Alternative zu Kaspersky?

Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Hallo zusammen :)

Wir haben Kaspersky gekündigt und sind grad auf der Suche nach einer gleichwertigen Alternative. Könntet ihr mir ein Internet-Schutz-Programm empfehlen, dass genauso zuverlässig Viren und anderen unerwünschten Kram abblockt? Welches Antivirenprgoramm nutzt ihr?

Vielen Dank und ich wünsche euch einen schönen Tag! :hallo:
 

KiraNet

Newcomer
Registriert
Juli 2022
Alter
20
Geschlecht
W

Könnte etwas schwierig werden umzusteigen... soweit ich weiß verwanzt sich das ziemlich im Pc und kann nicht wirklich deinstalliert werden... Aber ich habe keine Ahnung von sowas kann da auch Falsch liegen XD Ich nutze es nicht mehr seit ich meinen PC habe... Nutze nur den Standard Windows Defender und bis jetzt ist nie was passiert... Hatte aufm Laptop erst Kaspersky und dann nach einem Platt machen Avast (Ich persönlich finde Avast, vorallem die free Version, nicht empfehlenswert... hat nur Probleme gemacht)
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Hallo zusammen :)

Wir haben Kaspersky gekündigt und sind grad auf der Suche nach einer gleichwertigen Alternative. Könntet ihr mir ein Internet-Schutz-Programm empfehlen, dass genauso zuverlässig Viren und anderen unerwünschten Kram abblockt? Welches Antivirenprgoramm nutzt ihr?

Vielen Dank und ich wünsche euch einen schönen Tag! :hallo:
Normalerweise reicht eigentlich der Windows-Defender bei Win 10/11 da dann gut aus.
Ich selber nutze Avast in der Bezahl-Version.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Hatte früher viele Jahre Avira in der Premiumversion und war damit damals sehr zufrieden. Seit wenigen Jahren haben wir einen Windows 10 Computer und damit nutze ich den Windows-Defender. Bin sehr zufrieden. Für mich ein gutes Maß zwischen "zu empfindlich" und "reagiert nie". Mein Vater nutzt nach wie vor Avira, das scheint aktuell bei ihm aber ein wenig ZU empfindlich zu sein. Erst seit wenigen Wochen, vermutlich ein komisches Update.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Windowshausmittel reichen für den Normalo völlig aus.
Ich komme auch ohne aus, sofern man nicht einen Script-Blocker und Mind 1.0 als Alternativen zu einem Virenschutz ansieht. Ich hatte auch schon der Fall das Nutzer mit ihren Virenerkennung sich etwas eingefangen habe während ich mich wunderte, warum neuerdings ein Skript auf der Forenseiten angezeigt wird mit leicht wechselnden URLS. Ein 1-Pixel Bild mit einem iframe mit onshow-Script war der Angriffsvektor. Das ganze noch in dem äußeren Rahmen der nicht unter der Kontrolle der Forenbetreiber sondern beim Hosters lag. Sehr effektiv Angriff. "Du Röhre" funktioniert mit dem Setup sogar werbefrei...
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Danke für eure Antworten! :)
Da der Windows Defender öfter erwähnt wurde, hab ich mal gegoogelt, und der kam nicht so dolle weg im Test, z.B. hier https://www.computerbild.de/artikel...efender-Antivirus-Software-Test-32650953.html
Hab mal nachgeschaut, und der ist auf meinem Rechner auch bereits aktiv, nur hat Kaspersky den wohl "übertönt".

Eigentlich bin ich mit dem Rechner kaum im Internet unterwegs, außer eben beim CC-Shopping. Da stoße ich aber dafür regelmäßig auf Seiten, wo Kaspersky sehr viele Virusmeldungen/Trojaner ect. abgefangen hat...besonders bei AdFly kommen da manchmal sogar an die 5-10 Meldungen hintereinander! Ist echt beängstigend, was man sich dabei alles einfangen kann. Deshalb braucht es nach meinem Empfinden ein echt zuverlässiges Antivirenprogramm, irgendwie trau ich dem Windows Defender allein das nicht zu, so wie er im Test abschneidet.

Wie würdet ihr das sehen?

Ich liebäugele jetzt mit dem momentanen Testsieger Bitdefender Internet Security, da gibt es aktuell sogar Angebote auf der offiziellen Webseite (wobei der regulär ohne Preisnachlass schon echt teuer wäre! :Oo:). Norton Antivirus hört sich auch gut an, und schneidet auch gut im Test ab.
Wir würden das diesmal auch direkt für mehrere Geräte holen.

Falls ihr dazu noch Meinungen oder Überlegungen habt, könnt ihr sie gerne auch schreiben. Ich werde nochmal Rückmeldung geben, für was wir uns letztendlich entschieden haben.
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Ich bin eigentlich Mac-User und als der Gaming-PC ins Haus kam habe ich aus Angst wirklich ALLE Antiviren-Programme dieser Welt, was rede ich, der Galaxie getestet und Tests darüber quasi eingeatmet. ;)
Bis ich feststellte, diese Antiviren-Programme verballern sagenhaft viel System-Ressourcen! Mittlerweile nutze ich nur den stets aktuell gehaltenen Defender. Und Seiten die mir nicht koscher erscheinen besuche ich, wenn überhaupt, mit Mac oder iPad.

ED: Wo sind meine Gedanken? Das Fazit: Worauf ich achten würde, wie hoch ist die Systembelastung im Durchschnitt.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
46
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ich reihe mich in den Tenor der anderen Antworten ein, mittlerweile bietet auch der Windows Defender einen soliden Virenschutz, und er erledigt seine Arbeit zuverlässig im Hintergrund, ohne einen ständig mit Meldungen zu bombardieren. Was nützt es, wenn wie in Deinem Beispiel von Kaspersky gleich zehnmal hintereinander die Meldung kommt, dass irgendein Werbescript abgefangen wurde? Das nervt mehr, als es nutzt, gegen Werbung installiert man einen Adblocker, und die ganz Vorsichtigen nehmen auch noch einen Skriptblocker dazu. Das Wichtigste heutzutage überhaupt ist aber, seinen Rechner immer auf dem aktuellen Stand zu halten, also alle Windows-Updates und Updates von anderen Programmen zeitnah zu installieren, denn kein Virenscanner kann dabei helfen, eine aktiv genutzte Sicherheitslücke in Windows oder in einem Programm auszubessern. Klassische Viren sind heutzutage ohnehin nicht mehr so stark verbreitet, vielmehr fängt man sich den Schadcode über verseuchte Websites, E-Mail-Anhänge und dergleichen ein, wer also aufpasst, wohin er klickt, und nicht unbedacht alles mögliche sofort öffnet, fährt eigentlich relativ sicher.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

sehe ich genauso, der defender sagt dir schon wenn was nicht koscher ist, wie schon gesagt hol dir einen adblocker und ansonsten pass einfach auf was du dir runterlädst...kein virenprogramm der welt und sei es noch so teuer, kann dich so schützen , dass du einfach runterladen/öffnen kannst wonach dir grad ist :-)
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
45
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Vor allem vergiss so was wie "absolut zuverlässiges" Virenschutzprogramm. So etwas gibt es nicht. Es gibt keine 100%ige Sicherheit und wenn jemand es wirklich will, und das nötige Know-How und Werkzeug dazu hat, kommt er überall rein. Keine Sicherheitssoftware der Welt kann alles abdecken. Schon gar nicht, wenn der Mensch am Ende entscheidet, wo und wann er Ausnahmen zulässt. Für den Normalo lohnt es schlichtweg nicht, teures Geld für etwas auszugeben, was er auch kostenlos haben kann.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Danny 1991

Newcomer
Registriert
Februar 2006
Die Computerbild wird den Windows Defender schon aus Eigeninteresse nicht zu hoch bewerten. Immerhin machen die Geld mit Affiliate-Links. Da wäre es ganz schön dämlich zu sagen "das kostenlos beim Betriebssystem mitgelieferte Programm reicht völlig aus". Da zieht man dann notfalls Dinge an den Haaren herbei, um die kostenlose Variante abzuwerten und jene mit den besten Margen auf.

Von irgendwelchen Warnungen ala "wir haben gerade deinen Computer beschützt" würde ich mich nicht beirren lassen. Das ist eben der Diener, der seinem Herren die ganze Zeit berichtet, was er wieder weggeputzt hat. Er muss aber nicht besser sein als jener Diener, der einfach still und leise seine Arbeit verrichtet. Zumal man so ein Programm auch darauf programmieren kann, dass es gelegentlich solche Meldungen ausgibt, ganz ohne Gefahr, dass der Nutzer sich alarmiert vorkommt und nicht auf die Idee kommt, das zu installieren.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Wobei der Windows Defender auch so seine Schwächen hat. Microsoft hat halt diesen Teufel erschaffen, Skripte in Dokumenten unterzubringen, und die werden noch fleissig ausgeführt wenn er mit seinen Root-Rechten eine RTF-Datei checkt. Sie lernen es einfach nicht...
 

Simchecker04

Member
Registriert
Juli 2004
Geschlecht
m

Windows Defender und Köpfchen einschalten reichen vollkommen. Kaspersky habe ich zu XP Zeiten genutzt, ich war damit auch zufrieden, hat aber das System zusehends verlangsamt. Das kann ich auch zu meinem Ausflug zu Norton sagen. 2 Jahre hat es gedauert und dann war es wieder vorbei.
Ich bin persönlich mehr mit Linux unterwegs, Windows starte ich nur noch für die jährliche Steuer :lol:
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
56
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Windows Defender und Köpfchen einschalten reichen vollkommen
Das hilft dann leider bei den im vorherigen Post genannten Angriffsvektor nicht. Die Aktion wird beim Empfangen einer E-Mail durchgeführt bevor du dich überhaupt entscheidest in das RTF-Dokument zu schauen. Köpfchen umgangen um dann mit root-Rechten Skripte im E-Mail-Anhang auszuführen.

Linux ist immer eine gute Wahl und warum Elster unbedingt die Entwicklungsversion haben möchte erschließt sich mir auch nicht. Ich nutze eigentlich immer den Stable-Release wie man es von einem Anwender erwarten würde.
 
  • Danke
Reaktionen: Simchecker04

Taurec

Member
Registriert
Juni 2002
Alter
45
Ort
Heimatlos
Geschlecht
M

Hach ja... Wenn ich nicht so viele Spiele hätte und meine Hardware vollständig funktionieren würde, ich hätte auch schon lange zu Linux gewechselt. Ich probiere es auch immer wieder mal aus, aber laufe immer wider in Probleme. ^^
 

Simchecker04

Member
Registriert
Juli 2004
Geschlecht
m

Also auf der Steam-Ebene kann ich mich nicht beklagen, meine Bibliothek läuft da recht ordentlich. Sowohl unter Ubuntu als auch Arch. Ich müsste jetzt mal weiter testen, wie klassische Spiele von der Disk laufen.
 
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Vielen Dank für eure weiteren Überlegungen dazu. :)

Ich versuche seit einiger Zeit, auf meiner Festplatte C nur das allernötigste zu speichern und alles andere auf der Festplatte D, damit C frei bleibt.
Könnte ich, falls wir uns für ein zusätzliches Antivirenprogramm entscheiden sollten, dieses auf der Festplatte D problemlos installieren oder ist es besser, solche "wichtigen" Programme auf C zu installieren?
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten