Sim Forum

Werbung

Zurück   Sim Forum > Off Topic > Smalltalk

Werbung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 03.11.2016, 12:33   #351
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Das alles hatten wir schon mal, ist nur ein paar Wochen her. Schau mal ein paar Seiten weiter vorher, da hab ich meine Einstellung dazu schon dargestellt.

Ganz simpel gesagt: Ja, es gibt Gesetze. Und dann gibt es meine eigenen ethischen, moralischen Einstellungen. Die sind nicht immer deckungsgleich. Das ändert nichts daran, dass für mich das weit bedeutsamere und ethisch richtige meine Einstellungen sind, nicht die Gesetze.
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  

Werbung
Alt 03.11.2016, 12:35   #352
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 39
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
In Deutschland ist das Alter in dem man sich selbst seinen Sexualpartner wählen darf übrigens 14 Jahre. Selbst wenn der Sexualpartner dann 20 Jahre älter ist, ist das gesetzlich nicht verboten.
Jein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter

Zitat:
Über die Vorschriften des § 182 StGB Abs. 1 und 2 (Zwangslage, Entgelt) bezüglich des Schutzalters 18 Jahre hinaus, die auch für unter 16-jährige Opfer gelten, können sexuelle Handlungen von Erwachsenen, die über 21 Jahre alt sind, mit 14- und 15-jährigen Jugendlichen nach § 182 Abs. 3 StGB bestraft werden, falls ein gesetzlicher Vertreter des Jugendlichen Strafantrag stellt und im Strafverfahren das Gericht feststellt, dass der Erwachsene eine – etwa mit Hilfe eines Sachverständigen – festzustellende „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ des Jugendlichen ausgenutzt hat. Der Bundesgerichtshof hat 1996 festgestellt, dass der bloße Hinweis auf das Alter der 14- oder 15-jährigen Person für eine Verurteilung des erwachsenen Beschuldigten nicht ausreicht. Die individuelle Fähigkeit oder Unfähigkeit des Jugendlichen zu sexueller Selbstbestimmung und gegebenenfalls das Ausnutzen letzterer durch den Täter muss vielmehr in jedem Einzelfall überprüft werden.[2] Auch aus der sexuellen Unerfahrenheit der jugendlichen Person kann das Fehlen der Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung nicht abgeleitet werden.[3]
Bereits der Versuch eines Verstoßes gegen § 182 Abs. 3 StGB ist strafbar. Falls die gesetzlichen Vertreter des Jugendlichen keinen Strafantrag stellen, kann die Staatsanwaltschaft trotzdem ein Strafverfahren einleiten, für den Fall, dass ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht, z. B. weil der Erwachsene bereits einschlägig vorbestraft ist.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist gerade online  
Danke sagen:
Alt 03.11.2016, 12:37   #353
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
i. V. m.So ein Unsinn. Hereingefallen bist in erster Linie du. Ich möchte nur daran erinnern, dass du Nazi-Seiten verlinkst, wenn dir deren aus dem Zusammenhang gerissenes Gebrabbel in den Sinn passt. Gerade du solltest also noch ein wenig an deinen Nazi-Identifikationskenntnissen arbeiten und ganz sicher nicht all die Leute, die sich nicht länger betrügen lassen wollen.
Mach Dich nicht lächerlich. *g*

Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Sie es hat nicht gefordert, sondern lediglich nicht ausgeschlossen. Das entspricht dem geltenden Recht. Den sicheren Tod an der Grenze haben Sozialisten gefordert und durchgesetzt - DDR.
Ach hör doch auf. Ob nun gefordert, oder nur nicht ausgeschlossen, wir wissen doch alle, was das bei Politikern heißt. Schon der Gedanke daran, selbst das Dulden von so etwas disqualifiziert solche Leute von jeder Wahl. Geht gar nicht.

Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Werden sie aber nicht. Die mindestens gleichrangige Behandlung der Deutschen, der legitimen Staatsbürger dieses Landes, wollen die Altparteien allerdings auch nicht herstellen, warum auch immer.
Dann möchtest Du also auch von weniger als ALG II leben, nicht arbeiten dürfen, eventuell abgeschoben werden können, nur das allernötigste an medizinischer Versorgung erhalten und in Wohncontainern leben? Hüte Dich vor Deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 12:41   #354
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
In Deutschland gilt die EINEHE, und dazu kann man beliebig viele Seitensprünge haben, wenn man das will.
Das ist nicht korrekt. Aus §1353 BGB, Absatz 1, leiten sich Rechtspflichten ab, die von der Rechtssprechung im Laufe der Jahre hergeleitet wurden. Dazu gehört die Pflicht zur ausschließlichen Geschlechtsgemeinschaft, und die beinhaltet die Verpflichtung zur ehelichen Treue.

Inwieweit das Relevanz hat, sei mal dahingestellt.

__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig bis Kapitel 43 -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist gerade online  
Alt 03.11.2016, 13:06   #355
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Du hast Recht, so einfach wie ich es dargestellt habe, ist es natürlich nicht, da das "frei wählen" des Sexualpartners bei jemanden, der sehr jung ist, durchaus anzweifelbar ist. Besonders wenn der Partner sehr viel älter ist. Grundsätzlich ist es aber 14jährigen erlaubt selbst über ihre Sexualtität zu bestimmen, wobei da die Betonung auf SELBSTbestimmt liegen muss.
Babybear ist offline  
Alt 03.11.2016, 13:15   #356
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Das alles hatten wir schon mal, ist nur ein paar Wochen her. Schau mal ein paar Seiten weiter vorher, da hab ich meine Einstellung dazu schon dargestellt.

Ganz simpel gesagt: Ja, es gibt Gesetze. Und dann gibt es meine eigenen ethischen, moralischen Einstellungen. Die sind nicht immer deckungsgleich. Das ändert nichts daran, dass für mich das weit bedeutsamere und ethisch richtige meine Einstellungen sind, nicht die Gesetze.

Das beantwortet die Frage aber nicht: Natürlich können wir beide unsere eigenen Spielregeln haben, und selbstverständlich kann ich meine Regeln auch über Gesetze stellen. Nur: was passiert, wenn meine Regeln und bestehendes Recht offen miteinander kollidieren oder ich es bewusst darauf ankommen lasse? Dann folgt gebührenpflichtige Verwarnung, gemeinhin STRAFE genannt (und in der Regel als "ungerecht" empfunden...)

Und was mache ich mit Leuten, die hier ankommen und gegen bestehende Gesetze verstoßen, z.B. Haremsgemeinschaften oder Kinderehen? Durchwinken oder Anpassung verlangen?
Ein Auge zuzudrücken und somit ein Signal für falsche Toleranz zu setzen bedeutet Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Wäre es nicht sinnvoller, dafür Sorge zu tragen, dass sich ALLE an bestehende Regelungen halten, also auch Zuzügler und Alteingesessene und denjenigen den Wind aus den Segeln zu nehmen, die mit dem Slogan "Die dürfen alles!" auf Bauernfang gehen?
Das hast Du leider nicht beantwortet.
__________________
JAMAICA fällt aus? Na gut, dann eben auf in den Zoo! Ich liebe GroKos.....
The Wolf ist offline  
Alt 03.11.2016, 13:34   #357
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
Das beantwortet die Frage aber nicht: Natürlich können wir beide unsere eigenen Spielregeln haben, und selbstverständlich kann ich meine Regeln auch über Gesetze stellen. Nur: was passiert, wenn meine Regeln und bestehendes Recht offen miteinander kollidieren oder ich es bewusst darauf ankommen lasse? Dann folgt gebührenpflichtige Verwarnung, gemeinhin STRAFE genannt (und in der Regel als "ungerecht" empfunden...)
Ja, den Teil hatten wir schon mal. Gegen ein Gesetz zu verstoßen, birgt wie jede andere Handlung auch Konsequenzen. Dieser Konsequenzen versuche ich mir meist im Voraus bewusst zu sein, um mir überlegen zu können, wie ich handeln mag. ^^ Aber auch das hatten wir letztens schon einmal ...

Zitat:
Und was mache ich mit Leuten, die hier ankommen und gegen bestehende Gesetze verstoßen, z.B. Haremsgemeinschaften oder Kinderehen? Durchwinken oder Anpassung verlangen?
Was du mit denen machst, ist dir überlassen. Ich persönlich würde wahrscheinlich nichts machen. Ich bin nicht das Gesetz, ich bin ein Mensch. ^^

Zitat:
Ein Auge zuzudrücken und somit ein Signal für falsche Toleranz zu setzen bedeutet Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Wäre es nicht sinnvoller, dafür Sorge zu tragen, dass sich ALLE an bestehende Regelungen halten, also auch Zuzügler und Alteingesessene und denjenigen den Wind aus den Segeln zu nehmen, die mit dem Slogan "Die dürfen alles!" auf Bauernfang gehen?
Das hast Du leider nicht beantwortet.
Diese Frage stellt sich für mich nicht wirklich. Zunächst einmal wird sich nie jeder an alle bestehenden Regelungen halten. Das tue ich auch nicht. Und ich tue es aus Gründen nicht. Wo ich finde, dass Gesetze meinen ethischen Einstellungen zuwider laufen, befolge ich sie möglicherweise nicht (s.o.). Was jemand "darf" oder nicht, ist - das bedingt der Normativ - eine subjektive Sache.

Was jedoch viel wichtiger ist, ist: Man "kann" - und das ist nicht normativ gemeint - alles. Es hat nur immer Konsequenzen. ^^
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 03.11.2016, 15:30   #358
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Du hast zwar recht, dass die Vielehe in vielen muslimischen Ländern (außer der Türkei und Tunesien) nicht verboten ist, dennoch lebt in der Praxis auch dort nur ein geringer Prozentsatz polygam.
Das ist also ein Problem (in Bezug auf die deutsche Rechtslage), dass es zwar gibt, aber eher eine Ausnahmeerscheinung ist.
Ist das tatsächlich ein reales Problem oder nur ein herbeiphantasiertes? Sind nicht gerade die Männer in den Vielehen die Krisenverdiener, die einen Teufel tun werden und ihre Goldgrube verlassen?

Wie viele mehrfach verheiratete Flüchtlinge haben bisher überhaupt Asyl beantragt?

Ich behaupte übrigens, dass es in Deutschland mehr deutsche Pädophile gibt als Kinderehen bei Flüchtlingen. Darauf besonders herumzureiten ist reine Nebelkerzenwerferei, zumal Kinderehen auch in unserem Kulturkreis eine über tausendjährige Tradition haben und erst in jüngster Zeit abgeschafft wurden.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Danke sagen:
Alt 03.11.2016, 15:53   #359
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
Und was mache ich mit Leuten, die hier ankommen und gegen bestehende Gesetze verstoßen, z.B. Haremsgemeinschaften oder Kinderehen? Durchwinken oder Anpassung verlangen?
Was soll an Haremsgemeinschaften gesetzwidrig sein? Nur eine der Frauen kann durch das deutsche Recht geschützt und begünstigt sein, aber der Rest ist nicht illegal. Auch jeder Deutsche kann sich zu seiner Ehefrau so viele Nebenfrauen zulegen wie er will, und gerüchteweise gibt es auch Leute, die das tun, und sie bleiben straffrei (wenn auch nicht unbedingt ungeschieden...).

Und was willst du bei vollzogenen Kinderehen noch ändern? Willst du den Frauen den Schutz unserer Gesetze versagen? Willst du die Kinder aus der Ehe nachträglich für unehelich erklären?

Hier können keine Kinderehen geschlossen werden, und das muss auch so bleiben. Aber wenn fertige Fakten hier eintreffen, ändern Gesetze daran gar nichts mehr.

Zitat:
Ein Auge zuzudrücken und somit ein Signal für falsche Toleranz zu setzen bedeutet Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Wäre es nicht sinnvoller, dafür Sorge zu tragen, dass sich ALLE an bestehende Regelungen halten, also auch Zuzügler und Alteingesessene und denjenigen den Wind aus den Segeln zu nehmen, die mit dem Slogan "Die dürfen alles!" auf Bauernfang gehen?
Nein, wäre es nicht. Du kannst Kinder aus Kinderehen nicht einfach töten, um die Ehe unvollzogen erscheinen zu lassen. Du kannst auch keine Schwangerschaften deswegen zwangsabtreiben. Du kannst sie nur als das akzeptieren, was sie sind: Legitime Kinder aus rechtsgültigen Ehen, auch wenn diese Ehen nach deutschem Recht nicht hätten geschlossen werden dürfen.

Alles andere, was die Flüchtlinge dürfen, dürfen Deutsche auch.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Danke sagen:
Alt 03.11.2016, 16:04   #360
Wilfried Webber
Gesperrt
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Ostpottstadt
Geschlecht: m
Alter: 36
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Meine Schwester war Sozialarbeiterin im Ruhrgebiet und hat auch Obdachlose betreut. Das große Problem bei den meisten Obdachlosen ist einfach, dass sie häufig derart aus dem normalen gesellschaftlichen Leben rausgebrochen sind, dass sie nicht wieder zurückfinden. [...]
Das ist alles gut bekannt, doch darum geht es gar nicht.

Es geht um fehlende Unterkunftplätze, sodass Obdachlosenunterkünfte überlaufen sind. Zudem geht es um Mechanismen, die Menschen überhaupt erst obdachlos werden lassen. Diese Mechanismen scheinen in Bezug auf Asylanten nicht zu existieren, im Gegenteil. Dort wird penibel darauf geachtet, dass die sofort alles kriegen, was ihnen nach dem Gesetz zusteht und noch einiges darüber hinaus. Der Deutsche verliert währenddessen seine Wohnung und hat steht auf der Straße. Und das muss gar kein großartig "benachteiligter" Deutscher sein. Das Beispiel Bafög zeigt es auch ganz gut. Einem Studenten wird man allerdings eher vertrauen, als einem einfachen Lumpenproletarier. Der Student wird sich notfalls irgendwo auf einer Couch in einem WG-Flur niederlassen können und zum Lernen in die Bilbiothek gehen, aber der einfache Lumpenproletarier bleibt auf der Straße.

Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Ja gut, das ist dein gutes Recht, das ganze anstrengend zu finden. Ich mag es allerdings, anstrengende Fragen zu stellen, und werde sie auch stellen, wenn mir danach ist. Ob man mir darauf antwortet oder nicht, ist ja selbstverständlich jedem frei überlassen.
Nicht ganz, denn es ist auch durchaus mein gutes Recht, eine vernünftige Frage gestellt zu bekommen.

Stelle Fragen dieser Art doch mal in einem Parlament, und sieh zu, wie du eine Antwort bekommst, die nicht nur reiner Hohn und Spott ist. Es ist nur substanzlose Wortverdrehungsrhetorik, und das ist der Grund, warum ich nicht näher auf deine "Fragen" eingehe.

Zitat:
Ich verweigere mich persönlich sehr oft und sehr gerne Versuchen, die Welt und die Gesellschaft übermäßig simpel aufzufassen.
Tatsächlich ist es ein beliebtes Mittel interessierter Kreise, insbesonderer der modernen neoliberal-elitären Linken, die Welt als komplizierter darzustellen, als sie ist, obwohl die zugrunde liegenden Mechanismen oft erstaunlich simpel sind, was letztendlich die alt- wie neulinke Realpolitik erklärt.
Deswegen braucht diese Linke auch den weißen, heterosexuellen Mann als Ventil, mit dem man immer wieder ideologischen Dampf ablassen kann.

Neulich habe ich (nicht hier) als Antwort auf meine Tatsachenbehauptung, dass aus mehreren Jahrzehnten an Intelligenzuntersuchungen klar hervorgeht, dass Frauen im Durchschnitt etwas weniger intelligent sind (4 IQ-Punkte) und Laberwissenschaftsstudenten (Mehrheit Frauen) intelligenter als MINT-Studenten (Mehrheit Männer), erwidert, dass es an "ungleichen Zugangschancen zu gut bezahlten Berufen" liegen würde.
Jjjja, das erklärt es natürlich.
Die Feministen aus der IQ-Forschung selbst erzählen hingegen einen ganz anderen Müll. Sie behaupten einen - natürlich unbelegten - Männer-Bias der Intelligenztests, so dass eine wie auch immer geartete "männliche Intelligenz" stärker gewichtet würde.
Wie auch immer man die Sache betrachtet: Die Fakten - die Testergebnisse - sind da, und Linke basteln sich ihre wirren Erklärungen dazu.

Meine Meinung dazu ist die: Als Laberwissenschaftler muss man zumeist gar nicht so helle sein, wie ein MINT-ler. Es ist ganz einfach in Ordnung, gelegentlich ein wenig blöder zu sein, und man muss sich dessen gar nicht schämen. Wer aus einer behaupteten (eingebildeten) "intellektuellen Gleichwertigkeit" von Germanistik und Astrophysik sein Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl bezieht, der sollte sich behandeln lassen. Und wenn man, zum Beispiel, gewisse mathematische Zusammenhänge nicht verstehen kann, weil sie einen einfach total überfordern, heißt das ja nicht, dass man ein schlechter Sprachlehrer sein muss.
Das bedeutet aber natürlich auch, dass das Argument, wir hätten "zu wenig Frauen in den MINT-Fächern" nichtig ist, wie auch das gesamte gedankliche Konzept dahinter nichtig ist.

Ganz abgesehen von der Logik, die ja nahelegt, dass wir folglich "zu wenig Männer in den Laberwissenschaften haben", was natürlich genauso unsinnig ist. Vielmehr haben viel zu viele Laberwissenschaftler absolut und immer dubiuosere Laberwissenschaften, wie etwa Gender Studies, die politisch gewollt installiert werden.

Zitat:
Das macht dann die Fragen, die ich stelle, mitunter kompliziert
Nein, du machst die Fragen nur unnötig "kompliziert".

Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Mein genereller Grundsatz ist der, dass in romantischem und sexuellem Sinne alles, was die beteiligten Parteien gerne möchten, ihnen Spaß macht und keinen Schaden zufügt, gerne stattfinden kann, was es auch sein mag. Das ist für mich ein Verständnis von Freiheit. ^^
Ich stimme dir zwar prinzipiell zu, aber die Frage vor dem Gesamthintergrund ist doch, warum jetzt so etwas urplötzlich auf breiter Front (so jedenfalls mein medialer Eindruck) gutgeheißen wird und warum man es offenbar nur Muslimen gewähren möchte (oder doch nicht?).
Und ob ein vorpubertäres Mädchen wirklich bewusst Sex mit einem alten Mann wollen kann, wage ich stark zu bezweifeln. Von Natur aus wollen Mädchen meist einen etwas älteren Jungen, und zwar ausdrücklich erst dann, wenn sie selbst schon in der Pubertät angekommen sind und - da Jungs diese meist etwas später erreichen - die Jungs ebenfalls. Das Schema setzt sich später oft fort und nimmt mitunter extreme Ausmaße an, wenn auch eher aus anderen, als sexuellen Gründen.


Zitat:
Zitat von Mathe Man Beitrag anzeigen
Du bist wohl nicht oft in den von dir aufgezählten Ländern. Wenn man sich dort auf den Strassen bewegt haben die Einheimischen alle auf der Welt auffindbaren Hautfarben und Kulturen. Diese Multikulti-Gesellschaft ist man aus Deutschland gar nicht gewohnt, da gibt es eher diese Gettos für sich, wie es schon seit dem Mittelalter Brauch ist, die Hugenotten haben in ihrem Viertel gelebt, die Juden in einem Anderen, die Bäcker waren alle in einer Gasse und die Kaufleute hatten auch ihr eigenes Viertel. Alles schön sauber voneinander getrennt wie man es in Deutschland gewohnt ist.
Kleinere und größere Ghettos gibt es praktisch überall außerhalb von Dschungeldörfern. Deine Einschränkung auf Deutschland ist totaler Unsinn. Gerade hier sind Gated Communities noch eine absolute Randerscheinung. Aber wenn wir die zunehmende Verrohung der Gesellschaft nicht stoppen und umkehren, werden sie bald Normalität, so wie es in Lateinamerika selbst bei "besseren" Arbeitersiedlungen schon der Fall ist.

Zitat:
Ein sehr schlechter Vergleich und ich wüßte auch nicht das man den dortigen Muslimen die Moscheen wegnehmen wollte. Aber dafür hast du sicherlich Belege.
Ich muss sicherlich nicht deine Behauptungen belegen.


Zitat:
Zitat von sims-2-spieler Beitrag anzeigen
Inzwischen finde ich es passender, andere Menschen an ihrer eigenen Meinung über andere zu messen, ihre eigenen Forderungen und Zugeständnisse auf sie selbst anzuwenden und ihnen genau so viele Freiheiten zuzugestehen, wie sie anderen zugestehen.
Du kannst gern die Forderung, dass ein Staat zuerst für seine eigenen Staatsbürger da zu sein hat und erst danach für alle anderen, gern auf mich anwenden.

Zitat:
Auch hier im Forum war schon zu lesen, wie sich jemand wegen sachlicher Kritik über die angebliche Beschränkung seiner Meinungsfreiheit beschwerte und im selben Satz die Beschränkung der Meinungsfreiheit der Kritiker forderte. Nein, ich sage jetzt nicht, aus welcher politischen Ecke das (mal wieder) kam.
Linke Meinungen, auch extrem gefasste, werden hier nie zensiert und bringen nie eine Sperre ein. Nur wenn jemand zu persönlich wird, so wie du es mehrmals geworden bist, folgt überhaupt mal eine Strafe.

Rechte Meinungen werden hingegen regelmäßig abgestraft. So war ich zuletzt mal wieder für drei Tage hier gesperrt. Auch in der weiteren Öffentlichkeit haben wir gerade in den letzten zwei Jahren eine zunehmende Unterdrückung auch gemäßigt rechter Meinungen, während selbst extreme linke Meinungen weiterhin von offizieller Seite toleriert und linke Meinungsmacher, -unterdrücker und Gewalttäter finanziell unterstützt werden.
Wilfried Webber ist offline  
Alt 03.11.2016, 16:14   #361
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Neulich habe ich (nicht hier) als Antwort auf meine Tatsachenbehauptung, dass aus mehreren Jahrzehnten an Intelligenzuntersuchungen klar hervorgeht, dass Frauen im Durchschnitt etwas weniger intelligent sind (4 IQ-Punkte) und Laberwissenschaftsstudenten (Mehrheit Frauen) intelligenter als MINT-Studenten (Mehrheit Männer), erwidert, dass es an "ungleichen Zugangschancen zu gut bezahlten Berufen" liegen würde.
Jjjja, das erklärt es natürlich.
Komisch. Ich habe schon Untersuchungen gelesen, die genau das Gegenteil behaupten. Aber ob nun so rum oder andersrum, ich halte IQ-Tests sowieso für blanken Unsinn. Intelligenz lässt sich nicht messen, weil die Tatsache der Intelligenz aus viel zu vielen Einzelteilchen besteht, als das man die messen könnte.

Bei einem IQ Test reicht es schon aus, wenn Du einen schlechten Tag hast, und schon bist Du laut des Ergebnisses "minderbemittelt". Machst Du den gleichen Test unter besseren Voraussetzungen noch einmal, bist Du sofort "überdurchschnittlich" intelligent. Blödsinn.

Die Intelligenz von Mann und Frau sind "leistungstechnisch" gleich aufgestellt. Aber Frauen haben eben andere Denk- und Sichtweisen. Frauen gehen an an Problemstellung "X" mitunter anders heran, als Männer. Trotzdem ist weder der Eine noch der Andere dümmer. Eben nur anders.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Danke sagen:
Alt 03.11.2016, 16:23   #362
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Rechte Meinungen werden hingegen regelmäßig abgestraft. So war ich zuletzt mal wieder für drei Tage hier gesperrt.
Du warst hier nicht wegen Deiner Meinung gesperrt, sondern wegen der Art und Weise, wie Du Dich hier gerierst.

__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig bis Kapitel 43 -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist gerade online  
Alt 03.11.2016, 18:49   #363
BloodOmen1988
SimForum Team
 
Benutzerbild von BloodOmen1988
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Greiffenstein
Geschlecht: w
Hallo zusammen

Ich hätte zu dieser Diskussion gerne inhaltlich etwas beigetragen, da ich das von Wolf vorgetragene Anliegen sehr wichtig finde. Nicht etwa, weil ich das Gefühl habe, es ginge Flüchtlingen per se besser als Obdachlosen oder ich der Meinung bin, man müsste ein Elend gegen das andere aufwiegen, sondern weil m.E. oft nicht genug getan wird, um Obdachlose aufzufangen. Wie hier bereits gesagt wurde, gibt es Hilfe und Anlaufstellen für Obdachlose, aber trotzdem sind viele von diesen Menschen so weit unten angekommen, dass man sie stärker an die Hand nehmen müsste, um ihnen effektiv helfen zu können.

Das ist ein wichtiges Thema - das ganze Jahr über und besonders in der dunkleren Jahreszeit, wo neben den gewöhnlichen Alltagssorgen, die bereits schwer genug wiegen, auch noch die Kälte hinzukommt.

Umso enttäuschender - nein, ärgerlicher - finde ich es, dass dieses Anliegen hier wieder nicht ernsthaft diskutiert, sondern von dir, Wilfried, als Aufhänger für deine eigenen Befindlichkeiten und als Bühne für deine Selbstdarstellung genutzt wird.

Warum?

Storm hat dir zunächst eine Verständnisfrage gestellt. Er hat dies auch deutlich betont, nachdem du explizit dein Unverständnis geäußert hast (und Storm ist nicht der Einzige, dem deine Position unklar war, auch Mathe Man empfand Teile deines Beitrags als unverständlich).

Anstatt nun aber Licht ins Dunkel zu bringen, äußerst du dich explizit dahingehend, dass du nicht darauf aus bist, auf diese Frage einzugehen. Nun, das darfst du tun, ist aber nicht unbedingt die Art von Diskussionsstil, die wir uns für diesen Thread wünschen - jedenfalls nicht, wenn sie mit der Abwertung des Gegenübers verbunden wird.

Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Ich habe Storm ja schon vor längerer Zeit (in Simocracy) gesagt, dass ich seine Art zu argumentieren, wie auch überhaupt seine langatmigen Texte, äußerst müßig und anstrengend finde. Dazu gehören insbesondere solche "Fragen", weshalb ich auf sowas auch nicht eingehe.
Doch damit nicht genug. *Kekz* und Taurec haben mit Interesse an einer Diskussion des von Wolf angestoßenen Themas teilgenommen und dabei eine deiner Aussagen kritisiert. Das ist in einer Auseinandersetzung durchaus legitim, denn wären wir uns alle einig, müsste niemand auch nur ein Wort mehr darüber verlieren.

Du zeigst dich allerdings nicht im Mindesten interessiert, an einem Gespräch teilzunehmen. Was das angeht, verweise ich dich gerne auf die im 1. Beitrag dargelegten Regeln für diesen Thread:

Zitat:
Es wird erwartet, dass man sich mit den Äußerungen der anderen Diskussionsteilnehmer sachlich und respektvoll auseinandersetzt. Ziel sollte es sein, nicht nur die eigene Meinung zu verkünden, sondern tatsächlich in einen Austausch zu treten.
Anstatt dich auf eine Diskussion einzulassen, kommen von deiner Seite lediglich Unterstellungen und persönliche Angriffe gegen Leute, die deine Meinung nicht teilen:

Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
i. V. m.So ein Unsinn. Hereingefallen bist in erster Linie du. Ich möchte nur daran erinnern, dass du Nazi-Seiten verlinkst, wenn dir deren aus dem Zusammenhang gerissenes Gebrabbel in den Sinn passt. Gerade du solltest also noch ein wenig an deinen Nazi-Identifikationskenntnissen arbeiten und ganz sicher nicht all die Leute, die sich nicht länger betrügen lassen wollen.
Bevor du das nächste Mal jemandem gegenüber eine solche Unterstellung machst, wie du es bei Taurec getan hast, halte bitte selbst einen Moment inne und reflektiere dein eigenes Argumentationsverhalten.

Das ist eine Bitte.

Keine Bitte, sondern eine ernst gemeinte Ermahnung, ist Folgendes: Mäßige deinen Ton. Es kann nicht angehen, dass du andere Diskussionsteilnehmer abwertest, nur weil sie dir nicht nach dem Mund reden:

Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Du scheinst keine Ahnung vom Leben zu haben, aber davon sehr viel. Diese Deutschen haben oft ihr Leben lang gearbeitet. Die haben einen Stolz, den du wahrscheinlich nie wirklich wirst nachvollziehen können. Sie wollen eine gerechte Rente, eine bezahlbare Wohnung, und die bekommen sie dank der jenigen Politiker, die die von dir favorisierte linksgrün-neoliberale Politik betreiben, nicht. Linke Hausbesetzerprojekte sind übrigens früher wegen der Gentrifizierung entstanden, für sowas hast du wohl Verständnis? Dafür, dass Menschen aus der Straße, in der sie ihr Leben lang gelebt haben, fortziehen müssen, dies aber nicht wollen, dafür hast du dieses Verständnis aber nicht, oder?
Wir nehmen einen Umgang wie den, den du hier bezüglich *Kekz* gezeigt hast, nicht einfach hin. Du hantierst mit nichts als Unterstellungen, du wertest ihre Äußerungen ohne jede Begründung ab und behauptest, sie hätte ja ohnehin keine Ahnung - ja, warum? Weil sie anderer Meinung ist als du, hat sie keinen Durchblick? Weil deine Ansicht die einzig Richtige ist? ?

Kaum ist deine Sperre aufgehoben, machst du dort weiter, wo du aufgehört hast. Du zeigst nicht das geringste Interesse daran, mit anderen in einen Dialog zu treten und behandelst jeden, der nicht deiner Meinung ist, von oben herab. Das zeigt uns, dass deine zurückliegende Sperre offenbar nicht ausgereicht hat, um dir klar zu machen, dass ein solches Verhalten hier unerwünscht ist.

Zu deinem letzten Beitrag fehlen mir ehrlich gesagt die Worte, und das, obwohl ich Historikerin ("Laberfach"!) und darüber hinaus auch noch eine Frau bin.

Es reicht, Wilfried. Wir haben uns im Team beraten und beschlossen, dass du dir das Forum in den kommenden vier Wochen von außen ansehen darfst.



Wolf, auch auf dich muss ich noch einmal zu sprechen kommen. Dass du Storm in dieser Weise angreifst, geht nicht:

Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
Was soll dieses Herumgespamme? Machst Du gerade ein Troll - Abitur? Dein Beitrag hat keinerlei Ausssagekraft, er dient lediglich der Stimmungsmache. Das nervt - wenn Dich in Wilfrieds Beitrag die Ausssage "Bittsteller aus anderen Ländern" stört, (was ich vermute), dann setz Dich doch damit auseinander, und zwar in einer geeigneten Art und Weise und verschone uns mit deinen Wortspielereien!
Bitte mäßige deinen Ton und betrachte das hier als Warnung.
__________________
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Wenn die Nacht beginnt / betrittst du das Land / Hinter den Spiegeln Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Fotostory-Projekt: Update 19.11.2015 (Café)
~ CAW | Blog | Simblr | Fotostory-Simblr ~
BloodOmen1988 ist offline  
Alt 03.11.2016, 19:08   #364
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Mal davon abgesehen, dass ich fürchten werde, dass das mit Webber nach dem Ende seiner Sperre womöglich ziemlich genau so weitergehen mag ... ich denke, es wäre toll, wenn wir wieder entspannt und freundlich miteinander diskutieren können. Das sollte in so einem kleinen und recht familiären Rahmen hier ja möglich sein.
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 03.11.2016, 19:33   #365
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Bevor du das nächste Mal jemandem gegenüber eine solche Unterstellung machst, wie du es bei Taurec getan hast, halte bitte selbst einen Moment inne und reflektiere dein eigenes Argumentationsverhalten.
Der Witz ist ja, dass ich genau mit diesem Argument rechnete. Mit diesem Argument wollte er mich widerlegen, dabei beweist genau das, wie recht ich habe.
Auch wenn man bedenken muss, dass ich in solchen Momenten eigentlich nicht zurechnungsfähig war, sieht man daran, wie gefährlich rechte Hetzer sind, wenn sie den richtigen Punkt erwischen, bei dem sie einhaken können.

Bis dahin kannte ich den Honigmann nicht, und ich war zu dem Zeitpunkt seelisch nicht in der Lage, wahrzunehmen, dass das evtl. nicht die beste Quelle sein könnte - ungeachtet dessen, ob das vielleicht sogar richtig ist, oder nicht, was da stand.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 19:45   #366
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Zitat:
Zitat von Wilfried Webber Beitrag anzeigen
Ich muss sicherlich nicht deine Behauptungen belegen.
Jetzt muss ich also belegen das ich nichts darüber wüßte was du behauptest, das man in den von dir genannten Ländern gegen Muslime vorgeht. Ich behaupte also, das ich nichts davon weiß.

Aber du bringst nie Belege für deine Behauptung. Oder meinstest du etwa abstruse Verbote bezüglich Ganzkörper-Badeanzüge an südfranzösichen Stränden. Wir können nur rätseln was du wohl meinen könntest.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist gerade online  
Alt 03.11.2016, 19:49   #367
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Ich erinnere mich daran, dass Fotos rumgingen, wie eine Frau von vier Polizisten GEZWUNGEN wurde, ihren Badeanzug auszuziehen. Interessant. SO geht man also vor, um auch islamischen Frauen klar zumachen, wie FREI sie hier sind. Ich habe mich nur gefragt, ob die Frau deshalb nicht eine Anzeige wegen sexueller Belästigung erstatten könnte.

Zitat:
Ich hätte zu dieser Diskussion gerne inhaltlich etwas beigetragen, da ich das von Wolf vorgetragene Anliegen sehr wichtig finde. Nicht etwa, weil ich das Gefühl habe, es ginge Flüchtlingen per se besser als Obdachlosen oder ich der Meinung bin, man müsste ein Elend gegen das andere aufwiegen, sondern weil m.E. oft nicht genug getan wird, um Obdachlose aufzufangen. Wie hier bereits gesagt wurde, gibt es Hilfe und Anlaufstellen für Obdachlose, aber trotzdem sind viele von diesen Menschen so weit unten angekommen, dass man sie stärker an die Hand nehmen müsste, um ihnen effektiv helfen zu können.

Das ist ein wichtiges Thema - das ganze Jahr über und besonders in der dunkleren Jahreszeit, wo neben den gewöhnlichen Alltagssorgen, die bereits schwer genug wiegen, auch noch die Kälte hinzukommt.

Umso enttäuschender - nein, ärgerlicher - finde ich es, dass dieses Anliegen hier wieder nicht ernsthaft diskutiert, sondern von dir, Wilfried, als Aufhänger für deine eigenen Befindlichkeiten und als Bühne für deine Selbstdarstellung genutzt wird.
Dazu wollte ich ja auch noch etwas schreiben:
In Deutschland existiert das Problem, dass man für Behörden nur in zwei Fällen existiert:
  • Wenn sie Geld von Dir wollen
  • Oder Du in der Lage bist, aktiv zu werden

Ob Obdachlos oder Todkrank, in beiden Fällen bist Du ohne fremde Hilfe verloren. Hätte ich nicht Hilfe gehabt, wäre ich heute so tot wie die Mumie von Xerxes dem dritten.

EDIT:
Eigentlich wollte ich noch etwas schreiben dazu... Aber ich habs vergessen. Ich hatte eben versehentlich zu früh auf speichern geklickt, das hat mich total irritiert.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (03.11.2016 um 19:54 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 21:09   #368
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Mal davon abgesehen, dass ich fürchten werde, dass das mit Webber nach dem Ende seiner Sperre womöglich ziemlich genau so weitergehen mag ... ich denke, es wäre toll, wenn wir wieder entspannt und freundlich miteinander diskutieren können. Das sollte in so einem kleinen und recht familiären Rahmen hier ja möglich sein.
Das ist mitunter schwieriger, als man denkt. Ich spreche da aus leidvoller, eigener Erfahrung. Gerade Politik und/oder Religion sind Themen, die richtig Zündstoff bergen. Daran können Familien zerbrechen und Freunde zu Feinden werden.

Vor allem, wenn man selbst direkt betroffen ist, ist es unmöglich, objektiv zu bleiben. Das trifft z.B. auf mich zu, und es könnte auch auf Wilfried zutreffen, aber das wissen wir nicht.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 21:39   #369
Diamond
Member
 
Benutzerbild von Diamond
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
..., ich halte IQ-Tests sowieso für blanken Unsinn...
Ich stimme dir insofern zu, dass man über die Methodik der IQ-Tests streiten kann. Klar, das Problem fängt schon damit an, wie man Intelligenz überhaupt definieren soll. Meist läuft es darauf hinaus, dass getestet wird, inwiefern jemand fähig ist, Rätsel zu lösen und logisch zu denken. Diese Fähigkeit ist in vielen Bereichen sehr gefragt, gleichzeitig ist das Angebot nicht besonders hoch und diese Jobs werden entsprechend gut bezahlt.
Insofern finde ich es auch fair, wenn dann eben der Software-Entwickler besser als ein Erzieher bezahlt wird. Ich glaube nicht daran, dass sich diese Situation in absehbarer Zeit signifikant ändern wird, somit ist für mich interessanter, wie man mit diesem Umstand umgeht.

Nun kenne ich aber Leute, die sich dieser Umstände bewusst sind, aber dennoch Erziehungswissenschaften studierten und sich nun beschweren, wie unfair das alles ist. Weil es eben nicht für das gewünschte Einfamilienhaus plus schickes Auto reicht. Dass die MINT-Leute mit 45.000+ pro Jahr in den ersten Job starten, während sie teils schon froh waren, dass eine drei vorne steht. Das zeugt dann, ich glaube soweit sind wir uns einig, auch nicht gerade von Weitblick und Intelligenz.
__________________
Ich will, dass du aufhörst Angst zu haben. Vor anderen Menschen. Vor anderen Religionen. Vor anderen Klassen. Vor anderen Nationen. Davor, zu sagen was du denkst. Du bist ein Mensch. Benimm dich wie einer.

Geändert von Diamond (03.11.2016 um 21:58 Uhr)
Diamond ist offline  
Alt 03.11.2016, 22:48   #370
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Insofern finde ich es auch fair, wenn dann eben der Software-Entwickler besser als ein Erzieher bezahlt wird.
Ich finde das nicht fair. Warum sollte das fair sein? Einem Erzieher vertrauen wir das wertvollste "Gut" an, dass es überhaupt gibt, nämlich unsere Kinder. Entsprechend diesem Maß an Verantwortung sollten diese auch bezahlt werden.

Aber selbst wenn nicht, sollte jeder Arbeitsplatz, egal ob das nun der Straßenfeger ist, oder Mr. "Ich führ die Bank", mindestens so viel Lohn gewähren, dass man davon anständig leben kann, ohne ständig zu diversen Ämtern rennen zu müssen, weil es hinten und vorne nicht reicht.

Des weiteren lohnt es sich durchaus, sich mal die Frage zu stellen, wofür man Geld überhaupt braucht. Es schafft nämlich viel mehr Neid und Unfrieden, als dass es von Nutzen wäre. Von Nutzen ist es nämlich nur für ein paar ganz wenige Menschen, während alle anderen nur darunter leiden.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 22:48   #371
DodotheGoof
Member
 
Benutzerbild von DodotheGoof
 
Registriert seit: Mai 2002
Ort: Wohnhort=Berlin, Heimat=Mannheim
Geschlecht: m
Alter: 38
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
In Deutschland gilt die EINEHE, und dazu kann man beliebig viele Seitensprünge haben, wenn man das will. Was es in Deutschland nicht gibt, ist die MEHRFACHEHE, wie sie manche Neuzuzügler aus muslimischen Ländern mit sich bringen. Werden die "Ehefrauen" alle gleich behandelt und genießen gleiche Rechte wie zum Beispiel die staatliche Rundumversorgung? Kriegen die alle die gleichen Witwenrenten? Und wieviele Frauen darf ein muslimischer Neubürger mitbringen? Der Prophet hatte so ungefähr 19 Frauen, das kann teuer werden....

Das mit der staatlichen Fürsorge ist letztlich der Punkt. Unser Sozialsystem ist auf dem Einehenprinzip aufgebaut. Man könnte also das Sozialsystem an das Vielehenprinzip anpassen, so dass man keinen finanziellen Vorteil dadurch bekommt mit mehreren Frauen (bzw. umgekehrt mehreren Männern) verheiratet zu sein.

Man kann also das eine nicht erlauben ohne das andere anzupassen.

Schließlich halte ich aber Vielehe auch im Sinne des sozialen Gefüges für nicht haltbar, weil es tendenziell einen Überschuss an unverheirateten Männern schaffen würde. Mit entsprechendem sozialen Stress für die Gesellschaft. Über Kriege und Klöster lässt sich das ja heute nur noch begrenzt kompensieren.
DodotheGoof ist offline  
Alt 03.11.2016, 22:59   #372
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Wenn ich mich richtig entsinne, ist auch die Vielehe in den muslimischen Staaten geregelt. Ein Mann darf nur so viele Frauen haben, wie er er auch versorgen kann und muss dies jederzeit nachweisen können.
Außerdem hat die Erstfrau Mitspracherecht. Wenn also der "Neuzugang" der Erstfrau nicht passt, dann wars das damit.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 03.11.2016, 23:22   #373
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Wie zu viele unverheiratete Männer zu sozialem Stress führen können sieht man gut an China. Durch die lange Ein-Kind-Regelung und die immer noch vorherrschende Bevorzugung von Söhnen gibt es heute einen großen Frauenmangel in den heiratsfähigen Jahrgängen. Dass dadurch viele Männer ohne Partnerin bleiben müssen, führt natürlich bei diesen Männern zu Frust. Es ist sicher nicht angenehm, wenn man sich nach einer Partnerin und auch Kindern sehnt, aber keine Aussicht besteht, dass dieser Wunsch erfüllt wird. Gerade an China wird deutlich, dass es zu nichts Gutem führt, wenn der Staat in solch zutiefst persönliche Lebensbereiche regulierend eingreift.
__________________

Susa56 ist offline  
Danke sagen:
Alt 03.11.2016, 23:29   #374
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Das ist richtig. Aber es wird leider sein müssen. Nicht nur China hat das Problem, die ganze Welt hat es. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, die wir haben:
  • Wir führen eine globale Geburtenkontrolle ein, mit dem Fernziel, die Bevölkerung auf etwa 2-3 Milliarden zu reduzieren. Dies ist ein Wert, den der Planet verkraften kann, selbst wenn man die zu erwartenden Gebietsverluste durch die Globale Erwärmung in Betracht zieht.
  • Oder wir lassen den Dingen ihren Lauf. Dann werden die Naturgesetze dafür sorgen, dass wir auf ein erträgliches Maß zurechtgestutzt werden. Ihre Werkzeuge dabei werden Hunger, Kriege und Naturkatastrophen sein. Gut, letzteres kommt so oder so. Aber zumindest die menschengemachten Katastrophen Krieg und Hunger könnte man damit eindämmen.

Da die Menschen leider zu dumm sind, wird es wohl leider auf Variante 2 hinauslaufen. Dabei werden letztlich aber alle verlieren. Die einen ihr Leben, die anderen ihre Menschlichkeit. Sieht man ja schon heute sehr schön am Beispiel der Flüchtlinge. Dabei ist das doch nur der Anfang, ein laues Lüftchen zum Warmwerden.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Danke sagen:
Alt 04.11.2016, 00:05   #375
Cenaiyh
Member
 
Benutzerbild von Cenaiyh
 
Registriert seit: Jul 2012
Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
Ich finde das nicht fair. Warum sollte das fair sein? Einem Erzieher vertrauen wir das wertvollste "Gut" an, dass es überhaupt gibt, nämlich unsere Kinder. Entsprechend diesem Maß an Verantwortung sollten diese auch bezahlt werden.

Aber selbst wenn nicht, sollte jeder Arbeitsplatz, egal ob das nun der Straßenfeger ist, oder Mr. "Ich führ die Bank", mindestens so viel Lohn gewähren, dass man davon anständig leben kann, ohne ständig zu diversen Ämtern rennen zu müssen, weil es hinten und vorne nicht reicht.

Des weiteren lohnt es sich durchaus, sich mal die Frage zu stellen, wofür man Geld überhaupt braucht. Es schafft nämlich viel mehr Neid und Unfrieden, als dass es von Nutzen wäre. Von Nutzen ist es nämlich nur für ein paar ganz wenige Menschen, während alle anderen nur darunter leiden.
Zum 1. Absatz: Das liegt eben an der Grundlage der Marktwirtschaft. Es gibt eben weniger Menschen, die die Tätigkeit eines Software-Entwickler ausführen können[oder wollen], als den eines Erziehers. Da aber der Beruf des Software-Entwicklers aktuell auch benötigt wird, bekommen diejenigen, die diesen Beruf ausüben können eben mehr Geld "als Anreiz". Gibt man nun beiden das gleiche Geld entwertet man die höheren Anforderungen an den Software-Entwickler. Außerdem würde der Anteil, der Personen, die überhaupt noch Software-Entwickler werden sollen abnehmen, da man ja als Erzieher auch genauso viel verdienen kann.

Zum 2. Absatz: Dabei stellt sich natürlich die Frage: Was ist anständig leben? Ein Dach über dem Kopf und etwas zu essen würden hier wohl den wenigsten für ein anständiges Leben reichen im Gegensatz zu Menschen in anderen Regionen dieser Welt oder zu anderen Zeiten. Das Problem ist, dass der Mensch sich immer mit den anderen Menschen in seiner Umgebung vergleicht, was dazu führt, dass mit zunehmenden Wohlstand auch das, was anständig ist, steigt.
Trotzdem gebe ich dir natürlich Recht, dass einige Berufsgruppen zu wenig Gehalt bekommen.

Zum 3. Absatz: Nun stelle ich hier mal die Gegenfrage: Wie würdest du dir den die Welt ohne Geld vorstellen? Geld wird benötigt um Güter und Dienstleistungen auszutauschen. Wie würdest du dies ohne Geld durchführen? Prinzipiell profitieren wir alle davon, dass wir ein Währungssystem haben, da dadurch die Organisation von Arbeitsteilung erst ermöglicht wird. Ansonsten müssten wir alle in Autarkie, also als Selbstversorger leben, was auch für die Ärmeren in der Gesellschaft wohl schwieriger wäre.
Cenaiyh ist offline  
Danke sagen:
Alt 04.11.2016, 00:45   #376
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Zum 3. Absatz: Nun stelle ich hier mal die Gegenfrage: Wie würdest du dir den die Welt ohne Geld vorstellen? Geld wird benötigt um Güter und Dienstleistungen auszutauschen. Wie würdest du dies ohne Geld durchführen? Prinzipiell profitieren wir alle davon, dass wir ein Währungssystem haben, da dadurch die Organisation von Arbeitsteilung erst ermöglicht wird. Ansonsten müssten wir alle in Autarkie, also als Selbstversorger leben, was auch für die Ärmeren in der Gesellschaft wohl schwieriger wäre.
Das bezweifle ich. Mit einer vernünftigen Bevölkerungspolitik kombiniert mit unserem Stand der Technik wäre das völlig problemlos machbar. Wenn man natürlich Massenweise Kinder in die Welt setzt und dann demnächst 8, später vielleicht 9 oder gar mehr Milliarden Mäuler stopfen muss wird das schwierig.

Wir haben nun mal das Problem, das unser Wirtschaftssystem kein selbsterhaltendes ist, sondern ein parasitäres. Was willst Du denn mal machen, wenn die Grundlage unseres Wirtschaftssystems entfällt? Was bald der Fall sein wird.
Es beruht auf Raubbau, Zerstörung und Ausbeuteung an Mensch und Umwelt. Das wird aber bald nicht mehr möglich sein. Und dann? Milliarden Menschen ins offene Messer laufen lassen, getreu dem Motto: Nach mir die Sintflut?
Oder lieber vielleicht doch schon vorher die Probleme angehen und somit die schlimmsten Folgen abfedern. Und als Zivilisation weiterexistieren.
Was glaubst Du denn, wie lange das noch so weitergehen kann?

Ach ja, zu Absatz 2 denke ich, habe ich mich klar und deutlich ausgedrückt: Das Lohnniveau muss so hoch sein, dass jeder, egal ob Straßenfeger, oder Techniker, vom Lohn leben kann, ohne ständig zu diversen Ämtern rennen zu müssen. Das ist eine sehr klare Aussage. Genauso klar ist aber, dass dazu der Mindestlohn von lächerlichen 8,50 Euro nicht ausreicht. Der reicht ja noch nicht mal für eine Rente über dem Niveau der Grundsicherung.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (04.11.2016 um 00:48 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 04.11.2016, 00:50   #377
Diamond
Member
 
Benutzerbild von Diamond
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Ich glaube, hier werden zwei Themen vermischt. Einmal die Idee von Geld, einmal das Wirtschaftssystem. Die Idee des Geldes ist eine ziemlich gute, weil man damit nicht länger Tauschgeschäfte machen muss, sondern genau Waren und Dienstleistungen abmessen kann, und der Preis nicht länger vom eigenen Tauschgeschick abhängt. Das bringt gerade denen mit wenig viele Vorteile.

Der andere Aspekt geht nun in Richtung Kapitalismus-Kritik, die durchaus berechtigt ist. In meinen Augen ist da eine der fundamentalen Schwächen, dass er die Extrema fördert und zwangsweise durch Zins und Zinseszin die Armen immer Ärmer macht, und die Reichen immer Reicher. Sehr bedenklich finde ich auch, dass Kapitalerträge nur mit 25% besteuert werden, während man bei einem Einkommen aus Arbeit davon 35-45% als Steuer abführen muss. Ich finde, dieses Verhältnis müsste genau umgekehrt sein.
__________________
Ich will, dass du aufhörst Angst zu haben. Vor anderen Menschen. Vor anderen Religionen. Vor anderen Klassen. Vor anderen Nationen. Davor, zu sagen was du denkst. Du bist ein Mensch. Benimm dich wie einer.
Diamond ist offline  
Alt 04.11.2016, 00:56   #378
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Anderswo habe ich mal klar definiert, was wir tun müssten:
  • Globale Geburtenkontrolle, um die Weltbevölkerung auf 2-3 Milliarden zu reduzieren. Tun wir das nicht, werden es eben Kriege tun. Mir wäre der humane Weg lieber.
  • Einen Sozialstandard, der überall auf der Welt gleich ist.
  • Eine globale Einheitswährung und global einheitliche Steuern.
  • Die Zerschlagung sämtlicher Konzerne. Es kann nicht angehen, dass Einzelpersonen, oder eine Gruppe weniger Einzelpersonen so mächtig sind, dass sie Regierungen erpressen können. Die Existenz solcher Mächte gefährdet uns alle.
  • Globale Zusammenarbeit in Sachen Klimaschutz und Abrüstung.
  • Ein Ende der Ausbeutung von Menschen. Egal wo und wer.
  • Zusammenarbeit in der Vorbereitung auf den Verlust von ca. 30% der gesamten Landfläche (Darunter die fruchtbarsten der Welt).
  • Änderung des Wirtschaftssystems. Schluss mit Überproduktion, Wohlstandsmüll und Konsumwahn. Produziere nur, was gebraucht wird, und das in höchstmöglicher Qualität. Modulare Bauweise für Reparaturmöglichkeiten, statt wegwerfen. Möglichst lange Lebensdauer aller Produkte.
  • Eine Weltsprache. *******gal welche, und wenns chinesisch ist oder wir sie erst noch erfinden müssen.
  • Konfiszierung der Konzernvermögen und die Anwendung deren Mittel zur Regulierung der von ihnen angerichtete Schäden an Mensch und Planet.

Und da gibts noch viel mehr, was ich tun würde. Alles Dinge, die bitter nötig sind, wenn wir als Zivilisation überleben wollen.

EDIT:
Den wichtigsten Punkt hat die Kopierfunktion natürlich verschluckt:
Die Ressourcen, die alle Nationen so fleißig in die Aufrüstung ihrer Armeen stecken, kann man anderweitig auch sicher besser nutzen. Würde man sie beispielsweise für Forschung und Entwicklung nutzen, wäre damit jedem geholfen. Wir wären längst in der Lage, unseren Planeten in einen Garten Eden zu verwandeln, wenn wir nur VERNÜNFTIG wären.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (04.11.2016 um 01:07 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 04.11.2016, 02:11   #379
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von DodotheGoof Beitrag anzeigen
Das mit der staatlichen Fürsorge ist letztlich der Punkt. Unser Sozialsystem ist auf dem Einehenprinzip aufgebaut.
Ach Quatsch, schon lange nicht mehr. Gemischt- und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, rein ökonomische Zweckgemeinschaften ohne sexuellen Bezug, Wohngemeinschaften mit zweistelligen Mitwohnerzahlen... alles kein Problem mehr und geregelt. Selbst bei den Unterhaltsansprüchen unterscheiden sie sich nicht mehr von der Ehe, sobald der Staat für einen aus so einer Gemeinschaft aufkommen soll.

Zitat:
Man könnte also das Sozialsystem an das Vielehenprinzip anpassen, so dass man keinen finanziellen Vorteil dadurch bekommt mit mehreren Frauen (bzw. umgekehrt mehreren Männern) verheiratet zu sein.
Welcher finanzielle Vorteil sollte das denn sein?

Zitat:
Schließlich halte ich aber Vielehe auch im Sinne des sozialen Gefüges für nicht haltbar, weil es tendenziell einen Überschuss an unverheirateten Männern schaffen würde. Mit entsprechendem sozialen Stress für die Gesellschaft. Über Kriege und Klöster lässt sich das ja heute nur noch begrenzt kompensieren.
Da nichteheliche Lebensgemeinschaften nicht verboten sind, kann es niemand verhindern, dass sich solche asymmetrischen Gemeinschaften bilden, wenn die Beteiligten es wollen.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Alt 04.11.2016, 09:58   #380
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Vor allem muss "Vielehe" bzw. polygame Beziehung ja nicht bedeuten, dass darin ein Überschuss an weiblichen Personen besteht. Das ist andersrum ja genau so möglich und denkbar. Deshalb würde ich nicht pauschal sagen, dass ein Überschuss an unverheirateten Männern entsteht. Im besten Fall gleicht sich das hinsichtlich des Ausmaßes überwiegend männlich wie weiblich zusammengesetzer polygamer Lebensgemeinschaften ja aus. ^^
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 04.11.2016, 10:00   #381
Dark_Lady
SimForum Team
 
Benutzerbild von Dark_Lady
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Greven
Geschlecht: w
Alter: 39
Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
  • Eine Weltsprache. *******gal welche, und wenns chinesisch ist oder wir sie erst noch erfinden müssen.
Gibt es tatsächlich schon. Nennt sich Esperanto, hat sich aber nicht durchgesetzt und wird es auch wohl nicht.
"Weltsprache" ansonsten ist ohnehin ja auch schlichtweg englisch.
__________________
Download-Tutorial Sims 2 + Sims 4 | Linkliste Sims 2 + Sims 4

*Live a life you will remember*
Dark_Lady ist gerade online  
Alt 04.11.2016, 11:04   #382
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Vor allem muss "Vielehe" bzw. polygame Beziehung ja nicht bedeuten, dass darin ein Überschuss an weiblichen Personen besteht. Das ist andersrum ja genau so möglich und denkbar. Deshalb würde ich nicht pauschal sagen, dass ein Überschuss an unverheirateten Männern entsteht. Im besten Fall gleicht sich das hinsichtlich des Ausmaßes überwiegend männlich wie weiblich zusammengesetzer polygamer Lebensgemeinschaften ja aus. ^^

"Heute Morgen gegen 9.15 Uhr MEZ kam an unserer Grenze eine Gruppe tibetischer Bürger an, bestehend aus einer Frau und sieben Männern, die um Asyl in Deutschland nachsuchten. Nachdem unseren Grenzorganen die Namensähnlichkeit der meist männlichen Gruppenmitglieder aufgefallen war, wurde die Gruppe zum etwaigen Verwandschaftsverhältnis befragt. Die Frau gab an, dass die sieben Männer ihre Ehemänner seien."

Nun ja, wir haben ja keine Grenzkontrollen mehr, zumindest offiziell nicht. Eine solche Gruppe würde erst dann auffallen, wenn sie irgendwo auf einem Amt materielle Hilfe beantragt - aber lassen wir das.
Ich freue mich schon darauf, eine solche Gruppe demnächst bei Anne Will im staatlichen Fernsehen auftreten zu lassen.
__________________
JAMAICA fällt aus? Na gut, dann eben auf in den Zoo! Ich liebe GroKos.....
The Wolf ist offline  
Alt 04.11.2016, 12:32   #383
julsfels
SimForum Team
 
Benutzerbild von julsfels
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Marburg
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
Die Frau gab an, dass die sieben Männer ihre Ehemänner seien.
Boah, echt. Das wär mir zu anstrengend.

__________________
Feenwald ------------Simblr S2 ------------Sims4Fun ------------Simblr S4

Fotostory: Zeit der Finsternis - Fortschritt Kapitel 38: Text - fertig bis Kapitel 43 -- Neue Objekte - 12/18 –- Posen - 13/21 -- Bilder - 0/54-- Bildbearbeitung - 0/54
julsfels ist gerade online  
Alt 04.11.2016, 13:55   #384
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Zitat:
Zitat von Dark_Lady Beitrag anzeigen
Gibt es tatsächlich schon. Nennt sich Esperanto, hat sich aber nicht durchgesetzt und wird es auch wohl nicht.
"Weltsprache" ansonsten ist ohnehin ja auch schlichtweg englisch.
Ich weiß, dass es Esperanto gibt. Ich meine damit auch eher, dass wir nicht warten können, bis sich eine Sprache mal durchsetzt, sondern WIR müssen sie durchsetzen. Um es klar auszudrücken:
Was ich in meinem [gekürzten] Katalog aufliste, sind keine Vorschläge. Das sind Dinge, die die Menschheit tun MUSS, wenn sie als Zivilisation überleben will. Und je früher dran gegangen wird, desto besser für alle.

Und bevor jetzt wieder die alten Totschlagargumente kommen:
Hat überhaupt IRGENDJEMAND eine bessere Idee? Und mit besserer Idee meine ich jetzt nicht, einfach alles laufen zu lassen, wie es ist. Das ist nur die Alternative für suizidale Menschen.

Und ja, ich weiß sehr wohl, dass das utopisch ist. Trotzdem bezweifle ich, dass jemand bessere Vorschläge hat. Das Wissen darum, wie dumm die Menschheit global agiert, ist schließlich zu einem Großteil für meine Depressionen mitverantwortlich. Wir müssen endlich aufhören, uns mit nationalem Fliegenschiss aufzuhalten. Wir müssen GLOBAL denken. Und nicht nur an die nächsten 4-5 Jahre, sondern weit darüber hinaus.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.
Taurec ist offline  
Alt 04.11.2016, 14:13   #385
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Du hast recht, dass die Menschheit endlich global denken und agieren muss. Aber wie du schon sagtest... das ist leider reine Utopie.
Wenn überhaupt wird die Menschheit erst aufwachen, wenn es 5 nach 12 und das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
Und selbst dann wird es noch genug Idioten geben, die Schaumschlägern wie Donald Trump hinterherrennen, der ihnen einfache Lösungen verspricht, weil sie sie gerne hören wollen. Egal wie schädlich/weltfremd die Versprechungen sind.

Ich habe letztens mal von einer Studie gelesen, wo es um Problemlösungen ging und dabei kam heraus, dass man die Menschen wohl in 4 Gruppen einteilen kann. die größte Gruppe war dabei die Gruppe der Neider, denen es bei der Lösung prinzipell darum ging, dass der andere nicht mehr bekam als sie, selbst wenn das bedeutete, dass sie selbst weniger oder sogar garnichts bekamen. Das wirft schon ein trauriges Licht auf unsere Spezies.

Aber wir wollen mal nicht so pessimistisch sein. Es gibt auch unendlich viele Menschen, die nicht so sind und viel Gutes in die Welt bringen
Babybear ist offline  
Alt 04.11.2016, 14:23   #386
Mathe Man
 
Benutzerbild von Mathe Man
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Braunschweig
Geschlecht: m
Alter: 52
Der Mensch wird nur in seiner Gruppe denken, weil GLOBAL zu groß und zu unüberschaubar ist. Nur was ist die Gruppe der wir uns zugehörig fühlen in unserem Land? Die kleinste gemeinsame Gruppe ist in der Hinsicht eigentlich die Familie. Ich glaube unsere Gesellschaft sieht die Familie gar nicht mehr so wichtig an, die eigene Sippe lebt weit verstreut über das ganze Land weil man halt dort lebt wo es die Arbeit für die einzelnen Personen gibt. Familienkontakt gibt es nur an arbeitsfreien Tagen. Diese Gruppe ist eigentlich auch diejenige, die jemanden der Probleme hat in erster Instanz auffängt. Gibt es die nicht landet man auf der Strasse.

Das ist auch der Unterschied der in dem weiter oben verlinkten Artikel von einen Flüchtling mit angesprochen wird. In Syrien gibt es das nicht, weil eben die Familie in der Gesellschaft ein wichtiges Element ist und in dieser Gruppe Jeder für jeden Anderen da ist. Ist das die Aufgabe einer Behörde? Wohl eher nicht. Leute die auf der Strasse leben sind damit nicht irgendein Bild weil unser Sozialsystem nicht funktioniert, sondern eher ein Bild wie unsere Gesellschaft lebt, als Solitärgemeinschaft in der sich jede Person selber am Nächsten steht.
__________________
Sterbe aktiv, nimm deine Übergangsjacke und geh ins Licht.
Kätzepyürin pümpeln
Mathe Man ist gerade online  
Danke sagen:
Alt 04.11.2016, 14:32   #387
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Globales Denken ist nicht zu groß oder unüberschaubar. Was unüberschaubar ist, ist die absurde Existenz von ca. 300 Kleinstaaten auf EINEM Planeten.
Ich bilde mir jetzt nicht ein, übermäßig intelligent zu sein. Trotzdem habe ich mit globalem Denken kein Problem. Es ist absolut WICHTIG, das wir aufhören, etwas nicht zu tun, nur weil wir denken, es geht nicht.

Die Menschen haben ALLE die Fähigkeit, global zu denken. Wenn sie sie nicht anwenden (wollen) liegt das eher daran, dass sie mit einem falschen Wertesystem aufwachsen. Einem System, in dem Menschen nur danach bemessen werden, wieviel Geld sie einem Ausbeuter bringen.

Zitat:
Aber wir wollen mal nicht so pessimistisch sein. Es gibt auch unendlich viele Menschen, die nicht so sind und viel Gutes in die Welt bringen
Gerade dieser Punkt macht mich eher noch depressiver. Ich weiß, dass es sehr viele Menschen gibt, die das tun. Und trotzdem reicht es nicht aus. Ich würde ja sogar so weit gehen und sagen: Lass mal 100 Jahre rumgehen, das braucht Zeit. Dummerweise HABEN wir diese Zeit nicht mehr.
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (04.11.2016 um 14:38 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 04.11.2016, 17:49   #388
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von The Wolf Beitrag anzeigen
"Heute Morgen gegen 9.15 Uhr MEZ kam an unserer Grenze eine Gruppe tibetischer Bürger an, bestehend aus einer Frau und sieben Männern, die um Asyl in Deutschland nachsuchten. Nachdem unseren Grenzorganen die Namensähnlichkeit der meist männlichen Gruppenmitglieder aufgefallen war, wurde die Gruppe zum etwaigen Verwandschaftsverhältnis befragt. Die Frau gab an, dass die sieben Männer ihre Ehemänner seien."
Und? Dann macht man der Frau klar, dass solche Verhältnisse in Europa nicht legitimiert werden können. Sie muss sich für einen Mann entscheiden (und natürlich glaubhafte Dokumente für die Ehe vorlegen; die gibt es auch in Tibet), mit den anderen kann sie nur in einer eheähnlichen Gemeinschaft zusammenleben ohne die rechtlichen Ansprüche, die sich aus einer Ehe ergeben. Insgesamt hätte sie davon nur Nachteile, denn eine Bedarfsgemeinschaft aus acht Personen erhält grundsätzlich weniger Sozialleistungen als acht Einzelpersonen mit eigenem Haushalt, auch wenn rechte Lügner das gern anders darstellen.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Alt 04.11.2016, 18:40   #389
The Wolf
Member
 
Benutzerbild von The Wolf
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: San Escobar
Geschlecht: m
Wenn die Medien nicht berichten wollen...

oder können, müssen halt wir in die Bresche springen:

Eine meiner amerikanischen Facebook - Bekanntschaften hat mich vor zwei Tagen gebeten, die nachfolgenden Vorkommnisse möglichst weit zu verbreiten und publik zu machen:

Der Kampf gegen die sogenannte DAKOTA ACCESS PIPLINE, abgekürzt als DAPL bezeichnet, die die Interessen der amerikanischen Ureinwohner ein weiteres Mal auf existenzielle Weise mißachtet und gefährdet. Inzwischen hat sich der friedliche Bürgerprotest in der Lakota - Indianerreservation zum größten "Indianerkrieg" seit 100 Jahren ausgeweitet, seit die Polizei und Armee mit gepanzerten Fahrzeugen, Scharfschützen, Schallkanonen, Tasern, jeder Menge "nichttödlichem" Schießzeug und Unmengen von Pfefferspray und Reizgas gegen die amerikanische Urbevölkerung und ihre zum Teil prominenten Unterstützer vorgeht.

Es gibt bereits Protestsongs zum Kampf der Indianer in North Dakota. Hören wir uns einige an:


Trevor Hall: STANDING ROCK
https://www.youtube.com/watch?v=dyzzEnRR8f8

David Geffren: UNCIVILISED
https://www.youtube.com/watch?v=2UK5...YPzctQ&index=1


Worum geht es bei der DAKOTA ACCESS PIPELINE?

Im Grenzgebiet zwischen Kanada und den nördlichen Vereinigten Staaten am Fuße der Rocky Mountains wurde vor einigen Jahren Erdöl gefunden, viel Erdöl (4-11 Mrd. Barrel). Das könnte die Abhängigkeit der USA von Erdöl aus Nahost und anderswo verringern. Der Plan sieht vor, das Öl in Richtung Südosten abzutransportieren von der kanadischen Grenze bis südlich von Chicago, Illinois. Die sogenannte "Bakken Pipeline", die heutige "DACOTA ACCESS PIPELINE" würde dabei ungefähr dem Verlauf des Missouri folgen und diesen mehrfach kreuzen - zum Beispiel ganz in der Nähe des Sioux- Indianerreservats von Standing Rock in North Dakota. Die Pipeline führt nur 500 Meter am Reservat vorbei und kreuzt hier den Missouri, den wasserreichsten Fluß der USA. Die Indianer des Reservats, die Lakota, befürchten irreparable Schäden am Trinkwasser nicht nur ihres Reservats, sondern für 7 Milloinen Menschen entlang des Missouri, wenn die Röhre mal havarieren sollte. Ihr Reservat wäre zuerst und am Schlimmsten betroffen. Die Indianer nennen sich deswegen nicht "Protester" (Demonstranten), sondern "Protectors" (Beschützer des Wassers).
Im April 2016 begann sich ein Zeltlager zu bilden, in dem während des Sommers bis zu 6000 Menschen lebten. Durch Bruch bestehender Verträge mit den Indianern, das Bulldozen einer Trasse über "Heiliges Land" (das heißt archäologisch interessantes Terrain mit Artefaktwahrscheinlichkeit in Ufernähe des Missouri) und dem Durchpflügen eines Beerdigungsplatzes, das unerlaubte Betreten von Reservatsgelände durch die Baufirma heizte sich die Stimmung immer mehr auf:

-Private Sicherheitsfirmen attackierten Protestanten mit scharfen Wachhunden;

-es gab zahlreiche Verhaftungen, darunter prominente Unterstützer wie die Schauspielerin Shailene Woodley ("SNOWDEN") und Amy Goodman, die USA - weit bekannte Reporterin und Betreiberin von DEMOCRACY NOW!, ehemalige Gouverneurin des US-Bundesstaates Maine.

-vor wenigen Tagen eskalierte die Situation völlig bei der gewaltsamen Räumung des Indianerlagers, bei dem eine militärisch ausgerüstete Polizeieinheit aus 7 US-Staaten, flankiert von Nationalgarde und militärischen Spezialeinheiten mit scharfen Waffen die Protestierenden.

-vor zwei Tagen wurde die Reporterin ERIN SCHRODE in Cannonball River während eines Interview mit einem Water-Protector mit Gummigeschossen beschossen und niedergestreckt. Sie befand sich ca. 100 m hinter der Frontlinie.


AMERIKAS REAKTION

Der völlig überzogene martialisch-militärische Einsatz der Polizei und Armee erregt mittlerweile ganz Amerika. Hillary Clinton schweigt, denn sie bekommt satte Spenden von Amerikas BIG OIL, einem Konsortium verschiedener Firmen, in dem auch eine deutsche Firma ist (Bayern LB). Donald Trump kümmert sich auch nicht - was kümmern einen Milliardär ein paar Indianer? Bernie Sanders war da, natürlich, der Reverend Jackson war da, Abordnungen von 300 indigenen Völkern, darunter Mayas, Azteken, nordeuropäische Sami (Lappen), Abordnungen der Palästinenser und sogar Muslime aus Mekka, die "Heiliges Wasser" spendeten, dazu die üblichen Verdächtigen wie Leonardo DiCaprio, Susan Sarandon....
Die Medien schweigen das Ganze tot. Barak Obama kümmert das nicht mehr, und unsere Medien scheinen davon noch nie etwas gehört zu haben (nicht ganz). Der FB- Beitrag meiner amerikanischen Bekannten hat mich deshalb völlig überrascht; es ist erst 3 Tage her, dass ich zum ersten Mal davon gehört habe, und ich bin mir sicher, dass es Euch auch so geht. Ich bin empört über das, was ich gesehen habe: Der 28.10.2016 war einer der finstersten Tage der USA. Da kommen Erinnerungen hoch an Alabama 1965, an die Welt eines Gouverneurs Wallace, dessen Polizei scharfe Hunde auf schwarze Mitmenschen hetzen liess....


ZUR DEUTSCHEN EHRENRETTUNG.....

Nun ja- ganz spurlos war das Ganze nicht, es gibt einige sehr vereinzelte Berichte, die man allerdings gezielt suchen muss, was voraussetzt, dass man weiss, wonach zu suchen ist. Die Mainstream-Medien schweigen, das ist ihnen offenbar zu popelig...


27-08-2016 Schleswig_Holstein-Zeitung: Wie Sioux - Indianer in North Dakota gegen eine Ölpipeline kämpfen
http://www.shz.de/deutschland-welt/p...d14678576.html

08-09-2016 Deutsche Wirtschafts - Nachrichten: USA - Sioux - Nachfahren leisten Widerstand gegen Öl-Pipeline
http://deutsche-wirtschafts-nachrich...-oel-pipeline/

26-10-2016: Welt: Der-Kampf-der-Sioux-füer-ihre-heiligen-Stätten
https://www.welt.de/vermischtes/arti...-Staetten.html



Und jetzt wirds dirty, weil zu sehen ist, wie die militarisierte amerikanische Polizei arbeitet. Man kann darüber schreiben, der Irrsinn wird aber erst dann klar, wenn man Augenzeuge wird. Ihr seid also vorgewarnt: Wer das nicht sehen will, dem rate ich, nicht zu klicken!

3. September 2016 - DAKOTA ACCESS PIPELINE COMPANY ATTACKS NATIVE AMERICAN PROTESTERS WITH DOGS AND PEPPERSPRAY
https://www.youtube.com/watch?v=kuZc...ZxbAWOC7YPzctQ

10.Oktober 2016 - ACTOR SHAILENE WOODLEY ON HER ARREST, STRIP SEARCH AND DAPL RESISTANCE
https://www.youtube.com/watch?v=GYk3XQOYCOg

27. Oktober 2016 - POLICE AND MILITARY ATTACK OCETI SAKOWIN TREATY CAMP
https://www.youtube.com/watch?v=aVXejqh-Zuk



Mein Dank geht an alle Widerständler vor Ort, die diesen Wahnsinn stoppen wollen, denn es gibt andere Lösungen, um Öl von A nach B zu bringen, z.B. Alternativstrecken und/oder sowas wie Bürgerbeteiligung. Ich bedanke mich speziell bei all jenen, die vor Ort berichten und dabei Leib und Leben riskieren und denen, die Arrest und Schikanen auf sich nehmen. GOD BLESS YOU ALL! Mein Dank geht auch an meine Bekannte Sandy C., die mich auf dieses Problem gebracht hat und mir erklärte, worum es geht. Mission Accomplished, Madam! Und mein Dank geht an die Soziale Plattform Facebook, die den Vor-Ort Bericht von UnicornRiot blitzschnell hunderttausendfach weltweit verbreitete, was in einen millionenfachen weltweiten Aufschrei ermöglichte. Meine Bitte an Euch: Verbreitet diese Meldung weiter - es gibt unzählige YouTube - Clips und hervorragende Wikipedia - Artikel. Danke!

Letzte Meldung: Es sieht so aus, als ob Präsident Barak Obama diesen Wahnsinn in letzter Minute stoppt, bevor es Tote gibt. Damit hätte der Protest von 300 indigenen Völkern und ihrer Unterstützer Efolg gehabt.



credits:
Democracy Now!
Unicorn Riot
__________________
JAMAICA fällt aus? Na gut, dann eben auf in den Zoo! Ich liebe GroKos.....

Geändert von The Wolf (04.11.2016 um 19:55 Uhr)
The Wolf ist offline  
Danke sagen:
Alt 04.11.2016, 18:51   #390
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Ich habe letztens mal von einer Studie gelesen, wo es um Problemlösungen ging und dabei kam heraus, dass man die Menschen wohl in 4 Gruppen einteilen kann. die größte Gruppe war dabei die Gruppe der Neider, denen es bei der Lösung prinzipell darum ging, dass der andere nicht mehr bekam als sie, selbst wenn das bedeutete, dass sie selbst weniger oder sogar garnichts bekamen. Das wirft schon ein trauriges Licht auf unsere Spezies.
Das beste Beispiel ist doch gerade wieder in den Nachrichten: Die PKW-Maut. Es war von Anfang an klar, dass durch zusätzliches Geld reinkommt, weil die Ausländer gerade die Kosten für die Verwaltung und die Kontrolle aufbringen würden. Letztendlich sind es die Deutschen, die dadurch unweigerlich mit zusätzlichen Kosten belastet werden. Trotzdem gibt es eine Mehrheit für diesen Schwachsinn, weil "wir" ja im Ausland zahlen müssen und die bösen Ausländer bei uns nicht.

Wenn ich mir vorstelle, dass es bei solchen Neidaktionen nicht um solche Lächerlichkeiten wie eine Maut geht, sondern um Trinkwasser und Lebensmittel, und dass Menschen Flüsse und Brunnen vergiften, damit es den Nachbarn nicht besser geht als ihnen selbst, wird mir übel. Die Keime dazu pflanzt die braune Brühe zur Zeit weltweit, und sie gehen immer rasanter auf.

Deutlich subtiler geht die soziale Schere immer weiter auf. Es gibt auch in den reichen Ländern immer mehr Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben müssen (allein in Deutschland sind es in den letzten 10 Jahren 4mio mehr geworden), aber der Neid richtet sich nicht gegen die, die in derselben Zeit geradezu unanständig reich geworden sind und sich immer weniger an der Solidargemeinschaft beteiligen, sondern gegen andere Arme, selbst in der Mittelschicht, in der jeder Einzelne immer stärker gefährdet ist, selbst unter diese Grenze zu rutschen.

Zitat:
Aber wir wollen mal nicht so pessimistisch sein. Es gibt auch unendlich viele Menschen, die nicht so sind und viel Gutes in die Welt bringen
Das Problem ist, dass diese Menschen in der Regel nicht wehrhaft und intolerant gegen die Intoleranz sind. Sie gestehen den Intoleranten Rechte zu, die ihnen selbst abgesprochen werden. Das geht, solange die Intoleranz eine vernachlässigbare Minderheit ist, aber sobald sie zur politisch relevanten Kraft wird, unterliegen die Guten zwangsläufig. Dazu muss die Intoleranz nicht einmal in der Mehrheit sein.

Zitat:
Zitat von Taurec Beitrag anzeigen
Ich bilde mir jetzt nicht ein, übermäßig intelligent zu sein. Trotzdem habe ich mit globalem Denken kein Problem. Es ist absolut WICHTIG, das wir aufhören, etwas nicht zu tun, nur weil wir denken, es geht nicht.
"Es geht nicht" ist weniger das Problem. Viel mehr müssen Menschen bereit sein, tatsächliche oder auch nur mögliche eigene Nachteile in Kauf zu nehmen, wenn die Gesamtheit dadurch einen größeren Vorteil hat. Die "Tragik der Allmende" und das "Gefangenendilemma" sind nur zwei der typisch menschlichen Verhaltensweisen, die einfache und effektive Problemlösungen verhindern.

Zitat:
Die Menschen haben ALLE die Fähigkeit, global zu denken. Wenn sie sie nicht anwenden (wollen) liegt das eher daran, dass sie mit einem falschen Wertesystem aufwachsen. Einem System, in dem Menschen nur danach bemessen werden, wieviel Geld sie einem Ausbeuter bringen.
Viel schlimmer: Die Menschen bemessen sich selbst danach, wieviel Geld sie dem Ausbeuter bringen. Sie arbeiten lieber für ein Leben in Armut als mit aller Kraft für eine gerechte Verteilung der Gewinne zu kämpfen und sich mit letzter Konsequenz einer ungerechten Ausbeutung zu verweigern. Welche Partei, die sich für eine angemessene Besteuerung von Einkommen, die im Jahr größer sind als ein Mensch im Luxus im ganzen Leben verfressen und versaufen kann, und eine angemessene Beteiligung der Reichen an den Sozialleistungen einsetzt, hat in Deutschland eine wirksame Bedeutung?
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Danke sagen:
Alt 04.11.2016, 20:14   #391
Taurec
Member
 
Benutzerbild von Taurec
 
Registriert seit: Jun 2002
Ort: Heimatlos
Geschlecht: M
Alter: 41
Das liegt an der Indoktrination. Sobald ein Kind auch nur annähernd laufen, sprechen und verstehen kann, wird ihm eingetrichtert, was Sache ist. Zur Belohnung wird es dann mit Wohlstandsmüll überhäuft.
Die wenigsten schaffen es dann, aus diesem geistigen Korsett auszubrechen, bzw. wollen es nicht mal.

Zitat:
Welche Partei, die sich für eine angemessene Besteuerung von Einkommen, die im Jahr größer sind als ein Mensch im Luxus im ganzen Leben verfressen und versaufen kann, und eine angemessene Beteiligung der Reichen an den Sozialleistungen einsetzt, hat in Deutschland eine wirksame Bedeutung?
Und noch das Übelste überhaupt: Da streichen dann Vorstände, die Mist gebaut haben, zig Existenzen zerstört und Riesenschäden angerichtet haben, noch unverschämt hohe Boni ein (Weil die ja soooo vieeeel Verantwortung haben!), während der Normalbürger danach sang und klanglos im ALG II Sumpf verschwindet und bestenfalls zu Tode schikaniert wird. *grrrrr*
__________________
Die größten Taten vollbringt ein Mensch dann, wenn er es nicht ahnt.
Gewidmet meiner besten Freundin
Taurecs Geschichtensammlung
Geld regiert die Welt, aber ich regiere MEIN Geld - Ethikbanken. DU kannst das auch.

Geändert von Taurec (04.11.2016 um 20:18 Uhr)
Taurec ist offline  
Alt 04.11.2016, 22:09   #392
Cenaiyh
Member
 
Benutzerbild von Cenaiyh
 
Registriert seit: Jul 2012
Zitat:
Zitat von Storm Beitrag anzeigen
Vor allem muss "Vielehe" bzw. polygame Beziehung ja nicht bedeuten, dass darin ein Überschuss an weiblichen Personen besteht. Das ist andersrum ja genau so möglich und denkbar. Deshalb würde ich nicht pauschal sagen, dass ein Überschuss an unverheirateten Männern entsteht. Im besten Fall gleicht sich das hinsichtlich des Ausmaßes überwiegend männlich wie weiblich zusammengesetzer polygamer Lebensgemeinschaften ja aus. ^^
Auch wenn man die Vielehe in Deutschland erlauben würde, heißt das ja nicht, dass sie sich etablieren würde. Durch die Erlaubnis ändert sich die Meinung der Gesellschaft über Polygamie ja nicht und würde wohl eine Randerscheinung bleiben, die deutlich niedriger als z.B. homosexuelle Partnerschaften wäre. Außerdem wird es wohl auch nicht erheblich mehr polygame Partnerschaften in Deutschland geben, wenn die Vielehe erlaubt wird. Man braucht schließlich keine Trauscheine um hier polygam leben zu können.
Cenaiyh ist offline  
Alt 04.11.2016, 22:54   #393
Storm
Member
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: Aug 2008
Ich sehe das sehr ähnlich. Darum ging es mir in meiner Aussage allerdings auch gar nicht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass ich denke, dass es auch polygame Lebensgemeinschaften gibt, die aus mehr weiblichen als männlichen Personen bestehen. ^^
__________________
「イキルことにサイノウはいらない」
Storm ist offline  
Alt 05.11.2016, 00:03   #394
sims-2-spieler
Member
 
Registriert seit: Sep 2015
Zitat:
Zitat von Cenaiyh Beitrag anzeigen
Außerdem wird es wohl auch nicht erheblich mehr polygame Partnerschaften in Deutschland geben, wenn die Vielehe erlaubt wird. Man braucht schließlich keine Trauscheine um hier polygam leben zu können.
Eben, und deshalb ist es längst erlaubt. Was fehlt, sind die ehelichen Rechte und Pflichten. Wer so eine Partnerschaft verlässt, kann z.B. keinen Unterhalt einklagen, Kinder sind unehelich, gemeinsame steuerliche Veranlagung geht nicht, es gibt keine gesetzlichen Erbansprüche usw.

Dass schon jemand gefordert hätte, Polygamie mit allen ehelichen Rechten und Pflichten zu legalisieren, wäre mir neu. Wenn polygame Lebensgemeinschaften als Flüchtlinge hier ankommen, müssen sie mit dem klarkommen, was unser BGB bietet.
__________________
Vorher Sims 2 + WCJ + NL + OFB + Haustiere, jetzt Ultimate Collection
sims-2-spieler ist offline  
Alt 07.11.2016, 12:10   #395
Understanding
Member
 
Benutzerbild von Understanding
 
Registriert seit: Jun 2005
Geschlecht: w
Thema Kinderehen

Zitat:
Zitat von sims-2-spieler Beitrag anzeigen
Und was willst du bei vollzogenen Kinderehen noch ändern? Willst du den Frauen den Schutz unserer Gesetze versagen?
Auch wenn die Frage nicht an mich gerichtet war: Ganz im Gegenteil, der Schutz unserer Gesetze richtet sich in erster Linie - vor irgendwelchen materiellrechtlichen Ansprüchen - doch ganz klar an die körperliche Unversehrtheit. Statt Kinderehen anzuerkennen und dem vermeintlichen Ehemann auch noch den Freifahrtschein für sein weiteres sexuelles Vergnügen zu erteilen, würde ich die fragliche minderjährige Braut tausendmal lieber in staatlicher Obhut wissen als in den Fängen eines familiären Umfelds, für das der Sex mit Kindern offenbar alltägliche Norm ist.

Zitat:
Willst du die Kinder aus der Ehe nachträglich für unehelich erklären?
Ich verstehe das Problem hierbei nicht. Nichteheliche Kinder verlieren weder Erbschafts- noch Unterhaltsansprüche. Nichteheliche Kinder gibt's in Deutschland wie Sand am Meer. Und falls damit irgendwie auf das elterliche Sorgerecht des Vaters angespielt wird, kann ich nicht glauben, dass es irgendwer für angemessen halten würde, ein Kind nicht der "Fürsorge" des Vaters zu entziehen, der es als legitim ansieht, sich an minderjährigen Kindern zu vergehen.

Auch die Unterhalts- und Erbansprüche der Frau sind für mich absolut kein Argument. Welches "Erbe" und welchen "Unterhalt" haben diese Mädchen denn von Männern zu erwarten, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen und staatliche Bezüge kassieren, von denen nichts abzuziehen ist?

Zitat:
Hier können keine Kinderehen geschlossen werden, und das muss auch so bleiben. Aber wenn fertige Fakten hier eintreffen, ändern Gesetze daran gar nichts mehr.
Dass man den geschlechtlichen Vollzug der Ehe nicht rückgängig machen kann, ist klar. Unsere Gesetze sind aber in der Lage, den weiteren Missbrauch zu sanktionieren, bestenfalls zu verhindern. Meiner Meinung nach gehören die angeblichen Ehemänner in Deutschland sofort wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht gestellt. Da gibt's für mich auch keine Debatte um "Ehen", die auf irgendwelchen anderen "gesellschaftlichen Werten" beruhen.
__________________
my lots & furnishment in the sims 3 the sims 4
Understanding ist offline  
Danke sagen:
Alt 07.11.2016, 13:25   #396
Susa56
Member
 
Benutzerbild von Susa56
 
Registriert seit: Okt 2015
Ort: Passau
Geschlecht: w
Alter: 57
Zitat:
Zitat von Understanding Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach gehören die angeblichen Ehemänner in Deutschland sofort wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht gestellt. Da gibt's für mich auch keine Debatte um "Ehen", die auf irgendwelchen anderen "gesellschaftlichen Werten" beruhen.
Das kannst du doch jetzt auch nicht ernst meinen, oder?
Diese Ehen wurden im Herkunftsland der Flüchtlinge rechtmässig geschlossen. Du kannst die Ehemänner, die ihre Frauen lieben(wovon ich jetzt doch einmal ausgehe, ich will den Männern doch nicht von vorneherein aufrichtige Gefühle absprechen, das wäre doch sehr menschen bzw. in diesem Fall männerverachtend), wenn sie hier mit ihren Frauen ankommen und auf Asyl und Hilfe hoffen, nicht sofort zu Kriminellen machen und sie vor Gericht stellen. Man kann ja die sehr jungen Frauen(ich würde hier mal von einem Alter unter 16 Jahren ausgehen) in staatliche Obhut geben und sie nach Erreichen eines bestimmten Alters nochmal entscheiden lassen, ob sie wieder zu ihren Ehemännern zurückkehren wollen oder eine Annullierung /Scheidung vorziehen.
Und was die Kinder aus solchen Ehen betrifft, wieso sollten sie keinen Umgang mehr mit ihrem Vater haben dürfen? Weshalb sollte dieser seine Kinder nicht lieben und für sie sorgen dürfen, nur weil die Ehefrau noch minderjährig ist. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Ich glaube da würde sich durchaus eine Regelung mit gemeinsamen Sorgerecht von Vater und minderjähriger Mutter finden lassen. Es geht doch in den meisten Fällen immer nur um wenige Jahre, bis die Ehefrau erwachsen ist.
Ja, Kinderehen widersprechen unserem Gesetz, aber es müssen Lösungen gefunden werden, welche die Ehemänner nicht gleich zu Verbrechern abstempeln. Und was im Falle, dass beide Ehepartner noch minderjährig sind und die Eltern der Eheleute die Ehe vereinbart haben? Sollen wir dann die Eltern bestrafen, die nach den Gesetzen ihres Kulturkreise sich keines strafbaren Vergehens bewusst sind?
Diese Leute fliehen aus Angst vor Krieg, Hunger, Tod und Verfolgung zu uns und erhoffen hier Hilfe und dann würdest du sie gleich vor Gericht stellen und Familien auseinanderreissen? Ich denke bei aller Achtung vor unseren geltenden Gesetzen man muss da schon sehr sensibel herangehen und überlegen ,welche Lösungen da das Beste wären.
__________________


Geändert von Susa56 (07.11.2016 um 13:27 Uhr)
Susa56 ist offline  
Alt 07.11.2016, 13:39   #397
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Da kann ich Susa nur zustimmen. Vor allem weil anscheinend bei dem Wort Kinderehe immer direkt von einem viel älteren Mann und einem minderjährigen Mädchen ausgegangen wird.
Mein Friseur ist zufällig Syrer und als mein Mann und ich letztens dort waren, hat er ein wenig erzählt, wie er so aufgewachsen ist. Seine Eltern haben mit 15 und 13 geheiratet. Ist sein Vater jetzt ein Kinderschänder, obwohl er selbst noch ein Kind war und die Ehe von den Eltern arrangiert war?

MMn muss man das ganze von Fall zu Fall beurteilen. Vor allem sollte man bedenken, dass die Leute idR gerne irgendwann in ihre Heimat zurück wollen, sobald Frieden ist. Von unserer gemütlichen Couch aus, kann man leicht über das Leben anderer urteilen, aber keiner von uns weiß, welche Konsequenzen dass für die Jungen und Mädchen in ihrem kulturellen Hintergrund hat. Pauschallösungen und -verurteilungen sind bei solch komplexen Problemen meist wenig zielführend.
Babybear ist offline  
Danke sagen:
Alt 07.11.2016, 14:02   #398
Understanding
Member
 
Benutzerbild von Understanding
 
Registriert seit: Jun 2005
Geschlecht: w
Zitat:
Zitat von Susa56 Beitrag anzeigen
Das kannst du doch jetzt auch nicht ernst meinen, oder?
Diese Ehen wurden im Herkunftsland der Flüchtlinge rechtmässig geschlossen. Du kannst die Ehemänner, die ihre Frauen lieben(wovon ich jetzt doch einmal ausgehe, ich will den Männern doch nicht von vorneherein aufrichtige Gefühle absprechen, das wäre doch sehr menschen bzw. in diesem Fall männerverachtend), wenn sie hier mit ihren Frauen ankommen und auf Asyl und Hilfe hoffen, nicht sofort zu Kriminellen machen und sie vor Gericht stellen.
Das ist aber eine sehr romantisierte Vorstellung. Das meinst Du doch jetzt nicht ernst, oder? Dass Geschlechtsverkehr mit Mädchen strafrechtlich nicht verfolgt werden sollte, wenn man sie nur richtig doll liebt? Sexueller Missbrauch von Minderjährigen ist Deutschland nun mal ebenso ein Straftatbestand wie Diebstahl, Drogenhandel, Raub & Co. Und wenn jemand mit einer begangenen Straftat sein Asyl- oder Aufenthaltsrecht hier verwirkt, dann kann das meiner Meinung nach genau so sexueller Missbrauch sein wie eine andere Straftat.

Zitat:
Man kann ja die sehr jungen Frauen(ich würde hier mal von einem Alter unter 16 Jahren ausgehen) in staatliche Obhut geben und sie nach Erreichen eines bestimmten Alters nochmal entscheiden lassen, ob sie wieder zu ihren Ehemännern zurückkehren wollen oder eine Annullierung /Scheidung vorziehen.
Das wäre doch so und so der Fall. In staatlicher Obhut (in dem Fall wohl Jugendamt) bleibt nach Erreichen des 18. Lebensjahres niemand zwangsinterniert.

Zitat:
Und was die Kinder aus solchen Ehen betrifft, wieso sollten sie keinen Umgang mehr mit ihrem Vater haben dürfen? Weshalb sollte dieser seine Kinder nicht lieben und für sie sorgen dürfen, nur weil die Ehefrau noch minderjährig ist. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Ich glaube da würde sich durchaus eine Regelung mit gemeinsamen Sorgerecht von Vater und minderjähriger Mutter finden lassen.
Umgangs- und Sorgerecht sind zwei getrennte Paar Schuhe. In erster Linie sollten meines Erachtens nach Kinder aus diesen Verbindungen nicht einfach der Mutter entrissen werden, sofern sie (in meiner Idealvorstellung) in staatliche Obhut gelangen.

Zitat:
Ja, Kinderehen widersprechen unserem Gesetz, aber es müssen Lösungen gefunden werden, welche die Ehemänner nicht gleich zu Verbrechern abstempeln. Und was im Falle, dass beide Ehepartner noch minderjährig sind und die Eltern der Eheleute die Ehe vereinbart haben? Sollen wir dann die Eltern bestrafen, die nach den Gesetzen ihres Kulturkreise sich keines strafbaren Vergehens bewusst sind?
Ob und wie die Eltern in einem solchen Fall zu bestrafen sind, ist von Justizbehörden zu klären und kann ich nicht beurteilen. Ein anderer Kulturkreis ist aber für mich keinesfalls ein Grund, von einer Strafverfolgung abzusehen. Unwissenheit schützt vor Strafe ebenso nicht.

Zitat:
Diese Leute fliehen aus Angst vor Krieg, Hunger, Tod und Verfolgung zu uns und erhoffen hier Hilfe und dann würdest du sie gleich vor Gericht stellen und Familien auseinanderreissen? Ich denke bei aller Achtung vor unseren geltenden Gesetzen man muss da schon sehr sensibel herangehen und überlegen ,welche Lösungen da das Beste wären.
Ja, die Vorstellung ist erschütternd, Familien auseinanderzureißen. Es kann aber auch nicht sein, dass man nichts tut und den Dingen einfach ihren Lauf lässt, nur weil sich minderjährige Ehefrauen bei Ankunft möglicherweise schon ihrem Schicksal gefügt haben und sich nicht mehr "beschweren". Meiner Ansicht nach kann und darf ein minderjähriges Mädchen hier niemals einfach weiter Ehefrau sein. Im Gegenteil. Diese Kinder brauchen Schutz.

Edit:

Zitat:
Zitat von Babybear Beitrag anzeigen
Da kann ich Susa nur zustimmen. Vor allem weil anscheinend bei dem Wort Kinderehe immer direkt von einem viel älteren Mann und einem minderjährigen Mädchen ausgegangen wird.
Mein Friseur ist zufällig Syrer und als mein Mann und ich letztens dort waren, hat er ein wenig erzählt, wie er so aufgewachsen ist. Seine Eltern haben mit 15 und 13 geheiratet. Ist sein Vater jetzt ein Kinderschänder, obwohl er selbst noch ein Kind war und die Ehe von den Eltern arrangiert war?
Das hat niemand behauptet? Ich spreche über den Fall, dass ein Mädchen an einen erwachsenen Mann verheiratet wird.

Zitat:
MMn muss man das ganze von Fall zu Fall beurteilen. Vor allem sollte man bedenken, dass die Leute idR gerne irgendwann in ihre Heimat zurück wollen, sobald Frieden ist. Von unserer gemütlichen Couch aus, kann man leicht über das Leben anderer urteilen, aber keiner von uns weiß, welche Konsequenzen dass für die Jungen und Mädchen in ihrem kulturellen Hintergrund hat. Pauschallösungen und -verurteilungen sind bei solch komplexen Problemen meist wenig zielführend.
Ich würde nie und nimmer Kinder, vor allen Dingen weibliche Kinder in Länder zurückschicken, in denen es Kinderehen gibt und teils schon Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren verheiratet werden. Diese Frage würde sich daher für mich überhaupt nicht stellen.
__________________
my lots & furnishment in the sims 3 the sims 4

Geändert von Understanding (07.11.2016 um 14:15 Uhr)
Understanding ist offline  
Danke sagen:
Alt 07.11.2016, 14:22   #399
Naemi
Member
 
Benutzerbild von Naemi
 
Registriert seit: Okt 2012
Geschlecht: w
Eigentlich will ich gar nicht in diesem Thread schreiben, weil man mich vermutlich sofort für meine Ansichten niedermähen wird, aber seis drum.
Ihr wollt also ernsthaft Kinderehen legalisieren oder zumindest anerkennen, wenn sie anderswo geschlossen wurden? Ich frage mich immer wieder, wie solche Ansichten von Leuten stammen können, sie sich Gleichberechtigung und Schutz für aus irgendeinem Grund Benachteiligte groß auf die Fahne schreiben. Es geht hier darum, unschuldige Kinder, die garantiert kein Interesse an Sex und daran, möglichst schnell Nachwuchs zu produzieren, haben, davor zu beschützen, Missbrauch über sich ergehen lassen zu müssen, weil es ja gesetzeskonform ist. Das ist der Grund, weshalb es in Deutschland ein Mindestalter für Heirat gibt und jeder, der findet, dass dieses Gesetz für bestimmte Gruppen nicht gelten sollte, ist demnach der Meinung, dass die Kinder dieser Gruppen diesen Schutz aus irgendeinem Grund nicht bekommen sollen.
Was in solchen Diskussionen dann immer als Gegenargument kommt, ist "die sind doch nicht alle so" mit persönlichem Beispiel (wie eben der syrische Friseur), was dann beweisen soll, dass die Grundannahme, dass Kinderehen etwas sind, das per Gesetz verboten sein sollte, falsch sei. Seid ihr wirklich der Meinung, dass solche einzelnen Fälle als Beweis dafür ausreichen, dass eine negative Haltung gegenüber dem Grundsatz der Kinderehe unangemessen ist? Es gibt bestimmt auch Leute, die Mitglied in gesetzeswidrigen Vereinigungen sind und die eigentlich ganz nett sind und niemandem etwas zuleide tun würden. Sollte man deshalb dafür sorgen, dass diese Vereinigungen nicht mehr gesetzeswidrig sind?
Im Ernst, dann hat man halt diese Fälle, in denen die Kinderehe nicht zu Missbrauch führt. Dann müssen die betreffenden eben etwas Aufwand betreiben, um ihre Ehe zu legalisieren. Dann müssen die eben ein paar Jahre warten, bis sie ihre Ehe nach deutschem Recht neu schließen dürfen. Ja und? Ist doch vollkommen egal, wenn man auf der anderen Seite dadurch zahlreichen Kindesmissbrauch verhindern kann. Und wenn die dann in ihr Heimatland zurückkehren sollten, hat das absolut gar keine Konsequenzen, weil es für das jeweilige Land, in dem eine Ehe geschlossen wurde, vollkommen irrelevant ist, ob andere Länder die anerkennen oder nicht.
Von seiner gemütlichen Couch aus kann man auch leicht beschließen, dass Kinderehen alle aus einem sich liebenden Paar bestehen und die auch immer beide damit einverstanden sind, miteinander Sex zu haben.
__________________
... Revolution!

When you have eliminated the impossible, whatever remains, however improbable, must be the truth.

Geändert von Naemi (07.11.2016 um 14:24 Uhr)
Naemi ist offline  
Danke sagen:
Alt 07.11.2016, 14:44   #400
Babybear
Member
 
Registriert seit: Feb 2014
Geschlecht: w
Jetzt liest du aber was in Susas und meine Worte rein, was wir beide nicht geschrieben haben, Naemi.
Niemand hat hier geschrieben, dass er Kinderehen gutheisst oder legalisiert sehen möchte. Idris (der Friseur) Eltern haben sicher damals nicht aus Liebe geheiratet, sondern weil das von ihnen erwartet wurde. Finde ich das gut? Nein! Aber hätte es damals in den 60ern Krieg in Syrien gegeben und sie wären hierhin geflohen, wäre sein Vater für mich nicht automatisch ein Krimineller und ich hätte die beiden auch nicht gezwungen sich zu trennen. Zumindest nicht gegen ihren Willen.

Bei einem Ehepaar wo der Altersunterschied extrem groß ist und/oder einer der Eheleute extrem jung, sähe das sicher anders aus. Deswegen sage ich ja, man muss das von Fall zu Fall prüfen und vor allem muss man auch immer berücksichtigen, was für Konsequenzen für die Beteiligten daraus entstehen, wenn sie in ihre Heimat zurückgehen. Man sollte immer versuchen idealistisch zu ein, aber der eigene Idealismus darf nicht dazu führen, dass jemand anderes dafür in der Realität bezahlen muss.
Babybear ist offline  
Danke sagen:
Thema geschlossen

Werbung


Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001 - 2007 SimsZone.de
© 2007 - 2010 SimPlaza.de