Fotostory Das Leben von Sophia und Emily

Mimi A

Member
Registriert
Februar 2002
Oh nein, jetzt doch noch!

Ich muss gestehen, dass mir Jonah gerade gar nicht so dolle leid tut, nachdem er nun noch Gefallen an Anysha zu finden scheint (oder aber sich einzureden versucht), aber der arme Julian hängt da ja nun auch mit drin *seufz*. Mir ist schon ganz schlecht, der Arme ahnt ja noch gar nichts von all dem Ärger! Da waren sie wohl doch nicht gründlich genug, die Gäste haben ja aber leider auch ganze Arbeit geleistet im Verwüsten.

Herrlich aber, dass Mia sich von Anysha nicht so einfach abspeisen lässt und sie nachher ihrer Schwester gegenüber auch noch so wunderbar beschreibt. Ich hoffe darauf, dass sie Anysha das Leben noch schwer machen werden, wenn sie ihnen öfter so begegnen sollte.

Hoffentlich müssen wir nicht arg zu lange bibbern, wie die Sache weitergehen wird!
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
mia hat also anysha sofort durchschaut. kinder sind ja regelrecht sensibel in sowas. 😂 vllt sollte sie ihren plan mal durchziehen. kinder haben manchmal einfach eine nervige ader.

ich wette, jonah bekommt 100 jahre hausarrest. hätten die jungs mal besser aufgeräumt. und opa reinzuziehen ist auch nicht toll. obwohl es eine teilwahrheit ist.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Milla

Member
Registriert
November 2017
Alter
33
Ort
BaWü
Geschlecht
w

Wie schön, dass man jetzt auch mehr von Jonah mitbekommt, den mag ich nämlich irgendwie ein wenig lieber als Julian (auch wenn ich damit wohl allein auf weiter Flur stehe :D). Anysha ist natürlich super ätzend, aber voll unterhaltsam. Es soll ja nicht immer alles glatt laufen und ich bin sicher, am Ende geht alles gut aus :) Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

Wie gehts eigentlich Miles und Claire? :)
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
34
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Hallo ihr Lieben! :hallo:
So schön, wieder eure vielen Kommis und Gedanken zu lesen! :)

O das hört sich nach riesen Ärger an.:naja: Ich hoffe jonah kriegt nur Hausarrest. Und treff Verbot mit Anysha!
Emily und Josh merken bestimmt das sie einen schlechten Einfluss auf ihren Sohn hat.

Super weiter geschrieben 😇 . Jetzt wird es spannend. Bitte ganz schnell weiter schreiben.;)
Dankeschön, franzi. :)
Momentan wissen die beiden ja noch nix von Anysha...kommt natürlich nicht besonders gut an, wenn sie ausgerechnet in dieser Situation von seiner Freundin erfahren würden...😬

Ich muss gestehen, dass mir Jonah gerade gar nicht so dolle leid tut, nachdem er nun noch Gefallen an Anysha zu finden scheint (oder aber sich einzureden versucht)
Hallo Mimi A :)
Wobei man ja bedenken muss, dass er bei Weitem nicht so viel über Anysha und ihre fiesen Machenschaften weis, wie wir. Schauen wir uns mal diese ganze Situation aus seiner Sicht und seinem Wissen über Anysha an:

Ein sehr beliebtes und attraktives Mädchen aus der Klasse macht ihm den Vorschlag, eine Party bei ihm im Garten zu veranstalten. Sie ist manchmal ein wenig nervig und zickig, aber auch lustig und einfallsreich. Auf der Party ist sie die einzige, die so ehrlich ist und ihm die Wahrheit über seinen Schwarm sagt. Darüber ist er traurig und verletzt, aber andererseits auch froh, dass er sich nicht weiter zum Deppen macht. Sie gesteht ihm, dass sie ihn mag und gerne küssen möchte, und jetzt sind sie zusammen.
Das ist alles, was er weis. Er hat absolut keine Ahnung von ihrer fiesen und verlogenen Seite.

Du hast aber auch recht, er versucht die zickige Seite auszublenden, weil er die sehr wohl wahrnimmt und ihm das nicht gefällt an ihr. Was das wohl noch gibt mit den beiden...? Ist ja eine sehr oberflächliche, teenagermäßige Beziehung...

aber der arme Julian hängt da ja nun auch mit drin *seufz*. Mir ist schon ganz schlecht, der Arme ahnt ja noch gar nichts von all dem Ärger!
Damit beschäftige ich mich in meiner nächsten Spielsitzung.🙈 Mein Kopf weis schon, wie es weitergeht :D

Herrlich aber, dass Mia sich von Anysha nicht so einfach abspeisen lässt und sie nachher ihrer Schwester gegenüber auch noch so wunderbar beschreibt. Ich hoffe darauf, dass sie Anysha das Leben noch schwer machen werden, wenn sie ihnen öfter so begegnen sollte.
mia hat also anysha sofort durchschaut. kinder sind ja regelrecht sensibel in sowas. 😂 vllt sollte sie ihren plan mal durchziehen. kinder haben manchmal einfach eine nervige ader.
Ja, ich fand die Gesichtsausdrücke von Mia so witzig!! :lol::up: Da braut sich auch bereits eine Story in meinem Kopf zusammen.🤫

ich wette, jonah bekommt 100 jahre hausarrest. hätten die jungs mal besser aufgeräumt. und opa reinzuziehen ist auch nicht toll. obwohl es eine teilwahrheit ist.
Ich musste über die 100 Jahre Hausarrest lachen 😅 Ist aber garnicht soo abwegig, wenn man sich Emilys Gesicht aus dem letzten Beitrag so anschaut...😳😋
Ja, diese Aktion mit dem Opa ist auch wieder so ne Kurzschlussreaktion von Jonah. Irgendwie ist er grade so in seine Lügengeschichten verstrickt, dass er nicht merkt, dass er sich damit immer weiter reinreitet.

Wie schön, dass man jetzt auch mehr von Jonah mitbekommt, den mag ich nämlich irgendwie ein wenig lieber als Julian (auch wenn ich damit wohl allein auf weiter Flur stehe
Nein, tust du nicht.
Ich freu mich richtig, dass ihr Jonah so gern habt. 🥰
Ich hab auch alle meine Sims richtig lieb; zu manchen fühlt man sich ein wenig mehr hingezogen. Ich liebe es, die verschiedenen Persönlichkeiten zu spielen und zu beschreiben, und Jonah und Julian sind auch wirklich sehr unterschiedlich, aber beide liebenswert auf ihre Weise. Auch beide Familien sind ja sehr unterschiedlich, was den Umgang und die Kommunikation miteinander angeht. Das kommt auch hier in dieser aktuellen Situation wieder gut zum Ausdruck.

Wie gehts eigentlich Miles und Claire? :)

Die erfreuen sich momentan an ihren neu renovierten Kinderzimmern incl. Loftbetten - endlich ein eigenes Zimmer zu haben ist schon was besonderes. 🤩 Ich hab auch letztens drüber nachgedacht, dass ich Lust hab, mit Oliver und Marina ein bisschen weiterzuspielen! :nick:
 

Mimi A

Member
Registriert
Februar 2002
Ich will ja damit auch nicht etwa sagen, dass ich Jonah grundsätzlich nicht mehr leiden kann, das möchte ich mal lieber klarstellen, weil es offenbar falsch rüber gekommen ist..

Nur gerade in diesem Moment hab ich nicht so viel Mitleid mit ihm wie mit seinem Cousin. Meiner Meinung nach ist er auch durchaus selbst Schuld an seinem Dilemma, weil er ja nunmal seine Eltern belogen hat, während Julian da eher mit reingeraten ist. Vom "beliebtesten Jungen/Mädchen der Schule"-Typen war ich eh nie begeistert, insofern kann ich mich in so einen Charakter deutlich schlechter hinein versetzen und möchte es auch gar nicht. Bin aber schon wieder ruhig und warte darauf, dass Jonah irgendwann (hoffentlich bald) die Wahrheit über seine Freudin herausfinden wird. Und hoffe insbesondere, dass er den Mumm hat, klarzustellen, dass er Julian da mit reingezogen hat.

Vor allem bin ich neugierig darauf, wie es überhaupt weitergehen wird. Die Geschichte ist ja so oder so ausgesprochen fesselnd und ohne die nervige (Schleim-)Zicke würde ja nunmal auch die Hauptrolle für's Drama fehlen. Bin ja auch gespannt, ob Mia noch etwas Tolles einfallen wird *hoff*!
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Ich will ja damit auch nicht etwa sagen, dass ich Jonah grundsätzlich nicht mehr leiden kann, das möchte ich mal lieber klarstellen, weil es offenbar falsch rüber gekommen ist..

Nur gerade in diesem Moment hab ich nicht so viel Mitleid mit ihm wie mit seinem Cousin. Meiner Meinung nach ist er auch durchaus selbst Schuld an seinem Dilemma, weil er ja nunmal seine Eltern belogen hat

Nee, alles gut, ich bin da absolut bei dir! :nick::up: Jonah hat sich vieles selber zuzuschreiben, grade was seine unnötige Lügenaktion und seine momentane sehr auf sich selbst fixierte Einstellung betrifft. Ich hab auch grad so wie du nicht wirklich Mitleid mit ihm und bin eher auf der Seite der Eltern...ich muss meinen missratenen Sim-Sohn erziehen! 🤣

Witzig, wie man durch die Sims gleichzeitig in die Rolle von Kind, Teenager, Eltern und sogar Hund/Katze schlüpfen kann. :D
Jetzt grad bin ich momentan gleichzeitig ein aufgebrachtes Elternteil und ein rebellischer Teenie.%)

Diese kleine Exkursion aus Jonahs Blickwinkel hab ich nur einfach ein wenig zum Erweitern der Sicht auf die Story mal geschildert. Weil mir selber passiert es manchmal, dass ich beim Lesen eines Buches z.B. vergesse, dass ich als Leser oft ganz andere Hintergrundinfos kenne als der eigentliche Charakter. :read:

die nervige (Schleim-)Zicke
:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO: Diese Bezeichnung werd ich mir definitiv merken und die nochmal irgendwo einbauen!! :up::D
 

Milla

Member
Registriert
November 2017
Alter
33
Ort
BaWü
Geschlecht
w

Ich finde Jonah verhält sich einfach wie ein Teenager. Da baut man schon mal Mist, ist mit doofen Partner*innen zusammen, lügt seine Eltern an usw. also zumindest habe ich das gemacht (und heimlich verbotenerweise Partys gefeiert) :D Julian verhält sich irgendwie schon fast „zu reif“ für sein Alter.
Aber ich mag das, dass die alle so unterschiedlich sind.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

@Milla_Kranich Jaa, das typische Teenie-Dasein macht mir auch grad so Spaß am Jonah! :D Er ist so herrlich unkompliziert und macht einfach das, worauf er Lust hat, ohne viel drüber nachzudenken oder sich Gedanken über die Konsequenzen zu machen. Was ihm allerdings dann auch Ärger einbrockt! 😋

Tatsächlich gibts auch solche 'untypischen' Teenager wie Julian, denn ich war selber so einer :cool:...introvertiert, unsicher, unfähig in ner Gruppe anständig zu kommunizieren (sprich: Smalltalk), freiwillig ein absoluter Stubenhocker und tausend mal nachgedacht, bevor ich etwas mache oder sage. 💭 Für mich war es schon voll aufregend, mal bei einer Freundin zu übernachten. :lol: Ich liebe es bis heute am meisten, wenn ich in meiner eigenen Welt sein kann, also mich zuhause mit meinen Hobbys beschäftigen kann.🥰

Einmal hatte mich ne paar Jahre ältere Freundin mit in ne Disco genommen, da war ich 15. Das weis ich noch wie heute - ich fand das schrecklich laut und hab mich so dermaßen unwohl gefühlt, dass wir nach ner halben Stunde wieder gegangen sind. 🙉 Die arme...😋 Schon als Kind war ich voll sensibel und hatte vor lauten Geräuschen große Angst und war allgemein sehr vorsichtig...ich glaub, ich kann schon fast an einer Hand abzählen, wie oft ich in meiner gesamten Kindheit hingeflogen bin beim Spielen.😂

Ich beobachte gerne Menschen, wie sie sich verhalten und miteinander kommunizieren. Und da hab ich auch schon früh festgestellt, dass ich da eher die Ausnahme war und bin - die meisten Teenager sind schon eher so wie Jonah! Es macht wirklich Spaß, die verschiedenen Persönlichkeiten bei den Sims zu durchdenken, zu formen und zu spielen! :love:

So, jetzt aber genug von mir, zurück zu Jonah und seinen Problemen :D Mal sehn, ob ich es heute abend noch schaffe, die nächste Fortsetzung auszuformulieren. Bestimmt nicht, wenn ich weiter hier so Roman-Antworten gebe...🤣
 
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Ein paar Minuten später betrat Josh wieder das Arbeitszimmer und hatte eine weitere Flasche auf den Schreibtisch gestellt. Er wandte sich an Emily: „Den Rest werde ich später entsorgen…da liegen noch 2 weitere leere Flaschen im Gebüsch und ein paar Pizzareste.“

Für einen Moment schwiegen seine Eltern und sahen sich an. Die Stille kam Jonah wie eine Ewigkeit vor. Er wischte sich die vor Anspannung schwitzenden Hände an der Jeanshose ab und ärgerte sich, dass er die Sachen im Garten übersehen haben musste beim Aufräumen. Warum hatte er dahinten nicht besser nachgeschaut?

18.05.21_14-06-10.jpg

„Jonah!“, hörte er die fast schon bebende Stimme seines Vaters. Der Junge war aber viel zu sehr mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt, um zu bemerken, wie sehr sich sein Vater zusammenriss, um ihn nicht anzubrüllen.

„Kannst du mir mal bitte erklären, was ihr letztes Wochenende veranstaltet habt…?

18.05.21_13-49-46.jpg

Doch Jonah war so aufgeregt, dass er jetzt keinen klaren Gedanken fassen konnte.

18.05.21_13-57-53.jpg

„Aber…das hab ich doch eben schon gesagt, dass….“, fing er an, wurde jedoch direkt im Satz unterbrochen.

„Ich warne dich, Freundchen!“, ermahnte ihn Josh. „Erzähl uns keine Märchen! Wenn ihr zwei diese Flaschen da drüben ganz alleine leergemacht hättet, wärt ihr reif fürs Krankenhaus gewesen! Also raus mit der Sprache!“

18.05.21_13-51-33.jpg

Jonah hob die Arme. „Ja, schon gut…ist ja gut!“

18.05.21_13-54-00.jpg

Er dachte fieberhaft nach, wie er die Sache am besten herunterspielen könnte und sie trotzdem noch glaubhaft erscheinen zu lassen.

18.05.21_13-56-25.jpg

Er räusperte sich und fing dann an: „Also…weil das Wetter so super war, kamen ein paar Freunde aus unserer Schule rüber und das hat sich dann rumgesprochen…irgendwann waren dann einige da…“

„Moment!“, meinte Josh. „Was heißt denn hier ‚einige‘? Und wo hattet ihr das Zeug eigentlich her?“

18.05.21_13-50-38.jpg

Jonah fühlte sich in die Ecke gedrängt, wie in einem Verhör; er verzog das Gesicht und schwieg stur.

Unbeeindruckt durch Jonahs Verhalten fragte nun Emily: „Wo war eigentlich Julian die ganze Zeit über? Hat er auch getrunken?“

Jonah zuckte mit den Schultern. Er hatte an dem Tag seinen Cousin überhaupt nicht wahrgenommen – er wusste nicht, was Julian dort gemacht oder ob er etwas getrunken hatte. Für einen kurzen Moment schämte er sich sogar, weil er noch nicht mal nachgefragt hatte, wie Julian die ganze Party empfunden hatte und ob sich etwas mit Annabelle ergeben hatte. War sie überhaupt da gewesen? Jetzt erst fiel ihm auf, dass Julian ja auch nicht seine Musik vorgeführt hatte, so wie er es ihm versprochen hatte…

18.05.21_13-57-43.jpg

Als ihm bewusst wurde, dass er seiner Mutter immer noch eine Antwort schuldig war, schüttelte er den Gedanken an Julian ab. „Was weiß ich denn? Er ist alt genug…muss ich etwa auf ihn aufpassen?! Frag ihn doch selber!“

18.05.21_13-59-21.jpg

Emily schien ihn mit ihrem Blick nahezu durchbohren zu wollen. Ganz langsam und nachdrücklich äußerte sie die folgenden Worte: „Soll ich dir mal ganz ehrlich etwas sagen?“

Jonah wurde hellhörig. Was würde jetzt kommen?

18.05.21_14-00-30.jpg

„Ich glaube dir kein Wort! Du lügst uns hier was vor und denkst, du könntest uns zum Narren halten.“

18.05.21_14-02-39.jpg

„Aber da bist du an die falschen geraten! Du hast getrunken und uns mehrmals belogen…“

Jonah machte sich auf eine ‚Predigt‘ gefasst und machte ein gelangweiltes Gesicht.

18.05.21_14-00-34.jpg

Emily bemerkte es sofort und fragte erbost: „Hallo? Hörst du mir überhaupt zu?“

Jonah besah sich demonstrativ seine Finger, um zu zeigen, dass er das ganze Gespräch hier voll unnötig fand.

18.05.21_14-05-14.jpg

„Kannst du mir mal bitte eine Antwort auf meine Frage geben?“

„Jaahaaa…ich bin ja nicht taub!“, gab er motzend zurück, und murmelte die nächsten Worte eher leise vor sich hin, „Geht ja wohl nicht anders, dass ich mir den Quatsch hier anhörn muss, oder?“

18.05.21_13-55-27.jpg

Josh hatte dieses kleine „Gespräch“ zwischen Emily und Jonah mitverfolgt und die letzte Bemerkung brachte das Fass zum Überlaufen.

„DAS REICHT! WENN DU NICHT ANSTÄNDIG MIT UNS REDEN WILLST, BIST DU SELBER SCHULD!“

18.05.21_14-08-15.jpg

"DU HAST DEN KOMPLETTEN NÄCHSTEN MONAT HAUSARREST! KEINE FREUNDE, KEIN TELEFON, KEIN FERNSEHEN, KEINE VIDEOSPIELE!!!“

Jonah bedauerte es direkt, dass er so patzig gewesen war, und drehte den Kopf leicht weg von seinem aufgebrachten, brüllenden Vater.

18.05.21_14-08-38.jpg

„Aber….aber….“, stammelte er, als er kurz darüber nachdachte und realisierte, was das bedeutete. „Das könnt ihr nicht machen!!!!“ Er hielt sich die Hände verzweifelt vors Gesicht.

„Und wie wir das können, das hast du dir selbst zuzuschreiben…und jetzt ab in dein Zimmer, du gehst sofort ins Bett! Dort wirst du dich in der nächsten Zeit sehr heimisch fühlen!“

18.05.21_14-09-01.jpg

Jonah versuchte verzweifelt, nochmal zu protestieren: „Das ist total unmenschlich von euch….außerdem seh ich dann Anysha ja garnicht mehr…“

„Und wer ist diese Anysha?“, fragte Josh.

Jonah wurde bewusst, dass er in seiner Verzweiflung etwas ausgeplaudert hatte, was er lieber für sich behalten hätte. Wütend stand er auf und schrie: „Das geht euch garnichts an!! Ihr seid so unfair!!!“

18.05.21_14-30-51.jpg

Damit stampfte er laut hörbar aus dem Zimmer raus.

18.05.21_14-31-56.jpg

Man hörte ihn noch auf dem Weg nach oben schimpfen und trampeln.

Emily und Josh sahen sich an und waren beide fix und fertig. „Ich muss mich setzen…“, ächzte Josh und ließ sich neben Emily in den Stuhl fallen.

„Ich glaub, wir haben eben alles falsch gemacht, oder?“, fragte Emily selbstzweifelnd. Josh sah sie ungläubig an. „Nicht dein Ernst, oder? Wenn ich so dermaßen frech zu meinen Eltern gewesen wäre….die hätten Kleinholz aus mir gemacht!“

Emily nickte stumm. „Ja, wahrscheinlich hast du recht…“ Josh bestätigte sie sofort: „Natürlich hab ich recht! Er hat uns angelogen, ne Party veranstaltet, hat sich volllaufen lassen und war bis zum Schluss nicht ehrlich zu uns. Wer weis, ob Julian oder die anderen Kids auch auf der Party angefangen haben zu trinken. Darüber hat er natürlich nicht nachgedacht…“

18.05.21_14-33-44.jpg

„…Wenn du mich fragst, hat er das alles von vornherein geplant. Die doofen Eltern wurden schön weggeschickt, damit er freie Bude hat. Ne, da kommt er bei mir nicht gut weg, glaub mir das! Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, ist ein Monat Hausarrest noch viel zu wenig für sein Verhalten...“

18.05.21_14-33-48.jpg

Als Josh das zerknirschte Gesicht von Emily sah, riss er sich zusammen. Besorgt fragte er: „Wie geht’s eigentlich deinem Kopf?“ Sie entgegnete: „Frag lieber nicht….ich dachte, heut morgen wärs schon schlimm gewesen, aber das ist nichts im Vergleich zu jetzt - mein Kopf dröhnt schon fast unerträglich. Aber das ist nicht das Schlimmste…ich bin echt traurig über Jonahs Verhalten…“

„Lass dich mal drücken…meine tapfere Frau!“

18.05.21_14-35-41.jpg

Oben knallte Jonah die Zimmertür so dermaßen wütend zu, dass man es bis unten scheppern hörte.

18.05.21_14-37-31.jpg

Er setzte sich aufs Bett und schimpfte vor sich hin. „Die sind so gemein….wie soll ich das denn jetzt der Anysha klar machen…? Einen ganzen Monat nur zuhause im Zimmer??“ Er hatte so viel vorgehabt bei dem schönen Wetter. „Da langweilige ich mich ja zu Tode, ey….“

18.05.21_14-37-05.jpg

Widerwillig zog er sich um, weil er keine Lust auf weitere Diskussionen hatte, und ging ins Bett. Für heute hatte er gehörig die Nase voll!

18.05.21_14-37-58.jpg

Inzwischen hatte Josh einige Bilder von Jonah rausgekramt, um Emily aufzumuntern. „Guck mal hier, da war Jonah 5…weist du noch, wie er frühmorgens aufgestanden ist und die Küche in einen Saustall verwandelt hat, weil er für uns zum Hochzeitstag etwas ‚backen‘ wollte?“ Emily gab einen verzückten Ausruf von sich, und Josh freute sich, dass er ihr dieses Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, das er so sehr an ihr liebte.

„Siehst du, DAS ist in Wirklichkeit unser Jonah. Momentan steckt er halt nur in der fiesen Monster-Verkleidung des Teenagers, aber irgendwann wird genau dieser Jonah – unser süßer und lieber Sohn – wieder zum Vorschein kommen!“ Er nickte ihr aufmunternd zu.

Emily betrachtete das Bild und seufzte: „Je früher, desto besser….bis dahin müssen wir Nerven aus Stahl entwickeln!“

18.05.21_14-38-40.jpg

Irgenwann nach zwölf gingen die beiden endlich auch schlafen. Emily sah kein Licht mehr brennen im Zimmer ihres Sohnes. Sie öffnete ganz vorsichtig die Tür und schlich auf Jonah zu. Er schlief, allerdings recht unruhig. Selbst im Traum noch hatte er ein aufgebrachtes Gesicht.
Sie strich ihm mit einer leichten Handbewegung eine Haarsträhne aus dem Gesicht und flüsterte: "Ich vermisse dich, mein Schatz. Ich hoffe, dass wir uns bald wieder verstehen. Ich hab dich lieb..." Damit gab sie ihrem Sohn einen Kuss auf die Stirn und verließ rasch das Zimmer.

Zurück blieb ein kleiner Tropfen - eine Träne - auf der Stirn von Jonah. Sie floss bis auf seine Finger und von dort ins Kissen hinein und versiegte.

18.05.21_14-38-28.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Clover81

Member
Registriert
August 2013
Da hat sich Jonah ja ganz schön was eingebrockt, aber die Suppe muss er nun auch auslöffeln. Hoffentlich bekommt Julian nicht zu viel Ärger. Seine Eltern werden ja sicher auch informiert. Aber wahrscheinlich wird der erstmal froh sein, alles beichten zu können. Das hat ihn ja ganz schön belastet.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
die strafe ging ja noch. immerhin war man mal selbst ein teenie. aber josh hat sicher noch einen plan im hinterkopf, um jonah härter zu bestrafen. ist die frage, wie kreativ man ist. er streicht einfach mal die hausfassade ohne hilfe. 😂 oder er räumt den dachboden auf. die garage oder sowas kann ich mir gut vorstellen. alles alleine. und das hassen die meisten teenies. das haus entrümpeln. oder einem halben jahr das taschengeld streichen. :glory: muss ja weh tun.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

@Clover81 Ich denke auch, dass ihn das vor allem sehr erleichtern wird! :nick:
@Nikita22 Das sind seehr gute und einfallsreiche Vorschläge für Strafen! =) :up:

~~~

Am Tag darauf fühlte sich Emily schon besser...immerhin waren die Kopfschmerzen so gut wie verschwunden. Sie versuchte nun schon zum dritten mal ihre Schwester am Telefon zu erreichen.

18.05.21_15-07-40.jpg

Kein Wunder, dass Sophia das Klingeln nicht hörte, denn sie war grade dabei, den Garten vom Unkraut zu befreien. Das Gerät, das sie neuerdings dafür verwendete, war ganz schön laut.

18.05.21_15-13-54.jpg

Als sie endlich damit fertig geworden war, schaute sie mal nach, was ihre Bienen so produziert hatten.

18.05.21_15-17-06.jpg

"So viel Honig habt ihr hergestellt....", staunte sie, "ihr seid wirklich fleißig! Dankeschön, dass wir etwas davon abhaben dürfen!" Sie freute sich sehr über den frischen Honig. "Na, Autumn, was meinst du, was sollen wir...." Sie hörte das Telefon läuten und vergaß, ihren Satz zu Ende zu sprechen.

18.05.21_15-17-44.jpg

"Na nu, wer ist das wohl? Ich bin gleich wieder da, kleine Maus."

18.05.21_15-19-05.jpg

Aber Autumn hatte keine Lust, hier draußen alleine zu bleiben und deshalb folgte sie ihrer Mama ins Haus.

18.05.21_15-20-00.jpg

"Ach, das ist ja Emily..."

18.05.21_15-20-59.jpg

"Hallo Schwesterchen!", rief sie vergnügt in den Hörer hinein.

"Hey Sophie...hör mal, ich muss dir etwas erzählen. Es geht um unsere Söhne..."

18.05.21_15-21-20.jpg 18.05.21_15-07-50.jpg

Sophia lauschte leicht ungläubig den Schilderungen von Emily und fragte schließlich: "Hat denn Julian auch getrunken? Wer hat die Party überhaupt organisiert, und woher hatten die den Alkohol?"

Ihre Schwester erwiderte: "Ich kann es dir nicht sagen...wir konnten Jonah nicht wirklich zum Reden bringen. Er hat eine Lüge und Halbwahrheit nach der anderen vorgebracht, von daher gehen wir davon aus, dass es etwas geplantes war...wir sind ehrlich gesagt, sogar davon überzeugt, dass wir alle vorletztes Wochenende bewusst weggeschickt wurden, damit diese Party stattfinden konnte..."

Sophia war sprachlos. "Ok, danke...wir schauen mal, was wir machen können...ich meld mich wieder bei dir.", brachte sie noch heraus und legte dann auf.

18.05.21_15-22-34.jpg 18.05.21_15-08-40.jpg

Nach dem Telefonat ging sie erstmal wieder nach draußen in den Garten - sie brauchte frische Luft, um das alles erstmal sacken zu lassen. Gedankenversunken fing sie an, einige Blumen für einen Blumenstrauß zurechtzuschneiden. Das beruhigte sie ein wenig.

25.05.21_12-33-34.jpg

Sie war so in ihre Arbeit vertieft, dass sie nicht bemerkte, dass Alex auf sie zukam. Er hatte heute früher Schluss gemacht, weil es so ein schöner, sonniger Tag war und sie nachher noch einen Ausflug unternehmen wollten.

25.05.21_12-27-04.jpg

Er beobachtete sie - ihm wurde nach all den Jahren immer noch warm ums Herz, wenn er sie ansah.

25.05.21_12-31-06.jpg

Doch er spürte schnell, dass sie etwas bedrückte.

25.05.21_12-29-30.jpg

Als sie ihn schließlich bemerkte, versuchte sie, ihm ein Lächeln zu schenken, aber es sah gequält aus. "Was ist los, mein Liebling?", fragte er liebevoll.

Sophia seufzte. "Ach, weist du..." Sie zupfte an ihrer Blume herum, um ein unansehnliches Blatt zu entfernen.

25.05.21_12-30-24.jpg

"...ich weis nicht wirklich, wie ich dir das sagen soll..."

25.05.21_12-32-22.jpg

Sie vermied es, ihm in die Augen zu schauen, weil sie selber mit der Situation noch nicht klar kam.

25.05.21_12-31-55.jpg

"Wir waren ja letztens in diesem Wasserpark mit Emily und Josh..." Alex nickte. "...und an diesem Wochenende haben Jonah und Julian drüben wohl eine Party veranstaltet."
Ein wenig verwirrt fragte Alex: "Aber das ist doch jetzt nicht soo schlimm, oder?" Doch er merkte, dass da noch mehr sein musste, und Sophia fuhr fort: "Ja, aber es gab dort ne Menge Alkohol..." Er schwieg. Das war natürlich etwas ganz anderes.

25.05.21_12-40-12.jpg

"Woher weist du das denn?", fragte er schließlich.

25.05.21_12-43-37.jpg

"Emily hat vorhin angerufen...sie haben gestern im Garten einige leere Flaschen gefunden. Da haben sie Jonah zur Rede gestellt und er hat sich rausreden wollen, und dabei war es offensichtlich, dass er lügt."

25.05.21_12-37-23.jpg

"Was sollen wir denn jetzt machen? Die beiden haben Jonah einen Monat lang Hausarrest verhängt mit allen möglichen Verboten dazu..."

25.05.21_12-29-51.jpg

Alex dachte nach. Er konnte sich seinen Sohn überhaupt nicht beim Lügen, Trinken und ausgelassenem Partymachen vorstellen...

25.05.21_12-46-04.jpg

"Mal im Ernst: Kannst du dir das bei unserem Julian vorstellen? Er ist doch eher sehr zurückgezogen, kann viele Menschen und laute Geräusche nicht gut ertragen und flüchtet eigentlich immer davor. Und Alkohol? Letztens erst hatte er mal an meinem Bierglas genippt und direkt absolut angewidert das Gesicht verzogen..."

25.05.21_12-47-56.jpg

Nach einer kurzen Pause entgegnete seine Frau: "Ne, so wirklich kann ich es mir auch nicht vorstellen...aber Emily meinte, dass Julian sie vor dem Wochenende ebenfalls angelogen hatte...er hat wohl die Geschichte von Jonah unterstützt und ihr geschworen, dass sie ihm vertrauen kann.

25.05.21_12-47-32.jpg

"Wobei....", überlegte Sophia, "...wenn ich jetzt so drüber nachdenke: Seit ca. 2 Wochen ist Julian so übermäßig verschlossen, traurig und bedrückt...da haben wir ja auch schon mehrmals drüber gerätselt, woher das so plötzlich kommen mag... Warum sollte ein Junge, der es geschafft hat, seine Eltern loszuwerden, so beladen sein?"

25.05.21_12-42-14.jpg

"Da hast du recht!", stimmte ihr Alex zu. "Weist du was? Ich hab einen Vorschlag! Warum fragen wir Julian nicht einfach mal selber...? Vielleicht hat er einfach nur zu große Angst, mit uns darüber zu sprechen. Wir müssen ihm versichern, dass wir ihn lieb haben, egal was er auch ausgefressen hat. Was meinst du?"

25.05.21_12-49-04.jpg

"Ja....ich mein, ich hatte das ja die letzten Wochen schon mehrmals versucht...aber er wollte nicht mit mir reden." Sie nahm erneut eine Blume in die Hand, hielt diese allerdings nur geistesabwesend fest.

25.05.21_12-28-51.jpg

Alex sah, wie ihr eine Träne die Wange runterrollte. So machte er zwei Schritte auf sie zu und berührte mit einer behutsamen Handbewegung ihr Gesicht und wischte ihre Träne weg. "Ach, mein Liebling...ich weis, das liegt dir schwer auf der Seele - schon die ganze Zeit über, nicht wahr?" Seine Stimme klang sanft und weich. "Wir werden heute einfach wie geplant unseren Ausflug machen, und da werd ich mal ganz in Ruhe mit ihm reden..."

25.05.21_12-49-47.jpg

"...Wir zwei schaffen das! Wir haben doch bis jetzt alles gemeinsam gemeistert, oder?" Er blickte ihr tief in die Augen. Sophia lächelte leicht und nickte. "Ja..." Dieser Mann hatte so eine ruhige und zuversichtliche Ausstrahlung - er schaffte es doch jedesmal, dass sie sich getröstet und sicher fühlte, selbst wenn das Problem noch lange nicht gelöst war.

25.05.21_12-53-03.jpg

"Na, siehst du. Also, Kopf hoch!" Damit umfasste er leicht ihr Kinn und richtete ihr Gesicht auf. "Ich liebe dich, Sophia Reynolds!

25.05.21_12-53-34.jpg

Sie schluchzte wieder kurz auf, aber diesmal nicht mehr nur aus Kummer. "Ich liebe dich doch auch...und wie!" Sie drückte ihn ganz fest an sich. "Danke, dass du da bist!"

25.05.21_12-54-34.jpg

Er küsste zart ihre Wange und sagte: "Na komm, wir packen jetzt schon mal das Essen zusammen. Mach dir mal keine zu großen Sorgen mehr, die ganze Sache wird sich bestimmt bald aufklären."


25.05.21_12-56-01.jpg

~~~

Wie sehr liebe ich doch diese beiden Sims!!! :Love:❤️ Ich krieg nie genug von Alex und Sophia!
 
Zuletzt bearbeitet:

franzi82

Member
Registriert
Februar 2015
Ort
Pfaffenhofen
Geschlecht
w

Sophia und Alex haben ziemlich gut reagiert. :-) Erstmal in Ruhe reden. Ist besser als gleich rum zu schreien. Ich denke die beiden ahnen. Das Julian Jonah nicht verpetzen wollte. Und sich deswegen so unwohl gefühlt hat.

Ich kann Emily und Josh auch verstehen. Das sie so sauer sind. Immerhin hätte ja eines der Mädels aus einer der Flaschen trinken können. Und das wäre bestimmt nicht gut gewesen. Jonah hat sich voll falsch verhalten. Er hätte gleich mit offenen Karten spielen sollen. Dann wäre das Vertrauen zwar erstmal weg gewesen. Aber die Strafe wäre nicht si heftig gewesen.

Bin mal gespannt was Emily und Josh sagen. Wenn Julian ihnen und seinen Eltern erzählt. Das Ansyha total gemein zu ihm war/ist. Das sie Jonah den Jonah den Kontakt mit Anysha bestimmt komplett verbieten.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Wieder super geschrieben. Weiter so. 👏😇
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Milla

Member
Registriert
November 2017
Alter
33
Ort
BaWü
Geschlecht
w

Alex erinnert mich immer total an meinen Mann (der auch Alex heißt :lol:) der ist auch immer so besonnen und gelassen, ihn kann kaum was aus der Ruhe bringen :love:

bin gespannt, was jetzt passiert!
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Dankeschön an alle, die mitlesen und mir das immer durch ein 'Danke' zeigen und für eure tollen Kommis, @franzi82, @Milla_Kranich und @Nikita22 🥰
@Milla_Kranich Wie lustig, dass dein Mann auch Alex heißt und ähnliche Eigenschaften aufweist. Alex ist tatsächlich auch ein Mix aus meinem Mann und meiner ganz persönlichen Fantasievorstellung vom Traummann/Traumvater. 😍


~~~

Ein wenig später machte die Familie mit ihren Fahrrädern ihren geplanten Ausflug nach Windenburg. Es war herrlich warm, ja fast schon heiß. Der leichte Windhauch, der beim Fahren entstand, machte es richtig angenehm.

25.05.21_13-23-27.png

Riley und Autumn fuhren den anderen voraus. „Guck mal, Riley…Kühe auf der Weide!!“ Riley fand Kühe total süß, deshalb rief sie aus: „Mama? Können wir hier abbiegen? Ich möchte so gern mal zu den Kühen!“

25.05.21_13-24-09.png

Sophia fuhr zwar ein Stück hinter den beiden, hatte die Frage dennoch gehört. „Na klar, das machen wir!“, gab sie zur Antwort.

25.05.21_13-24-27.png

Schon bogen die Kinder in die Richtung ab.

25.05.21_13-25-16.png

„Na, habt ihr ein schönes Plätzchen für uns gefunden, Mädels?“, rief Alex von hinten.

25.05.21_13-29-02.png

Sie stellten die Fahrräder ab und Toffifee wurde erstmal ausgiebig gelobt und gestreichelt. Der Welpe hatte es nämlich geschafft, während der Fahrt nicht ins Körbchen zu pinkeln, in dem er transportiert wurde. „Das hast du fein gemacht – jaa, ganz fein!“

25.05.21_13-42-06.png

„So, alles an der Bahn? Dann mal los!“


25.05.21_14-41-52.png

Die Hunde waren vorsichtshalber erstmal angeleint, damit sie nicht einfach auf die Kuhweide liefen und diese großen, sanften Tiere erschreckten.

25.05.21_14-35-16.png

Die warmen Sonnenstrahlen waren richtig wohltuend.

25.05.21_14-34-58.png

Riley konnte nicht länger abwarten und verkündete: „Ich geh mal zu den Kühen rüber, ok?“

25.05.21_14-40-28.png

„Na, sollen wir uns die Kühe auch mal etwas näher ansehen, Mäusschen?“ Autumn war noch ein wenig skeptisch und sagte zögernd: „Ja! Aber nur von Weitem!“

25.05.21_13-50-03.png

Sophia hatte Autumn auf den Arm genommen, damit sie einen besseren Blick hatte. „Schau mal da, Autumn…sind die nicht süß?“ Die Kleine hatte große Augen bekommen und deutete mit dem Finger auf die Wiese. „Jaaa….da ist ja auch eine Baby-Kuh!!“

25.05.21_15-03-21.png

„Guck mal, die Mama gibt dem Baby ein Küsschen!!“, rief sie begeistert aus.

25.05.21_15-07-20.png

Doch sie wich im nächsten Moment zurück, da eins der Tiere näher gekommen war und neugierig über den Zaun lugte.

25.05.21_14-56-56.png

Riley hatte die Kuh ebenfalls bemerkt und kam direkt angerannt. „Oh, ist die schön!“

25.05.21_15-07-01.png

„Papa, meinst du, die lässt sich von mir streicheln??“ Alex lachte und meinte: „Na, vielleicht kannst du dich erstmal vorstellen und ihr ein paar Grashalme hinhalten. Lass sie dich beschnuppern und schau mal, ob sie dich auch mag.“

25.05.21_14-55-27.png

Das ließ sich Riley nicht zweimal sagen und machte einen Schritt auf das Tier zu. „Hallo, ich bin die Riley…wie du wohl heißt?“
Die Kuh schielte zu dem saftigen, hohen Gras rüber, das außerhalb des Zaunes wuchs. „Ah, siehste…hatte Papa doch recht – du möchtest das leckere Gras haben!“ Damit bückte sich das Kind, rupfte ein paar besonders hohe und saftige Gräser aus und hielt sie der Kuh hin. Und zack – waren sie auch schon aufgefuttert. „Heey, nicht so gierig!“, lachte Riley. „Hier, ich pflück dir noch ein paar….“

25.05.21_15-12-19.png

Lächelnd betrachtete Alex seine Tochter. Es berührte ihn jedesmal, wenn er sah, wie liebevoll sie mit allen Geschöpfen umging, egal wie groß oder klein, schön oder vermeintlich eklig sie waren.
Seine Augen durchsuchten jedoch daraufhin die nähere Umgebung ab – sein Sohn war nicht mehr bei ihnen. Er entdeckte ihn etwas weiter abseits bei den Sonnenblumen.

25.05.21_15-06-21.png

Er ging auf ihn zu und machte mit ihm eine kleine Runde, bis sie sich schließlich auf eine Bank setzten, die auf einem kleinen Hügel lag. Von hier aus hatte man einen tollen Blick auf die Felder.

25.05.21_15-11-40.png

Sie hatten sich über ein paar belanglose Dinge unterhalten – wie schön es hier war und dass man hier prima mit den Hunden spazieren gehen konnte. Alex hatte allerdings auch auf sein eigentliches Thema vorsichtig hingearbeitet und vom Wasserpark erzählt. Beiläufig fragte er dann: „Sag mal, wie war eigentlich euer Wochenende letztens, als wir weg waren? Hattest du eine schöne Zeit mit Jonah?“

26.05.21_08-07-45.png

Julian schluckte und war erstmal wie gelähmt. Er wusste nicht, was er auf diese Frage antworten sollte.

26.05.21_08-39-50.png

Beschämt blickte er zur Seite und wusste kein Wort zu erwidern.

26.05.21_08-15-08.png

„Julian…“, hörte er die warme und ruhige Stimme seines Vaters. „Schau mich mal an.“ Der Junge hob den Kopf. Alex sah direkt, dass ihm zum Weinen zumute war.

26.05.21_08-04-27.png

„Du kannst es mir erzählen, Julian…egal, was es ist.“, erklärte Alex in dem gleichen freundlichen Tonfall. Er spürte regelrecht, wie sehr sein Sohn mit sich kämpfte.

26.05.21_08-29-33.png

„Ich…ähm…“ Julians Gedanken drehten sich wie in einem Karussel. Sollte er es jetzt einfach sagen? Aber…was würde dann aus Jonah werden…? Er könnte ihn doch nicht einfach so verraten… Es war alles so verdammt kompliziert. "...also..."

26.05.21_08-40-19.png

„…nein….ich kann es dir nicht erzählen!! Es geht einfach nicht!!“, platzte es aus ihm heraus.

26.05.21_08-15-40.png

Julian spürte, wie sich Druck in seinem Kopf aufbaute – ein großer Kloß im Hals drückte auf seine Kehle und bahnte sich unaufhaltsam seinen Weg nach oben. Da saß sein Vater vor ihm und schaute ihn lieb an…er machte es ihm so leicht. Sein sehnlichster Wunsch war es, mit Papa zu reden, seine tröstenden Worte zu hören...aber genau das durfte er eben nicht. Er kämpfte mit den Tränen, doch schließlich verlor er den Kampf. Er hielt sich die Hand vors Gesicht und fing an zu weinen.

26.05.21_08-10-05.png

„Papa…es tut mir so leid…“, schluchzte er.

Es tat Alex richtig weh, seinen Sohn so aufgewühlt zu sehen. Er wollte ihm gerne die Last abnehmen.

26.05.21_08-17-45.png

Er berührte ganz sachte Julians Arm und reichte ihm ein Taschentuch. Ohne ihn anzusehen nahm Julian es an und putzte sich die Nase. Wie ein Häufchen Elend saß er da und fühlte sich absolut hilflos.
Alex unterbrach die Stille. „Julian, falls du Angst hast, dass du damit jemanden anders in Schwierigkeiten bringst, dann mach dir darüber keine Gedanken. Dieses Gespräch bleibt bei Mama und mir. Das verspreche ich dir.“ Er lächelte ihn ermutigend an.

26.05.21_08-28-20.png

Julian überlegte. Die letzte Aussage seines Vater hallte ihm nach.

26.05.21_08-03-58.png

„Papa…ich…“, er schloss die Augen und atmete tief ein und aus, „…ich hab euch alle angelogen.“

Jetzt war es gesagt!

Er hielt kurz inne und dann brach es aus ihm heraus. „Ich wollte das eigentlich garnicht, aber irgendwie war ich dann mittendrin und wollte Jo….“, er stockte mitten im Wort, und verbesserte sich schnell, „…jemanden anders nicht enttäuschen!“

26.05.21_08-16-30.png

Er sah seinen Vater verängstigt an, doch dieser hatte weder einen zornigen noch einen enttäuschten Gesichtsausdruck – ganz im Gegenteil, er lächelte ihm freundlich zu. „Ich verstehe. Dir liegt diese Person sehr am Herzen, nicht wahr?“

26.05.21_08-32-41.png

Julian nickte.

„Was hast du und die Person denn nun wirklich gemacht an diesem Wochenende?“ Ermutigt durch den lieben Blick seines Vaters, sprach Julian zögerlich weiter: „Da war eine Party geplant. Ein Mädchen aus der Schule hat viel Alkohol mitgebracht…wohl aus dem Keller ihres Vaters. Zuerst war es auch ganz ok, nur nachher lief dann einfach alles schief…“

26.05.21_08-40-49.png

Julian erzählte sich alles von der Seele: Wie er den Tag empfunden und das Haus am nächsten Tag vorgefunden hatte und was für schreckliche Schuldgefühle er die ganze Zeit über gehabt hatte. Aber Jonah erwähnte er mit keiner Silbe. Alex hörte ihm die ganze Zeit ruhig und sehr aufmerksam zu. Er war auch so taktvoll, dass er bewusst nicht nach Jonah fragte.

„…und dann seid ihr nach Hause gekommen.“, kam Julian zum Schluss und schaute wieder zu Boden. „Ich weis, dass ihr mich jetzt bestrafen werdet. Ich verdiene Toffifee nicht…“, fügte er unter Tränen hinzu. „…ich kann auch verstehn, wenn ihr sie wieder weggebt. ICH HASSE MICH SELBER!!“ Er boxte mit der Faust auf den Tisch und konnte die Tränen nicht zurückhalten. Er weinte so heftig, dass er am ganzen Körper zitterte. Hastig stand er auf und wollte einfach nur weg.

26.05.21_08-43-49.png

Alex eilte ihm nach. „Bleib mal bitte stehen, Julian.“ Der Junge gehorchte und ließ mit gesenktem Blick die Schultern hängen. Behutsam fasste Alex ihm an die Schulter. Er spürte das starke Zittern seines Sohnes.

26.05.21_08-48-59.png

Also umfasste er ihn fest mit beiden Händen und sagte mit einer sanften, aber dennoch bestimmten Stimme. „Ich möchte, dass du mir jetzt zuhörst, ja?“

26.05.21_08-49-25.png

„Ich bin stolz auf dich!“

Julian hatte mit jeder Reaktion gerechnet, aber nicht mit dieser. Er hob leicht den Kopf an und fragte verwirrt: „W-Was?“

26.05.21_08-49-41.png

„Ja, ich bin stolz auf dich! Weist du auch, warum?“ Julian schüttelte fragend den Kopf. „Weil du den Mut hattest, mir die Wahrheit zu sagen! Das war alles andere als leicht für dich, das hab ich bemerkt. Aber du hast deinen Fehler zugegeben und hast ihn offen ausgesprochen, ohne dich herausreden zu wollen. Das erfüllt mich mit großem Stolz.“

26.05.21_08-49-35.png

„Jetzt komm mal her, mein Großer…“, damit zog er den Jungen in seine Arme und drückte ihn fest an sich. Das Zittern legte sich langsam, und Julian überkam stattdessen ein Gefühl der Erleichterung. Wie sehr hatte er sich diese Umarmung doch herbeigesehnt.

Er hörte seinen Papa sagen: „Ich hab dich sehr lieb, Julian!“

26.05.21_08-50-36.png

Nachdem sie sich wieder voneinander gelöst hatten, fügte Alex noch schmunzelnd hinzu: „Was wir mit dir machen werden, ist allerdings noch ne andere Geschichte. Da muss ich erst mit der Mama reden. Aber eines kann ich dir versichern: Deinen Welpen kannst du behalten!“
Julian fing an zu strahlen: „OH ECHT??!! DANKE, PAPA!!!!“ Er fiel seinem Vater erneut um den Hals.

26.05.21_08-59-16.png



Geht sofort weiter...
 

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
endlich konnte julian sein schlechtes gewissen erleichtern. und da seine eltern bereits die geschichte kannten, wird die strafe sicher nicht hart ausfallen. und da julian eigentlich immer brav ist, werden dies seine eltern sicher berücksichtigen.

der ausflug war eine schöne idee. woher hast du eigentlich die kühe? ich tippe mal auf eine mod.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Sophia hatte ihre zwei Männer aus der Ferne immer mal wieder beobachtet. Aha – sie umarmten sich. Das war ein gutes Zeichen. Sie wandte sich an die Kinder: „Ihr habt doch bestimmt auch inzwischen Hunger, oder?“ Autumn stimmte ihr direkt zu, doch Riley protestierte. „Och ne, Mama…ich will noch ein bisschen bei Betsy bleiben…“

26.05.21_08-55-01.jpg

„Nicht wahr, Betsy? Du möchtest doch bestimmt auch, dass ich hier bei dir bleibe, oder?“ Liebevoll streichelte sie die Kuh.

26.05.21_08-42-56.jpg

Sophia meinte: „Na gut, wie du möchtest…“ Sie setzte Autumn ab und ging ein paar Schritte weiter. Im Gehen rief sie Riley noch zu: „Ich kann dir allerdings nicht versprechen, dass von den leckeren Maiskolben noch etwas für dich übrig bleibt! Du weist ja, wie Julian und Papa immer darüber herfallen….“

Diese Worte überzeugten das Mädchen allerdings und sie verabschiedete sich schnell von Betsy, der Kuh, und lief ihrer Mama hinterher.

26.05.21_09-01-47.jpg

„Guck mal, da sind ja Papa und Julian! Wenn wir uns leise vorbeischleichen, merken die vielleicht garnicht, dass wir die Maiskolben vorbereiten und wir können die ganz alleine aufessen!“, schlug Riley kichernd vor.

26.05.21_09-02-01.jpg

„Quatschkopf!“, lachte Sophia…


26.05.21_09-06-04.jpg

…und rief nach den beiden. „Hey, es gibt gleich Essen. Kommt ihr?“

26.05.21_09-05-09.jpg

Alex schaute runter. „Prima, wir kommen!!“ Er wandte sich an seinen Sohn: „Komm, Jules, es gibt Futter – gegrillte Maiskolben, die liebst du doch so sehr!“

Sophia hatte das marinierte Gemüse bereits auf den heißen Grill gelegt.

26.05.21_09-12-09.jpg

Der Rest der Familie hatte sich um die Feuerstelle gesetzt und Alex warf vorsichtig ein Streichholz ins Holz. Er hatte schon einige böse Erfahrungen damit gemacht, deshalb passte er jetzt immer doppelt auf.

26.05.21_09-10-15.jpg

Im nächsten Moment flackerte ein schönes Feuer auf. Bald kam auch Sophia mit dem Essen…

26.05.21_09-14-05.jpg

…und unsere Familie ließ es sich schmecken!

26.05.21_09-20-05.jpg

Julian hatte das Gefühl, dass er noch nie in seinem Leben so leckere Maiskolben gegessen hatte. Allerdings lag es nicht an dem Essen selber – er war einfach so dermaßen erleichtert und glücklich darüber, dass er mit Papa reden konnte. Endlich musste er kein Geheimnis mehr mit sich herumtragen!!!!

26.05.21_09-23-14.jpg

Es war ein herrlicher Sommerabend. Überall hörte man Grillen um die Wette zirpen, und zwischendurch brachte eine laue Brise die vielen Sonnenblumen zum Rascheln.

26.05.21_09-20-38.jpg

Die Kühe hatten sich inzwischen schlafen gelegt – lediglich Betsy wachte aufmerksam darüber, ob ihre neue Freundin noch mal wiederkommen würde.

26.05.21_09-21-48.jpg

Nachdem die Maiskolben erfolgreich ‚vernichtet‘ waren, durfte natürlich der Nachtisch nicht fehlen. Alex verkündete: „Es gibt noch was Süßes für hinterher…na, wer errät es zuerst?“
Wie aus einem Mund riefen Riley und Julian: „MARSHMALLOWS!!“

26.05.21_09-26-37.jpg

Was gab es besseres, als überm Feuer geröstete Marshmallows?

26.05.21_09-30-12.jpg

Glücklich und mit vollen Bäuchen kugelten sich Julian und Riley auf die Wiese und schauten in die Sterne. Es war eine sternenklare Nacht. Julian schloss für einen Moment die Augen und speicherte diesen wundervollen Augenblick ab: Seine Familie war ihm ganz nah, überall duftete es intensiv nach Heu, er spürte das weiche Gras unter sich und lauschte dem Gesang der Grillen.

26.05.21_09-37-04.jpg

Er konnte es immer noch nicht ganz fassen, dass er jetzt wieder normal und ehrlich mit seinen Eltern reden konnte. Er öffnete die Augen und beobachtete den prächtigen Sternenhimmel mit dem hell scheinenden Mond und seufzte zufrieden.

26.05.21_09-38-41.jpg

Inzwischen war es schon weit nach 22 Uhr.

26.05.21_09-39-28.jpg

So machten sie sich langsam wieder auf den Rückweg.

26.05.21_12-24-37.jpg

"Da, ich kann unsere Fahrräder schon sehen!"

26.05.21_12-57-00.jpg

Als sie alle startbereit auf ihren Rädern saßen, rief Sophia aus: „Hey, wir müssen noch Toffifee in den Korb packen, sonst kann die Kleine hier bei den Kühen übernachten…“ Julian sprang direkt vom Rad und hob seinen Schützling hoch. „So, jetzt kann’s aber wirklich losgehen!“

26.05.21_13-00-22.jpg

26.05.21_13-05-22.jpg

Und so ging auch dieser Tag wieder seinem Ende entgegen. Die heutigen Ereignisse hatten die Familie noch enger zusammengeschweißt. Durch jedes Problem, das sie gemeinsam meisterten, wurde ihre Verbindung zueinander noch stärker.


26.05.21_13-05-38.jpg



Hach...das war eine der schönsten Spielsitzungen, die ich hatte...ich habe jede Sekunde davon richtig genossen! 😍🥰 Die Grillen zirpen wirklich in Windenburg...ich hatte echt das Gefühl, als wär ich an diesem Sommerabend selber live mit dabei gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

@Nikita22 und @Milla_Kranich :D Ja, das ist ne ganz tolle Mod! Die findet ihr hier: https://icemunmun.blogspot.com/2021/02/dairy-cow.html
Die Kühe kann man melken, streicheln, mit ihnen sprechen und ihnen Namen geben. Und sie bewegen sich sogar und machen Muh-Geräusche! :love: Richtig, richtig toll! Meine Sims leben bereits den Spruch "bond with nature"! =)🦗🐄🌳🌲🌻🌻🌻🌞

@Nikita22 Da hast du recht, Alex und Sophia blicken da genau durch, und wissen natürlich schon längst, wer die "andere Person" ist, die Julian nicht benennen wollte. :nick:
 
  • Danke
Reaktionen: Milla

franzi82

Member
Registriert
Februar 2015
Ort
Pfaffenhofen
Geschlecht
w

Die Kühe sind voll süß. :love: Super das sich Alex und Julian ausgesprochen haben. Deine Sims sind so toll.

Ich freu mich wenn es weitergeht. Und LG auch von meiner Sim Familie.
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties

SimTopia123

Member
Registriert
Oktober 2020
Soo... aktuell mit dabei.
Nach 2-3Monaten auch mal wieder ins Forum rein geschaut und gleich mal die Geschichte aufgeholt. Hat mir richtig den Sonntag versüsst, die ganzen Kapitel zu lesen. Immer weiter so. Auch wie du spielst und das quasi erklärt hast fand ich spannend. Habe dich jetzt auch auf der Galerie abonniert, wegen deinen Bauten.

Liebe Grüsse von der stillen Leserin die ab und zu mal vorbei schaut und dafür die Kapitel bingen kann xD:hallo:
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

@SimTopia123 Hallo 🤗 Ich hab mich sehr über deinen Kommi gefreut und dass du so einen Spaß beim Nachlesen der Geschichten hattest! :read: Auch voll schön, dass dir meine Bauwerke gefallen.
@franzi82 Danke auch dir für deinen letzten Kommentar, ist ja schon ne Weile her. 🥰 Irgendwann wird es bestimmt hier weitergehen, momentan hab ich ziemlich viel um die Ohren.
 
  • Danke
Reaktionen: franzi82
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Hallo @#debug :hallo:
Du hast mir eine Freude gemacht mit deinem lieben Kommi! 🤗 Find ich super, dass es auch so lebendig bei dir rüberkommt, wie ich es erlebe, und auch, dass die verschiedenen Persönlichkeiten der Sims auch so wahrgenommen werden.
Das Formulieren/Schreiben und spätere Kontrollieren auf Fehler ist recht zeitaufwendig, aber es macht mir auch sehr viel Spaß! Umso schöner, wenn dann so eine tolle Rückmeldung kommt. Dankeschön! 🥰
 
  • Danke
Reaktionen: #debug und franzi82

franzi82

Member
Registriert
Februar 2015
Ort
Pfaffenhofen
Geschlecht
w

Wie geht es Jonah? Hat er seinen Haus-Arrest geschafft? Bin schon gespannt wie du das neue pack in deinen spielstand auf nimmst.
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Missmutig blickte Jonah durch die Gegend. Wie war er hier bitte nur gelandet?!?!

06.07.21_13-48-14.jpg

Kindergeschrei. Seit Tagen hörte er nichts anderes mehr als Kindergeschrei - und das sich ständig wiederholende Quietschen einer Schaukel, die mal dringend geölt werden müsste. Verdammt! Wie sollte er es an diesem ätzenden Ort noch so lange aushalten? Dabei wäre inzwischen sein Hausarrest bereits abgesessen gewesen, wäre da nicht... "Anysha...", flüsterte er grimmig. Ja, Anysha hatte ihn schon wieder in Schwierigkeiten gebracht. "Aber ich Hammel hab ja mitgemacht...", scholt er sich selber. Er erinnerte sich noch gut an den Tag vor einigen Wochen....

06.07.21_13-48-24.jpg

Er hatte wie immer mit Anysha in der Pause an einem Tisch gesessen. Sie hatte schon tagelang auf ihn eingeredet, dass er doch mal was mit ihr unternehmen solle. Und immer wieder hatte er ihr erklärt, dass er unter Hausarrest stand und deswegen nicht raus durfte, aber sie akzeptierte das einfach nicht. Jonah hörte sie noch genau sagen:



"Ach, du bist doch ein echter Streber. Nur noch Schule und bei Mami und Papi rumhängen...was ist denn aus dem abenteuerlichen Typen von vor ein paar Wochen geworden?"

03.06.21_16-19-04.jpg

"Aber was soll ich denn machen...? Ich kann doch nicht schon wieder riskieren, dass ich erwischt werde!!", verteidigte er sich.


03.06.21_16-17-50.jpg

Alysha schaute ihn herausfordernd an: "Aber wer sagt denn, dass du diesmal auch erwischt wirst? Du musst dir einfach was einfallen lassen."

03.06.21_16-19-33.jpg

"Komm schon, mir ist langweilig! Oder willst du etwa, dass ich mir nen anderen suche - jemanden, der nicht so ein Angsthase ist wie du?" Sie schaute ihn herausfordernd an. Sie wusste, dass solche Aussagen an seinem Stolz nagten.

"N-nein, natürlich nicht!"

03.06.21_16-20-15.jpg

"Na also! Dann streng mal dein Köpfchen an, wie du es anstellst, damit du mich heut Nachmittag ins Kino ausführen kannst. Aber lass dir was Gutes einfallen!" Sie bemerkte, wie er Widerworte geben wollte, und kam ihm zuvor: "Wenn du das für mich tust, dann werde ich dich nachher dafür belohnen...", zwitscherte sie verführerisch.

03.06.21_16-21-42.jpg

So kam es dann, dass sie sich um 17 Uhr nachmittags vor dem Filmpalast trafen - ein riesiges Kino mit vielen Sälen.

03.06.21_17-01-38.jpg

"Geh du nach vorn und hol uns Popcorn! Ich will Süßes, nicht Salziges. Und bring mir ne Cola mit. Ich such solang den Film aus, den ich gucken will!"
Er drehte sich um und rollte genervt mit den Augen. Sie konnte manchmal einfach unausstehlich sein!

03.06.21_17-03-22.jpg

Wenigstens hatte sie sich nicht so eine Schnulze ausgesucht, sondern einen Action Film - damit konnte Jonah auch was anfangen. Doch sie zog ihn direkt an sich heran und meinte nur: "Wer will sich denn schon den Film angucken....?"

03.06.21_17-14-18.jpg

So vergingen dann zwei kuschelige Stunden...

03.06.21_17-21-25.jpg

Als der Film vorbei war, suchten sich die beiden noch ein Plätzchen im hauseigenen Cafe.
"Ich weis gar nicht, warum du dich so angestellt hast...es läuft doch alles prima! Pass auf, morgen musst du mich zum Shopping begleiten. Ich will mir ein heißes Kleid für unseren Abschlussball aussuchen, und du musst mich begleiten ... aber tisch deinen Eltern morgen eine andere Ausrede auf, klar?"

03.06.21_17-31-07.jpg

Jonah nickte nur stumm...dieses Mädchen war so dermaßen willensstark, dass er nicht gegen sie ankam. Irgendwie mochte er sie mit jedem Treffen weniger leiden, aber andererseits...wenn sie ihn dann küsste, vergaß er all ihre schlechten Eigenschaften und sein Gehirn schaltete auf Sparflamme.

Während sie so da saßen und sich unterhielten, bemerkten sie nicht, wer da am Kino vorbeigelaufen kam. Sie sahen auch nicht, wie die Person kurz stehen blieb, den Kopf schüttelte und weiterging.

03.06.21_17-32-23.jpg


---

Inzwischen war zuhause der Opa von Jonah zu Besuch gekommen. Er und Emily hatten es sich auf der Terrasse gemütlich gemacht.

"Hör zu, Paps....das war ja nett, dass du die Jungs letztens decken wolltest, aber weist du, was in Wirklichkeit da abgegangen ist?"

03.06.21_15-12-51.jpg

"Die haben sich nicht nur mit nem Bier amüsiert....sondern ne riesige Party geschmissen. Jonah war nachher sternhagelvoll und konnte sich an kaum etwas erinnern."

03.06.21_16-00-45.jpg

Jack strich sich ungläubig durch die Haare und stand auf. "Mensch, Kleines...ich hatte ja keine Ahnung!" Er blickte sie verzweifelt an.

Dieser Blick brachte Emily zum Lachen. "Ach, Paps, ich weis doch, dass du in den beiden noch die zwei kleinen Jungs siehst, die mit dir angeln gegangen sind. Aber es sind inzwischen Halbstarke, die nur Blödsinn im Kopf haben...du darfst einfach nicht unterschätzen, was Teenager so alles ausfressen. Zumindest unser Jonah...Julian ist da ja zum Glück bis jetzt vernünftiger!"

03.06.21_16-03-36.jpg

"Komm mal her... Wir haben mit Jonah schon abgerechnet und er sitzt jetzt brav seinen Hausarrest ab."

03.06.21_16-02-42.jpg

Wie sehr sich Emily doch gleich an ihre eigenen Worte bezüglich Teenager erinnern würde. Das Telefon klingelte und ihre Schwester war dran. Sie merkte direkt an der Stimme von Sophia, dass etwas nicht in Ordnung war. "Du sag mal, läuft der Hausarrest von Jonah eigentlich noch?" Emily deckte grade den Tisch und sagte beiläufig: "Ja klar - warum?"

Die nächsten Worte hauten sie um. Zornig knallte sie den Hörer auf den Tisch und stampfte die Treppe zu Jonah's Zimmer hoch...

03.06.21_17-49-21.jpg

...öffnete die Tür und fand ein wie üblich unordentliches, aber leeres Zimmer vor! Kein Jonah weit und breit!

03.06.21_17-49-40.jpg

Mit düsterem Blick stand sie da und schalt sich selber eine dumme Gans, dass sie ihrem Sohn geglaubt hatte. Na, der könnte sich auf was gefasst machen...

03.06.21_17-50-29.jpg

---


Jonah, der sich grade genüsslich von seiner Flamme verabschiedete, bemerkte nicht, wie sich die Wolken über ihm langsam verfinsterten.....

03.06.21_17-34-36.jpg

Fortsetzung folgt! =)





Jippiiiie, ich bin so froh, dass ich endlich wieder ein wenig in die Welt meiner Simsies eintauchen kann!!! :love: Hab sie schon richtig vermisst!





 
Zuletzt bearbeitet:

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Oh wie schön, es geht weiter. :D Teenies können manchmal so blauäugig sein, der Hausarrest war doch schon fast vorbei, da hätte er mit dem Kinobesuch auch noch ein bisschen warten können. Aber na ja, wenn das Gehirn ausgeschaltet wird und Sim fremdgesteuert reagiert. :ohoh:

Ich habe deine Simsies auch vermisst, Lost :hallo:
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties

franzi82

Member
Registriert
Februar 2015
Ort
Pfaffenhofen
Geschlecht
w

Wie schön das es weiter geht. :-) Ich hab deine Sims auch vermisst. Haben Jonah und seine Freundin schon einen Busch aus probiert? Vielleicht fängt die junge Dame zum Denken an. Wenn da was kleines in ihren Leben eine Rolle spielt. Und Jonah hoffentlich auch. Bin gespannt wie es weitergeht. Freue mich auf die Fortsetzung.
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Tja, und jetzt saß er hier...was für bescheuerte Ferien das bis jetzt doch waren! Jonah bemitleidete sich selber.

06.07.21_13-47-49.png

Zuerst 4 Wochen Hausarrest in seinem Zimmer, und jetzt noch das hier... Für seinen unerlaubten Ausflug ins Kino musste er jetzt 3 weitere Wochen als Aufsichtsperson im Feriencamp seiner kleinen Schwestern arbeiten. Das war der reinste Horror...Kinderlieder singen, angeln gehen, gärtnern...als hätte er nicht schon genug geschuftet während seines Hausarrestes. Da hatte er nämlich alleine und ohne Musik den Dachboden aufräumen und putzen müssen...tagelang war er damit beschäftigt gewesen. Und als wenn das noch nicht genug wäre, hatten ihm seine Eltern noch aufgetragen, die Fassade des Hauses neu einzustreichen und im Garten mitzuhelfen.
(Dank an @Nikita22 für diese fiesen Straf-Ideen =))

Verdrießlich schaute er sich das fröhliche Treiben der Kinder an... Diese quietschende Schaukel würde ihn noch in den Wahnsinn treiben! Was ihm dann noch den letzten Rest gab: Mariella war ebenfalls als Aufsichtsperson da, denn auch sie hatte eine kleine Schwester hier im Camp. Allerdings schien sie - ganz im Gegensatz zu ihm - Spaß dabei zu haben, sich mit den Kindern zu beschäftigen. Sie sah unglaublich gut aus! Jedoch hatten die beiden bisher kein einziges Wort miteinander gewechselt. Sie schien ihm bewusst aus dem Weg zu gehen. Und irgendwie war er auch ganz froh darüber - denn mit ihr zu sprechen würde ihm nur einmal mehr vor Augen führen, dass er nach wie vor starke Gefühle für sie empfand.

06.07.21_13-59-38.png

Der einzige Lichtblick war Julian, sein treuester Freund. Dieser war aber wie auch Mariella freiwillig hier - eine Tatsache, die Jonah nicht begreifen konnte.

06.07.21_14-12-48.png

"Hey, was geht?", begrüßte Julian seinen Cousin fröhlich. Doch Jonah sah ihn nur wortlos an, sein Gesicht schien Bände zu sprechen. "Ach komm, sooo schlimm ist es hier doch nicht! Noch vor ein paar Jahren warst du auch gern im Camp, weist du noch?"

06.07.21_14-13-43.png

"Jaa...vor ein paar Jahren hab ich auch noch mit Autos gespielt und Streiche ausgedacht...das ist aber vorbei!"

06.07.21_14-14-11.png

"Außerdem bist du schuld, dass ich überhaupt hier bin!" Fragend sah Julian ihn an. "Jaha, du brauchst mich garnicht so anzugucken! Weil du hier immer rumhängst, sind meine Eltern auf die Idee gekommen, dass auch ich hier als Aufsichtsperson mitmachen soll!"

Es folgte ein Moment der Stille. Kleinlaut fügte Jonah dann noch hinzu: "Tut mir leid...das war nicht so gemeint. Ich bin einfach nur gefrustet..."

06.07.21_14-14-16.png

"Schon gut...ich kann dich ja verstehn. Weist du, ich......." Das Wort blieb ihm im Hals stecken, als er eine Person erblickte, die just in diesem Moment durch den Campeingang marschierte. Er starrte die Person ungläubig an und drehte dann langsam seinen Kopf wieder zu Jonah zurück. "Siehst du das gleiche, was ich grad sehe?!?"

06.07.21_14-17-08.png

Jonah's Gesicht schien ebenfalls tausend Fragezeichen zu haben, als er nickte. "Ja...ich seh sie auch..."

"Ist das ernsthaft Anysha...? Hast du die etwa eingeladen?!?!?"

06.07.21_14-17-16.png

"Nein, das hätten meine Eltern nie im Leben erlaubt..." Jonah wusste selber nicht, was er beim plötzlichen Anblick von Anysha fühlte. Es war eine Mischung aus Entsetzen und Aufregung. Auf jeden Fall stand er auf und ging auf sie zu.

Julian konnte es noch immer nicht glauben und schüttelte fassungslos den Kopf. "Die hat uns hier noch gefehlt.....", seufzte er schwer.

06.07.21_14-21-38.png

"Hey, was machst du denn h..." Weiter kam er nicht, denn sie schmiss sich an ihn ran und küsste ihn, sodass ihm die Luft wegblieb.

06.07.21_14-23-35.png

So leidenschaftlich dieser Kuss auch war - immerhin hatte er sie schon mehrere Wochen nicht mehr gesehen - er löste sich aus ihrer Umklammerung und fragte erstmal: "W-was machst du hier?"

06.07.21_14-25-49.png

"Was ist das denn für 'ne Begrüßung? Hast du mich denn überhaupt nicht vermisst?" Sie zog eine Schnute und Jonah verbesserte sich schnell. "Äh doch, na klar, aber...ich hätte dich jetzt nicht unbedingt hier erwartet..." Er schaute an ihr herunter und beäugte ihr Outfit. Sie hatte doch tatsächlich High Heels an! Im Wald!

"Wieso? Ich hab mir Sorgen um dich gemacht, Schatz. So ganz allein hier im Wald mit den vielen Gören...da wollte ich dir den Alltag ein wenig versüßen." Sie streichelte ihn an der Hand. In Wirklichkeit hatte sie jedoch erst jetzt mitbekommen, dass er und Mariella in ein und demselben Feriencamp eingeteilt waren. Nach all den Mühen, die sie sich bis jetzt gemacht hatte, würde sie einen Teufel tun, die beiden hier unbeaufsichtigt zusammen Zeit verbringen zu lassen.

06.07.21_14-26-12.png

Mia spielte auf dem Klettergerüst, als sie mit Erschrecken Anysha entdeckte. Sie setzte sich schnell oben aufs Gerüst, um eine bessere Sicht zu haben. "Das glaub ich einfach nicht......"

06.07.21_14-36-32.png

Flink wie ein Wiesel kletterte sie die Sprossen runter, um ihre Schwester suchen zu gehen.

06.07.21_14-38-00.png

"Emma! Komm mal, schnell!!"

06.07.21_14-39-41.png

Emma folgte ihrer Schwester, die immer wieder nach hinten blickte, um sich zu vergewissern, dass niemand sie belauschte.

06.07.21_14-41-52.png

"Du wirst es nicht glauben, wer hier ist!", flüsterte sie ganz aufgeregt.

06.07.21_14-42-41.png

"Die doofe Anysha!"

06.07.21_14-42-54.png

"WAAAAAAS?" Erschrocken über ihre eigene laute Stimme, drückte sich Emma die Hand auf den Mund. Sie wurde auch sofort von Mia ausgeschimpft: "Shhhhhh! Sei doch still..."

"Entschuldige", gab sie flüsternd zurück. "Ist sie wirklich hier? Wo denn?"

06.07.21_14-43-04.png

"Komm mit, ich zeig sie dir....du kannst sie nicht übersehen. Ist nämlich die einzige mit Stöckelschuhen hier!", lachte Mia und zog ihre Schwester hinter sich her.

06.07.21_14-44-32.png

"Küssen verboten! Küssen verboten!", riefen die beiden Mädchen im Chor.

06.07.21_14-45-48.png

"Na, wen haben wir den hier...", zwitscherte Anysha mit einem leicht bissigen Unterton, den Mia natürlich direkt bemerkte. "Willst du nicht mit deinen Barbie-Puppen spielen gehen?"

06.07.21_14-53-38.png

"Das tu ich doch...du bist nämlich grad die einzige Barbie hier im Camp!", gab Mia schlagfertig zurück. Emma fing an zu kichern und sogar Jonah musste mal kurz grinsen über ihren Kommentar.

06.07.21_14-54-36.png

"Und wenn ich dir einen Tipp geben darf: Pass auf, dass du mit deinen Stöckelschuhen nicht hinfällst...der Boden kann nämlich ganz schön matschig sein."

06.07.21_14-53-06.png

Dann hörte man die Stimme von Miss Lopez, der Campleiterin. "Jonah, kommst du mal bitte? Ich brauch deine Hilfe."

"Ich muss mal grad weg...bin gleich wieder da..."

"Aber ja, kein Problem, Schatz...deine kleinen Schwestern können mir schonmal mein Zimmer zeigen...."

06.07.21_14-57-39.png

Sie wartete noch, bis Jonah außer Hörweite war, dann zischte sie die beiden an: "Jetzt hört mir mal ganz genau zu! Wenn ihr mir Schwierigkeiten macht, verarbeite ich eure Hasenhaut zu Hackfleisch! Habt ihr das verstanden?!"

06.07.21_15-04-42.png

"Und jetzt zeigt mir mein Zimmer!" Emma grinste sie an und meinte: "Du hast kein eigenes Zimmer - du schläfst mit uns allen zusammen in einem großen Raum!"

Anysha riss die Augen auf und stand wie versteinert da. "Wie kein eigenes Zimmer?"

"Komm, Püppchen, wir zeigen es dir...."

06.07.21_14-58-50.png

Tatsächlich hatten die Gören recht. Anysha beschwerte sich zwar bei Miss Lopez und verlangte ein Einzelzimmer, aber als einzige Alternative wurde ihr ein Zelt angeboten. Also zog Anysha dann doch lieber das Bett vor - da gab es wenigstens nicht so viele eklige Krabbelviecher.

Beim Abendessen setzte sich Miss Lopez zu dem Neuankömmling. "Vielen Dank nochmal an deinen Vater, Anysha, für die großzügige Spende. Die können wir hier wirklich gut gebrauchen. Ich hoffe, du wirst dich bei uns wohlfühlen - auch ohne eigenes Zimmer." Anysha hielt die Hand von ihrem Freund fest und antwortete selbstzufrieden: "Ja, das werde ich - bestimmt!"

06.07.21_15-15-25.png

Mariella saß an einem Tisch weiter hinten und sah zu ihnen rüber. Sie hatte das Gefühl, dass sich ihre Freundin von ihr distanziert hatte - sie hatte sich verändert. Noch nicht mal richtig begrüßt hatte Anysha sie, nur ein kurzes Hallo. Und selbst das hatte recht kühl gewirkt.

06.07.21_15-15-52.png

Später im gemeinschaftlichen Schlafzimmer machten sich die Mädchen bettfertig. Mariella erklärte ihrer Freundin: "Hier unten ist mein Bett, und du kannst das Bett über mir haben - das ist noch frei." Doch Anysha wollte nicht oben schlafen, denn sie hatte keine Lust immer hoch- und runterklettern zu müssen.

06.07.21_15-39-05.png

So überließ ihr Mariella das untere Bett. Nachdem sie das Bett für Anysha frisch bezogen hatte, kletterte sie müde nach oben und legte sich schlafen.

06.07.21_15-41-43.png

---

Der nächste Morgen begann sportlich. Eine Wanderung war geplant. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es los.


06.07.21_16-02-33.jpg

Anysha war nicht grade begeistert davon, wie Jonah unschwer an ihrem Gesicht erkennen konnte. Obwohl die Leiterin sich alle Mühe gegeben hatte, sie dazu zu überreden, sich bequemere Schuhe anzuziehen und ihr sogar ein Paar ihrer eigenen angeboten hatte, blieb Anysha stur bei ihren High Heels. Sie würde doch nicht wie ein Bauerntrampel durch die Gegend rennen!

14.09.21_14-48-08.png

Sie waren grade mal 15 Minuten gelaufen, da fing Anysha bereits an, sich zu beklagen. "Auu...meine Füße tun weh..."

14.09.21_14-57-38.png

"Naja....ist ja auch irgendwie kein Wunder bei den Hacken....", gab Jonah vorsichtig zu bedenken.

14.09.21_14-56-35.png

"Komm jetzt, wir müssen weiter, sonst verpassen wir den Anschluss..." Damit setzte er sich in Bewegung. "Warte doch auf mich, ich kann nicht so schnell..." Jammernd und klagend stöckelte Anysha hinter ihm her.

14.09.21_14-58-39.png

---

In der Abenddämmerung kamen sie wieder zurück. Pausenlos hatte Anysha sich beschwert über die Steine, die Mücken, die singenden Vögel, die Hügel - ja über so ziemlich alles, was sie sah. Jonah konnte es nicht mehr hören...

13.12.21_15-35-11.png

"...und dann diese schrecklichen Wanderlieder....quäk quäk quäk....das hält man ja im Kopf nicht aus! Warum gehn Leute überhaupt wandern? Das ist doch die reinste Zeitverschwendung....irgendwelche Viecher zu beobachten, die vielleicht mal für ne Sekunde ihren Kopf aus dem Baum rausstecken. Und dann dieses Krabbelzeugs...einfach widerlich... Warum hast du dich überhaupt erwischen lassen? Wenn du es klüger angestellt hättest, dann wären wir jetzt nicht hier in diesem Kaff am Ende der Welt...meine Füße bringen mich noch um...Auuu...und warum ist es jetzt schon fast dunkel? Nachher erwartet mich dann wieder nur ein hartes Bett... Autsch, jetzt bin ich auch noch umgeknickt...."

13.12.21_15-40-36.png

Jonah hatte das Gefühl, dass er den schlimmsten Kopfschmerz seines Lebens bekam! Im Vergleich zu jetzt waren die letzten Tage im Camp der reinste Urlaub gewesen...


13.12.21_15-39-13.png

---


@Widget88 , @Tigerkatze , @Nikita22 , @Kittyflausch und @#debug Danke für eure Däumchen und die lieben Kommentare. Schön, dass euch meine Sims auch gefehlt haben. 🤗
@franzi82 Huhu, freu mich auch von dir zu hören. :hallo: Ne, meine Teenager knutschen wenn nur rum und machen nicht mehr. In meiner Sims-Welt gibt's Techtelmechtel und ähnliches erst, wenn meine Sims sich feierlich das Ja-Wort gegeben haben. So finde ich es am Schönsten. 🥰
 
Zuletzt bearbeitet:

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
jonahs schwestern haben die freundin von jonah einfach durchschaut. :read: aber jonah ist dumm dafür. dazu traue ich ihr nicht. mariella hatte endlich die chance, die gefühle zu gestehen, bevor anysha da war. und tat es nicht. :nonono:

zumindest finde ich diese strafe auch toll. in der wildnis. und highheels sind keine wanderschuhe. 😂 wie kam madame auf die idee, ausgerechnet diese schuhe zu wählen. sie bricht sich noch die beine im wald. zumindest haben jonah und sie etwas gemeinsam. sie mögen keine kinder sehr in dieser menge.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Hallo @Nikita22 :hallo:Danke für deinen Kommi.

jonahs schwestern haben die freundin von jonah einfach durchschaut. :read: aber jonah ist dumm dafür.

Tja, der Jung steckt halt momentan zu tief in der Situation drin, um direkt alles klar sehn zu können. Seine Schwestern können es aus nem Abstand betrachten und durchschauen deshalb Anyshas Charakter schnell. Ist auch eigentlich nicht schwer...die einzigen, die Anysha nicht direkt durchschauen, sind Mariella und Jonah - beides Personen, die emotional mit ihr verbunden sind und deshalb zu nah dran sind.

mariella hatte endlich die chance, die gefühle zu gestehen, bevor anysha da war. und tat es nicht. :nonono:

Ist halt alles kompliziert. Sie hat Gefühle für Jonah, aber er ist mit ihrer besten Freundin zusammen. Sie ist einfach nur treu und loyal ihrer Freundin gegenüber und geht ihm deshalb so gut es eben geht aus dem Weg. Und Jonah denkt ja dank Anyshas Lüge immer noch, dass Mariella mit jemandem anders zusammen wäre.

zumindest finde ich diese strafe auch toll. in der wildnis. und highheels sind keine wanderschuhe. 😂 wie kam madame auf die idee, ausgerechnet diese schuhe zu wählen. sie bricht sich noch die beine im wald.

Wer schön sein will muss leiden... 😅 Anysha war wahrscheinlich im Leben noch nie im Wald wandern und hat es deshalb unterschätzt. Sie kommt eben aus einer reichen Familie, in der sie immer verhätschelt und verwöhnt wurde. Ihr wurde vorgelebt, dass Ansehen und Geld das Wichtigste im Leben ist. Statt mit der Familie in der Natur Zeit zu verbringen, haben ihre Eltern lieber große Partys geschmissen und mit ihrem Besitz geprotzt.

zumindest haben jonah und sie etwas gemeinsam. sie mögen keine kinder sehr in dieser menge.

Wobei ich glaub, dass die wenigsten 15-jährigen Jungs gerne den Babysitter für eine Horde Kinder spielen. Da ist man doch viiiiiel zu cool für 😋


Bis bald! Und danke auch an euch, die ihr meine Geschichten gerne mitverfolgt. 😃
 
  • Danke
Reaktionen: Clover81
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Der nächste Morgen brachte strahlendes Sommerwetter mit sich. Anysha hatte sich auf ihrem mitgebrachten Liegestuhl ausgestreckt. Durch die wärmenden Sonnenstrahlen wurde sie schläfrig und nickte ein.

13.12.21_15-50-28.png

So bemerkte sie nicht, wie drei Mädchen in der Nähe anfingen, aufgeregt miteinander zu tuscheln.

13.12.21_15-59-01.png

"Sie schläft wirklich...ich habs gesehen, sie hat die Augen zu und zuckt sogar, als wenn sie träumen würde!", flüsterte Emma den beiden anderen zu.

13.12.21_15-58-27.png

"Aber wo bekommen wir das Viech nur her? Ich fass das bestimmt nicht an!", gab Mia zu bedenken und schüttelte sich vor Ekel. "Brrrrr!", pflichtete ihr Emma bei.

13.12.21_16-01-46.png

"Jetzt bleibt mal locker...", sagte Riley.

13.12.21_16-01-08.png

"Wozu habt ihr mich denn? Ich such eine riesig Große raus. Hier im Wald gibt's massig davon!"

13.12.21_16-02-49.png

"Ich kann sie schon vor mir sehn, wie sie schreiend durch die Gegend rennt..." Riley hielt sich vor Lachen den Bauch fest. Emma klatschte in die Hände und meinte: "Das geschieht dieser nervigen Schleim-Zicke nur recht!!"

13.12.21_16-05-37.png

"Ich geh jetzt aber mal schnell, bevor sie noch aufwacht!! Bis gleich..."

13.12.21_16-06-40.png

Emma und Mia schauten ihr noch nach. "Hoffentlich findet sie ganz bald eine..." Beide, besonders Emma, wunderten sich immer wieder darüber, dass Riley keinerlei Ekel empfand - sie konnte einfach jedes Tier, jedes Insekt in die Hände nehmen und es machte ihr sogar Spaß.

13.12.21_16-07-20.png

Kaum hatte Riley das Camp verlassen, fiel ihr Blick auf einen kleinen Baumstamm, der mit Moos bewachsen war. "Perfekt!", dachte sie und steuerte darauf zu. Sie spähte hinein und versuchte etwas zu entdecken, aber das Innere war zu dunkel. Immerhin waren Spinnennetze an dem Holz dran, was schonmal ein gutes Zeichen war.

14.12.21_09-06-19.png

Also steckte sie ihre Hand in die Holzöffnung rein und tastete den Stamm von innen ab. Er fühlte sich leicht feucht an. Da waren Blätter und Moos, aber leider nicht das, was sie suchte...oder? Doch!! Da war was! Etwas huschte über ihre Finger.

14.12.21_09-06-50.png

Sie packte blitzschnell zu und holte das Insekt hervor. Es zog sich sofort zusammen und versuchte, sich in ihrer Handfläche ganz klein zu machen. Aber Riley wusste, dass es ein ganz schön großes Exemplar war.

14.12.21_09-07-29.png

"Du bist einfach perfekt!!", freute sich Riley über ihren Fund und legte eilig die andere Hand drüber, um das Tierchen in ihrer Handfläche einzusperren. "Du bist gleich wieder frei, ich versprech es...du musst nur mal kurz mit mir mitkommen und was erledigen!"

14.12.21_09-07-46.png

Sie rannte los und fand ihre Freundinnen an der gleichen Stelle wieder, wo sie sie zurückgelassen hatte. "Hey pssst, ich habs geschafft!!!"

13.12.21_16-10-22.png

Nachdem die beiden ihr versichert hatten, dass sich Anysha bis auf ein paar Schnarcher nicht bewegt hatte, schlich Riley auf sie zu. Emma und Mia beobachteten sie ganz angespannt aus einiger Entfernung - jederzeit bereit, loszulaufen und sich zu verstecken.

13.12.21_17-49-09.png

Riley platzierte das Insekt geschickt unter Anysha's dichtem Haar, drehte sich auf der Stelle um und rannte los. "Schnell, weg!!"

13.12.21_17-51-38.png

Aus ihrem Versteck heraus beobachteten sie das weitere Geschehen. Anysha schien aufgewacht zu sein, denn sie bewegte sich.

13.12.21_16-22-55.png

Sie kratzte sich mehrmals am Nacken und stand dann langsam von der Liege auf.

13.12.21_16-23-14.png

Sie nahm ihre Sonnenbrille ab, um sich die Augen nach dem Schlaf zu reiben. Plötzlich spürte sie deutlich etwas auf ihrer Haut krabbeln.

14.09.21_13-23-42.png

Noch bevor sie reagieren konnte, krabbelte eine dicke, fette Spinne aus ihrem Haar hinaus auf ihre Schulter. Anysha sah sie aus dem Augenwinkel heraus und ließ einen markerschütternden Schrei los.

14.09.21_13-24-35.png

"AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" Wie wild fuchtelte sie mit den Armen um sich, um das Tier loszuwerden. Dann rannte sie laut schreiend los...

14.09.21_13-41-22.png

....stolperte und legte sich der Länge nach hin!

Bei diesem Anblick vergaßen die Mädchen all ihre Vorsichtsmaßnahmen und prusteten laut lachend los.

13.12.21_16-33-40.png

Langsam erhob sich Anysha und blickte in die Richtung, aus der das Gelächter kam. Ihre Augen wurden ganz schmal. "Na wartet, ihr könnt noch was erleben......", presste sie wütend hervor. Doch dann ermahnte sie sich selber, dass sie sich zusammenreißen musste, wollte sie weiter in Jonah's Gunst stehen.

13.12.21_16-35-40.png

Also kamen die Mädchen ungeschoren davon. Etwas später berief Miss Lopez eine kleine Versammlung am Lagerfeuer. Die Mädchen hatten wieder ausgelost, und Mia hatte gewonnen - sie durfte heute neben Mariella sitzen. Die Kinder bewunderten Mariella, weil sie so lieb und schön war. Mia setzte sich also auf den Baumstumpf neben sie. "Ach wie toll, du hast ja die Halskette an, die wir für dich gebastelt haben!!! Gefällt sie dir denn auch wirklich?"

Mariella lächelte sie an und erwiderte: "Ja, klar. Die ist voll süß! So lieb von euch, dass ihr die für mich gebastelt habt..."

14.12.21_08-33-19.png

"...und vor allem ist sie praktisch, denn wenn ich zwischendurch Hunger bekomme, kann ich sie anknabbern." Da lachten die Mädchen und freuten sich, dass das Geschenk bei ihr so gut angekommen war.

Anysha hörte sich dieses Gespräch neidisch an. Warum wurde diese blöde Kuh so von den anderen bewundert? Mürrisch sagte sie leise zu sich: "Mit dieser Kette würde ich nicht mal den Müll rausbringen gehen...einfach scheußlich!"

14.12.21_08-31-11.png

"Lass mich mal durch...ich hab keinen Bock mehr auf diesen Mist!" Sie stieß Jonah's Beine hart zur Seite, damit sie vorbeikam.

14.12.21_08-35-48.png

"Sag mal, geht's noch...?", beschwerte sich Jonah.

14.12.21_08-37-08.png

"Jetzt stell dich nicht so an!", giftete sie ihn an...

14.12.21_08-36-47.png

...und ging weg.

14.12.21_08-37-50.png

Emma, die neben Jonah saß und alles mitbekommen hatte, fragte ihren Bruder: "Sag mal, was findest du eigentlich an der?"

14.12.21_08-38-57.png

Jonah wollte grade Luft holen, um seine kleine Schwester anzumotzen...

14.12.21_08-39-21.png

...doch ihm fehlten die Worte. Er wusste nicht, was er antworten sollte. Warum war er eigentlich mit Anysha zusammen? Er wusste selber keine Antwort drauf... So schwieg er.

14.12.21_08-39-45.png

Die Stimme von Mariella riss ihn aus seinen Gedanken. Sie sagte grade: "...wie ist es, macht ihr alle mit?"

14.12.21_08-48-53.png

"JAAAA!", schrien die Kinder wie im Chor.

"Super! Wir teilen uns in Gruppen auf, und dann vergleichen wir heute Abend, wer die schönsten, buntesten und außergewöhnlichsten Frösche gefunden hat."

14.12.21_08-48-18.png

Das war ein Wort! Schnell löste sich die Versammlung auf, und es wurde hektisch - Butterbrote wurden vorbereitet, und das ein oder andere Kind musste noch auf Klo.

Jonah wollte grade nachschauen, wohin Anysha sich verzogen hatte, doch er musste nicht lange suchen. Ihm war es schon fast peinlich, als er sie sah. Sie hatte sich doch glatt umgezogen und plantschte fröhlich im kleinen Wasserbecken.


14.12.21_08-51-52.png

"Hast du jetzt völlig den Verstand verloren? Was bitte machst du da?!"

Anysha streckte ihre Beine verführerisch aus und meinte: "Nach was sieht's denn aus? Ich genieße das tolle Wetter!"

14.12.21_08-53-53.png

Sie spritzte ihn ein wenig mit Wasser nass. "Komm rein, hier ist noch Platz. Es ist super hier im Wasser."

14.12.21_08-55-56.png

"Anysha...wir müssen mitgehen. Wir sind hier Aufsichtspersonen. Ich hab auch keinen Bock drauf, aber es muss sein." Er sah zu der Gruppe rüber und überlegte. Irgendwie war es ihm schon fast lieber, Frösche zu suchen als hier mit dieser launischen Person rumhängen zu müssen.

14.12.21_08-57-54.png

"Überleg's dir, wir könnten hier einiges an Spaß haben."


14.12.21_08-58-42.png

"Ich geh jedenfalls nicht mehr in diesen bescheuerten Wald!" Damit warf sie das Quietsche-Entchen gelangweilt zurück ins Wasser.

14.12.21_08-54-30.png

So reizvoll dieses Angebot auch klang, Jonah hatte die Nase voll. "Nein, danke...man sieht sich!" Damit ging er weg und ließ sie in ihrem Becken liegen.

Anysha rief ihm noch hinterher: "Aber beschwer dich nachher nicht schon wieder bei mir, wie ätzend der Tag war. Viel Spaß mit den Fröschen..."


14.12.21_09-00-35.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
jonah scheint langsam genervt von seiner freundin zu sein. lange hält die beziehung nicht mehr. ich würde mir wünschen, er und mariella würden sie durchschauen und die kalte schulter nur noch zeigen. so langsam durchschaut zumindest er sie und den charakterzug mag er nicht. das ist kein gutes omen und die reiche göre lernt mal, nicht alles zu bekommen. 😉 ohne anysha hätten beide sicher auch eine chance als paar.

ich fand die kinder lustig. 🤣 der streich war perfekt. wie anysha panisch rumlief. man soll eben nicht in der natur rumlaufen.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
34
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Wie sich Anysha da im Kinderplanschbecken mit ihren 👠 räkelt! :ROFLMAO:
Hab deine schönen Fotos und Momentaufnahmen auch vermisst. :-)
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

"Frösche können sich überall verstecken, z.B. in kleinen Baumstämmen wie dem hier. Verteilt euch einfach und schaut mal, was ihr findet."

14.12.21_09-04-40.png

Die Kinder liefen in alle vier Himmelsrichtungen los. Da für ihn offensichtlich grad nichts zu tun war, schlenderte Jonah durch die Gegend und entdeckte ein paar Pilze, die er noch nie gesehen hatte. Er ging in die Hocke, um sie näher zu betrachten.

14.12.21_09-09-02.png

Er erschrak leicht, als er plötzlich eine Stimme neben sich hörte: "Die sehen komisch aus, oder? Hast du ne Ahnung, wie die heißen?"

14.12.21_09-11-38.png

Da stand doch tatsächlich Mariella vor ihm. "Äh...ne, keine Ahnung." Er musterte sie. Die braunen Locken fielen ihr lustig ins Gesicht und umrahmten es - das gefiel ihm.

14.12.21_09-14-23.png

Einen kurzen Moment standen sie schweigend da und sahen sich an. Jonah wurde die Stille unangenehm, deshalb sagte er das, was ihm als erstes durch den Kopf ging. "Wie geht's eigentlich deinem Freund?" Er hörte seine eigenen Worte nachhallen und stellte fest, dass die Frage sich furchtbar plump und fast herausfordernd angehört haben musste.

14.12.21_09-16-04.png

Mariella schien verwirrt und fragte: "Hä? Welcher Freund? Ich hab doch garkeinen Freund...."

14.12.21_09-14-10.png

Jetzt war Jonah ebenfalls verwirrt. Er wollte grade fragen, ob sie denn inzwischen Schluss gemacht hätten, doch da kam Riley angerannt.

"Ich hab einen richtig tollen Frosch gefunden!!! Und Miles sogar zwei..." Mariella, die ganz froh über diese Unterbrechung war, sagte: "Mensch, das ist ja klasse! Zeigst du mir die?"

14.12.21_09-18-57.png

"Klar, komm mit...meiner ist richtig schön gelb und quakt ganz laut, und der von Miles hat sogar Punkte..." Während sie weitergingen, erzählte Riley ihr ganz begeistert von ihrem Fund und Mariella nickte ihr immer wieder bestätigend zu.

Gedankenverloren sah Jonah ihr hinterher. Wie sehr sie sich doch von Anysha unterschied...sie war lieb und freundlich, hörte sogar den Kindern zu...er hatte sie noch nie ausrasten oder motzen gehört - ganz im Gegensatz zu seiner Freundin dahinten im Babypool.

14.12.21_09-21-21.png

Julian hatte dieses kurze Gespräch mitbekommen und jetzt, da Mariella weiter weg war, kam er näher.

14.12.21_09-25-16.png

"Ich glaube nicht, dass Mariella mit dem Typen zusammen war...oder hast du die beiden jemals zusammen irgendwo gesehen?"

14.12.21_09-25-28.png

"Keine Ahnung...ne, hab ich nicht, aber auf der Party war das doch sehr deutlich, dass die zwei sich gut verstehen. Außerdem hat Anysha mir gesagt, dass die zusammen sind!"


14.12.21_09-29-36.png

"Und du glaubst ihr das, ja?"


14.12.21_09-30-48.png

Jonah sah seinen Cousin an und schwieg.

14.12.21_09-30-10.png

"Wenn du mich fragst, hat sie dich ganz einfach angelogen, damit du endlich die Finger von Mariella lässt. Ich hab dir ja schonmal gesagt, dass sie geweint hat, als sie von der Party weggelaufen ist. Warum hätte sie so schlimm weinen sollen, wenn sie erst grade glücklich mit jemandem zusammengekommen ist?"

14.12.21_09-30-31.png

Jonah dachte über diese Worte nach. Stimmt, das hatte ihm Julian direkt am Tag danach erzählt. Irgendwie machte das alles überhaupt keinen Sinn. Schließlich hob er die Hände in die Luft und rief verzweifelt aus: "Ich kapier's einfach nicht....warum muss alles so kompliziert sein? Alles, was ich wollte, war mit Mariella auszugehen, deshalb auch die ganze blöde Party...aber irgendwie bin ich stattdessen mit Anysha zusammengekommen!"

14.12.21_09-27-38.png

---

Stunden später trudelten die Kinder nacheinander wieder ins Camp ein. Julian hatte sich auf die Schaukel gesetzt und wippte leicht hin und her, während Jonah ihm einen Witz erzählte. Die beiden hatten doch noch richtig viel Spaß im Wald gehabt, und Jonah fühlte sich nach langer Zeit mal wieder ausgelassen und fröhlich. Es war ein befreiendes Gefühl - hier in der Natur und seinem besten Freund. Irgendwie kam es ihm so vor, als wenn er seit Ewigkeiten nicht mehr wirklich Zeit mit Julian verbracht hatte.

Er merkte nicht, wie eine wütende Person zielstrebig auf ihn zukam.

14.12.21_09-49-03.png

"WO BIST DU DIE GANZE ZEIT GEWESEN??", fuhr sie ihn an.

14.12.21_09-51-26.png

Er wechselte verstohlene Blicke mit Julian und grinste: "Wir haben Frösche gesucht!" Julian musste lachen und steckte Jonah damit an.

14.12.21_09-53-11.png

"Du hast bitte was...? Während ich mich hier zu Tode gelangweilt habe, hast du nach Fröschen gesucht?"

14.12.21_09-54-39.png

"Ja, das hat er...und das hat ihm garantiert mehr Spaß gemacht als mit dir rumzuhängen...", sagte Julian todesmutig - wissend, dass er sich den Zorn dieser Furie zuziehen würde. Diese drehte sich ihm natürlich auch direkt zu und giftete ihn an: "Wer hat dich denn gefragt, du Freak?! Halt dich bloß da raus, sonst hau ich dir eine rein..."

14.12.21_09-55-38.png

Jonah hatte genug! "JETZT HÖR AUF!!!", schrie er sie an.

14.12.21_09-56-55.png

"Ich kann es nicht mehr ertragen....ständig meckerst du an allem rum...


14.12.21_09-57-18.png

...und jetzt beleidigst du auch noch meinen besten Freund?!"

.14.12.21_09-57-36.png

Anysha merkte, dass sie zu weit gegangen war. Noch bevor sie überlegen konnte, wie sich die Situation entschärfen ließ, drehte sich Jonah um und ging ins Camphaus rein.

14.12.21_09-57-49.png

---

Nach dem Abendessen fing sie ihn ab. Es dämmerte bereits. Sie ging auf ihn zu und lächelte ihn an. "Hey du...ich meinte es doch nicht so."


14.12.21_10-15-17.png

"Hast du denn echt geglaubt, ich würde Julian eine reinhauen? Das war doch nur Spaß!" Sie gab ein gekünsteltes Lachen von sich. "Ich mag Julian - ehrlich - er ist...ganz süß."

14.12.21_10-16-53.png

"Das hat sich aber nicht nach Spaß angehört...und darum geht's gar nicht. Du bist nur am Motzen und am Meckern...da hab ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr drauf."


14.12.21_10-18-34.png

"Das tut mir so leid, Schatzi...aber weist du, das hier ist einfach nicht meine Welt, deshalb bin ich so ausgerastet. Das ist dir doch bestimmt auch schonmal passiert, oder?"

Jonah musste zugegebenermaßen bei ihren Worten daran denken, wie er vor einigen Tagen ohne Grund Julian angemotzt hatte. Als Anysha merkte, dass ihre Worte fruchteten und sie ihn fast an ihrer Angel hatte, fügte sie noch hinzu: "Ich bin aber trotzdem extra für dich hierhin gekommen, auch wenn es mir furchtbar schwer fällt. Ich wollte bei dir sein und dir eine Freude machen. Bedeutet dir das denn nichts?"


14.12.21_10-19-23.png

"Dabei haben wir doch eigentlich so viel Spaß zusammen...". Sie posierte sich so, dass ihr Körper zur vollen Geltung kam.


14.12.21_10-18-13.png

"Naja, ich ... also, wenn du das so sagst, dann klingt das wieder ganz anders....", stotterte Jonah unsicher.

"Also verzeihst du mir?"


14.12.21_10-19-00.png

Noch bevor Jonah antworten konnte, überwältigte sie ihn - wie schon so oft - mit einem leidenschaftlichen Kuss.

14.12.21_10-20-19.png

Und Jonah wurde mal wieder schwach und tauchte in ihre wunderbar weichen Lippen ein. Sie wusste einfach, was ihm gefiel.

Anysha schmeckte dieser Kuss unglaublich gut, denn es war der Geschmack des Sieges.


14.12.21_10-20-33.png

Später setzte sie noch eins drauf und wollte zeigen, wie sehr es ihr leid tat, indem sie Jonah den Vorschlag machte, sich zu den Kindern ans Lagerfeuer zu setzen. Erstaunt über diesen plötzlichen Sinneswandel, stimmte Jonah ihr zu und sie steuerten diesen Platz an.

14.12.21_10-31-20.png

Da nur noch Einzelplätze frei waren, ging Anysha zu der Bank, auf der zwei Leute Platz hatten. Blöderweise saß dort schon eins der Kinder.

14.12.21_10-33-01.png

Also setzte sie sich daneben und sagte schroff: "Verzieh dich..."

14.12.21_10-32-05.png

"Aber ich war zuerst hier. Du kannst dich doch woanders hinsetzen.", verteidigte sich der Junge.

Anysha schaute das Kind an, als wenn es ein widerliches Insekt wäre, das man schnellstens beseitigen musste. "Hör mal, willst du etwa für den Rest deiner Ferien die Klos putzen?"

Miles guckte sie mit großen Augen an, und hörte sie noch sagen: "Na los, geh schon! Hopp, hopp!"


14.12.21_10-33-34.png

Verdutzt stand der Junge auf und suchte sich einen anderen Platz. Mariella hatte diese Unterhaltung entsetzt mit angehört und schenkte Miles ein liebes Lächeln. "Hier, du kannst dich zu mir setzen. Und ich hab auch schon einen Marshmallow fertig, den kannst du haben." Sie konnte einfach nicht begreifen, warum man so gemein zu Schwächeren sein musste.

14.12.21_10-36-20.png

Anysha lächelte ebenfalls, allerdings selbstzufrieden, weil sie erneut gewonnen hatte. Sie sah sich nach ihrem Freund um. Der hatte die kleine Szene natürlich ebenfalls mitbekommen, jedoch wollte er ihr jetzt nicht schon wieder Vorhaltungen machen. Sie hatte sich ja bereits entschuldigt und auch erklärt, warum sie hier so reagierte. Aber war der Wald wirklich Schuld an ihrem Benehmen? Immerhin war sie vorher im Grunde genauso kratzbürstig und rechthaberisch gewesen... Jonah hatte gemischte Gefühle.

"Komm, Schatzi, ich hab einen Platz für uns gefunden. Setz dich zu mir."

14.12.21_10-37-14.png

"Hier können wir kuscheln. Ist das nicht schön am gemütlichen Feuer?" Da sie von Kindern umringt waren, verzichtete Anysha anstandsweise auf Zärtlichkeitsaustausch, doch sie ließ es sich nicht nehmen, Jonah aufreizende Dinge ins Ohr zu flüstern.

14.12.21_10-38-22.png

Jonah wurde einfach nicht schlau aus ihr. In einer Minute war sie eine kratzbürstige Zicke, konnte dann aber auch wieder so süß und friedlich sein. Kaum hatte er diesen Gedanken zu Ende gebracht, gab sie einen genervten Laut von sich. "Arrgh, diese bescheuerten Mücken!!!" Sie schlug um sich und traf ihn am Arm mit ihren spitzen Nägeln. "Auu...pass doch auf!", beschwerte er sich. Sie hatte ihm doch glatt die Haut aufgeschürft, und die Stelle fing leicht zu bluten an.


14.12.21_10-39-30.png

Doch sie beachtete ihn überhaupt nicht, sondern war lediglich damit beschäftigt, sich die Mücken vom Leib zu halten. "Ich hasse diese Viecher...die werden mir noch meine schöne Haut durchlöchern... Wie seh ich denn dann bitte aus?"

14.12.21_10-39-41.png

Das Lagerfeuer wurde immer kleiner, bis die Holzstücke schließlich nur noch leicht glühten. Alle verzogen sich in ihre Betten, und Stille legte sich über das Feriencamp.

14.12.21_10-52-34.png

Aber nicht alle schliefen. Drei Mädchen waren hellwach und warteten nur auf das schnarchende Geräusch einer gewissen Person...


---



@Widget88, @Nikita22, @Nabila, @styx, @Tigerkatze und @#debug Danke für eure tollen Kommis und fürs Mitlesen. :read: Hehe, das tut gut, Anysha auch mal dabei beobachten zu können, wie sie zur Abwechslung einen reingewürgt bekommt, nicht wahr? Und das auch noch von Kindern. =) Das find ich z.B. an Kinderfilmen immer so witzig, denn der Böse bekommt am Ende immer seine verdiente Strafe, und das nicht zu knapp. :nick::p
 
Zuletzt bearbeitet:

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
jonah durchschaut sie also endlich. hoffentlich nimmt er seinen mut irgendwann zusammen und trennt sich von der zicke. anscheinend ist er nicht so glücklich in der beziehung mit ihr und hat mehr gefühle für mariella.

ich würde lachen, wenn die mädchen ihr die haare abschneiden. 😂 immerhin sind die ja so perfekt wie ihre haut. oder sie verunstalten anysha mit einem edding. dann muss sie eine weile schauen, dass sie keiner sieht.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

"Pssst...ich glaube, die Luft ist rein. Sie atmet schon seit längerer Zeit gleichmäßig...", flüsterte Mia den zwei Mädels in den oberen Betten zu. Riley und Emma schälten sich aus ihrer Decke...

14.12.21_11-18-33.png

...und kletterten vorsichtig die Leiter runter - immer darauf bedacht, möglichst langsame Bewegungen zu machen, damit das Holz nicht knackte.

14.12.21_11-17-47.png

Auch Mia stand auf und blickte nochmal auf das selig schlummernde Opfer. Na die würde bald ihr blaues Wunder erleben...

14.12.21_11-20-54.png

Sie versammelten sich in einer Ecke des Zimmers und gingen ihren Plan nochmal im Flüsterton durch. "Seid ihr bereit?" Nachdem sich alle drei ein weiteres Mal Mut zugesprochen hatten, fragte Emma: "Also, ich hab die Farbe, du hast den Edding...und Riley, du hast den Frosch parat, ja?"

14.12.21_11-13-05.png

"Dann kann's ja los gehn!"

14.12.21_11-15-53.png

Fast geräuschlos schlichen die drei auf Anyshas Bett zu und umringten es. Jetzt durften sie nicht mehr viel miteinander reden - jeder wusste genau, was er zu tun hatte.

14.12.21_11-25-26.png

Eine angespannte Viertelstunde später - Emma war schon fleißig am Werk - fiel ihr noch etwas ein. Sie schielte zu Mia hinüber, die in ihrer Nähe stand, und gab ihr durch ein Kopfnicken zu verstehen, dass sie und Riley sich wieder in der Zimmerecke einfinden sollten.

14.12.21_11-28-26.png

"Passt auf, mir ist noch etwas eingefallen...wir haben doch unten im Gemeinschaftsraum diesen alten St....."

14.12.21_11-33-43.png

Sie stockte mitten im Wort und erstarrte. Die zwei anderen taten es ihr gleich. Anysha hatte sich in diesem Moment nämlich aufgesetzt und angefangen zu reden. ".....wo ist denn....ich brauch doch den Lippenstift....aber.....die Mücke da hat ihn...." Mit glasigen Augen sah sie genau in die Richtung der Mädchen. Diese standen wie versteinert da. Das Herz schlug ihnen bis zum Hals. Anysha ließ sich wieder seufzend ins Kissen fallen und murmelte zufrieden: "....die Fußcreme ist toll.....so sahnig..." Dann wurde es wieder still und ihr gleichmäßiges Atmen war zu hören.

14.12.21_11-28-48.png

Die Mädchen lösten sich aus ihrer Starre und atmeten erleichtert aus. "Puh...das war knapp!", hauchte Mia. "Ich hatte echt Angst, dass sie uns sieht....was hat sie noch gesagt? Die Fußcreme ist so sahnig? Na Prost Mahlzeit..." Riley musste an sich halten, um nicht laut loszulachen. "Aber was ich euch ja noch sagen wollte....", knüpfte Emma wieder an das Gespräch von eben an. "Also...flüster flüster flüster..."

Mia und Riley sahen sich an und waren sich direkt einig: "Das ist einfach perfekt!"

14.12.21_11-34-23.png

So machten sie sich erneut ans Werk.

Kurz vor dem Morgengrauen war es vollbracht. Obwohl sie die ganze Nacht wach gewesen waren, fühlten sie sich nicht ein bisschen müde. Ganz im Gegenteil, sie waren richtig aufgedreht und konnten es kaum erwarten, bis diese Schreckschraube aufwachen würde.

"Hast du an den Frosch gedacht?", fragte Mia Riley, als diese die Sprossen zu ihrem Bett hochklettern wollte. "Na klaro...bis gleich. Schlaft gut...", kicherte Riley.

14.12.21_11-36-30.png


---

Der Morgen brach an. Die Vögel zwitscherten um die Wette und die Sonne bahnte sich ihren Weg nach oben - ein idyllisches Bild.

14.12.21_11-42-45.png

Anysha öffnete verschlafen ein Auge. Irgendetwas hatte sie geweckt. Sie schaute auf die Uhr auf ihrem Nachttisch, vergrub sich aber direkt wieder in ihrem Kissen und wollte weiterschlafen. Doch dann spürte sie, wie sich irgendetwas in der Nähe ihrer Füße bewegte - ja, es berührte sie sogar!! Genervt setzte sie sich auf, schlug die Decke energisch weg und sah einen gelben Frosch auf ihrem Fuß sitzen. Der guckte sie mit großen Augen an. "QUACK QUACK!"

"AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Bei diesem Schrei flatterten die Vögel in der gesamten Umgebung wie auf Kommando aus den Bäumen raus und waren ganz aufgebracht. Und auch die Campbewohner wurden förmlich aus ihren Betten geschmissen.
Riley, Emma und Mia hielten sich die Ohren zu und wechselten dabei verschwörerische Blicke. Showtime!

Anysha war bei dem Anblick des Frosches halb aus dem Bett gefallen und stolperte nun laut brüllend die Treppe runter.

"AAAAAAHHHHH HILFE!!!!! JEMAND MUSS MIR HELFEN!!!!! IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!"

Sie rannte panisch aus dem Haus und lief Jonah direkt in die Arme. Dieser war - genau wie alle anderen - sofort rausgerannt, gefasst darauf, das Camp vor Einbrechern verteidigen zu müssen oder ähnlichem. Doch das, was hier auf ihn zukam war schlimmer als jeder Einbrecher.

14.12.21_11-55-38.png

Sie umklammerte ihn und brüllte ihm ins Ohr: "DU MUSST DEN WEGMACHEN!!!!! JETZT SOFORT!!!!!!!! AAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!" Dabei drückte sie ihn so fest, dass er kaum Luft bekam.

14.12.21_11-54-14.png

Jonah wusste überhaupt nicht, wie ihm geschah. Er drückte sie von sich weg und sagte vorsichtig: "Anysha......bist DU das wirklich?"

14.12.21_11-58-46.png

"Wa-was meinst du?" Instinktiv sah sie an sich herunter und bemerkte direkt, dass mit ihren Haaren etwas nicht stimmte.

Verblüfft sah Jonah sie an und erklärte ihr: "Naja....hast du heut schonmal in den Spiegel geguckt...?" Sie betastete ihr Gesicht und ihren Kopf...was war das denn?

14.12.21_11-59-09.png

Vom ersten Schock erholt, brach Jonah in schallendes Gelächter aus. "Sorry, aber du siehst einfach zum Brüllen aus...."

14.12.21_11-59-53.png

"HAHAHAHAHA!!!!" Jonah konnte nicht mehr an sich halten und steckte alle drumherum stehenden Kinder mit dem Lachen an. Die zeigten mit dem Finger auf Anysha und sagten durcheinander: "So eine Vogelscheuche!!", "So sieht sie also in Wirklichkeit aus..." und "Ja, das passt zu ihr!!"


14.12.21_12-41-18.png 14.12.21_12-34-21.jpg

Anysha drehte sich erschrocken um...

14.12.21_12-00-12.png

...und flüchtete ins Haus, um im Spiegel zu sehen, was die anderen sahen!

14.12.21_12-02-28.png

Ein paar Sekunden später kam sie wieder raus, allerdings mit einer Wut, die selbst Jonah noch nie vorher an ihr gesehen hatte. Sie ging schnurstracks auf ihn zu und brüllte ihn an: "WIE KANNST DU ES WAGEN, MICH AUSZULACHEN?!?! ICH SCHLAG DIR DAS GRINSEN AUS DEM GESICHT!"

14.12.21_12-10-24.png

"Das waren garantiert deine gestörten Schwestern, die mir das angetan haben! LOS, VERMÖBEL SIE SOFORT!!!! ICH WILL, DASS DU DAS HIER VOR DEN AUGEN ALLER MACHST!!"

14.12.21_12-10-30.png

"Was?" Jonah sah sie entgeistert an. Meinte sie das wirklich ernst?

"Was überlegst du denn noch? LOS! ICH VERLANGE VON DIR, DASS DU SIE HIER UND JETZT VERPRÜGELST!! VOR MEINEN AUGEN!" Anysha tobte richtig. Sie sah so dermaßen wütend aus, dass Jonah befürchtete, sie würde gleich selber auf die Kinder losgehen. Er wollte versuchen, sie irgendwie zu beschwichtigen, doch Mariella kam ihm zuvor.


14.12.21_12-05-42.png

Mariella legte ihrer Freundin ganz sachte die Hand auf den Rücken, um auf sich aufmerksam zu machen. "Ähm, Anysha...."

14.12.21_12-58-45.png

Weiter kam sie nicht, denn wie vom Blitz getroffen drehte sich Anysha zu ihr um und giftete sie an: "Duuuuuu.....wag es ja nicht, mich anzufassen!"

14.12.21_13-00-16.png

"Aber Anysha....ich wollte doch nur...."

14.12.21_13-01-16.png

"Ich weis ganz genau, was du wolltest!! Du wolltest dir Jonah schnappen, aber ich hab das nicht zugelassen!!! Meinst du nicht, ich hätte das durchschaut? Ich hab nicht umsonst die ganze Party geschmissen - ich wollte dich aus dem Weg räumen. Aber du blöde Gans wolltest dich ja nicht verkuppeln lassen, sondern hast lieber deinem großen Schwarm hinterhergeheult..."

14.12.21_13-03-42.png

Jonah wurde hellhörig. Das, was Anysha da von sich gab, war unendlich gemein, aber es öffnete ihm die Augen. Jetzt machte alles plötzlich einen Sinn...Julian hatte völlig recht gehabt mit seiner Vermutung!

14.12.21_12-26-49.png

"Ich sag es nochmal, so dass du es ein für alle mal kapierst: Jonah gehört mir!! Mir ganz allein!!!"

14.12.21_13-00-25.png

"Dich will er nicht, weil du einfach zu hässlich und langweilig bist!"

14.12.21_13-02-46.png

Mariella konnte es nicht fassen, was für fiese Sachen Anysha ihr vorwarf. Hasste sie sie so sehr? Sie spürte, wie das Weinen in ihr hochkam; es drückte ihr regelrecht auf die Kehle und bahnte sich unaufhaltsam seinen Weg nach oben.

14.12.21_13-02-34.png

"Ja, heul nur....das ist alles, was du kannst..." In dem Moment wurde Anysha bewusst, dass sie ja von allen Seiten beobachtet wurde. Sie war so im Tunnel, dass sie alles um sich herum völlig ausgeblendet hatte.

"Äh....Anysha?", hörte sie Jonah hinter sich sagen. Sie versuchte ein souveränes Gesicht aufzusetzen (was ihr aufgrund ihrer Gesichtsbemalung natürlich nicht gelang) und drehte sich langsam zu ihm um. "Ja, Schatzi?"

"Weist du, Anysha....ich fühl mich heut irgendwie nicht danach, meine Schwestern zu verprügeln. Ehrlich gesagt, möchte ich ihnen eher dafür danken, dass sie dich so ... äh, 'zurechtgemacht' haben...wenn sie es denn waren! Ich sage es dir jetzt nämlich ganz langsam und deutlich, damit es auch in deiner Welt ankommt:

"Ich - mache - jetzt...."

14.12.21_12-13-16.png

"...SCHLUSS - mit - dir!"

14.12.21_12-14-47.png

Sie starrte ihn ungläubig an und fing an zu stottern: "Aber Jonahlein....ich kann dir das alles erklären...." Doch Jonah schnitt ihr das Wort ab. "Ne, da gibt's nichts mehr zu erklären. Wir sind fertig!" Er hob seine Hand und winkte ihr ins Gesicht: "Bye bye...."

Anhand seines entschlossenen Gesichtsausdrucks realisierte sie, dass er es wirklich ernst meinte. Sie hatte verloren.

14.12.21_12-14-32.png

Da stieg abermals Wut in ihr hoch. Sie warf die Arme in die Luft und schrie: "DU UND DEINE BESCHEUERTE FAMILIE - IHR HABT SIE DOCH NICHT MEHR ALLE!!!"

14.12.21_12-58-21.png

"Soll ich dir mal was sagen? Du bist ein solcher Loser, Jonah Brown! Geh nur mit dieser blöden Kuh aus - ihr beide habt euch verdient. Du wirst mir noch nachweinen und dich sehnen nach meinem perfekten Körper. "

14.12.21_12-16-44.png

Damit drehte sie sich schnaubend um, stieß die Mädchen hart beiseite und marschierte zwischen ihnen durch.

14.12.21_12-23-27.png

So stapfte sie aus dem Camp und damit hinaus aus dem Leben von Jonah.


14.12.21_12-24-22.png

Er hörte nur noch, wie sie in ihr Telefon brüllte: "DADDYYYY??!! HOL MICH SOFORT HIER AB!!! .... DAS IST MIR SOWAS VON EGAL, DASS DU GRAD AM ARBEITEN BIST!!! DU MUSST MICH JETZT(!) SOFORT(!) ABHOLEN, IST DAS KLAR??!?!"

Und weg war sie.

Es herrschte absolute Stille. Alle Anwesenden sahen sich gegenseitig verdutzt an und mussten die Geschehnisse erst einmal verdauen. Julian fand als erster seine Sprache wieder. "Herzlichen Glückwunsch, Mann!! Du bist die Schreckschraube los!!"

14.12.21_12-28-41.png

"Ich wusste doch, dass sie lügt!"

14.12.21_12-29-07.png

Jonah spürte eine Riesenlast von ihm abfallen. "Du hattest absolut recht...krass!" Er löste sich aus der Umarmung und ging auf Riley, Emma und Mia zu. "Ich hab so ein Gefühl, dass ihr damit was zu tun hattet, stimmts?"

14.12.21_12-36-56.png

"Och...aber nur ein gaaaanz kleines bisschen!"

14.12.21_12-38-16.png

"Jemand musste ja dieser Schachtel mal zeigen, wo's langgeht.", sagte Mia.

Jonah grinste: "Wie habt ihr das denn bitte angestellt, ohne dass sie aufgewacht ist...? Sie sah ja echt zum Schreien komisch aus...wie ein scheußliches Monster!"

14.12.21_12-39-48.png

Mia kicherte: "Das verraten wir dir nicht, Brüderchen..."

14.12.21_12-40-12.png



---

@Nikita22 Ich musste ja voll grinsen, als ich deinen Kommentar gestern gelesen hab. Du lagst da echt nah dran! =)
@Widget88 Und schon ist es passiert...Anysha hat sich im Grunde selber verraten. Sooo klug war sie dann ja doch nicht. Man musste sie nur bis aufs Blut reizen, damit sie unvorsichtig wird. 😇
 
Zuletzt bearbeitet:

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Was für ein Traum-Finale. :love: Die drei sind einfach unschlagbar. Endlich hat Anysha Jonah ihr wahres Wesen gezeigt. Hoffentlich lässt Jonah sich nie wieder so unter den Pantoffel stellen. Mariella würde wohl viel besser zu Jonah passen, sie würde ihn bestimmt nicht überreden, gegen die Verbote seiner Eltern zu verstoßen.

@Nikita22 Du hast gespickt, gib es zu. ;-)
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Milla

Member
Registriert
November 2017
Alter
33
Ort
BaWü
Geschlecht
w

Juhu es geht weiter :freu: da musste ich gestern Abend direkt konzentriert lesen, so dass mein Abendessen auf den Herd fast angebrannt ist :lol:

Anysha finde ich herrlich <3 ich bin sicher, dass Jonah und Mariella über kurz oder lang zusammenfinden, aber bis dahin ist Anysha einfach Unterhaltung pur. Mit High Heels im Wald :lol:

Und hey, Miles kam auch mal wieder vor :)

Jetzt mal gleich den ganz neuen Part lesen :)
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Nach diesem aufregenden und höchst ungewöhnlichen Morgen gab es erst mal ein stärkendes Frühstück. Jonah war direkt aufgefallen, dass Mariella fehlte. Er suchte das gesamte Camp nach ihr ab, aber sie war nirgends zu finden.

Also weitete er seine Suche auf die nähere Umgebung aus und entdeckte sie schließlich auf einer abgelegenen Bank in der Nähe des Sees.


14.12.21_13-18-03.png

Mariella musste das alles erst einmal verarbeiten. Ihre beste Freundin hatte sie hintergangen und sie bewusst verletzen wollen. Und was sie ihr alles an den Kopf geworfen hatte...

14.12.21_13-16-49.png

Sie hörte Schritte, die auf die Bank zukamen. Langsam hob sie den Kopf und erblickte Jonah.

14.12.21_13-18-56.png

"Hi..."

"Hi.", erwiderte sie.

Stille.

"Darf ich mich zu dir setzen?"

14.12.21_13-19-53.png

Sie nickte stumm und er nahm neben ihr Platz. Da beide nichts zu sagen wussten, schauten sie bedröppelt drein.

14.12.21_13-21-09.png

Plötzlich kitzelte es Jonah in der Nase und er musste niesen. "Haaaatschiiiiee!!" Doch damit war es nicht getan...er nieste und nieste - 5 ganze Mal. Mariella sah ihm besorgt über die Schulter und meinte: "Ui...das hört sich aber nicht sehr gesund an..."


14.12.21_13-23-56.png

"Keine Ahnung...das hab ich schon, seit ich hier im Camp bin..."

14.12.21_13-24-34.jpg

Er sah sie an. "Irgendwie ist so ziemlich alles schief gelaufen, was nur schief laufen konnte, oder?" Sie nickte.

Jonah schüttelte ungläubig seinen Kopf und sagte ärgerlich mehr zu sich selber als zu seinem Gegenüber: "Ich bin so ein Idiot, dass ich auf sie reingefallen bin..."

14.12.21_13-23-47.png

"Ja, das bist du allerdings..." Nach einer kurzen Pause fügte sich noch hinzu: "Ich aber ja genauso...auch ich bin auf sie reingefallen..."

Jonah lächelte sie schüchtern an und meinte: "Na, dann sitzen wir ja im gleichen Boot."

Mariella's Blick fiel auf seinen Arm. "Was hast du denn da für eine große Schramme? Die ist ja ganz blutig..."

14.12.21_13-31-13.png

Jonah seufzte hörbar auf. "Tja....das ist ein 'Souvenier' von unserer lieben Anysha....damit ich sie auch gar nie vergesse. Das hat sie gestern geschafft, als sie nach den Mücken geschlagen hat." Er musste lachen.

Nun musste Mariella auch kichern. "Mensch, da hat sie aber ganze Arbeit geleistet...du kannst froh sein, dass du das alles überlebt hast!"

14.12.21_13-26-02.png

Das Eis war gebrochen.

Jonah wurde jedoch wieder still und sagte: "Es tut mir leid, dass ich dich verletzt hab. Das wollte ich nicht...ehrlich nicht!" Sie fand es sehr anständig von ihm, dass er sich entschuldigte, zumal er ja auch selber von Anysha ausgenutzt worden war. "Danke dir.", entgegnete sie und schenkte ihm ein Lächeln.

"Kann ich es irgendwie wiedergutmachen?"


14.12.21_13-28-09.jpg

Sie legte spielerisch die Hände in die Hüften und sagte mit einem Temperament, das ihn überraschte: "Wie wär's, wenn du mich endlich mal nach einem Date fragst? Darauf warte ich immerhin schon seit 2 Monaten...." Sie zwinkerte ihm lustig zu und ihre schwarzen Augen funkelten.

14.12.21_13-30-03.png

Jonah war erleichtert, dass sie das alles so gelassen hinnahm. "Ich hab nen Vorschlag", sagte er deshalb. "Lass uns einfach alles vergessen, was bisher passiert ist und komplett von vorne beginnen, ja? So, als wenn wir uns noch nie vorher begegnet wären..." Also reichte er ihr die Hand und sagte: "Hi. Ich bin Jonah..."

"Ich bin Mariella."

"Mariella...was für ein schöner Name. Darf ich so frech sein, Mariella, und dich ganz direkt fragen, ob du mit mir mal ein Eis essen gehn würdest...?"

14.12.21_13-35-19.png

"Ja, das würde ich sehr gerne, Jonah..."

💞
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerkatze

Member
Registriert
Juni 2012
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Na endlich hat es Jonah zum Schluss geschnallt was für eine Tussi Anysha ist.
Tja, man ist erst mal von der äußeren Hülle geblendet, aber irgenwann bricht der wahre Charakter raus. ;-)
Und die 3 Mädels so süß wie sie so verschwörerisch tuschelten und agierten :P :giggle:
Übrigens das Camp sieht so toll aus, hast du das selbst gebaut?
Hach, endlich kommen Mariella und Jonah zusammen :Love:
 
  • Love
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten