Wie spielt Ihr Sims4?

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Ich habe das im Endeffekt so gelöst, dass ich den Kindern allesamt "Interessensgruppen" an Freunden gegeben habe, so 2-3 Kinder aus der eigenen Nachbarschaft, mit denen sie was gemeinsam haben oder die sie schon getroffen haben. So bleiben auch die Freundschaften in der "eigenen" Gemeinschaft. Abgesehen davon lösche ich die NPCs bis auf einige Service-Sims regelmäßig, damit die nicht überhand nehmen.

Ich habe mit 13 Familien begonnen, da waren immer genug andere Kinder verfügbar.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

In meinem alten Sims 2 Spielstand bin ich auf 150 Sims in 35 Haushalten gekommen, die ich alle rotierend gespielt habe, das ist sehr gut möglich. Da will ich auch mit meinen Sims 4 Clans irgendwann wieder hin (oder das sogar überbieten). Wüsste jetzt nicht warum das "fast unmöglich" sein sollte.
von der zeit her lunalumi, wie lange dauert es bis so eine runde mal durch ist...nicht unmöglich im negativen sinn oder im sinne von glaub ich nicht, mehr so: sie schafft unmögliches, also positiv, okay? ..jaja die schreiberei...:D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: lunalumi

Morrigan

Member
Registriert
Oktober 2008
von der zeit her lunalumi, wie lange dauert es bis so eine runde mal durch ist...

Bin zwar nicht Lunalumi, aber ich hab mit ca. 135 Sims und 33 Haushalten bei rotierender Spielweise (immer 1 Simwoche pro Familie) eine ähnliche Ausgangslage, darum misch ich mich mal ein, sorry :glory:

In einer "Spielsession" schaff ich i.d.R. 1-2 Familien. D.h. wenn ich täglich spiele dauert es ca. 2,5-3 Wochen, bis ich die Runde geschafft hab.
Wobei ich die Familien aber nicht immer in der selben Reihenfolge spiele - ich hab eine Tabelle, in der ich einfärbe, welche Familie in der Runde schon dran war. Und wenn alle durch sind, kann es sein, dass ich die nächste Runde z.B. mit Familie Nummer 20 starte, weil ich da gerade am meisten Lust drauf habe.
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Wie schnell genau ich spiele, kann ich leider nicht genau sagen. Ich spiele je Sonntag bis Sonntag, das sind in der Regel etwa 4-5 Spielstunden inclusive der Pflege von Stammbaum und Datenbank und der Bilderbeschriftung.

Meinen Spielstand begonnen habe ich vor fast genau 2 Jahren, 2-3 Monate nach Release von Zeit für Freunde, mit 13 Haushalten. Aktuell habe ich mit etwa der Hälfte der Familien die 12. Spielwoche fertig (inzwischen 17 Haushalte), man könnte also grob 2 Monate pro Durchlauf rechnen, und ~4 Tage pro Familie. Ich spiele allerdings nebenher auch noch andere Spiele, wenn ich mich rein auf Sims konzentrieren würde, ginge das deutlich zügiger.

Ich habe die Standart-Lebenszeit etwas verlängert, die Erwachsenen leben 30 statt 20 Tage und Senioren 15 statt 10, damit die von ihren Enkeln auch etwas haben können. Aktuell kommt die 3. Generation (für mich die 2. weil die 2. im Spiel geborene) ins Junge Erwachsenenalter, in der 14. Spielwoche dürften dann die ersten Babys der 4. Generation folgen.

Mir bietet das einfach den Reiz, meine Sims länger um mich zu haben und auch unkontrolliert zu erleben, ohne mich irgendwann zu langweilen oder "Über-Sims" mit riesigen Mengen an Geld und Fähigkeiten zu haben. Es ist für mich aber auch faszinierend und interessant zu sehen, wie andere Leute teils riesige Stammbäume mit derselben Familie aufbauen - das könnte ich nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

wow das ist echt interessant, ich dachte immer bei leuten die rotierend spielen, das seien so 3-5 familien und die anderen sims wären dann alles townies...ich hab mich schon immer gefragt wie dann das im spiel wohl aussieht ( ich mein die ganze community der sims, weil in meiner vorstellung die anderen sich ja dann nicht entwickeln würden )..aber dass ihr dann so viele fam. bespielt, darauf wär ich im traum nicht gekommen...:lol:
nur für mich wär das nichts, ich brauche das eintauchen in genau einen clan, anders gehts nicht, habs schon versucht...natürlich interessierts mich was die anderen so machen, dass versuch ich ein bisschen zu kompensieren durch gruppen-treffen und besuchen, denn kennen tu ich ja auch alle meine sims der welt, selbst die townies sind ja von mir und warten teilweise auf einsatz, z.b. als mögliche partner, nur für meine sims nehm ich lieber im spiel geborene aus familien, die ich schon lange kenne...
na, dann ist unser spiel ja gar nicht so verschieden...;)
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi und lunalumi

Mathilda

Member
Registriert
Mai 2005
Alter
48
Ort
Berlin
Geschlecht
w

birksche, ich spiele tatsächlich nur mit 3 familienclans, aber von denen sind ja einige auch schon flügge geworden und haben eigene haushalte gegründet. mir reichen die 10 haushalte auf jedenfall auch. andererseits kann das auch sehr abwechslungsreich sein, weil jeder haushalt sozusagen seine eigene färbung, athmosphäre, seinen eigenen charakter hat. so freue ich mich dann auch immer zu wechseln.

lg
mathilda
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Also ich habe auch mit nur 4 Haushalten gestartet, inzwischen sind es 5.
Und jeder Haushalt hat ja nicht nur ein Kind. Von den Lütten spiele ich auch die weiter, zu denen ich den größten Bezug habe. Das ist selten nur eins pro Familie. :D Aktuell sieht es so aus, als habe ich mit der zweiten Generation dann 13 Haushalte (eventuell bissl weniger, weil ein Kind im Ursprungshaushalt bei den Eltern bleibt und das Haus übernimmt). In der dritten Generation wird sich das auch nochmal steigern. ^^

Ich wollte nicht mit zu vielen Haushalten starten, weil ich auch voran kommen wollte. Da meine Sims recht lang leben (insgesamt ca. 150 Tage) brauch ich ja generell schon länger für die nächste Generation. Wenn ich da gleich mit 10 Haushalten starte, komme ich gar nicht voran. :D
(Es ist auch nachwievor noch offen, dass ich die Lebensspannen anpasse, ganz zufrieden bin ich noch nicht ... mal schauen, wenn die erste Generation hinüber ist, pass ich das vielleicht an, zu kurz mag ich es aber auch nicht, ich will von jeder Generation ausgiebig was haben.)
Ich bin jetzt immer noch in der ersten Generation, der älteste Nachwuchs ist immer noch Kind. Und ich spiele den Spielstand seit 2015 - na gut mit langer Pause und erst so richtig intensiv seit dem Kleinkinderpatch (obwohl intensiv sicher für andere bedeutend mehr Zeit beudetet - ich bin in der 17ten Woche. ^^)

Der Rest sind auch bewusst gewählte Townies. Teilweise selbst erstellt, teilweise aus der Galerie, der ein oder andere EA-Haushalt ist auch darunter (die Jangs zB). Ich hab zu vielen aber auch ungespielt Bezug. Und sei es nur durch die Beziehungen untereinander (mein William hat ja dafür gesorgt, dass Anaya ihrem Baako ein Kuckuckskind unterschiebt).
Und einige Townies sind natürlich auch schon vorgemerkt für meine Hauptsims. Ich bin da etwas in den Jahrhunderten stecken geblieben, bei mir gibt es noch Versprechungen schon vor der Geburt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: lunalumi und Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

...und der rest, altert bei euch mit aber vermehrt sich nicht und heiratet nicht und so oder macht ihr das im CAS so wie ich oder lasst ihr das vom MC machen?...
timida, meine sims leben zw. 400-450 tage, ganz schön lang und noch zu kurz...aber wie im richtigen leben irgendwann muss man abschied nehmen...;):hallo:
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Bei mir altert nichts mit, da ich die Townies nicht mit in mein Spiel einbinde. Die vorerstellten Familien habe ich samt und sonders gelöscht, NPCs sind nur als Servicepersonal vorhanden. Alle paar Runden lösche ich die und lasse neue generieren.

Ich habe allerdings ein paar Pseudo-Haushalte (Mehrere Vampirclans, Politiker und ein Tierheim). Diese altere ich nach Bauchgefühl im CAS beziehungsweise ersetze sie einfach durch neue, die dienen nur als Hintergrund für meine Storyfäden. Da könnte ich jetzt Romane darüber erzählen, aber das würde den Rahmen etwas sprengen.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

@lunalumi
Was bedeutet bei dir eigentlich Datenbankpflege? Also was hältst du da fest?



Zur Towniefrage (@Birksche):
Ich bin jeweils eine Woche in jedem Haushalt (von Sontag 8 Uhr bis Sontag 8 Uhr). Und einmal in der Rotationsrunde (mal während des ersten Haushaltes, mal während des letzten, mal mittendrin) altern für eine Woche die Townies mit. Also nach jeder Rotationsrunde sind alle gleichmäßig gealtert, gespielte wie ungespielte Sims. So altert die Nachbarschaft und damit Freunde und potentielle Partner mit.

Um die "Vermehrung" und "Verpaarung" der Townies kümmert sich sowohl der MCCC als auch ich selbst.
Mal greife ich selbst ein, weil ich gerade was ganz besonderes im Sinn hab (vorrangig wird das auch bei Nachwuchs meiner gespielten Sims passieren, den ich nicht weiter spielen werde, weil ich bis zum Ende der Teeniezeit nicht SO starken Bezug aufbauen konnte wie zu dne Geschwistern) oder ich ein Towniepärchen unbedingt zusammen haben will, dann lass ich wieder den MCCC random was aussuchen.
Die älteste von den Jangs ist als Teenie jetzt schon so bildhübsch, die werde ich sicher im Auge behalten und den MCCC da nicht rumwerkeln lassen. :D

Der MCCC verkuppelt und vermehrt sowieso aber wenn überhaupt nur einmal pro Rotationsrunde und das auch mit unterschiedlich hohen Wahrscheinlichkeiten. Ich deaktivier den also auch immer wieder. Damit die Population nicht zu gleichmäßig und zu explosionsartig wächst.
Für Nachwuchs stoße ich den MCCC meist an, wenn meine Hauptsims eh auch grad Nachwuchs kriegen - damit gleichaltrige Spielkumpels dann später in ausreichender Zahl da sind.


Mit Townies meine ich übrigens alle ungespielten Sims. Ist vielleicht auch eine Frage wie diese Begrifflichkeit genutzt wird. Die Kinder meiner Hauptsims, die ich nicht weiter spiele, sind dann nach Auszug auch Townies.
Der Begriff hat also wirklich keine Aussagekraft darüber, welchen Bezug ich zu den Sims habe. Der kann trotzdem noch vorhanden sein (anders als zu meinen Hauptsims, aber garantiert auch intensiver als zu irgendwelchen Servicesims). Ich hab wie gesagt zu manchen Townies einen starken Bezug und zu anderen gar nicht - die dürfen nur rumlaufen, weil ich sie optisch witzig/süß/interessant fand.
Ich geb mir mit der Gestaltung des Nachwuchses meiner Townies also auch Mühe (wenn da jemand altert, geh ich in die Nachbarschaftsverwaltung und kleide den neu und passend ein - generierte Merkmale lasse ich so, aber orientiere mich da dann auch hinsichtlich der optischen Gestaltung der Sims).

Das kostet natürlich auch Zeit, eben so dokumentiere ich das Nachbarschaftsgeschehen ja, pflege Stammbäume und halte Bilder von Eigenzüchtungen (auch der ein oder andren Townies wie zB den Strauds) fest. Also da ist ein langsameres Vorankommen auch deswegen schon vorprogrammiert.
Ich hätte auch gerne super lange Stammbäume und würde mich dafür gerne nur auf eine Familie konzentrieren. Aber mir wird das zu schnell zu öde. Ich brauche einfach diese Abwechslung - bei mir sind die Haushalte ja auch unterschiedlich alle, ich wage da auch mal etwas unbequemere Merkmale etc. (und gerade bei denen ist man auch mal froh, wenn man dann ein Päuschen von den jeweiligen Sims bekommt ^^). Meine langem Stammbäume krieg ich so ja irgendwann auch. Halt erst in 10 Jahren dann. Ich muss nur mehr Geduld beweisen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: lunalumi und Birksche

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

Hach, die Diskussion hat mich neugierig gemacht, wie das seinerzeit in Sims2 bei mir war. Zu Hause habe ich die ganzen Dateien leider gar nicht mehr gehabt, aber hier im Büro hatte ich noch ein paar :)

Also der letzte dokumentierte Stand:
127 Haushalte mit 278 Sims Edith hat noch etwas gefunden: 127 Haushalte mit 302 Sims, davon 57 Haushalte gespielt
Ich hatte mir sogar extra einen Stadtplan angelegt, damit ich die Haushalte wiederfinden konnte :lol:

Wieviele ich davon aber noch gespielt habe, kann ich wirklich nicht genau sagen. Dürfte aber mindestens die Hälfte gewesen sein. Ich habe Elterngenerationen immer irgendwann in Seniorenheimen zusammengeführt und dann nicht weiter gespielt. Ich habe es nicht übers Herz gebracht, dass sie mir irgendwann wegsterben :schäm:

Leider konnte ich meine Datei mit den Stammbäumen nicht finden. Vielleicht habe ich die noch irgendwo auf einem USB-Stick. Ich befürchte aber fast, dass ich da nix mehr finde. Schade eigentlich :argh:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: lunalumi und Birksche

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

wow das ist echt interessant, ich dachte immer bei leuten die rotierend spielen, das seien so 3-5 familien und die anderen sims wären dann alles townies...ich hab mich schon immer gefragt wie dann das im spiel wohl aussieht ( ich mein die ganze community der sims, weil in meiner vorstellung die anderen sich ja dann nicht entwickeln würden )..aber dass ihr dann so viele fam. bespielt, darauf wär ich im traum nicht gekommen...:lol:
nur für mich wär das nichts, ich brauche das eintauchen in genau einen clan, anders gehts nicht, habs schon versucht...natürlich interessierts mich was die anderen so machen, dass versuch ich ein bisschen zu kompensieren durch gruppen-treffen und besuchen, denn kennen tu ich ja auch alle meine sims der welt, selbst die townies sind ja von mir und warten teilweise auf einsatz, z.b. als mögliche partner, nur für meine sims nehm ich lieber im spiel geborene aus familien, die ich schon lange kenne...
na, dann ist unser spiel ja gar nicht so verschieden...;)

Ich liebe diese Diskussionen, weil dann immer wieder klar wird, wie unterschiedlich man Die Sims spielen kann. :)

Hier mal mein Senf:

Ich spiele ebenfalls rotierend und bleibe immer eine Sim-Woche in jeder Familie. Meinen aktuellen Spielstand habe ich als eine Art Robinson-Crusoe-Challenge mit 8 Sims begonnen. Die haben sich dann zu vier Pärchen zusammengefunden und sich fleißig vermehrt (ca. 6 Kinder pro Paar). Und ich spiele grundsätzlich mit jedem Nachkommen weiter, bin deswegen also gerade erst in der dritten Generation. Mein Windenburg ist so gut wie ausgebucht und in San Myshuno wird's auch schon eng. Deswegen hat mittlerweile auch die Kolonisation von Oasis Springs begonnen.

Frisches Blut bastle ich mir meistens selbst in Form meiner Promi-Look-Alikes, die du teilweise schon aus meinem Thread kennst. Die laufen in meinem Spiel als ungespielte und (meistens) unplatzierte Townies herum, bis sie von meinen Eigenzuchten gefunden und zu ihrer Liebe des Lebens erklärt werden. :D Die Paare selbst plane ich normalerweise nicht im Voraus (im Gegensatz zu timida :D), ich lasse mich da meistens von einer spontanen Eingebung leiten.

Spezifische (Lebens-)Geschichten passieren bei mir auch meistens einfach so. Mir fällt dann spontan was ein oder ich reagiere auf die im Spiel gegebenen Sim-spezischen Umstände usw. und dann ziehe ich das durch und auf diese Art hat dann jeder Haushalt irgendwas eigenes an sich, was mich zum Weiterspielen motiviert. (Manchmal vergesse ich meine Pläne aber bis ich das nächste Mal in der jeweiligen Familie bin... Ich beneide ja jeden, der die Disziplin hat, sich das alles detailiert aufzuschreiben. Ich halte das einfach nicht durch. %) )

Durchgängig nur mit einer Familie zu spielen, käme für mich nicht in Frage. Da brauche ich schon ein wenig Abwechslung und die Möglichkeit, einfach mal etwas komplett anders machen zu können als die Tage davor. Aber wenn ich eine Familie wirklich überhaupt nicht verlassen will, weil mir das Spielen gerade so großen Spaß macht, schummle ich zur Not halt und stelle die Alterung ab dem 8. Tag aus. Das war zum Beispiel bei meiner Archäologin der Fall, weil ich das neue Gameplay-Pack noch länger ausprobieren wollte. Sowas kommt aber extrem selten vor. :)

Naja, das war's erstmal von mir. Schreibt ruhig alle noch schön viel weiter, ich finde das super interessant! :)
 
  • Danke
Reaktionen: lunalumi und Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ja ich find das auch total interessant...ausgelöst durch eine kleine frage...:D
ich bin aber viel zu faul um so wie einige hier alles zu dokumentieren usw...ich hatte mal überlegt in meinen stammbaum auch die verwandten der angeheirateten dazuzunehmen, aber auch das wäre mir viel zu viel arbeit..also belasse ich es bei meinem eigenen clan, das find ich schon ganz schön anstrengend, bedeutet mir aber viel, wenn ich das dann alles auf einen blick habe...das mit dem stammbaum mach ich sowieso erst ab sims 4, habe aber gemerkt, dass ich fast alles von sims 3 im kopf noch zusammen kriege...also natürlich die stammeltern und mit wem ich dann weitergespielt habe, die beiseite gelassenen verwandten natürlich nicht mehr...:)

also die townies sind bei mir auch nur die sims mit rolle oder einfach selbsterstellte die auf ihren einsatz warten, sowie das bei einigen von euch auch ist, sie altern nicht...erst wenn sie dann mit "gespielten" familien verbandelt werden...manchmal mach ichs auch so, dass wenn die kinder von promis selbständig sind, ich die eltern wieder zu townies mache weil ich sie noch länger um mich haben möchte...

langweilig wird es mir auf keinen fall nur mit einem clan zu spielen, weil ich ja immer wieder neue sims durch heirat in der familie habe...ich kann den einfach nicht verlassen, habs nochmal versucht als stadtleben kam und bin mit einem entfernten cousin in die stadt gezogen, als ich dann meine familie in der karaoke-bar sah und einer der drillings-kinder sang, konnte ich nicht mehr anders und bin zurück gegangen:nick: eigentlich hab ich auch nicht von vorn angefangen beim wechsel von sims 3 zu sims 4, denn mein stammvater ist der letzte fam.-vater in sims 3 gewesen...hat erst ein bisschen gedauert bis ich ihn so hingekriegt habe wie ich ihn wollte:lol::hallo:
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
@lunalumi
Was bedeutet bei dir eigentlich Datenbankpflege? Also was hältst du da fest?

Praktisch alles:
- Vorname und Nachname
- Altersstufe (merke: In Datenbanken nie versuchen, die Spalte "Alter" zu nennen)
- Geschlecht
- Laufbahn
- Geburts- und Todestag
- Hauptmerkmale
- IDs von Mutter und Vater
- Rang (hängt mit meiner Spielweise zusammen)
- Gene (Mir hat das System von Sims 2 mit dominanten und rezessiven Genen so gut gefallen, dass ich das jetzt "per Hand" und Zufallsgenerator eingeführt habe), dazu gehören je aktive und verdeckte Augenfarbe und Haarfarbe
- Generation
- Derzeit bis zu 3 Belohnungsmerkmale von Laufbahnen

Diese Daten halte ich in einer eigenen Datenbanktabelle fest, mit mehreren Views für eine bequeme Ansicht, bei denen ich beim Altern genau die Daten nachtragen kann, die grade dazukommen. Hauptsächlich verwende ich die Datenbank dazu, passende Gruppenmitglieder oder Pärchen herauszusuchen (über gleiche/passende Merkmale oder Laufbahnen) und um Auswertungen für meine Statistik zu machen. Für die Sims 2 Tabelle hatte ich ein eigenes Programm zur Auswertung und Bearbeitung in Java geschrieben, für Sims 4 wollte ich irgendwann mit C# weitermachen.

Allerdings benutze ich inzwischen auch Plum Tree als zweiten Stammbaum, dort stehen fast alle diese Daten auch drin.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

lunalumi, das ist bestimmt total schön das alles dann später mal nach zu schauen:up: aber diese arbeit:ohoh:...ich wünschte ich hätte auch sowas, aber das macht ja keiner für mich...:lol:
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Ursprünglich hatte ich ja die Ambition, auf der Grundlage ein eigenes Stammbaum-Tool zu entwickeln, mit allen Daten die mir wichtig sind... Leider ist das nie was geworden. Ich bin mit Plum Tree eigentlich sehr glücklich, mir fehlt nur so eine "Nachfahren"-Ansicht, bei der ich praktisch sehen kann, welche Cousins ein Sim hat. Trotzdem ist es grade für so "wer hat Merkmal X" Fragen sehr praktisch, so etwas zu haben.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ja das stört mich beim plum-tree, deshalb hab ich ahnenblatt, wie gesagt da hätte ich auch noch die angeheirateten familien mit einpflegen können, ich glaub da gibts gar kein limit bei der verästelung...:)
 
  • Danke
Reaktionen: lunalumi

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Deshalb bin ich von der Pum Tree App weg - Nebenstränge sind nicht möglich, ohne einen komplett neuen Stammbaum zu erstellen. :/


Geburts- und Todestag bezieht sich dann auf den realen Tag?
Interessant finde ich das ja. Ich bin eigentlich ein totaler Archivierungsfreak, es scheitert aber aktuell sogar schon an meiner Faulheit, dass ich auch nur Merkmale in den Stammbaum eintrage (und an der Frage, ob nun auf Englisch oder Deutsch :D). Man hat zwar diese Punkte nicht expizit bei familyecho, aber es würden sich passende Felder für finden.


Bei der Vererbung bin ich auch oft unschlüssig, wie ich das handhaben soll.
Am liebsten würde ich da einfach das nehmen, was mir das Spiel ausspuckt. Da ich aber auch CC Skins nutze, klappt es nicht, dass die Kids eine Mischfarbe bekommen. Sie haben meist entweder Mamas oder Papas Hautfarbe. :/
Das gleiche oft bei der Haarfarbe. Nur Augenfarbe kann ich meist so belassen.
Ich weiß allerdings auch nix von dominanter und rezessiver Vererbung in Sims 2 - so tief war ich da nicht in der Materie drin. ^^


Auf "Rang" hast mich jetzt schon neugierig gemacht
^^ Was steckt da dahinter?

Wenn ihr eure Townies nicht altern lasst ... stört euch so gar nicht, dass die Kinder eurer Kinder noch die selben Townies im Park treffen, wie ihre Großeltern zu ihren Jugendzeiten? :D
Das hat mich ja arg gestört, weshalb meine Townies auch eben Mitaltern. Aber ich beobachte auch da sooo gerne die Vererbung, dass mich die Arbeit dahinter gar nicht stört. :D Deshalb sind aber die Townies auch bewusst gewählt und ausgesucht.

Wo Kuroi die Welten erwähnt:
Ich habe in fast jeder Welt einen Haushalt (Ausnahmen sind die Promenade, die Vampirwelt und New Crest - in die Vampirwelt wird aber irgendwann sicher noch einer hinziehen und New Crest ist voll mit Townies, kann aber sein, dass ich da auch irgendwann Platz schaffe für einen gespielten Haushalt). Die Nachfahren werden auch in ihrer jeweiligen Welt bleiben. So hole ich mir auch Abwechslung darüber, dass ich mit den Haushalten in unterschiedlichen Welten spiele. Ich hätte mich sonst nicht entscheiden können.
Ansonsten sind die Welten schon insofern miteinander verknüpft, dass ich bestimmte Communitylots nicht in jeder Welt habe. Geht es in den Park, ist es immer der Willow Creek Park. Es gibt in allen Welten auch nur einen Spielplatz, ein Fitnessstudio, nur eine Karaokebar (die ist zB in Windenburg) nur einen Club (Oases Springs), nur eine Schule pro Schultyp (New Crest).
Außer Restaurants, da hab ich ein paar mehr und etwas verschiedenere im Typ.
Ich bin ein Baumuffel und Entscheidungsneurotiker. So quäl ich mich nicht mit der Frage, wo es hingeht und muss auch nicht allzuoft entscheiden, welche Gebäude aus der Galerie ich mir hole. :D
Und ich mag wiederkehrende Orte, wir gehen ja auch zumeist in das immer selbe Kino. :)
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Ambinas

Member
Registriert
September 2012
Geschlecht
w

Boah, das ist ja echt mega interessant hier mitzulesen. :read:
Wenn ich meine Spielweise dagegen angucke...:lol:

Ich spiele eine Familie so lange, bis sie mir langweilig wird (meist schon in der 3. Generation :lol:) und spring dann zur nächsten.

Spannend, oder? :lol:

Aber ich habe mir ganz fest vorgenommen, aus meiner derzeitigen Familie eine Generationsfamilie zu machen. :up:
Wie lange ich da Spaß dran hab - mal sehen. %)

Aber dann muss ich ja aufjedenfall die Nachbarschaft mitaltern lassen und mir den MC Commander für Story Progression holen.
(funktioniert das dann genau wie in Sims 3?)

Oder ich müsste halt rotierend spielen, aber das ist glaube ich nichts für mich. %) Mal sehen, wie ich das dann am besten mache.

Wenn ich die Nachbarschaft mitaltern lasse, pflanzen die sich ja nicht selbständig fort (...oder?)
Hatte das noch nie angeschaltet und von daher 0 Ahnung. :schäm:
 
Zuletzt bearbeitet:

natt i nord

Member
Registriert
Oktober 2006
Ort
Greifswald
Geschlecht
w

Derzeit läuft es bei mir so, dass ich mir aus den Kindern meiner Sims eins raussuche (manchmal kann ich mich nicht entscheiden, dann bleiben zwei im Haushalt und ich gucke, für wen mir zuerst Heiratsmaterial über den Weg läuft :D). die übrigen Geschwister fliegen mit Erwachsen werden raus und werden in einen eigenen Haushalt verfrachtet, der dann als ungespielt markiert wird (manchmal nehmen sie auch gleich die Eltern mit, wenn die mir derweil langweilig geworden sind bzw. ich mehr Platz im Haushalt brauche :glory:) und dann heiraten die Kinder, bekommen selbst welche und dann geht das Spiel von vorn los. :D
Ich hab versucht rotierend zu spielen, aber irgendwann finde ich irgendwo einen Lieblingssim und den will ich dann nicht unbeaufsichtigt lassen... :lol:
 

Frée

Member
Registriert
September 2004
Geschlecht
w

Ambinas: Du brauchst nicht unbedingt eine(n) Mod, damit sich die ungespielten Sims fortpflanzen. Mit dem cas.fulleditmode Cheat kannst du die Sims im CAS verheiraten und ihnen auch Kinder hinzufügen.

Ich spiele rotierend. Im Moment sind es ca. 15 gespielte Familien, viele davon original Familien, z.B. Grusel, Landgraab, Lothario, Caliente, Straub. Ich mag es, mir Geschichten auszudenken und sie dann zu "erspielen".
Außerdem haben meine Sims seit Sims 2 oft Nachnamen aus Flora und Fauna. Meine damalige Nachbarschaft hieß Gänseblümchen. Familie Maiglöckchen gab es schon bei Sims 2, und 2015 habe ich mit einem fiktiven Nachkommen, den es in Sims 2 nicht gab, wieder gestartet. Familie Salamander habe ich in Sims 3 gehabt, aufbauend auf einen Sim, der mein erster Sim bei Sims 1 war. Ansonsten gibt es noch die Familien Blaubeere, Niedlich, Mücke, Honig, Koriander...
Die Vornamen sind oft traditionell Alliterationen (z.B. Hugo Honig, Bero Blaubeere, Marlene Maiglöckchen), aber es gibt auch Familien mit eigenen Traditionen, z.B. Namen aus der Mythologie (bei den Grusels) oder bestimmte Endungen (-ina bei Nachkommen von Nina und Dina). Auch Townies haben oft Alliterationen im Namen, z.B. sind die Honigs und die Korianders ungespielte Townies, die aber in der Welt leben. Manche Townies bekommen auch Namen, der etwas mit ihrem " Beruf" zu tun haben. So ist eine Townie-Anglerin zu Wanda Wassermann geworden, die Putzhilfe heißt Susi Swiffer und die Gärtnerin Babettchen Buschig.

Momentane Spielpläne:
Zwei Vampire, Glyzinda Straub, Schwester von Vlad, und ihr Mann Amythaon Aglaia, werden auf tragische Weise versterben. Amythaon ist Dschungelforscher und stirbt (hoffentlich?) an einem Fluch, Glyzinda begeht daraufhin Selbstmord in der Sonne. Zurück bleibt Tochter Alekto Aglaia mit ihrem Onkel Vlad und ihrer Tante Persephone (Aliengeist, Amythaons Schwester). Mit Alekto möchte ich die Errungenschaft "schwarze Witwe" erspielen, also fünf Ehepartner überleben. Persephone heiratet irgendwann einen Landgraab-Lothario-Grusel-Enkel, Phineus Grusel, den Alekto in einen Vampir verwandelt.

Außerdem möchte ich Sophia Landgraab (Enkelin von Malcolm) an Kugelfisch sterben lassen. Ihr erstes Essen als Kleinkind war Sushi und sie ist sehr verwöhnt und sehr reich. Ich dachte, das passt irgendwie. Aber momentan ist sie junge Erwachsene, sie darf noch Rentner werden. ;)

Keine Angst, sonst ist meine Spielweise eher heppideppi. Alle sind verheiratet, glücklich, früher oder später sehr wohlhabend und sterben erst durch hohes Alter.

:hallo:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

@lunalumi: wie handhabst du das mit der vererbung genau? man kennt ja das system aus sims2, aber sims4 hat ja allein schon viel mehr farbmöglichkeiten bzw versch. brauntöne die ja allesamt mehr dominant als rezessiv sind
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Deshalb bin ich von der Pum Tree App weg - Nebenstränge sind nicht möglich, ohne einen komplett neuen Stammbaum zu erstellen. :/

Ja, streckenweise nutze ich wie Birksche auch das Ahnenblatt für eine schnelle Übersicht.

Geburts- und Todestag bezieht sich dann auf den realen Tag?

Die beziehen sich auf den Spieltag. Ich dokumentiere jeden Tag einzeln, was sich in inzwischen knapp 15GB Bildern niederschlägt, daher kann ich so leichter zuordnen wer wann und vor wem gestorben ist. Theoretisch kann ich sogar Datenbankabfragen machen, bei denen ich Partner in einem bestimmten Altersradius suche.


Ich weiß allerdings auch nix von dominanter und rezessiver Vererbung in Sims 2
Sims 2 hatte 5 Augenfarben (Braun und Dunkelblau dominant, Grau, Grün und Hellblau rezessiv) und 4 Haarfarben (Schwarz und Braun dominant, die sich nach den Regeln von Mendel, wie ich sie damals grade in der Schule hatte, weitervererbt haben. So konnten rezessive Farben wie das blonde Haar teilweise über Generationen verschwinden und dann wieder auftauchen (ohne neue Sims in den Genpool zu nehmen) weil sie eben nur verdeckt vorhanden waren. Da gab es auch eine sehr tolle Übersichtstabelle:
http://www.danis-sims-welt.de/include.php?file=content/sims/vererbung3.html
Leider sind die Bilder inzwischen verschwunden.

Für mich wäre es schade, wenn Gene einfach aufgrund von Würfelglück komplett aus meiner Nachbarschaft verschwinden und die Auswahl so immer geringer wird.

Auf "Rang" hast mich jetzt schon neugierig gemacht
^^ Was steckt da dahinter?

Ich habe mich bei meinem Projekt an den Regeln mehrerer Challenges bedient und die wild durcheinandergewürfelt, darunter auch die "Kingdom Challenge" die es mal für Sims 2 gab. Die Challenge geht von 10 Paaren aus (1 König, 2 Adel, 3 Kaufmänner und 4 Bauern), die die komplette Bevölkerung einer Stadt stellen (und ihre Kinder nur untereinander verkuppeln). Ziel ist es, dass dabei kein Familienname ausstirbt, während nach verschiedenen Einschränkungen verkuppelt wird, so dürfen Königskinder natürlich nur Adelige heiraten, Adelige dann Könige oder Kaufmänner usw. Jeder Stand bekommt eine zugewiesene Genetik (Haar- und Augenfarbe), und die Gene der Königsfamilie sollen am Ende gemeinsam bei einem Bauernkind auftauchen. Ich habe z.B. nur bei meiner Königsfamilie eine bestimmte hellgrüne Augenfarbe, die für mich rezessiv ist. Aus Gründen von Dummheit ect liegt aber mein zweites einzigartiges Gen, die hellblonden rezessiven Haare, bei einer der Adelsfamilien -.-

Allerdings gibt es bei mir inzwischen einige Sims, die aus den Regeln herausfallen (Alienkinder), die mit dem Rang 5 herumlaufen. In die Kategorie kann ich später auch neue Familien einheiraten, wenn mir irgendwann danach sein sollte.

Wenn ihr eure Townies nicht altern lasst ... stört euch so gar nicht, dass die Kinder eurer Kinder noch die selben Townies im Park treffen, wie ihre Großeltern zu ihren Jugendzeiten? :D

Townies sind für mich nur Hintergrundrauschen. Meine Kids spielen stets mit anderen Kids meiner eigenen Bevölkerung, mit denen sie auch ihre Gruppen bilden. Dank regelmäßiger Löscharbeiten und einigen Mods sehe ich tatsächlich hauptsächlich eigene Sims und so gut wie keine fremden Kinder und Teens im Park, die meisten Townies sind Verkäufer oder Gärtner, mit denen ich kaum interagiere.

Ich habe in fast jeder Welt einen Haushalt [...] Ansonsten sind die Welten schon insofern miteinander verknüpft, dass ich bestimmte Communitylots nicht in jeder Welt habe

Ich habe jeder Welt ein bestimmtes Motto gegeben, und ziehe für die Abwechslung auch passende Sims stets in die Motto-Stadt. Windenburg ist meine Standart-Hauptstadt (ich liebe diese Stadt), Oasis Springs ist eine Mischung aus technischem Silicon Valley und militärischem Merkwürdighausen, die Vororte von Willow Creek beherbergen ärmere Sims, die reicheren Viertel Verbrecher und reiche Seniorengemeinschaften. In San Myshuno leben junge Studenten ohne geerbtes Haus, Politiker und Großstadtvampire, Newcrest bietet winzige bis riesige Familienhäuser und Brindleton Bay ist noch unbesiedelt. Nur Familienerben dürfen niemals umziehen, auf ihrem Stammsitz gibt es einen Keller oder anderen Raum, in denen alle Urnen und Fotos ihrer verstorbenen Verwandten gelagert werden.

Viele Gemeinschaftsgrundstücke sind entweder einzigartig oder auf einen besonderen Zweck zugeschnitten, so würden die Sims, die den populären Windenburger Nachtclub nutzen, nicht besonders gern in der Krypta (ebenfalls Nachtclub) herumhängen. Brindleton hat ein tolles kleines Kunstmuseum, das von Willow Creek werde ich zu einem Archäologiemuseum umbauen.

@lunalumi: wie handhabst du das mit der vererbung genau?

Die beiden Blondtöne und die beiden Rottöne (leuchtend rot und bananengelb mag ich nicht) sind für mich rezessiv, beide Brauntöne und Schwarz dominant. Bei den Augenfarben habe ich es simpel gehalten und die braunen Augenfarben als dominant genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kutti

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

timida...bei mir sind townies nur erwachsene singles, das hab ich im MC so eingestellt und falls dann doch mal eine familie gespawnt wird, wird die sofort gelöscht...ich könnte das was du beschreibst mit den kindern gefühlsmässig nicht haben und ohne wohnsitz kinder, nee...geht gar nicht:)
Ambinas....genau wie Free sagte mach ich mir den fortlauf der geschichte selbst, denn ich möchte selbst bestimmen wer wen heiratet und wieviel kinder, welches geschlecht und wo sie wohnen...nur meine eigene direkte familie wird schwanger und da ist mir dann auch egal ob mädchen oder junge, direkte familie heisst die geschwister meines sim mit dem ich meinen clan jeweils weiter spiele
dadurch hab ich immer ausgewogene und genug kks, kinder und teens in der welt...
was ich noch nicht erzählt habe ( glaube ich ) da werden wieder einige sagen: oi ist das laaangweilig..:lol:...ich bleibe immer im gleichen haus, d.h. wenn das kind mit dem ich weiter spielen will seinen partner hat und mit dem zusammen zieht bleibt es im elternhaus, die eltern ziehen aus und die geschwister auch, wenn sie altersmässig soweit sind, sonst bleiben sie noch bis sie gross sind und einen partner haben...ich habe also die ganzen jahre jetzt eigentlich nur in 2 häusern gelebt, denn ich hatte oder habe immer noch -da darf keiner einziehen- ein grosses haus in Oasis springs und ein stadthaus bzw. penthouse in der grossstadt, da hab ich auch 2mal gewohnt, ich bin zwar jetzt nach BB gezogen hab aber das penthouse mitgenommen...hihi...und jetzt kommt ihr...=):hallo:
 
  • Danke
Reaktionen: Ambinas und Frée

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Ah okay, ja ist dann eben doch scheins auch eine Frage der Begrifflichkeit.
Für mich sind ja Townies eben alle Sims, die ich nicht spiele. Von den Townies ist keiner generiert, die sind wie gesagt bewusst gewählt, also sozusagen auch "meine Sims" (ich hab halt wenige EA-Haushalte noch behalten, weil ich die cool fand). Das IST meine Bevölkerung. ^^ Ich spiele ja aktuell nur 5 Haushalte. Das wäre bissl mager, wenn ich sonst niemanden beachte. :D
Die Townies wohnen auch fast alle irgendwo (die meisten eben in New Crest). Das sind zB auch Geschwister von meinen gespielten (nicht im Spiel geborenen) Sims.
Nur ServiceNPCs sind heimatlos (müssen, weil sie sonst ersetzt werden und gerade bei zB der Nanny mag ich es, wenn das immer der selbe Sim ist in einer Familie).
 
Zuletzt bearbeitet:

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

@lunalumi: Bin gerade verwirrt, schockiert und was noch alles. Verstehe ich das jetzt richtig, dass es in Sims 4 keine Generationen übergreifende Vererbung mehr gibt wie in Sims 2 ?

Mach mich nicht schwach :zitter:

Dann muss ich mir ja jetzt für alle Sims auch die Augen- und Haarfarbe aufschreiben und diese auch noch auswürfeln :argh:

Das fand ich in Sims2 immer so schön, wenn ich zwei dunkelhaarige Eltern hatte und dann ein blondes Kind herauskam, weil die Großeltern oder Urgroßeltern blond waren.
 

Ambinas

Member
Registriert
September 2012
Geschlecht
w

Wie, wirklich? Enkelkinder erben nichts von ihren Großeltern? :Oo:
(Bin nicht so die Generationsspielerin, deswegen erstaunt mich das gerade)

Das ist ja schade. Vorallem ging das doch in den Vorgängern?! :confused:
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

nein, das stimmt nicht, ich hatte schon öfter kinder die wie ihre grosseltern aussahen oder wenigstens was von denen hatten...jetzt z.b. Emil, mein teeny-sohn, hat nix von seinen eltern dafür aber von Oma... :)

timida nochmal zu den townies...ist echt schwierig mit den ganzen begriffen...;)...meine townies sind eigentlich auch alles promis von mir erstellt oder aus generierten verändert habe, meist sind das rest.-angestellte, die ja gebraucht werden oder jetzt die einwohner aus dem dschungel, die hab ich alle soweit überarbeitet, dass sie gut aussehen... sie sind also entweder in rollen oder wie gesagt auf warteschleife um mal zum einsatz als ehepartner zu kommen, dann gibts noch den anderen teil townies das könen auch erw. ehepaare sein, die kinder bekommen hatten, die schon erw. sind und die ich dann wieder zu townies gemacht habe weil ich sie als promis nicht einfach wegsterben lassen möchte...
mit einem wort ich kümmer mich um alle sims in der welt, nur die einen altern mit und die anderen nicht ( oder noch nicht)...:hallo:
 

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

:scream:
Ich habe gerade wie wild Genetik-Experimente im CAS gemacht und hatte bei gefühltem 100 mal Würfeln nie ein Enkelkind mit der anderen Großeltern-Haarfarbe. Ich hatte jeweils Großeltern schwarz/blond und braun/blond mit Kindern 1. schwarz und 2. braun. Wenn diese dann ein Kind haben sollten, hatte das immer schwarze oder braune Haare. Aber niemals blond. Umgekehrt (Kinder beide blond) hatten die Enkel dann auch nie schwarze oder braune Haare.

Das ist doch zum Heulen. Ich will ja nachher nicht lauter Sims mit der gleichen Haarfarbe rumlaufen haben. Kann natürlich auch Zufall beim Würfeln gewesen sein.

Hat denn irgendjemand ein Enkelkind mit einer Haarfarbe der Großeltern ?
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

gehts hier nur um die haarfarbe? ich dachte es geht um das aussehen allgemein, mein als beispiel gegebener teen hat braune haare, sein vater ist dunkelblond, seine mutter braun, die oma ist auch braun, opa dunkelblond, opa und oma mütterlicherseits schwarz...( oder die letzte oma ist dunkelbraun weiss ich jetzt nicht so genau) ist das denn nicht egal? die haarfarben kann man doch ganz leicht ändern..z.b. hatte der vater des teens eigentlich auch braune haare, hab ihn aber umgefärbt weil er besser dunkelblond aussieht...ansonsten vererbt sich bei mir immer das dunklere der haarfarben...ich achte bei ähnlichkeiten auf die gesichtszüge und auf die augenfarbe, das sind sachen die ich auch nicht verändere bei meinem nachwuchs aber augenbrauen und haarfarbe schon...:)
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
ist das denn nicht egal? die haarfarben kann man doch ganz leicht ändern..

Also ich fand es immer ganz toll und spannend da die Vererbung zu beobachten, und habe das auch in mein Projekt eingebunden. Da frei nach Schnauze die Haarfarbe zu ändern fände ich doof. Und mit der Zeit immer mehr Farben zu verlieren eben auch. An den Gesichtszügen ändere ich ja auch nichts (nur an den Augenbrauen, weil da keinerlei sinnvolle Vererbung stattfindet sondern ein Zufallsprinzip).

Es ist halt wie immer die Sache, was einem persönlich wichtig ist.

Nach etlichen Versuchen im CAS habe ich für mich festgestellt, dass die Eigenschaften der Großeltern keine Rolle spielen, und das fand ich sehr schade.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

Mir war es immer sehr wichtig, dass es bestimmte Dinge gibt, die ich nicht beeinflussen kann. Klar kann man die Haarfarbe ändern. Aber es ist ja im realen Leben halt auch so, dass man mit seiner Haarfarbe geboren wird und die wenigsten Menschen ihr Leben lang zur Tönung greifen. Natürlich ist die einfache Mendelsche Vererbung auch nicht wirklich richtig, aber besser als nur Mutter und Vater als 50:50 Gen-Pool zu haben.

Genau dieses "Nicht-alles-beeinflussen" wie es einem gerade am besten gefällt, macht es für mich auch spannender. Daher ja jetzt auch mein Generator, der mir die Eigenschaften und Bestreben und Beruf auswürfelt. Ich finde es spannend, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich oft genug Fluchen werde :D

Aber es ist so schade, dass man jetzt bei der Haarfarbe nicht mehr wirklich überrascht werden kann, wenn das Baby zum Kleinkind wird. Ich weiß noch, dass ich mich in Sims 2 immer total gefreut habe, wenn da mal ein blondes Kind durch die Großeltern-Gene durchkam.

Ich bastel jetzt gerade an einem Makro, dass mir für die jeweilige Generation die möglichen Verpaarungen rausschmeißt, damit ich es da etwas einfacher habe. Da muss ich jetzt irgendwie mal die Augenfarben und Haarfarben mit einbauen und dann halt immer manuell anpassen. Ich mag sowas eigentlich gar nicht, daher spiele ich auch immer ohne Mods und ohne Cheats, mit denen ich richtig in das Spielgeschehen eingreifen würde. Davon abgesehen ist es dann auch echt viel Arbeit, immer alles artig zu dokumentieren. Normalerweise hatte ich immer nur den Namen für den Stammbaum aufgeschrieben. Ach Menno... schade, schade :heul:.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ja ich seh das so, haarfarben und augenbrauen kann man auch schnell im RL ändern, aber die gesichtszüge und augenfarben nicht...ich änder die haarfarben auch erst ab teen, aber selten, sehr, sehr selten..ich glaub sogar erst 2mal, wenn ich recht überlege...das 1. war bei den drillingen, da sahen 2 sich sowas von ähnlich, dass ich sie nicht auseinanderhalten konnte, so hab ich einem von ihnen dunkelbraune haare, statt dunkelblond gegeben, das war noch zu den zeiten da wurden meine kinder alle dunkelblond, selbst wenn ein dunkelhaariges elternteil dabei war, das 2. mal war mein jetziger sim-vater, für seine gesichtszüge war braun einfach zu hart und da sein vater ja dunkelblond war...was solls...;)
andersrum spiegelt sich die ähnlichkeit doch nicht nur in den haaren, da sind mir die gesichtszüge viel, viel wichtiger, gerade die sind für mich so interessant zu verfolgen...hab schon einige male gedacht...wie? wieso sieht das kind jetzt so aus, bis mir dann die ähnlichkeit zum opa auffiel oder so...:nick:
ausserdem gibts mMn. viel zu wenig abgestufte haarfarben im spiel, guck dir mal den schritt von dunkelblond zu braun an, dieses gelb und orange kann man sowieso vergessen, vorallen dingen das gelb...:)
 

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

Was die Abstufungen von Blond zu Braun betrifft, gebe ich Dir Recht. Das ist mehr als mau. Ich finde auch, dass es eigentlich gar kein wirkliches Dunkelblond gibt. M.E. ist das Hellblond, Blond, Gelbblond. So ein richtiger Straßenköter fehlt da iwie :naja:

Vor dem gelbblond gruselt es mir auch. Da überlege ich noch, ob ich es nicht aus der Wahrscheinlichkeit rausnehme, weil es einfach so gruselig aussieht.

Umfärben mache ich auch manchmal. Dann aber nur die Specialfarben (untere Reihe). Das sind dann für mich die Leute, die sich die Haare tönen :D


@lunalumi: Wie genau handhabst Du das mit der Vererbung. Also wie gehst Du da mit der Wahrscheinlichkeitszuordnung genau vor ? Ich überlege gerade, ob ich die einfache Mendelsche Vererbung um die Farbabstufungen kombiniert mit Wahrscheinlichkeiten erweitere. So hätte ich dann quasi am Ende ein Gen-Paar und die tatsächliche Farbe (die dann auch eine Abstufung sein kann).
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
@lunalumi: Wie genau handhabst Du das mit der Vererbung. Also wie gehst Du da mit der Wahrscheinlichkeitszuordnung genau vor ?

Derzeit würfle ich die per 50-50-Chance aus, also:
- welche Farbe der Mutter
- welche Farbe des Vaters
- falls gleichwertig, welche ist aktiv

Also drei mal würfeln. Ich nehme die "harten" Zahlen, das vererbte Braun 3 ist auch tatsächlich Braun 3. Allerdings werden die Rang 5 Kinder (die nicht kritisch für mein Genetik-Experiment sind) eine Mutantenchance (5-10%) bekommen, also dass statt Braun 3 auch ein ähnlicher, anderer Braunton gewählt werden darf. So kann ich eventuell weitere Farben, die neu hinzukommen, in meine Nachbarschaft aufnehmen.

Ein gescheites Dunkelblond würde ich mir beispielsweise auch wünschen. Und ein Kastanienrot, welches ein bisschen dezenter ist als die vorhandenen Rottöne. Und ein Hellbraun, dass weniger nach *** aussieht. Auch das Hellblond könnte für mich durchaus überarbeitet werden...

Es gab da eine recht schöne Kollektion an Recolors von allen Haaren im Grundspiel und den EPs, die bei mir aber leider nicht so wie gewünscht funktioniert haben.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

meine güte, ihr machts aber auch spannend...:lol:

aber ja, das braun ist wirklich *ähem*, die untere reihe kommt mir nicht ins haus...ausser das graubraun und grauschw. da ärgert mich auch, dass es kein blondgrau gibt..das original grau ist ja auch der hammer, bei meinen eigenen frisuren hab ich dabei das random abgestellt, bei den unnatürlichen farben sowieso, sodass townies gar nicht erst mit grau oder blau usw. rumrennen...:)
 

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

Danke für die Info lunalumi :)

Ich habe mir jetzt für die Haarfarben folgendes überlegt:

Ich habe die Farben in 3 Kategorien eingeteilt (Schwarz/braun, Rot, Blond). Innerhalb der Kategorie stufe ich ab nach Helligkeit. Dabei sind schwarz/braun dominant ggü rot und blond und rot ist dominant ggü. blond.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine der vererbten Elternfarben (das kann auch die Rezessive eines Elternteils sein) zum Tragen kommt liegt bei 85 %. Von diesen 85 % entfallen dann 75 % auf die dunklere Haarfarbe und 25 % auf die hellere Haarfarbe (Ausnahme: zwischen den Tönen liegen keine weiteren Farbtöne, dann gilt direkt 75:25). Dann kommen die Farben die zwischen diesen beiden Haartönen liegen: Da dann die, die direkt neben der dunkleren Elternfarbe liegt mit 15%*85%*75% und die, die neben dem hellen Ton liegt mit 15 %*85%*25%. usw.

Ähnlich mache ich es auch bei den Augenfarben.

Jetzt muss ich das nur noch in Excel umsetzen :argh:. Ich bin ja faul ;) und daher muss das mit einem Klick auf einen Button erledigt werden.
 
  • Danke
Reaktionen: lunalumi

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Wow, wenn jemand was in Excel zur Vererbung fertig bringt, wo ich nur einen Button drücken muss und mir wird unter Berücksichtigung der Vorfahren ausgewürfelt, welche Haarfarbe (eventuell auch Augenfarbe) das Kind haben soll, wäre ich dankbar, wenn derjenige das teilt. :D

Ich steig da nämlich nur mehr schlecht als recht durch und beneide euch klugen Köpfe dafür. :)
 

jadzia-dax

Member
Registriert
November 2007
Alter
46
Ort
Flensburg
Geschlecht
w

Ich melde mich bei Dir, wenn es fertig ist :)
 

Philea

Newcomer
Registriert
April 2018
Hallo zusammen :)

Ich bin noch recht neu hier und bin beim stöbern auf diesen Thread gestoßen. Sehr spannend, wie unterschiedlich jeder spielt.
Das Spielen mit nur einer Familien über mehrere Genertionen hab ich einige Male probiert, aber das wurde mir irgendwann immer langweilig (bin nie über die 2. Generation hinausgekommen :schäm: )
Nun habe ich mir vorgenommen mir eine eigene Nachbarschaft aufzubauen und es würde mich sehr interessieren, wie ihr das gemacht habt. Habt ihr erst alles bebaut und besiedelt oder nur mit wenigen Familien angefangen und nach und nach alles aufgebaut? Funktioniert letzteres überhaupt oder fehlen einem dann wichtige NPC-Sims? Und habt ihr auch alle nicht sesshaften Sims selbst erstellt oder die von EA generierten gelassen?

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein wenig von euren Erfahrungen berichten würdet :)

LG Philea
 

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Ich habe sämtliche EA-Townies gelöscht und die Nachbarschaft mit einem guten Grundstock dann selbst besiedelt. Die Sims sind teils selbst erstellt, ein großer Teil kommt aber aus der Galerie.
Häuser haben sie nach und nach bekommen. Bzw. ein Teil wurde einfach in die bereits bestehenden verschoben.
Ich baue echt nicht gerne - die meisten meiner Häuser stammen also auch aus der Galerie. Meist kriegt ein ungespielter Haushalt "sein" Haus, wenn ich vorhab die zu besuchen.

Ähnlich ist es mit Gemeinschaftsgrundstücken: die platziere ich (also hole sie aus der Galerie :D) sobald ich ein solches benötige.

NPCs werden einfach generiert, wenn sie benötigt werden. Als fehlen werden sie dir nicht.
Ich merk mir dann meist, welcher generierte Sim für welche Rolle ist (zB beim Postboten) und lasse ihn, bearbeite ihn aber. So rennen dann auch in den ServiceRollen "meine" Sims rum.
Ich markeire die auch gesondert (schreib ihre Rolle in der Haushaltsverwaltung dazu), damit ich sie nicht ausversehen lösche oder irgendwo einziehen lassen - das würde nämlich den Verlust ihrer Rolle bedeutend und dafür eine Neugenerierung.
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein wenig von euren Erfahrungen berichten würdet :)

Ich habe die Nachbarschaften größtenteils im Originalzustand gelassen und nur gelegentlich ein neues Haus platziert. Alle EA-Originale habe ich rausgeworfen und durch 12 eigene Familien ersetzt, mit denen ich rotiere.

Bei den NPCs/Townies wird ja immer recht viel nachgeneriert, auch wenn ich versuche das einzudämmen. Ich habe versucht eine Anzahl an Service-NPCs umzustylen, aber dauerhaft bekomme ich die selten als Personal (leider). Deshalb korrigiere ich bei neu erstellten Service-Sims ein bisschen nach und miste ab und an aus.
 

Lyria

Member
Registriert
August 2004
Geschlecht
w

Ich weiß nicht, ob ich das schon geschrieben habe, aber ich habe gerade alle Häuser und Sims gelöscht und baue jetzt Häuser und Familien aus Sims2 (v.a. Grundspiel) sowie Familie Neuerlinger aus Sims1 nach. Vorher im wohl kaputten Spielstand (diesmal war es nicht meine Dummheit ;) sondern ein bekannter Bug) habe ich nur mit den vorgefertigten Sims4-Sims gespielt.
Selbst wenn man die neugenerierten Sims alle löscht (Service), ist das nicht so schlimm, dann werden die eigenen Sims übernommen für unverzichtbare Tätigkeiten.
 

Philea

Newcomer
Registriert
April 2018
Also erstmal vielen Dank für eure Infos, wie ihr das gemacht habt :)

@Timida: eigentlich hätte ich mal Lust nur eigene Sims und Häusesr zu benutzen, aber soviele hab ich gar nicht erstellt, dass ich damit alle Nachbarschaften ausstatten könnte und Bauen tue ich eigentlich auch nicht gerne, was aber zu einem nicht unerheblichen Teil daran liegt, dass ich mit dem Baumodus so meine Probleme habe. Und das kann ja mit Übung nur besser werden ;) :)

@lunalumi: so hab ich es bisher auch gemacht, aber ich find die meistens Häuser von EA echt häßlich, vor allem in Willow Creek, und ärgere mich dann oft wenn ich da bin, gerade auch bei den Gemeinschaftsgrundstücken. Ja, ich miste die Townies auch regelmäßig aus, da werden echt viele generiert, selbst wenn man schon selbst Dutzende angesiedelt hat.

@Lyria + nena: das ist auch eine spannende Idee und man muss nicht groß überlegen, was für Familien - also wieviel Personen und in welchem Alter - man sich erstellt.

Ursprünglich hatte ich ja vor, einfach in Sun Myshuno in den Apartments zu beginnen und dann so, wie die Familien sich verändern (heiraten, Kinder kriegen, WGs gründen, mehr Geld haben) in eigene Häuser ziehen zu lassen. Aber die Stadt ist ja momentan so verbugt, dass sie kaum spielbar ist... :rolleyes:

LG Philea
 

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Ursprünglich hatte ich ja vor, einfach in Sun Myshuno in den Apartments zu beginnen und dann so, wie die Familien sich verändern (heiraten, Kinder kriegen, WGs gründen, mehr Geld haben) in eigene Häuser ziehen zu lassen. Aber die Stadt ist ja momentan so verbugt, dass sie kaum spielbar ist... :rolleyes:

Echt? Inwiefern?
Ich spiel da aktuell absolut ohne Probleme. :confused:
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

das machen die sims ja nicht von alleine: heiraten, kinder kriegen, geld verdienen...weisst du das? meinst du das mit verbugt? denn eigentlich ist die stadt nicht verbugt, da war mal was mit den festivals aber das ist ja auch nicht mehr, bzw. wenn man solange da bleibt wie die festivals dauern wird auch alles abgeräumt, ich war erst gestern wieder auf dem spice-festival...und auch der flomarkt funktioniert wieder, da war ich nämlich auch vor kurzem...:hallo:
 

Philea

Newcomer
Registriert
April 2018
Ja, das weiß ich, dass die Sims das nicht alleine machen, außer man benutzt eine entsprechenden Mod :) Das meinte ich auch nicht, sondern es gibt da momentan einen Bug, dass Einrichtungsgegenstände wie Computer, Fernseher, Stühle etc. einfach verschwunden sind, wenn man zuvor ein anderes Apartment besucht hat und dann zurückkommt. Aber wie ich gerade bei crincrict sehe, ist der inzwischen wohl behoben worden. Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen :schäm: Also vergesst einfach, was ich gesagt hab :)
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

hättest du mal gleich gesagt was da verbugt sein soll, bräuchten wir nicht zu rätseln und hätten dir das auch sagen können, dass das (hoffentlich) gefixt wurde...;):)
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten