses Scharniergestänge oben an Eingangstüren) die Zugkraft eingestellt wurde.
Gut,eventuell auch noch die ältere Dame über mir der ständig irgentwas um oder hinfällt (besonders gerne bleibt sie an der Hydrokulturpalme neben ihrer Wohnzimmertür hängen.Man hört nämlich erst einen Rums und dann das Geräusch von zig herumkullernden Seramis-Knöllchen.
Ansonsten ist es hiwer im Haus sehr ruhig bzw. friedlich,wenn mal jemand zu laut ist dann wird ganz freundlich kurz geklopft,bescheid gesagt und dann gehts auch.Da wird nicht gleich wegen jedem Pups die Polizei gerufen.
Wenn mal jemand Geburtstag feiert oder es wegen einer Familienfeier mal lauter macht wird auch zwei Tage vorher ein Zettel in den Hausflur gehängt,von daher ist es hier eigentlich okay soweit...
 

Galdranorn

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
30
Ort
Ponyland
Geschlecht
w

Die Nachbarn meiner Eltern sägen oft den ganzen Tag. Die Kreissäge steht dann mitten auf der Straße, ein Krankenwagen musste dann auch schonmal die Straße rückwärts rausfahren, weil die nicht Platz gemacht haben. Sehr schön ist es auch, weil die sich früher aufgeregt haben, wenn man zur Mittagszeit nur bei denen lang gegangen ist und jetzt machen sie selber immer krach und haben schon alles mit Holzschuppen zugebaut.
 

teras

Member
Registriert
Januar 2005
Ort
Wien
Geschlecht
q

Ich glaube, dass ich eher die nervige Nachbarin bin. Dx Ich höre laute, ungewöhnliche Musik, schaue Filme und Serien gerne mal bis 4 in der Früh und föhne/Staubsauge auch gerne mal mitten in der Nacht und habe sehr oft sehr lauten Sex. Außerdem komme ich immer in der früh vom club mit high heels und ich bin meistens zu betrunken um zu realisieren dass ich "leise" gehen sollte. Aber bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, also sehe ich nicht ein warum ich damit aufhören sollte.

Neben meinem Zimmer ist das Schlafzimmer von einem Paar wo auch ein Baby drin schläft, und das schreit die ganze Nacht. Und Untertags schreit die Frau dauernd ihren Mann und das Baby an, von wegen muslimische Frauen sind unterdrückt. Dx

Und im Erdgeschoss wohnt einer der immer in Unterwäsche am Gang raucht, es würde mich nicht stören wenn er jung und heiß wäre, aber es ist ca 50 und fett und pls no.
 
Registriert
April 2009
Alter
28
Ort
Ö / Amstetten
Geschlecht
w

Meine nachbarin steht 365 Tage im Jahr um punkt genau 4:30 auf, man kann eine Uhr nach ihr stellen.
Sie ist nicht übermäßig laut, aber sie schafft es dennoch mich immer aufzuwecken.

Vor allen dingen, genau dort wo mein bett steht, ist an ihrer Wandseite eine steckdose, und wenn sie dort was ein oder aussteckt, schreckt sie mich damit oft aus dem schlaf.

Wie ihr Mann noch gelebt hat, war es weit aus schlimmer. Er ist schwerer alkoholiker gewesen, und lag auch mal mitten im garten, oder im treppen haus, hat wo hin gekotzt oder sich an der wand die stirn aufgeschlagen (ich glaube, irgendwo im treppenhaus klebt noch sein blut).
Im Endeffekt ist er auch daran gestorben vor zwei jahren, seit dem kriegen wir sonst eigentlich gar nichts mehr mit, bis auf die steckdose.
Sehr sehr selten hör ich mal den fernseher, aber sonst eigentlich gar nichts.

Wenn ich mir da eure geschichten durchlese, hab ich echt angst davor, mal auszuziehen. Wir sind nur ein zwei parteien haus, das obendrein meiner familie gehört...
so an sich ganz friedlich, was ich sehr schätze... ich würde durchdrehen, wenn ich von nachbarn wirkich stark gestört werde...

@teras
für musik und filme einfach ein gutes headset zulegen --> ich hatte früher auch eine surround anlage im zimmer für musik, seit ich aber mein g35 zum zocken hab (eig. für team speak / skype) hab ich irgendwann die anlage verschenkt, weil ich gemerkt hab, die schalt ich nich mehr ein... o_O
 

DK2001

Member
Registriert
Januar 2003
Alter
32
Ort
Osnabrück
Geschlecht
M

Meine Nachbarn sind so wunderbar harmlos. man kann halt manchmal nicht durch den flur durch, da er aus einer wohnung so nach rauch stinkt...

Lustiger sind die Nachbarn, die jeden samstag und sonntag morgen zwischen 5 und 8 sich gegenseitig anschreien....

das beste war aber ein paar hier im haus, da bin ich um 5 uhr von wach geworden und konnte so schöne satzbausteine vernehmen wie "wie konntest du nur?" und "auch noch mit dieser Schlampe!"

aber sonst...
 

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

Ich kann übrigens noch was beitragen :D
Die Nachbarin, die über meiner Freundin wohnt, staubsaugt zwischen 7 und 10 Mal am Tag. Und dabei verrückt die jedes Mal alle ihre Möbel... die ist echt krank :D

@ Dark Lady: Wegen meiner beiden Nachbarsvögel geht jetz auch ne Mail an den Vermieter... Zur Not mache ich ne Mietminderung wegen Lärmbelästigung durch Nachbarn. Das Geld, was ich dadurch spare, kann ich dann direkt an die GEZ geben, die haben mich nach all den Jahren nu doch gefunden...
 

littlelotte

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

es empfiehlt sich immer vor jeder mietminderung sich beim mieterschutzbund beraten zu lassen. wir haben uns damit mal mächtig ärger eingeholt und lassen uns das nun im voraus 10x absegnen bevor wir handeln.
 

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

Ja, bevor ich das mache, geh ich auch zum Mieterschutzbund - erstmal ging heute nur eine Mail an die Hausverwaltung mit der Bitte, das zu klären. Es ist nämlich Sonntagmorgen und ich bin seit 06:09 wach, weil Frau Nachbarin sich für einen Vogel hält...

littlelotte, was war denn bei dir, wenn ich das so frei raus fragen darf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hae Young

Member
Registriert
Februar 2012
Ort
Ostsee
Geschlecht
w

Bis vorhin dachte ich, ich würde in einem ruhigen Vorort wohnen... :ohoh:
Wir haben unter uns zwei Wohnungen und darunter ein Geschäft.
In Wohnung I (unter meinem Zimmer, dem Bad und der Küche) wohnt der Sohn des Vermieters. Er geht sehr gerne feiern und wenn er nach 6 Uhr heim kommt, soll mich das ja auch nicht weiter stören.
Doch ein mal kam er nachts um halb 5 heim, meine mutter war schon wach und geht an der gläsernen Wohnungstür vorbei, wo sei einen Schatten sieht. Sofort Polizei gerufen. War der liebe Herr Nachbar, der seinen Schlüssel auf der Treppe gesucht hat. Ein Stockwerk über seinem. Oben ist nur unsere Wohnung. Er war wohl sehr betrunken... Wenn er ja nicht schon irgendwann um zwei auf der Treppe gepoltert hätte und alle davon wach geworden wären, hätte man sich das ja denken können, aber so hatte meine Mutter Angst, es wäre ein Einbrecher...
Ansonsten poltert er die Treppe hoch und runter, schiebt im Winter keinen Schnee, macht nie das Treppenhaus, hat das Fenster bei seinen Partys offen und sagt nichts, dass sein Besuch die Kippen immer auf die Straße fallen lässt, die wir bzw der Ladenbesitzer dann natürlich wegmachen müssen. Ebenso finden sich oft Zigaretten und Alkoholflaschen im Treppenhaus. Des weiteren hört man im Bad und in der Küche, wenn sich bei ihm im Bad jemand übergeben muss. Die laute Musik, die regelmäßig das ganze Haus erbeben lässt, muss ich nicht erwähnen? Wenigstens sind alle außer eine seiner Liebschaften beim Sex leise...
In Wohnung II wohnt der Sohn des Ladenbesitzers mit Frau und kleiner Tochter (ca 1 Jahr). Die haben auch einen Hund, der immer kläfft, wenn er allein ist (oder abhaut, wenn die Tür nicht richtig zu ist). Das Problem haben wir behoben, indem wir den Hund immer zu uns nehmen, wenn die weg fahren. Dann liegt er hier irgendwo in der Ecke und schläft und alle Beteiligten haben ihre Ruhe. Na klar schreit manchmal das Kind, aber das stört ja nicht so sehr.
Hier sind wir wohl eher der Störfaktor, weil Frühaufsteher. Obwohl wir uns schon sehr bemühen und beschwert haben die sich auch nie, also scheint es okay zu sein :)

Heute dann das Zusammentreffen zwischen Freunden von Nachbar aus Wohnung I und der Mutter mit Kind aus Wohnung II. Die Freunde pöbelten sie und das Kind an, zeigten den Mittelfinger und einer hatte eine Schreckschusspistole, mit der er in der Gegend herum schoss. Also Nachbarin zum x-ten Mal Polizei gerufen, dieses Mal kamen sie aber ausnahmsweise mit Blaulicht. Hoffentlich tun die mal was und dann ist Ruhe. Irgendwann geht einem das dann doch an die Nerven... :argh:
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Wenn ich das alles so lese, bin ich froh hier zu wohnen.

Hier ist es recht laut, aber jeder ist so, also kümmerts keinen =)
 

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Wenn ich das alles so lese, bin ich froh hier zu wohnen.
Das dachte ich mir beim Lesen auch :D

Die Einzigen, die hier laut sind, sind die Rennradler an schönen Wochenenden, die mit einem lauten "FREI!" ihren Kollegen mitteilen, dass niemand über die Kreuzung fährt :rolleyes:

Und sonntags morgens stehen manchmal ein paar ältere Damen vor meinem Fenster und unterhaltem sich über die Rosen im Blumenbeet /Klatsch & Tratsch, aber ansonsten lebe ich hier sehr gemütlich :D
 

calypsosim

Member
Registriert
August 2010
Ort
Neustadt ad Sim / Dunkelhain
Geschlecht
w

Ich glaube, dass ich eher die nervige Nachbarin bin. Dx Ich höre laute, ungewöhnliche Musik, schaue Filme und Serien gerne mal bis 4 in der Früh und föhne/Staubsauge auch gerne mal mitten in der Nacht und habe sehr oft sehr lauten Sex. Außerdem komme ich immer in der früh vom club mit high heels und ich bin meistens zu betrunken um zu realisieren dass ich "leise" gehen sollte. Aber bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, also sehe ich nicht ein warum ich damit aufhören sollte.

ich glaube das ist das Problem....so denken viele Menschen...es hat sich ja noch keiner beschwert.......wieso muss sich erst eine beschweren.....du scheinst es ja schon zu wissen das du Lärm machst ???

man kann aber schon von alleine drauf kommen, das mitten in der Nacht saugen Lärm macht...und den meisten Menschen ist auch geläufig, das Menschen Nachts nun mal schlafen ( müssen)

Ich hatte in meiner letzten Wohnung einen jungen Mann unter mir wohnen der hat unheimlich gerne seine Bassgitarre um 3 h nachts ausgepackt und geprobt...auch nachdem ich mich beschwert habe, hat er das so lange gemacht bis ich runter bin, fast jede Nacht! Sorry, aber da gibt es technische Lösungen - wenn er nur um 3 h nachts kreativ sein kann....
 

Margaret

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
41
Geschlecht
w

Aber bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, also sehe ich nicht ein warum ich damit aufhören sollte.
AHA! Jetzt haben wir eine böse Nachbarin gefunden. Tötet sie alle!einseinself.

Im Ernst, ich denke, es ist eine Frage der Empathie. Ich würde derartiges nicht machen, weil mir die Leute um mich herum leid tun würden. Die anderen denken gar nicht an Leute um sich herum :glory:

Aber dass keiner sich beklagt heißt nicht, dann sie nicht da sitzen und sehr gern in diesem Thread schreiben würden :D

Wenn mein Nachbar von unten sein "bum-bum-bum" einschaltet, gehe ich auch nicht hin, weil es am Tag ist und irgendwie albern wäre. Aber ich wünsche ihm trotzdem die Pest an den Hals fühle mich gestört und hab ihn gar nicht lieb^^

Jetzt geht es allerdings in meinem Haus. Ich bin aber früher fast durchgedreht, weil im früheren Haus eine blöde Kuh jeden Tag ab 7 Uhr morgens immer wieder in voller Lautstärke ein und dasselbe Lied eingeschaltet hat. Na gut, später waren es auch andere Lieder, aber auch so, dass es der gesamte Viertel mitkriegt. Damals habe ich mich auch beklagt, aber das hat sie nicht gestört: "es ist ja nicht nachts" und "wir waren es doch gar nicht" waren die Antworten.

Dieser Thread erschreckt mich, es gibt ja unglaublich viele Idioten unsympatische Nachbarn o.o

Edit:
und konnte so schöne satzbausteine vernehmen wie "wie konntest du nur?" und "auch noch mit dieser Schlampe!"
Huch, das ist ja spannend, da braucht man keinen Fernseher :D
 
Zuletzt bearbeitet:

calypsosim

Member
Registriert
August 2010
Ort
Neustadt ad Sim / Dunkelhain
Geschlecht
w

AHA! Jetzt haben wir eine böse Nachbarin gefunden. Tötet sie alle!einseinself.

HaHA ...na so habe ich das nicht gemeint, eher so.....

Im Ernst, ich denke, es ist eine Frage der Empathie. Ich würde derartiges nicht machen, weil mir die Leute um mich herum leid tun würden. Die anderen denken gar nicht an Leute um sich herum :glory:

Du hast es schöner ausgedrückt :) Genau so meine ich das...ich kann halt wenig verstehen warum das andren so schwer fällt...mal an die anderen zu denken ..



Dieser Thread erschreckt mich, es gibt ja unglaublich viele Idioten unsympatische Nachbarn o.o

wirklich? ich wohne in Berlin und ich laufe jeden Tag iwelchen Leutchen über den weg die mir sagen...es gibt unglaublich viele :polter::polter:
 
G

Gast294

Unsere linken Nachbarn beschneiden niemals ihre Hecke bzw. das ganze Gestrüpp(eine Art Schlingpflanzenansammlung, die sich um unsere Pflanzen an der Grundstücksgrenze wickeln). Alles wuchert zu uns rüber. Wir haben da einen Hang und können nur mühselig dieses Zeug wegmachen. Schon wiederholtes freundliches Bitten, dass sie sich doch um ihre Bepflanzung kümmern und sie von ihrer Seite aus zuschneiden hat bis jetzt nulll komma gar nichts gebracht.
Unsere rechten Nachbarn halten sich ungefähr 10 Katzen als Kinderersatz, die den ganzen Tag in unserem Garten rumspazieren und überall ihre Häufchen hinterlassen.Lege ich große Steine am Zaum entlang, was sie daran hindern würde ständig zu uns rüberzukommen, gibt es Zeter und Mordio Geschrei seitens der Nachbarn. Ich weiss noch gar nicht wie das werden soll, wenn unser kleiner Sohn nächstes Jahr da draussen rumkrabbelt und rumspaziert. Würde fast schon wieder lieber in einer Wohnung wohnen.
 

Nona

Member
Registriert
Januar 2013
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
w

Oh ja..die lieben Nachbarn...einst hielt ich es für ein blödes Klischee (so wie das Schwiegermonster!), aber es gibt sie wirklich :heul:

Eine Zeit lang haben die Nachbarn schräg gegenüber jeden Abend im Sommer gegen 23 Uhr angefangen ihre Katze zu rufen, minutenlang :"Peepiii!....Peeeeeeeeeeeeeeeeeepiiiiiiiiiiiiiii!"...hielt sich aber noch in Grenzen.

Noch doller waren/sind die Nachbarn direkt nebenan...die hatten einen Pavilion direkt an der Grundstücksgrenze und unter unserem Schlafzimmerfenster. Dort wurde dann regelmäßig Abends/Nachts mit Musik und Alkohol gefeiert. Unsere Vermieter und unsere Vormieter haben sich regelmäßig beschwert und auch die Polizei gerufen, aber keine Besserung. Auch wir haben mehrfach die Polizei holen müssen, da reden und bitten bei denen einfach nicht gefruchtet hatte.
Der Kragen ist und geplatzt als der ganze Mist auch noch mitten in der Woche losging - nachts um 3 schmeißen die ihre Musik an so dass wir davon bei geschlossenem Fenster wach geworden sind (kein Unwetter bekommt mich normalerweise wach!).
Mein Freund ist dann rüber und hat die gebeten die Musik auszumachen - das Ende vom Lied war dann, dass eine von den Besoffenen zu uns rüber gekommen ist und halb 4 in der Nacht mit uns darüber diskutieren wollte! Halb 4 in der Woche klingt die alte uns aus dem Bett, weil sie sich ungerecht behandelt gefühlt hat.
Natürlich, war ja nur ein kleines Küchenradio und wir haben natürlich auch mit dem Ohr am Fenster gehangen, sonst hätte man das ja nicht gehört :naja:
Diese nette Dame hatte auch nichts besseres zu tun, als sich ein Gewitter mit Bierpulle in der Nacht anzuschauen anstatt sich um die kleine (3-4 Jahre alt) Tochter zu kümmern die weinend im Hausflur stand...
Gut dass die dann vorletztes Jahr ausgezogen ist...ruhe ist seither aber auch noch nicht wirklich - letzten Sommer haben die dann ne Lichtanlage ausgepackt und zu der Musik auch noch übers Mikrofon mitgesungen...

Gut dass wir in ~ 1 Monat hier weg sind. Aber auch unsere neuen Nachbarn haben sich schon beliebt gemacht bei uns.
Kennt ihr diese piekfeinen alten Leute? Da wo der Rasen mit der Nagelschere geschnitten wird und die Gehwegplatten mit der Zahnbürste geschrubbt? So ein Ehepaar wohnt im Haus gegenüber.
Komisch waren die auch schon als die Oma noch in dem Haus gewohnt hat was wir gekauft haben - da wurde sich beschwert, dass die Oma sich Buchsbäume gekauft hatte. "Sag deiner Mutter dass sie mir nicht alles nachmachen braucht!" Und es war auch ganz doll schlimm dass die Oma Sonntags in ihren eigenen Garten ist und dort ein bisschen Unkraut gezupft hat.
Und jetzt wohnen wir da und sanieren nun über ein halbes Jahr dieses Haus, da ist klar dass der Garten nicht 100% top gepflegt aussieht - wir wollen ja irgendwann auch einziehen!
Letztes Wochenende quasselte die Frau meinen Freund zu "Ohh ihr müsst hier auch mal ein bisschen am Rand die Pflanzen wegmachen...und da sind sowieso viel zu viele Pflanzen und Blumen, da müssen auch ein paar dazwischen raus. Die ganzen Samen landen ja bei uns!"
Natürlich, wir haben Sand aus der Sahara hier und die macht sich in die Hose weil Samen von unserem Grundstück rüberwehen könnten...
"Und so viel gestemmt habt ihr, ich dachte schon das hört gar nicht mehr auf!" :rolleyes:

Aber wir haben auch nette Nachbarn...die direkt neben uns wohnen sind wirklich bisher sehr nett und wir haben uns schon viel unterhalten. Und zwei Häuser weiter wohnt ein älteres Rentnerpaar, die freuen sich dass hier junge Leute hinziehen...der Altersdurchschnitt unserer Nachbarn dürfte so bei 60-70 liegen =)
 

wuhu7

Member
Registriert
August 2011
Alter
25
Ort
Koblenz
Geschlecht
m

Was für in toller thread!
Ich wohne in einer ehemaligen Wochenensiedlung, und wir haben deswegen noch Sammelmülltonnen. Ein Nachbar der mich immer anmerken, weil ich ihm nie Hallo sage, wenn ich an ihm vorbei laufe, erstens wie soll ich ihn sehen wenn er hinter der hecke steht, keine Ahnung wie der mich sieht. Und der ist immer nur einmal im Monat da mäht den Rasen, den seeehhr großen Rasen und füllt natürlich die uns zugewiesene Mülltonne, die noch 14 andere haushälte benutzen.

Dann die neuen Nachbarn unter uns haben gleich am ersten tag irgendeine Leitung getroffen und somit unser Telefon und Internet elemeniert, das selbe haben die nochmal mit der Wasserleitung des nachbarhaus von mir geschafft.
Mittlerweile hat es sich beruight, auch wenn der Typ mit jeden in einer schmerzhaften Lautstärke redet.
 

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

Ich bin grade um kurz vor halb elf nach Hause gekommen. Mein Alki-Nachbar hat das gehört, kommt aus seiner Wohnung und klingelt bei mir. Sonntags um halb elf abends. Klingelt und klopft. Zweimal. Dann hab ich die Klingel ausgemacht (kann ich zum Glück), da knallt er mit der Faust gegen meine Tür, sagt "Ich höre doch dass Sie da sind!! Es ist wichtig!!" und knallt mehrfach gegen meine Tür. Dann hat er wohl gerafft, dass ich nicht aufmache, auch wenn ich - wie dreist!! - zu Hause zu sein wage, und is gegangen. :Oo::Oo:

Wahrscheinlich wollt er mir nur sagen, dass ich das Fenster nich aufmachen darf, lol.
Mal im Ernst. a) wer klingelt bitte Sonntag Nachts noch bei seinen Nachbarn und b) wer öffnet Sonntag Nachts nem Alkoholiker die Wohnungstür? :Oo:

Nona, was du erzählst, klingt aber auch krass. Ich würd nen Gartenzwerg aufstellen, der genau in ihre Richtung guckt, damit sie paranoid werden :D

So leid es mir für alle tut, die unter ihren Nachbarn leiden... es hilft mir zumindest ein bisschen, mein Los zu ertragen.
 

Neha

Member
Registriert
April 2013
Geschlecht
w

Im Prinzip haben wir nette Nachbarn, aber es gibt Sachen die mich ungemein stören.
1. Das Chaos was in deren Garten herrscht der von uns aus einsehbar ist und auch von der Zufahrtsstraße. Darauf werden auch wir immer angesprochen wie es dort aussieht.
Einfach nur peinlich
2. Letztens verbrannten sie Schulsachen zu einer Uhrzeit wo meine Tochter ins Bett musste und es stank Bestialisch. Bei dem warmen Wetter mussten wir dann Notgedrungen die Fenster schließen
3. Das die immer vor unserer Türe ihr Auto abstellen müssen. Dadurch muss man immer um deren Auto herum um an die Mülltonnen zu kommen. Davor ist noch so viel Platz.
4. Das die immer am TV Kabel herum wurschteln müssen und bei uns dann nichts mehr funktioniert. Der Anschluss liegt bei denen. Eh eine dämliche Konstruktion.
5. Das die es einfach nicht schaffen ihre Seite mal in Ordnung zu halten. Die haben viel weniger Gartenfläche als wir und schaffen es immer noch nicht.
6. Weil die mal einen kurzen verursacht haben, mussten wir die Elektrogarage von uns knacken und seitdem ist alles Sch............




Was ist so schwer daran sich mal an die Regeln zu halten damit jeder von uns ein ruhiges Leben führen kann. Denn das was die da verzapfen bekommen wir vom Vermieter schon mal mit ab wenn wir ein kleines Problem haben und es ihm vortragen. :polter:
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Alter
33
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Wir wohnen in einem Haus mit 9 Parteien - und davon sind die Bewohner von 6 Wohnungen notorische Kiffer. Offene Fenster? Ja, wenn gerade keiner von denen draußen auf'm Balkon sitzt, um sich eine reinzupfeifen.

Das nervt schon ziemlich.

Dann haben wir noch eine Mietpartei, die häufig das Gefühl hat, hier alleine zu wohnen (Lautstärke, Aufräumen der Waschküche, etc. pp.)...

Aber davon abgesehen haben wir - zum Glück - tolle Nachbarn!
 

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

Aber davon abgesehen haben wir - zum Glück - tolle Nachbarn!

Dein Post ist toll %)

9 Parteien - 6 Kiffer, 1 laut, 1 seid ihr selber, bleibt 1 übrig. Das nenn ich ein positives Weltbild =)=)

Ich hab eben eine Antwort auf meine Beschwerdemail erhalten, es werden wohl Abmahnungen von der Hausverwaltung an die Mieter rausgehen.

Irgendwie tut es mir ja Leid, dass es in diesem Haus scheinbar nie Probleme gab und es nun, nachdem ich hier wohne, Abmahnungen gibt - aber ich glaub, ich bin in diesem Fall nicht das Problem... :ohoh:
 
  • Danke
Reaktionen: Vany89

Vany89

Member
Registriert
August 2004
Alter
32
Ort
At worlds end...
Geschlecht
w

xD
@austerlitz: genial xDD das dacht ich mir auch xD
hihihi xD ich wusst ja, wies gemeint war, aber das kam einfach zu genial xD
 

_Alyssa_

Member
Registriert
November 2004
Alter
31
Ort
Österreich
Geschlecht
w

Huch, wenn ich mir da so eure Geschichten durchles, hab ich ja direkt ein schlechtes Gewissen, dass ich mich gestern so über irgendwelche komischen, extrem lauten Käfer aufgeregt hab, die herumsurren, hört sich an wie so ein Maulwurfabschrecker, nur sinds iwelche Käfer :lol:

Ansonsten sollt ich mich wohl echt nicht beklagen %)

Ich wohn nun seit Mai in einem Haus mit Garten und kleiner Terrasse im EG, meine Vermieterin wohnt direkt über mir ^^
Ich hör ab und zu ein paar Schritte oder wenn sie fernsieht, aber das stört nicht wirklich. :cool:
Meine anderen Nachbarn hör ich eig fast gar nicht, die eine telefoniert nur sehr gern im Garten und bei den anderen, die haben viele Kinder, zwei davon spielen gern Fußball, das pumpert dann immer wieder recht ordentlich (auch scho um 8 am Sonntag in der Früh), aber auf der anderen Seite find ich schön, wenn die Kinder im Garten spielen! :nick: Gehört gefördert ;)

Ansonsten hör ich noch Vögel zwitschern, Grillen zirpen, Frösche quaken und joah, ab und zu ein Auto ^^ Herrlich =)
Aber wie das mit meiner Einweihungsparty wird - da bin ich echt gespannt. Ich werd zuerst mal meine Vermieterin "vorwarnen" und dann meine zwei direkten Nachbarn. Und mit denen selbst muss/will ich ja auch noch eine Einweihungsfeier mit Sekt und Wein machen =)

Vorher hab ich noch bei meinen Eltern (Haus) gewohnt, da hatten wir einen direkten Nachbar, der andere war schon verstorben und das Haus stand jetzt jahrelang leer, meine "Tante" hat davor darin gewohnt, aber ist leider auch verstorben, da war ich noch klein und ihr Sohn hat nie drin gewohnt, stand immer leer. Das schöne Haus/Grundstück :( Und um die Leute tuts mir auch sehr leid :(
Auf jeden Fall, unser anderer Nachbar hat ne Jazzband und meist hattens am Di Proben, zwischendurch war der Bass richtig schlimm, den hab ich direkt gespürt, furchtbar :what:
Und ab und zu hattens am Sa eine Party. Aber wir haben uns nie beschwert, alle anderen Nachbarn auch nie. Wenn wir mal ne Feier hatten, hat sich auch keiner beschwert. Da leben eig alle im Einklang. :nick:
Auch wenn da mal wer am Sonntag rasenmäht --> juckt niemanden. Ansonsten ist es hier sooo herrlich ruhig. Traumhaft. Aber alle verstehen sich gut. Und wenn doch jemanden mal was stört, dann wird das kurz persönlich angesprochen und gut is.
Iwann ist dann mal ein Rechtsanwalt in der Nähe eingezogen... na der hat sich gleich beliebt gemacht.. hui. Aber mittlerweile hat sich der auch hier eingewöhnt und jetzt ist wieder alles schön harmonisch und ruhig. Aber hier kennt auch jeder jeden, seit Ewigkeiten.
Find ich immer schön. Vor allem, wenn man die Nachbarn kennt. Das find ich iwie wichtig. Auch ich kenn schon ein paar meiner neuen Nachbarn, alle ganz nett, bei der einen werd ich wohl Katzensitten, wenns mal der Fall sein sollt und ich freu mich schon auf die Abende mim Glaserl Wein im Sommer =)
Aber ich würd zB nie am Sonntag bohren, oder gar in der Mittagszeit. Rasenmähen stört mich zwar überhaupt nicht, und iwann muss das ja gemacht werden, und das geht nur am Wochenende, ist halt bei nem 40 Std. Job so, wenn man jeden Tag nach 18 Uhr am Abend heim kommt, aber da wird auch darauf geachtet, dass es am Samstag passiert.
Und staubsaugen/föhnen in der Nacht - würd mir nie einfallen :Oo:

Mein Freund wohnt im 20. (Wien) in einem Alt-Wohnbau... es ist ok. Die Nachbarn sind relativ ruhig, wobei - es sind einfach sehr dicke Wände (den Göttern sei dank!), aber Fenster öffnen - u der Verkehrslärm strömt herein. Grauenhaft.. Boah.. nichts für mich. Oder Leute, die auf der Straße stehen und herumschreien, die Straßenbahn usw... :nonono:

Ich bleib am Land, da bin ich auch in 20 Min in Wien und gut is. ^^
 

Nona

Member
Registriert
Januar 2013
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
w

Das ist ja besser als Fernsehen hier! Ehrlich, ich bin etwas erschüttert, wenn ich das alles so lese. Ich dachte, sowas geht nur mir so oder wir wären in Berlin besonders asozial.
Ne, leider nicht...ich wohn in einer eher ländlichen gegend (wobei Land auch erstmal definiert werden muss, für manche ist ja 4km außerhalb der Münchener Innenstadt schon Land XD), das Dorf in welches wir ziehen hat keine 800 Einwohner...ich glaube auch von der Seite unserer Nachbarn sind wir total furchtbar, das kommt sicher einfach daher dass da oft zwei Welten aufeinander stoßen :D

austerlitz, zu schade dass ich Gartenzwerge ganz gang furchtbar finde xD
Finde aber nicht dass du das Problem bist...nur weil sich jahrelang davor keiner gewehrt hat, heißt dass ja noch lange nicht dass du dich nicht beschweren darfst n_n
 

austerlitz

Member
Registriert
April 2014
Geschlecht
m

klar darf ich mich beschweren, Nona. aber wenn ich mir vorstelle, ich wäre Hausverwalter, dann käme es mir schon komisch vor, 20 Jahre lang Ruhe mit einem Haus zu haben, und kaum ist ein neuer Mieter eingezogen, kommen Beschwerden von ihm über andere. Da würde ich eher denken, dass der neue Mieter kleinlich/empfindlich ist, weil es ja vorher nie Probleme gab.
und deshalb komm ich mir komisch vor. auch wenn ich weiß, dass ich weder kleinlich noch empfindlich bin, zumindest nicht sonderlich. ich hab halt n sehr leichten Schlaf, andere würden von dem Gepfeife vielleicht nicht aufwachen, aber den restlichen Trubel im Haus kann ich mir nicht gut reden... ich versteh auch nicht, weshalb andere da noch nie was gesagt zu haben scheinen... alle taub oder alle dran gewöhnt?
heute hat mein Hausverwalter mir immerhin geschrieben, dass Abmahnungen rausgehen. Mal sehen, wie sich das auf die Stimmung im Haus auswirkt .___.
 

Moahly

Member
Registriert
März 2009
Alter
33
Ort
Greven
Geschlecht
w

Ich wohne mittlerweile auch schön friedlich hier.
Früher ging es auch eigentlich immer. Aber wir hatten eine Katze und unsere Nachbarn (wir lebten in einem Dreifamilienhaus, eine Art Reihenhaus, die Nachbarn die ich meinte, wohnten, oder wohnen immer noch, in einem Einfamilienhaus nebenan) hassten Katzen. Nun erzählt einer Katze mal, sie darf das Grundstück nicht betreten, weil die Familie Tauben hat -_- Das war echt schon dumm. Irgendwann hatten sie einen hässlichen Sichtschutzzaun aufgestellt "um nicht immer auf das große Haus gucken zu müssen". Genau, da ist doch eine hässliche, vor sich hinrottende Holzblende viiiel hübscher. (Zumal zu unserem Haus hin grad mal ein Fenster war... aber gut)
Das ging aber eigentlich noch, wir fühlten uns von denen zwar etwas wie Abschaum behandelt, aber es gab nix schwerwiegendes eigentlich.

Da meine Eltern geschieden sind, hab ich mich irgendwann kurzzeitig entschieden bei meinem Vater zu wohnen. Der zu der Zeit in der selben Straße, in einem von fünf oder sechs baugleichen Mehrfamilienhäusern (5 Parteien pro Haus) gewohnt hat. Dort leben (immer noch) viele ausländische Mitbürger. Gegen die ich wirklich nix habe, eine davon war sogar eine Zeit lang eine gute Freundin von mir. Aber manche haben sich sowas von asozial verhalten. Wir wohnten im Erdgeschoss, in dem es noch zwei andere Wohnung gab, eine weitere 3 Zimmer Wohnung und eine Single Wohnung. In der anderen größeren Wohnung wohnten zeitweise Kurden, was anfangs wirklich noch ruhig abging. Eines nachmittags klopfte es jedoch wie wil an unserer Tür. Als mein Vater öffnete stand die Frau aus der Nachbarwohnung schon bei uns im Flur. Die ganze Familie war dabei sie zu verprügeln. Dann hat er die Tür halt zu gemacht, die Polizei gerufen und sie beschützend mit ins Wohnzimmer genommen. Irgendwie kam die "Glücke" der Sippschaft dann in unsere Wohnung, hat meinem Vater vor die Füße gespuckt und die arme Frau, vor meinen Augen (ich war 15 glaub ich) an den Haaren aus meiner Wohnung gezogen... und das kam häufiger vor. Was echt heftig war. Darum war ich auch echt froh als die endlich ausgezogen sind.
Im Haus gegenüber hatte man anscheinend überhaupt keine Ahnung von Katzenhaltung. Da durfte die zwei Jährige Tochter ein 4 Wochen altes Kätzchen ins Planschbecken tauchen, das arme Ding musste in dem zarten Alter schon die Nächte draußen allein verbringen... die damalige Freundin meines Vaters (die zeitweise auch mit im Haus gewohnt hatte, andere Wohnung aber) hatte den Kater irgendwann zu sich genommen, der durch die Quälereien blind und taub war und auch noch wietere Krankheiten hatte.
Das alles so zu erleben war echt nicht schön. Da möchte ich auch nicht mehr wohnen.

Mittlerweile lebe ich in einem Einfamilienhaus in einer ganz friedlichen Siedlung auf nem kleinen Dorf. Außer Kreissägen, Rasenmäher und Kindergebrüll "sdtört" hier kaum was:nick:
 

Aslan

Member
Registriert
August 2007
Alter
26
Geschlecht
w

Wenn ich das hier alles so lese, habe ich Angst, wenn ich bald mit meinem Freund zusammenziehe :x
Ich kenne so großartige Situationen eigentlich gar nicht. Wir haben ein eigenes Haus, was meinem Opa gehört, der über uns wohnt... die Nachbarn rechts von uns sind sehr gute Freunde, das Familienhaus gegenüber ist auch immer ruhig.
Bei der Werkstatt gegenüber lebt jetzt seit ca 1-2 Jahren ein Jagdhund. Gehört nicht den Leuten da, sondern nem Förster hier aus der Gegend. Die haben dem Hund nen mini kleines Gehege gebaut, wo er den ganzen Tag im Kreis läuft und alles anbellt, was in seine Quere kommt. Jetzt haben die nen Sichtschutz für die Nachbarn an den Zaun gemacht, wohl damit keiner mehr sieht, wie sehr der Hund leidet. Beim Tierschutz, der Polizei und dergleichen waren wir und auch andere Nachbarn schon. No way, hier passiert nix. Das Herrchen ist aber auch nicht gerade freundlich <_<.
Rasenmäherkrieg gibt es hier auch. Der Vater von der befreundeten Familie nebenan mäht im Sommer so 2-3 Mal die Woche den Rasen. Die anderen Nachbarn ziehen mit, im Sommer muss man hier echt Glück haben nen ruhigen Tag zu erwischen.

Der Nachbar links von uns ist schon sehr alt und lässt sich nun Leute kommen, die seinen riesengroßen Garten pflegen. Leider nur befindet sich ein Stück des Gartens quasi genau vor meinem Fenster, haben schon nen Sichtschutz an den Zaun gebastelt, Bäume und Büsche gepflanzt, aber irgendwie kann man immer dadurch gucken. Ich kann mich nun nur noch mitten auf dem Flur umziehen... Er schneidet auch gerne sehr laut die Hecke, die arme Heckenschere!

Ansonsten ist es hier aber sehr ruhig, von der Hauptstraße merkt man so gut wie nix, ich kann laut Musik hören wann und wie ich will etc...
 

Emanu

Newcomer
Registriert
Mai 2014
Wow, das sind mal Geschichten :). Wenn ich so überlege, dann habe ich eigentlich noch nie so wirklich großartig Stress mit Nachbarn gehabt und bin auch ziemlich froh darüber. Das einzige was bisher mein Problem war ist, dass über mir eine Familie mit zwei kleineren Kindern (4 und 6) wohnt. Und diese sind natürlich ziemlich laut und meist schon morgens um 7 Uhr am schreien. Das gefällt mir gar nicht, zumal ich am WE zum Beispiel auch mal länger als 7 Uhr schlafen möchte. Habe auch schon mit den Nachbarn gesprochen und zumindest am Wochenende ist es schon etwas ruhiger geworden!
 
Registriert
September 2004
Alter
33
Ort
Valhalla
Geschlecht
A

und ich beschwer mich über den typen, der über uns wohnt 0ô im vergleich zu euren geschichten is der ja noch harmlos...
 

Seme

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
32
Ort
Österreich
Geschlecht
w

Ich fand unsere Nachbarn sehr lästig, die sich ständig über solche Nichtigkeiten aufregen, die sie im Endeffekt absolut nichts angehen.

Unsere Nachbarn fingen an mit:
"Ihr parkt zu Nahe am Haus, da stirbt der Rasen ab"
"Wieso stehen eure Schuhe auf eure Türmatte und nicht auf einem Schuhgestell?"
Und ging bis zu dem Tag bis sie doch tatsächlich meinen Freund angemacht hat mit dem Spruch: "Wieso trägst du keine Winterjacke?"

Zum Glück sind wir umgezogen und nun gibts keine Probleme mehr (viele andere Nachbaren hatten auch Problem mit besagter Nachbarin) Nun ist alles ruhig, haben 4 Nachbaren im Wohnhaus. Klar ab und zu stören mich ein paar Sachen aber ich sehs nicht ein mich darüber aufzuregen. Leben und leben lassen.

Ab und zu bellt der Hund (Mann wohnt alleine nach Trennung von Frau, Hund ist es nicht gewohnt alleine zu sein), ab und zu schreit ein Baby von unten. Eine Nachbarin findet es toll den Flur zu annektieren und mit Blumen, Schuhtischen, (übelriechenden) Räucherstäbchen, Marienstatue usw zu bestücken aber ich bin ja sowieso nicht lange im Flur.
 

teras

Member
Registriert
Januar 2005
Ort
Wien
Geschlecht
q

@teras
für musik und filme einfach ein gutes headset zulegen --> ich hatte früher auch eine surround anlage im zimmer für musik, seit ich aber mein g35 zum zocken hab (eig. für team speak / skype) hab ich irgendwann die anlage verschenkt, weil ich gemerkt hab, die schalt ich nich mehr ein... o_O
Ich habe eh gute Kopfhörer, aber die verwende ich nur außerhalb des Hauses. Außerdem höre ich die Türklingel oder das Telefon nicht, wenn ich Kopfhörer anhabe. Ich habe eine Verwandschaft, die auszuckt wenn ich nicht ans Telefon gehe, also ist das blöd. Außerdem - wie sollen meine Freunde dann die Musik oder den Film mithören wenn sie da sind? xD
Die "Anlage" (1 Subwoofer und 2 Boxen) ist bei mir immer eingeschaltet, ich hab mein gesamtes System an einem Verteilerkabel mit Schalter.

ich glaube das ist das Problem....so denken viele Menschen...es hat sich ja noch keiner beschwert.......wieso muss sich erst eine beschweren.....du scheinst es ja schon zu wissen das du Lärm machst ???
man kann aber schon von alleine drauf kommen, das mitten in der Nacht saugen Lärm macht...und den meisten Menschen ist auch geläufig, das Menschen Nachts nun mal schlafen ( müssen)
Im Ernst, ich denke, es ist eine Frage der Empathie. Ich würde derartiges nicht machen, weil mir die Leute um mich herum leid tun würden. Die anderen denken gar nicht an Leute um sich herum :glory:

Aber dass keiner sich beklagt heißt nicht, dann sie nicht da sitzen und sehr gern in diesem Thread schreiben würden :D

HaHA ...na so habe ich das nicht gemeint, eher so.....

Du hast es schöner ausgedrückt :) Genau so meine ich das...ich kann halt wenig verstehen warum das andren so schwer fällt...mal an die anderen zu denken ..

Es ist für mich mehr eine Sache der persönlichen Lebenseinstellung. Ich habe jahrelang schweigend gelitten und alles mit mir machen lassen. Ich wollte es immer allen rechtmachen, bloß nicht unangenehm auffallen und habe dafür meine eigenen Bedürfnisse zurückgesteckt. Mir wurde immer nur gesagt dass sich von alleine nichts ändert und dass ich mich dagegen wehren muss und den Mund aufmachen muss, wenn mich was stört. So sehe ich das jetzt auch, ich habe besseres zu tun, als mich dauernd um das Wohlergehen fremder Menschen zu kümmern. Natürlich bin ich dazu bereit, Kompromisse einzugehen, wenn man mich auf etwas störendes anspricht, aber grundsätzlich mache ich mir keine Gedanken darüber, ob ich jetzt fremde Menschen "störe". Ich bin 21, zivilisieren kann ich mich, wenn ich 30 bin. YOLO etc.

Unsere Nachbarn fingen an mit:
"Ihr parkt zu Nahe am Haus, da stirbt der Rasen ab"
"Wieso stehen eure Schuhe auf eure Türmatte und nicht auf einem Schuhgestell?"
Und ging bis zu dem Tag bis sie doch tatsächlich meinen Freund angemacht hat mit dem Spruch: "Wieso trägst du keine Winterjacke?
Das erinnert mich an meine Oma. :ohoh:
 

simfaaan01

Member
Registriert
Januar 2014
Ort
Südwestfalen (Siegerland)
Geschlecht
w

Wir haben eine etwas aggressive Frau in der Nachbarschaft, sie heißt Frau Müller. Diese Frau Müller hat mal ein Mädchen aus der Nachbarschaft, dass damals noch ein Kind war und mit Kreide auf der Straße gemalt hat, gewiss eine Viertelstunde angeschrien, das Kind fängt an zu weinen, die Mutter kommt, wird ebenfalls angeschrien:what: uesw.

Letzten Sommer hatte der Freund von der Frau schräg gegenüber seine Tochter (18, grade Führerschein und eigenes Auto) zu besuch, die ihr nagelneues Auto stolz auf der Straßenseite von der lieben Frau Müller parkt, strahlend ihrem Vater winkt und dann...
(Achtung ich zitiere Frau Müller!): "Sagt mal wollt ihr mich alle zu parken ihr #*#*, immer die jungen Leute, diese #*#*, diese *#*#, ja du du stelltst dein #*#* Auto jetzt woanders hin ABER NICHT VOR MEINE EINFAHRT !! "
(Zitat ende ;) )
Also, das Mädchen steht da in so einer Art Schockstarre, glotzt nur unsere Nachbarin an, sagt nix, glotz nur geschockt...ungefähr so:what:

Die Freundin vom Vater des Mädchens (sie heißt Melanie )will das Auto umparken,
(Achtung, ich zitiere Frau Müller!)
"Lass das die kleine #*#* selbst machen, die lernt ver*#*# nochmal gar nichts, wenn wir jeden #*#* Sch#*#* für die tun, DIE SOLL GEFÄLLIGST SOFORT DAS*#*# AUTO DA WEGFAHREN, *#*# !!!!"

Verwandte von mir und von Melanie kommen die Straße runter, Melanies Vater schreit Frau Müller an, sie soll sich doch nicht so aufregen, das Auto stehe doch gar nicht vor der Einfahrt...

(Zitat Frau Müller, ihr gehen langsam die Schimpfwörter aus:)
"DU DUMMER JUNGE ! DU DUMMER JUNGE !!!! DIR GEHÖRT DER #*#* VERSOHLT !!!!!"

.... so ging das noch ewig w.:rolleyes:eiter
 

Laermorien

Member
Registriert
Oktober 2004
Ort
NDS / Norddeutschland
Geschlecht
w

Wir haben hier einen besonderen *hust* Freund.

Es ist kein direkter Nachbar, da liegen noch zwei Häuser dazwischen und das ist wahrscheinlich auch gut so.

Schon als wir 2012 hier einzogen war der total komisch, weil er nie zurück grüßte und immer so komisch guckte. Als wären wir was schlimmes :rolleyes:

Aber als dann unser Hund entwischte und in seinem Garten rumhüpfte wars total vorbei.

Da haben wir gerade 2 Monate oder kürzer hier gewohnt, Uroma war zu Besuch und hat halt nicht richtig auf die Haustür aufgepasst und schon war der Hund wech.

Unser aller Pech war, das der Nachbar Meerschweinchen hat. Bodhi kennt Meerschweinchen, wir hatten ja auch lange Zeit welche - bis wir uns aufgrund Kind, Hund und so weiter auf den Hund beschränkten und das verbleibende Schweinchen abgegeben haben zu anderen.
Er hat sich wohl gefreut endlich wieder welche zu sehen. Er wollte ihnen nichts tun, das hat man auch gemerkt, er hat weder versucht ins Gehege zu kommen noch irgendwie gebellt oder geschnappt. Aber die Meeris kannten halt keine Hunde und waren daher in heller Aufregung :( Und das tat mir auch total Leid.

Wir haben Bodhi dann ausm Garten gejagt und ihn wieder ins Haus verfrachtet.
Ich hab gleich Gurken und Salat geschnibbelt und bin damit zum Nachbar um mich sowohl bei ihm als auch bei den Schweinchen zu entschuldigen. Ich rechnete mit einer ganz schönen Standpauke, sein gutes Recht.
Aber statt dessen schmiss er mich samt Gemüse vom Grundstück ohne mich überhaupt meine Entschuldigung zu Ende bringen zu lassen.

Seitdem ist er mehr als feindlich gesinnt. Es ist echt unfassbar.

Er und sein Sohn sind anscheinend so was wie Hobbypyromanen. Und das leben die nicht nur an Silvester aus.

Ständig knallt es hier und meist um unser Haus drumrum, immer nach 22 Uhr und vor allem oft wenn wir im Bett sind und eigentlich schlafen wollen.
Versucht mal wieder einzuschlafen wenn ihr im Halbschlaf von so ner Böllerei wach werdet!

Das schönste Erlebnis war am 1. Weihnachtsfeiertag um 23 Uhr. Da haben sie direkt an unserer Einfahrt gezündelt - da wusste ich noch nicht wer das ist, vermutete nur. Als ich dann raus bin weil der Hund panische Angst hatte und der Sohn im Bett heulte - sah ich nur eine dunkle Gestalt rechts neben der Einfahrt kauern und meinte dann so "Hallo? Ihnen ist schon bewusst dass das verboten ist? Selbst wenn das knallern unterm Jahr erlaubt wäre, ist das um die Uhrzeit Ruhestörung! Ich hab ein Kleinkind hier, das würde gerne schlafen und sie verhindern das!"
Da stand die Person auf, ging weiter und meinte dann "Schicken Sie uns doch wieder den Hund vorbei!"
Da war mir dann klar dass das unser Nachbar war. Ich war fassungslos.

Wie kindisch ist das denn bitte?!
Vor allem wie besch... eiden ist das denn, seinem 10-12-jährigen Sohn so ein Verhalten vorzuleben und ihn noch dazu anzustiften??

Als ich unsere Terrasse frühlingsfit gemacht habe, fand ich auch Böller mit festem Betonkern und das macht mir etwas Angst. Ich weiß dass die in Deutschland verboten sind und dass da auch einiges passieren kann. Ich find das inzwischen echt nicht mehr lustig, aber mit dem Mann ist ja nicht zu reden - früher oder später läuft das wohl auf die Polizei hinaus... dabei wollen wir nur unsere Ruhe haben. Ich hatte noch nie solche Nachbarschaftsprobleme und ich finds einfach nur assi, nervig und zermürbend.
 

Fuchur

Ehrenmitglied
Registriert
November 2001
Ort
München
Geschlecht
M

Vor zwei Jahren hatten wir im Haus eine Familie mit 2 Kindern (zwei Wohnungen über uns) und fast jeden Abend haben die Kinder bis 22 oder 23 Uhr Ball gespielt in der Wohnung. Gestaubsaugt wurde auch um die Uhrzeit. Das war unerträglich. Die Familie ist dann zum Glück ausgezogen.

Ansonsten hatten wir noch eine Nachbarin... schlimmer als Else Kling! Zu allem musste sie ihr Senf abgeben, hat in jedes Fenster geschaut und war kaum zum aushalten. Seit einem Jahr ist die auch weg. Gestorben oder im Altersheim, keine Ahnung.

Seit dem keine Kinder mehr im Haus sind, ist es schön ruhig. Haben auch ein sehr gutes Verhältnis zu unseren Nachbarn.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten