Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Diner des Grauens hört sich sehr gut an, der Autor hat ja einige Bücher geschrieben, die mich ansprechen würden, Eine Hexe mit Geschmack, Monsterkontrolle, Der Mond ist nicht genug, Zu viele Flüche, Miss Minotaurus und die Kompanie der Oger. Hast du da schon was gelesen und kannst du es empfehlen?
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

@Pierce,
das freut mich aber , dass mit dir einer einen wirklich guten Vorschlag bringt, hab schon gar nicht mehr damit gerechnet, dass hier jemand was schreibt. Das Buch scheint sehr gut zu sein, das wär wohl was, mit 192 Seiten bietet es auch einiges. Verwundert bin ich, dass da das gebundene Buch so viel günstiger ist als die broschierte Ausgabe. Die Bewertungen sind ja auch durchwegs sehr gut.

Mich wunderts auch, dass hier fast nichts mehr los ist. Ich lese zur Zeit mal wieder einen schwedischen Kirimi, Löwenzahnkinder von Lina Bengtsdotter, begeistert mich geradezu. Die schwedischen Krimis sind fast immer gut, Lina Bengtsdotter kommt fast an Mankell ran, spannungsmässig gesehen, allerdings muss man kaputte Ermittlertypen mögen.

@Mariasha, an der Flavia de Luce Reihe hab ich auch schon überlegt mal damit anzufangen.
Ich bin nur noch selten hier, sollte mal wieder öfter reinschauen und diesen Bereich mit Leben füllen.

Ich lese momentan übrigens "Die stillen Gefährten" von Laura Purcell, eine Art viktorianischer Schauerroman. Nicht nur eine gut erzählte Geschichte, auch ein sehr schön gestaltetes Hardcover mit schwarzgoldenem Einband und Goldschnitt (in der bereits vergriffenen Erstauflage Goldfolie, in der zweiten Goldfarbe)

Zum Inhalt:
England, 1866: Als Elsie den reichen Erben Rupert Bainbridge heiratet, glaubt sie, nun ein Leben im Luxus vor sich zu haben. Doch nur wenige Wochen nach ihrer Hochzeit ist sie bereits verwitwet. Und dazu schwanger.
Elsie bezieht das alte Landgut ihres verstorbenen Mannes. Da ihre neuen Diener ihr gegenüber äußerst reserviert sind, hat Elsie nur die ungeschickte Cousine ihres Mannes zur Gesellschaft.
Zumindest glaubt sie das. Doch in ihrem neuen Zuhause existiert ein verschlossener Raum. Als sich dessen Tür für sie öffnet, findet sie ein 200 Jahre altes Tagebuch und eine beunruhigende, lebensgroße Holzfigur – eine stille Gefährtin ...

Weitere Infos (Spoilerfrei):
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

Diner des Grauens hört sich sehr gut an, der Autor hat ja einige Bücher geschrieben, die mich ansprechen würden, Eine Hexe mit Geschmack, Monsterkontrolle, Der Mond ist nicht genug, Zu viele Flüche, Miss Minotaurus und die Kompanie der Oger. Hast du da schon was gelesen und kannst du es empfehlen?
also ich alle gelesen und fand sie gut. kompanie der oger ist mein favorit.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Na dann werd ich die auch mal lesen, einen nach dem anderen, Diner des Grauens hab ich jetzt mal bestellt.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Muss gerade doch mal wieder hier reinschauen. Viel zu wenig los, da muss ich doch ne Ankündigung loswerden.

Am 3.4. erscheint eine neue Anthologie namens "Heimatmord" vom Kollektiv "Strange Tales Club". Es handelt sich dabei um Regiokrimis im Kurzgeschichtenformat, verteilt auf ganz Deutschland und Österreich. Darin auch ein Beitrag von mir, der im Breisgau spielt. Da ich bereits andere Veröffentlichungen des Strange Tales Club gelesen habe, kann ich es uneingeschränkt empfehlen. Zu den Mitgliedern des Strange Tales Club gehören Alexandra Mazar, Georg Adamah und Alexander Kühl, die auch abseits der Anthologien sehr lesenswerte Bücher veröffentlicht haben.
Das Cover ist noch nicht freigegeben, daher auf dem Werbebild versperrt.
Man wird es über Amazon.de als eBook und Taschenbuch erwerben können.
Und um darauf noch mal zurückzukommen: Das Cover ist heute freigegeben worden, daneben noch der Klappentext.
 

Anhänge

  • 161385552_914898846003017_5675422678393089828_n.jpg
    161385552_914898846003017_5675422678393089828_n.jpg
    215,8 KB · Hits: 9
  • 161089150_914546369371598_5710487722572635068_n.jpg
    161089150_914546369371598_5710487722572635068_n.jpg
    310,3 KB · Hits: 9

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Das will ich auch irgendwann noch lesen, genauso wie das Buch von Barack Obama und viele hunderte andere Bücher..

Ich hab gerade bei Momox geschaut, cooleIdee wenn man da neuere Bücher hat wahrscheinlich, alle Bücher die ich versucht habe kaufen sie nicht oder es sind Ausgaben von "Der Club" die man da gar nicht eingeben kann.
Werde sie wohl spenden, wenn ich mal weiterlese =)
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Ja, Ausgaben vom Weltbild nehmen sie auch nicht an. Geschochtliche Bücher lassen sich gut verkaufen und neuere natürlich. Hab grad eine ganze Krimireihe für gutes Geld verkauft, an welcher die Autorin noch weiterschreibt, aber an welcher ich das Interesse verloren habe, da sie sich für meinen Geschmack irgendwie blöd weiterentwickelt.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

@Susa
und welche reihe war das, wenn ich fragen darf?
ich vergleich ja immer die preise von momox und rebuy. da sind oft sehr große preisunterschiede da.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Das war von Claudia Rossbacher, die Sandra Mohr Krimireihe, Titel beginnt immer mit Steirer..., eine österreichische Reihe.
Stimmt rebuy hat oft ganz andere Preise als momox.
Diesmal hab ich nicht verglichen, da momox halt die Akltion hatte.
Für geschichtliche Bücher bekomm ich aber bei rebuy immer nur wenig geboten, da schau ich meist gleich nur bei momox.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Ich lese gerade "Die Landkarte der Zeit" von Félix J. Palma". Ein spannendes Fantasybuch über das Zeitreisen. Der Autor hat einen echt gelungenen Schreibstil.
das subt bei mir noch. Ist also lesenswert?

Auf dem Tablet habe ich letztens "Ardennen" von Andre Wegmann angefangen, ein Horrorthriller, in dem ein Privatermittler mehrere Personen sucht, die in einer verlassenen Gegend der Ardennen verschwunden sind, nicht ahnend, dass es abgelegene Höfe gibt, auf denen nicht nur Tiere zur Fleischerhaltung geschlachtet werden...
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Wer sich fürs Krimis interessiert, ich hab heute mit einer echt spannenden guten neuen Reihe(also für mich neu) angefangen Joachim Stein in Friesland genannt der Adler. Nicht so lang immer um die 200 Seiten pro Band(bis jetzt10), aktuelle Thematik, super Protagonisten und wirklich gut geschrieben.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

von Moa Graven, oder? Lohnt sich also?
Hab von ihr hier noch "Fremder" aus der Jan-Krömer-Reihe (Ostfriesland) auf dem SuB, dann könnte ich es damit mal probieren.

Und noch ein letztes Mal Werbung für die Anthologie "Heimatmord" mit 12 Regiokrimi-Kurzgeschichten von 12 hervorragenden Autoren/innen (darunter Alexandra Mazar, Alexander Kühl, H.C. Scherf, Ina Kloppmann, Carola Leipert, Susanna Ziegert und ich selbst). Morgen erscheint sie und kann bereits als eBook für 2,99€ vorbestellt werden, die Druckausgabe wird auch zeitnah zur Verfügung stehen, ebenso kann man (als tolles Geburtstagsgeschenk z.B.) auf der Facebook-Seite des Strange Tales Club auch Buchboxen ordern (Buch + bedruckte Tasse + Goodies).

Hier der Amazon-Link: https://www.amazon.de/dp/B0916FKZNZ/

und hier der Release-Trailer (öffentliches Facebook-Video, sollte auch ohne Facebook-Account ansehbar sein):

 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Genau von Moa Graven. Bin angenehm überrascht gewesen. Werde nach und nach auch ihre anderen Reihen ausprobieren, allerdings ihre "Eva Sturm ermittelt "Krimireihe war nicht so mein Fall.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

ich hab jetzt das neue buch von david safier gelesen, miss merkel.
hat mir sehr gut gefallen. witztig geschrieben. generell mag ich die bücher von dem autoren.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

David safier mag ich auch sehr gern. An Miss Merkel hab ich schon überlegt. Hast du Aufgetaut gelesen? Das würde mich evtl. auch noch interessieren. Traumprinz war nicht so mein Fall. Jesus liebt mich ist immer noch mein Favorit, Happy Family war auch sehr gut.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

nein, aufgetaut hab ich noch nicht gelesen. werd mir bei gelegenheit die romane aus der bücherei holen.

bin grad bei "spinnenwinter" von jennifer estep. die ist eine meiner lieblings "young adult" autorinen. ich hab alle reihen von ihr gelesen und wurde noch nie entttäuscht
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Was ich gerne gelesen habe ist diese Buchreihe VampireWolfe, von Jazzy Melone. Nur leider hat man dann ewig nichts mehr gehört, also vom nächsten Band, dann kam endlich doch noch ein Band raus "gekaufte Kindheit", was ich mir aber wohl nicht kaufen werde. Denn das gibt es bisher nur als eBook. Würde mir zwar nichts ausmachen, wenn ich gleich von Band 1 an als eBook gekauft hätte (habe ich aber nicht) da ich ja jetzt auch einen eBook Reader habe, doof ist halt nur, die anderen Bände habe ich alle als richtige Bücher, da würde ich dann schon gerne alle Bände (sollten noch welche erscheinen) als richtige Bücher haben.
Und nochmals alle Bände als eBook kaufen, nein dann lieber gar nicht (mehr)? Aber wirklich schade drum. Ist so eine tollte, spannende Reihe.
Ich hoffe ja trotzdem immer noch, das der letzte Band doch noch als richtiges Buch rauskommt und die Reihe weitergeht.

Dann habe ich nochmals eine tolle, spannende Buchreihe, die leider auch nicht zuende ist und wohl auch nie beendet wird. Haus der Vampire. Geht bis zu Band 10, dann ist schluss, aus vorbei. Es gibt zwar glaube ich noch weitere Bände, die aber nur in englisch sind.
War aber auch sehr spannend. Nur die Hauptperson in dieser Reihe, die war mir nicht unbedingt sympatisch.

Das ist dann immer der Nachteil und das Risiko, wenn man so eine Reihe von Anfang an gleich kauft. Das die Reihe vielleicht nicht mehr weitergeführt wird (mittendrin aufhört) oder es dann nur noch in englische Fassungen weitergeht.
Jetzt vermeide ist es meistens, gleich zu Beginn einer neuen Reihe zu kaufen, und warte erstmal ab, bis die Reihe komplett ist. Es sei denn ich kann es nicht erwarten und würde sonst Jahre dauern, bis ich dann endlich die komplette Reihe kaufen kann.

Wie z.B. die Trilogie Dämonentage von Nina MacKay. Da gab es einmal im Jahr ein Band. Da habe ich gleich zugeschlagen, denn da wurde auch gleich geschrieben ist eine Trilogie also nichts wo man nicht weiß wieviele Bände da noch kommen werden.
Das war auch sehr spannend. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, bis ich mich so richtig reingefunden habe, dann konnte ich den Band kaum aus der Hand legen und konnte kaum Band 2 und danach Band 3 erwarten.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Mich stört beim Lesen von e-Books halt immer das Layout. Es ist zwar praktisch, die Schriftgröße verändern zu können, nur bleibt dann das Layout auf der Strecke.
 

Andreas

SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2002
Alter
45
Ort
bei Bad Kreuznach
Geschlecht
m

Ja, das ist ein großes Problem bei manchen eBooks. Bei einem reinen Text-Werk wie einem Roman ist das normalerweise unproblematisch, aber bei Sachbüchern, wo es in der Regel auch Fotos, Tabellen usw. gibt, ist das Layout ausgesprochen wichtig. Hier sind PDFs, die man auf einem Tablet mit genügend großem Bildschirm (ab 10 Zoll) anschauen kann, definitiv die bessere Wahl.
 
Registriert
August 2020
Was ich gerne gelesen habe ist diese Buchreihe VampireWolfe, von Jazzy Melone. Nur leider hat man dann ewig nichts mehr gehört, also vom nächsten Band, dann kam endlich doch noch ein Band raus "gekaufte Kindheit", was ich mir aber wohl nicht kaufen werde. Denn das gibt es bisher nur als eBook.
Hab mir das eben angesehen, ist wirklich merkwürdig, dass da plötzlich auf reines eBook umgestellt wird. Wenn man 8 Bücher als Taschenbuch rausbringt, kann man erwarten, dass Leser auch neue Bücher dann als physisches Buch haben wollen. Aber vielleicht kommt es ja noch, drück dir die Daumen!

Ich finde eBooks irgendwie schon praktisch, aber das Gefühl "Ich habe ein Buch zuende gelesen" fühlt sich irgendwie besser an, wenn man tatsächlich das ganze Buch dann zur Seite legt und nicht nur die Datei am Reader minimiert 😊
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten