Wer, wie, was, warum - Fragen und manchmal auch Antworten...

Registriert
September 2015
Das ist wahrscheinlich der Grund, warum die Dinger auch Kaffeemengenbrüher heißen %)

Siehste, das wusste ich nicht ;)

Mich faszinieren die mechanischen Lösungen von Aufgaben, die man heute einfach mit Strom, Pumpen, Magnetventilen, Thermostaten, Füllstandsensoren und einer digitalen Steuerung erschlägt. Dahinter stecken viel mehr Wissen und Gehirnschmalz als man heute dafür braucht.
 

Heorine

Member
Registriert
Oktober 2009
Geschlecht
w

Warum ... ist alles so anders, wenn man mal eben zehn Jahre nicht online war? :D
Immerhin sind die Farben noch dieselben. Wobei mir das Gelb etwas gelber vorkommt.
 

N1_2888

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2006
Alter
37
Ort
Waldstadt Wien
Geschlecht
m

Ich hab ein Problem mit dem Netzwerkvisualisierungsprogramm Gephi. Nun gibt es im Netz zwar ein eigenes Gephi-Forum, aber ich hab jetzt ehrlich keinen Kopf dafür, mich irgendwo neu zu registrieren und noch dazu auf Englisch mein Problem zu schildern. Deshalb riskiere ich es, dass mein Ansinnen hier mangels versammelter Kompentenz unbeantwortet bleibt. :rolleyes: Man kann jedoch die im Gephi-Datenlabor zu sehenden Tabellen in das CSV-Format exportieren und die Angelegenheit dann mit Excel öffnen. Von Excel hab ich allerdings auch keine Ahnung. :schäm:

Gegeben ist dies hier (Beispiel):
Weightdate
7.01973-07-02;1973-08-14;1973-12-23;1974-04-18;1979-09-03;1980-03-31;1980-11-22
3.01974-05-06;1974-09-28;1981-10-14
6.01973-02-06;1974-05-06;1974-10-24;1974-11-02;1979-04-30;1980-07-02
5.01979-11-06;1979-12-25;1980-03-31;1981-01-20;1981-09-24
2.01974-09-23;1974-11-02
3.01980-03-03;1980-11-04;1981-09-24

Alle Daten im Bereich von 1974-09-01 bis 1974-11-15 sollen bleiben (rot markiert), der Rest gehört weg. "Weight" soll entsprechend reduziert werden

Mir wurde erklärt, ich solle diese "regulären Ausdrücke" in Kombination mit diversen Filtern verwenden:
.*1974-0[9-10]-.*
.*1974-11-0[1-9].*
.*1974-11-1[0-5].*

Da anzunehmen ist, dass niemand hier mit Gephi umzugehen weiß, spare ich mir den Rest der Prozedur. Ich hab mich jedenfalls peinlich genau an die Anweisung gehalten. Heute musste ich allerdings feststellen, dass die Filterung folgendes Ergebnis gebracht hat (besser spät als nie, allerdings war das dann doch sehr spät :naja:):
Weightdate
3.01974-05-06;1974-09-28;1981-10-14
6.01973-02-06;1974-05-06;1974-10-24;1974-11-02;1979-04-30;1980-07-02
2.01974-09-23;1974-11-02

Sofern in einen Datumsfeld auch nur eines der gewünschten Daten vorhanden war, wurden alle Daten in dem betreffenden Feld belassen.

Es sollte aber vielmehr so aussehen:
Weightdate
1.01974-09-28
2.01974-10-24;1974-11-02
2.01974-09-23;1974-11-02

Hat irgendeiner hier eine Ahnung, wie ich das bewerkstelligen könnte? Vermutlich nicht ... :ciao:
 
Zuletzt bearbeitet:

Irisa

Member
Registriert
März 2006
Geschlecht
w

Die Kombination .* in regulären Ausdrücken am Anfang und Ende ist "gierig". Er sucht dann nämlich nach beliebigen Zeichen (.), die beliebig oft (*) vor und nach deiner Zeichenkombi stehen, daher nimmt er dann alles mit, was in der Zelle sonst noch steht. Daran könnte es zumindest liegen, von Gephi hab ich noch nie gehört und mit Excel kenne ich mich auch nicht wirklich aus.
 
  • Danke
Reaktionen: N1_2888

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Gephi sagt mir nichts, Excel hab ich schon ein paar mal bezwungen, nur um dann beim nächsten Mal wieder große Fragezeichen zu haben.

Muss es denn zwingend die schwarzen Texte rauslöschen oder würde es auch gehen, wenn es die roten Texte in eine neue Spalte kopiert und du dann später einfach die komplette alte Spalte löschst? Letzteres sollte mit der Funktion "FINDEN" funktionieren. Folgen die roten Zahlen immer aufeinander, oder sind da dazwischen auch mal schwarze?
 
  • Danke
Reaktionen: N1_2888

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

Ich glaube Gephi und Excel haben rein gar nichts miteinander zu tun. Da erzeugt Excel höchsten die CSV als Input für Gephi.

Bei der Fragestellung finde ich aber den Ansatz es mit einem regulären Ausdruck auf der ASCII-Darstellung eines Datums etwas schwierig. Besser ist es das Datum zunächst in eine Integer-Zahl der entsprechenden Zeitepoche zu wandeln (Macht beispielsweise Excel bei einem Datumsfeld intern und lässt sich auch mit Excel erzeugen). Dann kann man über einfache Operationen auf dem Integer nach Zeiträumen suchen. ;-)
 
  • Danke
Reaktionen: Ricki und N1_2888

N1_2888

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Februar 2006
Alter
37
Ort
Waldstadt Wien
Geschlecht
m

@Ricki: Nein, die roten Daten folgen nicht immer aufeinander, die Ordnung ist mithin keine streng chronologische. Es treten auch, was ich in meinem Beispiel ebenfalls nicht berücksichtigt habe, alle Daten stets im Doppelpack auf. Frag mich nicht warum, das Parsen hab nicht ich gemacht. Da nur das relative Kantengewicht relevant ist, ist mir das Doppelgemopple aber egal. Wie die Löschung genau vonstatten geht, ist egal, auf das Ergebnis kommt es an.

@Mathe Man: Du hast es hier mit einem absoluten Excel-Noob zu tun. :rolleyes:

Ich hab gestern aus einem der Netzwerke alle unpassenden Daten manuell entfernt und die Kantengewichte entsprechend richtiggestellt, nur um dann später zu bemerken, dass ich das erst in einem Filterstadium gemacht habe, das bereits auf den fehlerhaften Daten basiert. Aber egal, ob die sieben Zeitperioden so bleiben, wie sie sich aktuell präsentieren, ist eh keineswegs in Stein gemeißelt. Ich bin ja gespannt, wie meine frühere Chefin reagiert. Noch einmal kündigen kann sie mich zwar nicht, aber es wäre schon allein aus egoistischen Erwägungen nicht das Schlechteste, den Text fertigzubekommen. Meine Publikationsliste ist nämlich eine ziemlich kurze. :rolleyes:
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Mich fixen solche Excelthemen ja immer an. Leider hab ich heute nicht genug Zeit, sonst würde ich selbst versuchen so eine Formel aufzustellen.
Du kannst mal versuchen, ob es mit einer Kombination aus Suchen und Teil geht. Das unterste Beispiel (mit Boss) geht ja in deine Richtung: https://support.microsoft.com/de-de...nktionen-9ab04538-0e55-4719-a72e-b6f54513b495

Und frag mich bitte nicht, was der Unterschied zwischen Suchen und Finden ist. Ich glaube (!) eines ist casesenstive, aber selbst da bin ich mir nicht ganz sicher :D

Ansonsten ist die Idee von Mathe Man auch ziemlich clever, ich bin nur unsicher, ob man das auf mehrere Daten in einer Zelle anwenden kann. Heute ist laut Excel beispielsweise 44248 und gestern war 44247. Das folgt also einem logischen System. Damit könnte man einfach Werte in einer bestimmten Range ausschließen. Gibt es nur die zwei Spalten, oder noch mehr? Ansonsten könntest du das auch auf mehrere Spalten aufteilen (nur für zwischendurch). Da da ja Trennzeichen dabei sind, könnte das sogar als Export als CSV und erneuter Import gehen. Dann alles in Zahlen umwandeln. Dann alles löschen lassen, was nicht im Zahlenbereich ist. Dann alle Zeilen löschen, bei denen die hinteren Zellen leer sind und dann wieder in eine Spalte zusammenfassen. Sind zwar mehr Schritte, aber man muss nicht erst ewig nach einer passenden Formel suchen.
 

Mathe Man

Member
SimForum BAT Team
Registriert
Juli 2002
Alter
55
Ort
Braunschweig
Geschlecht
m

aber es wäre schon allein aus egoistischen Erwägungen nicht das Schlechteste, den Text fertigzubekommen. Meine Publikationsliste ist nämlich eine ziemlich kurze.
OK, publish or perish Prinzip im wissenschaftlichen Bereich. Ich habe auch eine kurze Veröffentlichungsliste, ich lebe aber trotzdem noch weil andere durch meine Arbeit lange Veröffentlichungslisten haben.

Ansonsten bin ich auch Excel-Noob, ich musste mich nur damit auseindersetzen weil mein Arbeitgeber aus Nachhaltigsgründen mir den schönen kleinenTaschenkalender gestrichen hat. Es gab dann nur noch den dicke Kalenderbuch, Wandkalender oder Tischkalender, welche völlig unbrauchbar für meine Anwendung sind. Also klöppel ich mir den Kalender seler mit Excel und Drucker.

Das folgt also einem logischen System.
Ja, die Epoche gibt das Startdatum an und zur Umrechnung folgt man dann der üblichen Formel zum Ausrechnen der Tage seit dem Startdatum, also alle vier Jahre ein Schaltjahr, außer die Jahreszahl ist durch 100 teilbar. Ist das Jahr durch 400 teilbar, ist es aber trotzdem ein Schaltjahr. Der Rest in der Ungenauigkeit der Zeit wird mit Schaltsekunden ausgeglichen, was dann aber noch eine andere Geschichte ist.

Ich kenne da einen GPS-Receiver der den Tag durch 12-Bit abbildete und die Domäne richtete sich nach dem Startjahr meines ersten Satelliten, wo er das erste Mal verwendet wurde. Der wird immer noch häufig eingesetzt, weil klein und leicht, energiesparsam, strahlungshart und eben sehr bewährt, bis wir mal wieder eine Startverschiebung bei meinem letzten Kleinsatelliten hatten und er totalen Mist beim Testen fabrizierte. Es wurde schlicht und einfach vergessen, die Konstante für die Epoche anzupassen. Das war dann ein ganz schöner Akt, diesen Überlauf bei bereits laufenden Missionen zu handeln. %)
 
  • Danke
Reaktionen: N1_2888

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten