Challenge 100 Baby Challenge - Penelope Vamp

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

#25 Junas Geburtstag

Teil 25

Irina hat bisher niemandem von der erneuten Schwangerschaft erzählt und weite Klamotten getragen, aber das wird ihr langsam zu dumm, schließlich kommt es doch irgendwann raus. Auch soll der Vater es diesmal zeitiger erfahren, aber wie immer kommt Juna zuerst. Irina ist sich sicher, das sie die Neuigkeit gut auffassen wird und sie hat recht damit. Juna freut sich über ein weiteres Geschwisterchen.



Und blöde ist sie auch nicht, Juna nutzt die gute Stimmung um ihrer Mutter zu sagen, das sie das rosa Mädchenzimmer langsam satt hat und gerne etwas ändern würde. Irina ist einverstanden mit einer Veränderung, möchte aber dieses Zimmer so lasen wie es ist und lieber den Fitnessraum umbauen. Aber erst wenn das Baby da ist. Junas Plan ist aufgegangen, sie freut sich das ihre Mutter so eine gute Idee hatte.



Beim Familienspieleabend werden auch die Jungs in die neuen Pläne eingeweiht und über das neue Familienmitglied informiert. Kaiko ist nicht begeistert aber Kaami freut sich einfach doppelt so doll meint er.



Juna gewinnt das Spiel und findet das heute voll ihr Tag ist. Irina hat haushoch verloren und ist etwas geknickt. Vielleicht auch weil sie sich fest vorgenommen hat Brandt anzurufen. Sie hat etwas angst vor seiner Reaktion. Klar sie sind gute Freunde aber sie weiß schon länger das sie schwanger ist und hat Brandt seitdem schon öfter gesehen.



Wieder schiebt sie das Gespräch mit Brandt einige Wochen auf. Doch als er spontan auf einen Kaffee vorbei kommt, bleibt ihr nichts anderes übrig als ihm zu sagen das er Vater wird.



Brandt reagiert ganz cool, möchte direkt den Bauch streicheln und macht stolz ein Foto von der Mutter seines Kindes. Irina freut sich darüber das er sich so freut.



Wenn sie nicht beschlossen hätte keinen Partner zu brauchen und einfach ihre Freiheit zu genießen, wäre Brandt jemand mit dem sie sich vorstellen könnte ihr Leben zu teilen. Aber sie weiß sie hätte zu viel Angst vor Enttäuschungen und würde damit alles kaputt machen. Dazu ist ihr die Freundschaft zu wichtig.



Junas lang ersehnter Geburtstag ist da. Die Kleine war so frech ohne Irinas wissen nur tatsächlich Mirco einzuladen. Juna freut sich das er wirklich gekommen ist und hofft das ihre Eltern sich wieder vertragen oder wenigstens in einem Raum sein können ohne das die Fetzen fliegen.



Mirco hat etwas Angst Irina zu begegnen, er hat sie seit dem Streit nicht mehr gesehen und Juna auch eher selten getroffen. Die Vaterrolle ist einfach nicht sein Ding, trotzdem wollte er Juna eine Freude machen und ist ihrer Einladung gefolgt. Als Irina Mirco sieht wird ihr furchtbar schlecht, eine kleine Vorwarnung wäre toll gewesen. Aber sie lässt sich nichts anmerken. Stellt die Torte auf den Tisch, gibt ihrer Tochter einen Kuss auf die Stirn und macht dann völlig übertrieben Stimmung. Juna ahnt genau was los ist.



Mirco fühlt sich sichtlich unwohl und das gefällt Irina sehr. Juna pustet schnell die Kerzen aus, damit die komische Situation nicht mehr allzu lange dauert und Mirco aufhört schief zu singen.



Als Mirco herausplatzt, das sie genauso ein heißes Teilchen wie ihre Mutter ist, reicht es Irina. Sie steht auf und geht wütend auf Mirco zu. Juna aber freut sich über dieses Kompliment und ist sehr stolz darüber so toll zu sein wie ihre Mutter. Irina setzt sich wieder, ist trotzdem wütend, denn Mirco hat es sicher etwas anders gemeint.



Als Irina ihr Stück Kuchen aufgegessen hat, entschuldigt sie sich und geht lieber. Sie spürt das sie sich auf keinen Fall noch etwas länger zurückhalten kann. Mirco sagt das er auch nicht mehr so lang bleiben kann, er müsse noch zur Arbeit.



Als Mirco weg ist, traut Irina sich aus ihrem Zimmer raus. Sie beschwert sich bei Juna weil sie ihr nicht gesagt hatte, das er auch kommen würde. Juna entschuldigt sich aber sie war sich sicher das Irina es nicht erlaubt hätte.



Und wo sie grade bei erlauben waren, heute wäre die Eröffnung des neuen Clubs und Irina würde soooo gern mit Nadine hin gehen. Ihr kann auch gar nichts passieren wenn Tante Nadine dabei ist. Irina ist nicht wirklich überzeugt davon das es eine gute Idee ist. Juna lacht und sagt das man doch irgendwann mal anfangen muss auszugehen. Als Irina so alt war wie sie durfte sie die ganze Nacht unterwegs sein.
Okay Irina ist einverstanden aber um 22 uhr soll Irina zu Hause sein.



Juna fällt ihrer Mutter um den Hals und läuft sofort los. Im laufen schickt sie Nadine eine sms das sie sich vor dem Club treffen können, sie ist gleich da. Als Juna am Club ankommt, wartet Nadine schon mit Rex auf sie. Juna hatte darauf gehofft das Nadine Rex mitbringen würde und freut sich riesig.



Als Rex sie begrüßt und ihr sagt das er nicht gedacht hätte, das ein kleiner schöner Schwan noch hübscher werden könnte wird Juna sehr verlegen, freut sich aber mehr als er ahnt über dieses Kompliment.



Als die drei den Club betreten sieht Nadine sofort einen alten Freund und lässt Rex und Juna stehen. Super so hatte Juna sich das nicht gedacht. Klar ist Rex cool aber seit sie gemerkt hat das sie in ihn verliebt ist, ist sie immer so verlegen und schüchtern in seiner Nähe. Rex lacht, prima die sehen wir heute sicher nicht wieder dann lass uns mal das Beste daraus machen.



Die beiden beschließen erstmal eine Cola zu trinken. Danach wird die Tanzfläche getestet und Juna hat sichtlich Spaß. Auch reden sie viel und sie findet es spannend das Rex sein eigenes Restaurant eröffnen will. Es würde so schön passen, weil sie Meisterköchin werden will.



Rex sagt wenn er sein Restaurant hat stellt er sie als Köchin ein. Juna freut sich riesig darüber. Plötzlich holt Rex ein Geschenk aus der Tasche, er hat nicht vergessen das Juna Geburtstag hat.



juna ist so überwältigt das er daran gedacht hat, das sie sich nicht mehr zurückhalten kann und ihn einfach küsst. Rex ist überrascht und braucht einen Moment um sich zu sammeln.



Als Juna sein erschrockenes Gesicht sieht, entschuldigt sie sich sofort. Sie hätte sich nur so sehr über das Geschenk gefreut. Rex sagt ihr das er sie unheimlich gern hat und das sie großartig ist, als Freundin. Mehr geht nicht, selbst wenn er wollte. Er ist einfach zu alt für sie.



Juna winkt ab und sagt klar Freunde, mehr möchte sie auch gar nicht. Dann schaut sie auf die Uhr. Oh gott 7 Uhr. Sie kann direkt vom Club aus zur schule gehen. Irina wird ihr den Kopf abreißen. Juna verabschiedet sich und rennt sofort los.
Irina ist so enttäuscht von ihrer Tochter, weiß aber von Nadine das es Juna gut geht und sie zur Schule ist. Na immerhin etwas... Wenn Irina nicht schon die halbe Nacht wehen gehabt hätte, dann hätte sie Juna an den Haaren nach hause geschleift wenn es nötig gewesen wäre.



Die Wehen sind furchtbar und Irina wünschte Juna hätte sich nach Hause getraut statt in die Schule zu rennen. Kurz überlegt sie doch ins Krankenhaus zu gehen, aber dafür ist es dann doch schon zu spät. Die Zwillinge Lea und Liam sind dann doch schneller da als erwartet.



Fortsetzung folgt...
 
  • Danke
Reaktionen: Yessysims

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
juna wird also langsam flügge.;) wenn sie schin einen freund hat, wird sie sicher auch irgendwann in der zukunft mit ihm leben wollen.
 

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

Teil26

Als die Kinder aus der Schule kommen, hat Irina nichts gekocht und die lieben kleinen müssen sich mit dem zufrieden geben was da ist. Irina war schließlich anderweitig beschäftigt. Juna setzt sich zu ihrer Mutter und ihrem Bruder an den Tisch. Solange er mit dabei ist, ist Juna noch in Sicherheit, aber sie kann direkt sehen das ihre mutter wütend ist.



Nachdem Kaami aufgegessen hat, bittet Irina ihre Älteste ins Babyzimmer. Juna ahnt schlimmes und möchte eher nicht mitgehen, versucht sich mit Hausaufgaben raus zu reden. Irina sagt sie möchte ihr gern ihre neuen Geschwister vorstellen. Also geht Juna doch mit und ist voller Vorfreude. Aber kaum im Babyzimmer stellt Irina sie schon zur Rede. Was sie sich einbildet die ganze Nacht weg zu bleiben und sich nicht einmal zu melden. Juna sagt das es ihr leid tut, da war dieser Junge, sie hat einfach völlig die Zeit vergessen und sich dann nicht mehr nach Hause getraut. Irina rollt mit den Augen, also wegen einem Jungen, sie hätte gedacht das Thema hätte noch Zeit.



Juna wiegt sich in Sicherheit und denkt das ihre mutter nicht mehr sauer ist, schließlich war sie auch mal verliebt. Schnell versucht Juna das weiter zu suchen und lässt ihre Mutter einfach stehen. Die kleinen Zwillinge sind ganz vergessen.



nö so haben die zwei nicht gewettet. Irina geht ihr hinterher und platzt dann regelrecht vor Wut. Es geht so nicht, Juna muss sich an Regeln halten egal wie viele süßer Jungs sie ablenken. Juna weiß das es nicht richtig war und es tut ihr auch leid. Das sie wegen Rex nicht gehen wollte behält sie lieber für sich.



Irina lässt Juna stehen weil die kleine Lea schreit, aber im vorbeigehen verteilt sie noch Hausarrest. Juna ist sprachlos Hausarrest geht gar nicht und wie lange überhaupt? Sie möchte doch Rex sehen.
Juna geht ihrer mutter hinterher und fragt nach wie lange. Irina sagt das 4 Wochen wohl gut wären aber Juna kann wenn sie sich gut benimmt die Strafe verkürzen. Eine Verlängerung sei auch nicht ausgeschlossen.



Ohh die Zwillinge sind wirklich super süß und Juna beschließt gleich mit dem guten Verhalten anzufangen und ihre Mutter zu unterstützen. 4 Wochen sind viel zu lang, so lange ohne Nadine oder Rex das ist echt fies. Der kleine Liam ist so ein süßer kleiner schatz und lächelt so zufrieden als er satt ist, da vergisst Juna den Hausarrest komplett.



Juna gibts sich wirklich Mühe und tut alles damit alle im Haus so zufrieden sind wie nur möglich. Von ihrem gesparten Taschengeld hat sie sogar eine Eismaschine gekauft, weil Kaami im Moment eine Eisphase hat.



Ausserdem übernimmt sie das Kochen aller Mahlzeiten. Das läuft meistens nicht so gut, aber sie lernt ja noch. Immerhin hat sie noch nichts abgefackelt.



Sie kümmert sich um die Babys damit ihre Mutter schlafen kann. Juna hofft wirklich das sie nach all dem Aufwand bald wieder ausgehen darf.



Plötzlich steht Rex da und Juna freut sich so sehr ihn zusehen, fleht ihn aber an schnell wieder zu gehen. Wenn Irina ihn hier sieht gibts nur noch mehr Hausarrest.



Rex sagt das es schon okay ist, denn er ist beruflich hier. Er hilft mal wieder bei seinen Eltern aus und soll mit Irina das Buffet für die Party durchgehen. -Juna ist enttäuscht weil rex doch nicht wegen ihr hier ist und lässt ihn enttäuscht stehen. Er soll nicht sehen, das sie kurz vorm weinen ist. Rex findet es doof das sie so einen Abgang hin legt. Wenn er schon offiziell hier war, hätten sie ohne Ärger ein bisschen quatschen können. Er vermisst sie doch, auch wenn er das nicht zugeben würde.



Irina lässt sich in den nächsten Wochen nicht davon überzeugen, das weiterer Haussarrest unnötig ist. Juna hat das Gefühl ihre Mutter hört ihr im Moment überhaupt nicht richtig zu. Ständig ist sie mit den kleinen beschäftigt oder beobachtet Kaiko und Kaami beim Schwimmen.



Irina ist aufgefallen das ihre Jungs sich in letzter Zeit im Wasser am wohlsten fühlen und die meiste Zeit im Meer verbringen. Manchmal sind sie stundenlang im Wasser und Irina kann keine Erschöpfung feststellen. So viel schwimmen sollte doch müde machen.



Irina nimmt sich vor das genauer zu beobachten und mit Osiris zu reden. Zum Glück sind wenigstens die lieben kleinen Lea und Liam noch sehr unkompliziert. Sie sind am glücklichsten wenn sie zusammen sind und Irina befürchtet, das Lea spätestens in der Schule einen guten Beschützer brauchen wird und ist hofft das Liam immer so zu seiner Schwester stehen wird. Die anderen Geschwister natürlich auch. Auch wenn Irina weiß das es keinen Grund gibt auf Lea rum zu hacken, macht sie sich Gedanken.



Lea und Liam machen alles zusammen, solange Liam bei seiner Schwester ist wird er bestimmt nicht zulassen das sie geärgert wird. Irina ist sehr stolz auf ihre Kinder und ihren Zusammenhalt. Leider werden sie soooo schnell groß und Irina spürt das der Wunsch nach einem Baby wieder stärker wird.



Irina hat angefangen den Fitnessraum umzugestalten, damit Juna einen Platz nur für sich hat. Aber Irina zweifelt ein wenig daran das die Idee gut war, weil es einen separaten Eingang gibt. Doch als der Raum fertig ist, wird erstmal mit Liam ihr Werk gefeiert, Juna wird diese neue Freiheit bestimmt nicht ausnutzen.



Während ihre Mutter oben Party macht, sitzt Juna genervt an den Hausaufgaben. Sie hat keine Lust mehr auf Hausarrest und brave Tochter. Sie möchte zu Rex und wenn es nur 5 Minuten sind. Irina kommt zu ihr und sagt sie hat eine große Überraschung und Juna müse unbedingt mitkommen. Juna trottet gelangweilt hinter ihrer Mutter her.
Als sie dann den Fitnessraum sieht der nun ein Jugendzimmer ist, fällt sie ihrer Mutter glücklich um den Hals und beginnt mit ihrer kleinen Schwester zu tanzen.



Nachdem Irina gegangen ist und die Mädels sich erschöpft aufs Bett kuscheln, verspricht Juna ihrer kleinen Schwester, Wenn du soooo groß bist dann bekommst du mein rosa Mädchenzimmer und hast dann auch eine Jungsfreie Zone. dann denkt sie kurz über ihre Worte nach. Möchte sie wirklich eine jungsfreie Zone? Wohl eher Bruderfreie Zone. Rex hätte sie gern in ihrem Zimmer.



Ein paar Tage später hat Juna die Nase endgültig voll. Klar das neue Zimmer ist toll aber der Hausarrest wird wöchentlich verlängert nur weil sie Kleinigkeiten vergisst. Dieses Mal ist es ein stehengelassener Teller vom Frühstück. Sie ahnt nicht das Irina das macht weil sie mit dem Jungsthema Probleme hat. Juna beschließt wenn sie so oder so Ärger bekommt, ist Schule auch unnötig und geht stattdessen in das kleine Cafe in dem Rex manchmal aushilft. Zum Glück ist er da und es ist nicht viel los sodass die beiden Zeit haben ein wenig zu Quatschen.



Juna ist in diesem Moment aller Ärger egal, sie ist einfach nur glücklich bei Rex sein zu können. Sie flirtet heftig mit ihm. Auch Rex freut sich über ein bisschen Zeit mit Juna und lässt die Flirterei einen Moment zu.



Doch dann fällt ihm wieder ein das er zu alt für Juna ist, egal was er empfindet und eigentlich müsste sie in der schule sein. Er redet behutsam auf sie ein und hat das Gefühl er sagt es mehr zu sich selbst als zu ihr. Sie muss sich bitte jemanden in ihrem Alter suchen und ihn endlich vergessen, es ist nicht gut wenn sie zusammen sind. Juna will das hören und verstehen auch nicht. Sie läuft einfach los ohne zu wissen wo sie nun eigentlich hin will.



Nachdem Rex alles geklärt hat und das Cafe verlassen kann. Sucht er nach Juna. Es dauert nicht lange bis er sie findet. Er kennt sie einfach zu gut. Er möchte nochmal in Ruhe mit ihr reden. Doch als Juna ihm sagt wie sehr sie ihn liebt und das ihr die paar Jahre völlig egal sind, weiß er nicht was er sagen soll und begleitet Juna nur stumm nach Hause. Er fragt sich die ganze Zeit ob sie recht hat, ist der Altersunterschied wirklich so wichtig?



Fortsetzung folgt...
 
  • Danke
Reaktionen: Yessysims

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
irina hat total überreagiert. aber sie war doch auch mal ein teenie und da probiert man eben grenzen aus.:nick: vor allem war sie auch mal verliebt in junas alter.


juna muss ihrer mutter nun ihren partner vorstellen. hoffentlich gibt es keinen stress, wenn irina das alter hört vom schwiegersohn in spe. aber er scheint vernünftig zu sein. oder der kerl meint es nicht ernst und juna lernt liebeskummer kennen. wenn irina ihn verbietet, geht sie erst recht mit ihm aus. so sind jugendliche einfach.
 

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

irina hat total überreagiert. aber sie war doch auch mal ein teenie und da probiert man eben grenzen aus.:nick: vor allem war sie auch mal verliebt in junas alter.


juna muss ihrer mutter nun ihren partner vorstellen. hoffentlich gibt es keinen stress, wenn irina das alter hört vom schwiegersohn in spe. aber er scheint vernünftig zu sein. oder der kerl meint es nicht ernst und juna lernt liebeskummer kennen. wenn irina ihn verbietet, geht sie erst recht mit ihm aus. so sind jugendliche einfach.


Ja sie hat überreagiert. Ich wäre aber vermutlich um Mitternacht schon los gerannt und hätte mein Kind gesucht. Ich hoffe das meine Mädels das nie mit mir machen werden :lol:


Ich denke es wird erstmal wieder Ärger geben, wenn Irina erfährt das Rex Junas Auserwählter ist. Hoffe aber das alle noch die Kurve kriegen. :rolleyes:
 

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

#27 Das gibt wieder Ärger

Teil 27

Irina ist sehr aufgeregt Lea und Liam haben Geburtstag, dann geht auch für die beiden bald die Schule los. Ganz bestimmt werden die beiden es genauso gut meistern wie die Großen. Liam zappelt auf Irinas Arm herum und reißt sie aus ihren Gedanken. Er möchte endlich die Kerzen auspusten.



Auch Lea freut sich auf ihren Geburtstag und auf ein Stück Torte. Irina hätte ich gern für heute das Feenkostüm ausgezogen, aber es war nichts zu machen.



Wenigstens ist es kein Bärenkostüm wie bei Kaami. Irina weiß schon gar nicht mehr wann sie ihn das letzte Mal ohne dieses Ding gesehen hat. Nicht mal am Geburtstag zieht er es aus.



Liam und Lea sind zufrieden, egal ob ihr Bruder in dem Kostüm steckt oder nicht. Der Geburtstag war toll und sie freuen sich das sie nun etwas mehr dürfen. Sie könnten allein Faye besuchen, das ist ziemlich cool.



Irina schafft es vernünftig mit Juna zu reden, sie hat ihre Tochter nun lange genug gequält. Juna fällt ein Stein vom Herzen, ihr Schuleschwänzen ist niemandem aufgefallen. Da hört sie sich auch gern an was ihre Mutter zum Thema Jungs und Verhütung erzählt. Irina hofft das Juna ihre Lektion gelernt hat und Juna ist dankbar weil sie endlich wieder raus darf.



Irina hat bei so viel Harmonie direkt gute Laune und feiert das ausgelassen. Lea ist auch richtig happy weil die beiden Streithähne endlich wieder normal miteinander umgehen.



Juna überlegt stattdessen was sie heute am Besten anstellen könnte. Bevor rauskommt das sie nicht in der Schule war, möchte sie wenigstens einmal ausgegangen sein. Sie ruft Nadine an und sagt ihr das sie heute was starten können. Nadine ist sofort da und gemeinsam überlegen sie was sie machen können.



Nadine schlägt vor einfach nur in die WG rüber zu gehen und dort abzuhängen. Juna ist erst nicht so begeistert, weil sie lieber tanzen gehen wollte, geht dann aber doch freiwillig mit als sie hört das Rex zu Hause ist.



Rex verhält sich aber ganz anders als Juna gedacht hätte. Ein knappes Hallo war drin und dann setzte er sich weit von Juna weg, als ob sie ansteckend wäre. gut dann spielt sie das Spiel mit und ignoriert ihn ebenfalls. Sie brauch ihn nicht um sich gut zu amüsieren.



Flirtet sie echt mit seinem Mitbewohner während er daneben sitzt? Das ist zu viel für Rex, er geht lieber. Ja er hatte gesagt sie soll sich lieber jemand anderen suchen, da wusste er aber nicht wie weh es tun würde das mit anzusehen und er hatte nicht jemanden in seinem Alter gemeint.



Juna und die anderen setzen sich ans Lagerfeuer. Nadine fragt ob jemand eine Idee für Rex hat, seit Tagen hängt er schon so durch. Juna fragt was mit ihm los sei. Cassie erzählt das er unglücklich verliebt ist, in ein jüngeres Mädel. Er möchte niemanden unglücklich machen und darum hält er sich zurück.



Er ist verliebt. Junas Herz hüpft vor Freude. Sie denkt sich schnell eine ausrede aus warum sie los muss und verabschiedet sich. Sie will Rex hinterher und hat schon eine Idee wo er sein könnte.



Natürlich findet sie ihn im Hundepark. Er geht immer die Streuner füttern wenn ihn etwas bedrückt. Juna will sich ihm um den Hals werfen, doch er dreht sich traurig weg. Er findet sie ist die letzte die jetzt bei ihm sein sollte. Juna sieht das anders, sie meint sie sei die Einzige die überhaupt bei ihm sein sollte.



Wieder redet er auf sie ein. 10 Jahre ist einfach ein zu großer Unterschied, er möchte sie nicht unglücklich machen und die beiden wären auch nicht bereit für all den Ärger der dadurch verursacht würde. Juna will es nicht verstehen, wenn sie sich doch lieben ist alles andere doch unwichtig.



Aber Rex sieht das anders. Man kann nicht glücklich sein, wenn die ganze Welt einem im Weg steht. Er wendet sich von ihr ab und sagt ihr wieder es wäre besser für alle wenn sie ihn vergessen würde. Juna läuft weinend nach Hause. Sie kann es einfach nicht verstehen. Zu Hause angekommen, kommt ihr Irina entgegen.



Juna braucht das grade gar nicht, sie möchte einfach nur ins Bett und sich ausheulen, doch ihre Mutter möchte wissen was los ist. Ohne nachzudenken platzt es aus Juna heraus und Irina sieht wenig begeistert aus.



Rex ausgerechnet Rex. Der nette kleine junge von nebenan der mittlerweile längst ein Mann geworden ist, schmeißt sich an ihre Tochter ran. Das findet Irina sehr unpassend und reagiert dementsprechend. Juna wird wütend ihre Mutter hat überhaupt nicht zugehört Rex will sie doch gar nicht.



Juna lässt ihre Mutter stehen, geht auf ihr zimmer und ruft Nadine an. Die ist natürlich in Windeseile da und tröstet ihre beste Freundin. Juna erzählt von Rex und das er alles so kompliziert macht. Nadine hat eine Idee, sie gucken sich jetzt den neuen Nachtclub an und Tanzen das ganze einfach aus. Juna ist sich nicht sicher ob das klappt, geht aber mit.



Was für ein komischer Abend. der neue Club zieht irgendwie jeden An. Caleb ist da und ausserdem Daniel. Mit seinem Opa den gleichen Club zu rocken ist irgendwie schräg. Juna versucht das beste daraus zu machen.



An der Bar steht plötzlich Valentino hinter ihr und sorgt dafür das Juna sich noch mehr unter Beobachtung fühlt. Ist denn die ganze Familie hier im Club?



Sie will lieber an die Bar unten gehen. Doch da steht plötzlich Rex und holt 2 Gläser Wein. Ob er sie gesehen hat und überraschen wollte? Nein wollte er nicht, er ist mit einer hübschen Blonden hier.



Als er Juna bemerkt wird er traurig und verlegen. Die andere Frau ist nur eine Arbeitskollegin und vielleicht ne kleine Ablenkung, aber das weiß Juna ja nicht. Vielleicht ist es auch ganz gut wenn sie ihn mit jemand anderem sieht. Juna beschließt das sie das auch kann und lässt sich von Nadines Schwarm Kai ein Glas Wein ausgeben. Vermutlich wurde Kai von Nadine über alles informiert.



Juna versucht sich nicht anmerken zu lassen wie sehr ihr nach weinen zumute ist und versucht ausgelassen mit Kai zu flirten. Sie weiß Kai ist in Nadine verliebt aber er wird Juna zuliebe mitspielen.



Als Rex sich mit seiner Begleitung verzieht, beschließt Juna das es Zeit ist nach Hause zu gehen. sie möchte den beiden nicht nochmal über den Weg laufen. Zu Hause schleicht sie sich vorsichtig in ihr Zimmer, aber Irina hat sie doch gehört und geht Ihr nach. Juna erwartet die nächste Standpauke, doch stattdessen setzt sich Irina zu ihr und nimmt sie in den Arm. Sie möchte ihre Tochter einfach nur trösten und sich entschuldigen. Niemand sucht sich aus in wen man sich verliebt, manchmal geht es gut und manchmal eben nicht. Irina weiß das Juna ihre Erfahrungen selbst machen muss und sie ihr Kind davor nicht beschützen kann. Irina kennt Rex schon so lange und weiß das er nicht mit Juna spielen wird. Sie oft das er die richtige Entscheidung trifft. Juna findet er hat die falsche Entscheidung getroffen und heult sich bei ihrer Mutter aus. Es ist schön das Irina für sie da ist.



Während Juna beschlossen hat sich nur noch in ihrem Zimmer zu verkriechen. Dreht sich die Welt im Hause Vamp für alle anderen weiter. Lea bastelt an einer Collage für Irinas Fotowand und die Jungs sind gern bereit ihr dabei zu helfen.



Irina versucht sich an einem neuen praktischen Hobby und hofft damit auch etwas Geld verdienen zu können. Die Malerei macht ihr momentan überhaupt keinen Spaß.



Im Moment ist der Wunsch nach Babygeschrei und schmutzigen Windeln auch wieder sehr groß. Vielleicht ist es an der Zeit einfach mal wieder raus zu gehen und zu schauen was passiert. Irina geht etwas schwimmen und landet ganz zufällig bei den Nachbarn. Wie der Zufall es so will lernt sie dort Tanner kennen, aber bis auf ein bisschen flirten, läuft nichts.



Als Irina nach Hause kommt suchen Lea, Kaami und Kaiko nach Muscheln. Es ist wirklich großartig direkt am Meer zu leben, nirgendwo sonst könnte Lea ihre Muschelsammlung so schnell erweitern. Es ist sehr süß das die Jungs sie unterstützen.



Lea hat nun 5 neue Muscheln und ist zufrieden, dann können jetzt auch die Hausaufgaben folgen. Alle haben ein Schulprojekt bekommen. Lea macht solche komplizierten Sachen am liebsten mit Liam zusammen.



Ausserdem fühlt sich sich immer am wohlsten wenn er bei ihr ist, die beiden haben eine richtig gute Zwillingsbeziehung. Irina freut sich immer sehr wenn sie die beiden harmonisch zusammen sieht. Bei Kaami und Kaiko gibt es öfter Mal Streit aber Liam und Lea sind immer lieb zueinander. Irina glaubt die beiden werden sich nie trennen.



Fortsetzung folgt...
 
  • Danke
Reaktionen: Yessysims

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
irina hatte also ein bauchgefühl, was rex betrifft. er war einfach zu alt und juna zu naiv. jetzt hat sie zumindest liebeskummer und eine erfahrung mehr im leben. oder sie versucht es nochmal wenige jahre später, wenn sie volljährig ist.
 

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

#28 Geburtstag und neue Erfahrungen

Teil 28

Irina weiß wie schlimm Liebeskummer ist und lässt Juna soweit sie kann ihren Freiraum. Das Einzige was nicht vernachlässigt werden darf ist die Schule. Juna hält sich daran und verbringt ihre Zeit hauptsächlich mit Büchern. Sie geht nicht mehr aus und auch sonst bekommt sie selten jemand zu Gesicht. Kaami und Kaiko fiebern stattdessen ihrem Geburtstag entgegen, denn sie spüren es wird ein besonderer Geburtstag. Irina lässt sich allerhand für die Jungs einfallen und plant wieder einmal eine gelungene Party. Dafür verlässt sogar Juna ihr Zimmer, in der Hoffnung das Rex das Catering für seine Eltern übernimmt.



Die Jungs sind happy und freuen sich über Schokokuchen, Geschenke und die vielen Gäste. Tanner ist auch eingeladen und die Jungs wundern sich etwas weil sie ihn gar nicht kennen.



Juna kann Rex nicht finden und möchte auch nicht nach ihm fragen, darum beschließt sie das Wein trinken eine gute Lösung für ihr Problem ist. Irina sieht das anders und erklärt das es bei einem Glas bleiben sollte. Kaiko ist völlig egal wie viel seine Schwester trinkt er möchte einfach nur ein stück kuchen und ne Runde schwimmen.



Kaiko und Kaami haben sichtlich Spaß und genießen ihre Party, doch als sie glauben das sie niemand sieht schleichen sie sich davon. Schnell ein Geburtstasselfie machen und dann ungesehen schwimmen gehen. Keiner bemerkt das sich die Jungs davon stehlen.




Rex ist doch da, er versteckt sich nur gut in der Küche. Er wollte weder Juna noch Irina begegnen. Doch er ist in ihrem Haus, lange bleibt er nicht unbemerkt. Juna fragt gespielt desinteressiert wie es der Blonden geht. Rex sagt ihr das er es nicht weiß sie sei nur eine Bekannte. Juna möchte so gern mit ihm über alles reden, doch rest vertröstet sie auf später.



Während Rex draußen das Essen serviert, hat Tanner für Irina den Kühlschrank repariert. Das findet sie wirklich sehr süß und möchte sich dafür erkenntlich zeigen.



Doch Tanner möchte nichts annehmen und das schmeichelt Irina noch etwas mehr. Wenn er er schon kein Geld möchte dann wenigstens einen Kuss als Dankeschön.



Nach der Party hat Rex endlich etwas Zeit und fragt Juna ob sie sich irgendwo ungestört unterhalten können. Ungestört hier? Eher nicht aber sie können ein wenig spazieren gehen. Sie freut sich so sehr das er zu einem Gespräch bereit ist, das sie einfach los läuft, aber er folgt ihr unaufgefordert.



Als sie eine Weile gelaufen sind wird es schon dunkel und Rex findet das es jetzt gut ist mit der Rennerei. Juna bleibt stehen und versucht ihn mit einerr Massage zu besänftigen. Das scheint gut zu funktionieren.



Als Irina bemerkt das sie schon fast am Wasserfall sind, legt sie noch etwas drauf und flirtet was das Zeug hält. Sie möchte nicht wirklich reden, sie möchte jetzt grade einfach nur bei ihm sein.



Rex scheint auch nicht abgeneigt zu sein und sagt ihr das ihr sie vermisst hat. Juna freut sich das zu hören, richtig glauben kann sie es aber noch nicht.



Rex zeigt ihr mit einem Kuss wie sehr er sie vermisst und entschuldigt sich das er so blöd war, aber der Altersunterschied macht ihm wirklich sehr zu schaffen.



Juna kann ihn ja verstehen und hofft das er jetzt endlich mit seinen Zweifeln abgeschlossen hat. Rex wird von Fröschen abgelenkt und fängt einen für Juna. Bäh wie ekelig... Rex muss lachen aber Juna schmollt.



Als er sich beruhigt hat nimmt er Juna liebevoll in den Arm und zieht sie unter den Wasserfall. Sie sieht soooo süß aus, wenn sie so schmollt da konnte er einfach nicht anders.



Juna hat die die Zweisamkeit mit Rex sehr genossen und ist überglücklich das jetzt alles alles so ist wie sie es sich gewünscht hat. Sie können endlich zusammen glücklich werden. Doch Rex sieht überhaupt nicht glücklich aus. Als Juna fragt was los ist versucht er zu erklären, fängt aber völlig falsch an. Sie hört nur "es war ein Fehler, wir...." und bricht in Tränen aus. Sofort läuft sie nach Hause.



Juna kann nicht mehr. Wie kann er denn nach diesem Abend plötzlich wieder Zweifeln, ausgerechnet jetzt. Das hätte sie nie von ihm gedacht. Sie versteht es nicht und will niemanden sehen. Sofort geht sie auf ihr Zimmer.



Irina hat davon nichts mitbekommen, sie war zu sehr damit beschäftigt die Partyspuren zu beseitigen. Am nächsten Morgen sind die Kids schon aus dem Haus als sie aufsteht. Sie hat verschlafen, das ist ihr noch nie passiert. Da sie aber niemand geweckt sind die Kids wohl ganz gut allein klar gekommen. Sie beschließt Tanner anzurufen und ihn zum Frühstück einzuladen. Er nimmt ihre Einladung gern an.



Nachdem sie zusammen gefrühstückt und geflirtet haben. Hat Irina Tanner bereits völlig um den Finger gewickelt. Sie freut sich das er Lust auf etwas Spaß hat, hat sich aber verkniffen zu sagen das es einmalig ist.



Tanner hat den Vormittag auch sehr genossen und freut sich auf ein baldiges wiedersehen. Irina nickt lächelnd und denkt ein Väterbrunch wäre bei Zeiten bestimmt toll für ihre Kids.



Fortsetzung folgt...
 
  • Danke
Reaktionen: Yessysims

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

# 29

Teil 29


Irina hat endlich das Geheimnis von Kaiko und Kaami herausbekommen. Lange genug ist sie heimlich hinter ihnen her geschlichen ohne Ergebnis. Aber die Jungs wurden unvorsichtig und Irina kann Ihnen nun jeden Abend beim Schwimmen zusehen. Erst war sie leicht geschockt aber wenn das Vampire gibt dann wohl auch Meermenschen.



Juna hat derweil andere Sorgen. Seit dem letzten Treffen mit Rexist sie allen aus dem Weg gegangen, sie möchte einfach niemanden sehen. Seit ein paar Tagen glaubt sie Grippe zu haben und möchte niemanden anstecken. Vermutlich wäre es gut zum Arzt zu gehen.



Estmal trifft sie sich mit Nadine an den Klippen. Juna versteht nicht warum sie ausgerechnet heute so weit fahren mussten, aber als sie dort ankommen versteht sie es. Hier liegt Schnee und Nadine vermisst den Winter sehr. Juna erzählt ihrer Freundin von dem langsam immer stärker werdenden Verdacht. Nadine rät ihr zum Arzt zu gehen und mit Rex zu reden. Doch das will Juna eigentlich nicht hören.



Kaiko und Kaami lassen ihre Schwester in Ruhe. Weil sie sich sowieso immer komisch benimmt, fallen die neuen Mätzchen gar nicht weiter auf. Die beiden Jungs sind unterwegs um dem Trubel zu Hause ein bisschen aus dem weg zu gehen. Kaiko wird von einem Mädel angequatscht. Er freut sich sehr darüber und geht auf den Flirt ein.



Als sie ihn fragt ob er Lust hat mit ihr Schwimmen zu gehen zögert er ein wenig. Er hat noch nicht gelernt seine Flosse zu verstecken und möchte sich nicht gleich so vor ihr zeigen. Er sagt ihr nichts davon und lehnt ab doch sie bleibt dran und sagt ihm das sie genauso ist wie er. Kaiko wundert sich woran sie das erkannt hat, doch das bleibt ihr Geheimnis.



Kaiko kommt bei Alexa richtig gut an und er freut sich sehr darüber Sie gefällt ihm in ihrer Meerjungfraugestalt gleich noch besser.



Kaami lernt Tess kennen und findet sie ganz süß, aber so gefühlsduselig wie sein Bruder wird er nicht. Aber er genießt das Schwimmen mit ihr und die nette Plauderei.



Als Kaiko Alexa um ein Date bittet sagt sie sofort ja aber sie würde gern ihre Schwester mitnehmen und den Boy mit dem sie die ganze Zeit geschwommen ist. Kaiko ist einverstanden und beide bekommen einen Lachflash als sie bemerken das ihre Schwester und sein Bruder sich angefreundet haben.



Nach einer weiteren Woche eingebildeter Grippe geht Juna endlich zum Arzt. Mit den überraschenden Neuigkeiten im Gepäck beschließt sie Rex anzurufen und mit ihm zu reden.



Rex freut sich über Junas Anruf und läuft sofort rüber. Er möchte sich entschuldigen das er so ein Idiot war. Das hatte er schon so lange vor aber hat sich nicht getraut den ersten Schritt zu machen.



Juna ist ihm überhaupt nicht mehr böse und freut sich das er nun doch endlich zur Vernunft gekommen ist. Ja er verspricht das er kein Theater mehr wegen dem Altersunterschied machen wird, aber er möchte schon noch in Ruhe mit Irina reden. Juna ist einverstanden und mega glücklich, wenn er nicht wieder durchdreht dann könnte jetzt alles gut werden.



Rex ist überglücklich. Er hat Juna wirklich sehr vermisst. Als Irina dazu kommt, möchte Rex seine Chance nutzen und mit ihr reden. Irina ist nicht sehr angetan davon und möchte eigentlich das er geht, doch Juna bittet ihre Mutter kurz zuzuhören. Irina stimmt zu und Rex bittet Juna sie kurz allein reden zu lassen. Sie möchte das eigentlich nicht, geht aber trotzdem.



Rex versucht so gut er kann alles zu erklären und wie leid es ihm tut. Er wollte Juna nie verletzen, er woollte nur das Richtige tun, aber ohne Juna ist er kein vollständiger Mensch. Er liebt sie sehr und möchte mit ihr zusammen sein.



Irina weiß nicht recht was sie sagen soll. Sie hat Angst das Juna wieder verletzt wird. Rex versteht das, aber er hat nicht vor sie nochmal zu verletzen. Im Gegenteil er will den Rest seines Lebens dafür sorgen das Juna nie wieder verletzt wird. Er bittet Irina darum Juna heiraten zu dürfen. Irina freut sich sehr darüber und gibt ihre Zustimmung. Rex scheint endlich die Kurve bekommen zu haben.



Juna hat von all dem nichts mitbekommen und wollte Rex doch eigentlich etwas wichtiges sagen, doch überglücklich pfeifend ist er aus dem Haus gerannt und hat sie nicht rufen hören. Irina fragt warum ihre Tochter so traurig aus der Wäsche guckt und Juna erzählt was der Arzt gesagt hat.



Irina ist schockiert und weiß nicht wie sie reagieren soll. Dann fällt ihr ein das Juna bald 18 wird und ausserdem will Rex sein Leben mit ihr verbringen. Es wird schon alles gut werden auch wenn sie den Schock kurz verdauen muss.



Irina kann nicht fassen das sie wirklich schon Oma wird und dann ist sie auch noch zeitgleich mit ihrer Tochter schwanger.



Nachdem der erste Schock überwunden ist, freut sich Irina. Zum Ausrasten ist es eh schon zu spät. Dieser glückliche Umstand muss jedenfalls ordnungsgemäß festgehalten werden auch wenn Juna nicht die beste Laune hat.



Rex hat sich länger nicht gemeldet und Juna ist nervös. Sie hat ihm immer noch nichts gesagt und hat etwas Angst davor. Irina sagt ihr zwar immer das bestimmt alles gut wird aber das hat Juna schon so oft gedacht. Doch Rex lässt nicht mehr lange auf sich warten und als er die Neuigkeiten schon sieht, würde er Juna am liebsten durch die Luft wirbeln. stattdessen darf Irina ein Foto machen.



Klar es war nicht geplant und geht doch alles recht schnell aber sie werden es schon schaffen. Rex ist überglücklich und hofft das seine Überraschung genauso gut ankommt, auch wenn diese jetzt noch etwas warten muss.



So lange muss sich Rex wohl nicht mehr gedulden, denn die kleine Hope möchte eher etwas von der Welt sehen als ihr Vater gedacht hätte. Juna ist glücklich und liebt ihr Baby vom ersten Moment an über alles.



Und auch für Irina gibt es doppelten Grund zur Freude, denn sie ist an diesem Tag nicht nur Oma geworden sondern auch nochmal Mama. Die kleine Mia ist so ein Sonnenschein.



Irina besteht allerdings darauf das Juna die paar Wochen Schule noch fertig macht und kümmert sich um beide Babys während Juna in der Schule ist. Gar kein Problem, mit 2 Babys hat sie ja Erfahrung.



Daniel kommt spontan zu Besuch und sieht nicht glücklich darüber aus das er jetzt Uropa ist. Auch Irina wird etwas traurig, denn im Gegensatz zu Penelope wird Daniel bald zum Senior. Ob er seine müden alten Knochen dann immer noch so oft nach Sulani schleppt? Irina hofft es sehr.



Wenn Rex von der Arbeit kommt, schaut er immer erst bei Juna und Hope vorbei, bevor er sich zu seiner ganz persönlichen Baustelle begibt. Er baut drei Häuser weiter, das neue Heim für seine Familie. Juna weiß nicht davon und denkt er hilft bei seinen Eltern aus.



Heute aber hat er etwas besonderes mit Juna geplant. Bevor es aber los geht wird die kleine Hope noch liebevoll von ihm umsorgt damit die liebe Oma weniger zu tun hat.



Rex entführt Juna in ein Spa. Sie wollte eigentlich nicht von Hope weg, hat sich aber von Rex und Irina überreden lassen. Nun wo sie hier sind genießt sie die Zeit zu Zweit.



Doch nach knapp 2 Stunden möchte sie doch schnell nach Hause. Sie hat so ein ungutes Gefühl. Rex hält sie auf, Hope geht es gut sie hat schließlich die beste Babysitterin der Welt. Ja er hat recht Juna muss aufhören sich verrückt zu machen. Plötzlich und für Juna völlig unerwartet geht Rex auf die Knie.



Juna glaubt zu träumen, endlich macht er ihr einen Antrag. Endlich wird wirklich alles gut. Selbst wenn sie bis eben noch Zweifel gehabt hätte, wie es nächste Woche aussieht, ob er sich nicht doch umentscheidet... Jetzt ist sie sich sicher das sie ihr Happyend bekommt.



Rex ist überglücklich das sie Ja gesagt hat. Er freut sich auf die Zukunft mit Juna, Hope und vielleicht zwei bis drei kleinen Jungs.




Fortsetzung folgt...
 

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
ich glaube, juna ist nun endgültig flügge. sie zieht doch sicher mit ihrem kind zu ihrem mann. rex hat sicher lange daraufhingespart und gearbeitet, ihr einen teuren ring zu kaufen. man heiratet nur einmal die wahre liebe.
kaiko wird also auch erwachsen. aber irina hat jetzt doch eh mit ihrem neuen kind viel zu tun. jetzt muss sie aber auch eine musteroma sein und die enkelin verwöhnen.
 

Larilu2007

Newcomer
Registriert
Mai 2020
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

Ja für Juna und die kleine Hope steht ein Umzug an. Rex hat sich viel Mühe mit dem Haus gegeben und Juna wird's sicher gefallen. Kaiko hat grosse Pläne und auch Kaami weiss schon genau was er will... Lea träumt auch schon von ihrer Zukunft...

Aber ich bin momentan irgendwie raus... genervt davon das keiner macht was ich möchte :mad: ständig wollen alle weisse Torte machen, Liegestütze, die Nachbarn klauen meine Ernte und dieser blöde Lehmklumpen...
Mittlerweile weiss ich es lag am neuen Pack und mit mod ist es auch wieder okay aber Lust hab ich jetzt grade keine mehr auf diesen Haushalt...:Oo:
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten