Datensammlung durch Origin

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Mir gefällt das nicht so wirklich. Es ist zwar schon interessant, aber irgendwie kommt bei mir dabei ein Gefühl der vollständigen Überwachung auf. Es ist jetzt nicht unbedingt das Problem, dass EA z. B. weiß, wann in meinem Spiel ein Baby geboren wird oder wieviel Schokokuchen mein Sim verputzt hat^^, aber allein schon die Tatsache, dass die wissen, wann und wieviel ich spiele, berührt mich unangenehm. :rolleyes:
Geht's euch nicht so?
 

Bundy

Member
Registriert
Mai 2002
Alter
46
Ort
Gronau
Geschlecht
m

Die NSA kriegt ja auch alles mit was wir machen, da macht EA den Braten nicht fett !
 

Michalis

Member
Registriert
Juni 2007
Alter
56
Ort
München
Geschlecht
m

Also wenn EA jetzt weiß, dass ich stundenlang das (von ihnen netterweise kürzlich kostenlos zur Verfügung gestellte) Sim City 2000 aus dem Jahre 1993 (!) spiele, aber ihre neueste Version gar nicht auf dem Rechner hab, dann könnten sie daraus was lernen. Theoretisch. :D

In diesem Fall allerdings zu spät, ein paar Finnen haben ihnen ja jetzt schon diesen Markt abgeknöpft. EA hat kapituliert und macht den Laden dicht.

LG Michalis
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Die NSA kriegt ja auch alles mit was wir machen, da macht EA den Braten nicht fett !
EA sammelt nur unser spielverhalten, was die NSA macht kann man glaub ich nicht damit vergleichen...komischerweise regt sich darüber keiner auf...naja, sie haben ja auch kein offensichtliches programm auf unsere pcs/handys gepackt und was ich nicht sehe passiert auch nicht...:nonono:
 

Bundy

Member
Registriert
Mai 2002
Alter
46
Ort
Gronau
Geschlecht
m

Das war Sarkasmus ! Bitte nicht Ernst nehmen !
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

simsvip hat eine lustige statistik veröffentlich was in den letzten 6 monaten seit erscheinen des spiels so passiert ist...das foto muss noch mal angeklickt werden...:)

http://simsvip.com/2015/03/11/32-mil...ent-this-topic

Vielen Dank.

Es ist immer wieder schockierend zu lesen, was alles so mitgeschrieben, -gelesen und gespeichert wird.
Bei solchen Dingen, wie hier, ist das ja noch relativ schadensfrei und hat einen gewissen Unterhaltungswert.
Nur wo hört die Datensammelei auf? Kann man sich da auf offizielle Versprechen verlassen? Wo ist Schluss, wenn Speicherplatz und die mögliche Verwendbarkeit keine Hürden mehr darstellen?

Ich bin da sehr skeptisch. Aus jeder harmlosen Info kann man etwas Negatives basteln, wenn man Kriterien und Algorithmen verändert.
Wenn es dann zu Benutzerprofilen kommt, die verkauft werden können, ist gar nicht abzuschätzen, was das alles bedeuten kann. Zumal die ganzen Daten einem privaten Unternehmen gehören, es unzählige Interessenten für jegliche Form von Datensätzen gibt und man deshalb richtig Geld damit machen kann.

Hoffentlich reicht es aus, die Internetverbindung zu kappen und bei Origin, in den Spieloptionen und überall, wo es geht, das Häckchen rauszunehmen. Aber verlassen kann man sich darauf wohl nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Naike

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
38
Ort
Bielefeld
Geschlecht
w

Hoffentlich reicht es aus, die Internetverbindung zu kappen und bei Origin, in den Spieloptionen und überall, wo es geht, das Häckchen rauszunehmen. Aber verlassen kann man sich darauf wohl nicht.

Das dürfte nur ausreichen, wenn du dein Spiel weder patchst noch Addons kaufst. Denn zum Installieren musst du ja jeweils online gehen und das reicht denen, um die gesammelten Daten auszulesen. :naja:
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Das dürfte nur ausreichen, wenn du dein Spiel weder patchst noch Addons kaufst. Denn zum Installieren musst du ja jeweils online gehen und das reicht denen, um die gesammelten Daten auszulesen. :naja:

Genau das denke ich auch.
Irgendwann einmal eine Internetverbindung hergestellt und schwupps kann man sich über nichts sicher sein.
Da müsste man schon zwei PCs verwenden, wobei einer nur für das Internet wäre.
Das geht aber auch nicht, weil alles über Origin verwaltet, aktiviert und unterstützt werden muss.
 

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Genau so isses leider, das hilft nix.
Und Spielinhalte in sozialen Netzwerken posten funzt nicht, wenn die Internetverbindung gekappt ist.
 
Registriert
September 2004
Alter
29
Ort
Büttelborn
Geschlecht
w

Ich finde das ehrlich gesagt auch nicht so wahnsinnig schlimm. Habe da nichts zu verbergen. Da gibt es ganz andere Dinge, bei denen ich mich in Sachen Überwachung auflehnen möchte.
 

bambierfurt

Member
Registriert
November 2014
Ort
Oberfranken
Geschlecht
m

Hm, also ich finde das jetzt auch nicht so schlimm, klar ist es teilweise sehr bedenklich was in der Richtung so alles abgeht, aber da könnten wir auch gleich alle unsere Handys und Tablets aus lassen...

Ich finde diese Übersichten schon immer lustig und zeigt ja auch wie beliebt das Spiel ist :)

Aber 3.000 mal Tod durch Lachen? Hab ich noch nicht geschafft ;)
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

also ich fürchte mich mehr vor den mithörern, die sich nicht zu erkennen geben und gegen die selbst die regierungen nichts ausrichten können oder wollen...vor einem offensichtlichen programm wie origin hab ich keine angst weil, wenn die sich nicht an die regeln halten kommt das irgendwann raus und dann haben sie keine kunden mehr,siehe google...da hat man festgestellt, dass die bei ihren google-web-usern alles mitgelesen hatten, deshalb meide ich die und suche auch nicht mehr über google...aber das ist schon fast OT...:)
 

Lenalein

Member
Registriert
Juli 2010
Ich finde es erschreckend wie wenige das als "gar nicht so schlimm" empfinden, weil sie "nichts zu verbergen" haben.

Ich habe auch nichts in der Wohnung zu verbergen, trotzdem fände ich es nicht toll wenn mir unbekannte Menschen einfach so reinkommen, in meinen Schrank gucken und mir dann beim Kochen zuschauen. Aber am PC ist das ja nur virtuell, ist ja nicht das echte Leben.
 

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Empfinden und Einstellung zu diesem Thema sind halt wie immer unterschiedlich. Jeder muss sich immer wieder neu entscheiden, ob er etwas nutzen und dafür den Preis einer gewissen Durchsichtigkeit zahlen will oder ob er sich verweigert. Zum Glück gibt es wenigstens diverse Möglichkeiten, das Datensaugen zu verringern, z. B. Programme, die wenigstens schon mal die ganzen Tracker beim Surfen aussperren. Seitdem kommt bei mir keine personalisierte Werbung mehr an, tut gut.^^
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Lenalein

Member
Registriert
Juli 2010
Du spielst ein Computer-Spiel. Ich empfinde das eben nicht als so intim, wie meine Wohnung und als suspekt, das miteinander zu vergleichen.

Den Inhalt meines PCs empfinde ich als mindestens so intim wie den Inhalt meiner Unterwäscheschublade.
Und was soll an dem Vergleich suspekt sein? Ich treibe mich nicht auf zwilichtigen Seiten rum und ich habe auch nichts illegales auf dem PC. Trotzdem sind hier sehr viele persönliche Sachen drauf, sein es jetzt Fotos aus dem Urlaub oder wichtige Dokumente. Sowas zeige ich nicht fremden Menschen.
 
  • Danke
Reaktionen: Rafaela

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

sie sehen sich doch nicht in deinem pc um, nur was im origin ist wird "beobachtet"...das macht seit neuestem facebook, deswegen hab ich mich jetzt da auch gelöscht...was gar nicht so einfach war...:)
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Man muss immer bedenken, dass man selbst nicht diese Daten bewertet.

Die Bewertung der Daten kann der Besitzer nach jeglichen Kriterien durchführen, wie er möchte, und die nichtmal objektiv sein müssen.

Man hat so lange z.B. nichts über Sims zu verbergen, bis ein Benutzerprofil erstellt ist und die eigene Krankenkasse dieses kauft.
Dann ist die Verwunderung groß, wenn der Beitrag mal eben um 10% erhöht wird, weil die Krankenkasse dadurch erfahren hat, dass man 30% mehr monatliche Zeit mit Videospielen verbringt als der Durchschnittsversicherte und der Joggingtracker vom Smartphone diese Nutzungszeit gesundheitlich nicht wieder ausgleicht.
Da ist auch unter Umständen nicht mehr besonders relevant, was man sonst noch zu seiner Verteidigung anzubringen hätte, wenn die Krankenkasse diese Daten einfach so bewerten will.

Andersrum: Wenn man einen besonders sportlichen Lebensstil mitschreiben lässt, wird es eventuell möglich sein, seinen Beitragssatz deutlich zu drücken.
Gut und schön, nur was ist mit Menschen, die von Natur aus weniger sportlich sind und gar nicht eine gewisse Leitsung erbringen können?
Müssen diese Menschen ihr Leben mit deutlich höheren Versicherungssätzen bestreiten, weil sie bei der Genetik in diesem Falle kein Glück hatten?


Das wäre nur ein Beispiel.
Klar, derzeit geschieht das nicht. Aber wie gesagt, die Daten gehören einem selbst nicht mehr, sondern sind in fremdem Privatbesitz und die Bewertung kann völlig willkürlich sein.
Ohne anständige Gesetze ist Missbrauch vorprogammiert und wenn jeder unbedarft an diese Dinge herangeht, bekommen wir umfassende und schützende Gesetze womöglich nicht oder nicht rechtzeitig.

Und was, wenn der Arbeitgeber ein solches Profil in die Hände bekommt? Muss ja nichts dramatisch Schlimmes drin sein, aber extrem unangenehm ist das auf jeden Fall. Es reicht ja schon, wenn der Arbeitgeber eine Familiengründung/Elternzeit fürchtet und nun weiß, dass du in den letzten 12 Wochen deutlich häufiger im Internet und bei Shoppingportalen auf Babyartikel geklickt hast, als der Durchschnittsbürger dies tut.


Zukunftsmusik und dystopisch, das gebe ich zu, aber ohne anständige Gesetze und die nötige Sensibilität theoretisch denkbar und beispielhaft dafür, wann man doch etwas zu verbergen hätte, obwohl man nichts zu verbergen hat.
 

Lenalein

Member
Registriert
Juli 2010
sie sehen sich doch nicht in deinem pc um, nur was im origin ist wird "beobachtet"...das macht seit neuestem facebook, deswegen hab ich mich jetzt da auch gelöscht...was gar nicht so einfach war...:)

Mir ist klar, dass Origin nicht meinen ganzen PC scannt und dann jeden einzelnen meiner Mausklicks beobachtet. Um bei der Metapher von mir zu bleiben: Origin ist einer der fremden Menschen, die sich in der Wohnung umschauen. Dabei schaut er nicht in den Ordner mit den Dokumenten von Versicherungen, aber in das Schränkchen neben der Dusche, in dem sich Pflegeprodukte befinden. Und das tut dieser fremde Mensch alle paar Tage. Daraus kann er dann mein Duschverhalten analysieren.
Duschen wird sicherich jeder, also kann es nichts verwerfliches sein, aber wenn ein fremder Mensch weiß welche Produkte ich in welchen Abständen benutze, ist das gruselig. Das wäre sogar bei meinen engsten Freunden gruselig.

Ich will hier auch gar nicht sagen, dass man sich komplett vom Internet und alles, was damit zu tun hat, abschotten soll. Das ist in der westlichen Welt heutzutage gar nicht mehr möglich. Man sollte jedoch vielleicht die Einstellungen "ist mir egal, ich habe nichts zu verbergen" überdenken. Die wenigsten Menschen haben was zu verbergen, trotzdem laufen sie nicht nackt rum und sagen ja zu fremden Menschen, die an der Tür klingeln und fragen ob sie sich umschauen können, wieso also sollte das dann am PC in Ordnung sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

diese haltung: ist mir egal, ich hab nix zu verbergen...hasse ich genauso wie du Lenalein, nur halt bei Origin find ichs einfach übertrieben sich da sorgen zu machen...und: Feducia, dass EA die daten an unsre krankenkassen weiter gibt, ist ja wohl ein bisschen paranoid, sie schneiden sich doch nicht ins eigene fleisch indem sie ihren spielern schaden, die wollen verkaufen und uns nicht therapieren oder so...das hab ich übrigens auch schon in anderen foren gelesen, scheint ja echt im internet zu kursieren diese verschwörungstheorie...:)..wie gesagt, da würd ich mich mal lieber mit unseren guten alten geheimdiensten beschäftigen...die können uns wirklich schaden...:)...so, das war jetzt auch das letzte was ich dazu sage...muss eh jeder selbst wissen, wie er das handhabt...:hallo:
 

hannibal02

Member
Registriert
September 2005
Geschlecht
m

Nun... ich kann zwar verstehen, wenn sich jemand stört an Origin. Und diese Datensammelei ätzend findet. Aber da stellt sich mir echt die Frage: "Warum spielt ihr dann Sims?"

Im Ernst, und ich meine das gar nicht böse - aber wenn es euch so sehr aufstößt, Ihr auch darüber so derartig aufregt und echauffiert... dann sollte man konsequent sein und eben andere Spiele bevorzugen. Die dieses Feature nicht haben. Ihr wisst doch worauf Ihr euch einlasst, wenn Ihr Sims4 installiert und spielt. Die Kriterien sind klar. Und zum Glück haben wir alle eine Wahlfreiheit. Das ist in meinen Augen dasselbe, wenn man zwar einen Facebook-Account hat und dort eine Menge Privatheiten postet und Bilder - sich aber dann aufregt, dass es ausgewertet und wirtschaftlich genutzt wird. Das macht sogar Google, wenn Ihr surft. ;)

Also: regt euch doch nicht immer über Dinge auf, die Ihr wissentlich akzeptiert habt. Selbst wenn Ihr es NACH Installation erst erfahren habt = deinstallieren hilft! :cool: Ansonsten nehmt es halt so wie es ist. Genauso denkt nämlich auch EA. Und kommt jetzt nicht wieder mit "wir müssen uns aber alle wehren... sonst ändert sich nix!" Meckern darüber wird EA nicht zu einer Änderung bewegen. Die merken das alleine am UMSATZ. Also nicht kaufen. Nur verzichten will dann doch keiner am Ende. Lieber kaufen und sich dann maßlos aufregen.

Wie Michael Jackson schon sang: "I´m starting with the man in the mirror..." :up:

Nochmal: ich meine das nicht böse! Aber ich kann dieses Verhalten echt null nachvollziehen. Just my two cents...
 

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

als gamer ists halt mittlerweile ziemlich schwierig solche sachen gänzlich zu umgehen sofern man sich die spiele nicht illegal downloadet da die meisten doch mit steam, origin, uplay und sonst was verknüpft sind.

ich mein solang es nur um das spielverhalten geht okay, aber wenn es irgendwann so kommt die feducias sagt dann hab ich ein problem damit. meine krankenkasse fängt mittlerweile mit irgendwelchen bonuspunkten an wenn man dies oder jendes macht, viele sachen davon kosten geld, wenn man keines hat zahl man im endeffekt nochmal drauf da man den aktivitäten gar nicht nachgehen kann.
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Das war doch gar nicht allein auf Origin oder Sims bezogen, sondern betraf das gesamte Thema.

Der Post ist deutlich und verständlich als Gedankenexperiment geschrieben, was das Thema im Allgemeinen bedeuten kann, und bezieht sich als Gegenentwurf auf die Einstellungen zuvor, um den Blickwinkel zu weiten und zum Denken anzuregen.

Da geht es nicht um absolute Wahrheiten, sondern um die Haltung zu diesem Thema.

diese haltung: ist mir egal, ich hab nix zu verbergen...hasse ich genauso wie du Lenalein, nur halt bei Origin find ichs einfach übertrieben sich da sorgen zu machen...und: Feducia, dass EA die daten an unsre krankenkassen weiter gibt, ist ja wohl ein bisschen paranoid, sie schneiden sich doch nicht ins eigene fleisch indem sie ihren spielern schaden, die wollen verkaufen und uns nicht therapieren oder so...das hab ich übrigens auch schon in anderen foren gelesen, scheint ja echt im internet zu kursieren diese verschwörungstheorie...:)..wie gesagt, da würd ich mich mal lieber mit unseren guten alten geheimdiensten beschäftigen...die können uns wirklich schaden...:)...so, das war jetzt auch das letzte was ich dazu sage...muss eh jeder selbst wissen, wie er das handhabt...:hallo:
Meinen Post auf ein Beispiel zu beziehen, dieses als falsch darzustellen (obwohl ich dies direkt selbst noch dort geschrieben hatte) und deshalb den kompletten Post für paranoid zu erklären, trifft überhaupt nicht den Inhalt.

Im Prinzip ist es mir egal, was die Konsequenz nach einem Denkprozess ist. Ich fänd es nur schön, wenn eben mehr gedacht wird als "Das kann ja alles gar nicht sein, so dramatisch ist das nicht, über mich gibt es sowieso nichts Schlimmes zu wissen und was soll ich schon tun?"

Und in diesem Punkt sind wir uns doch sogar einig.
Denn offensichtlich haben wir doch die gleichen Motive, warum wir eine solche Haltung ablehnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
diese haltung: ist mir egal, ich hab nix zu verbergen...hasse ich genauso wie du Lenalein, nur halt bei Origin find ichs einfach übertrieben sich da sorgen zu machen...und: Feducia, dass EA die daten an unsre krankenkassen weiter gibt, ist ja wohl ein bisschen paranoid, sie schneiden sich doch nicht ins eigene fleisch indem sie ihren spielern schaden, die wollen verkaufen und uns nicht therapieren oder so...das hab ich übrigens auch schon in anderen foren gelesen, scheint ja echt im internet zu kursieren diese verschwörungstheorie...:)..wie gesagt, da würd ich mich mal lieber mit unseren guten alten geheimdiensten beschäftigen...die können uns wirklich schaden...:)...so, das war jetzt auch das letzte was ich dazu sage...muss eh jeder selbst wissen, wie er das handhabt...:hallo:

Welche Daten Origin sammelt, wo er sich umschaut und an wen diese Daten von EA weitergegeben werden, weiß nur EA allein. Fakt ist, dass das Datenverkaufsgeschäft gerade bei EA schon lange ein wichtiges Geschäft ist. Wir alleine können uns dagegen schlecht wehren, nicht Kaufen ist eine Möglichkeit. Aber ich denke, die Hauptverantwortung liegt in diem Fall bei der EU. Sie haben zu prüfen ob Betriebssystem oder Game, was hier an Daten unterirdisch gesammelt und an wen auch immer weitergegeben wird. Und sie haben dann zu entscheiden, ob dieses Produkt in Europa auf den Markt kommen darf. Bei Window hat man schon mal reagiert, offenbar hält man ein Game für harmlos. Aber auch bei der EU wird die Kompetenz, was Datensicherheit anbelangt, mal wachsen. Sofern man nicht US-hörig ist.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten