SimForum Plauderecke im Mai

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

da kommen doch aktuell ständig neue Taschenbücher raus?
Und was lese ich, da kommen doch aktuell ständig neue Taschentücher raus? :Oo: Ja, hää %)

Ich frage mich ob die Kinder wirklich soviel Allergien haben oder ob es die Eltern vielleicht einfach mit der Hygiene übertreiben. Ich habe als Kind überall Sand probiert. Ein neuer unbekannter Garten und immer wieder der Versuch ob es in diesem Garten vielleicht schmackhaften Sand gibt. Das war bestimmt ein gutes Training für das Immunsystem neben dem ständigen im Wald spielen.
Schmackhaften Sand konnte ich nicht habhaft werden außer Heidesand. Aber das ist auch nur Butter, Zucker und Mehl.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

da kommen doch aktuell ständig neue Taschenbücher raus? Ich hab jetzt 26 und das sind längst noch nicht alle...
Das wusste ich gar nicht, ich hab die, welche es auf deutsch gab, alle schon vor Jahren gelesen. Eine befreundete Englischlehrerin besaß alles auf englisch in ihrem Buchregal. Aber so gut ist mein Englisch nicht, dass mir das ein Lesevergnügen bereiten würde.
@Mathe, da geb ich dir völlig recht, ich denke auch, dass es viele Eltern heutzutage mit der Hygiene übertreiben und sicher ist auch ein Grund, dass die Eltern gleich von Anfang an mit spezieller Babynahrung beginnen, da gibt es ja schon Anfangsmilch für kleine Allergiker, noch bevor überhaupt feststeht, ob das Kind Allergiker ist.
Wenn mein Mann mit seinen Senioren unterwegs ist, gibt es praktisch niemand, der Probleme mit Allergien hat beim Essen, in dieser Generation war das noch kaum verbreitet. Die Natur wird aber vielleicht aggressiver, wer hatte denn früher Pollenallergien, mein Mann bekam dies auch erst so mit 40 Jahren. Bei ihm kams mit dem Kauf eines Cabrios, da trat das dann nach Fahrten auf, das Cabrio war dann auch nicht lange in unserem Besitz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Ich frage mich ob die Kinder wirklich soviel Allergien haben oder ob es die Eltern vielleicht einfach mit der Hygiene übertreiben. Ich habe als Kind überall Sand probiert. Ein neuer unbekannter Garten und immer wieder der Versuch ob es in diesem Garten vielleicht schmackhaften Sand gibt. Das war bestimmt ein gutes Training für das Immunsystem neben dem ständigen im Wald spielen.
Gut möglich.
Meine Schwester und ich waren auch mehr draußen als drinnen und meine Schwester hat gar nix, ich leider diverse Pollen. Aber zum Glück nicht sooo schlimm.
Meine Nichten/Neffe sind abends auch fast nie sauber,m speziell im Sommer nicht, die sind auch immer draußen, wenn es geht.
Da legt meine Schwester viel Wert drauf - und wir haben ja am Elternhaus den Vorteil, einen riesen Garten auch zu haben, wo die toben und auf Bäume klettern können und so - und im Sommer ist auch meist nen Planschbecken da oder es gibt Wassereimer oder so.
Das wusste ich gar nicht, ich hab die, welche es auf deutsch gab, alle schon vor Jahren gelesen
musst mal schauen - wie gesagt, ich bin jetzt bei 26 und gefühlt gibts da mindestens doppelt so viele noch.
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

da kommen doch aktuell ständig neue Taschenbücher raus? Ich hab jetzt 26 und das sind längst noch nicht alle...
Es gibt unglaublich viele Agatha Christie Bücher, die Großmutter meines Exmannes hatte im Keller ein ganzes Regal voll nur mit Agatha Christie Taschenbüchern.
So um die sechzig waren das bestimmt.
Das waren diese alten weiß/rot/schwarz gestreiften TBs.
Da hab ich mir dann immer nach und nach einen ganzen Stapel ausgeliehen. :)
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
44
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Ich habe als Kind überall Sand probiert.
Hat ja top geholfen. :D

Gluten zu vermeiden ist ja momentan auch schwer angesagt, ist halt doof für die Leute die halt wirklich mit einer Glutenunverträglichkeit zu kämpfen haben. :ohoh:
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Die Natur wird aber vielleicht aggressiver, wer hatte denn früher Pollenallergien
Ob die Natur jetzt aggressiver wird oder ob wir mit unserem Verhalten nicht der wirkliche Verursacher sind ist eine zu stellende Frage. Bei Birkenpollen gibt es nach einer Studie einen Zusammenhang der Anzahl der Allergene und dem Standort der Birke. Birken an stark befahrenen Strassen verfügen über mehr allergenes Potential als Birken die in einer sauberen Umwelt stehen. Die Laboruntersuchungen deuten auf einen Zusammenhang mit Dieselruß in der Luft hin, der sich an die Pollen andockt. Ist das jetzt eine Birkenpollenallergie oder nicht doch eine Dieselruß-Allergie? :naja:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

Vermutlich sind wir der eigentliche Verursacher, auf unser Verhalten reagiert die Natur halt ihrerseits und wir dann wiederum mit gehäuften Allergien. Ein Kreislauf halt. Aber die Menschheit wird nicht vernünftiger werden, befürchte ich mal.
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Gluten zu vermeiden ist ja momentan auch schwer angesagt, ist halt doof für die Leute die halt wirklich mit einer Glutenunverträglichkeit zu kämpfen haben.
Nee, eigentlich ist das nicht doof. :)
Mein Mann, meine Schwiegermutter und meine Schwägerin haben Zöliakie - also nicht "nur" eine Glutenunverträglichkeit, selbst Spuren von Gluten führen zu Erbrechen, Durchfall, Schädigung der Darmzotten und diverser anderer netter Nebenwirkungen.
Meine Schwiegermutter musste vor 40 Jahren noch die entsprechenden Lebensmittel im Reformhaus kaufen, es gab fast nichts, und das wenige hat nicht geschmeckt und sie musste Apothekenpreise dafür zahlen. :)
Mittlerweile hat fast jeder Supermarkt ein Regal mit glutenfreien Produkten, auch TK Ware, es gibt viel mehr Auswahl und vieles schmeckt inzwischen auch viel besser. Es ist zwar alles immer noch ziemlich teuer, aber doch preiswerter als früher.
Und das ist sicher dem gestiegenen Interesse an glutenfreien Produkten zu verdanken, der Markt ist halt einfach größer geworden.
Und davon profitieren dann auch Leute, die zwingend auf glutenfreie Ernährung angewiesen sind. :up:
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
44
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Nee, eigentlich ist das nicht doof. :)
Mein Mann, meine Schwiegermutter und meine Schwägerin haben Zöliakie - also nicht "nur" eine Glutenunverträglichkeit, selbst Spuren von Gluten führen zu Erbrechen, Durchfall, Schädigung der Darmzotten und diverser anderer netter Nebenwirkungen.
Meine Schwiegermutter musste vor 40 Jahren noch die entsprechenden Lebensmittel im Reformhaus kaufen, es gab fast nichts, und das wenige hat nicht geschmeckt und sie musste Apothekenpreise dafür zahlen. :)
Mittlerweile hat fast jeder Supermarkt ein Regal mit glutenfreien Produkten, auch TK Ware, es gibt viel mehr Auswahl und vieles schmeckt inzwischen auch viel besser. Es ist zwar alles immer noch ziemlich teuer, aber doch preiswerter als früher.
Und das ist sicher dem gestiegenen Interesse an glutenfreien Produkten zu verdanken, der Markt ist halt einfach größer geworden.
Und davon profitieren dann auch Leute, die zwingend auf glutenfreie Ernährung angewiesen sind. :up:
Stimmt natürlich. Ich dachte auch eher so an Leute die das ganze dann nicht ernst nehmen, weil sie im Hinterkopf haben, dass es grad hipp ist unnützerweise auf Gluten zu verzichten.

So meine ESC-Retro-Partyhäppchen sind fertig, Käsespieße, russ....äh gefüllte Eier, Blättergteigschnecken und im Minislowcooker cookt slow noch ein Partysüppchen. Und ich habe ernsthaft eine Bowle angesetzt mit Coctailobst. :lol:

Edit: Gegoogelt, klar kenne ich den deutschen Beitrag, hatte nur nicht auf dem Schirm, dass das der ist. Hoppala.
 
Zuletzt bearbeitet:

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

Seh keinen Grund wieso die jetzt nicht mehr russische Eier genannt werden dürfen, das russische Volk kann doch nichts für seinen durchgeknallten Despoten. Ich hätte da jetzt grad totale Lust drauf, ich liebe ja russische Eier, bei mir gibts die standardmässig immer an Silvester und auch mal sonst, wenn s grad passt. ESC ist nichts für mich, früher hab ich es gern geschaut, aber das wird immer politischer und dass diesmal die Ukraine gewinnt steht doch irgendwie schon fest Sollte ein Musikwettbewerb bleiben und das beste Musikstück gewinnen.
Ich hab den deutschen Vertreter zweimal bei Wer weiss denn sowas gesehen mit Hoecker und Elton(ich bin ja ein Fan dieser Quizshow, versäume die so gut wie nie), für mich wirkt er noch sehr jung und unreif, bleibt irgendwie blass. Hoffentlich landet er aber nicht auf dem letzten Platz, da täte er mir auch wieder leid.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Stimmt natürlich. Ich dachte auch eher so an Leute die das ganze dann nicht ernst nehmen, weil sie im Hinterkopf haben, dass es grad hipp ist unnützerweise auf Gluten zu verzichten.
Ja, das ist natürlich in der Tat ein Problem. :(
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
44
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Den ESC guckt man doch um zu lästern und nicht wegen der Musik. :lol:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

Hab das früher schon wegen der Musik geschaut, erinnere mich, dass ich in 2 Jahren sogar die CD dazu gekauft hab, da waren ja alle Interpreten drauf, auch die welche in den Halbfinals ausgeschieden sind.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ja, das mit den Allergien und Unverträglichkeiten ist eine schwierige Sache. Wir haben auch ein Kind, was eine Hühnereiweiß-Unverträglichkeit hat, eins reagiert auf Linsen und Linsenproteine (die sind auch gerne in laktosefreien Sachen), dann gibt es zwei Kinder mit einer Schokoladenallergie (wo ich mich dann auch frage, ob es tatsächlich eine Allergie gegen Kakaobohnen ist, oder ob die Eltern nicht wollen, dass sie Schokolade essen...), das Kind mit der Fructoseallergie darf kein Obst essen, dann gibt's noch ein Kind in einem integrativen Kindergarten, was aus motorischen Gründen kein Obst essen kann, es wird also immer schwerer, den Überblick zu behalten. Zum Glück kann unsere neue Software sowas alles berücksichtigen, aber letztendlich bedeutet das, dass wir wieder für eine Handvoll Kinder fünf verschiedene Sachen separat kochen müssen, nur will uns das keiner bezahlen, also müssen wir den Aufwand in den allgemeinen Menüpreis einrechnen...
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

Warum ist es eigentlich nicht möglich, dass man diesen Kindern von zuhause was zum Essen mitgibt? Das wäre doch wohl die einfachste Methode.

Was für ein Glück, dass bei der Hochzeit unseres Sohnes und seiner Zukünftigen kein einziger Gast mit Allergie dabei ist. Ein paar wollen was Vegetarisches essen, da gibts also so eine Art Kartoffelauflauf, als zweites zur Auswahl gibts Ente mit Knödeln(wollte unser Sohn unbedingt) und als 3. Gericht Schweinefilet mit Kräuterspätzle. Zuvor 2 Suppen zur Auswahl, eine davon ist Tomatensuppe, die andere eine niederbayerische Hochzeitssuppe, Nachtisch ist eine bayerische Creme(soweit das Abendessen).

Nachdems zuvor schon am Nachmittag ein Kuchenbüfett gibt, wir, die beiden Muttis, haben jede Menge toller Cupcakes ausgesucht neben diversen Kuchen und Torten.

Losgehen tuts aber nach der Ankunft im Lokal wahlweise mit Sekt - Orangensaft - Sekt-Orange, dazu ein paar bayerische Appetitanreger wie Obatzda, Kartoffelkas etc.(die werden wir auch brauchen, da es nach dem Frühstück dann um 15 Uhr der erste Happen zum Essen ist).

Um 22 Uhr gibts die dreistöckige Hochzeitstorte, falls dann noch irgendjemand kann.:lol:
Welche Torten da aufeinandergebaut sind , da hüllt sich das Hochzeitspaar in Schweigen, soll eine Überraschung für alle sein.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Warum ist es eigentlich nicht möglich, dass man diesen Kindern von zuhause was zum Essen mitgibt? Das wäre doch wohl die einfachste Methode.
Ja, das wäre das Einfachste, aber das neue KiTa-Gesetz besagt, dass allen Kindern, die über die Mittagszeit betreut werden, ein warmes Mittagessen bereitgestellt werden muss. Und natürlich sind die Ausschreibungen so gestaltet, dass höhere Preise für Sonderkost nicht vorgesehen sind. Manche Eltern machen ja jetzt schon einen Aufstand, wenn sie 3,50 EUR für eine Suppe zahlen sollen, dabei bedenken sie natürlich nicht, dass der Rinderschmorbraten am Tag darauf leider mehr als 3,50 EUR kosten würde - es ist also immer eine Mischkalkulation.

Ab Juni müssen wir ohnehin die Preise erhöhen, Lebensmittel kosten zwischen 10 und 15% mehr, und die Energiekosten werden auch immer teurer. Zum Glück haben wir mittlerweile vier Elektrofahrzeuge, die wir mit den Solarzellen auf dem Dach quasi kostenlos laden können - zwei davon waren allerdings nicht in unserer Firmenfarbe erhältlich, aber man nimmt halt, was man kriegen kann, denn der Markt ist leergefegt, und die Wartezeiten betragen mittlerweile 12 bis 18 Monate... Die Personalkosten werden demnächst auch steigen, spätestens, wenn die Mindestlöhne angehoben werden, und so dreht sich die Spirale immer weiter.

Letztes Wochenende hatten wir eine Hochzeit in unseren Räumlichkeiten, bei der die Braut hochgradige Zöliakie hatte. Sie hat extra glutenfreies Brot mitgebracht, das musste in Glasschalen serviert werden, dazu natürlich peinlich genaue Küchenhygiene, weil schon ein Krümelchen glutenhaltiges Getreide schwere gesundheitliche Folgen für sie hätte. Wir haben extra noch glutenfreie Pasta von einer bestimmten Marke online bestellt, weil beim Großhändler keine lieferbar war, das ist alles sehr schwierig im Moment, wenn man halt nicht die haushaltsüblichen Mengen braucht, sondern gleich richtig viel Ware... Veggy-Sachen sind mittlerweile auch sehr gefragt, da haben wir extra eine umfangreiche Zusammenstellung mit Vorschlägen ausgearbeitet. :)
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
44
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Rinderschmorbraten als Kita-Essen finde ich aber auch leicht übertrieben. Den gibs bei uns nur Sonntags. :lol:
 

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Die erste Kita unseres Sohnes hat selbst gekocht, da gab es sogar mal Rehbraten. Dafür gab es dann auch mal als Ausgleich Puddingsuppe.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Unsere Gemeinschaftsverpflegung ist nicht umsonst sehr beliebt bei den Kindern (und auch bei den Eltern). :) Fertigzeug kann ja jeder, aber bei uns wird täglich frisch nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gekocht, und jeden Tag gibt es mindestens ein Bio-Produkt. Wir hatten schon Anfragen von Grundschulen, die meinten, dass es in der KiTa nebenan immer so gutes Essen gäbe, ob wir die Schule nicht auch beliefern könnten. ;)
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

So Radtour ist beendet. Es war doch ziemlich viel Verkehr und ich musste einen Radfahrer nach dem anderen überholen obwohl ich ganz entspannt unterwegs war und nicht schnell irgendwo hin wollte. War heute recht unproblematisch bis auf einen englischer Autofahrer. Es könnte natürlich auch sein das er an dieser komischen Krankheit von Überholzwang leidet und da muss man auch in einer engen 90° Rechtskurve einen Radfahrer überholen. Ich finde so etwas immer unschön wenn in so einer engen unübersichtlichen Kurve einem aus dem Nichts miteinmal eine Motorhaube im Weg ist. :Rolleyes:
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
59
Ort
München
Geschlecht
w

GR und ich waren heut seit ewigkeiten wieder mal im westbad bei uns. das ist ein schönes großes hallenbad mit strömungskanal, einem solebecken und whirlpools.
war superschön und entspannend. da wir schon um halb elf drin waren, gings eigentlich. als wir um 14uhr wieder raus sind, sind die leut schon gut angestanden an der kasse.
und morgen muss er wieder in die arbeit, der GR. tja, so schnell sind 3 wochen vorbei
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
61
Ort
Passau
Geschlecht
w

Bei uns öffnet das Hallenbad heuer in der Sommersaison nicht, viele Leute bedauern das, aber muss sein wegen der hohen Energiekosten für die Stadtwerke. So hat nur das Freibad geöffnet, evtl. wollen wir morgen vormittag da hin und ein paar Runden schwimmen. Glücklicherweise sind ja die Thermalbäder von Bad Füssing nicht weit weg und bei schlechterem Wetter gehen wir dann dahin.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Bei uns ist schon seit vielen Jahren so, das unserer Hallenbad (ist sogar nur wenige Meter von meinem Zuhause weg, vielleicht nicht mal 5 Minuten Fußmarsch) im Sommer von Mai- September geschlossen hat. Früher in meiner KIndheit und Jugend war das noch anders, da hatte es im Sommer wenigstens "nur" 4 Wochen zu und nicht den ganzen Sommer. Das ärgert mich dann jeden Sommer aufs neue, denn ich will mich im Sommer abkühlen,, mal ins Hallenbad gehen und nicht ins überfüllte gute 30 Minuten Fußmarsch (die ganze Zeit den Buckel nauf, ohne Schatten) Freibad. Im Herbst/Winter will ich auch nicht ins Hallenbad gehen, wenn es wieder auf hat. Die letzen paar Jahre (vor Corona) da war es ganz zu, wegen Umbau. Gerade als es wieder aufgemacht hat (hatte die Hoffnung das es ev. nicht mehr den ganzen Sommer zu hat), kam Corona und dann war es wieder nichts mit Hallenbad gehen.
 

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Bei uns gibt es "nur" ein Spaßbad. Für 3 Stunden inklusive Umziehen ist mir der Spaß viel zu teuer. Wir hatten früher zwei normale Schwimmbäder, aber das erste wurde abgerissen, um Platz für das Spaßbad zu machen und das zweite wurde geschlossen, um die Leute in das Spaßbad zu bringen. Das nächste Freibad ist zig Kilometer weg und da must du schon früh da sein, sonst bekommst du keinen Parkplatz und keinen Platz auf der Wiese.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Schwimmbäder haben wir hier einige, auch wenn seit dem Spaßbad einige weniger. Die werden wegen der Energiekosten auch nicht geschlossen sondern sie reduzieren die Wassertemperatur. Ich bin das letzte Mal in Oldenburg in der Badeanstalt gewesen. Das war immer sehr angenehm inbesondere bei leichten Niederschlägen konnte man ungestört seine Bahnen ziehen. Aber diese dämlichen viel zu hohen Wassertemperaturen halten mich mittlerweile von einem Besuch ab (neben dem Preis). Ich möchte Schwimmen und nicht Baden. Zum Baden könnte ich meine Badewanne verwenden.

Ich glaube ich sollte mir heute Mittag noch eine Ibu einwerfen. Ich muss die Verspannung ein wenig in den Griff bekommen. Die Walking-Runde am Morgen hat ein wenig geholfen, aber leider noch nicht genug und der verbliebende Schmerz führt wieder nur zu mehr Schmerz durch die Verspannung. Der Mist kündigte sich schon seit ein paar Tagen an. Aber das kenne ich schon lange nur habe ich die Blockade nicht durch die Gymnastik-Übungen gelöst bekommen. 😡
 

frimi

Rentner
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2005
Alter
68
Ort
Uuattenscethe
Geschlecht
®

Ich hätte hier noch eine heftige Erkältung abzugeben, echtes Sammlerstück, sonst kaum zu bekommen. Möchte jemand ? :)
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

@frimi Nee, lass mal. Ich muss Morgen reisen und soll mich vorher testen lassen. Fehlerquote vom Test sollte doch eigentlich größer sein als eine Infektion mit SARS-Cov-2 bei meinen meist Online-Kontakten. Ich hatte da Freitag höchstens beim Training zwei Personen und ein weiterer Kunde am Freitag beim Einkaufen. Der Großteil der festgestellten Infektionen entfällt auf Schüler. Rechne ich das dann um besteht eine Wahrscheinlichkeit von 0,03% das eine dieser Personen infiziert war. Kontakte unterhalb von zwei Metern waren wenige Minuten. Das sollte wohl nicht für genug Virenlast ausreichen, so wie die ganzen Radfahrer die ich gestern überholt habe.

@Dark_Lady Davon habe ich nichts im Haushalt. Die Walking-Runde mit ordentlichen Durchbewegen der Wirbelsäule war auf jeden Fall schon hilfreich und den ganzen heutigen Arbeitstag im Online-Plenum der Konferenz scheinen aber die IBU doch unnötig zu machen. Die Richtung stimmt jedenfalls und es zieht nur noch ausgehend von der linken Schulter in den linken Nacken. Die Blockade konnte ich nach dem Walking wohl durch die Gynastik doch lösen können. Ich kann jedenfalls nach einigen Knacken wieder voll durchdrehen. Also von der Bewegung und nicht das alltägliche Durchdrehen wenn mal wieder etwas nicht so will wie ich möchte...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten