SimForum Plauderecke im März

frimi

Rentner
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2005
Alter
67
Ort
Uuattenscethe
Geschlecht
®

Da ist er, der Zeitumstellungsmonat %)

Von mir gibt es keine Änderungen zu berichten, es zieht sich endlos hin, deshalb kann ich nur jedem raten, sich an die Regeln halten :nick:

Egal, einen schönen März wünsche ich euch :hallo:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

An die Regeln halten ist schön und gut, sofern man in dem Durcheinander denn noch herausfindet, welche Regeln den gerade für den eigenen Wohnort gelten. Und weil bei Inzidenzen über 50 Baumärkte geschlossen werden, will der Markus doch bei Inzidenzen über 200 Baumärkte wieder öffnen. Nur weil eine kleiner Kreis mit 50.000 Einwohnern in Bayern eine Inzidenz von 9 hat, funktioniert das eh nicht. Selbst wenn Braunschweig auch unter 35 rutschen würde, gäbe es das Problem das Salzgitter und Peine (heute mal nicht) gerade noch in der 100er-Liga mitspielt.

Passt auf euch auf, es ist noch niemand an langen Haaren gestorben (OK, man sollte sie nicht in eine Maschine halten, welche dann die langen Haare an sich reißt). :hallo:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Einen schönen Start in den März!

Unsere Inzidenz in Passau liegt bei 72, irgendwas und wir starten jetzt dann gleich in den Baumarkt. =) Da bei uns ja jeder Gartenmarkt auch einen Baumarkt dabei hat, ist beides geöffnet, gut man hätte die Abteilungen mit dem Baumarkt durch Bänder absperren können , andrerseits versteh ich eh nicht was an einem Baumarkt soviel gefährlicher ist beim Durchgehen als bei einem Lebensmittelmarkt, wo sich am Freitagnachmittag oder am Samstag die Massen durchschieben. Ich hab noch nie gesehen, dass irgendwo jemand steht und mitzählt wieviel Leute jetzt grad aktuell im Lebensmittelgeschäft sich aufhalten, also bei den Discountern, in besseren grösseren Geschäften wird schon oft mitgezählt , was an einer Leuchttafel ersichtlich ist, allerdings achtet niemand drauf ob doch noch mehr Leute reingehen.

Wenigstens bleiben die Schulen und Kitas geöffnet, damit es ein wenig Planungssicherheit für die Eltern gibt, im Landkreis hatten sie grad mal 2 Tage offen und sind schon wieder zu.

In der Früh war zwar wieder Frost draussen, aber es ist sonnig und wir machen jetzt mal das Grab am Friedhof, wenns schon endlich Pflanzen zu kaufen gibt, ich will keine aus dem Discounter, die sind meist grottig von der Qualität her betrachtet. Stiefmütterchen halten ja doch ein wenig Kälte aus und vorallem kann man sie lang am Grab haben bis die Sommeranpflanzung nötig wird.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Unsere Inzidenz in Passau liegt bei 72, irgendwas und wir starten jetzt dann gleich in den Baumarkt. =)
Ist schon komisch, wenn der Forderer nach härteren Maßnahmen auf Bundesebene auf Landesebene Baumärkte öffnet, obwohl das auf Bundesebene nicht so beschlossen wurde. Aber mit Corona-Regeln scheint er es wohl auch nicht zu haben nach einem heute gesehenen Foto ohne Abstand und ohne Maske mit Kretschmann zusammen. Sofern das Bild nicht aus dem Archiv ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Komischerweise ist das aber auch nicht mehr zu sehen.

Jetzt gibt es eine tolle Forderung von ihm, mehr Impfstoff für Hotspots. Ich würde eher sagen mehr Impfstoff für die Regionen die noch nicht so durchseucht sind wie einige bayrische Gegenden. Da sind schon genug auf dem natürlichen Weg geimpft worden und die Impfung ist effektiver.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

So das Grab ist fertig bepflanzt(es gab auch wirklich schöne Hornveilchen, in vielen Farbvarianten), keine Erde mehr gefroren obwohl es ein Nordhang ist. Viele Leute haben noch nichts gemacht, die Wasserhähne an den Brunnen sind noch nicht aufgedreht und Gießkannen gibts auch noch nicht. Aber egal, wir müssen jetzt nur noch zu Ostern ein hübsches Gesteck oder einen Blumenstrauss rüberbringen.
Im Bau-Gartenmarkt war nicht viel los, kaum Leute, die sind wohl alle beim Friseur.:lol: Mein Mann hat mir erzählt, einige Friseure in Berlin hätten schon um 1 Minute nach Mitternacht geöffnet.

Nachdem sich die Laufschuhe vom Sohn komplett in Wohlgefallen aufgelöst haben und es ja noch keine im Schuh-oder Sportgeschäft gibt, hat er ausnahmsweise mal ein Paar aus dem Discounter:argh: akzeptiert, bleibt ja nichts anderes übrig, joggen möchte er ja jetzt doch bei dem schönen Frühlingswetter.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

andrerseits versteh ich eh nicht was an einem Baumarkt soviel gefährlicher ist beim Durchgehen als bei einem Lebensmittelmarkt,
Was ist der Unterschied zwischen Baumark und Modegeschäft? ;-)

Lebensmittelmarkt dient der Deckung des täglichen Bedarfs, ein Baumarkt erfüllt diese Rolle nicht.
In Niedersachsen dürfen jetzt auch Gartencenter öffnen, aber keine Baumärkte. Und auf dem Wochenmarkt darf man jetzt auch Schnittblumen kaufen.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Hier dürfen ab heute auch die Gartenmärkte (und die Frisöre) öffnen, und auch wenn man sicher nicht jeden Tag zum Baumarkt muss, finde ich die Schließungen gerade bei solchen riesigen Märkten auch unsinnig. Was nützt es denn, wenn sich 30, 40 Leute auf engstem Raum am Abholschalter drängen, wenn sich 100 Leute ansonsten auf die ganze Fläche verteilen? Naja, ich habe im Moment noch genug im Garten zu tun, da habe ich gar keine Zeit, ins Gartencenter zu fahren, mache ich vielleicht mal die Tage, wenn ich eh in der Stadt bin. Der Frisör kann noch etwas warten, ich hatte glücklicherweise wenige Tage vor dem Lockdown im Dezember noch einen Termin. :)

Am Wochenende habe ich fleißig Kompost gesiebt, der türmt sich jetzt in zwei Mörtelkübeln und in der guten alten Zinkbadewanne von meiner Oma, der Komposter ist leer, und ich kann wieder neues Zeug einfüllen. Heute muss ich auch mal ein wenig Klarschiff am Bach hinterm Garten machen, da liegt allerhand Müll herum, und an einem kleinen "Stauwehr" türmen sich die Äste. Unkraut jäten muss ich auch noch, und meinen neuen Weg ums Haus nochmal fegen und einsanden, jetzt dürfte der wenigstens trocken sein. Nächste Woche soll's nochmal recht kalt werden, aber hoffentlich werden die Nächte nicht mehr so eisig...
 

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
46
Ort
NRW
Geschlecht
w

Hier waren heute morgen - 4 Grad. Soviel zu eisigen Nächten.🥶
Ich werd auch mal gucken wann ich nen Friseurtermin kriege, aber in den nächsten 3 Wochen wird das sicher nix. Jetzt ist es schon so lange her, da ist es mir jetzt auch egal.
Am Samstag hab ich meine Heidepflanzen und den Lavendel geschnitten. Ich hatte noch überlegt die Blätter und den Strauchschnitt (der Begriff ist vielleicht ein wenig übertrieben) der Heidepflanzen rauszusammeln, habs aber doch gelassen. Irgendwer sagte mir das es nochmal Schnee geben könnte, also bleibt das Zeuch noch drauf.
Sonst wars ein echt herrlicher Tag heute, viel zu schön um den ganzen Tag im Büro zu sitzen.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

hi zusammen,
ich soll einen schönen gruß von hummel sagen. :up: hab heut ein bißchen telefoniert mit ihr. ihr geht es gut:up:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

War das auf der Walking-Runde noch eine Belastung für meine Nase. Diese Chemie-Absonderungen mancher Leute, die manche als Parfüm bezeichnen, einfach nur grauenhaft. Da helfen selbst 2 m Abstand nichts. Aber viel schlimmer war wieder dieser Dieselgestank an jeder Strasse, da muss man erst 50 m Abstand im Wald von der Strasse gewinnen um wieder ohne Dieselmief atmen zu können. Meine Forderungen sind klar, werden aber von diesen CSU-Möchtegerns unter Garantie nicht umgesetzt:
  • Stoppen der Subventionen auf Diesel-Kraftstoff.
  • Entzug der Betriebserlaubnis für Dieselfahrzeuge mit Abgasreinigung nur auf Prüfständen
  • Einschränken der Betriebserlaubnis für Dieselfahrzeuge mit Thermofenster zum Motorschutz auf Temperatur-Bereiche ausserhalb des Thermofensters.
Das sind alles Maßnahmen zum Gesundheitsschutz.

Und die AHA-Regeln müssen einige noch ziemlich üben, was ich so sehe klappt das nicht so wirklich bei nicht gerade wenigen. :nonono:
 

Spocky

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Januar 2003
Alter
61
Ort
Stadt Plauen im Vogtland
Geschlecht
m

Tach auch und einen schönen März!

Egal, einen schönen März wünsche ich euch :hallo:
März? Ach du Schreck, da ist ja bald Weihnachten und ich habe noch keine Geschenke!
Aber viel schlimmer war wieder dieser Dieselgestank an jeder Strasse, da muss man erst 50 m Abstand im Wald von der Strasse gewinnen um wieder ohne Dieselmief atmen zu können.
Du bist nicht mit Trabbi und Wartburg aufgewachsen. :D

Meinem Rücken geht es deutlich besser, ich bin auch wieder im Dienst. Nur zu Hause hocken, macht es auch nicht schneller besser.

Im Vogtland dürfen Frisöre nur mit netgativem Schnelltest besucht werden. Ergebnis war, dass gestern lange Schlangen am Testcenter hier im Plauener Zentrum standen, bis zu zwei Stunden Wartezeit. Das hat es gestern bis in die Tagesschau geschafft. %) Die Vorschrift wurde Freitag spät nachmittags herausgegeben. Das hat massiven Ärger verursacht und einen ziemlichen Shitstorm auf Facebook gegen den Landrat ausgelöst.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Spocky
ja hab ich auch gesehen und sofort an dich denken müssen.

GR konnte ja heut schon zum frisör. er ist ganz glücklich. die preise haben sie auch ganz schön erhöht. :heul:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

War das heute ein Tag. Ich hatte überhaupt nicht daran gedacht das ich ein spätes Meeting hatte und habe die maximale Arbeitszeit ausgereizt. %)

Du bist nicht mit Trabbi und Wartburg aufgewachsen. :D
In der Tat. Aber, der Duft von Zweitakter hat ein anderes Aroma als der Gestank von Dieseln.
Als im Frühjahr 1988 ein Wartburg bei uns auf den Hof fuhr, meinte ich nur "Mann, was für ein Sound". :D
Der Besuch hieß für mich aber auch zweimal beim militärischen Abschirmdienst antreten, weil ich eine Sicherheitsstufe hatte und es absolut ungewöhnlich war eine Mitte 40 Jährige mit einem höheren Amt im Rostocker Hafen und ihren 21 jährigen Sohn zu einem Besuch in den Westen ausreisen zu lassen. Das hat die ein wenig irritiert. Der Besuch war auch nicht für uns, sondern für den unseren Vermieter im Erdgeschoß.
Den Besuch hat dann das Öl an der Tankstelle irritiert, weil es nicht schwarz war. :lol:

GR konnte ja heut schon zum frisör. er ist ganz glücklich. die preise haben sie auch ganz schön erhöht. :heul:
Einmal im Jahr Friseur reicht schließlich auch aus. :lalala:
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Mein Bruder war gestern schon beim Frisör - er hatte vor zwei Wochen auf den Anrufbeantworter gesprochen und war wohl einer der ersten, der drangekommen ist. ;) Das mit dem Schnelltest ist natürlich total bescheuert, da will man vermeiden, dass viele Menschen zusammenkommen und produziert mal wieder genau das Gegenteil. :rolleyes:

Ich war - wie könnte es auch anders sein - wieder im Garten, heute waren nochmal die Töpfe dran. Einiges habe ich umgepflanzt, 60 Lavendelstecklinge in ein Dutzend Töpfe gesetzt, die Töpfe mit den Funkien vom alten Laub befreit und neu aufgestellt, Erde gemischt, mit Schrecken festgestellt, dass ich meine beiden Christrosen im Topf übergossen habe, also habe ich die auch schnell umgetopft, und natürlich habe ich wieder ein paar Fotos gemacht (Bildergalerie).
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Ich habe gerade eine Amsel in Frühlingslaune gesehen, welche fleissig im gefrorenen Rasen nach Material für das Nest gesucht hat, und auch fündig geworden ist. Das sah aus wie ein Hamster, aber ohne Backen. Da frage ich mich nur, ob das nicht noch etwas früh ist, wo es die nächsten Tage doch frostig werden wird und eventuell es Morgen noch einmal Schnee gibt. %) Aber OK, vielleicht drohen auch irgendwelche Schließungen wegen der Ausbreitung der Vogelgrippe. Auf der anderen Seite der Stadt gibt es schließlich auch eine Aufstallpflicht. Da muss eine Amsel sich eben vorbereiten, bevor es nichts gibt. :D
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Naja, ähnlich wie Rom ist so ein Amselnest sicher auch nicht an einem Tag erbaut, insofern gilt, dass der frühe Vogel den Wurm fängt der Vogelgrippe ein Schnippchen schlägt und zeitig mit dem Nestbau beginnt, in welches sich man dann bei dem angesagten nochmals winterlichem Wetter schon einmal kuscheln kann, damit man sich nicht den Bürzel abfriert. ;) Auch ich bin ganz froh, im Garten schon ganz gut vorangekommen zu sein. Heute wird nochmal 'rangeklotzt, aber spätestens am Freitag werde ich wohl ein paar Tage Zwangspause haben, denn sofern nicht gerade die Sonne scheint, sind +4°C tagsüber und -4°C in einer klaren Nacht doch eher suboptimal für weitere Gartenarbeiten...
 

N1_2888

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2006
Alter
37
Ort
Waldstadt Wien
Geschlecht
m

Hi! :hallo:

Morgen soll es noch einmal, je nachdem, ob man den Frühling mit 1. März oder erst ein paar Wochen später beginnen lässt, (vor-) frühlingshaft mild und einigermaßen sonnig sein. Da heißt es also, die Gelegenheit beim Schopf zu packen, und den Waschtag auf den morgigen Tag zu legen.

In Sachen Arbeitssuche komme ich mehr und mehr zu der Überzeugung, dass Initiativbewerbungen in meinem Fall praktisch aussichtslos sind. Das höchste der Gefühle ist, dass man in Evidenz gehalten wird, was meiner Meinung nach nichts anderes ist als eine Absage in freundlicherem Gewand, oder man bekommt erst gar keine Antwort. :naja: Deshalb versuche ich es auf der Vitamin-B-Schiene, wobei ich diesbezüglich leider einen Mangel habe. Mir wurde verschiedentlich nahegelegt, ich solle mich für das Masterstudium Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft inskribieren. Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, wiewohl ich mich eigentlich zu alt für den Sch... halte (eine unfeine Redensart und keine Geringschätzung des besagten Studiums ;)). Fragt sich nur: Was mache ich bis dahin und womit verdiene ich mein Geld während des Studiums. Jetzt im März werde ich, nachdem ich mit meiner Ex-Chefin die offenen Fragen geklärt habe, wie Sisyphos von vorne mit meinem Aufsatz anfangen. Übrigens komme ich mit all den Goodies, die man als Sozialfall so hat, auf ein monatliches Einkommen, das meinem früheren Gehalt entspricht. Ein Dauerzustand ist das trotzdem nicht, zumal mein Gehalt 14-mal und nicht nur zwölfmal wie mein jetziges aufgestocktes Arbeitslosengeld ausgezahlt wurde. :(

Themenwechsel zur hohen Politik. Ich glaub, ich hab das hier eh schon deponiert: Als einziger Österreicher hier erlaube ich mir, euch Teutonen ab und zu die Abgründe der österreichischen Innenpolitik nahezubringen. Sollte es hier deutsche Kurz-Fans geben, deren Zartgefühl ich verletze, bitte melden und ich beschränke mich fortan auf das Wetter und andere unverfängliche Dinge. ;)

Nachdem die Korruptionsstaatsanwaltschaft beim noch immer amtierenden Finanzminister eine Hausdurchsuchung durchgeführt hat, haben nunmehr Ermittler der Staatsanwaltschaft Wien dem bis Ende 2017 amtierenden Justizminister, nunmehr Verfassungsrichter, einen Besuch abgestattet. Dem Elektorat geht das alles am A**** vorbei, wie die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen vom Sonntag in Kärnten gezeigt haben, die den Türkisen ein kleines Plus bescherten. :rolleyes:

Gestern wurde quasi das volle Aufgebot – das Bundeskriminalamt, die Landeskriminalämter von Wien und Niederösterreich, die Finanzpolizei sowie die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft – in die Wiener Büros bzw. die niederösterreichische Fertigungsstätte des Maskenherstellers "Hygiene Austria" geschickt. Man liest von einem Menschenhändlerring, der Schwarzarbeiter nach Österreich schleusen wollte, damit diese für Hygiene Austria billige Masken aus China zwecks teurem Weiterverkauf unter anderem an staatliche Stellen umetikettieren. Die Ermittler seien bei der Razzia durch chinesische Masken "gewatet", wie es wörtlich heißt. Der Geschäftsführer von Hygiene Austria ist pikanterweise mit der Büroleiterin von Kanzler Kurz verschwägert. Kurz hat auch gemeinsam mit der zwischenzeitlich wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetretenen Arbeitsministerin Christine "Seepocke" Aschbacher und anderen Parteifreunden Hygiene Austria im Vorjahr einen Besuch abgestattet.

Eine derartige Anhäufung an Skandalen hätte wohl in jedem anderen Land längst zu Rücktritten im großen Stil, wenn nicht zu Neuwahlen geführt. :rolleyes:

Schönen Abend noch! :hallo:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Als einziger Österreicher hier erlaube ich mir, euch Teutonen ab und zu die Abgründe der österreichischen Innenpolitik nahezubringen.
Die Abgründe der deutschen Innenpolitik sind ziemlich identisch, wobei das Bundesland was in Österreich angrenzt sich dabei besonders hervor hebt. Unfähigkeit und Korruption sind eine hoch ansteckende Krankheit. Da werden auch so Masken-Deals angeleiert und Verantwortung übernehmen ist auch so eine Sache. Und über den Unsinn Baumärkte zu öffnen, während man umfangreich in den Top-10 der Indidenzen vertreten ist und alle anderen mahnt nicht zu viel Öffnung zu wagen, muss man wohl nicht reden. :naja:
Aber vielleicht hat dieser Sepp aus der bayrischen Staatskanzlei auch Berater aus dem Werbeumfeld. In dem Bereich verspricht man auch immer das was man nicht hält. Wobei eigentlich die Kernaussage bei mancher Werbung natürlich war ist. Beispielsweise im Automobil-Bereich in der übergroße Dreckschleudern durch schöne unberührte Natur heizen, was nichts anderes heißt wie wir zerstören die Umwelt. Die Werbebanausen wollen mit Freiheit und Abenteuer gleichsetzen wollen. So ein Unsinn. :nonono:
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Aloha Plödies,
einen hübschen März wünsche ich Euch.

Die Wasseruhrwechsler am Montag waren pünktlich, hat trotzdem ein Momentchen gedauert, weil sie nach einmal drauf glotzen erst noch eine Uhr kaufen mußten (was aber fix ging) und er dann ganz schön würgen mußte um die alte ab und die neue fest zu bekommen, alles alt halt. :lol:

Also die neuen Coronaregelungen habe ich ungefähr so verstanden: wenns nachts kälter als draußen ist und bei Bluna lila blitzt dürfen grüne Rückwertsalpakkas im Biergarten Zahnseide kaufen, ist das so richtig? :Oo:
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

hi zusammen,
@Mieze
also irgendwie hab ich das so nicht gnaz verstanden wie du die regelungen verstanden hast=) kannst du mir das nochmal erklären?=)

aber ich hab beschlossen das ich nächste woche wieder zu meinen mäusen fahr:love: ich hab sie 4 monate:eek: nicht gesehen und sie gehn mir brutal ab.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Also die neuen Coronaregelungen habe ich ungefähr so verstanden: wenns nachts kälter als draußen ist und bei Bluna lila blitzt dürfen grüne Rückwertsalpakkas im Biergarten Zahnseide kaufen, ist das so richtig?
Es gab noch eine Einschränkung, in geraden Wochen dürfen nur Alpakas mit linksdrehenden Fell Zahnseide kaufen, in ungeraden Wochen die mit dem rechtsdrehenden Fellen. Alpakas ohne Fell oder glattem Fell müssen sich vor dem Einkaufen frei testen lassen. Es darf aber grundsätzlich in allen Fällen keine Zahnseide im Angebot gekauft werden. Eine super einfache Regelung, außer das in der halben Stadt gerade und ungerade Wochen getauscht sind. Das muss man halt beachten. 😵
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Kurzer Impfbericht: :) ich bin Mittwoch Vormittag mit AstraZeneca geimpft worden, und hatte keine größeren Nebenwirkungen. Nachts etwas Fieber und am Donnerstag früh Kopfschmerzen, aber nix Dramatisches, ließ sich mit Tablette gut behandeln. Der Arm hat an der Einstichstelle ein bißchen weh getan, und das wars auch schon. Donnerstag spätnachmittags war der ganze Spuk schon vorbei. :up:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Das hört sich doch gut an und beruhigend, dier meisten von uns werden ja jetzt wohl mit AstraZeneca geimpft werden.

Mein Mann hat heut sein Schreiben bekommen, dass er sich jetzt registrieren lassen könnte zur Impfung, da er im Januar 70 geworden ist. Er hat dann angerufen und mitgeteiltt, dass er im Januar Corona hatte, daraufhin wurde ihm gesagt, dass er auf jeden Fall 6 Monate warten soll bis zur Impfung(hatte uns ja schon die Hausärztin so informiert). Momentan ist der Erkenntnisstand(Empfehlung des RKI), dass man nicht zu bald nach einer Erkrankung impfen soll. Ich geh mal davon aus, dass bei mir die 6 Monate Wartezeit vorbei sein werden, bis ich dann an der Reihe bin. Die Gruppe der 70+ jährigen ist doch groß, hinzu kommen ja noch Leute mit schwereren chronischen Erkrankungen, die jetzt auch dran sind, wohl auch Polizei, Feuerwehr, Lehrkräfte und Erzieher.

Tests werde ich mir sicher keine kaufen nur um in den Genuss bestimmter Sachen zu kommen wie Theater, Restaurantbesuche oder Zoobesuche, 5 Euro pro Test wie Aldi das z. B. anbieten will, ist mir dann doch zu teuer, wenn die Inzidenzen unter 50 liegen wird ohnehin einiges erlaubt sein auch ohne Test.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Er hat dann angerufen und mitgeteiltt, dass er im Januar Corona hatte, daraufhin wurde ihm gesagt, dass er auf jeden Fall 6 Monate warten muss bis zur Impfung(hatte uns ja schon die Hausärztin so informiert).
Bei uns im KH war im Dezember Corona - zwei der Kolleginnen, die sich da infiziert haben, sind im Februar geimpft worden, beide sind 50+.

Dein Mann soll sich registrieren - bis er tatsächlich dann geimpft wird, wird es sicherlich noch 6-8 Wochen dauern. Damit wäre wir dann ggf schon bei Mai und damit bei den knapp 6 Monaten. Abgesehen davon kann er sonst ja auch nen Termin für Juni/Juli dann machen, wenn euch das lieber ist - aber Hauptsache, er ist im System und hat nen Termin.

Tests werde ich mir sicher keine kaufen nur um in den Genuss bestimmter Sachen zu kommen wie Theater, Restaurantbesuche oder Zoobesuche, 5 Euro pro Test wie Aldi das z. B. anbieten will, ist mir dann doch zu teuer, wenn die Inzidenzen unter 50 liegen wird ohnehin einiges erlaubt sein auch ohne Test
Brauchst du auch nicht, da dafür nen Schnelltest in nem Testzentrum nötig sein wird, da du für soolche sachen wie Theater und Co dann ja den schriftlichen Befund brauchst.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Wie das mit dem Selbsttest gehen soll um an einer Veranstaltung teil zu nehmen ist mir eh ein Rätsel. Stellt man sich dann den negativen Testbescheid selber aus? Das ist ja wie Selbstverpflichtungen der Hühner-Industrie, die regelmäßig schief gehen. Selbstverpflichtung ist doch nur ein anderes Wort für ich mache es nicht.
Wobei Hühner, Experten warnten gestern wieder vor der nächsten Pandemie durch multiresistente Keime, gezüchtet und verpackt von unseren Hühner-Baronen. 35% der letzten Beprobung des ach so gesunden Hühnerfleisches in den Supermarkt-Regalen wiesen multiresistente Keime gegen die letzten verbliebenden Reserve-Antibiotika auf. Dann lasst es euch schmecken, aber nicht schneiden beim Zubereiten und immer schön nach der Verarbeitung von Hühnerfleisch gründlich die Hände waschen und die Küchenutensilien sterilisieren. :lalala:
Da sollte ich wohl mit den Bruderhahn-Produkten des Händlers meiner Wahl besser fahren. :glory:

Mal sehen, wann ich mal an der Reihe sein werde. Ich denke so September frühestens. Übrigens bleiben bei uns keine Impfungen über, es gibt schlicht einen Pool von schnell verfügbaren Impfwilligen, der im Moment durch Rettungssantitäter gefüllt wird. Die fahren dann mal eben zwischen den Einsätzen am Impfzentrum vorbei.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@Mathe , du gibst dann das Ergebnis deines Schnelltests in eine App ein in deinem Smartphone, und hast das dann als schriftlichen Beleg, so hab ich das verstanden. Ob das dann so alles korrekt abläuft sei mal dahingestellt. Die ganzen Tests braucht man dann nicht mehr ,wenn die Inzidenz unter 50 ist und zuvor werden das so wenig Menschen machen mit den Tests, dass sich das Aufmachen von Theatern , Kinos nicht rechnen wird, mM. Gaststätten darf man ohne Test im Aussenbereich aufsuchen, wenn die Inzidenz zwischen 50-100 liegt, was bald überall erreicht sein wird und es sich um einen Haushalt handelt, der zusammen essen geht. Bei zwei Haushalten sieht es anders aus, es sei denn die wohnen in einem Haus . Im übrigen werfen die Politiker ihre Regeln sowieso ständig um, wer weiß schon was dann ab 22.3. wirklich gilt , wenn die nächste Ministerpräsidentenrunde mit Merkel tagt und dann macht sowieso wieder jedes Bundesland was es will.

Gut, dass ich kein Hühnerfleisch aus dem Supermarkt esse, da kann man es mit der Angst bekommen. Wir hatten kürzlich Hähnchen vom Biobauernhof, die schmecken einfach umwerfend, kein Vergleich zu dem was da sonst verkauft wird.

@Dark_Lady, sie nehmen aber bei uns keine Anmeldung an, wenn du noch nicht geimpft werden kannst, das gilt auch für Leute, die eigentlich schon dran wären, aber eben noch nicht dürfen wegen einer Erkrankung an Corona. Das hat man meinem Mann gleich mitgeteilt beim Telefonat, dass er sich erst in 6 Monaten wieder melden soll, O-Ton: wir nehmen keine Registrierungen an, wenn die Impfung jetzt nicht möglich ist. In 6 Monaten wird vermutlich ohnehin schon längst beim Hausarzt geimpft und gar nicht mehr im Impfzentrum, was z. B. mir persönlich auch viel lieber ist. Wird wohl auch bis dahin genug Impfstoff zur Verfügung stehen, ich bin da sehr zuversichtlich. Bis zum Christkindlmarkt haben wir wieder unser normales Leben zurück, vielleicht schon nach den Wahlen im Herbst.:lol:;)
Das mit deinen Kolleginnen, die da so schnell geimpft wurden finde ich aber sehr leichtsinnig, da sind Antikörper in einem drin, teilweise bis zu 8 Monaten nach der Erkrankung, kommt dann die Impfung bildet der Körper noch viel mehr Antikörper, das ist zwar nicht gefährlich, aber es kann zu einer heftigen Überreaktion bei den Nebenwirkungen führen und das will ja auch niemand. Bei Krankenschwestern mag das noch mal in Kauf genommen werden, da sie viel mehr der Gefahr ausgesetzt sind mit Coronainfiszierten in Kontakt zu kommen, aber für Menschen, die nicht so viel unter die Leute kommen, ist es halt ratsamer mit der Impfung zu warten, zumindestens 3 Monate, 6-8 sind besser, man könnte sogar ein Jahr lang warten mit der Impfung, hab ich gelesen.

@dago, hast du dir den Nockerberg heut abend im bayerischen Fernsehen angeschaut, der war wirklich gut gemacht. Die zugeschalteten Herren Scholz und Laschet haben sich offensichtlich bestens unterhalten. Den Scheuer Andreas ist ja ganz schön durch den Kakao gezogen worden, hat er sich aber auch verdient. Danach gabs noch kurz Ausschnitte aus den Proben zum Singspiel 2020, das ja leider nicht stattfand, wär richtig gut gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Wie das mit dem Selbsttest gehen soll um an einer Veranstaltung teil zu nehmen ist mir eh ein Rätsel. Stellt man sich dann den negativen Testbescheid selber aus?
Selbsttest mitbringen und vor Ort dann machen - anders wird es kaum möglich sein.
Das hat man meinem Mann gleich mitgeteilt beim Telefonat, dass er sich erst in 6 Monaten wieder melden soll, O-Ton: wir nehmen keine Registrierungen an, wenn die Impfung jetzt nicht möglich ist
Müsste er sich in drei/vier Monaten dann nicht melden? Wir haben ja jetzt schon März, die ersten beiden Monate sind ja schon rum.
Das mit deinen Kolleginnen, die da so schnell geimpft wurden finde ich aber sehr leichtsinnig, da sind Antikörper in einem drin, teilweise bis zu 8 Monaten nach der Erkrankung,
Nein, eben nicht jeder hat nach durchgemachter Erkrankung Antikörper, geschweige denn, für so lange oder ausreichend viel - die Erkenntnis gabs ja schon letzten Sommer, als die, die im letzten März erkrankten im Sommer oft schon keine nachweisbaren Antikörper mehr hatten.
Normalerweise müsstet ihr nen Antikörpernachweis mal machen lassen, um sicher zu gehen, dass ihr überhaupt tatsächlich jetzt temporär geschützt seid. Mit dem dürften euch dann ggf dann auch Testungen vorm Einkaufen, Theater und Co dann erspart bleiben - für Geimpfte ist das ja auch im Gespräch.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Ab 14. Juli können wir uns impfen lassen, da wir am 14. Januar aus der Quarantäne raus sind. Ich könnte mit viel Glück dann dran sein, ganz regulär mit meinem Alter und mich dann gleich registrieren lassen zur Impfung wenn ich das Anschreiben bekomme. Wobei vielleicht gibt es dann gar keine Anschreiben mehr, wenn bis dahin genug Hausärzte impfen.
Naja Testungen blieben uns nicht erspart, es gibt ja die Varianten und gegen die haben wir ja keine Antikörper gebildet.
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Na ja, aber das ist ja sowieso alles nicht so ganz klar.
Ich habe bei der Impfung gefragt, dass ja diese ca. fünfmonatige Pause für Genesene gilt, und was dann mit Leuten ist, die sich jetzt impfen lassen, aber infiziert waren und es gar nicht wussten, weil sie asymptomatisch waren.
Konnte mir aber keiner sagen. :)
Ich könnte mir vorstellen, dass die Pause bis zur Impfung bei diesem Personenkreis eingehalten wird, weil man einfach mal davon ausgeht, dass der Großteil dieser Patienten nach der Genesung erstmal ca. fünf Monate geschützt ist und man den Impfstoff deshalb zuerst bei anderen Menschen einsetzen will, und nicht weil die Impfung zusätzlich kurz nach der Infektion gefährlich oder problematisch ist.
Das sind möglicherweise einfach logistische Gründe, nur wir Menschen neigen wie immer dazu, die schlimmstmöglichsten und gefährlichsten Interpretationen zu bevorzugen. :)
Wobei es dann natürlich auch mal wieder besch... kommuniziert wäre. :(
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

also auf dem Aufklärungsbogen für Biontech steht ganz klar, dass eine (unbemerkt) durchgemachte Infektion eben kein Grund für das Verschieben der Impfung ist. Nur, das die Impfung ggf dann erst mal nicht nötig wäre.
Aber da steht nix davon, dass man nicht geimpft werden darf.

Wer soll nicht geimpft werden?

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, für die aktuell kein Impfstoff zugelassen ist, sollen nicht geimpft wer-den. Wer an einer akuten Krankheit mit Fieber (38,5°C oder höher) leidet, soll erst nach Genesung geimpft werden. Eine Erkältung oder gering erhöhte Temperatur (unter 38,5°C) ist jedoch kein Grund, die Impfung zu verschieben. Bei einer Überempfindlichkeit gegenüber einem Impfstoffbestandteil sollte nicht geimpft werden: Bitte teilen Sie der Impfärztin/dem Impfarzt vor der Impfung mit, wenn Sie Allergien haben. Wer nach der 1. Impfung eine allergische Sofortreaktion (Anaphylaxie) hatte, sollte die 2. Impfung nicht erhalten.

Personen, bei denen in der Vergangenheit eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen wurde, müssen zunächst nicht geimpft werden. Es gibt jedoch keine Hinweise, dass die Impfung eine Gefährdung darstellt, wenn man in der Vergangenheit eine Infektion durchgemacht hat. Es besteht also keine medizinische Notwendigkeit, dies vor der Impfung auszuschließen.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Ich hoffe dann mal, bis ich drankomme (dauert wahrscheinlich bis zum nächsten Jahr schätze ich) das die Impfung dann von den Hausärzten durchgeführt werden kann.
Bin ja noch nicht sooo alt (obwohl ich mich schon als "sehr" alt ansehe mit meinen 57 bald 58 Jahren),;) so das ich dann wohl sehr viel später drankomme. Und bei dem momentanen Impfchaos (zu wenig und nicht rechtzeitig bestellt), wird das dann wohl bis zum nächsten Jahr dauern, bis ich drankomme. Von daher hoffe ich schon sehr, daß das dann von den Hausärzten bis dahin durchgeführt werden kann, was mir auch viel lieber ist. Die Impfzentren sind mir einfach zu unpersönlich und "kalt", ich fühle mich da doch bei meiner Hausärztin besser aufgehoben und wohler.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Susa
nein, ich hab den nockerberg nicht angesehen. hab ich vergessen. aber ich denke ich kann es mir ja heut in der mediathek anschauen, was ich auch machen werde.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@Susa
nein, ich hab den nockerberg nicht angesehen. hab ich vergessen. aber ich denke ich kann es mir ja heut in der mediathek anschauen, was ich auch machen werde.
Es lohnt sich auf jeden Fall, am Anfang zieht es sich etwas mit dem Vorgeplänkel, aber später wirds richtig gut. Mein Mann hat die Sendung auch nur Zufall erwischt als er um 20.15 Uhr die Programme durchgeschaut hat.

Gerade hat der Beerdigungswagen einen unserer beiden alten Nachbarn abgeholt, trifft einen schon sehr, wenn man so viele Jahre Haus an Haus gewohnt hat. Beide sind schon in sehr schlechter Verfassung gewesen, denke, der Verbliebene wird nicht mehr allein im Haus bleiben können. Gibt ja auch keine Angehörigen , die sich kümmern könnten.
 

Deacon1006

Member
Registriert
September 2012
Ort
Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht
m

Hallo

Ich hoffe dann mal, bis ich drankomme (dauert wahrscheinlich bis zum nächsten Jahr schätze ich) das die Impfung dann von den Hausärzten durchgeführt werden kann.
Bin ja noch nicht sooo alt (obwohl ich mich schon als "sehr" alt ansehe mit meinen 57 bald 58 Jahren),;) so das ich dann wohl sehr viel später drankomme. Und bei dem momentanen Impfchaos (zu wenig und nicht rechtzeitig bestellt), wird das dann wohl bis zum nächsten Jahr dauern, bis ich drankomme. Von daher hoffe ich schon sehr, daß das dann von den Hausärzten bis dahin durchgeführt werden kann, was mir auch viel lieber ist. Die Impfzentren sind mir einfach zu unpersönlich und "kalt", ich fühle mich da doch bei meiner Hausärztin besser aufgehoben und wohler.

du dürftest im Sommer dieses Jahr dran sein.
Und ob es bei deiner Hausärztin gemacht wird, liegt dran, ob die sich gemeldet hat zum Impfen in der Praxis.

Also, ich glaube nicht so recht daran, dass im Sommer schon die meisten durchgeimpft sind.
Kat. I ist ja noch nicht einmal komplett durch, jedenfalls nicht in Baden-Württemberg.

Ich (Kat. II) versuche seid einer Woche einen Impftermin zu ergattern, gerade wieder eine halbe Stunde lang, ehrlich irgendwann hat man keinen Bock mehr auf diese bescheuerte Homepage, bei der man am Ende nicht weiterkommt.
Gott sei Dank sind meine Schwiegereltern geimpft (er 89, sie 86).

Ich fühl mich auch eigenartig, da ja meine Gattin und die Kinder (keine Ahnung wann und wo) noch nicht dran kommen.
Bin sehr gespannt.
Von den 51 Polizist*innen meiner Dienstgruppe hat noch niemand einen Impftermin ergattern können. Morgen und Übermorgen Abend habe ich Nachtschicht, da werde ich das wieder probieren.
Ich habe eine Mitarbeiterin in meiner Dienstgruppe, die war vorher Krankenschwester, - sie selbst sagt, "No problem, sie könnte uns alle impfen," aber das ist natürlich bei der Deutschen Bürokratie und Mentalität natürlich nicht möglich.

Seit geraumer Zeit denke ich immer mehr: nein, das schreibe ich hier nicht.

VG :hallo:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Mein Mann hats ja übers Telefon versucht bei einer der beiden angegebenen Nummern zur ganz normalen Zeit mitten am Vormittag, er wollte ja wissen wann er geimpft werden darf, da hätte ihm die Onlineregistrierung nicht viel genutzt. Er kam gleich beim 2. Versuch durch.
Unsere Hausarztpraxis ist ne grössere mit 3 Ärzten, da könnte ich mir vorstellen, dass sie schon in die Impfung miteinsteigen.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Susa
so, hab mir jetzt auch den nockerberg angesehen. ja, es hat sich etwas gezogen, aber alles in allem fand ich es gut. die zuschaltung der politiker ist eine gute idee gewesen.
 

Deacon1006

Member
Registriert
September 2012
Ort
Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht
m

Ab April sollen die Hausärzte ja definitiv mit einsteigen, das beschleunigt das Tempo dann um einiges.
Und bekommt ihr keine Gruppen-Impftermine über eure Behörde zugewiesen als Polizei?
Nein, es muss jeder für sich schauen, was typisch für unser Land ist.
Mag sein, dass das bei den Landespolizeibeamt*innen anders ist.
Ich bin ein Bundesbeamter, der organisatorisch durch die entsprechenden Dienste des Landes Baden-Württemberg versorgt werden muss.
(Insofern bin ich froh, dass wir überhaupt dabei sind, - ich hatte nicht das Vertrauen, weder in meine Behörde, noch in das Bundesland, noch in die Bundesrepublik allgemein, dass das auch nur annähernd klappen könnte).

Und ich will da nicht unken, aber mit den Hausärzten klappt das bestimmt genau so gut, wie mit den ganzen kostenlosen Schnelltests zum Anfang März.
Auch die müssen ja erstmal dann beliefert werden, usw.
Und dann müssen erstmal die Hausärzte logistisch die ganze Terminverteilung übernehmen, ... usw., usw.
Oder der Impfung (-beginn) ab Mitte Dezember, oder der Beschaffung/Verteilung von Masken ab Mitte 2020.

Hier gibt es ein dezentrales Impfzentrum (an der Messe), was seit dem 15. Januar 2021 impfen sollte (Personal war da), erst aber keine Kühlschränke, dann kein Impfstoff.

Wir können über die Amis meckern, wie wir wollen, aber die haben Drive-In Impfstationen geschaffen.
Übrigens, gerade eben (07.07 Uhr) erneut bei den Impfzentren in meinem Umkreis probiert:

Es wurden keine freien Termine in Ihrer Region gefunden. Bitte probieren Sie es später erneut.

Sobald genügend Impfstoff und die entsprechenden Kapazitäten vorhanden sind, werden die Impfzentren weitere Termine einstellen.

Die Homepage ist der Witz! Ich kann aktuell nicht 'mal meinen Anspruch prüfen lassen (und ich würde ja auch grundsätzlich einen Termin Mitte Mai (!) akzeptieren).
So viel zu den Empfehlungen unser hochkompetenten politischen Führer, sich bei der Terminauswahl auch 'mal antizyklisch zu verhalten.

VG :hallo:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Wir können über die Amis meckern, wie wir wollen, aber die haben Drive-In Impfstationen geschaffen.
Anders als mit dem Auto funktioniert bei den doch sowieso nichts, die haben noch nicht einmal Gehwege außer direkt in der Wohnsiedlung. Und mal ganz abgesehen davon ist das auch nicht ganz unproblematisch, in unsererem Impfzentren muss man nicht ohne Grund noch einen Moment nach der Impfung verweilen und sie fahren einfach wieder mit dem Auto nach Hause. Gut, sie haben da noch ganz andere Probleme im Strassenverkehr und den guten Sucht-Geschäften der Pharma-Industrie. Weiterer Punkt in den USA, die Produktionsanlagen von Pfizer produzieren den in Europa entwickelten Impfstoff exklusiv für die USA, America first .
 

Deacon1006

Member
Registriert
September 2012
Ort
Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht
m

Anders als mit dem Auto funktioniert bei den doch sowieso nichts, die haben noch nicht einmal Gehwege außer direkt in der Wohnsiedlung. Und mal ganz abgesehen davon ist das auch nicht ganz unproblematisch, in unsererem Impfzentren muss man nicht ohne Grund noch einen Moment nach der Impfung verweilen und sie fahren einfach wieder mit dem Auto nach Hause. Gut, sie haben da noch ganz andere Probleme im Strassenverkehr und den guten Sucht-Geschäften der Pharma-Industrie. Weiterer Punkt in den USA, die Produktionsanlagen von Pfizer produzieren den in Europa entwickelten Impfstoff exklusiv für die USA, America first .

Also zunächst Mal: Dass der doofe Drumpf weg ist (und hoffentlich auch bald der ebenso doofe Don Johnson aus GBR) und hoffentlich nicht wieder kommt, ist meine verfestigte Meinung.
Andrerseits kann man nicht wirklich leugnen, dass das mit dem Impfen in den beiden Ländern besser läuft (alles andere nicht, - braucht nicht wiederholt werden).

Zudem ist mir nicht bekannt, dass die Amerikaner nachdem sie sich am Drive-Trough ihr Vakzin abgeholt haben (bzw. in den Arm gespritzt bekommen haben) reihenweise Unfälle gedreht haben.
Ich wäre gerne mit meinen Schwiegereltern irgendwo an einen Drive-Trough-Container gefahren und hätte sie sehr gerne "in einem Rutsch" impfen lassen.

Stattdessen mussten drei Leute (Meine Wenigkeit, meine Gattin und eine Freundin) viele Tage die olle Hotline anrufen, wobei wir immer wieder abgewiesen wurden (probieren Sie es doch bitte morgen noch einmal).
Am Ende war es nicht möglich, die beiden alten Leutchen (ein Haushalt) auf einen Termin zu legen (er war am 10. Februar 2021, sie am 13. Februar 2021), schon gar nicht in einem Impfzentrum (er war in der Liederhalle in Stuttgart, sie war im Robert-Bosch-Krankenhaus).
Sei's drum, die beiden sind geimpft, dass aber jeweils jemand die beiden dort hinfahren musste und es nicht möglich war (auch nach intensiven Nachfragen) ist einfach nur peinlich.

Zu "America First" halte ich dagegen: "Germany Pen-Ultimate"?
Ich weiß grad nicht aus dem Gedächtnis, welches westliche Industrieland, es aktuell schlechter hinbekommt mit dem Impfen als Old-Germany.

Mal ehrlich, wir doch wahrscheinlich nur Glück gehabt mit dem letzten Jahr.
Ich glaube nicht, dass wir das wir so gut durch die Pandemie 2020 gekommen sind, weil wir das der Weitsicht unserer politischen Führer zu verdanken haben.
Das liegt sicher an einer Menge Glück, dem Engagement der Menschen im Gesundheitssystem und in den Pflegediensten, unserem generell im internationalen Vergleich gut aufgestellten Gesundheitssystem und auch an der insgesamt hohen Disziplin (im Wesentlichen) der Deutschen Bevölkerung.
(Ganz ehrlich: während des Lockdowns waren z. B. am Stuttgarter Hauptbahnhof kaum noch Menschen nach 20:00 Uhr unterwegs (außer den Drogen-Junkies und den Obdachlosen), in Pforzheim, Rastatt und Freudenstadt war es genauso).

Übrigens, natürlich komme ich auf der Home-Page auch jetzt wieder nicht einmal so weit, dass mein Impfanspruch geprüft wird (25 Versuche).
Ich gehe jetzt meinen Ärger wegjoggen.

VG :hallo:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Ich denke die Bilder aus Italien haben im ersten Lockdown viele geschockt. Da wir auch relativ spät dran waren und dann der Sommer kam, war eigentlich der Hauptgrund für unser glimpfliches Abschneiden. Am politischen Handeln hat es unter Garantie nicht gelegen.
Der Plan, von dem immer die Presse redet, den kann ich auch nicht so wirklich erkennen. Wenn es einen gebe, dann bräuchte es nicht alle ein bis zwei Wochen eine Runde im Hinterzimmer, nachdem dann doch wieder jeder macht was er will. Das ist reagieren anstelle von regieren, der rote Pfaden seit dem Merkel Bundeskanzler wurde. Raus aus der Atomkraft, doch wieder rein, bumm und wieder raus.
Politik muss mit Weitblick handeln und Weichen stellen, aber das lässt sich nicht mit den monatlichen Wahlbarometer erfassen und die meisten Dinge benötigen einen erheblichen längeren Zeitraum um Wirkung zu entfalten als die Länge einer Legislatur-Periode. Wenn ein Schiffskapitän das Steuer herum reißt wenn Kai-Mauer nur noch einen Meter entfernt ist, dann wird das kein Anlege-Manöver werden. Für die Pandemie heißt es, den Plan hätte man im letzten Jahr bereits machen sollen, bzw. bereits bei den vorherigen SARS-Ausbrüchen, welch nie die Ursprungs-Region verlassen haben. Dabei es lief ja so toll, auch wenn die Virologen gewarnt haben vor dem was auch eingetreten ist. Bei einem atomaren Störfall muss dann auch der Notfall-Plan aktiviert werden. Das würde ein Desaster werden...
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

ich freu mich grad. wollte schon lange eine großes poster bestellen wo KR, ina und die mäuse drauf sind. hab also bei poster xxl geguckt und die haben grad 50% rabatt =) also bestelllt. zusätzlich hatte ich noch einen gutschein von denen wo ich mir nicht sicher war ob der dann noch aktzeptiert wird.
er wird:up:
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

So ein Professor ist sich sicher, das diese Pandemie keines natürlichen Ursprungs ist, sondern ein Labor-Unfall war.
Das macht es mir irgendwie leicher, an sowas zu glauben, als das sich irgendein bis dahin harmloser Virus zu so was entwickelt hat. Was dann immer mal wieder in Zukunft passieren könnte. Ein Labor-Unfall ist in dem Fall "harmloser" (meine Meinung), weil sich da ein bis dahin harmloser Virus nicht plötzlich zu einem gefährlichen verändert hat, sondern in einem Labor wohl extra so verändert wurde, warum auch immer.
Darum glaube ich gerne an so einem Labor-Unfall, macht es für mich leichter irgendwann wieder an ein normales Leben zu glauben. Und das sich das dann nicht (so schnell) wiederholt und die in ihren Laboren in Zukunft vorsichtiger damit umgehen.
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Ich kann nur empfehlen, sich über die entsprechenden Leute zu informieren - nur, weil jemand ein Professor ist, heißt das nicht, dass derjenige von der Thematik auch nur den Hauch einer Ahnung hat. Wenn er diese Vermutung mit Wissenschaft untermauern kann oder sogar Beweise hat, umso besser; sonst würde ich davon abraten, etwas zu glauben, nur weil derjenige einen akademischen Titel hat. Es gibt auch unter der Professorenschaft Verschwörungstheoretiker und Co.

@Mathe: Ich habe letztes Jahr auch beobachtet, dass die Bilder aus Italien viel verändert haben. Leute, die vorher von einer harmlosen Grippe geredet haben, haben ihre Meinung da plötzlich ganz schnell geändert ... Und sobald das vergessen war, der Sommer da war und die Fallzahlen sanken, haben viele Leute die Sache dann doch nicht mehr ernst genommen :-S
 
  • Danke
Reaktionen: Zora Graves

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Ich kann nur empfehlen, sich über die entsprechenden Leute zu informieren - nur, weil jemand ein Professor ist, heißt das nicht, dass derjenige von der Thematik auch nur den Hauch einer Ahnung hat. Wenn er diese Vermutung mit Wissenschaft untermauern kann oder sogar Beweise hat, umso besser; sonst würde ich davon abraten, etwas zu glauben, nur weil derjenige einen akademischen Titel hat. Es gibt auch unter der Professorenschaft Verschwörungstheoretiker und Co.
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-labortheorie-universitaet-hamburg-100.html :D

Aloha Plödies,
wir haben gestern Pfiffi gefeiert, sie ist 21 geworden. :Oo::D
 
  • Danke
Reaktionen: BloodOmen1988

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
45
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Zuletzt bearbeitet:
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Also ich finde das viel schlimmer und viel erschreckender, denn das gibt mir eher das Gefühl das mit/für Biowaffen experimentiert wurde.
Hallo

So habe ich das nicht gesehen. Ich sehe da eher mit Sorge wenn es auf natürlichen Weg im Umlauf gekommen ist, denn da denke ich dann, sowas kann immer wieder passieren, das ein normale, harmloser Virus plötzlich zu einem gefährlichen wird.
Es bedeutet ja auch nicht, das die in dem Labor mit Biowaffen experimentieren, daran glaube ich jedenfalls nicht, ist vielleicht etwas naiv von mir. Aber mich beruhigt das eben mehr wenn ich denke ein Labor-Unfall (was hoffentlich nicht so schnell nochmals passieren wird), als ein harmloser Virus mutiert plötzlich zu einem gefährlichen Virus (was immer mal wieder geschehen kann), sowas macht mir da mehr Angst.
Vielleicht haben die ja in dem Labor "nur" nach neuen Medikamenten oder so geforscht, wo gegen die normale Erkältung wirken, vielleicht da sogar einen Impfstoff gegen die normale Erkältung (das ist mein Traum seit Jahren), es wirken ja bei einer Erkältung nicht mal die normalen Mittelchen wirklich dagegen, man mußte die bisher (und leider immer noch) einfach aussitzen. Könnte ja sein, das in so einem Labor da mal in diese Richtung was geforscht wurde?
Denn die harmlosen Erkältungsviren, sind ja auch u.a. Coronaviren nur eben nicht diese mutiereten, gefährlichen Coronaviren.

Wird wirklich langsam zeit, daß das normale Leben wieder stattfindet, vor Corona. Ich bin froh, das ich meine Sims habe zum spielen, das lenkt micht da schon sehr ab, vor den Gedanken und Sorgen was wird, wie es weitergeht.
Vermisse meine Tagesstätte schon sehr, habe seit Corona kaum Kontakt, mit meiner Freundin zweimal wöchentlich telefonieren, 1-2 mal im Monat Kontakt zu meinen Sozialarbeiter (telefonisch, aber auch Hausbesuch). Einmal in der Woche einkaufen (manchmal auch zweimal, wenn ich was vergessen habe oder der eine Laden das nicht hat was ich möchte), Arztbesuch wegen einem neuen Rezept. Sonst gehe ich nicht raus. Vielleicht noch am Sonntagvormittag einen kurzen Spaziergang (Runde um Haus).
Bevor ich vor einigen Jahren zum ersten mal in meine Tagesstätte gegangen bin (meine damalige Sozialarbeiterin hatte mich dazu überredet, das mal auszuprobieren), war ich immer nur alleine und Zuhause.
Nun habe ich angst, wenn das alles noch länger anhält, ich wieder in mein altes Muster zurückfalle. Denn ich bin nicht so gerne unter Menschen war schon immer alleine, bin früher immer nur gemobbt worden, war eben ein leichtes Opfer, wehrt sich nicht.
Meine Tagesstätte, da war/bin ich zum ersten mal aufgeblüht und habe mich unter den Menschen dort immer wohlgefühlt.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Mieze
ja, die zeit vergeht, da wahnsinn :eek:
ich seh es ja auch an meinen mäusen.:glory:
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten