Wie spielt Ihr Sims 4?

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Ich finde das auch super interessant, wie unterschiedlich jeder da rangeht. Gerade bei einem Singleplayerspiel ist das ja aber jedem völlig selbst überlassen, wie er spielt. Hauptsache, man hat Spaß dabei!
Früher, zu meinen Sims-Anfangszeiten in Sims 2, hab ich auch immer gecheatet. Geld, Bedürfnisse, Freunde (für die Beförderung bei der Arbeit)...
Das ging eine ganze Weile so und ich hatte auch Spaß daran, aber irgendwann ist mir das Spiel langweilig geworden. Dann bin ich auf die Idee gekommen, es mal ohne Cheaten zu versuchen, und siehe da, ich hatte so viel Spaß wie noch nie in dem Spiel! Sich keine Sorgen um die Bedürfnisse und so machen zu müssen ist natürlich super um im Spiel alles anzuschauen, aber am Ende fand ich es mit der Herausforderung dann doch spannender. Inzwischen bin ich so weit, dass ich mir in Sims 4 sogar selbst Steine in den Weg lege, dass meine Sims nicht alle ein super lockeres Leben haben sondern dafür arbeiten müssen.
Die einzige Gelegenheit, zu der ich noch gnadenlos die Bedürfnisse hoch (oder runter) cheate und auch die Emotionen, ist, um Bilder für meine Fotostory zu machen.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Hiiri91 Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, ob ich S4 schon mal mit Bedürfnissen gespielt habe. Nur letztens ist mir aufgefallen, da habe ich einen Wissenschaftler gespielt und wenn ich mit ihm auf der Arbeit war, konnte ich natürlich die anderen nicht hochcheaten. Und der Bruder war immer völlig am Limit, Hunger immer im roten Bereich.

Aber deine Erklärung kann ich nachvollziehen, warum du es nicht magst. Danke.
Wie sieht den dein Tag aus, wenn die Sims von der Arbeit kommen, wenn du sagst, du hast nicht das Gefühl, was zu verpassen?


@Feuerphönix Das ist spannend, dass es sich bei dir so verändert hat. Ich habe irgendwie nie das Gefühl, schon alles gesehen und getan zu haben. Alle Bestreben, alle Jobs etc,
Früher habe ich das Singel-Projekt gespielt. Da darf man nicht cheaten. Das war schon spannend und auch witzig. Aber ich glaube, dass witzigste daran fand ich, die Pleiten. Pech und Pannen mit anderen in der Story zu teilen und gemeinsam darüber zu lachen.
 
  • Danke
Reaktionen: Feuerphönix

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Ich habe irgendwie nie das Gefühl, schon alles gesehen und getan zu haben. Alle Bestreben, alle Jobs etc,
Ich auch nicht, aber ich geb zu, ich mag das Gefühl, immer noch etwas zu entdecken zu haben. Ich mach absichtlich nicht gleich alles wenn ein neues Pack rauskommt. Gibt sogar Dinge in wirklich alten Packs, die ich nie gemacht hab, weil ich darauf warte, dass ich mal den passenden Sim dafür hab. Jaydon ist zum Beispiel tatsächlich mein erster Sim in Sims 4, der die DJ-Fähigkeit aktiv lernt. Aber das hat auch was für sich, so komm ich immer wieder auf die alten Packs zurück und hab das Gefühl, dass da immer noch was Neues für mich dabei ist, selbst wenn ich es mit all den neueren Packs im Hintergrund spiele.

Aber ich glaube, dass witzigste daran fand ich, die Pleiten. Pech und Pannen mit anderen in der Story zu teilen und gemeinsam darüber zu lachen.
Das kommt natürlich noch dazu. Das ist aber an so gut wie jeder Spielweise das Beste. ;)
 

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
@Orkney ach ich hab höchstens ein schlechtes Gewissen, weil ich viel zu viel am spielen bin und mein ‚echtes‘ Leben so an mit vorbei rauscht, obwohl ich genug Möglichkeiten hätte schöne Dinge zu tun. Sims ist toll und macht mir spaß, aber mir fehlt das ‚mehr‘. Oft bin ich aber zu faul irgendwie mal was anderes zu machen.😮
Ohaa ich komme voll vom Thema ab🙈😅

Also ich cheate tatsächlich Bedürfnisse wenn es für mich passt, also wenn die Nacht durchgefeiert werden soll, oder die Dusche grad mal warten muss. Dafür cheate ich die Sims aber auch oft müde, damit Nachts geschlafen wird😁
Zwischendurch nutze ich aber auch diese Belohnungstränke und in jetzt probiere ich auch die Belohnungsmerkmale mal aus😊
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ganz ohne bedürfnisse will ich auch nicht spielen, bei sims 3 bedeutete stahlblase nie aufs klo zu müssen, dazwischen gab es nichts...umso froher bin ich dass das bei sims 4 jetzt anders ist, man kann ja von allem weniger kaufen oder dass sie gar keine bedürfnisse mehr haben, aber das fänd ich auch eher befremdlich...mir gehts aber so wie @Orkney ich will die zeit mit meinen sims nutzen um was zu erleben und das wird mir nie langweilig...ich find es auch genau wie du total spannend bei anderen zu übernachten - gerne mit der ges. familie - und dann von da aus zur arbeit/ schule zu gehen...oder egal wo zu zelten, wir haben immer ein zelt in der täsch...deshalb halte ich ja die toddlerzeit so kurz wie möglich, eh man mit denen mal unterwegs ist, was man da alles einpacken und bedenken muss, ist fast wie im echten leben mit babys zu reisen:sneaky: am freiesten fühl ich mich jedesmal wenn eins meiner kinder als teen mit dem freund zusammen zieht, spannend den neuen partner kennen zu lernen und tun und lassen können was man will ( ausser schule natürlich)...sind die dann JE's haben sie zeit bis zum ersten job oder studium, an geld mangelt es nicht bei meinen vielen generationen...bis die mal irgendwann kinder kriegen lasse ich mir sehr laaaaange zeit...meistens machen wir in dieser zeit u.a. urlaub im dschungel ( Steven und Emma allerdings waren noch nie da )
ah ja ich z.b. kann überhaupt keinen reiz darin sehen mit armen sims zu spielen, from poor to rich oder sowas...meine ges. community ist vermögend, haben sie nicht genug geld, lass ich sie mit cheat ins neue heim einziehen...wenn meine familie mehrere mio in der kasse hat, überweise ich auch schonmal was an "bedürftige" mittels MC...und was mich wirklich glücklich macht, ich kenne alle sims die da so rumlaufen, und das sind als gespielte i.m. 223 und dazu kommen dann noch die ungespielten...ich weiss genau: ah da ist der enkel von xy oder die neue freundin von sowieso...:giggle:
und manchmal um 4.30h die Nachbarn besucht, die einen Garten haben und dort das Gemüse geplündert
ersteres geht wirklich nicht ohne mod und das ärgert mich auch manchmal :P aber die gärten plündern, das mach ich auch mit vorliebe, netterweise machen die besuchten schonmal was im garten aber die früchte lassen sie immer dran für den besuch😉
schlechtes gewissen wg. verpassen vom RL hab ich nicht, dazu bin ich zu alt, ich hab keine grosse lust mehr z.b. abends raus zu gehen oder was ich alles so als ich jünger war gemacht habe, gutes beispiel silvester! verbring ich tatsächlich seit jahren mit den sims...bei mir ist ingame-weihnachten immer zw. RL weihnachten und silvester, also so nach den feiertagen und silvester ist äh an silvester:lol:
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Also ich cheate in der Regel auch keine Bedürfnisse und die Belohnungen aus dem Store müssen sie sich auch verdienen, was ja mit dem neuen Wünsche System noch einfacher geworden ist. Bin mit meinen Sims auch ständig unterwegs denn alle Bedürfnisse und Aufgaben können ja auch außerhalb erledigt werden bzw. müssen sogar, da ich z.B. nicht jedem SportlerSim Sportgeräte ins Hausstelle. Meine Sims sind so gut wie nur zum schlafen Zuhause. Und wenn sie das tun beobachte ich immer das Geschehen außerhalb des Grundstückes.

eshalb halte ich ja die toddlerzeit so kurz wie möglich, eh man mit denen mal unterwegs ist, was man da alles einpacken und bedenken muss
Was musst du denn da bitte noch zusätzlich zum Zelt einpacken? Es braucht doch auch für ein Kk nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
39
Ort
Baden-Württemberg
Geschlecht
w

Ich spiele komplett ohne Cheats und hasse es, wenn meine Sims zu viel Geld haben. Ich liebe es, den Alltag meiner Sims so zu managen, dass noch genug Zeit für Hobbies und Freunde bleibt. Ich reise sehr viel und lade dauernd andere Sims ein oder besuche sie - oft reise ich dann aber nur mit einem Sim des Haushalts und konzentriere mich auf dessen Beziehungen und Wünsche. Die Wünsche meiner Sims nehme ich sehr ernst und versuche sie zu erfüllen. Dafür müssen bei mir nicht alle perfekt in Job, Schule und Fähigkeiten sein.
Ich spiele mit normaler Lebensspanne und Alterung nur für den aktiven Haushalt. Ich spiele seit kurz nach Release im selben Spielstand (der hier anfangs auch als Doku geführt wurde). Meine Townies kenne ich fast alle mit Namen, wenn ich sie irgendwo sehe, eigene Haushalte habe ich je nach Generation zwischen 4 und 18 (derzeit sind es 13). Wenn ein Sim oder Tier stirbt, organisiere ich meistens Beerdigungsfeierlichkeiten (mit Mod, da ich zum Umziehen aller Sims zu faul bin). Einen Friedhof habe ich auch, den besuchen meine Sims auch an einem speziell hierfür eingerichteten Feiertag, der einmal im Jahr stattfindet. Ich spiele immer eine Woche pro Familie, von Freitag 18 Uhr an. Die Jahreszeiten gehen nur 1 Woche. Wenn ich mit einem Haushalt durch bin, kommt die Anzahl der Spielrunden vor und die Jahreszeit in Klammern hinter den Namen in der Haushaltsübersicht. Dann gucke ich mir eine passende Familie für die anstehende Jahreszeit aus. So durchlebt in der Regel jede Familie die Jahreszeiten in der richtigen Reihenfolge (ganz streng bin ich da nicht, weil es wegen der Anzahl der Haushalte in der Regel zum Ende der Rotation nicht ganz aufgeht).
Ansonsten bin ich eine ziemlich unruhige Spielerin. Sobald mir eine Idee für eine Änderung an einer Mod oder eine neue Mod kommt oder aber mir ein Bug auffällt, quäle ich die Windows-Taste und setz mich direkt dran.
Das ist jetzt länger geworden als ich wollte.
 
  • Danke
Reaktionen: YvaineLacroix

Paraplui

Member
Registriert
Mai 2007
Ort
Köln
Geschlecht
w

Ohhh, das mit der Notiz der Spielrunden und Jahreszeiten in der Haushaltsübersicht ist ja mal ein mega guter Tipp... das werde ich mir für meinen Rotationsspielstand abgucken :Cool:
 
  • Danke
Reaktionen: bienchen83

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

@Orkney
Also ungespielte haben bei mir auch sehr viel mit ihren Bedürfnissen zu tun, aber das schieb ich darauf dass die KI nicht so intelligent ist diese rechtzeitig zu erfüllen.

Ich habe dafür Routinen in jeder Familie, z.B. gehen alle nach der Arbeit/Schule erstmal auf die Toilette, dann reicht das mindestens bis abends, manchmal schicke ich sie vorm schlafen nochmal. Und morgens dann vor Arbeit/Schule nochmal. Da gehen sie dann auch duschen. Das reicht dann ja normal für einen ganzen Tag. Essen müssen sie auch nicht oft, nur Frühstück und Abendessen. Und das nutze ich dann als Zeit in der sich die Familie unterhält. Auch müssen sie dabei nicht auf schöne Aktivitäten verzichten. Meine Sims sind gerade im Urlaub und essen dann alle gemeinsam während sie im See stehen und das schöne Wetter genießen. Man kann bei Sims 4 ja gottseidank so viel verbinden.
Schwierig finde ich es nur wenn unvorhergesehen Bedürfnisse runtergehen, wie z.B. wenn man viel schwimmt geht die Hygiene manchmal schnell runter bei mir, manchmal nicht. Da benutze ich dann schonmal einen Trank weil ich mit meiner Logik vereinbaren kann dass sie durchaus noch weiter am See rumhängen können und danach abends irgendwann duschen gehen, wie im echten Leben halt auch.
Was mir aber immer wichtig ist dass alles zum befriedigen der Bedürfnisse in der Nähe ist damit es schnell geht und eben keine Zeit für schöne Dinge verloren geht. So gibt es bei mir im Erdgeschoss immer ein Badezimmer und bei großen Familie hat jeder ein eigenes.
Momentan spiele ich mit Werwölfen und mit ihnen ist das besonders einfach weil sie überall schlafen und ihre Notdurft verrichten können. Auch die Hygiene können sie ja jederzeit auffüllen. So muss ich nur noch für die Kinder sorgen. Im Urlaub hab ich dafür Zelte und eine Dusche mitgenommen und gecampt wird dann in der Nähe einer öffentlichen Toilette oder einem Gemeinschaftsgrundstück wo dann alles vorhanden ist, wie z.B. ein öffentlicher Pool. So geht das dann tatsächlich sogar mit Kleinkindern sehr einfach, @Birksche Vielleicht hilft dir das ja weiter. Bin schon öfter mit KK gereist und das war nicht viel mehr Stress. Einen Grill kannst du ja auch einpacken und Töpfchen und Wanne kann auf dem Gemeinschaftsgrundstück sein. Spielzeug haben die ja eh meistens im Inventar.

Aber ich schweife ab :D Jedenfalls lassen sich die Bedürfnisse meiner Meinung nach sehr gut befriedigen bei Sims 4, wobei die Tränke da auch manchmal sehr hilfreich sind. Aber nur wenn es mir logisch erscheint.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: bienchen83

enelya138

Member
Registriert
Oktober 2004
Ort
Cydonia
Geschlecht
w

Ich habe mehrere Haushalte, die ich je nach Laune spiele, also es gibt keine Etappenziele. Um die Feiertage spiele ich gerne Familien.

Ich habe ein paar Lieblingssims, die etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen, in Form von Spielzeit. Bei manchen Sims spiele ich mehr mit Fokus auf die Karriere oder aber dem Ausbau von bestimmten Skills, bei anderen konzentriere ich mich eher auf das Knüpfen von Beziehungen oder Erfüllen von Wünschen oder ich quäle mich damit einen vollen Haushalt Studenten erfolgreich durch’s Studium zu bringen.

Ich benutze nie Belohnungen (Tränke) einfach weil ich es immer vergesse.:whistle:

Die automatische Alterung ist bei mir deaktiviert. Ich kann es nicht ertragen, wenn meine Sims sterben…

Vor kurzem hat eine Simfrau zum ersten Mal Kinder bekommen (ich spiele Sims 4 seit Erscheinen des Basegames). Toddler finde ich putzig, aber es reizt mich nicht so sie zu spielen. Ihre beiden Söhne sind die ersten Kleinkinder überhaupt in meinem Spiel.

Was stimmt mit mir nicht?!

Bei meinen Sims gab es noch nie eine Hochzeit, kürzlich allerdings die erste Verlobung. Ich schaue hier im Forum allerdings sehr gerne die Familiengeschichten/Hochzeiten von anderen Spielern an.

Alle Sims die Kinder haben oder verheiratet sind, haben diesen Familienstand schon, wenn sie einziehen.

Das heißt, in meinem Spiel von ewigen Junggesellen und sonstigen Freigeistern gibt es wenig Fortschritt, was neue Generationen angeht.o_O

Neue Häuser kommen ausschließlich aus der Galerie, ich bin eine absolute Niete was Bauen in Sims 4 angeht…

Townies spiele ich –bis auf eine Ausnahme- nie.
Allerdings war Eric Lewis ein sehr guter Freund von mehreren meiner Sims, als sein Fehlen bemerkt wurde, hab ich im Stammbaum seiner Tochter gelesen, dass er einen Unfall hatte (erfrieren). Blöde Nachbarschaftsgeschichten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Vielleicht hilft dir das ja weiter. Bin schon öfter mit KK gereist und das war nicht viel mehr Stress. Einen Grill kannst du ja auch einpacken und Töpfchen und Wanne kann auf dem Gemeinschaftsgrundstück sein. Spielzeug haben die ja eh meistens im Inventar.
ja weiss ich alles, in meiner welt weiss man sofort ob ich grad nen toddler im haus hab oder nicht, da steht nämlich genanntes dann auf jedem öffentl.😉 es gibt trotzdem vieles zu bedenken - für mich jedenfalls - reise ich z.b. zu besuch zu ner familie, die keinen platz rund ums haus für ein zelt hat?- problem! der richtige zeitpunkt wann es los geht ist auch immer son ding, die kleinen sind ja dauernd hungrig oder müde, mit nem toddler zu reisen wenn er schon fast ins bett fällt oder hungrig ist, will ich auch nicht....und es dauert immer alles so lange bis die mal fertig sind...also ich find es schon sehr, sehr anstrengend mit toddlern zu spielen allgemein und reisen/ leute besuchen im besonderen...eigentlich haben sie 20 tage...aber sobald sie auf level 3 sind werden sie bei mir zum kind ( wobei ich sie nicht zum hochleveln quäle :sneaky: ) bis 3 geht ja so gut wie von selbst und ziemlich schnell, meist sind es nur 8 tage oder so...vielleicht mach ich mir auch zu sehr nen kopf, ich hab dauernd angst dass sie mir verhungern:ohoh:
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Warum muss denn unbedingt ein Töpfchen mit? In der realen Welt hat man das auch nicht dabei, denn es gibt Windeln ;)
 

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Warum muss denn unbedingt ein Töpfchen mit? In der realen Welt hat man das auch nicht dabei, denn es gibt Windeln ;)
Ich finde das gar nicht soo abwegig mit dem Töpfchen. Meine Kleinkinder sind quasi in der Altersstufe bis sie 5 sind (ich rechne das immer um, auch wenn es nicht so hinkommt🙈)
Und gegen Ende ihrer Kleinkind-Zeit müssen die bei mir alles können, damit sie sich von den jüngeren unterscheiden (laufstil zB) uuund dazu gehört auch: Schluss mit Windeln😁
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Und gegen Ende ihrer Kleinkind-Zeit müssen die bei mir alles können, damit sie sich von den jüngeren unterscheiden (laufstil zB) uuund dazu gehört auch: Schluss mit Windeln
vor allen dingen, sobald sie töpfchen 3 gelevelt haben- oder sogar schon ab 2? wollen sie ja auch aufs töpfchen...die halten solange ein bis sie drauf können...einfach laufen lassen ist dann nicht mehr :sneaky:
 

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Keine Ahnung wo ich das grad reinpacken soll, aber ich muss meine Begeisterung teilen! Ich habe gerade eine Mod gefunden womit man die Teens kleiner machen kann :Love: Und es funktioniert! Ich bin grad im CAS und es gibts zwei Funktionen (anklickbar unter der Stirnoption) einmal einfach nur kleiner, und beim zweiten auch weniger Brust. Ich teste jetzt erstmal wie die Animationen aussehen und dann ändere ich alle Teens:Love:
Vllt kennt ihr das ja alle schon, aber falls nicht. Das ist von niveasims und nennt sich Shorter Teen Height Preset
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
@MissLibelle
Ich glaube, da gibt es mehrere Mods. Ich verwende eine, die alle Teens automatisch kleiner macht. Die hat zwar die Option mit der kleineren Brust nicht, aber dafür muss ich das nicht bei jedem Teen extra einstellen. Ich verwende aber auch allgemein eine Mod, mit der die Sims alle unterschiedlich groß sind. Das Schöne daran ist, dass Teens, die später mal besonders große Erwachsene werden, auch im Teenageralter schon etwas größer sind und bei den Kleinen ist es entsprechend. Die meisten Animationen funktionieren absolut problemlos und sehen auch nicht seltsam aus, nur, wenn zwei unterschiedlich große Sims sich küssen wollen, treffen sie nicht immer die Lippen. :lol:
 

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
@MissLibelle
Ich glaube, da gibt es mehrere Mods. Ich verwende eine, die alle Teens automatisch kleiner macht. Die hat zwar die Option mit der kleineren Brust nicht, aber dafür muss ich das nicht bei jedem Teen extra einstellen. Ich verwende aber auch allgemein eine Mod, mit der die Sims alle unterschiedlich groß sind. Das Schöne daran ist, dass Teens, die später mal besonders große Erwachsene werden, auch im Teenageralter schon etwas größer sind und bei den Kleinen ist es entsprechend. Die meisten Animationen funktionieren absolut problemlos und sehen auch nicht seltsam aus, nur, wenn zwei unterschiedlich große Sims sich küssen wollen, treffen sie nicht immer die Lippen. :lol:

Ohja, das würde mich auch interessieren! Das ist natürlich einfacher 😁 Anderseits... so kann ich auch jüngere und ältere Teens unterscheiden.. ist nur viel Arbeit😅
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
@cig @MissLibelle
Aber selbstverständlich!
Die Mod heißt "Auto Shorter Teens" und ist von Menaceman44 auf Mod The Sims. Hier ist der Link dazu.
Das Einzige, was es bei dieser Mod zu beachten gibt, ist, dass das automatisch nur für neu erstellte oder zum Teen gealterte Sims funktioniert. Um bereits bestehende Sims kleiner zu machen, muss man die im CAS kurz das Geschlecht ändern und wieder zurück, dann sind die auch kleiner. Ist anfangs natürlich genau der gleiche Aufwand wie mit dieser anderen Mod, aber für alle zukünftigen Teens geht es dann automatisch.
Für die allgemeine Körpergröße verwende ich den Größenslider von Luumia, der bei der anderen Mod auch verlinkt ist. Der funktioniert, wie bereits erwähnt, mit dieser Mod zusammen, so dann die Teens insgesamt im Schnitt zwar kleiner sind als die Erwachsenen, aber nicht alle gleich groß (und die Erwachsenen natürlich auch nicht).
 

chalcara

Member
Registriert
Juli 2022
Ort
London
Wie alt sind die Teens bei euch in Menschenjahren?

Ich frage, weil ich persönlich bereits mit 11 jahren 1,81m war (und seit dem kein Zentimeter mehr gewachsen ist). Ich weiß, ich wahr schnell groß, aber jeder in meiner Klasse war JEDER spätestens mit Fünfzehn ausgewachsen. Und das Wort teenager beschreibt ja technisch gesehen die Altersgruppe von 11-19.

Ich persönlich finde es halt passend, dass sie so groß wie die Erwachsenen sind - war ich ja auch. Nur halt noch dürr und schlacksig.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Wie alt sind die Teens bei euch in Menschenjahren?

Ich frage, weil ich persönlich bereits mit 11 jahren 1,81m war (und seit dem kein Zentimeter mehr gewachsen ist). Ich weiß, ich wahr schnell groß, aber jeder in meiner Klasse war JEDER spätestens mit Fünfzehn ausgewachsen. Und das Wort teenager beschreibt ja technisch gesehen die Altersgruppe von 11-19.

Ich persönlich finde es halt passend, dass sie so groß wie die Erwachsenen sind - war ich ja auch. Nur halt noch dürr und schlacksig.
Also meine Teens gehen von 12 oder 13 (weiß ich nicht mehr genau) bis 20 tatsächlich. Irgendwann habe ich mal so angefangen und habe es beibehalten. (Ich passe die Altersspanne entsprechend an und rechne Tage/Jahre usw um)

Da hast du recht, also ich war glaub ich mit 14 160cm groß und jetzt mit 30 sind es auch nur 162, ich war also so mit 15 auch ausgewachsen denke ich.
Ich finde die Mod grad praktisch, weil ich es schwierig finde Teens von Erwachsenen zu unterscheiden auf den ersten Blick. Insbesondere weil ich seit dem Highschool Pack ein Bug habe, dass die ungespielten Townie Teens nicht altern und ewig in der Altersstufe bleibe, wenn ich da nicht nachhelfe. Jetzt finde ich sie schneller 😁

Wenn ich jetzt ganz viel Geduld und Zeit hätte (und es sich von der Dauer lohnen würde) dann würde ich die Sims von 13-15 kleiner machen und danach wieder größer. Da mir das aber dann doch zu viel Aufwand ist habe ich mir jetzt auf die Mod geholt, wo sie automatisch alle kleiner sind 😊
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Wie realistisch das ist, ist mir ehrlich gesagt nicht wirklich wichtig. In den vorhergegangenen Simsspielen waren die Teenager ja auch immer ein bisschen kleiner als die Erwachsenen. Dadurch lassen sie sich nicht nur besser von denen unterscheiden, sondern wirken auch nochmal ein Stückchen jünger. Meine Sims haben so gesehen sowieso kein Alter in Menschenjahren, die altern in Schüben, wie Sims es eben nunmal zu tun pflegen.
Durch den Größenslider hab ich witzigerweise übrigens auch eine Hand voll Teenager, die so groß sind wie durchschnittliche Erwachsene und Erwachsene, die so kurz geraten sind, dass man sie mit Teenagern verwechseln könnte. Die machen das mit dem Auseinanderhalten dann wieder ein bisschen schwieriger. :lol:
 

Edie

Member
Registriert
Juni 2016
Alter
30
Geschlecht
w

*Thread hervorkram, entstaub und die Spinnenweben entfern*

Ich habe in Sims 4 mehrere Spielstände, in denen ich unregelmäßig abwechselnd spiele. Ich habe einmal Ginny Weasley und Luna Lovegood in einem Spielstand erstellt und die beiden miteinander verkuppelt. Die beiden haben inzwischen eine unglaublich große Familie (zumal Ginny auch einmal Drillinge bekommen hat 🤯). Mir macht es unglaublich viel Spaß die Charaktere aus den Büchern zu spielen. :D
Dann habe ich eine Legacy-Familie, in der ich nach den herkömmlichen Legacy-Regeln spiele. Inzwischen bin ich dort einige Generationen weiter und es macht immer noch sehr viel Spaß. :3
Dann habe ich eine 100-Baby-Challenge am Laufen. Es ist meine Lieblingschallenge. Ich spiele unglaublich gerne mit Familien (vor allem dann, wenn es große Familien sind) und liebe die ganzen Interaktionen zwischen den Sims sehr. Die Challenge mag ich auch deswegen so gern, weil ich die Merkmale komplett random auswürfele. So bekomme ich oft Kombinationen, die ich so niemals gewählt hätte und ich finde es unglaublich spannend zu sehen, wie sich der Sim dann im Leben schlägt und welchen Lebensweg er wählt.
Dann habe ich noch eine zweite Legacy-Challenge: Die I'm a Lover-Legacy-Challenge. Inzwischen wächst da auch schon die zweite Generation heran und auf die freue ich mich auch schon sehr. :D
Als letztes habe ich noch einen Spielstand, den ich vor Kurzem erst angefangen habe. Es ist eine Challenge (die ein Mix aus einer Legacy- und der 100-Babychallenge ist und mit einer Geschichte dahinter), die ich mir selbst ausgedacht habe und auf die freue ich mich auch schon sehr. Angefangen habe ich sie noch nicht, aber das wird in Kürze auf jeden Fall starten. :)

Ich spiele tatsächlich auch mit Mods und CC, angeschalteter Alterung und mit einer normalen Lebensdauer. Mit Mods und CC macht mir das Spiel noch sehr viel mehr Spaß (und ich füge in jedem Spiel gerne Mods hinzu, wenn es die Möglichkeit dazu gibt) und es verleiht oftmals auch eine gewisse Würze im Spiel. Dabei habe ich einige Mods drin, die einen realistischeren Spielstil ermöglichen (dafür gibt es gefühlt ja etliche). Allerdings habe ich davon nicht allzu viele drin, da ein komplett realistischer Spielstil nicht meins ist. Ich mag auch das Verrückte, das Bunte und das typische Sims eben auch sehr gern, daher will ich mir das auf jeden Fall auch beibehalten. :D Realismus ja - aber eben auch mit Grenzen.
Für meinen Spielstil ist die normale Lebensdauer auch völlig ausreichend. Eine kurze Lebensdauer wäre mir zu schnell vorbei und eine lange Lebensdauer dauert mir einfach zu lang. Ich will mit den Sims etwas erleben und auch etwas in ihrem Leben schaffen, weshalb mir die normale Lebensdauer völlig ausreicht. Bei einer langen Lebensdauer würde ich mich echt fragen, hätte ich das Gefühl, dass ich nicht mehr vorwärts käme. :lol:
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Edie Das hört sich voll schön an!!
Magst du mal Bilder von Ginny und Luna zeigen?

Ich liebe es auch, mit CCs und Mods zu spielen. Finde es toll, dass man damit das Spiel genau so anpassen kann, wie es für einen stimmig ist.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

@Birksche & @MissLibelle
Ich antwortete mal hier auf unsere Diskussion (ab https://www.simforum.de/index.php?threads/201312/#post-4951801). Ich denke, hier passt das besser hin.

Ich schreibe jetzt was, was bestimmt viele unverständlich finden. xDD Ich cheate schon immer (seit Sims 2) fast alle Bedürfnisse. Und nein, ich finde das absolut nicht langweilig, im Gegenteil. Ich liebe diese freie Zeit, die ich mit meinen Sims verbringen kann. Es ist mir völlig unverständlich, wie man Spaß daran haben kann, den Sim aufs Klo zuschicken oder ihm beim Schlafen zuzusehen. :lol:
Dem Einzigen, dem ich mehr oder minder regelmäßig nachgehe, ist das gemeinsame Essen und die KK schlafen ab und zu, wenn ich eine Pause brauche. Alles ab dem Alter Kind hat eigentlich nur Betten zur Deko. :lol: Geduscht wird nur, um eine Emotion hervorzurufen oder zur Entspannung. Aufs Klo gehen sie nie.
Ich meine, die kommen erledigt von der Arbeit nach Hause, bis sie im Bad waren und was gegessen haben, kann man sie schon wieder ins Bett schicken. Nööö. Darauf habe ich keine Lust. Nach der Schule/Arbeit werden Freunde eingeladen oder Freunde besucht. Ich bin wie @Birksche auch ständig unterwegs. Ich liebe die Festivals. Die Parkanlagen, Sulani, die Gruppen. Für all das hätte ich ja gar keine Zeit. Nachts werden Hausaufgaben und Jobaufgaben erledigt, bei Wunsch ins Museum oder in die Bib gefahren. Lach und manchmal um 4.30h die Nachbarn besucht, die einen Garten haben und dort das Gemüse geplündert. Ich glaube, es liegt aber einem Mod von Bienchen, dass ich auch nachts Freunde besuchen kann. Also gehe ich nach dem Garten plündern bei den Freunden ins Haus und Frühstücke dort. Das ist soooo soooo schön.
Schon bei Sims 2 habe ich mit Freunden die Nächte verbracht. Und wie glücklich war ich, als ein Mod rauskam, dass die Kinder nicht automatisch um 19h heim gingen.
So, wieviel Leute habe ich jetzt entsetzt, mit diesen Tabubruch? 😂😂

@MissLibelle Schmeiß dein schlechtes Gewissen über Bord! Sims ist doch kein Wettbewerb, Spiel so, wie du Spaß dran hast. Das ist das einzige, was zählt! <3
Es gibt kein Besser oder Schlechter. Also man ist nicht schlechter, wenn man Bedürfnisse cheatet oder Mods benutzt oder genau das Gegenteil macht. Finde das immer völlig albern, wenn Leute das behaupten. Wir alle haben andere Bedürfnisse und an anderen Dingen Spaß. Und es ist toll, dass es so viele unterschiedliche Arten gibt, wie man die Sims spielen kann,

(Ich mache es übrigens mit dem testingcheats am Briefkasten.)
Hallo

Ich hatte früher zu Sims 2 Zeiten auch alles ercheatet (Bedürfnisse, Fähigkeiten, Geld), bei Sims 3 waren es hauptsächlich nur die Bedürfnisse, da habe ich gleich immer dafür gesorgt am Briefkasten das die gar nicht sinken.
Aber jetzt bei Sims 4 spiele ich eigentlich ohne cheaten also ohne Geld ercheaten, Fähigkeiten werden von meinen Sims gelernt und das Geld verdient und nicht ercheatet. Ich habe da aber muß ich zugeben im MC mir es leichter eingestellt, also Bedürfnisse sinken etwas langsamen und die Fähigkeiten werden etwas schneller aufgebaut.
Nur für den Notfall cheate ich mal, sollte bei einem Sim ev. mal die Bedürfnisse in den Keller rutschen (tiefrot werden), was bei meinen Sims aber noch nie passiert, sorge immer rechtszeitig dafür das es nicht sowei kommt.
Oder bei einem frisch erstellten Sim den ich zu meiner Familie hinzufüge (angeheiratet) den gebe ich dann schon per Cheat einige Fähigkeiten, denn ich sage mir im RL kann ein (Junger) Erwachsener bestimmt auch schon irgendwas, sei es Kochen oder sonst was eben. Das finde ich dann unrealistisch, das die frisch erstellten Junge Erwachsen noch keinerlei Fähigkeiten haben.
 

Hope

Member
Registriert
Mai 2002
Geschlecht
w

Lustig, das ist bei mir fast genau anders herum. Ich hab im MCCC das lernen der Fähigkeiten etwas schwerer eingestellt, auch Beziehungen bauen sich langsamer auf. Da ich mit langer ( eigener Einstellung) Lebensdauer spiele, macht das so auch mehr Sinn finde ich.

Cheats benutze ich eigentlich nie, Baucheats ausgeschlossen. Einzig bei Familien die nur "Kulisse" sind. Die bekommen auch schon mal mehr Geld damit sie in das große Haus ziehen können oder eine höhere Stufe in der Karriere. Da sehe ich es so wie Stubenhocker, als Teen / junger Erwachsener / etc. hat man in der Regel schon ein paar Skills also cheate ich hier auch ab und an Fähigkeiten.
In meinem Spiel geht es einem Sim auch mal richtig schlecht. Z.B. wenn der Vater verstorben ist etc. sind die Bedürftnisse auch einfach mal eine Zeit lang rot. Nicht jeder meiner Sims levelt Fähigkeiten bis Stufe 10 oder erreicht die Spitze seiner Karriere. Zu manchen würde das einfach nicht passen
 
  • Danke
Reaktionen: YvaineLacroix

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Was ich grad mal loswerden muss: es kann ja so befreiend sein, fast ohne cc und mods zu spielen🙈 ich habe vor gut 2-3 Monaten alles rausgeworfen außer Mccc, UI und Skin + Augenfarbe… mein Spiel läuft viel flüssiger und es geht so schnell alles zu aktualisieren, nach einem Patch😍 hab nämlich nach meiner langen Spielpause heute mal wieder gebaut.

Aber… auf bienchens Mods kann ich nicht verzichten, wenn ich mit bauen usw irgendwann fertig sein sollte, brauch ich einen großen Teil der Mods doch wieder. Aber ich versuche cc frei zu bleiben (außer die oben genannten)😁
 
  • Danke
Reaktionen: Lynn122

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Mal eine Frage an die Routationsspieler bzw die Spieler, die mit mehreren Familien spielen:

Auf wie viel Haushalte beschränkt Ihr Euch und was macht Ihr mit den alten Eltern?

Also ich bin mit 4 Familien gestartet und dann habe ich nochmal eine Handvoll, die ich sehr mag, aber wo oft die Zeit einfach nicht reicht. (Ich wechsel nicht jede Woche, sondern immer dann, wenn ich das Bedürfnis habe, mit jemand anderem zu spielen. Und ich spiele mit ausgestellter Alterung, daher ist das kein Problem).

Alleine meine vier Familien haben alle drei Kinder. (Also ich kann ja nun wirklich nichts für deren Familienplanung. :schäm:)
11 von den 12 Kindern sind nun Teenager oder junge Erwachsene und ich frag mich die ganze Zeit, wie ich die alle unter einen Hut bekommen soll. Und dann noch die Eltern UND die anderen Familien, mit denen ich auch immer mal wieder ganz gerne spiele. Deren Kinder habe ich jetzt zum Teil schon die Bestreben gecheatet, was ich noch nie gemacht habe und womit ich auch sehr unzufrieden bin.
Aber am meisten Gedanken mache ich mir um die Eltern meiner 4 Stammfamilien. Klar, ich kann ein Kind jeweils im Haus lassen, aber eigentlich freue ich mich auf die Zeit, wo die jungen Erwachsenen sich im Leben erproben.
Und was mich auch etwas "nervt", dass die Eltern allen auf großen Grundstücken wohnen. Aber ich kann sie ja nicht in ein Minihaus stecken. :lol:
 

Scorpio

Member
Registriert
Januar 2003
Ort
Zwischen den zwei Kanälen
Geschlecht
w

Mal eine Frage an die Routationsspieler bzw die Spieler, die mit mehreren Familien spielen:

Auf wie viel Haushalte beschränkt Ihr Euch und was macht Ihr mit den alten Eltern?

Also ich bin mit 4 Familien gestartet und dann habe ich nochmal eine Handvoll, die ich sehr mag, aber wo oft die Zeit einfach nicht reicht. (Ich wechsel nicht jede Woche, sondern immer dann, wenn ich das Bedürfnis habe, mit jemand anderem zu spielen. Und ich spiele mit ausgestellter Alterung, daher ist das kein Problem).

Alleine meine vier Familien haben alle drei Kinder. (Also ich kann ja nun wirklich nichts für deren Familienplanung. :schäm:)
11 von den 12 Kindern sind nun Teenager oder junge Erwachsene und ich frag mich die ganze Zeit, wie ich die alle unter einen Hut bekommen soll. Und dann noch die Eltern UND die anderen Familien, mit denen ich auch immer mal wieder ganz gerne spiele. Deren Kinder habe ich jetzt zum Teil schon die Bestreben gecheatet, was ich noch nie gemacht habe und womit ich auch sehr unzufrieden bin.
Aber am meisten Gedanken mache ich mir um die Eltern meiner 4 Stammfamilien. Klar, ich kann ein Kind jeweils im Haus lassen, aber eigentlich freue ich mich auf die Zeit, wo die jungen Erwachsenen sich im Leben erproben.
Und was mich auch etwas "nervt", dass die Eltern allen auf großen Grundstücken wohnen. Aber ich kann sie ja nicht in ein Minihaus stecken. :lol:
Ich habe für einige meiner Senioren eine Seniorenresidenz, in der sie feucht fröhlich leben. Sonst haben sie auch ihren eigenen Wohnbereich bei einem ihrer Kinder. Dann habe ich noch WGs für junge Erwachsene, die teils studieren, teils arbeiten. Wenn ich die einige Zeit beobachtet habe, entscheide ich, mit wem ich weiter mache. Die anderen bekommen noch anständige Häuser/Wohnungen und evtl. Familien. Ich beobachte die noch und es ist schon vorgekommen, dass ich deren Nachkommen wieder Spiel geholt habe, wenn sie interessant waren.

Das ist eine Seniorenresidenz, die spiele ich mit MyLittleNeighborhood. Es gibt 3 Häuser für jeweils 2 Sims.

index.php


Und das ist eine WG meiner jungen Sims, auch mit MyLittleNeighborhood. rechts ist ein Café.

index.php


Ich habe zurzeit 10 feste Haushalte und spiele mit Alterung im jeweils aktiven Haushalt.
 
  • Danke
  • Love
Reaktionen: Kuroi und Orkney

Hope

Member
Registriert
Mai 2002
Geschlecht
w

So ähnlich wie Scorpio mache ich es auch. Eine Seniorenresidenz baue ich gerade. Viele bleiben einfach in ihrem Haus, vor allem wenn die Kinder ausziehen und werden von diesen besucht. Gerade plane ich einen Opa + Enkel Campingtrip 😊 Eine Senioren-WG mit zwei sehr gut befreundeten Paaren steht demnächst auch an.
Gerade bei so vielen Nachkommen, verkuppel ich gerne auch mal die Familien untereinander. So wird der Stammbaum nicht ganz so breit.
Was ich schon fast von Beginn an habe, ist eine Familiengruppe (dank MCCC quasi unbegrenzte Anzahl an Mitgliedern) in der alle Sims aus der Familie, also auch Onkel, Tanten, Cousinen usw. drin sind. Die treffen sich dann alle immer wieder zu Weihnachten, einem Geburtstag oder zum Familienfest im Sommer auf der Farm. So bleibe ich auch mit den Sims in Kontakt die ich nicht mehr aktiv spiele.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ja, an eine Seniorenresidenz habe ich auch schon gedacht. Und zurzeit schiebe ich die Haushalte auch munter zusammen und auseinander, sodass ich nicht in jede Familie muss, mit dessen Kind ich gerne spielen möchte.

@Scorpio Deine Bilder kann ich irgendwie nicht sehen.
MyLittleNeighborhood ist ein toller Mod, aber er hat mein Spiel leider total langsam gemacht.

@Hope Wie viel Familien hast du zurzeit?
Oh, das mit der Gruppe ist ja toll. Da muss ich mal im MCC suchen, wo ich das einstellen kann. Ich versuche auch immer, die Familien untereinander zu verkuppeln. Leider habe ich dieses Mal viel zu wenige Jungs. Da muss ich in der nächsten Generation ein bisschen besser drauf achten.
 

Hope

Member
Registriert
Mai 2002
Geschlecht
w

@Hope Wie viel Familien hast du zurzeit?
Oh, das mit der Gruppe ist ja toll. Da muss ich mal im MCC suchen, wo ich das einstellen kann. Ich versuche auch immer, die Familien untereinander zu verkuppeln. Leider habe ich dieses Mal viel zu wenige Jungs. Da muss ich in der nächsten Generation ein bisschen besser drauf achten.
Der MCCC hat ein eigenes Clubmodul, ist auch sehr übersichtlich. Gerade jetzt sind es 6 Familien die untereinander entweder irgendwie verwand oder sehr gut befreundet sind. 80% spiele ich aber mit meiner Simin und ihrem Sohn und hüpfe in die anderen Familien wenn etwas ansteht.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

falls ihr euch das club-tool vom MC zulegt, geht da sofort rein und ändert die voraussetzung: clubs auffüllen, sonst habt ihr alle möglichen bis unmöglichen clubmitglieder, z.b. das fuji-maskottchen drin...ich verstehe nicht, dass man da erst das häkchen rausmachen muss und wenn schon, dass da nicht vom mod geprüft wird wer da in die gruppen kommt 🙄
 
  • Danke
Reaktionen: MissLibelle

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Geht es noch iiirgendjemanden so wie mir? Wenn ich einen neuen Spielstand mache, muss ich immer mit meiner eigenen Familie beginnen, also mir und meiner Frau😅 mal mit der kompletten Familie und mir selbst im Kindesalter (dann lernen wir uns erst irgendwann kennen) mal im jetzigen ist-stand und manchmal starte ich mit unseren zukünftigen Ichs. Ein bisschen langweilig könnte es ja werden (besonders weil ich glaub ich schon das sechste mal neu starte) aber irgendwie muss ich das so machen😂

In der Realität werden wir nie Kinder haben, bei Sims schon, weil ich ja gerne Generationen spiele. Diesmal starte ich wohl mit uns beiden in der ‚Zukunft‘ damit wir schon eine ältere Tochter haben, mit der ich dann ziemlich schnell die Krabbler ausprobieren kann😉

Das ist schon ein richtiger Tick.. ich mag ungern mit Sims spielen die nicht irgendwie mit meinem Sim-Ich verwandt sind😁
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Also ich kann ja überhaupt nicht mit realen Mensch-Sims spielen, also gab es seit Sims 1 nie meine Familie im Spiel, im 4er hab ich zumindest mal nen alten Ego gemacht. Aber die hab ich nie gespielt und jetzt in Amyville fungiert sie als NPC als Kinderheimleitung.
 

Hope

Member
Registriert
Mai 2002
Geschlecht
w

Bei mir ist es auch eher umgekehrt. Ich find schon die Vorstellung total komisch mich selbst zu erstellen und zu spielen. Ich benutzte nicht mal Namen von Menschen die ich kenne im Spiel 😄
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Geht es noch iiirgendjemanden so wie mir? Wenn ich einen neuen Spielstand mache, muss ich immer mit meiner eigenen Familie beginnen, also mir und meiner Frau😅

Mir geht es wie @Hope. Unter gar keinen Umständen würde ich mich selbst im Spiel als Sim anlegen. Das würde sich für mich unglaublich merkwürdig anfühlen. Zudem kommt dann hinzu, dass ich diesem Sim dann ja von vornherein Grenzen/Beschränkungen auferlege und er sich eben nicht frei entwickeln kann oder tun und lassen kann, was immer er gerade möchte (Stichwort Karaokebar zum Beispiel). Und spätestens wenn es ans Altern und Wegsterben geht, wird es dann richtig seltsam.
Ich habe auch keine anderen RL-Leute im Spiel oder Filmfiguren. Einzige Ausnahme sind da die Grusels. Aber die waren da schon! Und sie sind auch eher eine Hommage, keine Kopie.

Meine Startersims in Sims 2 waren ausgewürfelt und etwas angepasst. Meine Startersims in Sims 4 war einer der Starter aus Sims 2 (ausgewürfelt und ungefähr angepasst an den Alten Zweier-Sim) und eine ausgewürfelte Random, die ich so dufte fand, dass ich sie glaube ich eins-zu-eins so übernommen habe, wie der CAS sie mir vorschlug. Der Rest ist Vererbung. Ich entdecke dann im Spiel selbst, wer der Sim ist, wo er herkommt, was ihn antreibt und wo er hin will. Ich finde das superspannend.
 
  • Danke
Reaktionen: MissLibelle

Scorpio

Member
Registriert
Januar 2003
Ort
Zwischen den zwei Kanälen
Geschlecht
w

@Orkney die MLN-Grundstücke funktionieren meistens auch ohne die Mod. Das MLN das spielt verlangsamt hatte ich noch nicht, das müsste dann aber doch auch bei "normalen" Parkbesuchen passieren?

Ich habe mich bzw. meine Familie auch noch nicht selbst erstellt und nutze keine Namen von Leuten, die ich kenne. Eine Ausnahme war einmal ein Hund.
 

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Lustig dass hier anscheinend die meisten gar nicht sich selbst spielen würden😁 richtig Spaß macht es mir mittlerweile auch eher mit meinen Nachkommen zu spielen. Ich habe zu denen mehr eine ‚Bindung‘ als zu anderen🙈 zwischendurch spiele ich dann noch potentielle Partner, oder Freunde von ‚meinen‘ Nachkommen😁
 

YvaineLacroix

Member
Registriert
August 2010
Alter
37
Geschlecht
w

Also ich persönlich liebe es, wenn mein Selfsim (siehe Avatar) in jeder Nachbarschaft rumläuft und meine gespielten Sims sich mit ihr anfreunden können. Sie zählt immer zu den gespielten Sims und ist quasi unsterblich.
Aber direkt mit ihr spielen möchte ich nicht, das fände ich auch irgendwie seltsam.
 
  • Danke
Reaktionen: MissLibelle

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
48
Ort
NRW
Geschlecht
w

Ich hab in Sims 2 mit meinem Selfsim (mein Ava) gespielt. Seltsam fand ich das jetzt nicht unbedingt, hab mir über irgendeine Seltsamkeit auch keine Gedanken gemacht. Ich konnte einfach das spielen, was in meinem realen Leben leider nicht geklappt hat. Meine Tochter fand das auch ganz lustig und sie durfte dann die Namen von "ihren drei Geschwistern" aussuchen.
In Sims 4 hab ich das nicht gemacht. Es gibt aber auch keinen Selfsim von mir. Wenn ich einen hätte, würde ich den aber auch wie Yvaine unsterblich in der Nachbarschaft rumlaufen lassen.
 

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
39
Ort
Baden-Württemberg
Geschlecht
w

Ich spiele nicht mit meinem Selfsim. Ich hab ihn zwar irgendwann mal erstellt, als die CAS-Demo rauskam, aber mit unserer Familie gespielt haben dann nur meine Kinder und dann auch ohne Alterung. Eine Zeitlang lief mein Selfsim als Townie durch meine Nachbarschaft, aber ich habe sie dann irgendwann gelöscht. In Sims 2 habe ich mit meinem Selfsim gespielt, allerdings nur im Rahmen einer vorgegebenen Singleprojektaufgabe und auch da waren dann Mann und Kinder schon mit bei. Witzigerweise habe ich aber in Sims 1 immer mit meinem Selfsim gespielt, da gab es ja nicht viel Auswahl, aber es gab einen Sim, der mir ähnlich sah.

Im Moment spiele ich Sims 4 aber ohnehin gar nicht, sondern baue für meinen Spielstand - Das macht mir grad sehr viel Spaß, obwohl es anfangs mehr eine Verlegenheitslösung war, bis die Krabbler kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich benutzte nicht mal Namen von Menschen die ich kenne im Spiel
ich auch nicht, sogar vornamen von sehr nahen freunden oder verwandten nutz ich nicht...aber andererseits erstelle ich nur sims nach vorlage, also nach menschen die es wirklich gibt, promis, models die ich zwar nicht kenne aber z.b. auf pinterest sehe, politiker kaum noch, früher öfter mal...ich finde es super wenn man nach generationen noch züge von erstellten promis sieht, z.b. aktuell bei Angie, deren erster vorfahre ein indischer schauspieler war...mit dem nachstellen von echten menschen hat mein sims-spielen erst fahrt aufgenommen, vorher fand ich es so lala, hab immer neue familien angefangen, nach generation 2 waren sie schon wieder langweilig...dann hab ich bei MTS die nachgestellten promi-sims entdeckt -damals war die seite noch richtig interessant - nachdem ich ein paar mal korrupte sims im spiel hatte ( sims 3 ) hab ich mich entschlossen das selbst mal zu versuchen und damit ging meine sims-erfolgsstory los, seitdem spiele ich ununterbrochen :giggle:
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Als ich mit Sims 2 anfing, habe ich das mit dem Selfsim mal kurz probiert. Da hatte ich mich und meine Freundin erstellt, uns aber ganz schnell wieder gelöscht. Die Vorstellung, einer von uns könnte im Spiel was passieren, fühlte sich wie ein schlechtes Omen an. xD
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Hab zwar schon seit Sims 1 eigentlich immer irgendwann einen Selfsim gehabt, aber nur in Sims 3 und Sims 4 wirklich viel damit gespielt. In Sims 4 ist meine Leila Pixel auch mein Testsim. Neue Funktionen werden immer erstmal mit ihr ausgetestet. Sie lebt aber in einer anderen Nachbarschaft und hat mit meinen fiktiven Familien nichts am Hut. In Sims 4 hab ich auch meinen Freund. Er hat sich selbst erstellt. Wir leben gemeinsam mit einem Waschbären und einer Dalmatiner-Hündin in Windenburg. Aber wirklich viel spielen tue ich den Haushalt nicht. Meist werden nur neue Klamotten angezogen und ein paar Minuten neue Features getestet.
 
  • Danke
Reaktionen: YvaineLacroix

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
34
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ich hab meinen Selfsim in meinem Hauptsave sowie in der Steinzeit rumlaufen, spiele jedoch nicht mit ihr. Es entstehen aber irgendwie immer die lustigsten Situationen, wenn sie meinen Sims begegnet. Mit manchen ist sie richtig gut befreundet. Mit manchen wiederum verfeindet... 😅

Am meisten freut es mich aber, wenn ich sie mit meinem verstorbenen Hund antreffe. Ich weiss nicht ob einigen von euch die Regenbogenbrücke bekannt ist. Jedenfalls hab ich, kurz nach dem Tod meines Hundes, meinen Selfsim zur geheimen Waldlichtung geschickt und stellte mir vor, als wäre das unser Wiedersehen auf der immergrünen Wiese, irgendwann...

05.04.21_22-56-14.jpg
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten