Desperate Housewives

|Micha|

Member
SimTimes Team
Registriert
Juli 2002
Alter
32
Ort
Leipzig
Geschlecht
m

Die Vorschau auf die nächste Folge ist doch aber bitte ein Witz oder? Bree wollte sich gerade noch umbringen und jetzt ist sie schon wieder auf Männerfang? Bitte? Ist das ernst gemeint?
 

Galdranorn

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
30
Ort
Ponyland
Geschlecht
w

da ich eine staffel komplett nicht gesehen habe und er in den letzten folgen auch nicht da war: wo ist der sohn von susan?
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Die Vorschau auf die nächste Folge ist doch aber bitte ein Witz oder? Bree wollte sich gerade noch umbringen und jetzt ist sie schon wieder auf Männerfang? Bitte? Ist das ernst gemeint?

Das Ganze wird noch viel dämlicher, warts mal ab. Ich finde, dass gerade Bree in dieser letzten Staffel extrem an Glaubwürdigkeit einbüßt. Sie hat mit dem ursprünglichen Charakter aus der 1.Staffel praktisch NICHTS mehr gemeinsam.
 

|Micha|

Member
SimTimes Team
Registriert
Juli 2002
Alter
32
Ort
Leipzig
Geschlecht
m

Das Ganze wird noch viel dämlicher, warts mal ab. Ich finde, dass gerade Bree in dieser letzten Staffel extrem an Glaubwürdigkeit einbüßt. Sie hat mit dem ursprünglichen Charakter aus der 1.Staffel praktisch NICHTS mehr gemeinsam.
Ich hab mir gestern die neue Folge angeschaut... oje kann ich da nur sagen. Brees Rolle ist in dieser Staffel wirklich irgendwie arg anders.

Das, was mit ihr da passiert, hätte ich bei Susan erwartet, aber nicht bei Bree. Und was Susan da in der Folge tat... mei. Erst das Bild, was ein Geständis war. Jetzt wieder eine Art Geständnis. Ich seh die alle schon in der letzten Folge in den Knast wandern.
 

Anni89

Member
Registriert
September 2005
Alter
31
Ort
The Southern Isles
Geschlecht
w

Also mir gefällt Bree. In den ersten Staffeln konnte ich die gar nicht ab aber mittlerweile ist sie sogar eine meiner liebsten Charaktere.

Susan ist sooo leichtsinnig! Es war ja lieb von ihr gemeint, dem Mädchen Trost zu spenden aber wieso muss sie immer zu viel plappern...
Ben kann ich immer noch nicht richtig einschätzen. Der führt irgendwas im Schilde...
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Bree mag ich auch besser als am Anfang. :)
Ich merke gerade das ich mich nicht mehr wirklich gross an die ersten Staffeln erinnern kann, ist wohl zulang her.
Wird wohl doch mal Zeit das ich mir die Staffeln auf DVD hole.
Oder vielleicht wirds ja im TV wieder mal von Anfang an ausgestrahlt, wäre ja mal was, da ja das hier die letzte sein soll.
Dann werd ich alle Folgen aufnehmen.
 

Margaret

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
41
Geschlecht
w

Nico:3 schrieb:
Ich will umbedingt wissen was Alejandro mit dem Mädchen gemacht hat.. o:
Na was denn wohl. Vermutlich das Gleiche wie mit Gaby...

Irgendwie gefallen sie mir alle nicht wirklich bzw. regen teilweise auf. Die blöde Renee (sorry), die sofort so voll beleidigt ist, weil ihr Freund bei seiner Arbeit und in den wichtigen Verhandlungen bei ihrem königlichen Anblick nicht alles sofort stehen und liegen gelassen hat. Gaby, die nach sieben Staffeln immer noch Null Verstand beweist (na gut, zumindest was es amüsant^^). Susan- was sollte das, will sie unbedingt ins Gefängnis? Ist doch sonnenklar, dass es dann weitergeht und vermutlich auch der Polizei erzählt wird. Ein guter Vorsatz, eine dumme Tat. Und jetzt ist sie voll entspannt in Bezug auf Alejandro's Tod... als ob sie nicht schon wüsste, was für ein Mensch er war. Dann entweder nicht gleich so von der Schuld durchdrehen, oder nicht danach jede Schuld wegen seinem Tod ablegen, weil er ja böse war.

Das schlimmste ist aber mit Bree, die jetzt irgendwie vollig gegenüber ihrem Charakter handelt- und von den lieben Freundinnen weiter runtergemacht wird :polter: Sie lassen wirklich alles an ihr aus, und genießen es. Ist ja viel einfacher.

Da ich schon weiß, wer der geheimnisvolle Beobachter ist... na ja :rolleyes:. Alter Zeiten willen werde ich es mir zu Ende anschauen, aber die Entwicklung ist hier irgendwie gar nicht angenehm %)
 

Margaret

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
41
Geschlecht
w

Wieso musste ich Spoilers lesen? *Kopf+ Wand*

Ich hasse die Drehbuchautoren. Und ich hasse ihre Ideen. Es war eine meiner Lieblingsserien früher, ich will ein gutes, anständiges, zufriedenstellendes Finale- aber in dieser Staffel läuft nur pure Depression.

Dann lieber sixx und früheren Folgen :D
 

TatjanaHB

Member
Registriert
Juli 2003
Alter
42
Ort
Bremen
Geschlecht
w

Ich hab mal eine Frage: Was wurde aus Celia Solis???

Gaby und Carlos hatten doch zwei Töchter. Dann kam das kleine Flugzeug, Lynette rettete Celia und dann... tauchte Celia nie wieder auf.
Google half mir leider nicht weiter, ebenso wenig wie einige Eposodenguids.
Was hab' ich verpasst?
 

Anni89

Member
Registriert
September 2005
Alter
31
Ort
The Southern Isles
Geschlecht
w

Celia sieht man hin und wieder mal. Letztens erst, als Gaby und Carlos Lee und Bob eingeladen haben um sie davon zu überzeugen, der Vormund ihrer Kinder zu werden, falls ihnen was passiert. Aber am meisten zeigen sie halt Juanita.
 

Seme

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
32
Ort
Österreich
Geschlecht
w

S8E16 (11.3.2012 Release)

Was zum Teufel soll das? Die können, doch nicht einfach jetzt alle möglichen Charaktere nacheinander töten? Die Storyline verläuft immer mehr Richtung "ja keine Fortsetzung mehr möglich"

Der ganze Verlauf hat nichts mehr mit den Anfangsstaffeln zu tun, was ich irgendwie sehr schade finde. Ich fand Orsen für Bree so perfekt, freute mich dass er zurückkommt, jetzt war die ganze Sache mit den Briefen seine Idee und er schickt auch noch die Beweisfotos für den Mord an die Polizei, nachdem Bree ihn endgültig abserviert hat. Das Karens Krebs wieder zurückgekehrt ist, finde ich auch sehr traurig. Und jetzt auch noch Susan, die nach dem Streit mit ihrer Tochter nun auch noch Mike verlieren muss. :zitter:
Sah leider ziemlich sicher tödlich aus mit dem Herzschuss. Und dass diese seltsame Frau noch immer mit Tom rumläuft, finde ich total daneben. So nun brauchen sie nur noch Gabby und Carlos durch seine "Ich habe die Erleuchtung bekommen und will mein Leben ändern" Sache auseinander bringen und dann können sie alle als Singles enden. Toll. Keine Storyline mehr übrig, die noch gut ist.
 
  • Danke
Reaktionen: WellnessWasser

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Auch gerade eben 8.15 und 8.16 angesehen...

ich weiß irgendwie nicht mehr so recht, was ich von der Staffel halten soll. Es wirkt einfach so, als müsse man noch möglich viel Irrungen und Wendungen reinstopfen wie möglich.
Das mit Mike sah wirklich sehr tödlich aus, aber irgendwie war mir klar, dass zum Serienende hin noch einige "wichtige" Charaktere sterben müssen. Und mir war von Anfang an irgendwie klar, dass Susan und Mike nicht ewig zusammenbleiben werden.
Das ewige Hin und Her zwischen Carlos und Gaby wird langsam auch unerträglich. Einerseits spielt Gaby die treusorgende Mama und man meint, sie hat nach all den Jahren endlich mal dazugelernt und ihre Oberflächlichkeit abgelegt und dann schwups...ist die egozentrische und geldgeile Gaby wieder da. Es nervt langsam.

Die Story mit Tom und Jane finde ich auch nach wie vor hundslangweilig, genauso wie diese ständigen 360°-Drehungen von Bree. Erst bieder, dann Miststück, dann bieder, dann wieder Miststück, blaaa blaa.


Ich weiß nicht, die Hoffnung auf ein akzeptables Ende der Serie schwindet langsam bei mir. Nur noch 8 Folgen...und soweit ich mitbekommen habe, wird Katherine Mayfair jetzt auch nochmal zwischenrein gequetscht. Das wird sicher genauso schnell abgehandelt wie die Rückkehr von Julie und Orson. Es ist einfach unglaubwürdig, schade.
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Das Mike den Serientod stirbt ist wohl so gut wie sicher. http://www.wunschliste.de/tvnews/14722
Mir war die Staffel aber zu doof, hab schon die letzten Wochen nicht mehr geschaut.
 
G

Gast316

Ich versteh das von dieser wunschliste nicht..

stirbt susan?
ich krieg des mit'm spoiler nicht hin. wie geht des..?
is ja auch kein spoiler, nur ich schreib ja, ob sie vielleicht auch stirbt im gegensatz zu jemand anderen..
SPOILER! ZUM LESEN MARKIEREN:

Nein, sie stirbt nicht. aber das Ende der ketzten Folge lässt uns zum Schluss kommen, dass Mike tot ist.
 
G

Gast316

Habe soeben die Folge vom Sonntag fertig geguckt und ich bin einfach nur hin und weg! Einfach nur unglaublich, weil ich echt nicht gedacht hätte, dass es kommen würde.
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Eben gerade Episode 8.17 gesehen...

Obwohl es ingesamt mal wieder eine sehr schöne/traurige Folge war mit ein paar interessanten Flashbacks, stößt sie mir irgendwie sauer auf. Warum musste ausgerechnet Mike sterben? Susan und Mike hantieren seit der 1.Staffel miteinander rum, mal zusammen, mal getrennt, mal zusammen, mal getrennt. Da sind sie endlich mal eine Weile glücklich und dann das. Ich finde, dass gerade die harmoniebedürftige Susan (auch wenn sie öfter mal wirklich nervt) das nicht verdient hat. Und nur, um durch den Tod eines Charakters andere einlenken zu lassen (Gaby akzeptiert plötzlich, dass Carlos seinen Job aufgeben will, Lynette beginnt endlich um Tom zu kämpfen), hätte man auch jemand anderes sterben lassen können. Mir war das auch irgendwie alles zu plötzlich.

Und das jetzt wieder diese sterbenslangweilige Geschichte rund um Gabys toten Stiefvater aufgezogen wird, nervt irgendwie mittlerweile.
 
G

Gast316

Eben gerade Episode 8.17 gesehen...

Obwohl es ingesamt mal wieder eine sehr schöne/traurige Folge war mit ein paar interessanten Flashbacks, stößt sie mir irgendwie sauer auf. Warum musste ausgerechnet Mike sterben? Susan und Mike hantieren seit der 1.Staffel miteinander rum, mal zusammen, mal getrennt, mal zusammen, mal getrennt. Da sind sie endlich mal eine Weile glücklich und dann das. Ich finde, dass gerade die harmoniebedürftige Susan (auch wenn sie öfter mal wirklich nervt) das nicht verdient hat. Und nur, um durch den Tod eines Charakters andere einlenken zu lassen (Gaby akzeptiert plötzlich, dass Carlos seinen Job aufgeben will, Lynette beginnt endlich um Tom zu kämpfen), hätte man auch jemand anderes sterben lassen können. Mir war das auch irgendwie alles zu plötzlich.

Und das jetzt wieder diese sterbenslangweilige Geschichte rund um Gabys toten Stiefvater aufgezogen wird, nervt irgendwie mittlerweile.
Schade ist es allemal, aber eben weil es Mike ist, macht es so unvorhersehbar. Dachte ja bis gestern, dass er bloss verwundet ist und Karen diejenige sein wird, die stirbt. Mike war also völlig unerwartet.

Dass die Geschichte und Gabys Stiefvater nochmal aufgezogen wird war klar, schliesslich muss das "aufgeklärt" werden bis Ende Staffel, die nicht mehr so weit entfernt ist.

Bin mal gespannt, wies weitergeht.

BTW: Was ich mich gefragt habe ist, ob die Polizei in den USA wirklich Fingerabdrücke einer Befragten Person benutzen dürfen, die damit nicht einverstanden war.
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Ich meine mich zu erinnern, dass Marc Cherry damals der Darstellerin der Karen McCluskey (Kathryn Joosten) hoch und heilig versprochen hat, dass sie in der Serie NICHT sterben wird, also hatte ich das ehrlich gesagt nicht befürchtet und mir war ziemlich klar, dass Mike diesen Schuss nicht überleben wird. Unerwartet war das für mich jetzt nicht unbedingt...

Aber ich schätze, da sterben noch ein paar mehr, jetzt wo es aufs Ende der Serie zugeht.

Schön war aber, dass in dieser Folge wieder ein paar altbekannte Gesichter zu sehen waren wie Rex oder Juanita "Mama" Solis. Und sogar eine Bree als Kind, nett ^^
 
G

Gast316

Ich meine mich zu erinnern, dass Marc Cherry damals der Darstellerin der Karen McCluskey (Kathryn Joosten) hoch und heilig versprochen hat, dass sie in der Serie NICHT sterben wird, also hatte ich das ehrlich gesagt nicht befürchtet und mir war ziemlich klar, dass Mike diesen Schuss nicht überleben wird. Unerwartet war das für mich jetzt nicht unbedingt...

Aber ich schätze, da sterben noch ein paar mehr, jetzt wo es aufs Ende der Serie zugeht.

Schön war aber, dass in dieser Folge wieder ein paar altbekannte Gesichter zu sehen waren wie Rex oder Juanita "Mama" Solis. Und sogar eine Bree als Kind, nett ^^
Na, ich dachte, es käme doch alles anders und es sieht bloss aus, als ob... Hatte nicht damit gerechnet. Und wie das Mädel in die Kamera geguckt hat, als die Mamma ihr von der Maske erzählt hat. Sehr gut :D
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Episode 8.18 - "Any Moment"

Mehr oder weniger unspektakuläre Folge, die ganzen derzeitigen Handlungsstränge finde ich mehr oder weniger langweilig, bis auf Susan - die ich momentan mehr als genial finde irgendwie, keine Ahnung. Und endlich war Andrew mal wieder dabei - hab schon einen Schreck bekommen, dass sie ihm am Ende doch noch hetero machen wollen, aber zum Glück war das nicht der Fall.
Gaby wird nun also wohl Shopping Assistant, Lynette hats mal wieder verbockt und Bree...naja, ich hoffe dieser Kram mit Alejandro hat bald ein Ende.


Hoffe die nächste Folge wird wieder besser, nur noch 6 Folgen bis zum Finale...^^
 
G

Gast316

Renee hat dem Kredithai Geld gegeben, um ihren Lover zu helfen. Der Kredithai ist in ihre Wohnung eingebrochen, Mike hat ihn erwischt und verprügelt und ihn dann vom Auto aus erschossen um sich dafür zu rächen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Episode 8.19 - "With So Little To Be Sure Of"

Irgendwie war klar, dass Tom und Lynette am Ende doch wieder zusammenkommen, zeichnet sich jetzt schon ab. Bree schlägt sich immer noch mit der Polizei herum, Carlos lässt mal wieder den Macho raushängen und Susan...erfährt, dass es GANZ PLÖTZLICH eine Schwester von Mike gibt. Ich frage mich, warum die jetzt so kurz vor Ende der Serie noch vorgestellt wird. Entweder hat sie irgendetwas äußerst wichtiges beizutragen oder den Machern ist einfach nichts Besseres mehr eingefallen.

Außerdem warte ich immer noch auf die Rückkehr von Katherine Mayfair, viel Zeit bleibt ja nun bei nur noch fünf Folgen eigentlich nicht mehr...
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Ich mein Mike's Schwester wurde schon in Staffel 1 mal gezeigt, irgendwie im Zusammenhang von Deirdre.. (ich glaube das sie das war.)

weiß einer wann die Katastrophenfolge kommt? es gibt seit der 3. Staffel immer solche Katastrophen.. und dann gibt's bestimmt in der 8. Staffel auch eine...

3. Staffel : 3x07 - Peng, die Geiselnahme mit Carolyn Bigsby
4. Staffel : 4x10 - Tornado, Tornado undso.. wo Victor stirbt.
5. Staffel : 5x08 - Stadt in Flammen, wo David Dash das Feuer legt im Nightclub.
6. Staffel : 6x09 - ????, Am Weihnachtsfest stürzt ein Flugzeug ab.
7. Staffel : 7x10 - Der Aufstand, die Massenpanik wegen dem Plan von Paul Young..

und was passiert in der 8. - weiß des einer? is ja nichtmehr lange wegen dem Serienfinale..

Ich glaube, da kommt keine "Katastrophe" mehr, denn diese Katastrophenfolgen waren meistens die letzten Folgen vor der "Winterpause", die DH in den USA immer so zwischen der 7. und 10. Episode einer Staffel einlegt - sieht man ja auch an dem, was du oben geschrieben hast.
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

och schade, das war immer so toll. Hatte jedesmal Gänsehaut. c:

Vielleicht haben sie sich die große Katastrophe ja auch für das Finale aufgehoben? ^^

EDIT:

Das Mädel, das da in der 1.Staffel gezeigt wurde, war übrigens Deirdre's Schwester (Kendra Taylor), nicht die Schwester von Mike.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
45
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Episode 8.19 - "With So Little To Be Sure Of"

Irgendwie war klar, dass Tom und Lynette am Ende doch wieder zusammenkommen, zeichnet sich jetzt schon ab. Bree schlägt sich immer noch mit der Polizei herum, Carlos lässt mal wieder den Macho raushängen und Susan...erfährt, dass es GANZ PLÖTZLICH eine Schwester von Mike gibt. Ich frage mich, warum die jetzt so kurz vor Ende der Serie noch vorgestellt wird. Entweder hat sie irgendetwas äußerst wichtiges beizutragen oder den Machern ist einfach nichts Besseres mehr eingefallen.

Außerdem warte ich immer noch auf die Rückkehr von Katherine Mayfair, viel Zeit bleibt ja nun bei nur noch fünf Folgen eigentlich nicht mehr...
Na durch die Schwester bzw. die Briefe der Mutter hat sie doch sozusagen zu etwas wichtigem Beigetragen, nämlich das Julie sich entscheidet ihr Kind zu behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRemon

Member
Registriert
Januar 2005
Alter
28
Ort
Wien
Geschlecht
m

Katherine Mayfair kommt in 8x20 wieder vor..
Ich muss zugeben, aus Desinteresse habe ich 8x20 nur überflogen, aber sie ist nicht vorgekommen, was ich so bemerkt hab?!

Generell ist die ganze Folge eigentlich eine ziemlich unnötige. Richtig weitergehen tut nichts, und ich frage mich, wie langweilig der Show-Down wird.
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Am kommenden Sonntag läuft ja nun das große Finale der Desperate Housewives mit den beiden finalen Episoden 8.22 und 8.23.

Irgendwie bin ich zwar schon gespannt wie das Ende der Serie nun aussehen wird, aber wenn ich mir den Verlauf der 8.Staffel bisher so ansehe, bin ich eher skeptisch. Bis jetzt war die Staffel für mich todlangweilig, zusammen mit Staffel 5 und 6 für mich eine der schlechtesten Staffeln überhaupt.

Ein Teil in mir findet es zwar schade, dass die Serie nun zu Ende geht, aber andererseits bin ich auch irgendwie froh, denn an die Qualität der ersten Staffeln wäre DH sowieso niemals wieder herangekommen, das Niveau ist mMn kontinuierlich gesunken. Eigentlich ganz gut, dass man das sowieso sinkende Schiff nun endgültig ruhen lässt.

Achja, Katherine Mayfair taucht wohl nur kurz im Finale auf (sehr realistisch...:naja: ). Ich hoffe aber trotzdem auf ein gut gemachtes, tränenreiches und schönes Ende der Serie...
 

TheRemon

Member
Registriert
Januar 2005
Alter
28
Ort
Wien
Geschlecht
m

Phew, also ich hab gerade die letzten zwei Folgen von Desperate Housewives angesehen und ich weiß nicht ganz was ich denken soll.
Ich fühl mich irgendwie.. unbefriedigt.

Tom und Lynette kommen entgültig wieder zusammen, Jane kommt in diesen Folgen nicht mehr vor.
McClusky sorgt mit ihrer falschen Aussage dafür, dass Bree nicht ins Gefängnis muss, und stirbt auch am Ende der Folge.
Julie bekommt ihr Baby und Renée heiratet.

Für eine Serie wie Desperate Housewives hab ich mir ein fulminanteres, spannendes Ende gewünscht, und ein paar Dinge dieser Folge finde ich doch eher nervig:
1. Offenbar jeder in Lynettes Bekanntenkreis hat von ihrer Trennung von Tom mitbekommen, denn Catherine und ihre uralt-Collegefreundin sprechen sie gleich einmal drauf an. < Hallo Realismus.
2. Bree ist so einfach aus dem Schneider nicht eingesperrt zu werden, obwohl die Aussage Renées gegen sie eigentlich noch garnicht vom Tisch war. Gleichzeitig sind offenbar alle neuen Bekanntschaften der Hausfrauen so gütig und geblendet von deren Schönheit, dass sie über jedes noch so schmutzige Geheimnis hinwegsehen und in Trips (heißt der Anwalt so?) Fall sogar Falschaussagen vor Gericht tolerieren und dazu beitragen einen Mörder zu decken.
3. Die neue Nachbarin ganz am Ende - leitet sie ein Desperate Housewives Remake ein, in Form einer neuen Serie? Oh bitte nicht.

Ich finde eine Serie sollte nicht mit einer Off-Stimme beendet werden, und schon garnicht mit einem derart uninteressanten 'Cliffhanger'. Ich bin mir sicher, es sollte spannend rüberkommen, aber da das Mädchen am Ende ein dem Zuschauer unbekannter Charakter ist, ging der Schuss wohl eher in den Ofen.
Ansonsten wurde die Serie ja nach Maß beendet: Susan fährt mit dem Auto durch die Stadt (Julie, warum auch immer, mit dem Baby auf dem Rücksitz) und sieht die Geister aller verstorbenen Wisteria Lane Bewohner in weißer Kleidung. Da hätten sie ruhig alle wieder mitreinnehmen können! Dave, Angie und Co. Ein bisschen wässrig wurden meine Augen, als Mike Susan angesehen hat.

Am unbefriedigsten fand ich aber wohl noch immer die Tatsache, dass sich alle Hausfrauen, obwohl anders ausgemacht, sich niewieder zum Poker spielen treffen werden und sich überhaupt nicht mehr sehen :/ Find ich total schade, gerade jetzt, wo ihre Zukunft doch eine Zukunft zusammen hätte sein können (immerhin sind Susan und Lynette jetzt Großmütter desselben Kindes.)

Puh, superlange Rede. Abschließend sei zu sagen, dass ich richtig froh bin, dass die Serie endlich ein Ende gefunden hat.

Ein bisschen werd ich die Hausfrauen aber trotzdem vermissen ;)
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Ich hab mir das Finale gestern auch angesehen und ich stimme TheRemon hier uneingeschränkt zu. Es ist irgendwie....ein total unbefriedigendes Ende.

Ich hab mir zwar insgeheim schon gedacht, dass es kein besonders fulminantes Ende wird, weil die Qualität der Serie ab Staffel 5 für mich doch kontinuierlich in den Keller sank, aber dass das Finale dann SO langweilig rüberkommt, hätte ich wiederum nicht erwartet.

Erstmal finde ich es total doof, dass Karen McCluskey doch stirbt, obwohl Serienschöpfer Marc Cherry hoch und heilig versprochen hatte, ihren Charakter NICHT sterben zu lassen.

Dann dieses total realitätsferne Prozess gegen Bree, der mich die ganzen letzten Episoden schon gewaltig genervt hat. Ich hätte nicht gedacht, dass sie diese ganze "wir haben Alejandro umgebracht und einen Pakt geschlossen"-Geschichte wirklich bis zum bitteren Ende durchkauen. Es hat schon spätestens zur Staffelmitte nur noch genervt.

Irgendwie ging mir das alles zu schnell. Susan hat sich irgendwie sonderbar schnell von Mikes Tod erholt, Tom und Lynette kommen ganz plötzlich wieder zusammen, Bree ist so mir nichts dir nichts wieder frei und Gaby bekommt aus heiterem Himmel eine tollen Job angeboten.

Und nur weil Susan (verständlicherweise) wegziehen möchte, ziehen dann alle anderen nach und nach plötzlich auch weg? Sehr realistisch...

Ich weiß nicht, irgendwie war das kein schönes Finale. Ich hatte mir irgendetwas wirklich tränenreiches und nostalgisches erwartet und nicht so ein Finale a´la "wir bringen jetzt alles noch ganz schnell zum Abschluss".

Und die Vorstellung der neuen Bewohnerin von Susans Haus und die Schlussszene...also BITTE, wie dumm ist das bitte als FINALE Szene der Desperate Housewives? Das geht gar nicht - das wirkt so, als wollten sie sich wirklich ein Hintertürchen für eine Nachfolgeserie offenhalten. Ich finds furchtbar.

Lediglich die Szene, als Susan die Wisteria Lane entlangfährt und die Geister der Verstorbenen am Straßenrand stehen, fand ich schön gemacht. Auch wenn ich einige Gesichter hier schmerzlich vermisst habe, wie z.B. Edie Britt.

Naja, ich finds schade um die Serie, wenn ich ehrlich bin. Diese einstmals wirklich geniale Serie hätte ein wirklich besseres Finale verdient.
 
  • Danke
Reaktionen: WellnessWasser

iFloh

Member
Registriert
Dezember 2006
Alter
29
Ort
Hannover
Geschlecht
m

Ich bin tatsächlich anderer Meinung,

das Finale war für mich ein Wohlfühlfinale und es zeigt einfach, dass das Leben weiter geht.

Was mich gestört hat, war dass der Prozess sehr schnell vom Tisch war durch McCluskey. Zu dem Vorwurf von Gloomi, dass Marc Cherry versprochen hat, sie nicht sterben zu lassen - er hat versprochen, sie nicht vor Serienende sterben zu lassen -- und das hat er eingehalten. Außerdem bezog sich das Versprechen auf die Zeit, wo Katheryn Joosten an ihrer echten Krebserkrankung erkrankte und Cherry ihr sagte, er würde sie zu der Zeit keinesfalls sterben lassen.

Es war seltsam, dass tatsächlich ALLE wegziehen, aber ich mochte diese "Das Leben geht weiter ..."-Aussicht einfach. Irgendwann trennen sich immer die Wege - auch von langjährigen Freundschaften, die dann in andererer Weise fortleben.

Euren Vorwurf mit dem Cliffhanger - sieht hier keiner, dass es einfach ein neues Kapitel darstlelt, dass womöglich einfach nicht erzählt werden braucht? Mystery und Geheimnisse werden immer ein Teil der Wisteria Lane bleiben ...


Das Edie nicht bei den Geistern beisteht, war (leider) vorhersehbar. Marc Cherry wollte sie zwar anfragen, aber nach dem Proess war das relativ unwahrscehinlich.


Ich fand das Finale schön. Relativ Tränenfrei, aber ich war zufrieden und fand's der Serie würdig, die vor allem in der fünften Staffel stark einbrach.
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

weiß einer ob marc cherry noch was geplant hat, nocheine serie oder so? :$

Dass irgendwann bestimmt wieder irgendetwas von Marc Cherry kommt, ist mMn ziemlich sicher - aber ich hoffe, es hat NICHTS mehr mit DH zu tun, auch kein Spinoff oder ähnliches. Man sollte die Serie jetzt einfach ruhen lassen...
 

|Micha|

Member
SimTimes Team
Registriert
Juli 2002
Alter
32
Ort
Leipzig
Geschlecht
m

Oh nein, ich habe gerade gelesen, dass Kathryn Joosten (Darstellerin von Karen McCluskey) gestern gestorben ist. Ich mochte sie sehr. Nicht nur in Desperate Housewives, sondern auch in anderen Serien, wo sie auftrat.

Ich finde aber schon hart, dass sie in der Serie auch Krebs hatte
und dann letztlich auch starb. Irgendwie makaber...
 

Fioreus

Member
Registriert
Oktober 2005
Alter
41
Ort
Ingolstadt
Geschlecht
m

Hat noch gar keiner hier vermerkt, dass ProSieben ab dem 29.08.2012 die verbleibenden 10 Episoden bis zum Serienfinale ausstrahlt?

Hoffentlich kommt dann auch bald endlich die DVD-Komplettedition, dann kann ich endlich meinen DH-Marathon von der ersten bis zur letzten Folge durchziehen ^^
 

Margaret

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
41
Geschlecht
w

Ok, ich quäle mich gerade durch die letzten Folgen in ProSieben (die habe ich fast nicht mal zuvor in Englisch geschaut), das geht noch im Vergleich zum Anfang der Staffel, aber irgendwie ist die letzte Staffel nicht nur oft schrecklich langweilig, sondern auch teilweise albern...

Renee nervt nur noch, ich finde sie furchtbar. Dieser Heiratsantrag :rolleyes: WIE kommt der Mann dazu, sein bedauernswertes Leben mit ihr verbringen zu wollen?..:Oo: Susan hat mich die meiste Zeit in der Serie auf die Palme gebracht, in der letzten Folge (die ich umgekehrt wieder gut fand) tat sie mir leid, aber jetzt ist sie wieder typisch. Gaby... ok, die Drehbuchautoren haben ganz vergessen, dass sie irgendwann fünf Jahre lang arm war, als Carlos erblindete. Die Gaby von jetzt ist wieder Gabrielle am Anfang, als wären 15 Jahre nicht gewesen... nichts gelernt... und erinnert mich an Shopaholic.

Momentan interessiert mich am meisten Lynette, weil ich sehr hoffe, dass sie mit Tom zusammenkommt. Bree und der Mord- nun ja, das zieht sich so hin, und gerade das Ende dieser Linie habe ich mir doch zuvor angeschaut... ich sage nichts :ohoh:

Und Mike. Das war fies. Und nutzlos. Um zu demonstrieren, dass sie was ganz unerwartetes (Spannung, gähn) machen können? Und das wieder wegen der doofen Renee. Die danach bedauert werden soll, weil sie sich schlecht fühlt- aber nein, Renee, du bist doch nicht schuld, du Arme! Nein. Das Paar müsste bis zum Ende bleiben :polter:

Ich muss dazu sagen, dass Desperate Housewives eine meiner absoluten Lieblingsserien gewesen war, die ich mal kaum abwarten konnte :ohoh:

Edit: Ok, Gaby ist zwischen albern und tragisch und Susanne ist wieder strohdoof und versteht nichts :D Und genau wie bei Shopaholic dürfte Gaby einen Job kriegen, wenn ich wetten darf :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Jetzt die letzte Staffel gefällt mir auch nicht. Finde es traurig und irgendwie unpassend das Mike sterben musste. :(
Und auch sonst ist es nicht das gleiche.
Mir hat Staffel 1-5 gut gefallen, danach hat es etwas abgenommen.
Staffel 5 hat mir sogar sehr gut gefallen.

Aber was sie danach mit der Rolle Katherine angestellt haben... Einfach lausig :( Sie hat mir so gut gefallen und dann so :(
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten