Spekulationsthread - Die Zukunft der Sims Reihe

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

Probiert am Wochenende doch alle mal FreeSO aus. Die Sims Online war eine super Weiterentwicklung der ersten Generation des Spielkonzeptes in einer neuen Umgebung. Es funktioniert heute genauso gut.
Änderungen im Gameplay gibt es natürlich. Pausieren im Spiel gibt es bei Die Sims Online nicht, der Kauf- und Baumodus finden in Echtzeit statt. Die Objekte können sofort von den Benutzern verwendet werden, sobald sie platziert wurden.
 
  • Danke
Reaktionen: Ricki

Milla

Member
Registriert
November 2017
Alter
32
Ort
BaWü
Geschlecht
w

@Stubenhocker50 ich bin ganz bei dir, Sims 2 hat mir auch um Längen besser gefallen als Sims 1 (auch wenn ich den 1er Teil sehr liebe und viele tolle Erinnerungen dran habe), aber die „Wurzel“ von Sims ist eben Teil 1, egal welches davon man lieber mag oder was besser ankam.

Wir werden sehen, wie es letztendlich wird. Ich bin jedenfalls voll gespannt.
 

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

Wie du das beschreibst @Dukemon zieht sich sich mir direkt alles zusammen und ich fühle mich einfach nur unwohl :D Das was ich bei Sims besonders toll finde ist dass man sich alle Zeit der Welt lassen kann. Das ist für mich Entspannung pur und ich spiele tatsächlich keine andere Spiele weil das bei mir totalen Stress auslöst.

Ich merke schon dass ein Onlinespiel für mich einfach nur ein kompletter Graus wäre :argh: hatte auch noch nie das Bedürfnis mit anderen zu spielen. Gott bewahre dass irgendwer anders in meiner Nachbarschaft was ändert, ich bin der Boss :D Das passt auch null zum Spielprinzip.
Ich versteh einfach nicht wie man bei so einem Spiel wie Sims überhaupt auf die Idee kommt das online auszurichten. Wäre dann für mich nicht mehr Sims sondern nur ein Spiel was davon inspiriert wurde.
 

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

Die Sims Online funktioniert etwas anders bei den Grundstücken. Man erstellt einen Sim, der CAS ist dabei moderner als noch in Die Sims, und man startet in der konstelosen Version DSO arm. Es gibt eine riesige Welt mit unterschiedlichen Regionen, von Bergig, bis karibisch, flussreiche Gegenden, unterschiedliche Wald und Forstlandschaften. Und diese Welt ist in Nachbarschaften und Regionen unterteilt. Die Die Sims Online Welten waren/sind größer als die meisten Die Sims 3 Welten.^^
Und in FreeSO ist das es so, dass man sich Grundstücke erwerben kann die einem dann gehören. Auf diesen Grundstücken hat man dann das Hausrecht und kann dort bauen und kaufen jenach dem wie viele Simoleons man hat. Man kann bestimmen wer das Grundstück betreten darf, wer dort wohnt und welche Aufgaben erledigt werden können und von wem.
Der Bau und Kaufmodus läuft wie gesagt in Echtzeit, aber man kann das Grundstück auch solange privat stellen, damit niemand es betritt solange man baut.
Da FreeSO kostenlos ist, spricht nichts dagegen es einfach auszuprobieren und sich hineinstürzen. Aber wie gesagt, man muss sich hocharbeiten. Das heißt, jede Menge Gartengnome, Marmeladen, Bilder usw. :D Das verbessern der Fähigkeiten funktioniert auch etwas anders, als in Die Sims.
 

royal_blue

Newcomer
Registriert
November 2021
Und in FreeSO ist das es so, dass man sich Grundstücke erwerben kann die einem dann gehören. Auf diesen Grundstücken hat man dann das Hausrecht und kann dort bauen und kaufen jenach dem wie viele Simoleons man hat.

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber das liest sich so als ob Geld-Cheats da nicht möglich wären.
Ich persönlich nutze die zwar nur selten, aber es gibt denk ich schon viele Spieler/-innen die da regelmäßig cheaten.
Und wo bleiben bei einem Online-Spiel eigentlich die ganzen Leute, die Sims fast ausschließlich zum Bauen nutzen?
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@royal_blue bei Online Spielen wird Fairplay betrieben (ignorieren wir mal das man sich oft mit Echtgeld einen Vorteil kaufen kann).
Es gibt zwar immer mittel und Wege um zu bescheißen, wer FarmVille2 gespielt hat kennt das wohl noch sehr gut (Landwirtschaftsmesse), aber ob es sich lohnt ist eine andere Sache. Wenn man sehr viel glück hat, fällt es nicht auf das man beschissen hat, wenn man glück hat bekommt man nur eine Verwarnung und wenn man ganz viel Pech hat wird dein Account für immer und ewig gesperrt.

Ich spiele jetzt zwar nicht wahnsinnig viele Online Spiele aber das verlangen dabei zu cheaten hatten ich noch nie. Stattdessen habe ich mich immer nur über die Leute aufgeregt die es getan haben.
 
  • Danke
Reaktionen: royal_blue

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Es sind nicht nur die Bauleute, die zu kurz kommen, sondern auch die Generationenspieler.
Man hat beim FreeSO (wenn ich nichts verpasst habe) nur einen Sim, den man steuern kann (kann aber in einer anderen Spielsession auch einen anderen steuern). Mit dem fährt man dann auf Grundstücke, um die Fähigkeiten schneller zu Leveln und Geld zu verdienen.
Wenn man wie ich nicht an der sozialen Komponente interessiert ist, sondern eher am Generationenspiel, ist das doch ziemlich langweilig. Ich habe es gestern nach langer Pause wieder laufen lassen, während ich Sims 4 gespielt habe.
Für mich ist sowas kein vollwertiges Simsspiel. Da kann man sicherlich super einen Single erstellen, der auf Parties geht und Affairen hat, aber ich kann es mir nicht vorstellen, wie sich da eine Familie zusammen tun soll.
 

royal_blue

Newcomer
Registriert
November 2021
Hm, was ihr da alles schreibt ist schon ziemlich weit weg von den bisherigen Sims-Teilen 😕

Vielleicht wird es auch mehr so, dass man sich quasi eine Nachbarschaft teilt, sonst aber wie Nachbarn nebenher spielt. Gemeinschaftsgrundstücke könnten zusammen gebaut werden.
Wenn ein Sim von Spieler A einen Sim von Spieler B heiraten will, müsste man im Spiel auswählen, wer den Sim ab dann kontrollieren darf.
Die Nachbarschaften müssten größer sein als jetzt, damit sich die Spieler die Grundstücke aufteilen können, welche von wem bebaut werden dürfen (inkl. Cheats). Das könnte ganz schön wild aussehen, wenn da zwei komplett unterschiedliche Bautypen aufeinander treffen 😄😄
Die Zeit würde dann für jeden für sich laufen. Wenn man gerade alleine auf dem Server/in der Nachbarschaft ist, macht das ja nix aus. Wenn sich zwei treffen, könnte man sich auch auf eine Zeit einigen oder selbst in Absprache mit den anderen Spieler/-innen eine Zeit festlegen.
Beim Wetter fällt mir auf die Schnelle keine Lösung ein, aber ich gehe eh mal nicht davon aus, dass es das im Hauptspiel schon geben wird 😅

Das alles würde voraussetzen, dass die mögliche Anzahl an Spieler/-innen pro Nachbarschaft begrenzt ist. Vielleicht fünf oder so? Bei entsprechend großen Nachbarschaften gerne auch zehn. Und wenn man keine Lust auf andere Menschen dort hat, lädt man keine in seine Nachbarschaft ein 🙂
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Es sind nicht nur die Bauleute, die zu kurz kommen, sondern auch die Generationenspieler.
Man hat beim FreeSO (wenn ich nichts verpasst habe) nur einen Sim, den man steuern kann (kann aber in einer anderen Spielsession auch einen anderen steuern). Mit dem fährt man dann auf Grundstücke, um die Fähigkeiten schneller zu Leveln und Geld zu verdienen.
Wenn man wie ich nicht an der sozialen Komponente interessiert ist, sondern eher am Generationenspiel, ist das doch ziemlich langweilig. Ich habe es gestern nach langer Pause wieder laufen lassen, während ich Sims 4 gespielt habe.
Für mich ist sowas kein vollwertiges Simsspiel. Da kann man sicherlich super einen Single erstellen, der auf Parties geht und Affairen hat, aber ich kann es mir nicht vorstellen, wie sich da eine Familie zusammen tun soll.
Ja wie ich sagte, Generationspieler kommen sicher zu kurz, bin schon mal gespannt.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Gruselige Vorstellung, was ihr hier so schreibt. 😰

Ich spiele schon immer mit mehreren Familien, selten mit Singles und vor allem rotiere ich in den Familien.
Die beschriebenen Möglichkeiten (man startet mit einem Sim etc) mag für den Moment ganz ok sein, aber auf Dauer? Das schöne an Sims ist doch, dass ich über ALLES entscheiden kann. Ich entscheide, wer wen heiratet, wer wie viele Kinder bekommt und wer wo wohnt und welche Jobs sie annehmen. Das alles so zu beschneiden, wie ihr es ihr beschrieben habt, wäre (sorry) vollkommen bescheuert.

Und so wie ich das online mitbekomme, gibt es zum einen die Spieler, die hauptsächlich bauen und dann eben einen Großteil Generationsspieler.

Irgendwelche Quests und ständig dieses Lösen müssen irgendwelcher Aufgaben wird auf Dauer auch Langweilig und vor allem auch anstrengend. „Oh, Quest verpasst? Ja, Pech, dann gibt es keine Super Duper Seltenen Objekte für dich.“ Sowas nervt mich bei Handyspielen schon extrem und ich bezweifle, dass der typische Sims-Spieler wie der typische Online-Spieler wäre, der monatlich hunderte oder gar tausende Euro investiert.
(Natürlich bis auf einzelne Ausnahmen.)

Ich kann mir lediglich vorstellen, dass eventuell Gemeinschaftsgrundstücke oder nur ein bestimmter Typ Grundstücke „öffentlich“ sind und man dort andere Spieler treffen kann. Das wäre für mich „ok“. Aber bitte als freiwillige Option.
Denn ich sehe hier auch noch Punkte wie den Jugendschutz, die nicht aus den Augen verloren dürfen. Sims wird von vielen sehr jungen Spielern gespielt. Das lockt leider auch Menschen an, die eher weniger gutes im Sinn haben.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ja bei FreeSO gibt es keine Alterung, ihr müsst aber auch bedenken, dass das das "Gegenstück" zu Sims 1 damals war. Seither sind die Möglichkeiten in der Sims-Welt ja gigantisch gewachsen und ich denke auch, dass sich hier die Möglichkeiten eines Onlinespiels seither sehr gewandelt haben. Zudem kann ich mir etwas ala Sims Online / FreeSO auch nur als Nebenlinie vorstellen. Als Hauptspiel würde das sicher anders umgesetzt werden.

Ich vermute, dass sehr wohl auf die verschiedenen Spielertypen Rücksicht genommen wird. Aber gerade das befürchte ich auch. Also dass man dadurch keinem Spieltyp so richtig gerecht werden kann.
 

Denise1992

Newcomer
Registriert
Januar 2013
Alter
30
Geschlecht
w

@Denise1992
Das heißt du wartest gerne über 2 Jahre bis zu die Dinge spielen kannst die eigentlich zu jeder Lebenssimulation dazugehören, also spielst ein unfertiges Spiel, freiwillig um die Motivation aufrecht zu erhalten?

Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen :ohoh: mir geben meine Geschichten Motivation oder gerne Mal neuer Input durch z.B. das Magiepack, aber grundlegende Dinge wie Kleinkinder oder Wetter sollten dabei sein von Anfang an weil es sonst einfach unfertig ist und unfertige Spiele motivieren jetzt nicht so zum spielen.
Ich hab mit Sims 4 auch erst angefangen als es Tiere und Wetter schon gab weil es sonst einfach schnarchlangweilig und keine echte Lebenssimulation ist. Ich glaub das Grundspiel hatte ich ganze zwei Tage bis ich es nicht mehr ertragen hab :D
Ich glaube da hast du mich entweder etwas falsch verstanden oder mich habe mich unglücklich ausgedrückt.
Für mich gehört es nuneinmal zu der "Die Sims" Spiele-Erfahrung dazu, weil es eben seit 22 Jahren dasselbe Prinzip wiederholt das heißt aber nicht das ich gerne warte, aber ich weiß eben es gehört dazu.
Das mit der Motivation meine ich eher so das ja immer wieder Inhalte neu entdecken kann auch wenn es diese in den vorherigen Generationen schon gab und meiner Meinung nach würde das Spiel langweilig werden wenn man schon direkt alles hätte.

Übrigens hinkt der Vergleich Wetter und Kleinkinder etwas denn das Wetter gab es ab der 2. Generation immer nur per Add On.
Kleinkinder hingegen waren ab Generation 2 immer von Anfang an dabei wurden in "Die Sims 4" aber weggelassen und bei diesem Punkt bin ich bei dir Inhalte die bei den Vorgängern schon im Grundspiel dabei waren sollten auch in der nächsten Generation wieder von Anfang an dabei sein.
 

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

@Denise1992 Mein Vergleich hatte auch nichts mit dem zu tun was früher von anfang da war oder nicht, ich hab nur die Dinge aufgezählt die für mich zu einer Lebenssimulation gehören, und das sind nunmal Kleinkinder und Wetter.
Und nur weil manche Dinge immer gefehlt haben am Anfang, wie z.B. Wetter ist das ja nicht gleich gut. Ich finde das sogar richtig besch*** und würde mir keine Lebenssimulation mehr ohne kaufen da es für mich dann keine Lebenssimulation ist.

Und wenn ich direkt alles schon hätte wäre ich überglücklich da ich meine Geschichten sofort realisieren könnte und nicht erst nach zwei Jahren Wartezeit.
Aber das ist wohl auch unterschiedlich je nachdem wie viel Ideen man zum spielen hat. Mir war beim Simsspielen noch nie langweilig weil ich immer mindestens 3 Ideen im Hinterkopf hab die ich umsetzen kann wenn der aktuelle Haushalt mal nicht mehr ganz so viel Spaß macht.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Wetter ist eines DER meist erwarteten EP jeder Sims-Reihe (neben Haustieren), EA wird sich diese extra Einnahmen niemals entgehen lassen.

Zumal: wie gut kann ein Feature sein, welches bereits im Basisspiel enthalten ist? Es wäre doch arg beschnitten und beispielsweise wetterbedingte Aktionen würde es wohl nur sehr wenig bis gar keine geben. Dann nehme ich lieber das EP.
 
  • Danke
Reaktionen: Denise1992

Denise1992

Newcomer
Registriert
Januar 2013
Alter
30
Geschlecht
w

@Denise1992 Mein Vergleich hatte auch nichts mit dem zu tun was früher von anfang da war oder nicht, ich hab nur die Dinge aufgezählt die für mich zu einer Lebenssimulation gehören, und das sind nunmal Kleinkinder und Wetter.
Und nur weil manche Dinge immer gefehlt haben am Anfang, wie z.B. Wetter ist das ja nicht gleich gut. Ich finde das sogar richtig besch*** und würde mir keine Lebenssimulation mehr ohne kaufen da es für mich dann keine Lebenssimulation ist.

Und wenn ich direkt alles schon hätte wäre ich überglücklich da ich meine Geschichten sofort realisieren könnte und nicht erst nach zwei Jahren Wartezeit.
Aber das ist wohl auch unterschiedlich je nachdem wie viel Ideen man zum spielen hat. Mir war beim Simsspielen noch nie langweilig weil ich immer mindestens 3 Ideen im Hinterkopf hab die ich umsetzen kann wenn der aktuelle Haushalt mal nicht mehr ganz so viel Spaß macht.
Langweilig war mir Sims auch nie.
Selbst als ich damals "Die Sims" gespielt habe, das war so August/September 2000 da war nur "Die Sims das volle Leben" da und man konnte echt nicht viel machen, trotzdem kam bei mir keine Langeweile auf und das ist auch bis heute noch so.
Diese Spiele-Reihe ist für mich eben Leidenschaft und die ist mir mein Geld auch wert
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

wie gut kann ein Feature sein, welches bereits im Basisspiel enthalten ist? Es wäre doch arg beschnitten und beispielsweise wetterbedingte Aktionen würde es wohl nur sehr wenig bis gar keine geben.
Ich glaube, diese Einstellung hat mehr mit unserer Erfahrung mit EA zu tun, als dass dahinter irgendeine Gesetzmäßigkeit stecken würde. 😅
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Mir wäre aber auch lieber, wenn Wetter gleich im Grundspiel mit dabei wäre, Tiere müssen es jetzt nicht sein, aber eben Wetter. Die könnten dann ja später noch ein EP rausbringen was eine art Wettererweiterung darstellt. Nur eben im Grundspiel das eigentliche Wetter/Jahreszeiten. Geht doch bei anderen Spielen auch wo es Wetter/Jahreszeiten gibt, da kommt nicht irgendwann mal in 2-3 Jahren endlich Wetter/Jahreszeiten ins Spiel.
Wenn als EP dann sollte es aber das erste EP sein, aber besser wäre es wirklich wie gesagt gleich von Anfang an im Grundspiel Wetter/Jahreszeiten.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Hallo

Mir wäre aber auch lieber, wenn Wetter gleich im Grundspiel mit dabei wäre, Tiere müssen es jetzt nicht sein, aber eben Wetter. Die könnten dann ja später noch ein EP rausbringen was eine art Wettererweiterung darstellt. Nur eben im Grundspiel das eigentliche Wetter/Jahreszeiten. Geht doch bei anderen Spielen auch wo es Wetter/Jahreszeiten gibt, da kommt nicht irgendwann mal in 2-3 Jahren endlich Wetter/Jahreszeiten ins Spiel.
Wenn als EP dann sollte es aber das erste EP sein, aber besser wäre es wirklich wie gesagt gleich von Anfang an im Grundspiel Wetter/Jahreszeiten.

In den meisten Spielen ist Wetter eine zusätzliche Grafik ohne direkte nennenswerte Effekte. Also nur den „Effekt“, dass es beispielsweise regnet, bräuchte ich dann auch nicht, wenn es sonst keinerlei Auswirkungen auf die Sims und die Umwelt hat.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

naja je mehr im basegame drin ist um so teurer wirds, ist doch klar...würdet ihr 100 euro oder mehr für das grundspiel bezahlen? ich glaube das würde vielen schwer fallen, einfach schon aus finanziellen gründen...mich wundert es eh, dass die preise seit sims 3 nicht erhöht wurden...okay, na klar in EPs ist weniger drin als noch bei sims 3 aber irgendwie muss das ja aufgefangen werden...stuffpacks z.b. sind sogar billiger als bei sims 3 und die enthielten wirklich nur objekte und keinerlei gameplay...und die gamepacks finde ich sogar recht günstig für das was da drin ist...
aber genau aus o.g. gründen wird es wohl nie ein basegame mit sowas wie wetter oder tieren geben, denk ich jedenfalls... :-)
 

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

Die Sims 2 konnte im Basisspiel schon Regenwetter darstellen. Für Coder und Designer ist das nicht viel mehr Aufwand. Das würde ich auch in einer neuen Generation im Basisspiel schon gerne haben. Einfaches Regenwetter mit entsprechenden Interaktionen. Alles andere ist Material für eine Erweiterung.
Ich würde auch gerne wieder im Grundspiel professionelle Bars haben. Pools, Whirlpools alles was Die Sims 1 und Die Sims 2 und Die Sims 3 im Grundspiel an Gameplay angeboten haben. Und normale Berufe, nicht sich auf Astronaut oder Geheimagent beschränken.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

professionelle bars gabs im gegensatz zu sims 4 nicht im basegame bei sims 3, die kamen erst mit late night, pools wurden für sims 4 kostenlos nachgereicht...wollte ich nur mal so anmerken... 😉
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Ja normale Berufe das wäre schön. Denn in meiner RL Nachbarschaft gibt es keine Astronauten oder Geheimagenten, auch sonst kenne ich im RL keine Personen die solchen Berufe haben.
Einfach stinknormale Berufe, wie Mechaniker, Installateur, Tischler, Elektriker, Verkäufer, Kindergärtnerin, Busfahrer, Taxifahrer usw., dann noch Berufe die man nur mit einem späteren Uni-Pack ergreifen kann wie Lehrer, Arzt, Anwalt usw.
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Warum wurden pools und Kleinkind, wohl gratis nachgereicht, weils irgentwie schief lief, mit Sims 4 online, genau auch darum keine echte Teenager.
Sims 4, machtew eine gewaltigen schritt, nach hinten, dass muss nun mal jeder sagen, der ehrlich ist.
Ich habe über 100Spiele, keines davon, frisst mir das Geld so weg, wie Sims, war ja schon immer so, aber am meisten bei Sims 4, da wars nur recht, gabs mal was gratis, da bin ich in keiner weise dankbar, den seit Sims 1 gab ich , weiss nicht wie viel taussend Franken aus, und für mich wurde das Sims immer schlechter, nicht besser, und der Preis, ja der blieb immer gleich, ausser das Sims 4 laufend Packs, GB und Asssesoir packs rausgab, sogar 4 Wochen nach Pets, wurden Kleintiere nach verkauft.
Sims 4 hat alles gebrochen, was es zu brechen gab, bei Sims, anfänglich fehlende Pools, fehlende Kleinkinder, keine Teenager, keine volle Erweiterungen , nichts war fertig, und taussende Bugs, das brauche ich nicht noch mal.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Geschlecht
w

Ich habe noch eine andere Überlegung/Frage: Wenn Sims 5 wirklich online wäre, kann es dann überhaupt noch Erweiterungspacks und Kits und wasweissich geben? Damit verdient EA ja sein Geld, und man könnte ja keine Onlineversion spielen, wenn nicht alle die gleichen Inhalte besitzen? Oder mache ich da einen Denkfehler?
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

man könnte ja keine Onlineversion spielen, wenn nicht alle die gleichen Inhalte besitzen? Oder mache ich da einen Denkfehler?
Da hast du einen Denkfehler. Der wo die Erweiterung nicht hat kann halt einfach nicht auf die Sachen zugreifen, sagen wir Person A hat die Erweiterung Person B nicht. Person B besucht A (wenn es denn dann so abläuft) kann dort zwar die tollen neuen (Beispiel) Möbel sehen und auch teils nutzen (dazu im nächsten Satz mehr), aber dann eben nicht bei sich selber verbauen. Und wenn es dann neue Interaktionen geben würde, sagen wir es gäbe ne Rutsche an der man eben runterrutschen könnte wenn man die Erweiterung hat, kann Person B die Rutsche nur sehen aber eben nicht nutzen. Oder sie machen es so wie es ja auch immer war wenn du nen Spielstand geladen hast, der mit Erweiterungen gespeichert wurde, die man nicht hat, das dann da die Sachen einfach ersetzt wurden. Und wenn eben in den Erweiterungen neue Gebiete dazu kommen, kann Spieler B dieses dann halt einfach nicht betreten. Es gibt genügend Möglichkeiten das umzusetzen. Ich kenn bisher kein MMO das Erweiterungen hat und von Leuten die keine Erweiterungen haben dann nicht gespielt werden könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: MONKEYINABOX

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

Also ich würde gerne mehr Geld für ein Basispiel ausgeben wo dann aber auch mehr drin ist als sonst. Welches Spiel kostet heute denn noch nur 40 €.
Aber ich habe lieber ein komplettes Spiel für ein relativ hohen Preis als dass alles durch Packs nachgereicht wird die dann auch viel kosten und es im Endeffekt auf das gleiche rauskommt.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

Welches Spiel kostet heute denn noch nur 40 €.
Naja Sims eben ^^

Wenn man mal den Wechsel von DM auf € ignoriert blieb EA bei Sims immer den Preisen für die einzelnen Pack typen treu. Während andere die Preise anzogen blieb EA bei dem was wir gewöhnt sind, hat dafür aber den Umfang reduziert. Ob das so der Korrekte Weg ist darüber lässt sich streiten, aber ich weiß nicht mehr ob es bei Sims 2 oder 3 war, aber da hieß es das die Preise so sind damit die jüngere Generation sich die Spiele vom Taschengeld kaufen können.
Ich habe lieber ein Spiel das billiger ist, dafür dann vielleicht etwas weniger beinhaltet, was ich mir aber dann auch leisten kann und nicht erst drauf hin sparen muss.
 
  • Danke
Reaktionen: Widget88 und Orkney

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

Naja Sims eben ^^

Wenn man mal den Wechsel von DM auf € ignoriert blieb EA bei Sims immer den Preisen für die einzelnen Pack typen treu. Während andere die Preise anzogen blieb EA bei dem was wir gewöhnt sind, hat dafür aber den Umfang reduziert. Ob das so der Korrekte Weg ist darüber lässt sich streiten, aber ich weiß nicht mehr ob es bei Sims 2 oder 3 war, aber da hieß es das die Preise so sind damit die jüngere Generation sich die Spiele vom Taschengeld kaufen können.
Ich habe lieber ein Spiel das billiger ist, dafür dann vielleicht etwas weniger beinhaltet, was ich mir aber dann auch leisten kann und nicht erst drauf hin sparen muss.

Zumindest beim Grundspiel stimmt das nicht so ganz. Laut heise.de hat die Standard-Edition im September 2019 59,99 Euro gekostet, die Premium-Edition 79,99 Euro und die Collectors-Edition 99,99 Euro. Natürlich gab es recht schnell Rabatte und Keys gibt es sowieso immer günstiger, aber das war die offizielle Preisgestaltung kurz vor dem Erscheinen.

Bei den Erweiterungen sehe ich das Problem eigentlich nicht darin, ob es weniger Content für den gleichen Preis oder mehr Content für einen höheren Preis gibt. Ich finde es problematischer, dass es bei den Erweiterungen feste Kategorien (bestimmte Menge an Content für einen bestimmten Preis) gibt. Das führt sicher immer wieder dazu, dass die Entwickler tolle Ideen verwerfen müssen, da sie schon genug Content für die gewünschte Art von Erweiterung haben und in anderen Fällen dafür belanglose Dinge in der Erweiterung enthalten sind, da sie etwas zu wenig Content hatten und daher Füllmaterial benötigt wurde. Wenn sie mit den Preisen flexibler wären, müssten sie im ersten Fall die tollen Ideen nicht verwerfen, sondern könnten die Erweiterung etwas teurer machen. Und im zweiten Fall könnten sie auf das Füllmaterial verzichten und die Erweiterung etwas günstiger machen. Das Füllmaterial könnte dann stattdessen z. B. für ein Kit verwendet werden und so ein eigenes Thema mit einem angemessenen Preis bilden, statt irgendwo dazu gepackt zu werden, wo es thematisch nicht gut passt oder wo schon genug ähnlicher Content enthalten ist.
 

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

Also ich finde es dumm ein Spiel abzuspecken nur damit es sich Leute mit weniger Geld holen können, da man damit allen die Chance auf ein richtig gutes Spiel nimmt.
So ist doch das Leben. ZB. wird jetzt auch kein abgespecktes Auto verkauft was kaum was kann nur damit es sich Geringverdiener leisten können. Die müssen dann halt ein wenig länger sparen.
Und das soll jetzt nicht überheblich klingen, ich hatte mein Leben lang kaum Geld und musste jetzt sogar für meinen Führerschein einen Kredit aufnehmen damit ich ihn endlich machen kann, mit 31.
Aber trotzdem würde ich nicht wollen dass andere ein weniger gutes Spiel haben nur damit ich es mir leisten kann. Spiele sind halt ein Luxusgut und möchte man die spielen muss man halt sparen. Punkt
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@ralna Okay ich sehe gerade zum Hauptspiel passt das gerade so gar nicht ^^ Man möge es mir verzeihen aber 2014 war nicht gerade gestern. 😅
Da die Kassenzettel von früher um einiges länger halten als die von heute kann ich dir sagen das die Limited Edition am 6.Sep.2014 55€ gekostet hat. Von den anderen Editionen habe ich null Plan.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Also ich finde es dumm ein Spiel abzuspecken nur damit es sich Leute mit weniger Geld holen können, da man damit allen die Chance auf ein richtig gutes Spiel nimmt.
So ist doch das Leben. ZB. wird jetzt auch kein abgespecktes Auto verkauft was kaum was kann nur damit es sich Geringverdiener leisten können. Die müssen dann halt ein wenig länger sparen.
Und das soll jetzt nicht überheblich klingen, ich hatte mein Leben lang kaum Geld und musste jetzt sogar für meinen Führerschein einen Kredit aufnehmen damit ich ihn endlich machen kann, mit 31.
Aber trotzdem würde ich nicht wollen dass andere ein weniger gutes Spiel haben nur damit ich es mir leisten kann. Spiele sind halt ein Luxusgut und möchte man die spielen muss man halt sparen. Punkt

Doch, gibt es. Dacia verbaut „ältere“ Technik in ihren Neuwagen, „Schnick Schnack“ gibt es nicht. Dafür sind diese dann auch vergleichsweise günstig. 😉

Ich denke die Spekulationen zu Sims 5 sollten wir aber in diesem Ausmaß wirklich langsam an anderer Stelle weiter führen. Vielleicht hier? Ein Mod könnte die Beiträge vielleicht auch verschieben?
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

gute idee mit diesem thread, weil der sims 5 unter andere spiele ist doch ein bisschen weit unten, da gucken viele bestimmt gar nicht rein...

@Hiiri91 na klar wenn mans sich leisten kann ist das ja kein problem, ich muss auch nicht knausern, zumal ich eh für solche sachen die ich getan habe als ich jünger war nix mehr ausgebe ( abends ausgehen z.b. )...aber es gibt eben leute die wirklich auf so ein EP erstmal sparen müssen und ob du da 50 oder 100 euro zusammenkratzen musst macht für viele einen grossen unterschied...ich glaub auch nicht, dass eps mit verschiedenen preisen angenommen würden...nach dem motto: "wie jetzt kostet es 60 und letztesmal nur 45 euro?die können mir viel erzählen, mehr drin...pfff" 😉
 

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

Na und, dann muss man eben 100 zusammenkratzen, es gibt auch Spiele die kosten 120 €. Wie gesagt, zocken ist Luxus und wenn es einem zu teuer ist hat man halt Pech. ZB. mein Verlobter hat das Pech immer die Spiele interessant zu finden die viel kosten (die dafür größtenteils aber auch verdammt gut sind) und dafür muss er dann auch manchmal Monate sparen. Aber so ist das Leben halt

Ach und mit dem abgespeckten Auto meine ich eher eins was zB nur nach links fährt, also nicht alles hat was es zum fahren braucht, dafür aber so billig ist dass es sich jeder leisten kann. So wie Sims halt am Anfang nicht alles hat was es, für mich, zum ordentlich spielen braucht.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Spielen ist nun mal "leider" manchmal schon ein teures Hobby und man muß halt für sein Hobby zahlen. Ich bin auch kein Krösus im Gegenteil muß schon sparsam sein, dann spare ich eben schon monatelang vorher drauf, sobald ich vom neuen Spiel erfahren habe. Vielleicht zwacke ich da auch anderer Stelle was ab (z.B. Lebensmittel, da etwas weniger ausgeben) um dafür mir mein "teures" Hobbyl leisten zu können. Das geht mir nicht nur bei den Sims so auch bei anderen Spielen, wobei ich da die meistens bei steam wenn sie gerade im Angebot sind, kaufe.
Andere sammeln Briefmarken oder Münzen, ich "sammle" spiele eben Sims und andere Spiele, das ist mein liebstes Hobby (habe auch noch andere Hobbys wie Bücher lesen;)).
Wenn also das Grundspiel mehr haben sollte wie z.B. Wetter, ist das ok für mich dafür etwas mehr auszugeben. Wird eben wie schon gesagt monatelang vorher (also sobald ich eben vom neuen Spiel weiß) gespart.
 

Simchecker04

Member
Registriert
Juli 2004
Geschlecht
m

Ich kaufe viele Spiele mittlerweile nur noch im Sale. Die Zeit des frühen Habenwollens ist schon lange vorbei und in der Zwischenzeit befinden sich in meinen Regalen genug Spieleperlen zur Überbrückung. :lol:
Aber ein etwaiges Sims 5 interessiert mich auch, auch wenn ich es etwas skeptisch betrachte. Denn alte Spieleserien werden mMn mit der Zeit an die Wand gefahren. Beispiele dafür: Need for Speed, Die Siedler, Anstoss, Fußball-Manager.
 

royal_blue

Newcomer
Registriert
November 2021
Weil hier öfter das Wetter als potenzielles Pack angesprochen wurde: man kann es ja auch schon ins Grundspiel packen und dann ein Pack mit besonderen Wetterphänomen rausbringen. Klein angefangen bei Regen + Sonne gleichzeitig, sodass ein Regenbogen entsteht… oder halt dann schwere Winterstürme, Sahara-Staub, kleinere Wirbelstürme… gabs da in der SimCity-Reihe nicht mal was ähnliches? Da könnten sich die Entwickler/-innen ja mal inspirieren lassen 😁
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Na und, dann muss man eben 100 zusammenkratzen, es gibt auch Spiele die kosten 120 €. Wie gesagt, zocken ist Luxus und wenn es einem zu teuer ist hat man halt Pech. ZB. mein Verlobter hat das Pech immer die Spiele interessant zu finden die viel kosten (die dafür größtenteils aber auch verdammt gut sind) und dafür muss er dann auch manchmal Monate sparen. Aber so ist das Leben halt

Ach und mit dem abgespeckten Auto meine ich eher eins was zB nur nach links fährt, also nicht alles hat was es zum fahren braucht, dafür aber so billig ist dass es sich jeder leisten kann. So wie Sims halt am Anfang nicht alles hat was es, für mich, zum ordentlich spielen braucht.

Puh, finde ich als Herangehensweise tatsächlich schwierig. Das Spiel richtet sich nach wie vor hauptsächlich an jüngere Spieler. Davon abgesehen, vollkommen unabhängig vom Alter, hat nicht jeder die gleichen Möglichkeiten, „mal eben so“ beispielsweise 120€ für EIN Spiel zusammen zu sparen. (Die von Stubenhocker benannte Herangehensweise, dann bei Lebensmitteln zu sparen, sorry, nein, so viel Liebe für ein Spiel sollte man nicht aufbringen.)
Ja, zocken ist Luxus, dennoch bringt es einem Unternehmen auch nicht, Spiele 3x so teuer zu machen, wenn sie sich dann keiner mehr leisten kann. Sims ist eins der teuersten Spiele (in seiner Gesamtheit durch die Erweiterungen) und ich frage mich, warum man das noch weiter in die Höhe treiben will (bzw. nichts dagegen hätte) und dann noch sagt „Ja, dann Spar halt drauf.“ :censored: Bei aller Liebe, aber diese Herangehensweise finde ich sehr „von oben herab“, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Menschen ohnehin immer weniger Geld zur Verfügung haben. (Inflation lässt grüßen)

Und sorry, das Problem ist nicht der Preis. Das Problem ist die Gestaltungspolitik von EA. Es gibt auch sehr aufwändige Spiele, mit sehr viel Inhalt, die einen ähnlichen Preis haben. Keiner sagt, dass EA nicht anders kann. Sie WOLLEN nicht anders. EA setzt sich das Limit über Inhalte selbst und aus vollkommen eigenem Antrieb. Sie sind nicht gezwungen. Und EA wird auch nicht arm, wenn sie in ihre Packs ein paar Dinge mehr packen.

Und noch mal zu deinem Autovergleich: doch, das war schon sehr passend. Ein Auto, welches „nur nach links fahren kann“, wäre schlichtweg nicht nutzbar. Ein Sims ohne bspw. Wetter ist aber nutzbar. Daher mein Vergleich, Dacia ist ein Auto ohne Schnickschnack, damit es sich Leute, die weniger verdienen, leisten können, passt. Das Auto fährt, erfüllt seinen Zweck. Auch ein Sims ohne Wetter ist spielbar und erfüllt seinen Zweck.
 

Hiiri91

Member
Registriert
Juni 2019
Geschlecht
W

Deswegen setzte ich ein dezentes "für mich" davor. Ich hab mir das Spiel wie gesagt erst geholt als es das alles schon gab,und weißt du was war? Ich hab auf einen Schlag relativ viel Geld bezahlt, hatte damit aber alle Features die ich brauchte. Wäre das alles schon im Basisspiel gewesen und dieses dafür teurer gewesen wäre es am Ende aufs gleiche rausgekommen.

Denn: wenn das Wetter von Anfang an drin wäre müsste man nicht später ein Pack mit Wetter nachreichen was dann wieder 40 Euro kostet. Irgendwo in dem Thread meinte ich auch schon, dass es im Endeffekt auf das Gleiche rauskommen würde.
Und ich finde meine Sichtweise nicht von oben herab (ich kann mir auch kein Spiel für 120 € leisten mal so nebenbei) sondern nur realistisch und wie schon erwähnt ist mein Punkt eher dass es auf das gleiche hinauskommen würde. Wie teuer tatsächlich son Spiel sein muss, wie viel es in der Entwicklung kostet etc. hab ich keine Ahnung von.

Wie gesagt, für mich ist das so und ich kann verstehen wenn Leute dass nicht so sehen weil sie z.B. gar kein Wetter in Sims haben wollen. Aber das kann ich ganz ehrlich nicht nachvollziehen weil das meiner Meinung nach einfach zu einer Lebenssimulation dazugehört :D

Aber nochmal zur abspeck-Sache und deinem Daciavergleich: soll ein Spiel tatsächlich nur seinen Zweck erfüllen oder das beste aus sich herausholen? Ersteres klingt für mich doch sehr traurig. Ich wünsche mir von einem Spiel ein ultimatives Erlebnis und nicht eine Zweckerfüllung nur damit es sich alle leisten können.
Und wenn ich ein Auto will dass nicht nur seinen Zweck erfüllt sondern mir ein Erlebnis bietet muss ich halt tiefer in die Tasche greifen, aber ich muss keine zwei Jahre warten damit mir alle passenden Autoteile dafür geliefert werden. Ich bekomme es sofort, dafür aber was teurer. Hintenraus spare ich aber Geld da ich in das Auto in der Zukunft nicht mehr so viel reinstecken muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Tiffy14

Member
Registriert
September 2004
Ort
Hamburg
Geschlecht
w

Es kann ja jeder halten wie er möchte und ich glaube auch nicht, dass einige Key-Features - und da zähle ich für mich persönlich definitiv Wetter dazu- gleich im Basis-Spiel dabei sein werden. Und es ist auch völlig in Ordnung, wenn man am Grundspiel alleine Spaß hat. Ich weiß nur aus Erfahrung von Sims 4, dass mich das Grundspiel nicht lange gefesselt hat. Ich hab es mir ziemlich am Anfang gekauft, etwas gespielt und dann das Interesse eine ganze Weile verloren. Erst als deutlich mehr Inhalte verfügbar waren, habe ich wieder angefangen und dann auch recht schnell alles nachgekauft, was fehlte. Das war dann auch in recht kurzer Zeit eine schöne Stange Geld.

Grundsätzlich finde ich es gut, dass man Sims häppchenweise kaufen und so nach verfügbaren Mitteln und auch Interessen die Teile kaufen kann, die man möchte. Ist dann halt blöd, wenn Dinge, die einem selbst wichtig sind, so erst später verfügbar sind.

Ich warte also entspannt ab, was überhaupt kommt und lasse erst mal andere testen. Online fände ich persönlich blöd.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Ihr habt irgendwie alle recht, würde ich mal sagen. Aber Wetter (nur ganz einfache Wettereffekte) das sollte es aber wirklich schon im Grundspiel geben und später in einem EP eben noch erweitertes Wetter/Jahreszeiten, nur halt erstmal im Grundspiel das grundlegende einfache Wetter wie Regen, Sonnenschein.
Wetter/Jahreszeiten sollten aber auch wenn die schon nicht im Grundspiel drinnen sind (wovon ich bei EA zu 100% ausgehe), gleich im ersten EP kommen, das man nicht wieder erst ewig auf Wetter/Jahreszeiten warten "darf".
 

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
und dann auch recht schnell alles nachgekauft, was fehlte. Das war dann auch in recht kurzer Zeit eine schöne Stange Geld.
So ging es mir bei Sims 3. Da bin ich erst spät eingestiegen und habe dann, um die schönen Grundstücke aus der Community nutzen zu können, die fehlenden Packs - teilweise im Angebot 3 für 2 - nachgekauft.
Ich persönlich finde es auch besser, wenn EA das mit den Packs so beibehält und ich die Packs kaufen kann, die ich für mein Spiel haben möchte.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Für jeden von uns sind halt andere Sachen wichtig, daher finde ich es komisch zu sagen, dass dies oder jenes aber sofort oder im ersten Pack dabei sein muss.
Mir ist das Wetter zb ziemlich egal. Ja, die Jahreszeiten-Packs sind immer großartig und ich freue mich auch immer darauf. Aber sie sind nicht meine Top 1. Den Regen schalte ich eh meistens aus.
Für mich sind die Tiere die Top 1. Auch hier könnte man sagen, was ist eine Lebenssituationen ohne Tiere?! Für jemand anderen sind es wilde Partynächte und auch er könnte mit Recht das Gleiche sagen.
In meinen Augen haben die verschiedenen Spieelemente alle das gleiche Recht, die Top 1 zu sein. Und für irgendjemanden sind sie das auch.
Daher bin ich unterm Strich froh, dass EA die Entscheidung trifft. 😅😆
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Ich hätte ja auch nichts dagegen, wenn EA endlich mal mehr im Grundspiel liefern würde. Vielleicht nicht grundlegend Wetter, einfach weil ich vermute, dass einige Spieler sich kein entsprechendes EP kaufen würden, wenn sie die abgespeckte Wettervariante schon hätten und EA das vermutlich nicht riskieren wollen würde.

Aber so grundlegende Dinge. Vernünftige Babys. Natürlich Kleinkinder. (Wirklich, was haben die sich damals gedacht, die weg zu lassen und dann auch erst so spät nachzuliefern). Pre-Teens. Vielleicht endlich mal Körpergrößen. Ich find es schade, wenn schon solche „Kleinigkeiten“ ausgespart werden. Da ist der Verzicht auf Wetter noch das geringere Übel. (Wobei es auch für mich eigentlich die wichtigste Erweiterung im Spiel ist).

Ich muss aber auch sagen, ich war damals vom Sims 4 Grundspiel auch relativ schnell gelangweilt und hatte dann erst mal Sims 3 gespielt. Ich glaub richtig eingestiegen bin ich erst nach der ersten Erweiterung und einigen Mods.

EA wird aber sicher auch die Entwicklungen zu Paralives beobachten und die entsprechenden Meinungen dazu. Ich kann mir vorstellen, dass da einige „Inspiration“ geholt wird, um die Spieler nicht an die Konkurrenz zu verlieren.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@Orkney, obwohl du ja sims 2-spielerin warst oder bist und ich sims 3 spielerin, haben wir ziemlich oft die gleichen ansichten, ich warte auch nicht händeringend aufs wetter und spiele trotz des wetters immer im sonnenschein...dank MC :giggle:
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

Denn: wenn das Wetter von Anfang an drin wäre müsste man nicht später ein Pack mit Wetter nachreichen was dann wieder 40 Euro kostet. Irgendwo in dem Thread meinte ich auch schon, dass es im Endeffekt auf das Gleiche rauskommen würde.

Für dich und einige andere Spieler kommt es aufs Gleiche raus. Andere Spieler hingegen freuen sich vielleicht darüber, dass sie schon einige Zeit mit dem Grundspiel spielen können und nicht warten müssen, bis zusätzlich zum Grundspiel auch das Wetter fertig ist. Und auch wenn Wetter sicher eines der beliebtesten Erweiterungen ist, gibt es auch einige Spieler, die es nicht im Spiel haben wollen. Die wären dann gezwungen einen deutlich höheren Preis zu zahlen, für Features, die sie gar nicht haben wollen. Es gibt also durchaus einige Spieler, für die es nicht aufs Gleiche hinauskommen würde.
 
  • Danke
Reaktionen: Tigerkatze

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ach ja was mir noch einfällt zum grundspiel, dass eben ohne teile, die normalerweise später kommen, releast wird...ich z.b. brauche immer ne zeit bis ich kapiere wie der neue teil nun funktioniert, wie es sich anfühlt zu spielen usw...gäbe es da schon wer weiss welche und wieviele erweiterungen, wäre das für mich viel schwerer rein zu kommen ins spiel, ich brauch auch bei jeder erweiterung erstmal eine zeit um mich da richtig "rein zu arbeiten"...und dann wäre noch zu beachten, kauf ich ein spiel und merke, nee das ist nix für mich und ich hätte schon über 100 eur dafür ausgegeben fänd ich das schon sehr ärgerlich...und ich glaube auch dass viele nicht bereit sind für so viel geld ein spiel anzutesten...so richtig lernt man ein spiel ja nur kennen wenn man es selbst spielt, geht mir jedenfalls so...lets plays kann ich eh nicht gucken, die machen mich total nervös, weil ich da immer eingreifen will oder sie sind - je nach spielweise des uppers - für mich total langweilig
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ja, ich kenne sogar jemand, die bei Sims 3 zB immer wieder einzelnde Packs ausgeschaltet hat, weil es ihr einfach Spaß machte, sich auf wenige Packs bzw das Grundspiel zu konzentrieren und sie so auch immer all das testen konnte, was man oft nur mal anspielt und es dann im Wust der ganzen Erweiterungen untergeht.

@Birksche Das stimmt, wir haben einige gleiche bzw ähnliche Spielmethoden. Mein Wetter passe ich, bis auf wenige Ausnahmen, auch dem realen Wetter an. Und ich spiele ohne Alterung, d.h. ich habe oft viele Wochen mit den gleichen Sims. <3 <3
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Ja, ich kenne sogar jemand, die bei Sims 3 zB immer wieder einzelnde Packs ausgeschaltet hat, weil es ihr einfach Spaß machte, sich auf wenige Packs bzw das Grundspiel zu konzentrieren und sie so auch immer all das testen konnte, was man oft nur mal anspielt und es dann im Wust der ganzen Erweiterungen untergeht.
Ich habe die Packs in Sims 3 manchmal erst nach Wochen installiert, weil es einfach noch nicht in mein Spiel passte.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten