SimForum Plauderecke im Juli

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

@Lucky
Meinen Neffen und seiner Frau hat es schlimm erwischt. Das Wasser stand fast bis zum ersten Stock.
Das Krankenhaus wird bis Ende Juli keine Pat. behandeln können. Es gibt immer noch kein Strom und kein Trinkwasser.
Zwei teure MRT Geräte, komplett zerstört.
Ich hab grad ein Nachrichtenvideo dazu gesehen, ich glaub das könnte dein Krankenhaus gewesen sein, die meinten jedenfalls, dass MRT war grad erst in Betrieb genommen worden.

Wir drücken und flauschen hier in der PE gern, also *Kim und Van Luckner flauscht*.


-----------------------------------------
Wir waren heute mit Frieda und Eddie beim Tierarzt, erfolgreich einmal alle mit Schnupfen durch. :argh: Beide hats aber nicht so stark erwischt und ich muß nicht noch mal hin wegen einer Spritze, sie bekommen das Antibiotikum dann hier. Wenigstens keine Tabletten sondern Flüßigkeit zum selber anmischen, genau das hatte ich schonmal für Wilma und mit ein bisschen flüßigem Leckerlie wurde das problemlos weggeschlappt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kim Possible

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Bei uns gab es zum Glück kein Hochwasser. Wir sind aber in Gedanken bei allen Menschen, die es getroffen hat. Hoffentlich kommt schnell und unbürokratisch Hilfe für die Betroffenen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kim Possible

J'Adore

Newcomer
Registriert
Juli 2009
Ich habe heute einen Bericht im Fernsehen gesehen, von Menschen die schon vom Hochwasser betroffen waren und dann während sie in einem Hotel übernachteteten, auch noch ausgeraubt wurden. Das ging, weil durch das Hochwasser ihre Türen beschädigt wurden. Ich finde das absolut niederträchtig von den Dieben, dass sie von Menschen, die schon viele Verluste haben, noch mehr stehlen.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Das finde ich auch, sowas ist unter aller S... . Von Menschen die alles verloren haben die auch noch auszurauben.
Ja, hoffentlich bekommen die Menschen schnelle unbürokratische Hilfe, ich muss immer daran denken, das sah auf den Videos aus wie nach einem Bombenangriff. Die vielen Toten und Verletzen, unglaublich daß das hier in Deutschland passieren kann.
Im Video hieß es auch, die armen Menschen wurden nicht mal gewarnt. Das ist kaum zu glauben. Warum wurden die Menschen nur nicht gewarnt?
Am Wochenende soll es ja laut Wetterbericht weiter mit den Unwetter gehen.
Ich habe ja wohl das Glück da zu leben, wo so was (bisher jedenfalls) nicht vorkommt.
Ich wünsche euch allen die ihr betroffen wart alles, alles gute und das ihr schnell Hilfe bekommt. Natürlich auch den vielen anderen (unbekannterweise) Menschen die alles verloren haben.
 
  • Danke
Reaktionen: Kim Possible

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Im Video hieß es auch, die armen Menschen wurden nicht mal gewarnt. Das ist kaum zu glauben. Warum wurden die Menschen nur nicht gewarnt?
Oh, es wurde gewarnt - schon eine Woche vorher (gibt dafür entsprechende Instrumente und selbst die Wetterberichte haben das im Vorfeld so vorhergesagt) und auch immer weiter präzisiert - nur wurde von den Landesregierungen her nix gemacht, nicht reagiert.
Man hatte eine Woche Vorlauf, die Menschen zu informieren und schon mal Sandsäcke etc zu organisieren, zu evakuieren usw.

Ich äußere mich ja idR eher wenig politisch in der Öffentlichkeit - aber überlegt sehr, sehr gut, wen ihr im September wählen werdet.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
40
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Warum wurden die Menschen nur nicht gewarnt?
Erinnerst du dich daran, dass (ich meine letztes Jahr), dieser Test mit dem Frühwarnsystem, oder was das war, der in ganz Deutschland eine Minute gehen sollte und nichts hat geklappt? Vereinzelt ging es und die Mehrheit hat überhaupt nichts mitbekommen. Daran liegt es - wir sind auf sowas nicht vorbereitet, weil genau das kommt: Das uns sowas mal passieren könnte!


PS: Und das von @Dark_Lady kommt auch noch mit dazu.

PPS: Wenn wir vorbereitet sind, dann tut keiner was und wenn wir nicht vorbereitet sind, klappt gar nichts.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Warnungen gab es eigentlich mehr als genug. Wenn die Warnung dann am Ende nicht ankommen weil es viele schlicht weg nicht interessiert, dann helfen auch die besten Warnungen nichts. Es berichten auch Anwohner, dass sie die Warnungen erhalten haben vor 200l/m², haben sich aber gedacht also wie beim letzten starken Hochwasser und da ihn das nicht betraf, hat er auch nichts unternommen. Die Diskussion im Moment sind auch wieder nach dem Motto "Hinterher weiß man es besser". Ein zentralisierter Katastrophenschutz wird nicht funktionieren, der muss lokal funktionieren. Die Funkgeräte wurden gegen Digitalfunk ausgetauscht, weil es im Best-Case halt mit weniger Bandbreite sehr gut funktioniert. Es hilft halt nur alles nichts, wenn die Stromversorgung der Mobilfunkmasten nicht funktioniert, dann geht bei der Technik gar nichts mehr.

Ich hatte mich vor Jahren mal in das Gespräch wegen den Anpassungen der Gebäude an neuen Schutzmaßnahmen eingemischt. Die hatten es überhaupt nicht auf dem Plan, das wir in einem Brandfall mit einem VoIP-Telefonsystem gar nicht in der Lage sind einen Notruf abzusetzen, dafür muss die Infrastruktur funktionieren, was im Brandfall nicht gegeben ist wenn das Feuer schon einen Kabelkanal in Mitleidenschaft gezogen hat (Bei uns kommt noch hinzu, die Server stehen auch im Gebäude). Nach einer hitzigen Diskussion wurden alle Gebäude noch mit analogen Notruf-Telefonen versehen, welche auch bei Krisenfall noch funktionieren aufgrund ihrer Trennung und separaten Versorgung.

Und was die Sirenen-Diskussion angeht, wer kennt noch die Bedeutung der einzelnen Ton-Sequenzen und weiß danach zu handeln? Wohl nur wenige. Und solange Personen bei eidringenden Wasser in den Keller rennen um Sachen zu retten, wird es auch noch Tode bei einem Hochwasser geben.

Mein Großvater hatte auch noch eine Annektote von seinem Onkel parat, der im Hamburger Hafen ein Lager hatte. Er schaute so im Himmel den Wolken zu und fing dann an Waren vom Untergeschoß in das Obergeschoß zu räumen. Die Nachbarn waren etwas irritiert und hatten ihn gefragt, was er treibt. Ich bringe meine Sachen in Sicherheit, ein Sturm kommt auf und wir bekommen mit dem Neumond eine Springflut. Am nächsten Tag standen dann die Erdgeschosse im Wasser. Die anderen hatten ihn am Vortag ausgelacht und hatten dann nichts mehr zu lachen.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ja, wer nicht so wie einige von uns in der Phase des Kalten Krieges aufgewachsen ist, wo jedes Jahr der Katastrophenfall mit den Sirenen getestet wurde (auf- und abschwellender Heulton), dem wäre im Falle des Falles nicht geholfen - vor allem nicht, wenn die Sirenen aus Kostengründen stillgelegt worden sind. Der Warntag letztes Jahr wurde hier im Landkreis auch abgesagt, weil die Infrastruktur nicht mehr flächendeckend vorhanden sein.

Ich weiß nicht genau, wie das hier in der Verbandsgemeinde ist, da gibt es jedenfalls noch die Sirenen, und die heulen regelmäßig, wenn die Feuerwehr gerufen wurde. Ganz hier in der Nähe gab es ja sogar ein Warnamt mit Tiefbunker unter einem Berg, von wo aus das Ganze koordiniert werden konnte. Das ist mittlerweile alles seit 30 Jahren stillgelegt, aber für die Katastrophenhilfe wurde vor zwei Jahren extra eine feuerwehrtechnische Zentrale errichtet, von der auch Großschadensereignisse gemanaged werden können.

Warnungen vom Wetterdienst gab es genug, und auch mit ausreichend Vorlauf, aber vermutlich hat ganz einfach niemand damit gerechnet, was die vorhergesagten Regenmengen anrichten können. Bisher kennt man Hochwasser nur so, dass große Flüsse für Überschwemmungen sorgen, und dass hier und da einmal ein Örtchen in einem engen Tal absäuft, weil ein Bach massiv über die Ufer tritt. Solch großflächige Starkregen-Ereignisse über mehrere Stunden sind aber ein vergleichsweise unbekanntes Phänomen.

Man wird sich gegen solche Naturgewalten nie vollständig wappnen können, und es bleibt zu hoffen, dass sie in einem solchen Umfang und mit einer solch großflächigen Ausdehnung sehr, sehr selten bleiben, aber man muss der Tatsache ins Auge sehen, dass so etwas nicht nur in fernen Ländern passieren kann, sondern auch vor der eigenen Haustür. Ohne vernünftiges Warnsystem mit entsprechenden Redundanzen funktioniert das leider nicht, dafür müssen auch alle an einem Strang ziehen, anstatt sein eigenes Süppchen zu kochen...
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Es gibt auch in der jüngeren Vergangenheit mehrere Beispiele die auch großflächig waren. Elbehochwasser in Tchechien, große Teile des Landes abgesoffen dann schwappte es auch nach Deutschland über die Elbe über. Hochwasserkatastrophe in Sachsen und Thürigen mit brechenden Deichen überlaufenden Talsperren und ganze Ortschaften in Trümmern, beispielsweise an der Elster. Vor vier Jahren die starken Regenfälle im nordwestlichen Harz, was aber räumlich relativ eng begrenzt war. Berlin ist auch schon abgesoffen, nur dass die dort keine engen Täler haben sondern große Flächen auf dem sich das Regenwasser nicht in einem Tal sammelt.

Man kann sich nur auf solche Ereignisse vorbereiten, verhindern kann man sie nicht, insbesondere wenn Grundstücke am Wasser sehr beliebt sind. Bei der Ortschaft Schuld wunder ich mich sowieso über die Lage. Die Ahr verläuft dort als Omega sehr beengt. Etwas weiter abwärts hat man sogar das ehemalige Flußbett der Ahr bebaut. %)
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Hallo zusammen,

Kurzes Zwischenstatement zu Corona: meinem Mann geht es mittlerweile nach der Impfung so schlecht(war ja schon Montag letzte Woche), dass er heute bei der Ärztin war, Sohn hat ihn hingefahren, er selbst könnte nicht mehr. Entweder hat er Long Covid, dann kann es so heftige Impfreaktionen geben oder er hat sich bereits wieder eine Coronaerkrankung zugezogen. Bloß wo, völlig schleierhaft. Allerdings ist sein Diabetes so entgleist, dass es vielleicht auch deshalb so eine starke verzögerte Impfreaktion gibt, evtl. hätte er gar nicht geimpft werden dürfen. Jetzt warten wir auf das Testergebnis , wenn er wieder Covid hat, dann hat sich sicher wieder die ganze Familie mitangesteckt, lässt sich ja nicht vermeiden und damit rechnet ja auch niemand. Ich bin grad sowas von bedient. Seit er im Januar erkrankt war, verfällt er ohnehin zusehends. Der ältere Sohn, der ihn ja länger nicht mehr gesehen hat, war geradezu schockiert wie baufällig er geworden ist. Diese Krankheit hat echt den Teufel gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Gute Besserung und alles Gute für deinen Mann.

Diese Krankheit hat echt den Teufel gesehen.
jup. Umso unverständlicher, jetzt am Beginn der Vierten Welle alles lockern zu wollen, was geht. Lernen aus der Vergangenheit funktioniert offenbar wirklich nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56 und Kucki

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
40
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Gute Besserung und alles Gute für deinen Mann.


jup. Umso unverständlicher, jetzt am Beginn der Vierten Welle alles lockern zu wollen, was geht. Lernen aus der Vergangenheit funktioniert offenbar wirklich nicht.
Vor allen Dingen springen viele nun mit auf den Zug und sagen: "Hey, ich bin geimpft und darf nun alles wieder und passiert ja eh nichts mehr!" Und am anderen Ende stecken sich immer mehr, trotz Impfung, an oder Unschuldige, werden bei dieser "Freiheit" mit reingezogen und infizieren sich.

Deswegen: Gute Besserung an deinen Mann @Susa56

Mir ist es egal, wie wo welche Regeln sind. Ich handel mit Menschenverstand und lass weiter meine Maske auf oder meide Menschenansammlungen. Hab mir doch nun nicht umsonst 1,5 Jahre den Pöppes aufgerissen, wenn dann mal eben alles wie ein Kartenhaus zusammenfällt.
 
  • Danke
Reaktionen: Widget88 und Susa56

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Mir ist es egal, wie wo welche Regeln sind. Ich handel mit Menschenverstand und lass weiter meine Maske auf oder meide Menschenansammlungen. Hab mir doch nun nicht umsonst 1,5 Jahre den Pöppes aufgerissen, wenn dann mal eben alles wie ein Kartenhaus zusammenfällt.
Mach ich genauso, wir tragen immer unsere Maske , wo es vorgeschrieben ist und nach einem Einkauf desinfiszieren wir unsere Hände und Abstand halten wir auch. Ausser 3x im Freibad(wo strenge Vorschriften herrschen) und ab und an auswärts essen(auch da achtet man auf Abstand und Tragen der Maske bis zum eigenen Sitzplatz) haben wir noch nichts unternommen, keinen Ausflug oder sonstiges. Urlaub machen wir heuer auch noch nicht, mein Mann hat auch sein Vereinsleben noch nicht aufgenommen ausser sein Boulespiel wo alle geimpft sind (zweifach) und auf AHA Regeln geachtet wird. Ich hoffe, es ist nur eine starke Impfreaktion bei ihm, die sich wieder beruhigt. Wie er langsam wieder zu Kräften kommen soll, steht auf einem anderen Blatt. Hausärztin meint, dass sein Immunsystem ziemlich am Boden darniederliegt.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

@Susa56 Ich drücke dir und deiner Familie ganz feste die Daumen das es bei denen Mann "nur" eine Impfreaktion ist. Und wünsche euch alles, alles gute.

Ich ziehe meine Maske auch weiterhin an, auch da wo man nicht muß. Werde ich auch noch machen, wenn irgendwann mal keine Maskenpflicht mehr ist. Die schützt ja da nicht nur vor Corona sondern wohl auch vor der Grippe und der ganz normalen Erkältung, wenn man auch noch den nötigen Abstand einhält (nur leider halten sich einige Leute nicht dran).

Wißt ihr übrigens, das die Vemutung geäußert wurde das es 1889 eine Corona-Pandemie gab

Also ich möchte schon endlich Lockerungen haben, dazu zähle ich aber nicht Maske und Abstand, sondern alles andere sollte langsam wirklich mal eingestellt werden. Geschlossene Läden das hat sowieso nichts geholfen nur wurde da die Wirtschaft an die Wand gefahren (wird wohl Jahre dauern bis sich die Wirtschaft da wieder erholt hat), kleinere Läden gingen pleite usw., alle Läden, Geschäfte die zumachen mussten haben alles Hygienvorschriften eingehalten und trotzdem mussten die wegen Lockdown zumachen. Die meisten Coronafälle sind in den Alteneinrichtungen aufgetreten nicht in irgendeinem kleinen Geschäft. Dann die Ausgangssperren waren/sind genauso sinnlos im Freien ist es nicht so "gefährlich" sich anzustecken als im privaten Berreich Zuhause. Ich will da nicht wissen wieviele sich dann eben privat Zuhause getroffen haben wenn sie nicht raus durften, in der Wohnung auf kleinem Raum.
Richtig geholfen hat der Lockdown und die Bundesnotbremse auch nicht. Die Zahlen wären auch ohne das alles jetzt im Sommer runtergegangen, Corona ist auch Saisional, wie eben die Grippe und auch die Erkältung, was auch im Herbst wieder ansteigt.
Corona wird nie mehr ganz verschwinden, man kann nur versuchen damit zu leben. Deswegen kann man nun nicht Jahrelang alles immer dichtmachen und sich nicht getrauen endlich alle wieder zu öffnen und auch auf zu lassen.
Da müsste halt Jeder Verantwortung für sich und auch andere übernehmen, Maske tragen, Abstand halten, Hygiene befolgen und keine Corona-Partys feiern, was leider auch schon vorgekommen ist. Wenn also Jeder Verantwortung übernimmt, dann müsste das auch ohne diese ganze Regeln (außer Maske und Abstand) auf Dauer und in Zukunft funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Wißt ihr übrigens, das die Vemutung geäußert wurde das es 1889 eine Corona-Pandemie gab
Corona beschreibt nur das Aussehen des Virus, rund mit Spikes zum Andocken an Zellen, so wie auch die Influenza und die meisten Erkältungsviren. Neu ist nur was transportiert wird, Covid-19 SARS zugeordnet. Das Wording der Presse ist totaler Bockmist, weil niemand SARS-CoV-2 so leicht aussprechen kann als das lateinische Wort für Krone und sich auch nicht so schnell tippen kann. Insofern braucht es solche Videos nicht. :nonono: Es gab wahrscheinlich auch schon Corona-Viren im frühen Mittelalter, aber das war halt Gottes Strafe und kein Virus...

@Susa: Ich hoffe dein Mann bekommt noch die Kurve. Vielleicht sollte er einmal eine Reha machen um wieder auf die Beine zu kommen.
 

Kim Possible

Member
Registriert
September 2008
Alter
50
Ort
NRW
Geschlecht
w

Hallo zusammen,

Kurzes Zwischenstatement zu Corona: meinem Mann geht es mittlerweile nach der Impfung so schlecht(war ja schon Montag letzte Woche), dass er heute bei der Ärztin war, Sohn hat ihn hingefahren, er selbst könnte nicht mehr. Entweder hat er Long Covid, dann kann es so heftige Impfreaktionen geben oder er hat sich bereits wieder eine Coronaerkrankung zugezogen. Bloß wo, völlig schleierhaft. Allerdings ist sein Diabetes so entgleist, dass es vielleicht auch deshalb so eine starke verzögerte Impfreaktion gibt, evtl. hätte er gar nicht geimpft werden dürfen. Jetzt warten wir auf das Testergebnis , wenn er wieder Covid hat, dann hat sich sicher wieder die ganze Familie mitangesteckt, lässt sich ja nicht vermeiden und damit rechnet ja auch niemand. Ich bin grad sowas von bedient. Seit er im Januar erkrankt war, verfällt er ohnehin zusehends. Der ältere Sohn, der ihn ja länger nicht mehr gesehen hat, war geradezu schockiert wie baufällig er geworden ist. Diese Krankheit hat echt den Teufel gesehen.
Gute Besserun an deinen Mann, ich drücke die Daumen.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Oje, das hört sich wirklich nicht gut an, Susa, hoffentlich kommt Dein Mann bald wieder auf die Beine! Aber das ist ja gerade das Schwierige, wenn das Immunsystem nicht mehr so mitmacht, wie soll man denn da je wieder richtig fit werden? Der Sohn von meiner verstorbenen Nachbarin sah nach seiner Erkrankung auch aus wie der wandelnde Tod, und es hat Wochen gedauert, bis er wieder einigermaßen auf dem Damm war. Immerhin, er scheint es soweit gut überstanden zu haben, aber wer weiß, was für Spätfolgen noch auftreten können...
 

frimi

Rentner
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2005
Alter
67
Ort
Uuattenscethe
Geschlecht
®

Hallo zusammen,

Kurzes Zwischenstatement zu Corona: meinem Mann geht es mittlerweile nach der Impfung so schlecht(war ja schon Montag letzte Woche), dass er heute bei der Ärztin war, ...
Ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass sich das schnell bessert :nick:

Und auch an die Hochwassergeschädigten meine besten Wünsche :ciao:
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Susa
auch von mir gute besserung an deinen mann. hoffentlich kommt er bald wieder auf die beine.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
46
Ort
NRW
Geschlecht
w

@Susa56 Oh Mann, das tut mir echt leid, das es deinen Mann so schlimm erwischt hat. Ich wünsche ihm natürlich auch alles erdenklich Gute und gute Besserung.

Meine Mutter hat es auch flachgelegt. Die ersten zwei Tage nach der Impfung war alles gut und dann hat es sie umgehauen. Zwei Tage hat sie komplett flachgelegen, jetzt geht es wieder aufwärts.
Ich hatte heute wieder einen anstrengenden Tag. Wie es immer so ist, haben wir auch eine Mitarbeiterin mit Grippe die diese Woche ausfällt. Bei ihr hat es ihr Mann angeschleppt. Also, eine weitere Vertretung zu der Urlaubsvertretung die wir eh schon haben. Heute hat Chefin unseren Kollegen mitgenommen, weil ich keine Zeit hatte. Am Do und Fr kann ich dann wieder mit.

@vanLuckner, ich drücke euch ganz fest die Daumen und denke an Euch!!!
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Danke euch allen fürs Daumen drücken. Heut abend ist er aber noch ins Klinikum gekommen. Er wollte aus dem Bett aufstehen und auf die Toilette gehen, da ist er umgefallen wieder so ein Schwindelanfall. Sohn und ich haben den Rums gehört und sind sofort zum Zimmer gelaufen, aber er lag so unglücklich vor der Tür , dass wir nicht rein konnten. Vom Zimmer daneben sind wir dann rein, beide Balkontüren waren glücklicherweise offen und es ist ja ein durchgehender Balkon. Wir haben in zu zweit kaum hochgebracht, er war ganz verwirrt und hat immer wieder behauptet, er würde schon stehen, das ganze Gesicht hat er sich aufgeschlagen so unglücklich ist er an die Holztür gefallen. Dann hab ich umgehend die Rettung gerufen und die haben ihn gleich mitgenommen, 3 Sanitätskräfte waren sehr schnell da und dann noch eine Ärztin. Man hat auch noch Rücksprache mit der Hausärztin gehalten und noch im Bett bekam er eine Infusion, seine Blutwerte vom Vormittag sind wohl sehr schlecht, er konnte ja nicht mehr aufrecht sitzen, wir mussten ihn von beiden Seiten halten.
Mir war das viel zu riskant zuhause, er wollte nicht ins Krankenhaus, war aber gar nicht so ganz da, ziemlich verwirrt. Würde mir ewig Vorwürfe machen, wenn zuhause noch mehr passieren tät, mit nur einem Zwieback hatte er einen Blutzuckerwert von über 400, das sagt vielleicht Dark_Lady was.

@Fannylena, deiner Mama wünsch ich, dass sie sich schnell wieder ganz wohl fühlt.

vanLuckner und Kim Possible, ich drück euch auch die Daumen und hoffe Freund, bzw. Neffe und Frau bekommen viel und schnelle Hilfe und dass das Gröbste bald vorüber ist.
 
  • Danke
Reaktionen: Kim Possible

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Ohje Susa, ich wünsche gute Besserung, das muß ein ziemlicher Schreck gewesen sein.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Kim Possible

Member
Registriert
September 2008
Alter
50
Ort
NRW
Geschlecht
w

Danke euch allen fürs Daumen drücken. Heut abend ist er aber noch ins Klinikum gekommen. Er wollte aus dem Bett aufstehen und auf die Toilette gehen, da ist er umgefallen wieder so ein Schwindelanfall. Sohn und ich haben den Rums gehört und sind sofort zum Zimmer gelaufen, aber er lag so unglücklich vor der Tür , dass wir nicht rein konnten. Vom Zimmer daneben sind wir dann rein, beide Balkontüren waren glücklicherweise offen und es ist ja ein durchgehender Balkon. Wir haben in zu zweit kaum hochgebracht, er war ganz verwirrt und hat immer wieder behauptet, er würde schon stehen, das ganze Gesicht hat er sich aufgeschlagen so unglücklich ist er an die Holztür gefallen. Dann hab ich umgehend die Rettung gerufen und die haben ihn gleich mitgenommen, 3 Sanitätskräfte waren sehr schnell da und dann noch eine Ärztin. Man hat auch noch Rücksprache mit der Hausärztin gehalten und noch im Bett bekam er eine Infusion, seine Blutwerte vom Vormittag sind wohl sehr schlecht, er konnte ja nicht mehr aufrecht sitzen, wir mussten ihn von beiden Seiten halten.
Mir war das viel zu riskant zuhause, er wollte nicht ins Krankenhaus, war aber gar nicht so ganz da, ziemlich verwirrt. Würde mir ewig Vorwürfe machen, wenn zuhause noch mehr passieren tät, mit nur einem Zwieback hatte er einen Blutzuckerwert von über 400, das sagt vielleicht Dark_Lady was.

@Fannylena, deiner Mama wünsch ich, dass sie sich schnell wieder ganz wohl fühlt.

vanLuckner und Kim Possible, ich drück euch auch die Daumen und hoffe Freund, bzw. Neffe und Frau bekommen viel und schnelle Hilfe und dass das Gröbste bald vorüber ist.
Ohje, das hört sich gar nicht gut an. Im Klinikum ist er sicherlich besser aufgehoben und unter ärztlicher Beobachtung.
Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen.


Ich bin froh wenn das Jahr vorbei ist, denn ich bin durch.. Erst Corona, dann 6 Wochen krank mir Rücken, im Mai hat sich mein direkter Vorgesetzter umgebracht.... jetzt das Hochwasser...
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Da hast du ja auch einiges hinter dir, Kim Possible, glaub ich dir sofort, dass du ein Ende von 2021 herbeisehnst. Geht wohl vielen so.
 
  • Danke
Reaktionen: Kim Possible

N1_2888

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2006
Alter
37
Ort
Waldstadt Wien
Geschlecht
m

@Susa56: Gute Besserung deinem Mann! :ciao:

Vielleicht trägt dieses Bild ein wenig zur Hebung der nachvollziehbarerweise gedrückten Stimmung hier in der PE bei (genau schauen, es war spät abends, als ich das Bild gemacht hab):
IMG_1251b.JPG
Ich wurde gestern Abend von einem ehemaligen Kurskollegen zu einer Veranstaltung eingeladen. Normalerweise sitz ich um diese Zeit vorm PC und lass den Tag gemütlich ausklingen, aber man mag ja auch nicht zu verschroben sein und die Leute vor den Kopf stoßen. Seine Begleitung war total arg drauf, leugnete die Existenz des Coronavirus und meinte, sie würde nie mit einem Geimpften Kinder haben wollen. Wie wir uns zu der Veranstaltung Zutritt verschafft haben, möchte ich gar nicht näher ausführen. Ich hab mich halt dem Gruppendruck gebeugt. Dabei wäre einen Tag später, also heute, dem von meiner Seite nichts im Weg gestanden, weil 21 Tage nach der Erstimpfung diese als eines der drei "G" zählt, die quasi als Eintrittskarte zum Friseur, aber auch zu Veranstaltungen wie der genannten zählen. Gott sei Dank hat sich kein Security-Gorilla auf mich gestürzt, wie ich, ganz "Optimist", befürchtet habe. Nachhause bin ich dann per pedes gegangen, wobei mich der Weg an einem Park vorbeigeführt hat, an dessen Ostflanke ein Gewerbegebiet grenzt. Dort lungerten zwei Gruppen von Jugendlichen herum und konsumierten Getränke, wobei sie die Dosen und Pappbecher auf die Parkmauer stellten und ganz sicher beim Heimgehen dort belassen haben. Warum man an so einem Unort spät abends herumlungern muss, erschließt sich mir nicht ganz. Aber egal, zwischen diesen beiden Gruppen habe ich etwas durch die Wiese am Abhang des Parks huschen gesehen. Ein Igel! Das war meine erste diesbezügliche Sichtung überhaupt! :)

Ich hab übrigens auch so meine Wehwehchen. Gestern musste ich unbedingt alle Pommes zusammenmampfen, auch die steinharten. Das Ergebnis: Von einem Backenzahn ist ein Stück abgebrochen. Da mein Zahnarzt im August auf Urlaub ist, hab ich den Termin erst Anfang September gekriegt. :naja: Ich habe erwogen, den Zahn im Kranken... Gesundheitskassenambulatorium flicken zu lassen, aber meine Mutter hat mir davon abgeraten. Wie auch immer, ärgerlich, klar, aber nichts gegen die Schicksalsschläge, von denen man hier so liest.

:ciao:
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Ich hab vor kurzem mal spät Abends aus dem Fenster geguckt und da rannte auf dem Fußweg ganz dicht an unserer Hauswand ein Igel äußerst flink entlang. Das sah sehr unterhaltsam aus, wußte gar nicht, dass die so schnell rennen können %), ordentlich groß war der auch. :lol: Hier gibts größere Höfe mit grün, da wird der iregndwo wohnen, wollte wohl zur Nahrungsbeschaffung auf einen anderen oder er wollte zum Kirchhof rüber, da ist auch grün. Aber wir haben hier auch Waschbären und Marder, ist ja nix ungewöhnliches mehr in den Städten. Irgendso ein Tierchen hat vor kurzem nachts mal die Wachhunde geärgert, die haben Radau geschlagen als ständen 10 Einbrecher da bis das Herrchen kam um sie zu beruhigen. :lol:
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

@Susa56: Du hast das einzig richtige gemacht, wenn es ihm so schlecht geht, dass er einfach so zusammenklappt, dann gehört er ins Krankenhaus. Ihm weiterhin alles Gute, hoffentlich kannst Du nach dem Schrecken einigermaßen schlafen...

@Kim Possible: Ja, das ist echt nicht mehr schön, wenn so viel zusammenkommt. :( Vor allem fühlt man sich so hilflos, weil man so gar nichts tun kann, außer mit der Fassung zu ringen, wenn man mit den immensen Schäden konfrontiert wird.

@N1_2888: Einen abgebrochenen Zahn kann man auch nicht gebrauchen, hoffentlich ist es nur ein kleines Stück, so dass Du es noch ein paar Wochen bis zum Termin aushalten kannst. Igel gibt's hier zwar auch, aber speziell in meinem Garten habe ich auch noch keinen "live" gesehen.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Ich hab vor kurzem mal spät Abends aus dem Fenster geguckt und da rannte auf dem Fußweg ganz dicht an unserer Hauswand ein Igel äußerst flink entlang. Das sah sehr unterhaltsam aus, wußte gar nicht, dass die so schnell rennen können %), ordentlich groß war der auch.
Doch doch, die sind ziemlich rasant unterwegs, sofern sie es eilig haben. Meistens haben sie es nicht eilig und ihre Gefahrenabwehr besteht halt nicht aus laufen sondern aus zusammen rollen. Im Strassenverkehr ist Laufen eigentlich die bessere Alternative, weil Stacheln nicht vor überrollen schützt.

Ich bin immer wieder fasziniert über die Adler. Am Himmel sehen sie immer gar nicht so groß aus, aber vor ein paar Tagen hatte ich ihn beim Radeln einen Meter vor mir, als er gerade zur Landung in der Baumkrone ansetze. Ich hatte schon die Befürchtung er kollidiert mit meinen Kopf. Dem wäre es dann wohl wie der Baumspitze gegangen, welche sich unter der Last erst einmal ordentlich zur Seite bog. Im Moment haben wir deren vier, ich schätze ein Pärchen mit zwei Jungadlern, wodrauf die wahnwitzigen Flugmanöver vorletzten Sonntag hindeuten. Immer wieder trudeln und abwärts schrauben lassen um sich dann abzufangen, definitiv Flugschule. :DD
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Das ist ja jetzt merkwürdig, nach dem Update scheint noch alles zu funktionieren. Ich sehe jedenfalls keine Fehler. %), Geht euch das auch so oder sind die nur besser versteckt? :D
Die sind besser versteckt. Ich habe das neue AddOn "Handle Bugs As EasterEggs" installiert. :D
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Hab heute meinem Mann alles gebracht, was er im Krankenhaus braucht. Die Hauptursache seines Zusammenbruchs ist eine heftige Blasenentzündung, die komplett verschleppt worden ist, deshalb auch das Fieber. Wieso ihm das nicht wehgetan hat beim Wasserlassen ist mir ein Rätsel, das brennt doch total(hatte ja früher auch mit diesen Geschichten zu tun und bin da immer gleich zum Arzt, weils nicht zum Aushalten war)und dass er ständig auf die Toilette musste , ist ja uns auch aufgefallen. Allerdings dachte ich es kommt von den hohen Zuckerwerten. Er hat heute 6 mal Insulin bekommen. Wie lange er bleiben muss, steht noch gar nicht fest. Aber ich vermute mal bis das Antibiotikum anschlägt, die Blutwerte wieder auf dem Weg zur Normalität sind und der Diabetes einigermaßen eingestellt, Fieber fällt bereits.

Ich gondle da jetzt immer eine Stunde mit dem Bus rum, aber macht ja nichts, es ist nur die ganze Zeit so drückend schwülwarm. Wenigstens sind im Krankenzimmer die Fenster gut auf.

Igel hatten wir schon öfters mal in unserem Garten, ich find die so niedlich.
 

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
46
Ort
NRW
Geschlecht
w

@Susa56 Auweia, das ist übel. Wie man eine Blasenentzündung nicht merken kann, ist mir auch ein Rätsel. Ich hab das früher mit schöner Regelmässigkeit gehabt und hätte jedes mal die Wände hochlaufen können, so weh tat das. Vielleicht ist das aber auch bei älteren Herrschaften anders, das die das nicht unbedingt merken. Unentdeckt kriecht sowas ja dann gerne zu den Nieren hoch.
Aber so konnten sie ihm schon helfen, na gottseidank. So ein Schreck.
Gute Besserung weiterhin.

Ich hab auch noch sowas Blödes zu berichten.
Die Impfung hat meine Mutter ja flachgelegt, heute gings ihr so einigermaßen und sie war beim Doc. Sie hat eine Herzmuskelentzündung, soll eine Nebenwirkung der Impfung sein. Sie hat Biontech gekriegt. Jetzt hat sie direkt den nächsten Termin.

Igel haben wir viele hier. Da wir auch immer Reisig und sowas im Garten liegenlassen. Früher hatte sich auch mal einer in den Keller verirrt.
Ich hab schon bei einer Hunderunde im Dunkeln mit Taschenlampe einen kleinen Igel gesehen. Der rannte auch mit einem irrsinnigen Tempo die Straße lang. Da wir den zu der Zeit öfter abends gesehen haben, bekam er von LGF´s Enkelin damals den Namen Tommy. :D
Auch haben Igel an unserem Wohnwagen nachts immer die Näpfe der Hunde die draußen standen geleert.

Wetter war heute sehr angenehm. Sonnig aber trotzdem kühl.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Die Impfung hat meine Mutter ja flachgelegt, heute gings ihr so einigermaßen und sie war beim Doc. Sie hat eine Herzmuskelentzündung, soll eine Nebenwirkung der Impfung sein. Sie hat Biontech gekriegt.

Auch haben Igel an unserem Wohnwagen nachts immer die Näpfe der Hunde die draußen standen geleert.
Von diesen Herzmuskelentzündungen bei manchen auch Herzbeutelentzündungen als Nebenwirkung hab ich bei BionTech und Moderna auch schon gelesen. Soll aber schnell und ohne Probleme verheilen, wenn sie erkannt worden ist. Vorallem muss sich deine Mutti jetzt schonen. Ich wünsche ihr gute Besserung und drück die Daumen, dass sie bald wieder auf die Füße kommt.

Bei unserer Nachbarin hat auch schon ab und an ein Igel die Katzennäpfe geleert:).
 

Kim Possible

Member
Registriert
September 2008
Alter
50
Ort
NRW
Geschlecht
w

@Susa56 Auweia, das ist übel. Wie man eine Blasenentzündung nicht merken kann, ist mir auch ein Rätsel. Ich hab das früher mit schöner Regelmässigkeit gehabt und hätte jedes mal die Wände hochlaufen können, so weh tat das. Vielleicht ist das aber auch bei älteren Herrschaften anders, das die das nicht unbedingt merken. Unentdeckt kriecht sowas ja dann gerne zu den Nieren hoch.
Aber so konnten sie ihm schon helfen, na gottseidank. So ein Schreck.
Gute Besserung weiterhin.

Ich hab auch noch sowas Blödes zu berichten.
Die Impfung hat meine Mutter ja flachgelegt, heute gings ihr so einigermaßen und sie war beim Doc. Sie hat eine Herzmuskelentzündung, soll eine Nebenwirkung der Impfung sein. Sie hat Biontech gekriegt. Jetzt hat sie direkt den nächsten Termin.

Igel haben wir viele hier. Da wir auch immer Reisig und sowas im Garten liegenlassen. Früher hatte sich auch mal einer in den Keller verirrt.
Ich hab schon bei einer Hunderunde im Dunkeln mit Taschenlampe einen kleinen Igel gesehen. Der rannte auch mit einem irrsinnigen Tempo die Straße lang. Da wir den zu der Zeit öfter abends gesehen haben, bekam er von LGF´s Enkelin damals den Namen Tommy. :D
Auch haben Igel an unserem Wohnwagen nachts immer die Näpfe der Hunde die draußen standen geleert.

Wetter war heute sehr angenehm. Sonnig aber trotzdem kühl.
Alles Gute für deine Mama.

Susa56

deinem Mann wünsche ich weiterhin Gute Besserung.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56 und Fannylena

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ich hatte bisher noch keine Blasenentzündung (ist bei Männern ja eher selten), deshalb kann ich nicht aus erster Hand berichten, aber womöglich sind die Symptome versteckter als bei Frauen - oder Dein Mann hat sich einfach nicht getraut, darüber zu sprechen, bei solchen Wehwehchen tun sich die Herrschaften ja eher schwer, gleich zum Arzt zu gehen. ;) Wie dem auch sei, gut, dass er nun richtig versorgt wird, hoffentlich kommt er dann bald wieder auf die Beine (und Deine Mutter ebenso, Fannylena)!

Da das Wetter hier im Moment sehr schön ist, habe ich heute Nachmittag mal wieder im Garten gewerkelt, diesmal war der Vorgarten dran mit Rückschnitt von Verblühtem, Unkraut jäten usw. Aber man kann ohnehin nur etwas an den Beeträndern machen, weiter innen ist ein solches Dickicht, dass man einfach nicht 'rein kommt, da muss ich das Unkraut halt notgedrungen stehenlassen. Morgen und übermorgen soll's noch schön bleiben, vielleicht noch etwas wärmer als die letzten Tage, am Samstag könnte es etwas regnen, aber das gestern noch angekündigte Gewitter wurde gestrichen. So gefällt mir der Sommer: Sonnenschein bei 25°C, eine leichte Brise und angenehm frische Nächte. :)
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Ich hatte fürs Wochenende auch vor Unkraut im Rosenbeet und in den Vorderbeeten zu jäten und vorallem die Terrasse, den kurzen hinteren Weg zur Garage und den Weg zum Haus vom Unkraut zu befreien, welches zwischen den Pflastersteinen wächst. Durch den Regen wuchert heuer alles wie blöd. Mal schauen wie ich Zeit dazu finde. Die Kleewiese, die sich Rasen nennt, gehört auch schon wieder gemäht.
@Andreas, ich weiß nur, dass Frauen eine wesentlich kürzere Harnröhre haben als Männer, vielleicht deshalb ein Unterschied in der Schmerzempfindung, bei Männern scheint dies wirklich seltener vorzukommen, man hört dies viel öfters von Frauen. Bei mir war damals ein Nierenstein der Auslöser, nach der 3. Zertrümmerung waren die Blasenentzündungen Geschichte und ich hab seither keine Probleme mehr.

Die Temperaturen würden zur Zeit annehmbar sein, aber bei uns ist es halt immer schwül. Die Nächte sind aber angenehm frisch, das stimmt.
 

J'Adore

Newcomer
Registriert
Juli 2009
Ich habe gerade gehört, dass es am Wochenende schon wieder Unwetter geben soll. Hoffentlich sind sie diesmal so harmlos wie man es normalerweise kennt. Und hoffentlich, sind die Talsperren in den Gegenden, die letzte Woche von Starkregen betroffen waren, wieder leerer. Nicht das durch neuen Regen auch noch die brechen, die bisher stabil geblieben sind.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Wie man eine Blasenentzündung nicht merken kann, ist mir auch ein Rätsel
oh, tatsächlich verläuft ein größerer Teil an Blasenentzündungen relativ symptomfrei - was nicht unbedingt gut ist, weil die Dinger chronisch werden können. Speziell bei älteren Personen oder auch bei entsprechenden Vorerkrankungen wie u.a. Diabetes.

und dass er ständig auf die Toilette musste , ist ja uns auch aufgefallen. Allerdings dachte ich es kommt von den hohen Zuckerwerten
und da hab ihr nicht engmaschig den Zucker kontrolliert bzw den Hausarzt drüber informiert? Bei Diabetikern ist das doch ein hohes Warnzeichen. :oops:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@Dark-Lady, du schreibst warum wir nicht engmaschig den Zucker kontrolliert haben, wieso wir? Und die Hausärztin weiß doch Bescheid, sie kennt doch das Problem. Mein Mann lässt sich von niemand etwas sagen, nicht mal von Ärzten. Ich habe das schon lange aufgegeben, es ist sein Leben nicht meines, ich und die Söhne wir sind nicht für einen erwachsenen, mündigen Menschen verantwortlich. Wer sich partout nicht helfen lassen will, der muss mit den Folgen leben. Er hätte auch niemals erlaubt, dass er ins Klinikum kommt, aber ich will auch nicht dafür verantwortlich sein, wenn er zuhause dahinstirbt und ich nichts unternommen habe. Erst zweimal in seinem Leben habe ich gegen seinen Willen den Arzt gerufen, ich mache dies wirklich nur im äussersten Notfall. Da müsste man ihn schon entmündigen lassen, selbst jetzt im Klinikum will er sich nicht auf Insulin umstellen lassen, bin gespannt ob sich die Ärzte durchsetzen. Ich vermute mal nicht, die haben auch noch viele andere Patienten, die nicht so uneinsichtig sind . Vermutlich werden sie das Problem mit der Diabetes wieder an die Hausärztin zurückgeben, aber die kann ihn auch nicht zum Diabetologen hintragen. Der ältere Sohn versucht auch immer wieder auf ihn einzuwirken in Hinblick auf sein Gesundheit und ärztliche Behandlungen, aber es interessiert ihn nicht, man lässt sich auch vom längst erwachsenen Sohn nichts sagen.
Sei Jahren z.B. merke ich immer wieder mal an, dass er zum Urologen gehen soll, es interessiert ihn nicht.

Das ist ein ziemliches Elend, man kann darauf warten, bis wieder was Schlimmeres passiert.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

hi zusammen,
@Susa
oh ja, es ist schon ein kreuz mit den sturen mannsbildern:heul:
und wenn ich es mal so knallhart sagen daf, wenn dein mann sich so gar nicht für seine gesundheit interessiert, dann muss er auch mit den konsequenzen zurechtkommen.

GR ist in der hinsicht gott sein dank einsichtiger.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Susa, ich denke schon, dass die Ärzte ihm im KH, wenn nötig, umstellen/einstellen werden - ob er dann zu Hause allerdings weiterspritzt wage ich nach deiner Aussage zu bezweifeln.
Aber wie du schon sagst - wer nicht hören will, muss fühlen - ist ja seine Sache, ob ihm ggf irgendwann die Beine abgenommen werden müssen, er dauerhaft Katheter tragen muss oder blind wird.
Nebenbei: Bei insulin-eingestelltem Diabetes dürfte er Essen, was er möchte - bei medikamentös eingestelltem Diabetes mit schlechten Werten müsste er strenge Diät halten...

Ich hoffe, dass die Ärzte ihn nach dem KH auf ne Reha schicken - denn die wäre, auch im Hinblick auf Long Covid, bei ihm durchaus angezeigt.
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

@ Susa: Uff anstrengend, aber stimmt schon man kann niemanden zwingen.

Aloha Plödies,
ich hab gestern einen kleinen Amazongutschein bekommen und dachte dann na gut bestellst Du das neue Sims Addon da vor. Ich hab versehentlich die Boxversion bestellt, bei der man sinvollerweise den Code in einer schicken DVD-Hülle zugeschickt bekommt, hab ich erst gestern Abend gemerkt als ich die Versandbestätigung bekam. 😖 Nun hat sich das Paket aber doch flott bewegt und sollte heute kommen, aber heute bekam ich von DHL ne Mail, dass sich die Auslieferung verzögert und es erst Morgen (hoffentlich) kommt. :heul: Dabei hätte ich mich heute Abend nicht mal mit Pfiffi drum prügeln brauchen, da sie Donnerstags immer bei ihrer Freundin ist, verdammt! Pah guck ich halt EA-Play.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Ich hab ihm das auch schon gesagt, dass er mit Insulin essen könnte was er möchte.
Auf ne Reha geht er bestimmt nie, eigentlich schade, das wäre mal ne erholsame Zeit für uns zuhause Gebliebenen.:)

Der ältere Sohn hat heute ein Vorstellungsgespräch, bin schon gespannt, ob es geklappt hat mit der neuen Stelle.

@miezekatze, sehr ärgerlich, dass du noch warten musst, aber wer kennt das nicht, man freut sich auf ein Spiel oder wie bei mir gelegentlich auf ein Buch und dann verzögert sich die Lieferung.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Mieze
oh das ist ärgerlich. :scream:
ich kann heut zwar spielen, aber nicht so lang wie ich möchte, da ich ja morgen zu den mäusen fahr, muss ich relativ (für meine verhältnisse) früh ins bett.
aber zum anspielen reicht es.
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

@Mieze
oh das ist ärgerlich. :scream:
ich kann heut zwar spielen, aber nicht so lang wie ich möchte, da ich ja morgen zu den mäusen fahr, muss ich relativ (für meine verhältnisse) früh ins bett.
aber zum anspielen reicht es.
Vergiss die Legotüte nicht. :lol:
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten